Neue HU für kleines Geld gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
f4keeee
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mai 2018, 18:36
Hallo,

fahre nen etwas älteren Golf 5, wo noch das Standardradio eingebaut ist und auch entsprechend die Standard-LS.

Siche was feines, aber nicht zu teures, das Bluetooth hat, damit ich Musik vom Handy abspielen kann.

Kann auch was gebrauchtes sein.


Am liebsten wäre mir Doppel Din, da das aktuelle auch 2 Fächer einnimmt, aber das wäre wihl zu teuer, oder?

Budget: 100-150€(je günstiger, desto besser)

Mit freundlichen Grüßen
st3f0n
Moderator
#2 erstellt: 02. Mai 2018, 18:55
Ich hoffe du bedenkst, dass du ein CAN Bus Interface benötigst: Klick
Läuft bei mir seit bald 5 Jahren ohne Probleme.

Meine Empfehlung bezüglich Autoradio im günstigen Bereich: Pioneer MVH-X580BT
Kriegt man für unter 100€ und bietet mit Bluetooth, Aux, Freisprecheinrichtung, Aktive Frequenzweichen und so manch anderem, das, wofür man bei anderen Herstellern gerne mal das doppelte bezahlt.

Es gibt auch Radioblenden bei welchen ein Fach beiliegt, welches in die offene Stelle im Radioschacht gesteckt wird.
f4keeee
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Mai 2018, 19:57
Danke, das mit dem extra Kabel hatte ich nicht bedacht - Danke für den Hinweis. Möchte eins gebraucht erwerben, worauf muss ich dabei achten?

Dann werde ich beides in naher Zukunft kaufen.

Ist da sonst noch etwas, was ich für den Umbau benötige?

LG


[Beitrag von f4keeee am 02. Mai 2018, 20:08 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 03. Mai 2018, 08:26

f4keeee (Beitrag #3) schrieb:
. Möchte eins gebraucht erwerben, worauf muss ich dabei achten?



Sollte eigentlich logisch sein:

Das Du es in EINGEBAUTEM Zustand auf ALLE Funktionen testen kannst.

98% aller Radios werden aber ausgebaut verkauft.
Und kosten um die 50EUR
So kannst Du überhauptnix prüfen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-autoradio-bluetooth/k0

Für wenig mehr bekommst auch ein NEUES Radio das BT kann.

https://www.just-sou...e-autoradio/a-39041/

https://www.just-sou...e-autoradio/a-50141/

https://www.just-sou...min-price/45/?aoff=s


Und für noch ein wenig mehr das vorgeschlagene Gerät von Stefan,
das für DAS kleine Geld eine enorme Ausstattung hat
und Dich in Deinem nächsten Auto auch begleiten kann.


https://www.just-sou...luetooth-729/?aoff=s


[Beitrag von zuckerbaecker am 03. Mai 2018, 08:28 bearbeitet]
f4keeee
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Mai 2018, 09:24
Vielen Dank, ich weiß natürlich, dass es funktionieren sollte, daher kaufe ich via PayPal über Kleinanzeigen, so kann ich das Gerät bei einem Defekt wieder reklamieren.

Bei meiner Frage dachte ich eher an Kabel etc. Aber habe mich informiert und habe nun das Can Bus Interface günstig bekommen, eine Din 1 Blende mit Fach und dann das Radio noch.

Könnt ihr mir bei der Verkablung noch Tipps geben, habe noch nicht alles vom Lesen her verstanden.

Mit freundlichen Grüßen
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 03. Mai 2018, 09:51
f4keeee
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Mai 2018, 13:03
Bei dem Angebot: Hier

Was für ein Kabel ist dort abgebildet? Ist es bereits ekn CAN-Bus Interface?

LG
st3f0n
Moderator
#8 erstellt: 03. Mai 2018, 14:22
Nein, das ist ein normaler ISO Adapter für das Radio.

Das Problem beim Golf V ist, dass kein richtiges Zündungsplus hinterm Radio ankommt, das wird durch das CAN Bus Interface generiert.

Neben dem Interface und der Blende brauchst du noch einen Doppel Fakra Phantom Antennen Adapter, damit du Radio hören kannst.

So tauchst du das Radio aus: Klick
f4keeee
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mai 2018, 09:06
Habe folgendes auf Kleinanzeigen geholt: Klick

Brauche ich zu dem noch den Doppel Fakra? Denn der Verkäufer sagt, dass es ein Komplett-Set sei und es funktionieren sollte.

Mit freundlichen Grüßen

EDIT***

Brauche ich nicht, der ist dabei, wie ich herausgefunden habe.


[Beitrag von f4keeee am 10. Mai 2018, 16:35 bearbeitet]
f4keeee
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Mai 2018, 14:44

st3f0n (Beitrag #8) schrieb:
...brauchst du noch einen Doppel Fakra Phantom Antennen Adapter, damit du Radio hören kannst.

So tauchst du das Radio aus: Klick


Hallo,

als Can Bus Interface habe ich das Dietz 66010 mit Phantom Einspeisung und habe jetzt beim Ausbau bemerkt, dass ich diesen Doppel-Fakra Adapter brauche... -.-

Welchen Adapter könnt ihr mir empfehlen: Brauche so einen:



auf




Ist dieser richtig:

https://www.amazon.d...6AD84X04Z5FB72YBXB9M ( Hat leider nicht so tolle Rezensionen, schlimm?

Würde es nicht funktionieren, wenn ich nur einen der Fakras anschließe?

Mit freundlichen Grüßen


[Beitrag von f4keeee am 09. Mai 2018, 14:45 bearbeitet]
daberndi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mai 2018, 14:34
Ich klinke mich hier mal unverschämt ein. Bin auch auf der Suche nach einem neuen Radio und hätte schon ein Modell gefunden, welches mir zusagt:

Pioneer FH-X730BThttps://www.pioneer-car.eu/de/de/products/fh-x730bt

Allerdings hab ich schon seit Ewigkeiten keine Autoradios mehr getauscht und hier lese ich, man braucht zwingend einen CAN-Bus Adapter.

Das im zweiten Post verlinkte kostet 50 €. Gibts die nicht auch billiger?

Hätte mir gerne eins von den Einbausets gekauft, bei denen Rahmen und Adapter dabei sind.

https://www.amazon.d...300_QL70_&dpSrc=srch

https://www.amazon.d...300_QL70_&dpSrc=srch

https://www.amazon.d...300_QL70_&dpSrc=srch

Oder ist der CAN-Bus wieder ein anderes Gerät als die Adapter, die auf den Bildern zu sehen sind? Ich blicke da nicht durch. Bzw. was macht der Adapter, was ohne ihn nicht möglich ist?


[Beitrag von daberndi am 10. Mai 2018, 14:36 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#12 erstellt: 10. Mai 2018, 16:00

daberndi (Beitrag #11) schrieb:
Das im zweiten Post verlinkte kostet 50 €. Gibts die nicht auch billiger?

Nicht wirklich.


Oder ist der CAN-Bus wieder ein anderes Gerät als die Adapter, die auf den Bildern zu sehen sind?

Ja, bei allen drei Angeboten fehlt das CAN-Bus-Interface.


Ich blicke da nicht durch. Bzw. was macht der Adapter, was ohne ihn nicht möglich ist?

Was Du brauchst, ist kein einfacher Kabeladapter, sondern ein elektronisches Interface. Das Übersetzt die Computerinformationen des CAN-Busses im Auto in einzelne Signale für das Radio. In Deinem Fall sind das mindestens Zündung und Licht, eventuell aber auch Lenkradfernbedienung.
f4keeee
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Mai 2018, 16:01
Moin,

ich habe alles letztendlich hinbekommen, dieses ganze Kabel Wirr, warr hat mich echt verrückt gemacht, aber ich kann Dir bisschen Licht ins Dunkle bringen.

Du brauchst den Can Bus Adapter, weil bei den Autos wohl das Kabel von der Zündung nicht mehr direkt ankommt und dieses Interface/Adapter diese Informationen ausliest, daher wird es mit solchen verlinkten Sets nicht klappen bzw. man müsste da basteln so wie ich gelesen habe.

Du brauchst also das Can Bus Interface, ich würde was gebrauchtes kaufen. Zu dem Interface brauchst du noch einen Antennenadapter, bei meinem VW BJ 04, Modelljahr 05 sind 2x Fakra für die Antenne, wobei der weiße die Hauptantenne sei. Da braucht man dann entweder noch so einen Adapter, der irgendwie Diversity kann, welcher auch 30€ kostet, damit der bestmögliche Radioempfang gewährleistet ist.

Ich hatte allerdings nur den Antennenadapter mit 1x Fakra (mit Phantomeinspeisung) da und habe folglich den weißen Stecker benutzt und habe guten Radioempfang. Wie gut der Empfang tatsächlich ist, wird sich erst herausstellen, wenn ich unterwegs bin.

Wobei Hauptgrund des Einbaus die eigene Musik war, daher werde ich auch ggf. den schlechteren Empfang verschmerzen.

Zusammengefasst brauchst du:

- Can Bus Interface
- Antennenadaper mit Phantomeinspeisung, je nach Modell 1x, 2x oder Doppel Fakra
- Wenn dein Radio einen neuen Antennensteckplatz hat, brauchst du auch einen 150 Ohm zu 50 Ohm Stecker Adapter (mein Pioneer hatte den alten Antennenstecker (150 Ohm)
- Radioblende

Und wenn du einen Lenkrad mit Steuerung hast, dann brauchst du noch ein Kabel. Ich habe eins ohne.

LG
daberndi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Mai 2018, 16:15
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt.


OMG! Da kostet mich ja das ganze Steckerzeug am Ende so viel wie das Radio selbst. Ich verstehe nicht, warum man alles so verdammt kompliziert machen muß.


[Beitrag von st3f0n am 10. Mai 2018, 16:18 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#15 erstellt: 10. Mai 2018, 16:17

f4keeee (Beitrag #13) schrieb:
- Wenn dein Radio einen neuen Antennensteckplatz hat, brauchst du auch einen 150 Ohm zu 50 Ohm Stecker Adapter (mein Pioneer hatte den alten Antennenstecker (150 Ohm)

Nicht ganz richtig. Phantomspeiseadpater gibt es in allen möglichen Varianten, man kann sich auch am Ausgang frei für DIN oder ISO entscheiden. Wobei es praktisch keine neuen Autoradios mehr mit ISO-Buchse gibt. Japaner und Chinesen halten an der alten DIN-Buchse fest.

@daberndi, wenn Du alles ganz einfach haben willst, solltest Du Dir einen Golf 3 vor MOPF kaufen. Der braucht keine Adapter (naja bis auf den Antennenadapter für ein paar Euro). Aber wer will das schon? Der technische Fortschritt und die versuchte Sparsamkeit fordert eben ihren Tribut.


[Beitrag von Car-Hifi am 10. Mai 2018, 16:19 bearbeitet]
daberndi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Mai 2018, 16:23
[quote="f4keeee (Beitrag #13)"]

@daberndi, wenn Du alles ganz einfach haben willst, solltest Du Dir einen Golf 3 vor MOPF kaufen. Der braucht keine Adapter (naja bis auf den Antennenadapter für ein paar Euro). Aber wer will das schon? Der technische Fortschritt und die versuchte Sparsamkeit fordert eben ihren Tribut.[/quote]

Sehe ich anders. Das ist reine Geldschneiderei, sonst nichts. Bei dem ganzen "technischen Fortschritt" ist es durchaus möglich, die Dinge zu vereinfachen, anstatt sie zu verkomplizieren. Oder warum ist dann ein alter 3er Golf einfacher, als der vermeintlich technisch viel weiter fortgeschrittene 5er Golf?


[Beitrag von daberndi am 10. Mai 2018, 16:32 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#17 erstellt: 10. Mai 2018, 16:47
In den frühen 2000er Jahren wurden bei Audi der A4 und bei VW der Golf 4 auf CAN-Bus umgestellt - ohne weitere Funktionsänderungen. Die Ersparnis an Kabeln lag bei den Fahrzeugen im Durchschnitt bei 200 €! In der S-Klasse W140 waren im der Vollausstattung 250kg Kupfer verbaut. Eine Viertel Tonne nur Kupfer! In einem Auto! Sowohl den Kupferpreis, als auch das Gewicht wollte man einsparen, darum setzte man auf Bus-Systeme im Auto. Zudem bedeuten weniger Kabel weniger mögliche Ausfallpunkte. Und so macht der technische Fortschritt Autos preiswerter (in der Herstellung), leichter (als wenn man alles separat verkabeln würde) und trotzdem komfortabler.

Für den Hersteller ist das Auto also preiswerter und einfacher.

Und ja, das bedeutet im Unkehrschluss, dass es für den durchschnittlichen Mechaniker nicht mehr reicht, Kupplungen tauschen und Bremsbeläge wechseln zu können.

Auch die Nachrüstung erfordert entsprechend mehr Arbeit.

Und rein praktisch: im Golf 3 gab es keine Klimaautomatik, keine Einparkhilfe, keine Lenkradfernbedienung, keine Rückfahrkamera, keinen Bordcomputer, keine Informationen des Radios im Tacho, kein Navigationssystem - alles Dinge, die das Radio im Golf 5 verwalten und darstellen kann. Und das alles über die 2 Leitungen des CAN-Busses …

Das ein Golf 5 so ausgestattet sein kann, wie im Jahr 1995 die S-Klasse von Mercedes (ohne 250kg Kupfer und dem damaligen Benzinverbrauch und dem Preis einer S-Klasse) verdanken wir dem technischen Fortschritt und der Miniaturisierung.

Achso, und letztes Argument: die Autohersteller interessieren sich nicht die Bohne, wie gut wir irgendetwas nachrüsten können. Die machen nichts bewusst kompliziert für uns - wir sind denen schlicht und ergreifend egal.


Da kostet mich ja das ganze Steckerzeug am Ende so viel wie das Radio selbst.

Kaufe Dir einfach ein teureres Radio, dann stimmt das Verhältnis wieder …


[Beitrag von Car-Hifi am 10. Mai 2018, 16:49 bearbeitet]
f4keeee
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Mai 2018, 16:58
Ja, es war wirklich ein wenig kompliziert. Zum Glück war der Can Bus Adapter bereits richtig verkabelt als ich ihn gekauft habe vom Vorbesitzer.

Ich habe mal eine andere Frage:

Stelle ich im Radio „Netzwerk“ oder „Standard“ Mode ein?

Die Lautsprecher sind standard, kein Sub oder Verstärker eingebaut. Vorne sind jeweils HT, MT und TT‘s drin und hinten in der Tür jeweils noch ein LS.

Sub stelle ich folglich auf Off oder werden die TT als Sub angesehen? Ne, oder?

Bin leider noch nicht ganz so versiert im Hifi-Thema.
Car-Hifi
Inventar
#19 erstellt: 10. Mai 2018, 18:24
Kurz und knapp: Standart.
f4keeee
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Mai 2018, 19:28
Okay, wäre jetzt eher von Netzwerk ausgegangen, weil dieser Modus für Hoch-, Mittel- und Tieftöner gedacht sei???

Mit freundlichen Grüßen
Car-Hifi
Inventar
#21 erstellt: 10. Mai 2018, 19:31
Mit diesem Modus weist man den Ausgängen Weichen zu, um die Frequenzen für HT, MT und TT aktiv im Radio zu trennen. Dafür bräuchte man natürlich auch 6 (bzw. 5) Verstärkerkanäle.
f4keeee
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Mai 2018, 20:06
Alles klar, danke. Dann stelle ich den Modus auf Standard.

Mit freundlichen Grüßen
daberndi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Mai 2018, 15:28
Nachdem ich nun einige Tage lang mich im Netz umgeschaut habe, hab ich immer noch keinen richtigen Plan, was nun für Geräte/Adapter in Frage kämen.

Bei meinem 5er Golf (Bj2007) ist ein RCD 300 verbaut, nach den Bildern im Netz zu urteilen, hat der einen doppelten Antennenanschluß, also werde ich wohl einen Adapter mit Doppel-Fakra brauchen.

Thema Can-Bus: Da gibts ja auch zig Adapter. Welche taugen was? Bitte mit Link wenn möglich.

Wäre diese Lösung in Verbindung mit dem Pioneer FH-X730BT eine Möglichkeit?

Und brauche ich dann trotzdem noch einen Einbaukäfig, damit das Radio hält?

Sowas hier?
LexusIS300
Inventar
#24 erstellt: 14. Mai 2018, 16:24
Was hindert Dich den empfohlenen Adapter von st3f0n zu verwenden?


[Beitrag von LexusIS300 am 14. Mai 2018, 16:24 bearbeitet]
daberndi
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Mai 2018, 16:27

LexusIS300 (Beitrag #24) schrieb:
Was hindert Dich den empfohlenen Adapter von st3f0n zu verwenden?



Mein verlinktes Angebot hat, wie du siehst, auch den Antennenadapter und Radioblende dabei. Daher wollte ich einfach wissen, ob man das nehmen kann.

Schade, daß man sich hier immer wieder rechtfertigen muß, wenn man Fragen stellt, weil man eben kein Profi ist.
Car-Hifi
Inventar
#26 erstellt: 15. Mai 2018, 00:00
Nein, der von Dir heraus gesuchte Einbausatz ist nicht passend. Es fehlt wieder mal das CAN-Bus-Interface. [Edit: dieser Satz ist falsch, siehe weiter unten]

Und einen weiteren Einbaukäfig, vor allem für Radios von Xtrons, brauchst Du auch nicht. Noch ist sowas bei Pioneer bei einem Radio dabei.


[Beitrag von Car-Hifi am 15. Mai 2018, 00:40 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#27 erstellt: 15. Mai 2018, 00:07

Es fehlt wieder mal das CAN-Bus-Interface.

Doch, das ist da dabei, sieht man auf dem Foto oben rechts und steht auch in der Beschreibung drinnen.

Ich kenne das Set nicht und sehe es zum ersten Mal. Ob das Interface was taugt kann ich dir nicht sagen, das musst du wohl selber herausfinden.
Car-Hifi
Inventar
#28 erstellt: 15. Mai 2018, 00:39
Oh, Du hast recht. Ich habe mich versehen und bitte um Entschuldigung.
AlexG1990
Inventar
#29 erstellt: 15. Mai 2018, 01:01
Moin...

Ich werfe mal (vorsichtig) was ein (auch wenn es dafür wohl schon zu spät ist):

Das RCD300 ist ja für "einfach nur" Standard-Lautsprecher über interne Endstufen gar nicht mal soo übel.
Es hat eben nur einen schnöden CD-Player, und einen exzellenten FM-Empfang.

Geht es "nur" darum, Musik vom Handy wiedergeben zu können?

Soweit mir bekannt, gibt es aber einen Aux-/Line-In-Interface, was man hinten (Wechsleranschluss?) am RCD300 anschließen kann...
Das, in Kombination mit einem kleinen BT-Empfänger - und schon ginge es...

(Klar, mit Titel-Anzeige im Display und Track-Weiterschaltung über das Radio ist dann natürlich nichts. Das muss klar sein - aber sonst wäre das wohl die einfachste Lösung...)
st3f0n
Moderator
#30 erstellt: 15. Mai 2018, 01:25
Soweit ich weiß hat jeder Golf V einen Klinkeneingang im Fach unter der Armlehne.

Zumindest war es bei meinem und bei meiner Mutter so.
AlexG1990
Inventar
#31 erstellt: 15. Mai 2018, 01:33
...ne also ab Werk sicher nicht jeder.

Mir ist das mit dem Adapter eingefallen, weil ich einem Kumpel das vor paar Jahren machen wollte mit dem Aux-Adapter...da hatte ich mich schlau gemacht, aber dann hatte er plötzlich "keine Lust mehr" (und hat lieber weiter CDs gebrannt) - deswegen habe ich es nicht wirklich gemacht, weiß nur dass es diese Interfaces gibt...
Kostet glaube ich irgendwas zwischen 15-20 Euro (ist eine kleine Emulator-Platine, die einen Wechsler "Vorgaukelt" und damit den Audio-In freischaltet). Dann steht im Display halt "CD1 Track 1" oder so...
Dann könnte man einen (tastenlos koppelbaren) BT-Empfänger auch direkt hinter dem Radio fest verbauen und verschwinden lassen...

Muss dann halt am Handy selbst die Titel schalten (ist beim Fahren nicht erlaubt...ja ja ja...)


[Beitrag von AlexG1990 am 15. Mai 2018, 01:38 bearbeitet]
daberndi
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Mai 2018, 15:43

AlexG1990 (Beitrag #29) schrieb:
Moin...

Ich werfe mal (vorsichtig) was ein (auch wenn es dafür wohl schon zu spät ist):

Das RCD300 ist ja für "einfach nur" Standard-Lautsprecher über interne Endstufen gar nicht mal soo übel.
Es hat eben nur einen schnöden CD-Player, und einen exzellenten FM-Empfang.

Geht es "nur" darum, Musik vom Handy wiedergeben zu können?

Soweit mir bekannt, gibt es aber einen Aux-/Line-In-Interface, was man hinten (Wechsleranschluss?) am RCD300 anschließen kann...
Das, in Kombination mit einem kleinen BT-Empfänger - und schon ginge es...

(Klar, mit Titel-Anzeige im Display und Track-Weiterschaltung über das Radio ist dann natürlich nichts. Das muss klar sein - aber sonst wäre das wohl die einfachste Lösung...)


Mir gehts schon darum, Musik vom Handy oder USB-Stick abspielen zu können, aber ich hätte halt auch gerne eine Freisprecheinrichtung.

Wer weiß, vielleicht verwerfe ich die Idee wieder und nutze die letzten 3-5 Jahre, bis ich mir ein neues Auto kaufe, einfach weiterhin das eingebaute Radio und gebe mich mit den gegebenen Möglichkeiten zufrieden.
AlexG1990
Inventar
#33 erstellt: 15. Mai 2018, 18:47

Mir gehts schon darum, Musik vom Handy oder USB-Stick abspielen zu können

Naja, USB-Stick dürfte allmählich ja eigentlich durch die Streaming-Dienste schon wieder aus der Mode kommen...
(Außer wenn man wie ich seine Musik immernoch offline sammelt - aber ich mache das eben auch auf dem Handy...)

Alles in allem wird das Handy eben immer essenzieller zum Musik abspielen (egal ob Offline/Streaming/Podcast oder sonst was) - und da gibt es eben nur die 2 Möglichkeiten über Aux oder Bluetooth.
Aux/Line-In/Klinke stirbt ja auch weg, weil das immer weniger Handys haben.

Aber an ein Radio mit Line-Eingang/Aux kann man natürlich immer nen BT-Adapter anklemmen...


aber ich hätte halt auch gerne eine Freisprecheinrichtung.

DA wird's dann ohne Radio-Tausch schon wieder etwas schwieriger, aber es gibt soweit ich weiß auch Geräte, die man aufs Armaturenbrett klebt/schraubt, die ein eingebautes Mikro haben, und sich per BT sowohl für A2DP-Musikstreaming als auch für Telefon mit dem Handy verbinden...
Die kann man dann ausgangsseitig auch wieder (fest) per Aux/Line mit dem Radio verbinden...
Da gibt's dann auch an dem kleinen Kästchen selbst wieder Tasten, um z.B. Anrufe anzunehmen oder Musiktitel zu schalten...


Wer weiß, vielleicht verwerfe ich die Idee wieder und nutze die letzten 3-5 Jahre, bis ich mir ein neues Auto kaufe, einfach weiterhin das eingebaute Radio und gebe mich mit den gegebenen Möglichkeiten zufrieden.

Heißt: CDs brennen und Radio hören?

Natürlich kann man auch was via FM-Transmitter machen...gibt auch welche mit Bluetooth. Aber das ist so ein unsägliches "Gefrickel" mit dem Ziggi-Stecker und den freien Frequenzen - und außerdem müsste man erstmal die finden, die tatsächlich einen brauchbaren Modulator haben (gibt welche, aber finde die erst!)...

Bau doch wirklich einen einfachen Aux-Adapter ein! Da kannst wenigstens schonmal per Kabel das Handy anschließen - bevor du gar nichts machst...!
Klangqualität wäre Astrein - kann höchstens zu wenig Pegel rauskommen (wegen den begrenzten KH-Ausgängen)


[Beitrag von AlexG1990 am 15. Mai 2018, 18:53 bearbeitet]
f4keeee
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 16. Mai 2018, 23:31
Also ich habe ja das Pioneer MVH X580BT, wie hier in meinem Thread empfohlen, eingebaut und selbst als nicht erfahrener Hörer merkt man einen deutlichen Klangunterschied, es macht rieseig Spaß nun im Auto Musik zu hören... es ist das Geld und den Aufwand alle mal wert!!!

Gruß
st3f0n
Moderator
#35 erstellt: 16. Mai 2018, 23:36
Als ich damals bei meinem ein anderes Radio eingebaut hatte, durfte ich auch direkt, selbst ohne Einstellungen zu ändern, einen deutlichen, positiven Klangunterschied feststellen.

Freut mich, dass es dir gefällt.
AlexG1990
Inventar
#36 erstellt: 17. Mai 2018, 00:41

selbst als nicht erfahrener Hörer merkt man einen deutlichen Klangunterschied, es macht rieseig Spaß nun im Auto Musik zu hören

Kenne ich, ja!

Liegt "schlicht und einfach" daran, dass man an einem Nachrüstradio VIEL mehr Möglichkeiten zur Klangeinstellung hat. Selbst die einfachen bieten einen parametrischen 3-Band-EQ (samt Filterbreite und Mittenfrequenz) und eine einstellbare Loudness-Funktion.
Damit kann man den Sound sehr fein an so ziemlich jedes erdenkliche Soundsystem und die eigenen Wünsche anpassen.

...das ist auch schon der ganze Voodoo-Zauber.

Die Werks-Radios werden halt EQ-mäßig vom Hersteller auf das Auto "grund-abgestimmt" (fixe Loudness/Pre-EQ), und bieten sonst eben nur noch 2 simple Höhen-/Bass-Regler...

Dazu gehen die Nachrüst-Radios über die integrierten Endstufen meistens merklich lauter, weil die Werks-Teile meistens einen ziemlich früh einsetzenden Clipping-Schutz haben, der dann die Lautstärke viel zu früh absenkt (zumindest bei einigen VW/Opel). Auch wenn es mit ein wenig mehr "Klirr" schon noch etwas lauter ginge.
Die Nachrüstradios kann man halt nach eigenem Ermessen ins Clipping jagen soweit man will (bis es eben unangenehm wird und man selbst leiser macht...).


[Beitrag von AlexG1990 am 17. Mai 2018, 00:50 bearbeitet]
f4keeee
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 23. Mai 2018, 12:12
Ja, wobei ich nicht mal viel mit den Einstellungen gespielt habe. Ich habe das Radio eingebaut und war zunächst erschrocken, wie schlecht sich das alles angehört hatte im Vergleich zum Werksradio bis ich dann die Loudness-Funktion auf Hi gestellt habe

Mit den TT/MT bin ich zufrieden, man merkt nur, dass die Höhen etwas unangenehm sind bei hoher Lautstärke wohlgemerkt. Aber zum Glück hat meiner noch 3-Wege drin.

Damit beschäftige ich mich dann später, da sind noch andere Baustellen am Auto ^^

Liebe Grüße


[Beitrag von f4keeee am 23. Mai 2018, 12:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue HU gesucht
Bernd_Brot700 am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  17 Beiträge
Neue HU gesucht...
vdd am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  7 Beiträge
Neue HU [LowBudget] gesucht
Waterpipe am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  10 Beiträge
Neue HU gesucht
Below am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  2 Beiträge
Neue HU gesucht.
el_prutto am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  10 Beiträge
Neue HU gesucht. Dringend !
Jean_Paul am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  5 Beiträge
Neue HU gesucht
ZAU am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  2 Beiträge
neue HU gesucht!
_Caesar_ am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  6 Beiträge
Neue HU gesucht!
lszero am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  4 Beiträge
Neue HU gesucht
tubattila am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.999 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedCrom03
  • Gesamtzahl an Themen1.407.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.801.614

Hersteller in diesem Thread Widget schließen