Weiche oder nicht

+A -A
Autor
Beitrag
firlefanz
Stammgast
#1 erstellt: 21. Mai 2004, 08:50
Hallo zusammen,
als Neuling hab ich natürlich eine Frage.

Also an Aussattung bisher vorhanden: Da Vinci, Focal 690 CV für hinten u. Focal 136W für vorne.

Das ganze möchte ich demnächst miteinander verbinden und später noch ergänzen.

Nun ist mir nicht ganz klar, ob ich die Focalweichen oder die Regelungsmöglichkeiten des Verstärkers nutzen soll.

Was meint ihr dazu?

Zum Thema Dämmung: gibt es kein anderes Material als Bitumen, was sich mit gleichen Eigenschaften aber genauso
verarbeiten lässt?

So long, Firlefanz
gürteltier
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2004, 21:11
Eine Soundstream Da Vinci? Wow, das ist mal was. Ob du die Weichen der Focal nutzen solltest oder nicht, liegt in deinem Ermessen. Probier doch beide Varianten einfach aus. Und die dir dann besser gefällt ist es halt.
Eine Alternative zu Bitumenmatten gibt es meiner Meinung nach nicht wirklich. Das einzige wäre halt Paste von Brax oder Dietz. Aber das ist mindestens genauso teuer und nicht unbedingt besser zu verarbeiten. Warum willst du keine Bitumen nehmen?
Son_of_Thor
Inventar
#3 erstellt: 21. Mai 2004, 21:54
Welche Frequenzen kannst du denn einstellen bei der Da Vinci. Übrigens wirklich ein schönes Teil würd das gerne mal hören.
Würde die Focal HT nämlich bei 4Khz Trennen.
Mfg Dirk
firlefanz
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mai 2004, 06:56
Hi,
ersma besten Dank für die Antworten

Die Frage der Weichen entspringt mehr aus der Faulheit, da man ja ein Kabel spart (ist eh schon eng) und ich gestern den ganzen Tag an der Karre rumgefummelt habe.

Nu liegen aber doch entsprechend Kabel, so dass ich beides testen werde (sofern ich es heute gebacken krieg).Auch bietet der Amp dann mehr Möglichkeiten.


Machbar gem. Anleitung ist folgendes:
Kanal 1+ 2 HT 800-4khz für Front
Kanal 3+ 4 MT 200-800hz für Front
Kanal 5+ 6 MTT 60-240hz für Heck
Kanal 7 SUB 30-120Hz

(obwohl Kanal 5+6 eigentlich für die Front sind).Irgendwie werde ich versuchen (mehr o. weniger Anfänger) das Ganze einzustellen .


Die Frage nach Alternativen zum Bitumen stammt eher aus der PC-Ecke. Habe meine Gurke (Rechner) mit Schaummatten gedämmt, da Bitumen zu schwer ist und zudem noch abmieft.

Am Rande
Aus was sind eigentlich die Antidröhnmatten die es für den Einbau von Spülbecken in der Küche gibt?

Firlefanz,
der nachher wieder schrauben geht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eine Frage zur Dämmung/Material
Darkstrike88-88 am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  16 Beiträge
Das Thema der Dämmung
housh am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  5 Beiträge
Dämmung: bitumen vs Glasfasespachtel
turboseth am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  4 Beiträge
Dämmung...?Shakekiller Alubutyl Bitumen?
DJ-Lamá am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  100 Beiträge
Bitumen-Dämmung
silas am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  32 Beiträge
dämmung "trick" passt das?
derGolfhamster am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  2 Beiträge
Dämmung mit Bitumen aus Baumarkt?
Lokari am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  11 Beiträge
Dämmung
Dani_Fuchsi am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  4 Beiträge
Dämmung: Alternative zu Bitumen.
roadrunner123 am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  11 Beiträge
Doppelter Boden--Welches Material?
Corolla_1991 am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.547 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedStader78
  • Gesamtzahl an Themen1.482.957
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.199.080

Hersteller in diesem Thread Widget schließen