Sehr Belastbare, kickende TMTs gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Riboolt
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2019, 12:22
Hallo zusammen

Nach meinem letzen Thread habe ich mir neue Hochtöner zugelegt. Diese ausgerichtet und die Anlage eingemessen.

Alles gut soweit, klingt super.

Ich höre inzwischen viel Metal und stehe besonders auf harte Schlagzeugpassagen, höre auch ab und zu DrumCover.
Den Subwoofer trenne ich bereits bei 80Hz. Habe auch an ein 6th Order Bandpass gedacht aber das hilft nur für den tiefen Bass, ich will eher Kickbass und Harmonien der Schläge spüren!
Leider sind meine TMTs mechanisch am Ende und ich wünsche mir noch mehr Pegel. Besonders um 70-300Hz.
Hochtöner und Subwoofer können noch deutlich mehr.

Ich möchte mir selbst zum Geburtstag 2 schön laut kickende Chassis schenken, auf die ich die Beat 4 voll loslassen kann

SW: B2Riot15 @ Hifoniccs BXI2000
HT: Hifonics MX6.2T
TMT: Gladen HG-165RS-3
V1: Gladen rc70-c4
v2: Rainbow Beat 4(2x220W @4Ohm)

Beschreibungen und T/S-Parameter bringen mich nicht wirklich weiter. Budget: max. 300. gerne gebraucht.
Ich will absolute Atacke! ab 80Hz und den Bass im Magen spüren
Bisher gedacht habe ich an Sachen wie AD W600, Rainbow GL-W6 vielleicht was aus der PA-Abteilung(beyma) dass aufs Türvolumen klar kommt.
Hoffe ihr könnt mir was vorschlagen, dass meinen Ansprüchen gerecht wird
Reference_100_Mk_II
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2019, 12:36
Richtig harter Kick geht meiner Meinung nach nicht mit zwei 16,5ern, und seien sie noch so gut und die Anlage sowie das Dammkonzept ebenfalls.

Fläche und Verschiebevolumen sind wichtig.

Ansonsten: Monacor SP6-100PRO mal anschauen.
Aber selbst mit dem bleibe ich dabei, dass für so ein richtiges "Mitten-Brett" mehr als zwei 16,5er bereitgestellt werden müssen.
Riboolt
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2019, 12:52
ok ja das ist Schade. Aber ein kleines Upgrade wäre es schon wenn ich ein paar dB mehr raushole.
Türe zerschneiden kommt leider nicht in Frage. Türverkleidungen sind teuer und ich will das Auto verkaufen.

Ich könnte nachmessen, ob mit bastelei ein 8" Lautsprecher in die Tür geht.

Ich gehe davon aus, dass hinten Tieftöner einzubauen kene Option ist :L Ich handel mir damit auch etwas Laufzeit und Ortungsprobleme ein.
Neruassa
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2019, 12:54
Viel Pegel untenrum bedeutet: Mittelton leidet.

Daher verwendet man, wenn man solche "Kickfreudigen" TMTs verbaut (auch gerne in 20cm), keine Hochtöner, sondern gleich ein 3 Wege oder Breitbänder. Aber Hauptsache Mittelton weg.

http://www.pimpmysound.com/audio-development-vipera-f6.htm
https://replay-audio...r-rm65-4al-mk4-neu/l
Riboolt
Stammgast
#5 erstellt: 05. Okt 2019, 13:28

Daher verwendet man, wenn man solche "Kickfreudigen" TMTs verbaut (auch gerne in 20cm), keine Hochtöner, sondern gleich ein 3 Wege oder Breitbänder. Aber Hauptsache Mittelton weg.

ich denke an einem Ende muss man immer einen Kompromiss machen und dafür, dass ich den Originaleinbauplatz verwende und realtiv wenig Geld ausgebe kann ich mit Leben. Mein Mittelton ist eh MASSIV abgesenkt durch Reflexionen. 800Hz -4dB, 1,2 KHz -10dB. 2kHz -4dB
Der Hochtöner übernimmt übrigens bei 2kHz 12db/Oct.
Wie schlimm ist es denn? Verzerrt im Sinne Doppler oder einfach nur leiser?

Jetzt noch einen Breitbänder kaufen der laut kann wäre unsinnig denke ich... Außer ich plane voraus fürs nächste Auto.
Dann ist aber die Frage wie ich das einbaue. Einfach aufs Armaturenbrett? Ich traue mich nicht aleine zu spachteln :/


[Beitrag von Riboolt am 05. Okt 2019, 13:32 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2019, 13:48
Guck mal gebraucht nach Replay Audio Master RM65-4AL Mk3 bzw Andrian Audio A165g.
Das sollte ein guter Kompromiss sein.
Die sollte es so um die 150-200€ gebraucht locker geben.

Hier gibt's auch Hertz ML 1600.
Wäre auch n Kompromiss, wobei ich mir lieber die Andrian bzw Master MK3 nehmen würde.
http://www.hifi-foru..._id=107&thread=22103

Aber besser als deine genannten sind die ML1600 alle mal.

Hätte ich die Qual der Wahl, bei deiner Config, würd ich die Andrian nehmen.
Eventuell mal bei den Nachbarn im Fuzzi Forum im Marktbereich schauen, die sind dort öfter vertreten schätz ich.
Wobei die sogar "NEU" in deinem Budget wären. https://www.just-sou...nd-tieftoener/a-2441


[Beitrag von Neruassa am 05. Okt 2019, 13:57 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#7 erstellt: 05. Okt 2019, 18:42
Stevens Audio MB8. Das sind 8" mit extremem Wirkungsgrad, kicken mehr als ordentlich und gibt es als 2 Ohm Variante. Kann ich dir aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen. Dann musst du zwar etwas deine Aufnahme anpassen, aber sie liegen selbst neu in deinem Budget
Riboolt
Stammgast
#8 erstellt: 08. Okt 2019, 12:25
ich werde die MB8 leider nicht in meiner Tür nter bekommen. Mir stehen 4cm vor und 8cm hinter dem Innenblech zur Verfügung und der Einbaudurchmesser ist leider auch begrenzter als erwartet. Wenn ich etwa Blech wegflexen würde wäre ich auch nur bei knapp über 160mm, was wohl kaum für den Magnet ausreicht.
Dazu kommen die abstehenden Terminals.
Wie hast du das bei dir unter bekommen und wie hast du das bitte an den Sub angekoppelt wenn das Chassis unter 150Hz rapide Wirkungsgrad verliert?


Hätte ich die Qual der Wahl, bei deiner Config, würd ich die Andrian nehmen.


Kann ich 200Watt auf die Andrians jagen und hohe Pegel erwarten?

Ich halte zurzeit meine Augen nach guten gebraucht Angeboten um. Bin mir aber immernoch nicht sicher


[Beitrag von Joze1 am 08. Okt 2019, 12:32 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#9 erstellt: 08. Okt 2019, 12:32
Die Einbautiefe liegt bei 8,9cm. Wenn du also 12cm zur Verfügung hast, passt das doch... Dass du dann das Blech öffnen musst, ist trotzdem klar.

In einer unendlichen Schallwand sieht der Frequnezverlauf ganz anders aus. Ich habe sie bei 70Hz mit 24dB/Oct getrennt, das kickt entsprechend auch bis dahin, laufen im Bora derzeit an 400 Watt RMS pro Stück. Wie ich die unterbekommen habe, kannst du ja in meinem Einbauthread sehen.

200 Watt RMS können die 165g problemlos ab, wenn du sie passend trennst. Hohe Pegel... Naja, was aus einem so konzipierten 6" Chassis eben rauskommt.
Riboolt
Stammgast
#10 erstellt: 08. Okt 2019, 14:30
sorry Blöde Frage aber wie heißt dass Werkzeug, dass du dafür verwendet hast?
Bild
Matth82
Stammgast
#11 erstellt: 08. Okt 2019, 14:33
Dremel/Multitool/Multifunktionswerkzeug usw. Julian hat im übrigen die Neodymversion des MB8, die ist hinten weitaus schlanker, kostet allerdings auch das doppelte.


[Beitrag von Matth82 am 08. Okt 2019, 14:37 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#12 erstellt: 08. Okt 2019, 15:09
Ich glaube, Bosch nennt es Rotationswerkzeug

Ja, habe die Neodym im Bora, in meinen Audi kommen die Ferrits. Spielt aber keine weitere Rolle, das Vorgehen ist sehr ähnlich. Vor die Verkleidung holen fällt ja ohnehin weg, da braucht man dann auch keinen übermäßigen Versatz.
Riboolt
Stammgast
#13 erstellt: 08. Okt 2019, 17:04
das darf der zukünftige Autokäufer dann nicht erfahren haha

Das wird was werden :S Ich suche mir das Werkzeug günstig bei ebay. Irgendwann brauche ichs bestimmt sowieso. Ich werde wohl etwas länger aufs neue Auto sparen, da privat einige Sachen zusammen kommen in nächster Zeit, da kann ich meiner Anlage auch ein kleines Upgrade gönnen für die Zeit.

Ich werde die nächste Zeit versuchen das umzusetzen

Grüße
Riboolt
Stammgast
#14 erstellt: 09. Okt 2019, 19:12
ich habe mich entschieden!
und hab heute ein Pärchen von den Stevens MB8 und einen Dremel/Multitool inklusive Trennscheibe bestellt
Ich verspreche mir ne Menge Spaß mit den neuen Lautsprechern


Bis zum nächsten Update


[Beitrag von Riboolt am 09. Okt 2019, 19:19 bearbeitet]
Amelie-gina
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Okt 2019, 20:52
Da bin ich auf jeden Fall mal neidisch....
Die Dinger krieg ich original nicht unter...
Bin gespannt..
ancientLEGEND
Stammgast
#16 erstellt: 10. Okt 2019, 08:25
Ich fände hier die Rainbow Beat 4sehr limitierend. Hatte diese selber und hab dann gewechselt auf die jetzige Alpine PDX 2.150. War am TT sehr hörbar.
Aber bin dennoch gespannt ob die TMTs Dich weiter bringen.
Riboolt
Stammgast
#17 erstellt: 10. Okt 2019, 09:15

Ich fände hier die Rainbow Beat 4sehr limitierend.

Das stimmt, aber das ist in meinem Fall eine Budgetfrage.
Wir reden hier von theoretisch über 10dB mehr Wirkungsgrad und mehr als doppelter Leistung die an den Chassis anlegen wird.
Denke die wird mir erstmal reichen.
ancientLEGEND
Stammgast
#18 erstellt: 10. Okt 2019, 09:59
Die hat nicht mehr als die doppelte Leistung.
Und vor allem ist Leistung nicht alles. Sondern muss sie die Kontrolle über die Lautsprecher behalten bis zum Endpegel und da geht den kleinen Endstufen trotz "Leistung" schnell die Luft aus. Das war auch bei meiner Beat 4 so und ist auch jetzt bei der Alpine noch so, aber halt viel später.
Dazu kommt, das die Rainbow das nicht gemacht hat was du vermisst. Die Bassstaffelung "hamonie der Schläge" wie du sagtest, macht in meinem Fall die Alpine viel besser, oder anders gesagt, kann die Rainbow nicht so gut. Gibt ja schliesslich noch andere Endstufen.

Und nicht falsch verstehen, die Rainbow ist vom P/L super. Viel Ausstattung fürs Geld. Und ich hoffe das die Lautsprecher Dir weiterhelfen.
Riboolt
Stammgast
#19 erstellt: 10. Okt 2019, 10:12
ja da gebe ich dir Recht Kontrolle ist auch wichtig. Aber ich habe schon mit mir gerungen hier zu investieren.
Ich muss jetzt leider ein bisschen aufs Geld schauen. Winterkleidung, neues Handy, einige Geburtstage, Autoreperaturen schon wieder ...

Ich brauche echt langsam ein anderes Auto(Ford Focus 3 2014(pre-facelift) 1.6tdci). Für 8K gekauft und in 2 Jahren 5K in Reperaturen gesteckt. Anlage, Felgen, Reifen, Pflege, Service nicht inklusive.


[Beitrag von Riboolt am 10. Okt 2019, 10:26 bearbeitet]
Riboolt
Stammgast
#20 erstellt: 11. Okt 2019, 10:43
noch eine Frage zu Dämmung:

ich höre noch etwas reflexionen der TVK.
Ich habe bereits mit Alubutyl Resten an einigen Spots das klappern weg bekommen.
Macht es Sinn etwa 1 m² Schwerschaumstoff pro Türe also vollflächig aufzukleben ?


[Beitrag von Riboolt am 11. Okt 2019, 10:44 bearbeitet]
ancientLEGEND
Stammgast
#21 erstellt: 11. Okt 2019, 11:37
Klebe das Streifenweise zw. TVK und AGT. So entsteht etwas Spannung auf der TVK und diese bewegt sich nicht mehr so.
Riboolt
Stammgast
#22 erstellt: 11. Okt 2019, 11:58
Interessant.
Aber ich hab Probleme mir das vorzustellen. Angenommen ich nehme selbstklebendes würde der Kleber sich doch eher lösen als dass es da Spannung gibt, oder?
Ich stelle es mir kompliziert vor das aufzukleben wenn man die TVK wieder befestigt.

Kannst du bitte genauer erklären wie du das gemach hast?
ancientLEGEND
Stammgast
#23 erstellt: 14. Okt 2019, 07:20
Du nimmst ja einen Schaumstoff der etwas dicker ist, nicht zu dick. Klebst den zwischen TVK und AGT wo er zusammen gedrückt wird, dadurch verrutscht dieser nicht und erzeugt eine Spannung an der TVK.
Was soll ich da anders erklären?

I [ I
I ] I
AGT SchSt TVK
Riboolt
Stammgast
#24 erstellt: 17. Okt 2019, 11:37
UPDATE!

hier nochmal mein Focus bei Nacht
Focus 3 bei Nacht

Bevor ich loslege habe ich mir alles schön in der Reserveradmulde verstaut.
Low-Budget und mit Reststücken vom Subwoofergehäusebau.
Holz für Resmulde Die Platte
Kabelsalat Reserveradmuldensausbau Der Kabelsalat währenddessen :0
TMTs davor Die bestehenden LS
Reserveradmuldenausbau Reserveradmulde

Kommen wir zum eigentlichen Teil:
Für die Ausschnitte habe ich mir mit einem Zirkel Schablonen gefertigt mit denen ich später arbeite
Schablonen
Durch das Loch in der Mitte konnte ich beide Ringe zentriert halten und die Öffnung so wählen, dass selbst der breitere Lautsprecher-ring unter der Türverkleidung bleibt.
Schablonen2
Ausschnitt angezeichnet
Das ganze habe ich dann mit einem Dremel/Multitool ausgeschnitten.
Lautsprecherausschnitt
Das war wesentlich härter und hat länger gedauert als erwartet. Wenn ich das jemals wieder mache besorge ich mir mächtigeres Werkzeug und ein großes Sägeblatt.

Auf den Ausschnitt kam dann der LS-Ring. Diesen habe ich nicht eingespachtelt sondern mit dickem Bitumenband abgedichtet und befestigt mit M5 Schrauben und gegengekonternten Muttern mit Unterlegscheiben. Das hält bombenfest, ist dicht und ich kann es wieder entfernen wenn ich zurückbaue.
MPX-Holzring für 8\
Holzring
Hier das wunderbare Chassis <3
Stevens MB8

Beim Einbau ist mir leider aufgefallen, dass ich die Einbautiefe falsch gemessen habe und der Lautssprecher stößt gegen die Fensterscheibenführung(siehe Bild. Schwarzes Metall). Das Chassis ragte etwa 1cm heraus wenn es anliegt.
Ich habe nicht aufgegeben! Dann steht die TVK eben etwas ab. Hat sie bei mir bisher auch. Also habe ich mir 12mm MPX besorgt und hab 2 weitere Holzringe geschnitten. Dann noch dickes Dichtband besorgt und den LS aufgesetzt.
Terminals angeschlossen, festgeschraubt, Radio an und DEN SCHRECK MEINES LEBENS BEKOMMEN!
Ich weiß nicht woran es lag aber es ertönte ein furchtbares kreischen! Wie eine Mischung aus pinkem rauschen und einer Alarmanlage. Weit über 100dB laut aus allen Lautsprechern! Ich zuckte zusammen wollte instinktiv weglaufen. Drehte den Zündschlüssel um aber mein blöder CAN-Bus macht nichts. ich schließe die Fahrertür und es hörte nicht auf weil die Beifahrertür noch offen war. Erst als ich diese schloss ging das Radio aus.

Ich habe die LS aus und wieder vorsichtig eingebaut und es passierte nicht erneut. Ich vermute 2 Möglichkeiten:
- Magnet hat Metall berührt und angezogen
- Lautsprecherterminals haben Aggregatträger berührt.

Nach diesem Schreck funktionierte alles endlich und die Chassis sind betriebsbereit
Stevens MB8 eingebaut
Stevens MB8 in Tür

Obendrauf kam noch eine dicke Schicht Dichtband für die Ankopplung an den Innenraum, besonders jetzt, da die TVK absteht. Der LS spielt praktisch leicht nach oben in den Innenraum.

Ihr merkt - mein Einbau ist leider nicht so bilderbuchschön wie die euren :/ aber ich zeige es trotzdem weils funktioniert. Vielleicht kann die Nachwelt was damit anfangen. Vielleicht könnt ihr mir sagen wo ich unbedingt was ändern sollte.
Die Holzringe werde ich noch mit scharzem Buntlack lackieren. Die Vorfreude war zu groß um auf sowas wie Lack zu warten
-----ENDE-----

Huiuiui! Kommt da was raus!

Prost und Danke für eure Unterstützung! Besonders an Joze1 für die Chassisempfehlung und die Hochtöner
Ich halte euch auf dem laufenden wie es nach dem Einmessen klingt.


[Beitrag von Riboolt am 17. Okt 2019, 11:38 bearbeitet]
Riboolt
Stammgast
#25 erstellt: 18. Okt 2019, 14:43
Kann mir noch einer bitte sagen, was hier passiert ist?
Ich kann nicht der erst sein

Terminals angeschlossen, festgeschraubt, Radio an und DEN SCHRECK MEINES LEBENS BEKOMMEN!
Ich weiß nicht woran es lag aber es ertönte ein furchtbares kreischen! Wie eine Mischung aus pinkem rauschen und einer Alarmanlage. Weit über 100dB laut aus allen Lautsprechern! Ich zuckte zusammen


Weso passiert das? Haben sich die Lautsprecherkabel kurzgeschlossen oder kann das was mit dem Magneten zu tun haben?
Neruassa
Inventar
#26 erstellt: 18. Okt 2019, 14:46
Irgendwas mit der Spule, vermutlich irgendwo Kurzgeschlossen.

Aber meine Güte, wie hast du denn die Gladen vorher dort eingebaut? Das sind ja richtig schlimm aus, wie die Schrauben dort sitzen.
Die rechte hält den nicht mal mehr fest.
Da gibt's doch extra Aussparungen für die Schrauben...

Das hast du dieses mal weitaus besser gemacht


[Beitrag von Neruassa am 18. Okt 2019, 14:47 bearbeitet]
Riboolt
Stammgast
#27 erstellt: 18. Okt 2019, 17:03

Irgendwas mit der Spule, vermutlich irgendwo Kurzgeschlossen.

Oke Danke


Aber meine Güte, wie hast du denn die Gladen vorher dort eingebaut? Das sind ja richtig schlimm aus, wie die Schrauben dort sitzen.
Die rechte hält den nicht mal mehr fest.

Ja ich gebs zu es war ein Chaos Ich habe die mehrmals ab und an geschraubt und die Aufnahme verbiegt sich dabei jedesmal sogar. Der MDF-Holzring hatte auch keine Lust mehr und ich habe gelernt kein Bitumen direkt am Lautsprecher zu verwenden sondern lieber Dichtungsband oder gar nichts. Die Sicke ist tatsächlich sehr weit innen geklebt gewesen.

Ich habe diese Lautsprecher aber auch wirklich vergewaltigt Habe 200 Watt auf sie gejagt. Sie manchmal ohne HPF betrieben. Ein paar mal xlim erreicht. Sie haben alles weggesteckt und klingen immer noch wie neu.
Ich wollte halt mehr

Ich liebe es! Es klingt auch sehr gut. Besser als erwartet aber heute mache ich noch Feintuning.
Die Stevens MB8 kicken so heftig!!! Ich musste gestern plötzlich lachen und grinsen wie ein Irrer als ich die Musik aufgedreht habe und mir klar wurde, dass ich das so oft und solange machen kann wie ich will
Habe dann im Auto noch ein paar Drum Cover und Metallcore Songs angehört und einfach genossen


[Beitrag von Riboolt am 18. Okt 2019, 17:24 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#28 erstellt: 18. Okt 2019, 20:38

Riboolt (Beitrag #27) schrieb:
als ich die Musik aufgedreht habe und mir klar wurde, dass ich das so oft und solange machen kann wie ich will l


Hab ich in Deinem Alter auch noch gedacht.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gut klingende/kickende TMTs
Vincent-84 am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  8 Beiträge
"Belastbare" 8er oder 10er Subs gesucht.
/Rocco/ am 02.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  11 Beiträge
TMTs bis 200-250? gesucht
Reandy am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  15 Beiträge
3 Wege, Amps und TMTs / Radio gesucht
NaturalSoundX am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  31 Beiträge
Benötige neue belastbare Weiche bis 50-60 $
CarPowerWANTED am 05.12.2017  –  Letzte Antwort am 15.12.2017  –  28 Beiträge
TMTs die gut Druck machen gesucht?
toto1988 am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  6 Beiträge
20cm TMTs?
k2000n am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  4 Beiträge
Beyma TMTs
Discompact am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  6 Beiträge
Kaufberatung TMTs
andi1975 am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  19 Beiträge
Eton A1 tmts vs Exact m18 tmts
sK4T3r am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedWalter_Goetze
  • Gesamtzahl an Themen1.452.318
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.632.958

Hersteller in diesem Thread Widget schließen