Neue Lautsprecher für Auto |was kann ich nehmen?

+A -A
Autor
Beitrag
NeonBlitz
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2019, 20:09
Hallo,
ich habe ein Android Autoradio eingebaut mit den Ausgängen:
- Video Aus: Zwei
- Audio Aus: R/L
- Surround Stereo Aus: 4*50w
- Subwoofer Aus: Ein

Ich habe vorne Tief- und Hochtöner gewechselt.
Habe Pioneer Ts-A1600c (80W Nennleistung | 350W Max.Leistung) verbaut.

Jetzt möchte ich hinten auch die Lautsprecher wechseln und aus Geldgründen wollte ich etwas schlechtere Lautsprecher verwenden. (um die 30-40€ eventuell gebraucht)
Die Frage ist jetzt welche Lautsprecher kann ich da nehmen? Mir wurde gesagt wenn die zuviel Watt haben denn haut es die Endstufe des Radio´s durch und das will ich nicht.
4*50W heißt pro lautsprecher oder Pro lautsprecher 50watt?

Später wollte ich eigentlich noch ein Subwoofer einbauen und da auch die Frage was kann ich maximal nehmen was das Radio abkann?

EDIT: Opel Corsa D

danke für die Hilfe von euch


[Beitrag von NeonBlitz am 14. Mrz 2019, 17:49 bearbeitet]
AlexG1990
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2019, 20:16
...und welches Auto das ist, verrätst du NICHT?

Das Autoradio ist erstmal schitt egal...
Die "4x50 Watt" (sind in Wirklichkeit die üblichen 4x 15-20 Watt RMS) sind die ganz normale Ausgangsleistung an 4 Ohm, die alle Werks- oder Nachrüst-Radios über die internen Endstufen an 12-14 Volt direkt zur Verfügung stellen.
Da reicht eben für "normales, auch etwas lauteres" Musikhören, joa...(hat mit "Klang" erstmal nix zu tun)

Bei den Lautsprechern brauchen die entsprechenden Experten hier eben das Auto, um zu wissen was sie dir für Speaker (+ eventuelle Umbau-/Dämmungs-Maßnahmen) empfehlen können, und ob es sich evtl. lohnt, eine zusätzliche Endstufe einzubauen...

.


[Beitrag von AlexG1990 am 13. Mrz 2019, 20:19 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2019, 20:32
Tach auch und herzlich willkommen im Forum,


NeonBlitz (Beitrag #1) schrieb:
Habe Pioneer Ts-A1600c (80W Nennleistung | 350W Max.Leistung) verbaut.

Vergiss die Angaben zur maximalen Belastbarkeit von Lautsprechern. Die sind für den Kauf und Verbau in dem meisten Fällen so wichtig und aussagekräftig wie das Volumen des Wischwasserbehälters beim Autokauf ...


Mir wurde gesagt wenn die zuviel Watt haben denn haut es die Endstufe des Radio´s durch und das will ich nicht.

Diese Aussage ist völlig er Unsinn. Sie ist physikalisch falsch und praktisch nicht viel richtiger.

Lautsprecher haben genau Null Watt. Sie setzen Leistung um, die sie vom Verstärker bekommen. Die Leistung, die sie umsetzen können ist begrenzt. Darum schreibe ich, und die Industrie sollte das auch tun, stets von der maximalen Belastbarkeit. Wenn man diese nicht auslastet, passiert gar nichts. Wenn Du Reifen, die bis Tempo 320 frei gegeben sind, nur bis 200 km/h ausfährst, gehen die auch nicht kaputt. Entsprechend wird weder der Lautsprecher, noch der Verstärker schaden nehmen, wenn man an einen 20 Watt-Verstärker einen Lautsprecher anschließt, der bis zu 1.000 Watt belastet werden kann.

Ein Fünkchen Wahrheit könnte man aus diesem Satz heraus lesen. Die Impedanz, die Ω-Angabe der Lautsprecher darf nicht kleiner sein, als vom Verstärker erlaubt. Unterschreitet man die erlaubte Impedanz, könnte tatsächlich der Verstärker Schaden nehmen.


4*50W heißt pro lautsprecher oder Pro lautsprecher 50watt?

Ich wiederhole mich kurz und knapp: mache Dir darüber keinen Kopf. Unwichtig.

Zudem kommen auch aus diesem Radio, genau so wie aus 99,9% aller anderen derzeit ausgelieferten, nur 4x17-20 Watt. Und ja, das bedeutet, dass an allen 4 Lautsprecherausgängen bis zu 17-20 Watt abgegeben werden können.


Später wollte ich eigentlich noch ein Subwoofer einbauen und da auch die Frage was kann ich maximal nehmen was das Radio abkann?

Damit ein Subwoofer von der Lautstärke betrachtet gut zu den restlichen Lautsprechern passt, wird man ihn an einen externen Verstärker anschließen, nicht ans Radio. Lass uns darüber reden, wenn Du das Geld dafür zusammen hast.

Achso, und noch eine Gegenfrage zur eigentlichen Frage: warum willst Du die Lautsprecher hinten tauschen? Sind die bisherigen kaputt? Bevor ich mir die Arbeit und Mühe machen würde, Lautsprecher hinten gegen so preiswerte Teile zu tauschen, würde ich einfach den Fader nach vorne stellen. Für mich, wo ich ohnehin meist alleine oder zu zweit fahre, sind hintere Lautsprecher ohnehin völlig überflüssig. (Und wenn ich doch mal jemanden mitnehme, unterhalten wir uns und die Musik ist sowieso aus …)


[Beitrag von Car-Hifi am 13. Mrz 2019, 20:35 bearbeitet]
NeonBlitz
Neuling
#4 erstellt: 14. Mrz 2019, 17:54
Also meine hinteren Lautsprecher muss ich wechseln da beide schnarren.
War aber am überlegen ob ich meine alten Lautsprecher die vorne drin waren hinten einbaue -> wenn die passen.

Wenn ich Fader nach vorn mache das die hinteren aus sind denn is halt nich son sorround Klang als wenn alle Boxen an sind.

Subwoofer könnte ich vom Geld her jetz schon einbauen nur ich hab jetz nich sooviel geld das ich mir das teuerste holen kann. es soll nich 100% bass sein sondern mir reichen schon 30-40% Bass (bei mein kleinen auto^^)

Die OHM angabe weiß ich jetz nicht müsste aber glaube alles 4Ohm sein.
Car-Hifi
Inventar
#5 erstellt: 14. Mrz 2019, 20:16

NeonBlitz (Beitrag #4) schrieb:
Wenn ich Fader nach vorn mache das die hinteren aus sind denn is halt nich son sorround Klang als wenn alle Boxen an sind.

Wir hören im Auto zu 99,99% Stereo-Musik. Die besitzt nur Informationen für zwei Kanäle. Diese werden im idealen Stereodreieck von zwei Lautsprechern wiedergegeben, die vor(!) dem Hörer stehen und mit ihm ein gleichschenkliges Dreieck bilden. Es gibt keine Informationen, die zu einem Surroundsound für hintere Lautsprecher sinnvoll verrechnet werden können. Und die meisten Radios besitzen noch nicht mal Surround-Dekoder. Nahezu niemand kann also im Auto Surroundklang hören.

Ganz im Gegenteil. Hintere Lautsprecher haben einen noch unruhigeren Frequenzgang als die vorderen (am Hörplatz). Zudem klingen sie noch unsymmetrischer als die vorderen. Das bringt mit sich, dass der Klang der vorderen Lautsprecher unkontrolliert stark verzerrt und verfälscht wird.

Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, wie man sowas toll finden kann.
NeonBlitz
Neuling
#6 erstellt: 14. Mrz 2019, 23:44
"Ganz im Gegenteil. Hintere Lautsprecher haben einen noch unruhigeren Frequenzgang als die vorderen (am Hörplatz). Zudem klingen sie noch unsymmetrischer als die vorderen. Das bringt mit sich, dass der Klang der vorderen Lautsprecher unkontrolliert stark verzerrt und verfälscht wird."

Das heißt jetz das ich was mit den hinteren Laursprecher machen soll?


Also mein Radio hat am Kabel sourround sound zu stehen.
Car-Hifi
Inventar
#7 erstellt: 15. Mrz 2019, 07:00

NeonBlitz (Beitrag #6) schrieb:
Das heißt jetz das ich was mit den hinteren Laursprecher machen soll?

Fader nach vorn und gut.


Also mein Radio hat am Kabel sourround sound zu stehen.

Wie heißt denn das Radio (genaue Typenbezeichnung).

Wollte man im Auto wirklich Surround hören, bräuchte man Einbauplätze, die möglichst direkt von hinten an den Kopf des Fahrers strahlen. Vielleicht mit einer Reflexion über die Scheibe. Sowas geht in Limousinen gut (die Reflexion). Oder in Kombis (die Lautsprecher werden in die D-Säule integriert. Sowie die hinteren Lautsprecher unten in den hinteren Türen sitzen, ist's Essig mit Surround aus den genannten Gründen.
AlexG1990
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2019, 13:06

EDIT: Opel Corsa D

Aha, okay...ein Corsa D.

Kenne den Corsa D. Was hattest du da vorher für ein Original-Radio drin?
- CD30 (MP3) ?
- CD60 Navi ?
- ...

Also ich fand die Serien-Lautsprecher (2-Wege-System / TMT+HT vorne, und hinten nur TMTs) eigentlich immer "einigermaßen brauchbar" für ein Werks-System. Nicht ganz so gut wie diverse VW-Systeme, aber akzeptabel.
Da ich es nur unmodifiert im Zusammenspiel mit oben genannten Original-Radios kenne, kam es mir immer so vor, das die Standard-Radios unterschiedlich grund-abgestimmt sind (das CD30 etwas neutraler und leicht Bass-arm, das CD60 etwas "plärrig" in den Mitten).

Mit einem Nachrüst-Radio hast du sowieso meist erstmal mehr Möglichkeiten was die Klang-Anpassung angeht (mindestens einen 3-Band-EQ, Loudness, usw.).
Die Original-Radios haben wie üblich ja nur ein vom Hersteller fest codiertes Grund-Equalizing + 2 simple Höhen-/Bass-Regler.

Also einen zumindest recht akzeptablen Klang (ohne jetzt von "High-End" zu reden) wirst du mit einem Nachrüst-Gerät an den Standard-Lautsprechern im D-Corsa denke ich schon so hinbekommen.
Und "lauter" als mit dem originalen Opel-Radio wirst du auch hören können (ich meine jetzt erstmal ohne externe Endstufen), weil die Opel-Radios einen ziemlich "radikalen" Clipping-Schutz haben, der dir die Lautstärke bei der kleinsten Übersteuerung sofort runter regelt - das machen Nachrüst-Radios so nicht. Da ist dann nur die Frage, wie viele Verzerrungen (Klirr/Clipping) man in Kauf nimmt, bevor es unangenehm wird, und man von selbst leiser dreht...

Die Hochtöner vorne sind beim Corsa D vom Einbauplatz zwar etwas "unglücklich" platziert, weil oben in den Türen statt in der A-Säule, aber das nur schwer zu ändern, zieht nur die Stereo-Bühne etwas nach unten.
Dann hat der höchst wahrscheinlich auch noch einen kleinen Center-Speaker in der Mitte im Armaturenbrett (Spezialkonstruktion von Opel). Mir war nie ganz klar, was der groß bringen soll, aber auf den wirst du (zumindest ohne diverse kompliziertere "Basteleien") eh verzichten müssen, weil der einen weiteren Mono-Kanal (L+R) bräuchte. Naja...


Also mein Radio hat am Kabel sourround sound zu stehen.

Also Surround-Sound im Auto gibt's (in der Regel) gar nicht - abgesehen davon dass Musik/Radio/usw. nur Stereo ist...
Du hast zwar - wenn hinten Lautsprecher vorhanden sind - tatsächlich 4 Kanäle, die auch jeweils über 4 getrennte Endstufen angesteuert werden, trotzdem ist das nichts anderes als "2x Stereo"...
Also links/rechts vorne + links/rechts hinten.

Was die "Sinnhaftigkeit" von Rear-Lautsprechern im Auto angeht, kann ich dich - ZUGEGEBEN (!) - durchaus verstehen.
Ja, aus lupenreinen "HiFi"-Aspekten mögen die nicht sonderlich förderlich sein.
Aber ich persönlich habe - ganz praktisch - auch nichts gegen den "Rear-Fill" von den hinteren Lautsprechern im Auto. Ist auch so ein wenig eine Geschmacksfrage und eine Frage der individuellen Wahrnehmung.
Für die "Stereo-Bühne" sind meinem Empfinden nach am ehesten die (möglichst hochgelegenen) Hochtöner vorne (!) verantwortlich.
Da finde ich persönlich den "Rear-Fill" durch die hinteren Spreaker, die meistens nur reine TMTs (keine weiteren Hochtöner) sind, auch ganz angenehm.

Das meinst du wahrscheinlich mit "Surround": Einfach dieses "Rundum-Klang" im ganzen Auto, durch die hinteren TMTs...
Praktisch jedes Radio bietet dir 4 Kanäle (2x Stereo / links/recht-vorne/hinten).

Also wenn du mit dem Klang der Original-Lautsprecher vorne schon soweit zufrieden sein solltest, und auf die hinteren TMTs (die "schnarren", wie du sagst) nicht verzichten willst, dann würde ich vorne alles so lassen, und nur die hinteren TMTs durch orignale Ersatzteile einfach austauschen...

Einen zusätzlichen Subwoofer im Kofferraum (+ Endstufe) schließt das Behalten des Original-Systems auch nicht zwingend aus - den kann man auch mit dem Original-Einbau zusammen betreiben.

Es will ja nicht jeder gleich eine "HighEnd"-Anlage haben...

.


[Beitrag von AlexG1990 am 15. Mrz 2019, 13:13 bearbeitet]
NeonBlitz
Neuling
#9 erstellt: 15. Mrz 2019, 14:12
von A-Sure genaue bezeichnung kann ich grad nich sagen tuh ich später wenns nötig ist.
NeonBlitz
Neuling
#10 erstellt: 15. Mrz 2019, 14:15
hatte vorher das Opel Radio CD30 MP3 drin.


Oke aber nun bleiben vorne die guten Lautsprecher drin. Hinten muss ich die Lautsprecher aber wechseln.

und könnt ihr eine Endstufe vorschlagen. Welche marke gut is?
AlexG1990
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2019, 15:18

von A-Sure genaue bezeichnung kann ich grad nich sagen tuh ich später wenns nötig ist.

Was?
Das China-Android-Radio?


Oke aber nun bleiben vorne die guten Lautsprecher drin. Hinten muss ich die Lautsprecher aber wechseln.

Wenn du bei "Standard-Serie" bleibst, warum dann nicht 1:1 durch die Originalen?
Solang du vorne nichts änderst, würde ich HINTEN auch nichts anderes als Original einbauen...

https://www.ebay.de/...0:g:BVcAAOSwzhZb3EU1


und könnt ihr eine Endstufe vorschlagen. Welche marke gut is?

Endstufe bringt zwar auch (sehr bedingt) mit den Original-Lautsprechern was, aber die sind meistens auch nicht auf *viel* mehr Leistung ausgelegt als ein normales Radio liefert... Etwas mehr können die schon noch, aber man darf es nicht übertreiben, sonst hängen die auch recht bald in Fetzen...

Konkret empfehlen tu ich da jetzt nichts...


[Beitrag von AlexG1990 am 15. Mrz 2019, 15:19 bearbeitet]
NeonBlitz
Neuling
#12 erstellt: Gestern, 15:24
Ja könnte möglich sein das es ein China-Android-Radio ist.


Ich habe ja bereits vorne die Lautsprecher Ts-A1600c von Pioneer eingebaut.

Und orginal Lautsprecher halten auch nich soviel aus daher würde ich hinten auch andere nehmen und nicht die orginalen.
Car-Hifi
Inventar
#13 erstellt: Heute, 00:59
Was sollen sie denn aushalten? Die 15 bis 20 Watt aus einem Autoradio? Damit wird wohl selbst der preiswerteste Lautsprecher nicht überfordert werden.
NeonBlitz
Neuling
#14 erstellt: Heute, 18:02
Also als ich mein Radio zu laut gemacht hatte ging der Lautsprecher halt kaputt und seitdem schnarrt der nur noch.
zuckerbaecker
Inventar
#15 erstellt: Heute, 18:30
Weil Dein Radio bei voller Lautstärke so sehr verzerrt und das zerstört den Lautsprecher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Auto, neue Anlage?
Daikon am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  3 Beiträge
Neue Lautsprecher laufen nicht.
bordor am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  13 Beiträge
Neue Anlage im Auto was jetzt ? :)
FlixxxCore am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  23 Beiträge
Leistungsfrage, neues Auto, neue Anlage
Aurel81 am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  8 Beiträge
6 Lautsprecher im Auto ?
hennesch17 am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  14 Beiträge
Heimkino Lautsprecher im Auto
Dimon65 am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  11 Beiträge
neues Auto -> neue Anlage, passt das so?
best_1 am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  2 Beiträge
Peugeot 307 Neue Lautsprecher
seb1337 am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  2 Beiträge
stoffe oder überzüge fürs auto
Bedboy am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  2 Beiträge
auto subwoofer zuhause benutzen?
karlderdritte am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.322 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDr._Zarkow
  • Gesamtzahl an Themen1.436.247
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.330.392

Hersteller in diesem Thread Widget schließen