ETON ECC 500.4im Audi A6 4b Limo (Lautsprecher suche)

+A -A
Autor
Beitrag
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Jul 2019, 19:50
Moin moin erstmal,

ich lese hier immer mal wieder mit und habe nun eine eigene Frage, unzwar:

Ich hatte in meinem Alten Auto schon die ECC 500.4 verbaut, mit Lautsprecher von Kicker und einen Sub von Blaupunkt. War nicht so zufrieden stellend...

Auf jeden fall wollte ich das Bose System gerne einmal ersetzen, da der Sub hinten im Kofferraum nicht viel macht und die Bose Anlage auch nicht mehr die beste ist.

Ich habe mir um die 3-400€ vorgestellt (Kabel lang genug vorhanden) und wollte gerne:
1. Die Frontlautsprecher über die Anlage laufen lassen (2x74 Watt auf 4Ohm ) und da neue Lautsprecher für haben.
2. Die Hochtöner ersetzen und weiterhin über das Radio laufen lassen.
3. Einen Sub in die Kofferraumtrennwand (ist fest und aus Stahl soweit ich weiß) einsetzen, falls jemand damit schon Erfahrung hat immer men her :). (1x380 Watt oder 2x190Watt auf 4 Ohm jeweils.)

Also brauche ich 2x 16,5 Lautsprecher, 2 Hochtöner und einen oder vielleicht 2 Sub's für die Kofferraumtrennwand.


Als Gesammtkosten für die Lautsprecher sollten 300-400€ Angepeilt werden. Wenns ein bisschen mehr oder weniger wird ist das I.O.

Lg an alle schonmal
Audiklang
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2019, 02:24
hallo

was für ein radio hast du ?

die TmT`s richtig gut verbauen , was gerade im 4B nicht einfach ist

türen dämmen !

hast du eine durchreiche / skisack ?

wo willst die Ht´s verbauen ? der orginale einbauplatz ist nicht der beste

Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jul 2019, 07:23
Radio ist von Alpine, weiß aber nicht welches Model gerade.

Sorry, aber "TmT's" ?

Leider keine Durchreiche, ist eine geschlossene Kabine der Kofferraum weswegen ich die Subs auch oben drauf im Fahrerraum montieren wollte.

Ht wollte ich wahrscheinlich in der A Säule abstehend verbauen auf Halter.

Dämmung ist mir klar, das beziehe ich auch nicht in die 3-400€ ein. Und Dämmen kenne ich mich schon aus da mein vorgänger auch Stumm war.
Audiklang
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2019, 15:55

S_A_K_ (Beitrag #3) schrieb:
Radio ist von Alpine, weiß aber nicht welches Model gerade.


wäre aber interessant welches genau es ist


S_A_K_ (Beitrag #3) schrieb:
Sorry, aber "TmT's" ?


Tief mittel Töner



S_A_K_ (Beitrag #3) schrieb:
Leider keine Durchreiche, ist eine geschlossene Kabine der Kofferraum weswegen ich die Subs auch oben drauf im Fahrerraum montieren wollte.


dann ist der sub im kofferraum völlig nutzlos , der muss dann endweder im innenraum verbaut werden

oder du rüstest die durchreiche nach , dann hätte man möglichkeiten gescheit nen sub zu installieren


https://audi.7zap.co...99-261/8/813-813010/

nummer 11 , da sieht man ja schon dass es da eine vorrüstung gibt

Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Jul 2019, 17:48
Auf Nummer 11 sehe ich nicht wo die löcher hin kommen.aber ich dachte mir ich setze die da rein ( zur Not schneide ich alles kurz und klein) und baue darunter ein kleines Gehäuse um eventuelle Beschädigungen zu verhindern.

Auto Radio ist alpine Ida x305S.

Lg
Audiklang
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2019, 22:21
hallo

einfach so da am blech rumschneiden fällt aus ! das ist nicht drinn

die rücksitzlehne gab es mit durchreiche soweit ich weiss ,da kommt der ausschnit in das blech , such mal danach !

Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Jul 2019, 07:26
Also meintest du doch die 10, hab ich mir gedacht :). Da in der Mitte wo man die Lehne ausklappen kann, das kenne ich das man dort eine Durchreiche machen kann. Würden da denn 2 subs übereinander passen? Mit Gitter vor dann?

Gibt es denn Empfehlungen schonmal für Front system die du mir machen könntest? HT für 15 Watt und 16,5 er mit 75 Watt rms? Weil ich bin dort komplett raus was Marken und Qualität anbelangt. Ein arbeitskollege meinte es soll ganz gute Frontsysteme auch von Eton geben. Würde ja zu meinem Verstärker passen. Und keine Angst um die Stabilität des Autos, ich bin kfz Techniker das sollte ich wohl hinbekommen
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 12. Jul 2019, 14:15
hallo

sorry , ja die 10 nicht die 11

frontsystem könnte man ein ETON PRS 165.2 zum beispiel nehmen

wenn du die durchreiche öffnst kann man da ein angepasstes gehäuse dahinter bauen so das der woofer direkt auf das loch spielt , endweder als geschlossenes gehäuse oder man kann auch ein bandpassgehäuse anfertigen

Subwoofer Skisack

Subwoofer Skisack 2

Subwoofer Skisack 4

Subwoofer Skisack 3

http://www.fortissimo.magix.net/alle-alben/!/oa/6179237/

Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 12. Jul 2019, 17:38
Auf dem letzten Foto sieht das so aus als würde die Membran an den Ecken kratzen?!. Aber mit dem Kasten wäre echt eine klasse Idee! Allerdings habe ich ein vollwertiges Reserverad und somit dort keinen Platz. Deswegen würde ich den Verstärker an der Stelle verbauen wo jetzt der Bose Sub sitzt.

So einen Kasten, welches Material nehme ich dort am besten fürs Auto? Habe auch mal gelesen das man den Kasten mit Watte füllen soll?!

Vorne bekomme ich hin, so habe ich das auch bei meinem alten KFZ gemacht, nur das ich dann noch die Tür an sich mit AluBy. ausgeklebt habe sowie eigentlich die ganze Fahrzeugkabine damit tapeziert habe und alle Hohlräume mit Pyramidenschaum ausgestopft habe.

Kann ich beim 4B die originalen Kabel nehmen zu den Frontlautsprechern? Bei den HT bin ich mir da ziemlich sicher aber für 75watt sehen mir die reichlich dünn aus ( für die TmT's wie ich gelernt habe )

Wenn es dann soweit ist, kann mir hier bestimmt auch einer helfen beim Einstellen? Bis jetzt habe ich nur den Sub eingestellt bekommen^^.

Wäre gerade dort bei der Durchreiche nicht ein Viereckiger Sub genau das richtige? Den hier eventuell?

Als Frontlautsprecher gibts ja dieses hier, würde das gut sein?
Focal ISU 165

Da wäre passender weiße auch ein HT dabei, taugt das was?

Lg und danke schonmal an Audiklang da habe ich anscheinend direkt den richtigen gefunden


PS: Bevor ich es vergessen sollte, ich bin kein Audiophiler Soll sich nur anständig anhören


[Beitrag von S_A_K_ am 12. Jul 2019, 17:40 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2019, 21:58
hallo

stell dir das mal nicht so einfach vor mit den türen , da ist der audi leider nicht wirklich toll

bei meinem sytemvorschlag sind auch hochtöner dabei ! das ist ein zweiwegesystem und nicht nur TmT's


ob der sub rund oder eckig ist spielt nicht ganz so die rolle , es sollte natürlich 2-3 cm abstand zur wand sein so dass der da nicht anklopft

das Focal kenn ich nicht , das ist aber preislich eine ganze stufe tiefer , ich persönlich würde sowas nicht verbauen , ich würde da eher noch was teureres dem vortritt geben

Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 12. Jul 2019, 23:07
Ja ich weiß, die Türen sind der reinste Horror dafür aber steif wenigstens etwas..
Ja stimmt, dann nehme ich schonmal die Eton dazu. Kannst du den. Für um die 3-400 Watt ein guten sub empfehlen? Ich muss das Mal ausmessen wie breit es eigentlich ist. Ich dachte nur mit einem viereckigen hätte ich mehr Membranfläche und würde den begrenzten Raum möglichst gut nutzen.
Und stellt sonst noch wer viereckige subs?

Mfg Simon
Neruassa
Inventar
#12 erstellt: 13. Jul 2019, 00:28
Wenns so günstig sein soll, von u-Dimensions gibt's auch was für unter 100€.

Es muss kein viereckiger Kicker sein.
Gibt auch genug andere, mit Gehäuse, ohne Gehäuse.
Keine Ahnung ob hier schon mal was entsprechendes gefallen ist, aber wie Groß soll er sein.
Mit Kiste.Ohne Kiste. €?

Edit:
Ach ich seh grade. Durchreiche. Warum baust du nicht Freeair?
Audio System R12FA oder n gebrauchten Crunch XFAT12.

Ich glaube mich aber daran zu erinnern, dass irgendein Kicker, ich weis nicht mehr welcher, schon ganz leichte Freeair-Ambitionen gezeigt hat... Aber welcher das war... puh...


[Beitrag von Neruassa am 13. Jul 2019, 00:30 bearbeitet]
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 13. Jul 2019, 01:05
Freue Air soll doch gerade bei Metal und Konsorten nur dröhnen ?!
Viereckig weil ich dann eventuell die Kiste die ich selbst bauen möchte Mal um einen Lautsprecher erweitern. Sprich die Durchreiche bis auf ein Bassreflex Rohr ausfüllen mit subs. 250 ist wirklich zu wenig für ein kleinen bums?
Bzw 150-250. Ich bin kein Langstrecken Fahrer, wäre dann eher was zum wach werden morgens und ab und zu Mal für ein Wochenende weg.

Mfg
Audiklang
Inventar
#14 erstellt: 13. Jul 2019, 02:46
hallo

mehrere woofer ist aber aufwändiger zu bauen

subwooferbox

bassreflex wird dann nochmal aufwändiger , denn der port muss mit aud diesen durchgang spielen

günstige woofer die was taugen

https://www.alpine.de/p/Products/SingleView/SWG-1244

Mfg Kai
Neruassa
Inventar
#15 erstellt: 13. Jul 2019, 03:10
FreeAir dröhnen nicht. Bandpass dröhnt und zu hoch abgestimmte Bassreflexgehäuse.
Die sind vom Spielstil Geschlossen sehr ähnlich.
Sind nicht Lahm. Dröhnen nicht. Können auch tief.
Audiklang
Inventar
#16 erstellt: 13. Jul 2019, 03:30
hallo

bandpass kann dröhnen muss aber nicht , da ist das tunig endscheidend und die einstellerei > also nix für einsteiger

nen profi der damit umgehen kann erreicht damit aber auch sehr gute ergebnisse

free air kann aber wenn das chassis was taugt auch klanglich sehr gut sein

gibt nur nicht mehr sehr viel an chassis für den einsatzzweck

Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Jul 2019, 08:22
Dann ist die Frage, wenn freeair auch nicht schlecht ist, einen oder 2 zu verbauen.
Einen der ~380 Watt verträgt oder 2 mit ~190 Watt.

Wozu würdet ihr mir raten?


PS: weil freeair würde dann in die Hutablage kommen und der Kofferraum dann abgedichtet.
So könnte ich meine Rücksitzbank immernoch ohne Angst mit Leuten besetzen und den Kofferraum voll nutzen wenn es sein muss.

Edit: der hier?

Kann man den als freeair benutzen? Bzw dann vielleicht einen kleinen Kasten unter den sub ,unter der Hutablage packen? Muss ein Gehäuse eigendlich quadratisch sein oder kann ich dieses auch rechteckig bauen?


[Beitrag von S_A_K_ am 15. Jul 2019, 10:16 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#18 erstellt: 15. Jul 2019, 10:54
Ich habe dir 2 genannt. Und platz für 2 wird wohl etwas schwierig. Und die kommen nicht an die hutablage, sondern an den Skisack.

Google doch einfach mal.
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 15. Jul 2019, 13:46

Neruassa (Beitrag #18) schrieb:
Ich habe dir 2 genannt. Und platz für 2 wird wohl etwas schwierig. Und die kommen nicht an die hutablage, sondern an den Skisack.

Google doch einfach mal.


Ich Google ja wie ein bekloppter, finde aber kaum was für bis zu ~400 Watt auf 2 Ohm.

Die beiden die du mir genannt hast, die sind ja auch auf 4 Ohm. Macht das kein Problem wenn ich mein Verstärker Brücke und dann auf 2 Ohm befeuer?

Der fat ist ja uralt oder gab es da Mal eine neu Auflage? Finde nur den sub von 2004 und auch kein neuen.

Der R12 sieht ja so schonmal ganz gut aus, aber auch 4 Ohm.
Kenne mich mit Lautsprecher Technik nicht aus und bevor ich die durchschmore weil ich nur 2 Ohm habe Frage ich lieber nach alternativen.

Warum nicht in die Hutablage? Kommt der Sound dann nicht über? Ich weiß ja das man sowas nicht in eine lose Ablage reinschraubt aber bei mir ist die aus Stahl und ich sehe da technisch kein Problem. Der würde dann auch nicht mit kleinen Piep schrauben befestigt wie ich es selbst schon zu oft gesehen habe, sondern vernünftig. Oder übersehe ich ein Problem?

Mfg, der unwissende Simon


PS: der alpine hat ja 2x 4 Ohm Anschlüsse, das würde ja super passen oder nicht? Bei dem R12 kann ich das leider nicht finden .


[Beitrag von S_A_K_ am 15. Jul 2019, 14:00 bearbeitet]
xStein
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Jul 2019, 14:22
Der verstärker bestimmt nicht die Impedanz sondern die Lautsprecher. Wenn dein Verstärker 2 Ohm stabil ist, kannst du deinen Subwoofer mit 2x4 ohm parallel auf 2 ohm schalten. Wenn du 2 Subwoofer anschließen willst mit 1x4 ohm, kannst du sie ebenfalls parallel schalten und kommst auf 2 ohm.
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 15. Jul 2019, 14:54

xStein (Beitrag #20) schrieb:
Der verstärker bestimmt nicht die Impedanz sondern die Lautsprecher. Wenn dein Verstärker 2 Ohm stabil ist, kannst du deinen Subwoofer mit 2x4 ohm parallel auf 2 ohm schalten. Wenn du 2 Subwoofer anschließen willst mit 1x4 ohm, kannst du sie ebenfalls parallel schalten und kommst auf 2 ohm.



Also unter den Angaben von meinen Verstärker steht 2x 190 Watt auf 4 Ohm oder 1x 380 Watt auf 2 Ohm. Wenn die Lautsprecher jetzt eine Impedanz von 4 Ohm haben gibt es da kein Problem ?


[Beitrag von S_A_K_ am 15. Jul 2019, 14:55 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#22 erstellt: 15. Jul 2019, 15:23
hallo

sicher dass da 2x 190 an 4 und 1x 380 an 2 ohm steht ? das klingt unlogisch

Mfg Kai


[Beitrag von Audiklang am 15. Jul 2019, 17:59 bearbeitet]
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 15. Jul 2019, 15:37

Audiklang (Beitrag #22) schrieb:
hallo

sichdr dass da 2x 190 an 4 und 1x 380 an 2 ohm steht ? das klingt unlogisch

Mfg Kai


uups mein fehler

Alles gut, dann soll es so sein, Eton PRS 165.2 mit dem R12FA von Audio System , ( in der Durchreiche)
Jemand noch was dagegen oder sollte es für ein durchschnitt wohl gut genug sein?

Mfg

Simon

( Aber warum das nicht oben in die Stahl Hutablage soll wusste ich schon noch gerne rein wissenshalber)
Neruassa
Inventar
#24 erstellt: 15. Jul 2019, 16:28
Das ist ein 30cm Subwoofer.
Die wiegen schon mal gerne was.
Fliehkräfte sind dir bekannt?
Was passiert mit einem Gegenstand, der apprupt gestoppt wird? Er möchte gerne weiter in die vorherige Richtung gehen.

Könnte unlustig werden bei einem Unfall.

Zudem: warum ein riesiges Loch in das Blech schneiden, wenn man ihn auch einfach durch den Skisack spielen lassen kann?
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 15. Jul 2019, 17:05

Neruassa (Beitrag #24) schrieb:
Das ist ein 30cm Subwoofer.
Die wiegen schon mal gerne was.
Fliehkräfte sind dir bekannt?
Was passiert mit einem Gegenstand, der apprupt gestoppt wird? Er möchte gerne weiter in die vorherige Richtung gehen.

Könnte unlustig werden bei einem Unfall.

Zudem: warum ein riesiges Loch in das Blech schneiden, wenn man ihn auch einfach durch den Skisack spielen lassen kann?


Fliehkräfte sind mir bekannt ja, hab schon genug unfallwagen da gehabt ..
Weil ich dann permanent dir Klappe auf lassen muss, und er oben weniger Platz vom Kofferraum wegnehmen würde. Oder denke ich da falsch mit der Klappe?

Deswegen sage ich ja das diese Hutablage aus Stahl ist, und fest am Fahrzeug montiert. Schrauben habe ich genug um es zu schützen das dieser keinen Freiflug macht. Und 4-6 m8er schrauben sollten so Nen 500-1000kg Gewicht wohl halten.
Aber wo ich gerade drüber nach denke hast du Recht, ich weiß noch nicht wie dick das Stahlblech ist von der Hutablage.. könnte ich hinter dem skisack ein kleines Gitter oder Brett hinter den sub machen? ( Damit nicht alles was ich hinten rein werde direkt was kaputt macht)
Audiklang
Inventar
#26 erstellt: 15. Jul 2019, 18:04
hallo

auf das blech hinter der lehne kommt eine MPX platte , die wird verschraubt , in diese platte kommt ein loch rein so groß das der woofef da nicht durch fällt aber die membran frei spielen kann ,so wird der woofer auf diese platte geschraubt

so hällt das , auch bei nen unfall

Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 15. Jul 2019, 18:35
OK das bekomme ich auch noch hin, Werkzeug ist genug da.
Dann berichte ich Mal nächsten Monat davon wenn alles verbaut ist. Streube mich noch ein wenig vor Kabel verlegen ( )
Den Verstärker kann ich sicherlich dann auch mit auf die mpx Platte setzen, dann sieht es wenigstens ordentlich aus
Audiklang
Inventar
#28 erstellt: 15. Jul 2019, 19:42
hallo

ja die stufe kann auch mit auf die platte

Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 15. Jul 2019, 19:50
Achso, wie dick sollte die Platte sein, und muss es mpx sein, hab Mal gelesen das ließe sich schwer bearbeiten

Mfg und danke an alle, besonders an Kai der eine Engelsgeduld mit mir hat
Audiklang
Inventar
#30 erstellt: 15. Jul 2019, 21:17
hallo

15 oder 18 mm stark , und ich bleib bei MPX

stabil , leicht , feuchtigkeitsresistent

Mfg Kai
Neruassa
Inventar
#31 erstellt: 15. Jul 2019, 23:07
MDF geht aber auch.
Schau dir die Preise im örtlichen Markt an. Die variieren doch sehr stark von Kette zu Kette.
Gibt Märkte, da ist MPX recht günstig (40-60€/m2), bei uns eher das Gegenteil (70-90€).
Und schwerer bearbeiten? Naja, jede Stichsäge sollte das schaffen.
Audiklang
Inventar
#32 erstellt: 15. Jul 2019, 23:36
hallo

MDF hat aber den nachteil in stabilität + gewicht + und feuchtigkeitsresistenz

Mfg Kai
xStein
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Jul 2019, 08:40
Mal eine Frage, ist es überhaupt erlaubt dort ins Blech zu schneiden? Das sind ja Veränderungen an der Karosserie und müsste abgenommen werden, oder?
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 16. Jul 2019, 08:41
Uiui, MDF vs mpx, das Thema habe ich auch schon einige Male mitgelesen hier .
Mdf sehe ich vorteilig Zuhause wobei mpx dann im Auto. Aber da ich auch kein Gehäuse bauen will sondern nur eine stabile Unterlage ziehe ich auch mpx vor
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 16. Jul 2019, 08:43

xStein (Beitrag #33) schrieb:
Mal eine Frage, ist es überhaupt erlaubt dort ins Blech zu schneiden? Das sind ja Veränderungen an der Karosserie und müsste abgenommen werden, oder?


Laut Audi ist es kein tragendes Teil der Karosse und auch nur eine Option gewesen. Also kann es entfernt werden. Außerdem würde erstmal andere Sachen an meinen Fahrzeug bemängelt werden als eine fehlende , nicht funktionelle Blechplatte
xStein
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 16. Jul 2019, 10:07
Aber wenn du doch eh am liebsten ein Loch reinschneiden würdest und dieses Blech nicht funktionell ist, dann nimm es doch raus und bau eine normale Bassreflexbox rein?


[Beitrag von xStein am 16. Jul 2019, 10:08 bearbeitet]
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 16. Jul 2019, 10:13

xStein (Beitrag #36) schrieb:
Aber wenn du doch eh am liebsten ein Loch reinschneiden würdest und dieses Blech nicht funktionell ist, dann nimm es doch raus und bau eine normale Bassreflexbox rein? :prost


Eine Funktion die es hat und die ich nicht missen will, es ist ruhig. Man hört nichts von hinten was ich sehr sehr schätze.

Deswegen suchte ich halt eine Alternative und das wird jetzt die durch reiche sein. Mal gucken ob ich die Abdeckung umpolster, meine Freundin ist da sehr geschickt. So das man sitzen kann aber es nicht dämpft. Aber vorher Kabel verlegen und Lautsprecher ordern
Audiklang
Inventar
#38 erstellt: 16. Jul 2019, 13:27
hallo

ganz raus ist nicht zulässig bei dem blech , das teil stabbilisiert schon auch die karosserie

aber der bereich um die mittelarmlehne ist endfernbar , das sieht man ja direkt das es so vorgesehen ist , da verliert man auch nicht die wirkung der stabbilisierung

Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 16. Jul 2019, 13:40

Audiklang (Beitrag #38) schrieb:
hallo

ganz raus ist nicht zulässig bei dem blech , das teil stabbilisiert schon auch die karosserie

aber der bereich um die mittelarmlehne ist endfernbar , das sieht man ja direkt das es so vorgesehen ist , da verliert man auch nicht die wirkung der stabbilisierung

Mfg Kai



Dann erzählt mein Audi Typ Mist. Bin schon zu lange aus kfz raus ( Lkw ) um das zu wiederlegen oder bestätigen. Es kommt auch in die Mittelarmlehne! Ich mache dann Mal Fotos wenn alles fertig ist ( nächsten Monat denke ich Mal )
Audiklang
Inventar
#40 erstellt: 16. Jul 2019, 14:21
hallo

genaugenommen wird dir diese frage ob das ganze blech raus könnte nur der / die personen beantworten können die das strukturelle verhalten der karosserie gerechnet und erstellt haben

da diese personen aber nicht greifbar sind ist es sinnvoll eben nur den bereich vom blech zu endfernen der auch für den skisack vorgesehen ist

damit ist man auf der sicheren seite und spart ärger wenn doch mal nen tüvprüfer da genauer hin schaut denn die sehen da änderungen auch nicht so gern , so kannst aber gut argumentieren das da nichts elementares weg geschnitten wurde , und man sieht das da auch direkt noch verstärkungssicken um die öffnung drumm rum geprägt sind



Mfg Kai
S_A_K_
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 16. Jul 2019, 15:58
Kai du bist Gold wert, kann man dich irgendwo mieten?

So eine Erklärung erleuchtet meine ganze Unwissenheit die ich hatte und das schlimme ist, ich kann dir nur Recht geben das es eine Überlegung für den Sack war.

Wohnst du evtl. Sogar in NRW?


[Beitrag von S_A_K_ am 16. Jul 2019, 17:07 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#42 erstellt: 16. Jul 2019, 20:11

S_A_K_ (Beitrag #41) schrieb:
Wohnst du evtl. Sogar in NRW?

nöööö

Mfg Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für Audi A6 4B
Outerlimits am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  4 Beiträge
Audi A6 4B: Frontlautsprecher tauschen
weissglut am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  5 Beiträge
Suche Komplettanlage für Audi A6 Avant 4B
Mogi85 am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  22 Beiträge
Kaufberatung Komponentensystem und Subwoofer Audi A6 Limo
DamnDaniel am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  3 Beiträge
Audi A6 Radio Vergleiche für meinen 4B
socksruler am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  6 Beiträge
Komplettsystem Audi A6 4B C5, 700?
JonasKoch am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  7 Beiträge
LS fürn A6 4b
SpEeDjUnKiE1987 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  19 Beiträge
Welches Radio für meinen Audi A6 4B?
Akai-verstärker am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  4 Beiträge
Update Teil Aktiv System Audi A6 4b
Chris5990 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  8 Beiträge
Audi A6
A6-DRIVER am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.516 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedmahmoodizadi
  • Gesamtzahl an Themen1.445.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.498.698

Hersteller in diesem Thread Widget schließen