4 ohm an h/k 330c?

+A -A
Autor
Beitrag
rappelbums
Stammgast
#1 erstellt: 09. Okt 2007, 08:53
Hallo,
habe gestern einen Harman Kardon 330c erstanden. Bevor er bei mir eintrifft, habe ich mich bereits ein wenig über den Receiver erkundigt.
Dabei ist mir aufgefallen, daß hinten auf dem Receiver "SPEAKERS 8 - 16 OHMS" steht.
siehe: Bild auf oaktreevintage.com
Kann ich auch gefahrlos 4-Ohm-Lautsprecher anschließen oder muß ich mir nun erst noch neue Boxen zulegen? Kann eventuell jemand von Euch (dicko?) aus Erfahrung berichten?
Wäre Euch sehr dankbar!
Wenn der Receiver da ist gibt es zur Belohnung für Eure Mühen einen kleinen Bericht mit vielen Bildern, versprochen!


[Beitrag von rappelbums am 09. Okt 2007, 08:57 bearbeitet]
dicko_reloaded
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2007, 10:14
Hallo Rappelbumms,

Bedienungsanleitung und Service-Manual geben da leider nix her. Keine Infos zu Impedanzen…
Ich würde es lieber lassen; allenfalls bei sehr gemäßigten Pegeln.
Zum 330C passende Boxen mit 8 Ohm sollten allerdings auch nicht die Welt kosten.

Gruß, Dirk
rappelbums
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2007, 10:37
Hallo Dirk,
habe gerade schon hier einen Thread eröffnet und hoffe jetzt auf Antworten.
Was mich verwundert, ist, daß in den Angabe zum 330b steht, er sei absolut stabil an allen Arten von Lautsprechern, siehe hier.
Ich denke, ich werde aber auf Nummer Sicher gehen und den Receiver nur an 8 Ohm betreiben, wenn ich hier nichts Gegenteiliges mehr höre. Mit der "Versuch-macht-kluch-Methode" habe ich bereits einen DUAL CV 120 ins Nirvana geschossen, auf Dauer wird das teuer
andisharp
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Okt 2007, 11:18
Nur beim Anschluss und gleichzeitigem Betrieb von zwei Lautsprecherpaaren sind 8-16 Ohm vorgeschrieben, das bedeutet auch die Klammer, die auf beide Anschlüsse zeigt. Ein einzelnens Lautsprecherpaar darf also durchaus 4 Ohm haben.
rappelbums
Stammgast
#5 erstellt: 09. Okt 2007, 11:30
Super, vielen Dank! Dann steht dem nächsten Lautsprecherbauprojekt nichts mehr im Wege. und ein Test des Receivers an vorhandenen Boxen ist auch möglich!
dicko_reloaded
Stammgast
#6 erstellt: 09. Okt 2007, 11:41

andisharp schrieb:
Nur beim Anschluss und gleichzeitigem Betrieb von zwei Lautsprecherpaaren sind 8-16 Ohm vorgeschrieben, das bedeutet auch die Klammer, die auf beide Anschlüsse zeigt. Ein einzelnens Lautsprecherpaar darf also durchaus 4 Ohm haben. :prost



Ah, Danke! Man lernt doch nie aus.

Gruß, Dirk
aileena
Gesperrt
#7 erstellt: 09. Okt 2007, 11:50
Ich betreibe einen HK 330B seit Jahr und Tag an 4Ohm Boxen - bei meiner Mittleren (Tochter). Gar kein Problem - auch wenn es nur Control One sind...
rappelbums
Stammgast
#8 erstellt: 09. Okt 2007, 17:26
So, wie versprochen gibt es Bilder, zunächst eins auf die Schnelle, muß gleich weg. Der Receiver läuft insgesamt einwandfrei. Muß aber noch etwas gereinigt werden, Potis kratzen etwas. Achse des Volume-Reglers etwas schief. Alles halb so wild, wird in den nächsten Tagen gerichtet und dann gibt es auch weitere Bilder.
Der Receiver hat einen unheimlichen Wums! Macht Spaß, damit zu hören
aileena
Gesperrt
#9 erstellt: 09. Okt 2007, 17:36
Ja, die lieben Kleinen sind nicht schlecht...
Stormbringer667
Gesperrt
#10 erstellt: 09. Okt 2007, 17:41
Obwohl mich diese Harmänner optisch ansprechen,habe ich bisher immer einen großen Bogen um sie gemacht,da sie ganz gerne mal Lautschnacker kaputtschießen, also zeitweise Gleichspannung auf die Boxen geben können.Und zwar in solch unregelmäßigen Abständen,daß sich eine Fehlersuche ziemlich schwierig gestalten kann.In meiner aktiven Zeit hatten wir einig solcher Kandidaten auf dem Tisch.Ohne LS-Schutzschaltung kommt mir so was jedenfalls nicht ins Haus!


[Beitrag von Stormbringer667 am 09. Okt 2007, 17:41 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#11 erstellt: 09. Okt 2007, 17:47
Hatte ich bis jetzt beim B nicht - aber da lag vor vier Jahren mal Strom am Gehäuse - nicht witzig. Wurde dann fachmännisch beheobn. Nu dudelt er bei meiner sechsjährigen Tochter. Wird aber wohl bald gegen etwas anderes ausgetauscht. Das liebe Mädel hat seine Bewährungsprobe bestanden und darf aufsteigen...
Stormbringer667
Gesperrt
#12 erstellt: 09. Okt 2007, 17:50
So ein defekter 330er bescherte mir damals meine Linn Kan.Waren die TT´s zerschossen.Durfte ich behalten.Damals dann (1990) für je 45,- DM pro Stck. neue TT´s gekauft und eingebaut.Also alles in allem 90,- DM für ein Pärchen Linn Kan.War ein sehr gutes Geschäft.
aileena
Gesperrt
#13 erstellt: 09. Okt 2007, 18:17
In der Tat in guter deal...
rappelbums
Stammgast
#14 erstellt: 09. Okt 2007, 23:48
So,
bevor es in die Heia geht noch ein kleines Betthupferl für Euch.

Auf den ersten Blick sah der 330er recht sauber aus, der zweite Blick offenbarte aber noch einiges an Arbeit. In den Knöpfen sitzt hartnäckiger Schmutz, die Scheibe muß poliert werden.
Meint Ihr, die Knöpfe halten einen Waschgang in der Spülmaschine aus?
Von getöteten Lautsprechern möchte ich übrigens nichts wissen, ich freue mich erst mal darüber, daß der Receiver funktioniert!


[Beitrag von rappelbums am 09. Okt 2007, 23:50 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#15 erstellt: 09. Okt 2007, 23:55
Ich sprühe sie immer mit Bad-und Wannenreiniger-Aktivschaum ein. Etwas einwirken lassen und dann mit einer Zahnbürste die Knöpfe reinigen. Es darf ruhig eine neue Zahnbürste sein.
rappelbums
Stammgast
#16 erstellt: 09. Okt 2007, 23:59
daher sind die Zähne auch so weiß poliert

aileena
Gesperrt
#17 erstellt: 10. Okt 2007, 00:02
Hilft wirklich einwandfrei. Ich habe schon hunderte Klassiker damit aufgepeppt...
andisharp
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Okt 2007, 06:52
Noch einfacher geht es mit heißer Waschmittellauge, einfach 20 Minuten reinlegen, abspülen, fertig. Nachbehandlung unnötig
aileena
Gesperrt
#19 erstellt: 10. Okt 2007, 09:33
Da habe ich mitunter schon Reaktionen am Alu gehabt.
andisharp
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 10. Okt 2007, 09:44
Ich nicht, wie auch?
aileena
Gesperrt
#21 erstellt: 10. Okt 2007, 09:53
Weiß nicht warum. Komischerweise immer an glatten Hochglanzknöppen - bei den matten, geriffelten nie...
rappelbums
Stammgast
#22 erstellt: 10. Okt 2007, 10:26
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Die Knöppkes vom 330c sind unempfindlich gegen Vollwaschmittel.
Die Kunststoffblende der Skala habe ich mit Autopolitur bearbeitet und so sämtliche Kratzerchen und Kratzer ins Land des Vergessens befördert. Daß sich nun alles in der Scheibe spiegelt läßt sich hier leider nicht vermeiden, dafür müßte ich Nichts auf die gegenüberliegende Seite stellen. Leider habe ich hier kein Nichts zur Verfügung
Tedat
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 10. Okt 2007, 12:47
Ach, das kleine Harmännchen sieht aber wieder richtig lecker aus. Glückwunsch zu dem Schmuckstück!
rappelbums
Stammgast
#24 erstellt: 10. Okt 2007, 14:10
Dankeschön! Besonders freut mich, daß ich den für "nur" 30 Euronen bekommen habe. Ein 330b ist gestern für 77 Euro plus Versand bei eBay weggegangen.
dicko_reloaded
Stammgast
#25 erstellt: 10. Okt 2007, 14:24

rappelbums schrieb:
Dankeschön! Besonders freut mich, daß ich den für "nur" 30 Euronen bekommen habe. Ein 330b ist gestern für 77 Euro plus Versand bei eBay weggegangen.


Benötigst du das Owners- und Service-Manual?

Gruß, Dirk
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#26 erstellt: 10. Okt 2007, 14:36

andisharp schrieb:
Noch einfacher geht es mit heißer Waschmittellauge, einfach 20 Minuten reinlegen, abspülen, fertig. Nachbehandlung unnötig :prost


Welche? Pril, man muss da nämlich ziemlich aufpassen, auch Peters Badreiniger macht mir Kopfschmerzen wenn ich das lese.

Viele viele Reiniger greifen die Aluminiumteile an und hinterlassen weiße Beläge auf den Platinen, hab ich alles schon gehabt und das ist äusserst ärgerlich...
aileena
Gesperrt
#27 erstellt: 10. Okt 2007, 14:44
Mein Reiniger hinterläßt keine Spuren. Dutzende dankbarer Platinen können dies bezeugen - und Armin. Der kennt etliche Geräte von mir die bei ihm waren...
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#28 erstellt: 10. Okt 2007, 14:48

aileena schrieb:
Mein Reiniger hinterläßt keine Spuren. Dutzende dankbarer Platinen können dies bezeugen - und Armin. Der kennt etliche Geräte von mir die bei ihm waren...


Welchen Reiniger nimmst du denn? Ich suchen nämlich immernoch nach einem der absolut problemlos ist.
aileena
Gesperrt
#29 erstellt: 10. Okt 2007, 14:55
Barfin (Norma?) oder Glix (u.a. Globus)
Tedat
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 10. Okt 2007, 14:55

rappelbums schrieb:
Dankeschön! Besonders freut mich, daß ich den für "nur" 30 Euronen bekommen habe. Ein 330b ist gestern für 77 Euro plus Versand bei eBay weggegangen.

Ja das ist schon manchmal eigenartig mit denen, mehrere Wochen hintereinander gehen die für (zu) kleines Geld weg, aber wehe wenn man sich endlich mal entschlossen hat zuzuschlagen...

Deshalb doppelte dreifache Gratulation: toller Receiver, kleines Geld und der Zustand scheint ja auch Top zu sein.
rappelbums
Stammgast
#31 erstellt: 10. Okt 2007, 15:01
Hallo Dirk!
Die Unterlagen habe ich bereits auf der Seite von HK gefunden und heruntergeladen. Dennoch danke!
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#32 erstellt: 10. Okt 2007, 15:04

aileena schrieb:
Barfin (Norma?) oder Glix (u.a. Globus)


Aha, die werde ich mal ausprobieren Danke erstmal

Ich benutze meistens Pril oder Shampoo mit extra entfettender Wirkung, das hat hier meistens am Besten geklappt.

Ganz schlimm wars mit Meister Propper oder auch einigen Badsprühreinigern.

Udo meint das für einzelne Regler oder Schalter eine kleine Schüssel heißes Wasser mit einem Teelöffel Waschmittel für Kleiderwäsche Wunder wirkt. Das muss ich auch noch testen
rappelbums
Stammgast
#33 erstellt: 13. Okt 2007, 16:32
so, habe mir vorhin für den hk ein paar lautsprecher gebaut.
kann ich weiterempfehlen. fürs wohnzimmer nicht groß genug, im arbeitszimmer, der küche oder der werkstatt aber gut zu gebrauchen.
amino
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 13. Okt 2007, 17:08
Wie ist der Klang so? Hatte mir sowas schon mal für den größeren Bruder überlegt.

Aber der "Wumms" des Harman mit kleinen Lautsprecherchen? Glaub der brauch einfach richtig was zum Antreiben

älteres Bild, 4XHeco, in Reihe geschaltet macht 8 Ohm
Grüßle


[Beitrag von amino am 13. Okt 2007, 17:21 bearbeitet]
rappelbums
Stammgast
#35 erstellt: 13. Okt 2007, 19:48
der große h/k wird sich mit den kleinen lautsprechern wohl langweilen. aber schau mal im diy-bereich des forums, da gibt es auch lautsprecherbauanleitungen, die dem 730er gerecht werden.
rappelbums
Stammgast
#36 erstellt: 16. Okt 2007, 20:09
Die Struktur des DIY-Bereichs hat sich geändert, die Lautsprecher sind nun hier zur finden.
rappelbums
Stammgast
#37 erstellt: 20. Okt 2007, 13:28
Der kleine HK hat nun seinen endgültigen Platz gefunden und darf als Küchenradio die Hintergrundberieselung beim Kochen übernehmen.
Sorgen mache ich mir ein wenig darüber, daß das Gerät mit der Zeit bestimmt ganz schön einsifft. Habt Ihr eine Idee, wie ich den Receiver schützen könnte? Eventuell Dunstabzugshaubenfilter über die Lüftungsschlitze?
andisharp
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 20. Okt 2007, 21:26
Ja, warum nicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
harman/kardon 330c Receiver
mcintyre am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  6 Beiträge
Harman Kardon 330C Receiver
caruso am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  8 Beiträge
H/K PM640VXi
yawara am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  7 Beiträge
K+H Telewatt AK240
Cogan_bc am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2013  –  31 Beiträge
H/K 2500
highfreek am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  2 Beiträge
k+h es20
e.blofeld am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  4 Beiträge
K+H Telewatt VS71
telefunky am 18.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  2 Beiträge
Ohm Model H
huizbrettl am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  2 Beiträge
Lautsprecher K&H LB 90
Fisch51 am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  9 Beiträge
K+H O92 Abstrahlverhalten verbessern
RiffRaff am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.275 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedPro2021
  • Gesamtzahl an Themen1.497.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.461.660

Hersteller in diesem Thread Widget schließen