SPL Dynamics Ext 6.2

+A -A
Autor
Beitrag
Silence18
Inventar
#1 erstellt: 31. Mrz 2006, 12:26
Hi.

Ich interressier mich für oben genanntes FS.

Besteht da die Möglichkeit einen 2. TMT pro Seite anzuschließen oder geht das nur mit ner neuen Weiche?
Z.B. einfach beide TMT parallel an die Weiche klemmen damit sie auf 2 Ohm läuft. Oder geht die dann kaputt?

Wie findet ihr das FS allgemein?

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Grüße
soundiman
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:50
geht nur mit neuen weichen.
außerdem verschlechtern 2 tt pro kanal den klang.
ist spielerei.
die tmt kommen auf 2ohm,aber die weiche ist auf einen 4öhmer ausgelegt.
brauchst von der sache her 8ohm tmts.
die abstimmung ist futsch.
dann lieber einen vernüftigen subwoofer unterm handschuhfach.
Clarion_Power
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2006, 20:38
Oder Vollaktiv!!!!
Silence18
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2006, 23:50
Hab nur ne 2Kanal und ne HU ohne Aktivweichen Wird also nix mit vollaktiv.

Aber sonst, gibts was zum Compo allgemein zu sagen?

Grüße
soundiman
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Apr 2006, 07:15
habe ich bei ozmaker im auto gehört.
wenn alles richtig angeschlossen war,dann taugt das system nicht viel.
von der weiche her sowieso nicht.sind murx.
das rainbow-deluxe vom sensemann hat mir da schon deutlich besser gefallen.
vor allem das preisleiistungsverhältnis.
das system konnte seine ganzen qualitäten aber auch erst an neuen weichen entfalten.
Silence18
Inventar
#6 erstellt: 01. Apr 2006, 09:36
Was? Es taugt nicht viel?

Hab von ein paar gehört es wäre echt ein klasse System. Der HT wäre sehr dynamisch und der Kickbassbereich erste Sahne. Hmmm.

Bin ma aufs Probehören gespannt. In den nächsten Wochen entscheid ich mich dann.

Grüße
FallenAngel
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2006, 09:40
soundiman ist nicht so der pegelfreak

eher sq
soundiman
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Apr 2006, 13:15
ich mag auch pegel.
aber bitte das dann auch auf einem hohen niveau.
außerdem schließe ich nicht aus,daß bei ozmaker irgendetwas anderes nicht gestimmt hat.
ketste
Stammgast
#9 erstellt: 01. Apr 2006, 14:21
hmm ich bin ja der stolze 2t besitzer von ozmakers system
und ich versteh dich jetzt nicht unbedingt...
Also ich ahtte davor das S6.2 das wie ich finde schon besser
kickt als das Rainbow aber klanglich ein bischen drunter liegt

Aber das Ext spielt aufjedenfall beide locker untern Tisch
(und das Rainbow hab ich jetzt gehört in den Türen an ner µ dim ,gut da nur an 50w, und in geschlossenen Dobos an ner Eton Pa 1502)

Und der Kick ist zwar bei den andern auch schon nicht
schlecht aber das Ext legt da noch mal ne ordentliche Schippe drauf.
Auch die Bühne ist nicht zu vergleichen, also ich find die HTs super.
Es mag ja durchaus bessere Systeme geben aber das Rainbow SLX Deluxe gehört da meiner Meinung nach nicht dazu
(wär ja auch heftig wenn ein System das beim S6.2 angesiedelt ist das Ext schlägt ;-) )
da musste dann schon mim Germanium kommen dann können wir nochmal drüber reden...

Achja ich hab es im Moment noch passiv angeschlossen an ner µ dim JR 5.4 an 150W

Fazit: Absolut Top gefällt mir durchweg und vorallem bei Rock (zB Nightwish was ja jetzt auch anspruchsvolle Höhen hat gefällt mir das System sehr gut)

Nächste Woche Tausch ich dann mal meine Plastikringe :cut:
(sind zwar so gut es geht gedämmt also aufgefüllt und seitlich mit Bitumenmatten verstärkt aber naja)
ich denke in den Aluringen wird das System dann auch nochmal zulegen


[Beitrag von ketste am 01. Apr 2006, 14:30 bearbeitet]
soundiman
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Apr 2006, 22:26
ich habe den klang im auto bewertet,nicht die systeme.
und bin der meinung,daß das rainbow in einem besseren preisleistungsverhältnis ist.
für 300euro,was das spl kostet,bau ich ein system zusammen,was beide unter den tisch spielt.
ist keine kunst mit den muchtigen mkt-kondis im hpf der beiden systeme.

wenn ein system stark kickt,dann meinst du damit bestimmt eine erhöhung im oberen bassbereich.
damit ist der lineare frequenzgang futsch und somit ein natürlicher authentisch wirkender sound.
und somit kann es garnicht gut klingen.
bühne:
die lautsprecher sollten so gut zusammenspielen,daß sich eine räumliche tiefe vor einem aufbaut.
wenn da was nach oben gezogen wird,dann ist das oftmals nur eine verstärkte ortung der hochtöner,sonst nichts.
außerdem sind die einbaubedingungen entscheidend,was aus einem system rausgeholt wird.
ketste
Stammgast
#11 erstellt: 02. Apr 2006, 00:12
...
ich find auch das Preisleistungsverhältnis nicht überteuert
und kann cniht verstehen wie d so über das System "herziehst"
wenn du ein gutes System bauen kannst dann mach
was meinst du mit überhöhung im oberen bassbereich ich trenn bei 60hz.
zur bühne kann ich sagen ich find sie hammer klar ich hab auch noch nicht soviel besseres gehört aber die detailauflösung ist hammer

das soll jetzt auch kein angriff sein bin nur anderer meinung was das system angeht :prost:
soundiman
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Apr 2006, 06:04
zu "dann mach":
das mach ich auch.
für mich und die leute,die einen guten,auf ihren geschmack abgestimmten richtig guten klang suchen.

ich habe nicht drüber hergezogen.
ich habe über meine eindrücke geschrieben.

früher habe ich auch das geld aus dem fenster geschmissen.
gebraucht ists allerdings schon was anderes.

ein gutes frontsystem wird überhaupt nicht nach unten getrennt.
das spielt volles rohr.
was du zur bühne und zur detailauflösung schreibst ist ja echt der hammer.

zu "angriff":
mir doch wurscht.
wenn du glaubst,ein markenartikel,mit einem guten test und dazu teuer war,ist sein geld wert,...
ist doch dein geld.
lonelybabe69
Inventar
#13 erstellt: 02. Apr 2006, 08:18
wenns bei Ozmaker scheisse geklungen hat dann lags am Einbau. Schliesslich haben wirs mit ihm lange genug durchgekaut.
Ich besitze das System seit gut einem 1 Jahr und würds immer wieder kaufen. Also ich bin von dem Compo restlos überzeugt, will mich aber gleichzeitig nicht auf ne Diskussion einlassen, da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind
Hier 2 Threads zum Warmlesen.
http://www.hifi-foru...=122&back=&sort=&z=1
http://www.hifi-foru...4097&back=&sort=&z=1

gruss 69
ketste
Stammgast
#14 erstellt: 02. Apr 2006, 09:15
sry was soll ich schreiben ich hab noch nicht soviele Systeme in der Preisklasse gehört..
ich find die Höhen halt gut auflösenden und die Instrumente und Stimmen echt gut im Raum ortbar sind was für mich "klar" ist.. sry wenn ich mich noch nicht richtig ausdrücken kann ich bin jung ich kanns noch lernen
Wollt damit aber nur sagen das das beim SlX Deluxe System in dem Maße nicht der Fall ist.
Naja ich habs geld jetzt auch nicht ausm Fenster geschmissen
und eher gewählt gekauft ich kannte das System ja vorher hab mich da aber erstmal aus Kostengründen dagegen und für ein S6.2 entschieden von daher wusste ich schon was ich will....ein echt gute Rock System was das SPl meiner Meinung nach aufjedenfall ist.

ZU "angriff" <- sollte doch kein Angriff sein hab nur meine Eindrücke zum System geäußert
Und mein Fs wird getrennt nix da volles rohr

Naja und wenn ich ehrlich bin hab ich noch nie ein Test vom SPL gesehen, teuer mag sein besser wie des billigere SPL aufjedenfall und wollts ja net weils teuer ist und ein Markenartikel sondern weil ichs kannte und ganz gut fand...
Wie gesagt sollte kein anpöbeln werden das "dann mach" war aber vielleciht etwas flappsig ausgedrückt... :angel:
soundiman
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Apr 2006, 21:52
volles rohr:
das können die systeme,die fürs auto vorgesehen sind in der regel nicht.
deshalb verbaue ich auch keine derartigen lautsprecher.
allerdings werden auch passivweichen,welche für diesen zweck speziell abgestimmt sind,erforderlich.
türvolumen sind außerdem ungeeignet.

wusste garnicht,daß das system so viele fans hat.

mfg
ketste
Stammgast
#16 erstellt: 02. Apr 2006, 22:49
ähm du hast doch gesagt du lässt dein system volles rohr spielen ich trenne meins wie gesagt am Radio
das system ist auch nicht schlecht sonst hätte es nicht soviele fans die lassen sich auch nciht alle aufschwatzend as system ist gut wenn es so schlecht wäre aber ok
Ich akkzeptier deine Meinung das system scheint wohl nicht jedem seim geschmack zu treffen gegen ein A2 oder germanium wie gesagt ok aber das slx deluxe kommt definitiv noicht an das niveau ran...da muss dann beim spl schon einiges schief gelaufen sein...
aber ok geschmäcke rsind gottsei dank verschieden sonst hätten wir nur einen Hersteller und alle hätten das geliceh das wollen wir doch auch nicht
:prost: :prost: :prost:
lonelybabe69
Inventar
#17 erstellt: 03. Apr 2006, 11:57

soundiman schrieb:
türvolumen sind außerdem ungeeignet.

verstehe diesen Satz irgendwie nicht
ketste
Stammgast
#18 erstellt: 03. Apr 2006, 12:06
^^ ich auch nicht war der meinung das die LS dafür ausgelegt sind im Türvolumen zu spielen...
Oliver_V
Inventar
#19 erstellt: 03. Apr 2006, 12:41
Also ich behaupte das egal mit welcher Weiche es besseres gibt als das Rinbow, ich hatte es selber und nartürlich spielt es besser mit einer guten Weiche, aber der HT z.b hat einfach nicht so viel drauf wie andere.... (z.b. Soprano)
soundiman
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Apr 2006, 15:43
klar,zwei richtig gute ht kosten so viel,wie das ganze rainbowsystem.

tiefbass im türvolumen:
türen sind nicht steif genug.
die tmt aus fertigen systemen haben oft eine hohe resonanzfrequenz und sind damit weniger tiefbasstauglich ,sind jedoch anspruchsloser betreffs des volumens.
lonelybabe69
Inventar
#21 erstellt: 03. Apr 2006, 16:59
also Tiefbass aus TMTs zu zaubern halte ich für unsinnig!
Die sollen das tun wofür sie gebaut worden sind. Nämlich Kickbass und die Mitten wiedergeben.
Wofür gibt es schliesslich Subwoofer
also bei den EXT6.2 geht eh unter 60Hz ziemlich wenig und das ist auch gut so
Silence18
Inventar
#22 erstellt: 03. Apr 2006, 17:29
60 HZ sind aber doch ganz gut fürn FS find ich. Bringt es was es Funnrange laufen zu lassen wenn ich keinen Sub drin hab oder soll ich es abtrennen bei so ca 80Hz(wie mit nem Woofer). Ich wär für Fullrange. Dann kommt zwar kein Mörder Tiefbass aber wenigstens etwas. Sonst würd ja was fehlen im Lied.

Grüße
dawn
Inventar
#23 erstellt: 03. Apr 2006, 17:37
Probier´s doch einfach aus. Je höher Du trennst, desto belastbarer werden die TMTs, allerdings fehlt halt untenrum was. Ich würde sie halt so tief wie möglich trennen.
Silence18
Inventar
#24 erstellt: 03. Apr 2006, 17:46
Ich freu mich schon voll aufs neue FS. Weil aus meinem jetzigen Scheissding kommt auch noch nich ma annähernd Kickbass. Naja, nie wieder Focal

Bin aber noch am überlegen was für ein FS reinkommt. Das SPL Dynamics steht zur Zeit auf Platz 1.

Aber über Kraft dürften sich meine zukünftigen TMTs nich beschweren. Die kriegen schöne 2*160 Watt ab (Eton PA 1502) ab.
Jimmy_Floyd
Inventar
#25 erstellt: 03. Apr 2006, 18:24
Mahlzeit Silence 18

Welches FS von Focal hast du???
Normalerweise sind die TMT bei Focal schon ganz gut.

Gruß Jimmy Floyd
Silence18
Inventar
#26 erstellt: 03. Apr 2006, 18:32
Focal 165A. Hat um die 100€ gekostet. Da kam irgendwie noch nie was gescheites raus. Sind die vllt kaputt oder einfach Schrottdinger? ^^
Jimmy_Floyd
Inventar
#27 erstellt: 03. Apr 2006, 18:56
Hi.
Das Focal A kenn ich nicht ist aber die Einstiegsklasse bei Focal.
Ich selber hab das V2 was meiner Meinung nach schon ganz gut kickt obwohl ich die Türen noch nicht gedämmt habe
Denke aber auch gerade über das EXT nach weil ich noch mehr Pegel haben möchte und der gute Klang auch nicht auf der Strecke bleiben soll

Gruß Jimmy Floyd
soundiman
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 04. Apr 2006, 03:14
sorry,aber kann mir mal jemand erklären,was kickbass ist?
davon hat mir im hifistudio noch niemand was erzählt.
haben die etwa alle keine ahnung?
FallenAngel
Inventar
#29 erstellt: 04. Apr 2006, 06:02
das "plock" von 80 bis 300 hz, auch grundton genannt
soundiman
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 04. Apr 2006, 10:54
dachte immer,ein linearer frequenzgang klingt am natürlichsten und erzeugt ein authentisches klangbild.

die eigenschaften in diesem bereich hängen grawierend von den einbaubedingungen ab.
und bestimmt nicht ausschließlich vom system.
also kann man hier keine direkten vergleiche zwischen einzelne ls-systeme anstellen.


[Beitrag von soundiman am 04. Apr 2006, 10:55 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#31 erstellt: 04. Apr 2006, 10:55
"nicht ausschließlich" triffts genau! man muss die bedingungen schaffen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SPL Dynamics EXT 6.2 kaputt??
Speedfreaks-mml am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  7 Beiträge
Welche Endstufe für Spl Dynamics ext 6.2
web120 am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  7 Beiträge
SPL Dynamics EXT 6.2 - HT zu laut
Solidox am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  19 Beiträge
TSP von SPL Dynamics EXT 6.2
lonelybabe69 am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  22 Beiträge
SPL Dynamics EXT 4.2
mr.blade am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  7 Beiträge
Nur Probleme mit Ext 6.2
Steve83 am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  268 Beiträge
SPL Dynamics EXT reparieren?
'Stefan' am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  12 Beiträge
SPL Dynamics SD 6.2 probleme.
bloopers am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  20 Beiträge
SPL Dynamics SD 6.2 vollaktiv
Jamaeleon am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  2 Beiträge
SPL Dynamics EXT-1 Hochtöner
Steve83 am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedflyinbird
  • Gesamtzahl an Themen1.389.534
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.781

Hersteller in diesem Thread Widget schließen