Batterie leer ? autoradio schuld ?

+A -A
Autor
Beitrag
perox
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Aug 2009, 21:48
hallo,
also ich habe vor kurzem ein neues Alpine Autoradio CDE-102Ri in meinen Honda Civic 1.4iS eingebaut...
Nun ich habe das Autoradio jetzt ungefähr 2 Wochen und mein Auto springt plötzlich nicht mehr an, auch die Elektronik wie z.B die Uhr zeigt keinerlei Reaktion wenn ich den Schlüssel umdrehe...

Kann es sein, dass das Radio auch über Nacht wenn alles abgeschaltet ist, Strom aus der Batterie saugen kann sodass die Batterie komplett leer sein kann... ich habe gehört das es da vll sone art adapter gibt wo irgendwelche pole getauscht werden sodass das radio halt kein strom über nacht mehr ziehen kann .. aber ich weiss halt nicht ob das stimmt

hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

mfg perox
*Cartman*
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2009, 22:12
Da gibt es `ne ganz einfache Möglichkeit! Radio über Nacht abklemmen und am nächsten Morgen gucken, ob die Batterie leer ist, oder nicht.


Wenn voll=> Radio schuld
Wenn leer=> Der Fehler liegt woanders



Wenn Du nicht die ganze Nacht warten willst, messe einfach mal, wieviel Strom(!) aus deiner Batterie entnommen wird wenn alles ausgeschaltet ist. Merke dir den Wert! Dann klemmst du das Radio ab und misst nochmal. Ist da ein starker Unterschied, wird es wohl am Radio liegen.




Gruß Markus
perox
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Aug 2009, 22:37
okayyy aber wenn das auto jetzt überhaupt keine reaktion mehr zeigt wenn ich den schlüssel drehe .. und ich das radio über nacht abklemme ... müsste das auto dann am nächsten tag trz anspringen ?


und wenn ja, was kann man tun das das radio nicht mehr über nacht den strom von der batterie abzapft also gibt es da sowas wie ein adapter
*Cartman*
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2009, 22:43
Sehe ich das richtig, daß deine Batterie jetzt gerade leer ist? Die musst du natürlich wieder laden, oder meinst du das geht von alleine?

Lass` Dir Starthilfe geben und fahr` mal `ne Stunde durch die Gegend. Dann ist die Batterie wieder voll. Einfacher (und billiger) geht es natürlich mit `nem Ladegerät.


Du scheinst dich mit sowas nicht soo gut auszukennen, oder?

Hast du das Radio selber angeschlossen?
perox
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Aug 2009, 22:47
ich kenn mich echt 0 mit auto aus =(

das radio hat mir n kfz kollege angeschlossen , der hat mir auch den tipp gegeben das das radio schuld sein könnte das mein auto jetzt "tot" ist ^^

ich weiß nicht ob meine batterie leer ist, mein kollege meint auch ich sollte es mal mit fremdstarten probieren und dann was rumfahren


aber nehmen wir mal an es funktioniert und ich habe im ruhestand den strom gemessen und festgestellt das, das radio schuld ist... wie vermeide ich dann das das radio weiterhin strom abzapft
*Cartman*
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2009, 23:05

aber nehmen wir mal an es funktioniert und ich habe im ruhestand den strom gemessen und festgestellt das, das radio schuld ist... wie vermeide ich dann das das radio weiterhin strom abzapft



zu `nem Händler fahren, es richtig anschliessen lassen und deinen "KFZ-Kollegen" nicht mehr in die Nähe deines Autos kommen lassen!



Sorry, aber so eine Ferndiagnose ist wirklich seeeehr schwer!



Gruß Markus


Edit: Du hast ja schon einen anderen Thread wegen deinem Radio aufgemacht! Reicht der nicht?


Ein Freund der Kfz - mechaniker ist meinte auch dass es vll an den boxen liegt, da das auto und ide boxen immerhin 13jahre alt sind und für so ein endstufen radio nicht ausgelegt sind und die ampere des radios nicht aufnehmen können und so eine art kurzschluss ensteht oder so ähnlich ^^



Und noch ein Grund den Typen nicht mehr an dein Auto zu lassen!


[Beitrag von *Cartman* am 08. Aug 2009, 23:08 bearbeitet]
perox
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Aug 2009, 23:36
mhh er ist halt der einzige den ich kenne der da ein wenig ahnung hat aber ich wüsste nit was er da falsch gemacht haben sollte/könnte , da es ja nicht das erste radio war was er eingebaut hat :>

mhh und sowas wie ein adapter gibt es da nit, der den stromfluß reguliert oder über nacht abstellt ^^
geilewutz
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2009, 12:25
alpine radios saugen strom auch wenn sie aus sind und das nicht zu wenig meine batterie war deswegen auch mal auf 7 volt
perox
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Aug 2009, 13:27
und gibts dafür irgendeine lösung wie man den stromfluß unterbinden kann ... weil es kann ja nicht angehen das ich jede zweite woche mein auto fremdstarten muss ^^

mfg perox
perox
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Aug 2009, 13:55
heyy ich habe mal bissl gegoogelt und folgendes gefunden:


Bitte HILFE!!! Mein radio zieht strom bis die batterie leer ist!!!

wenn du gerne friemelst musst du keine Kabel auftrennen idr sind die einzelnen Pins im Stecker nur gestekt und lassen sich mithilfe eines kleinen Schlitzschraubenziehers lösen. Somint kannst du einfach das zündungspluskabel zwischen ISO und Radiostecker komplett entfernen und das Dauerpluskabel dementsprechend bearbeiten das es gezweigt ist (meistens ist es das eh schon) und an eines der der zwei enden nach der Weiche den Schalter installieren. Dann das ende vor der weiche in den Isostecker an Dauerplus, das ende ohne Weiche am Gerätestecker an dauerplus und das ende mit dem Schalter an Zündungsplus.

Die Pins wieder in den Stecker zu fummeln ist zwar eine mords friemelei aber das wäre sicher die beste methoden, da die Kabel ja stromführend sind und du so nirgendwo offene enden (bzw isolierte enden die sich abscheuern können) hast.
betrachte mal dein adapterkabel genauer in der regel sind da schon vorrichtungen für derartige "tricks" vorinstalliert.

Wenn du noch einen Golf ohne ISO haben solltest würde ich mir eh überlegen die kabel vor dem Adapter mit einem Iso auf offene Enden stecker zu verbinden. Is auch besser wenn du mal was ausbauen oder wechseln willst.


Quelle:http://www.motor-talk.de/forum/bitte-hilfe-mein-radio-zieht-strom-bis-die-batterie-leer-ist-t1630099.html?page=1

würde das in meinem falle auch so funktionieren ??
lombardi1
Inventar
#11 erstellt: 09. Aug 2009, 13:58
"alpine radios saugen strom auch wenn sie aus sind und das nicht zu wenig meine batterie war deswegen auch mal auf 7 volt"



JEDES RAadio braucht Strom über Dauerplus.
Die Batterie wird aber ganz sicher nicht über Nacht leer.


"wie man den stromfluß unterbinden kann"

Sicher doch, das radio komplett vom Strom trennen, nur musst Du es dann jedes Mal neu einstellen.


mfg Karl
perox
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 09. Aug 2009, 14:09
naja es gibt andere möglichkeiten als das radio komplett auszubauen ... wie ich es oben gepostet hab

und die batterie muss ja nit in einer nacht leer gehen, ich bin in letzter zeit sehr wenig gefahren und das radio zieht trz jeden tag weiter strom, darum ist die batterie halt auch leer
lombardi1
Inventar
#13 erstellt: 09. Aug 2009, 14:14
Vom ausbauen hat keiner beschrieben.

Kannst Du den Strom Verbrauch nicht messen ?

Geht Dein Radio mit der Zündung an und aus ?

mfg Karl
perox
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 09. Aug 2009, 14:23
Mhh vom Strom trennen , mithilfe eines Schalters oder wie meinst du das ?

Ja mein Radio geht an sobald ich die Batterie scharf mache ^^

ich habe auch noch irgendwas gelesen das das gelbe Kabel für die Speicherung der Einstellungen des Radios verantwortlich ist und man dieses Kabel nicht trennen müsste, dann bleiben auch die einstellungen bestehen
*Cartman*
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2009, 17:49

Mhh vom Strom trennen , mithilfe eines Schalters oder wie meinst du das ?


Ja, zum Beispiel über`s Zündschloss...






Ja mein Radio geht an sobald ich die Batterie scharf mache ^^






Mein Gott.....also, wenn man so wenig Ahnung von der Materie hat, sollte man das wirklich jemanden machen, der sich damit auskennt!


Irgendwann fackelt dir mal deine Karre, wenn Du da selber `rumbastelst....
lombardi1
Inventar
#16 erstellt: 09. Aug 2009, 18:50
Zünd mit Dauerplus tauschen(Rotes mit gelben Kabel),dann geht das Radio mit der Zündung an und aus.

Wofür mit einem Schalter trennen ?

Glaubst Du wir stehen alle mit leerer Batterie herum ?
Sofern das Radio keine Macke hat, sollte das bei intakter Batterie kein Problem sein.

Hast Du auch Endstue(n) angeschlossen ?

mfg Karl
perox
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 09. Aug 2009, 18:54
ich habs ja machen lassen ... und bastel ja auch nit an meiner karre rum .. das wissen wird einem ja nit angeboren

wollte halt nur ne lösung hören .. machen lassen kann ich das ja dann jmd anders
lombardi1
Inventar
#18 erstellt: 09. Aug 2009, 19:35
"wollte halt nur ne lösung hören"

Hast Du doch.

Batterie testen lassen und die Stromaufnahme des Radios im ausgeschalteten Zustand messen.

mfg Karl
***Armando***
Neuling
#19 erstellt: 09. Jun 2014, 18:51
Hallo Liebe Helfer/Fachmänner

Ich habe mir eine neue Autoradio gekauft von marke Xomax das ist 1DIN mit LCD
und ich habe das Selbst eingebaut in meinem Mercedes-Benz w 202 C-Klasse und es funktioniert einwandfrei... bloß bei dem Gerät ist leider der Nachteil, das verbraucht mir meine Autobatterie... wenn ich mein Auto für 2 bis 3 tage nicht gefahren habe, dann ist meine Autobatterie komplett leer verbraucht.Ich wollte erst mal nicht daran glauben das, was mit dem Gerät nicht was stimmt, aber nach dem ich mir einen neue Autobatterie gekauft habe und 3 tage später noch mal das gleiche Problem Geschah wusste ich das, das an dem neue Radiogerät der Fehler liegt. Ich habe jetzt wieder das alte Autoradio eingebaut und die Autobatterie ist nach wie vor neue aufgeladen.

beide Kabel (gelb Dauerplus und rot Zündung) sind Anschlusskabelbaum des Radios durchverbunden zum Fahrzeug.Die ISO Anschlüsse von beide Geräte sind sehr identisch jedes Einzel kabbel ... und komischer weise verbraucht mir das alte Radiogerät nicht die Batterie leer.Unterschied hat das neuer Autoradio nur das (1DIN). Mögliche weise das Gerät auf beiden Kabeln (rot und gelb) immer unter Strom steht, und da durch wird immer die Batterie entlastet/leer.

Das Radiogerät lässt sich ganz normal schalten Zündung an das Radio geht an Zündung aus geht alles wieder aus. Wenn ich die Schlüssel raus ziehe, Standby-Leuchte u.s.w alles ist aus...keine Reaktion mehr von das Gerät zu sehen es ist komplett ausgeschaltet. Das Problem ist, das die Autobatterie immer noch strom verbrauchen tut selbst wenn ich das Auto verlassen habe.

Wie kann ich das Problem beheben? bitte dringend um Hilfe...ansonsten ich kann gerne per E-Mail auch welche Bilder von ISO Anschlüsse,Autoradio,Bedienungsanleitung und die kabbeln zu senden.

Grüße Armando
***Armando***
Neuling
#20 erstellt: 09. Jun 2014, 19:07
Hallo Perox,

Möglicherweise ich habe das selbe Problem mit dem Autoradio...
hast du zufälligerweise eine Video oder Bilder von dieser Beschreibung hier? Grüsse armando
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Batterie leer!
Batista123 am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  5 Beiträge
Batterie leer wg. Radio?
Freddie87 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  2 Beiträge
Batterie ruck zuck leer?
NetShooter am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  8 Beiträge
Endstufe zieht Batterie leer?
airoxSTAR am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  9 Beiträge
Hilfe ! Batterie ständig leer.
Hitze86 am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  39 Beiträge
Batterie nach einem Tag leer
schelli85 am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  4 Beiträge
Autoradio an Batterie anhängen.
DerKleineNils1010 am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  3 Beiträge
Batterie ist leer nach 3 Wochen stillstand
XoXJonesXoX am 21.08.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2013  –  11 Beiträge
Opel Autoradio CAR 300
urwefi am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  6 Beiträge
Autoradio geht nicht mit Batterie Strom
ubby86 am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.328 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedGnaeus
  • Gesamtzahl an Themen1.414.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.860

Hersteller in diesem Thread Widget schließen