Mercedes S213 LSP und DSP Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
DVD84
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jan 2021, 15:48
Hallo,

ich habe mir einen Kombi mit dem Standardsystem gegönnt. Mir war bewusst, dass auch das Premiumsystem nicht das optimale ist, deswegen habe ich es auch nicht gesucht. Jetzt suche ich eine gutes System zum nachrüsten. Ich möchte auf jeden Fall vorne die Lautsprecher wechseln, hinten bin ich mir noch unsicher. Da wir meistens zu 4. fahren, muss aber auch hinten der Ton gut ankommen. Subwoofer im Kofferraum hat erstmal keine Prio. Wenn einer reinkommt das muss er klein bleiben weil ich den Kofferraum brauche, also eher was mit 20-max.25cm Durchmesser. Entweder baue ich eine Seitenverkleidung um (ähnlich dem 3D Burmester in der Limo) oder zum teil die Reserveradmulde. Die Variante mit dem verbauen zusätzlicher Freqeunzweichen von Rüdiger möchte ich nicht gehen. Ich würde alles selbst einbauen und wenn ich mit meinem UMIK1 nicht weiterkomme, dann würde ich mich an einen Hifi-laden wenden.

Aber jetzt zum wichtigsten:

- unterschiede zwischen Eton und Stegsystem ? Hört man da einen Unterschied zwischen den Systemen? Ist einer in irgendeinen Bereich besser wie der andere ? Ist der Bass deutlich besser wie aus dem Burmestertieftöner ? Sind beide HT gut oder sollte man einen anderen HT nehmen und dann per DSP anpassen?

- wenn die hinteren nicht so wichtig sind, sollten die auch per DSP angesteuert werden oder kann Ich Front per DSP und Rear am Radio lassen ?

- DSP-Prozessor- hier schwanke ich zwischen Audison Prime (welche genau hängt von dem LSP Setup ab) und der Helix V Eight. Hier das selbe, welche hat wo ihre Stärke/Schwäche ? Oder geht auch eine Match 7, Eton Stealth 7.1 DSP ?

- hat jemand schon das eine oder andere System verbaut und kann die gut vergleichen ?

Ich würde mich sehr über Eure Tips freuen.
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2021, 16:39
Tach auch,


DVD84 (Beitrag #1) schrieb:
und wenn ich mit meinem UMIK1 nicht weiterkomme, dann würde ich mich an einen Hifi-laden wenden.

Das Mikrofon ist bei der Einstellerei - um es mal salopp zu formulieren - das unwichtigste. Das wichtigste ist, das man versteht, was einen die Messsoftware anzeigt und dass man weiß, wo man was wie einstellt, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.


- unterschiede zwischen Eton und Stegsystem ?

Das Eton speziell für die aktuellen Mercedes habe ich noch nicht gehört. Im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum war ich aber von einem großen Teil deren Lautsprecher nicht besonders angetan - für mich war das nur durchschnittliche Massenware. Das System von Steg habe ich aber mehrfach eingebaut und war extrem begeistert.


Ist der Bass deutlich besser wie aus dem Burmestertieftöner ?

Ja, ich empfand den Bass aus dem Steg deutlich gewaltiger als den der Burmester-Lautsprecher.


Da wir meistens zu 4. fahren, muss aber auch hinten der Ton gut ankommen. […] - wenn die hinteren nicht so wichtig sind, sollten die auch per DSP angesteuert werden oder kann Ich Front per DSP und Rear am Radio lassen ?

naja, da stehst Du vor einer schwierigen Entscheidung: per DSP kann man den Klang nur für einen Platz wirklich gut einstellen oder für alle nur ein bisschen besser als ohne DSP.

Wenn Ihr wirklich immer zu viert fahrt und niemand klanglich besonders bevorzugt werden soll, würde ich die hinteren Lautsprecher ebenfalls über den DSP laufen lassen, einfach damit man sie gut trennen kann, und sie so einstellen kann, dass sie an den vorderen Sitzplätzen möglichst wenig stören (die Person, die die Rechnung bezahlen soll, sitz doch sicher in der Regel vorn?!).


- DSP-Prozessor- hier schwanke ich zwischen Audison Prime (welche genau hängt von dem LSP Setup ab) und der Helix V Eight. Hier das selbe, welche hat wo ihre Stärke/Schwäche ? Oder geht auch eine Match 7, Eton Stealth 7.1 DSP ?

Du solltest Dir als erstes die Software ansehen. Findest Du alle Funktionen quasi blind? Weißt Du, wie man welche Funktion bedient und wie sie arbeitet? Als zweites solltest den fragen, dem Du evtl. die Einstellung überlässt. Ich kenne Profis, die sich nur auf ein, zwei Modelle festlegen und alle anderen nicht anfassen.

Zudem hängt die Auswahl natürlich ganz stark davon ab, wie Du das System verkabelst und daher wie viele Kanäle Du brauchen wirst.
DVD84
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jan 2021, 18:42
Hallo Pierre,

mit wieviel min. Watt kommen die Stegbässe zurecht ? Bei CarHifi in Bünde zb wird das Eton als hochwertiger vorgeschlagen. Ich mache mir auch zB Gedanken um die Steg HT, die kosten ja 40€ Stk. Ist das wirklich was gutes ?
Car-Hifi
Inventar
#4 erstellt: 25. Jan 2021, 21:20

DVD84 (Beitrag #3) schrieb:
mit wieviel min. Watt kommen die Stegbässe zurecht ?

Mit 0,00001 W. Leistung kann man kaum jemals genug haben. Ich habe sie mehrfach mit etwa 100 W betrieben und den Kunden war es jeweils laut genug - mir auch.


Bei CarHifi in Bünde zb wird das Eton als hochwertiger vorgeschlagen.

Zwei Leute, zwei Meinungen.


Ich mache mir auch zB Gedanken um die Steg HT, die kosten ja 40€ Stk. Ist das wirklich was gutes ?

Ich empfand sie nie als störend sondern sehr harmonisch.
Audiklang
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2021, 01:20
hallo

ich versteh nicht wieso hier nur von hochtöner gesprochen wird ?

es sind doch breitbänder in den türen verbaut , wenn würde ich das gegen dass Steg BZ40A vorn + Steg BZ W80LR und Steg BZ 40D hinten ersetzen

nen center gibt´s da ja auch noch

das ganze über ne Match 7 betrieben > da geht front + rear + tieftöner + center drüber

eine noch zu klärende frage ist wie du das tonsignal zur verfügúng stellen willst denn das auto hat Most ringbus

Mfg Kai
Car-Hifi
Inventar
#6 erstellt: 26. Jan 2021, 06:58

Audiklang (Beitrag #5) schrieb:
es sind doch breitbänder in den türen verbaut ,

Da darüber, in den Spiegeldreiecken, die Hochtöner sitzen, sind es doch eher Mitteltöner.

*Klugscheißermodus aus


eine noch zu klärende frage ist wie du das tonsignal zur verfügúng stellen willst denn das auto hat Most ringbus

Ja, aber wenn man keinen externen Verstärker, aka Burmester, hat, besitzt das Radio einfach nur 4 BTL Ausgänge mit je 17 Watt. Also kein Hexenwerk.
Microdrifter
Neuling
#7 erstellt: 26. Jan 2021, 15:57
Sollte als Upgrade auch Musway im Raum stehen so kann ich sagen das ich vollauf zufrieden bin.
Dadurch wurde eine alte Leidenschaft neu entfacht.
Bis zu mittleren Pegeln vermisst man keinen Subwoofer.
kalle_bas
Inventar
#8 erstellt: 27. Jan 2021, 09:26
Hallo,

Eton- oder Stegsystem ?
Ja da kann ich nur was zu dem Steghochtöner was sagen, für mich klingt der Eingeschlafen.
Das kommt aber auch drauf an was man für einen Hörgeschmack hat. Pauschal zu sagen gut oder nicht ist da nicht so einfach.

Zu den Burmestertieftöner.
Ja sind glaube ich alle nachrüster besser.
Habe davon die Gladen gehört, da ging schon was.

Wenn hinten mitläuft dann bitte über einen DSP
Zu den DSp´s selber das hat Car-Hifi super auf den Punkt gebracht.

Zu viert fahren.
Ja da kann man akustische tricks anwenden, um es auf alle 4 Plätze recht gut klingen zu lassen.
Dazu benötigt man aber 7 Mitteltöhner ( 5X die gleichen+ 2X würden andere Spezifikation gehen )
Wenn dann vorne Ht´s verbaut sind müssen hinten die gleichen auch rein. ( Serie hat keine Ht´s in der blenden(kein Burmester) )
Vorne und hinten die Koax-Lautsprecher wäre auch möglich aber die Abstrahlung ist vorne und hinten dan dafür nicht mehr "optimal".
Und dieses System dann einzumessen kann ich mir gute 2-5 Tage vorstellen.

Und um das alles noch mal kurz zufassen das Burmester "klein" (13 Lautsprecher und 9-Kanal-DSP-Verstärker) arbeitet mit diesen tricks schon aber ohne zusätzlichen Sub.
Und das mit 23 Lautsprecher dreht eben noch mal total durch. Und arbeitet noch mal anders.


Frage ist ob dir der der Aufwand dafür wert ist ?
Mir persönlich ist auch kein Einbauer bekannt der dir diese Systeme so einmisst.
Mein Feedback bis daher von so welchen Einstellungen von Einbauern wird als "Unsinn" abgetan.

Ich selbst habe das mir bei meinem W212 mal so eingemessen und es geht.
Leider durch die 9 Kanäle begrenzt mit Sub bräuchte man da 10 Kanäle.

Zum Signal.
Die Serie hat normale am Radio die Lautsprecher erst ab Burmester Mos-bus.

Zusatz:
Da du kein most hast wirst du kamm tief gang aus dem signal bekommen.


LG
Marcel


[Beitrag von kalle_bas am 27. Jan 2021, 09:36 bearbeitet]
DVD84
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jan 2021, 18:40

kalle_bas (Beitrag #8) schrieb:
Hallo,
.....
Zu viert fahren.
Ja da kann man akustische tricks anwenden, um es auf alle 4 Plätze recht gut klingen zu lassen...
.....
Zum Signal.
Die Serie hat normale am Radio die Lautsprecher erst ab Burmester Mos-bus. ...


LG
Marcel



Hi Marcel,

Eingemessen soll nur der Fahrersitz. Hinten soll nur eben auch was vorhanden sein damit ich nicht vorne laut einstellen muss damit auch hinten was zu hören ist, oder ich auch die Musik nur hinten habe und mich vorne unterhalten kann.

ich habe nur das kleine System also 4 HighLevel als Signal.

************************************************************************

Braucht man für den evtl SUB im Kofferraum auch ein DSP-Kanal oder kann er auf den selben Kanal wie die Frontsubs ?
Audiklang
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2021, 19:15

DVD84 (Beitrag #9) schrieb:

Braucht man für den evtl SUB im Kofferraum auch ein DSP-Kanal oder kann er auf den selben Kanal wie die Frontsubs ?


eigener kanal für sub im kofferraum , sonst passt die laufzeit nicht

das vorn im fussraum sind keine subwoofer , dass sind tieftöner

Mfg Kai
kalle_bas
Inventar
#11 erstellt: 27. Jan 2021, 19:25
Es würde dann sinn machen eine 4 Kanal zu hohlen und die hinteren + Center daruber laufen zulassen
und zusätzlich dann den Monoblock mit dran machst.

Oder eine 4 Kanal womit hinten 2x Kanäle und 2x Brücke für den Sub nimmst.

Wie Audiklang geschriben hat dann alles über den Dsp.

Zum Signal, es kann sein das bei 30hz oder 25 hz -18db das Signal vorhanden ist evtl. auch nur -5db.
Es könnte aber auch sein das bei 25 HZ garnix mehr ist.
Wie diese Filter und der HI pass gesetzt wurden, kann Ich Dir nicht genau sagen.
Das müsstest du dann mall Prüfen.

LG


[Beitrag von kalle_bas am 27. Jan 2021, 19:26 bearbeitet]
DVD84
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jan 2021, 19:37
Ich dachte so: würde zB ein 4CH Verstärker nehmen, 1 BassL , 2BassR, 3+4 Brücke SUB. Da könnte man Gain und LP separat regeln, aber eben als Input nur 2CH

Angenommen Helix V Eight: 1Ch Center, 2-3 HT Front, 4-5 MT Front, 6-7 Full Hinten, per RCA 2te 4CH stärkere Endstufe für Frontbass+ Brücke SUB

Oder reichen die von der Helix für Frontbass ? (höchstwahrscheinlich Steg)


[Beitrag von DVD84 am 27. Jan 2021, 19:38 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#13 erstellt: 27. Jan 2021, 20:59
Da funktioniert auch prima die Match Up7.
Die hat auch über DSP Cinchout womit Du eine stärkere Endstufe füttern kannst
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Gnadenlose" Aufwertung E-Klasse S213
Austro-Diesel am 27.06.2021  –  Letzte Antwort am 21.11.2021  –  22 Beiträge
Beratung Mercedes W124 Kombi!???
dj-buddha am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  17 Beiträge
Mercedes W210 Kombi Frontsystem bis 400? beratung + Subwoofer beratung
Bassjunky2.0 am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  31 Beiträge
MB S213 Klang verbessern und andere Dinge
Soralys am 23.08.2021  –  Letzte Antwort am 03.10.2021  –  5 Beiträge
Mercedes?
mnobuko am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  2 Beiträge
Mercedes C-Klasse S205 Frontsystem und DSP bis 2000?
Dirk_1978 am 03.08.2022  –  Letzte Antwort am 04.08.2022  –  4 Beiträge
DSP
Nightmare924 am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  7 Beiträge
Soundverbesserung im Mercedes SLK R171: Gladon 80.6 DSP ?
F!SCH am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  4 Beiträge
Mobile Lsp / welcher Verstärker
TelestarX am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  3 Beiträge
Umbau Mercedes sl R230
phhere am 24.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.506 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedVoothewe_
  • Gesamtzahl an Themen1.531.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.148.187

Top Hersteller in Car-Hifi: Kaufberatung Widget schließen