Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Der Ebay-Verpackungskünstler-Vorstell-Fred

+A -A
Autor
Beitrag
Master11
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 04. Nov 2008, 13:32
das ist mal wirklich gut verpackt!
Dynacophil
Gesperrt
#52 erstellt: 04. Nov 2008, 19:15

Master11 schrieb:
das ist mal wirklich gut verpackt!

naja, stell dir vor, da fällt was ähnlich gosses und schweres mit ner Ecke aus nem Meter höhe drauf. dann ghat sich das was mit Gut... das schlägt voll aufs Gerät. wenn die Kiste runterfällt, bekommt das Gerät trotz des bisserl Styropor den Schlag ab, es gibt zwar keinen Kratzer, die Erschütterung kann aber Bauteile beschleunigen... ich hatte einen Trafo der in nem CD-Player herumflog..losgerissen durch nen Sturz, der war in etwa so verpackt.

http://img253.imageshack.us/my.php?image=verpackungdr3.jpg

so wäre das dann zumindest 1x sicher...
ZZMajor
Stammgast
#53 erstellt: 04. Nov 2008, 19:56
Hi,

Du erwartest jetzt aber nicht ernsthaft, dass EBAY-Ware besser verpackt sein muss, als es original vom hersteller geschieht?
Denn Dein Bild zeigt ganz klar, dass man es auch übertreiben kann und kein Hersteller wird sich sowas leisten.
Wenn der Transporteur wirklich ein schweres Paket mit der Ecke auf ein anderes schmeisst, dann wird da zum Einen auch Original-Ware beschädigt werden, zum anderen zeugt das wohl eher nicht von einem guten Transporteur und ahften wird er dann so oder so, da das Paket schon beschädigt ankommen wird.

Wer jetzt meint, die Verpackung auf den Fotos bei classic.franky sei unzureichend, der sollte besser erst gar nicht bei Ebay einkaufen. Denn diese Verpackung ist IMHO absolut ausreichend, mehr verpacke ich auch nicht, und ein Grossteil der Ebayer macht sich nichtmal diese Mühe!

Nur meine Meinung...

Gruss
Haiopai
Inventar
#54 erstellt: 04. Nov 2008, 20:04
Das Thema hat sich dank der neuen Ebay Regeln eh erledigt .
Durch die in meinen Augen übrigens gegen deutsches Recht verstoßenden Begrenzungen der Versandkosten werden sehr viele Leute Bruch in Empfang nehmen .

Das wird ein Schuss ,der ganz gewaltig nach hinten los gehen wird ,denn man kann nicht derartige Verpackungen erwarten ,wie sie hier zu sehen sind und die erlaubten Versandkosten 1,90 Euro über den Portokosten begrenzen .

Das Problem ist in diesem Land einfach ,das gerade die privaten Käufer meinen ,nix für das verpacken zahlen zu müssen.

Gruß Haiopai
Dynacophil
Gesperrt
#55 erstellt: 04. Nov 2008, 20:16
Hi
natürlich erwarte ich eine SICHERE Verpackung so oder ähnlich, bei Ware die zu dem Zeitpunkt MEIN Eigentum ist, ansonsten ist die von dir erwähnte OVP für Versand im Verbund auf Palette konzipiert und NICHT, aber auch GAR nicht für Postversand und dessen Anforderungen. Geräte dieser Art werden vom Hersteller NICHT in solcher OVP per Kurier/Post versandt.
Ja, ich erwarte eine solche Verpackung (umsonst...) und JA -ICH verpacke SO.
Ach, und ich biete JEDEM VK an, ihm das nötige Material zuzuschicken und eine Differenzzahlung zu höheren Versandkosten zu tragen.
Leider völlig für den Arsch, in 99% der Fälle.



ZZMajor schrieb:
Hi,

Du erwartest jetzt aber nicht ernsthaft, dass EBAY-Ware besser verpackt sein muss, als es original vom hersteller geschieht?
Denn Dein Bild zeigt ganz klar, dass man es auch übertreiben kann und kein Hersteller wird sich sowas leisten.
Wenn der Transporteur wirklich ein schweres Paket mit der Ecke auf ein anderes schmeisst, dann wird da zum Einen auch Original-Ware beschädigt werden, zum anderen zeugt das wohl eher nicht von einem guten Transporteur und ahften wird er dann so oder so, da das Paket schon beschädigt ankommen wird.

Wer jetzt meint, die Verpackung auf den Fotos bei classic.franky sei unzureichend, der sollte besser erst gar nicht bei Ebay einkaufen. Denn diese Verpackung ist IMHO absolut ausreichend, mehr verpacke ich auch nicht, und ein Grossteil der Ebayer macht sich nichtmal diese Mühe!

Nur meine Meinung...
Gruss


ausreichend im Sinne und der Wertung von Schulnoten, Ja, dem kann ich zustimmen. Grad man so ok also... und mit etwas Glück kommt sowas auch heil an, nur GLÜCK ist nichts verlässliches.


[Beitrag von Dynacophil am 04. Nov 2008, 20:29 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#56 erstellt: 04. Nov 2008, 20:23
Das wird ein Problem, das ist wahr.
Ich habe kein Problem nahezu jede Art von Verpackung realisieren zu können, ohne grössere Kosten zu haben. Ich wohne direkt neben der Pappentsorgung eines grossen Elektronikmarktes. Daher hatte ich noch nie das Bedürfnis mir meine Verpackung bezahlen zu lassen und berechne auzsschlisslich die tatsächlichen Kosten. Noch nie war jemand mit meiner Verpüackung unzufrieden, einen Schaden an einem Dual-Plattendreher hat es aber trotzdem einmal gegeben, ein angeknachstes Acryldeckelchen. OK, da hat der Käufer in der Bewertung geschrieben "trotz Bombensicherer Verpackung hat Hermes es geschafft..."


Haiopai schrieb:
Das Thema hat sich dank der neuen Ebay Regeln eh erledigt .
Durch die in meinen Augen übrigens gegen deutsches Recht verstoßenden Begrenzungen der Versandkosten werden sehr viele Leute Bruch in Empfang nehmen .

Das wird ein Schuss ,der ganz gewaltig nach hinten los gehen wird ,denn man kann nicht derartige Verpackungen erwarten ,wie sie hier zu sehen sind und die erlaubten Versandkosten 1,90 Euro über den Portokosten begrenzen .

Das Problem ist in diesem Land einfach ,das gerade die privaten Käufer meinen ,nix für das verpacken zahlen zu müssen.

Gruß Haiopai
Master11
Ist häufiger hier
#57 erstellt: 04. Nov 2008, 20:29
hallo
also ich sage immer noch das es gut verpackt war vom hersteller ist es auch nicht besser
MFG
Dynacophil
Gesperrt
#58 erstellt: 04. Nov 2008, 20:33
Hi
Der Hersteller verpackt NICHT für den Versand. Da liegen völlig andere Anforderungen vor als wenn 40 Kisten auf ner Palette stehen, in Folie gewickelt sind und mit nem Hubwagen bewegt werden. Im Versand MUSS Ein verpacktes Gerät Stürze von über 1m von Förderbändern überleben können, notfalls mehrere und eben auch dass etwas schwereres aus der Distanz draufknallt.
Nur weil ein Teil der Waren so unpassend verpackt heil ankommen, macht es eine solche Verpackung nicht richtig. OVP im Postversand ist NICHT ausreichend.

eben war es ausreichend, jetzt soll dasselbe GUT sein
Ich mache da Unterschiede...


[Beitrag von Dynacophil am 04. Nov 2008, 20:36 bearbeitet]
Master11
Ist häufiger hier
#59 erstellt: 04. Nov 2008, 20:36
ja ist vieleicht so aber trotzdem können die nicht einfach die packete fallen lassen oder in die ecke werfen
Dynacophil
Gesperrt
#60 erstellt: 04. Nov 2008, 20:41

Master11 schrieb:
ja ist vieleicht so aber trotzdem können die nicht einfach die packete fallen lassen oder in die ecke werfen
:prost


Sorry, natürlich können die und machen es täglich. "Die" sind Förderbänder die Effizient schnell laufen, da fliegt alle paar Minuten was runter. Wenn nicht links und rechts vom Band, dann fliegen sie vom Band in Container. die ersten tief, die folgenden drauf. Hast du jemals gesehn wie sowas abgewickelt wird? danach verschickst du nix mehr...

Und die Versicherung der Post z.B. schreibt dir vor was eine sachgerechte Verpackung ist, nämlich eine die mehrere Stürze aus 1m Höhe auf eine Ecke überlebt OHNE das der Inhalt einen Schaden nimmt. Ansonsten nichts mit Zahlung bei Schaden. Darum bitte ich immer um SICHEREN und nicht versicherten Versand. Wenn etwas kaputt ankommt und wars vorher nicht, war die Verpackung nicht sicher... meine Ansicht


[Beitrag von Dynacophil am 04. Nov 2008, 20:42 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#61 erstellt: 04. Nov 2008, 20:41

Dynacophil schrieb:
Hi
natürlich erwarte ich eine SICHERE Verpackung so oder ähnlich, bei Ware die zu dem Zeitpunkt MEIN Eigentum ist, ansonsten ist die von dir erwähnte OVP für Versand im Verbund auf Palette konzipiert und NICHT, aber auch GAR nicht für Postversand und dessen Anforderungen. Geräte dieser Art werden vom Hersteller NICHT in solcher OVP per Kurier/Post versandt.
Ja, ich erwarte eine solche Verpackung (umsonst...) und JA -ICH verpacke SO.




Tja ,dann würde ich zu dir sagen ,dann sehe zu das du mir eine Verpackung nach deinen Vorstellungen zukommen lässt ,mit samt Packanleitung und diese selbstredend auch bezahlst .

Das Hersteller so nicht versenden stimmt nicht ,bei Einzel Nachbestellung des Händlers tun sie es sehr wohl ,einfach mal auf die Original Kartons achten ,ob da ein DHL Aufkleber drauf klebt ,was ziemlich oft der Fall ist .Und wenn es der Hersteller nicht tut ,dann spätestens der Händler .

Meinen letzten DVD Player hab ich von Hirsch+Ille aber haargenau nur in der Original Verpackung bekommen ,nix mit extra Umverpackung oder so .

Ich weiß auch nicht wie man auf diese Erwartungshaltung kommt ,das andere bezahlen sollen für die Dienstleistung die man selber benötigt und die man einfordert .

Wie du richtig sagst ,bei einem Privatverkauf geht der Besitzstand im Moment der Bezahlung auf dich über ,sprich bei einem Versand beauftragst DU den Verkäufer in DEINEM Namen etwas zu versenden .
Das man dafür aber sämtliche Kosten vom Porto über Verpackungsmaterial ,Zeitaufwand fürs packen und Spritkosten zur Packstation oder zum Shop zu bezahlen hat ,
das will keiner begreifen .

Wenn man sowas anspricht ,dann heißt es sofort "du bist ja ein versteckter Profi " ,was völliger Schwachsinn ist ,ich beispielsweise sitze hier in Norddeutschland ,ob jemand auf ein Angebot von mir aus München bietet interessiert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht .
Es ist sein Bier ,wie er zu dem Gerät kommt und da gibt es eben zwei Möglichkeiten ,entweder er holt SEINEN Besitz bei mir ab oder er beauftragt mich ihn zu ihm zu schicken und die Kosten dafür trägt er zur Gänze .
Und meine Zeit ist auch nicht weniger kostbar ,wie die eines Händlers ,ergo beziffere ich auch einen Wert für meine Freizeit ,die ich für sowas opfere .

Sorry ,aber dieses versteckte Anspruchsdenken ärgert mich einfach ,das ist so typisch ,jeder möchte alles haben ,am besten Direkt Kurier von Haustür zu Haustür ,aber keiner will vernünftig bezahlen dafür .

Genau aus diesem Grund gibt es Fahrer die eine 60 Stunden Woche schieben und am Monatsende zum Amt marschieren und ergänzende Leistungen zum Lebensunterhalt beantragen müssen .

Gruß Haiopai
ZZMajor
Stammgast
#62 erstellt: 04. Nov 2008, 20:43
Hi,

und ja, Hersteller verschicken durchaus in den von Dir nur als "Palettenverpackung" genannten Kartons. Ich empfehle da durchaus mal, bei diversen Herstellern in deren eigenen Online-Shops zu bestellen, bzw. mal zu schauen, in welcher Verpackung Du ein Gerät z.B. nach einer Reparatur beim Hersteller zurückbekommst. Du wirst überascht sein. Bei ganz seltenen Fällen, bzw. bei wirklich teuren Waren (ich sage mal >1000€) wird die "Palettenverpackung" nochmals zusätzlich in einen Umkarton verpackt. Allerdings OHNE zusätzliches Polstermaterial dazwischen, sondern der Umkarton hat genau die Innenmasse des Original-Kartons, liegt also press an.
Meist wird auf den "Paletten"-Karton nur der Adress-Aufkleber aufgebracht, und das Ding geht so, wie es ist, zum Versand.
Und ich behaupte mal, dass, wenn der Karton unbeschädigt hier ankommt, auch der Inhalt unversehrt ist. Wenn der Karton beim Transporteur durch die Gegend fliegt, so bringt auch die beste Verpackung nix, da auftretende Beschleunigungskräfte dann irgendwann trotzdem aufs Gerät durchschlagen, egal, wie dick gepolstert ist (es soll ja doch alles noch im Rahmen bleiben, einen Karton mit 0,5m Polstermaterial auf jeder Seite wird wohl keiner erwarten!).
Bei normalem Versand sollte eine Beschädigung also nicht auftreten, ansonsten haftet immer noch das Transportunternehmen.

Und ja, auch ich finde es eine Frechheit von EBAY, Verkäufern da Vorschriften zu machen. Jeder Käufer sollte mündig genug sein, Auktionspreis und Verpackungspreis zusammenzählen zu können. Aber die Wahrheit liegt wohl da, dass Ware für 550€+30€ Versand immer schneller und häufiger verkauft war, als Ware für 560€+6,90€ Versand. Aber solche Käufer sind dann meist eh die, die auch noch nachträglich die Kosten bemängeln, oder ansonsten an derWare oder dem Versand was auszusetzen haben...

Gruss
Dynacophil
Gesperrt
#63 erstellt: 04. Nov 2008, 20:45
Hi
genau das kläre ich normal vorher. ALLE VK haben bisher zugesagt, entsprechend meiner Anweisung zu verpacken, die angebotene Verpackung immer abgeehnt (noch keiner hat das Angebot genutzt) und dann so verpackt wie es ihm in den Kram passte in JEDEM Fall mit Folgen, und wenn es nur verdreckte Geräte waren, weil noch nichtmal die Plastiktüte für das Gerät drin war. Wer nicht in der Lage und gewillt ist sachgerecht zu verpacken, der soll das Verkaufen halt lassen.

Grnau deine Kostenaufstellung akzeptiere ich bei gewerblichen VK, bei Privaten aber nicht, das Verkaufen sowie Verpacken ist sein Privatvergnügen... Sein sprit geht mir am Arsch vorbei. Ehrlich. Ich TRAGE jede Ware, und wenn ich n Taxi nehme ist das MEIN Problem.





Haiopai schrieb:

Dynacophil schrieb:
Hi
natürlich erwarte ich eine SICHERE Verpackung so oder ähnlich, bei Ware die zu dem Zeitpunkt MEIN Eigentum ist, ansonsten ist die von dir erwähnte OVP für Versand im Verbund auf Palette konzipiert und NICHT, aber auch GAR nicht für Postversand und dessen Anforderungen. Geräte dieser Art werden vom Hersteller NICHT in solcher OVP per Kurier/Post versandt.
Ja, ich erwarte eine solche Verpackung (umsonst...) und JA -ICH verpacke SO.




Tja ,dann würde ich zu dir sagen ,dann sehe zu das du mir eine Verpackung nach deinen Vorstellungen zukommen lässt ,mit samt Packanleitung und diese selbstredend auch bezahlst .

Das Hersteller so nicht versenden stimmt nicht ,bei Einzel Nachbestellung des Händlers tun sie es sehr wohl ,einfach mal auf die Original Kartons achten ,ob da ein DHL Aufkleber drauf klebt ,was ziemlich oft der Fall ist .Und wenn es der Hersteller nicht tut ,dann spätestens der Händler .

Meinen letzten DVD Player hab ich von Hirsch+Ille aber haargenau nur in der Original Verpackung bekommen ,nix mit extra Umverpackung oder so .

Ich weiß auch nicht wie man auf diese Erwartungshaltung kommt ,das andere bezahlen sollen für die Dienstleistung die man selber benötigt und die man einfordert .

Wie du richtig sagst ,bei einem Privatverkauf geht der Besitzstand im Moment der Bezahlung auf dich über ,sprich bei einem Versand beauftragst DU den Verkäufer in DEINEM Namen etwas zu versenden .
Das man dafür aber sämtliche Kosten vom Porto über Verpackungsmaterial ,Zeitaufwand fürs packen und Spritkosten zur Packstation oder zum Shop zu bezahlen hat ,
das will keiner begreifen .

Wenn man sowas anspricht ,dann heißt es sofort "du bist ja ein versteckter Profi " ,was völliger Schwachsinn ist ,ich beispielsweise sitze hier in Norddeutschland ,ob jemand auf ein Angebot von mir aus München bietet interessiert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht .
Es ist sein Bier ,wie er zu dem Gerät kommt und da gibt es eben zwei Möglichkeiten ,entweder er holt SEINEN Besitz bei mir ab oder er beauftragt mich ihn zu ihm zu schicken und die Kosten dafür trägt er zur Gänze .
Und meine Zeit ist auch nicht weniger kostbar ,wie die eines Händlers ,ergo beziffere ich auch einen Wert für meine Freizeit ,die ich für sowas opfere .

Sorry ,aber dieses versteckte Anspruchsdenken ärgert mich einfach ,das ist so typisch ,jeder möchte alles haben ,am besten Direkt Kurier von Haustür zu Haustür ,aber keiner will vernünftig bezahlen dafür .

Genau aus diesem Grund gibt es Fahrer die eine 60 Stunden Woche schieben und am Monatsende zum Amt marschieren und ergänzende Leistungen zum Lebensunterhalt beantragen müssen .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Dynacophil am 04. Nov 2008, 20:48 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#64 erstellt: 04. Nov 2008, 20:49
Hi
das macht es nicht richtiger, nur wenn da was kaputt ankommt, schicken sie's nochmal, so wie's bei Versandhandel geregelt ist, das Risiko trägt der VK in dem Fall, insofern seine Entscheidung. Der private Verkäufer eines seltenen Edelhifis, um das es HIER geht, sicherlich nicht. Also, besser wohl richtig verpacken...

und zum Palettenbeispiel: Das betrifft heute lieferbare Ware, bei der Versicherungen etwas nützen und die Ware ersetzbar ist. Wir reden hier von teils unersetzlichen Geräten... und nicht von heutigem Konsumjunk.

Ich gehe jetzt zur Post eine SICHER verpackte DSLR Kamera wegbringen. Ein Gerät dem reine Erschütterung schaden kann.
Das kann man nicht in OVP verschicken ohne von vornherein eine Beschädigung in Kauf zu nehmen.



ZZMajor schrieb:
Hi,

und ja, Hersteller verschicken durchaus in den von Dir nur als "Palettenverpackung" genannten Kartons. Ich empfehle da durchaus mal, bei diversen Herstellern in deren eigenen Online-Shops zu bestellen, bzw. mal zu schauen, in welcher Verpackung Du ein Gerät z.B. nach einer Reparatur beim Hersteller zurückbekommst. Du wirst überascht sein. Bei ganz seltenen Fällen, bzw. bei wirklich teuren Waren (ich sage mal >1000€) wird die "Palettenverpackung" nochmals zusätzlich in einen Umkarton verpackt. Allerdings OHNE zusätzliches Polstermaterial dazwischen, sondern der Umkarton hat genau die Innenmasse des Original-Kartons, liegt also press an.
Meist wird auf den "Paletten"-Karton nur der Adress-Aufkleber aufgebracht, und das Ding geht so, wie es ist, zum Versand.
Und ich behaupte mal, dass, wenn der Karton unbeschädigt hier ankommt, auch der Inhalt unversehrt ist. Wenn der Karton beim Transporteur durch die Gegend fliegt, so bringt auch die beste Verpackung nix, da auftretende Beschleunigungskräfte dann irgendwann trotzdem aufs Gerät durchschlagen, egal, wie dick gepolstert ist (es soll ja doch alles noch im Rahmen bleiben, einen Karton mit 0,5m Polstermaterial auf jeder Seite wird wohl keiner erwarten!).
Bei normalem Versand sollte eine Beschädigung also nicht auftreten, ansonsten haftet immer noch das Transportunternehmen.

Und ja, auch ich finde es eine Frechheit von EBAY, Verkäufern da Vorschriften zu machen. Jeder Käufer sollte mündig genug sein, Auktionspreis und Verpackungspreis zusammenzählen zu können. Aber die Wahrheit liegt wohl da, dass Ware für 550€+30€ Versand immer schneller und häufiger verkauft war, als Ware für 560€+6,90€ Versand. Aber solche Käufer sind dann meist eh die, die auch noch nachträglich die Kosten bemängeln, oder ansonsten an derWare oder dem Versand was auszusetzen haben...

Gruss


[Beitrag von Dynacophil am 04. Nov 2008, 20:55 bearbeitet]
ZZMajor
Stammgast
#65 erstellt: 04. Nov 2008, 20:55
Hi,

also ich denke schon, dass Original-Verpackungen für den normalen Versandweg geeignet sind, ohne, dass gleich der Inhalt zerstört wird. Auch beim Hersteller in der Verpackungsabteilung läuft alles über Förderbänder und wird auch da durchaus mal grober angepackt oder so.

Wenns wirklich Ware ist, die so gut wie einmalig ist, und bei der der Versand wirklich kritisch sein könnte, dann würde ich das Gerät auch lieber selbst abholen. Auch die beste Verpackung bringt bei dem schlechtestetn Transporteur (Murphy lässt grüssen) nichts!
Bei normalen Geräten sehen ich da aber kein Risiko, im Schadensfall hat man halt den Ärger, aber entweder Transporteur oder Verkäufer haften, aber man muss ja nicht immer das Schlimmste erwarten.

Gruss
Dynacophil
Gesperrt
#66 erstellt: 04. Nov 2008, 21:01
Sorry,
meine Erfahrunen widerlegen das. CD-Player, 280€ Kaufpreis, verschickt in OVP. Durch erschütterung Trafo aus den Kunststoffklips gerissen und in Strippenreichweite alles zertrümmert. Verkäufer nannte sich selbst PROFI. Haften wollte er selbstverständlich NICHT. ich habe im Bereich hifi 280 Deals über ebay abgewickelt. Davon sind etwa 80 Verkäufe, der Rest Käufe. Ich habe NOCH Nie eine einwandfreie Verpackung bekommen. Wenn Geräte intakt ankamen
war es pures Glück. Ich kann dir Stories erzählen, das ist unglaublich. 12 Kilo Variac im Chio-Chips-Karton... von dem Karton war nichts mehr über, der Fahrer brachte ihn mir in ner privaten Tasche mit dem Rest pappe mit dem aufkleber... da denkst du echt es gibt nur Weiche...
Private schliessen die Haftung aus, Haftungsübergang bei Versand, und Transporteur haftet NUR bei sachgerechter Verpackung.

Also? Käufer immer der Idiot?

ok, der Schlechteste Transporteur... Wenn Scheinwerfer Splitter in der Pappestecken, ne Gabelstaplerstossstange noch dran hängt oder Reifenspuren drüber gehn - ok, dann hilft auch ne GUTE Verpackung nichts.

ZZMajor schrieb:
Hi,

also ich denke schon, dass Original-Verpackungen für den normalen Versandweg geeignet sind, ohne, dass gleich der Inhalt zerstört wird. Auch beim Hersteller in der Verpackungsabteilung läuft alles über Förderbänder und wird auch da durchaus mal grober angepackt oder so.

Wenns wirklich Ware ist, die so gut wie einmalig ist, und bei der der Versand wirklich kritisch sein könnte, dann würde ich das Gerät auch lieber selbst abholen. Auch die beste Verpackung bringt bei dem schlechtestetn Transporteur (Murphy lässt grüssen) nichts!
Bei normalen Geräten sehen ich da aber kein Risiko, im Schadensfall hat man halt den Ärger, aber entweder Transporteur oder Verkäufer haften, aber man muss ja nicht immer das Schlimmste erwarten.

Gruss


[Beitrag von Dynacophil am 04. Nov 2008, 21:09 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#67 erstellt: 04. Nov 2008, 21:03
Tja ,dann hast du wirklich Idioten erwischt ,die Ebay nicht ernst nehmen ,hab ich auch schon erlebt .

Möchte einen Plattenspieler für 6.90 Euro verschicken und ich frage noch ,brauchst du noch ein paar Euro mehr als das Porto ?

Antwort :Neeeeeiiiiin ,brauch ich nicht .

Ergebnis natürlich Bruch .

Ebay wird leider allzu oft nicht ernst genommen ,von der einen ,wie von der anderen Seite nicht .

Gruß Haiopai
Dynacophil
Gesperrt
#68 erstellt: 04. Nov 2008, 21:05
Wenn ich nen Plattendreher verpacke, ist der Karton 60x60x80 und kostet 12-18 Euro je nach Gewicht.

Gerade Plattendreher: unbeschädigt habe ich noch keinen Bekommen. Die Schäden waren nur mehr oder weniger schlimm. Totalschäden bisher 3.



Haiopai schrieb:
Tja ,dann hast du wirklich Idioten erwischt ,die Ebay nicht ernst nehmen ,hab ich auch schon erlebt .

Möchte einen Plattenspieler für 6.90 Euro verschicken und ich frage noch ,brauchst du noch ein paar Euro mehr als das Porto ?

Antwort :Neeeeeiiiiin ,brauch ich nicht .

Ergebnis natürlich Bruch .

Ebay wird leider allzu oft nicht ernst genommen ,von der einen ,wie von der anderen Seite nicht .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Dynacophil am 04. Nov 2008, 21:07 bearbeitet]
Master11
Ist häufiger hier
#69 erstellt: 04. Nov 2008, 21:26
@Dynacophil
nur mal so wie viele plattenspieler keufst du dir den?
MFG
Dynacophil
Gesperrt
#70 erstellt: 04. Nov 2008, 21:50
In den letzten 11 Jahren so 18-20, ist genau nicht mehr nachzuvollziehen. Bestand wechseln, derzeit 7.

Richtig kitzlige Sache hole ich nach Möglichkeit ab, denn schon hier gewinnt man man wieder schnell den Eindruck, das das Verantwortungsgefühl nach Gelderhalt gen Null geht, und die Ware nur irgendwie weg muss ohne dass das Gewissen allzu belastet wird. Wirklich Gedanken warum man etwas wie verpacken sollte (völlig egal ob es Arbeit macht, Geld kostet oder sonstwas...) macht sich kaum einer.
So wie meine Nichte. Verschickt nen Bierkrug in ein Blatt Zeitung eingewickelt in nem Karton. Für nen Umzug vielleicht OK, wo Leute vorsichtig die Sachen von Freunden Tragen und acht geben nichts zu beschädigen.... aber doch nicht für die Post.

nahezu ALLE Verpacken unterschätzen auch was ein Gegenstand/Gerät ist durch EIGENbewegung in der Verpackung antun kann. z.B. ein nicht fixierter Acryldeckel terkratzt den kompletten Rand einer Edelholzzarge durch schubbern, oder ein 16 Kilo Gerät was 1cm Bewegungsfreiheit hat, zerklopft die schönste durch stetige Bewegung die schönste noch so gut gemeinte Polsterung (oft von Frauen mit kuschelig weich einpacken verwechselt). Im schlimmsten Fall arbeitet es sich immer freier und kämpft sich selbst durch den Karton... die wenigsten können sich vorstellen das sowas passiert... was ich ziemlich blöd finde. Ein Schlag macht nichts, 100 machen Krümel..


[Beitrag von Dynacophil am 04. Nov 2008, 21:57 bearbeitet]
Master11
Ist häufiger hier
#71 erstellt: 04. Nov 2008, 21:58
tolles hobby 7 plattenspieler zu haben
ja du hast recht wenigstens sie bekommen ihr geld und der rest ist egal
abholung ist daher der beste weg
MFG
Dynacophil
Gesperrt
#72 erstellt: 04. Nov 2008, 22:11

Master11 schrieb:
tolles hobby 7 plattenspieler zu haben
ja du hast recht wenigstens sie bekommen ihr geld und der rest ist egal
abholung ist daher der beste weg
MFG


Ja, und es gibt immer wieder einen der mich reizt.
Ich habe an nahezu jeder Anlage einen. Allerdings nicht wirklich an jeder. Ist für mich ein gewisses Lebensgefühl am Arbeitsplatz mal ne Scheibe zu hören, während ne Etage drüber in 6 Sälen operiert wird. Ich habe jedenfalls kein Problem damit 7 Dreher zu besitzen. 3 stehen zZ im Regal und werden irgendwann wieder zur Finanzierung einer Neuanschaffung verwendet.

Ja, ich bin sogar schon mal mit nem Billigflieger nach Boston geflogen, hab ein Paar Tage Indian summer geguckt und dann nen Röhrenamp im Handgepäck mit nachhause genommen.
Der wäre nie heil angekommen, und hätte fast soviel Porto gekostet wie mich der Flug einen Weg.

Oder aber ich organisiere wenn möglich mit zuverlässigen Leuten ne Abholung und transport von Punkt zu punkt im Auto. sind manchmal 3-4 Stationen, und dauert ein bisserl... aber bei ner 26Kilo Endstufe durchaus Sinnvoll. die wäre auich NIE heil bei mir angekommen.

Aber IMMER ist es nicht möglich, und da muss man jedesmal wieder hoffen, dass der VK irgenwo noch nen Rest gesunden Menschenverstand übrig hat...
Haiopai
Inventar
#73 erstellt: 04. Nov 2008, 22:23
Das mit den Plattenspielern kenn ich ,hab derzeit 10 hier rumstehen ,einer kriegt grad nen neue Zarge angepasst ,bei einem zweiten bin ich noch am überlegen .

Ein bisschen Spielerei nebenher als Abwechslung zum immer nur knöpfe drücken ,mit ein bisschen Wissen bekommt man die schönen Teil in der Bucht fast umsonst .

Ich selber hab auch schon so einige verschickt und seit der Anmeldung 2003 bei Ebay nie einen Bruch verzapft ,toi,toi,toi

Allerdings muss ich sagen ,das die Verpackung einens Plattenspielers einen Otto Normalo auch überfordert ,ich
hab mir das von einem gelernten Handelsfachpacker zeigen
lassen ,der normal Militärelektronik verpackt hat .
Bei Sachen über 20 kg gibt es bei mir auch keinen Versand ,weil man diese Sachen einfach nicht so verpackt bekommt ,als das sie sich durch ihr Gewicht nicht selber zerstören .

Gruß Haiopai
Gelscht
Gelöscht
#74 erstellt: 18. Dez 2008, 20:07
Habe einen Focal JMLab SW32A Subwoofer (der kleine Elektra) bei ebay gekauft und mit der Abholung und Verpackung einen Kooperateur von UPS beauftragt, Verpackung war auch absolut einwandfrei, leider müssen die Kollegen von UPS den derart rumgeschmissen haben, daß folgendes passiert ist:

http://s11.directupload.net/file/d/1647/s9f42ex3_jpg.htm

Richtig, der Magnet ist vom Chassis abgebrochen(!). Das muss man erstmal hinbekommen
classic.franky
Inventar
#75 erstellt: 19. Dez 2008, 13:32
schade, was machst du jetzt?
Gelscht
Gelöscht
#76 erstellt: 19. Dez 2008, 14:19
montag kommt ein sachverständiger von ups, wenn er sachverstand hat wird er das problem erkennen
da die verpackung (die sogar an sich sehr gut war!) ein ups-partnerunternehmen übernommen hat, müssen sie sich da auch an die eigene nase fassen.
Uwiest
Stammgast
#77 erstellt: 23. Jan 2009, 19:52
So Ihr Lieben, nun ratet mal, was mir da ein Verpackungskünstler zugeschickt hat.



Ach ja, als Innenpolsterung hat eine alte Isomatte herhalten müssen, die zerrissen und auf beide Kartons verteilt wurde.
Nicht nachmachen! Funktioniert nicht!

Uwe
Dynacophil
Gesperrt
#78 erstellt: 23. Jan 2009, 20:05
fein eingewickelt.

Alle oberen Ecken zermatscht? die Sockel aus dem Gehäuse gebrochen? Magnete verschoben? Schlimmer?
das_n
Inventar
#79 erstellt: 23. Jan 2009, 20:06
was zur hölle is das denn?
Uwiest
Stammgast
#80 erstellt: 23. Jan 2009, 20:10

Dynacophil schrieb:

Alle oberen Ecken zermatscht?


Das was da drin ist, hat (hatte) keine Ecken.

...klingelts?

Uwe


[Beitrag von Uwiest am 23. Jan 2009, 20:11 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#81 erstellt: 23. Jan 2009, 20:12
Ich hatte es für LS mit verschraubten Ständern gehalten.

Ok, sind es 2 Klohbürsten? Aquarien?
Uwiest
Stammgast
#82 erstellt: 23. Jan 2009, 20:14

Dynacophil schrieb:
Ich hatte es für LS mit verschraubten Ständern gehalten.



...sind es auch!

Uwe
Haiopai
Inventar
#83 erstellt: 23. Jan 2009, 20:15

Uwiest schrieb:

Dynacophil schrieb:

Alle oberen Ecken zermatscht?


Das was da drin ist, hat (hatte) keine Ecken.

...klingelts?

Uwe


Grundig Audiorama oder vergleichbare Lautsprecher tippe ich mal ,wenn du nicht gerade Bürostühle geordert hast .

Gruß Haiopai
Uwiest
Stammgast
#84 erstellt: 23. Jan 2009, 20:20

Haiopai schrieb:


Grundig Audiorama oder vergleichbare Lautsprecher tippe ich mal ,wenn du nicht gerade Bürostühle geordert hast .



BINGO!



Uwe
Haiopai
Inventar
#85 erstellt: 23. Jan 2009, 20:32
Mein Beileid ,wer so Lautsprecher behandelt erschießt auch kleine Kinder .
Dynacophil
Gesperrt
#86 erstellt: 23. Jan 2009, 20:34
hat er die im Regen mit nem Pulverlöscher behandelt, bevor er sie verpackt hat??


[Beitrag von Dynacophil am 23. Jan 2009, 20:35 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#87 erstellt: 23. Jan 2009, 20:35
Durchaus möglich, daß sie SO schon auch zum Verkauf standen.
Onkel_Siggi
Stammgast
#88 erstellt: 23. Jan 2009, 20:39
Na da loht sich ja das restaurieren.

Den Typ der diese LS so verpackt.....den möchte ich echt mal kennenlernen.

Ich hoffe deine Laune wird sich in absebarer Zeit wieder erholen.

Gruß
Siggi
Uwiest
Stammgast
#89 erstellt: 23. Jan 2009, 20:42
Nee, kein Löschschaum, sondern Staub.
Er streitet ab, dass die Lautsprecher jemals im Regen gestanden haben.
Evtl. hat er mal den Wasserschlauch drauf gehalten.

Alle Staubschutzkappen an den Hochtönern sind durch.

In der Auktion stand nichts von "an Bastler" oder "defekt".

...aber auch nicht, dass er unter Ausschluss von Umtauschrecht verkauft.

Sooo teuer waren die auch nicht.

Uwe
classic.franky
Inventar
#90 erstellt: 24. Jan 2009, 16:50
mein beleid, ich hoffe du bekommst sie wieder fit
Uwiest
Stammgast
#91 erstellt: 24. Jan 2009, 17:17

classic.franky schrieb:
mein beleid, ich hoffe du bekommst sie wieder fit :prost


Dazu bin ich handwerklich nicht begabt genug.

Ich werde das Ding wohl zerlegen und die Einzelteile gereinigt verkaufen.

...oder möchte jemand von euch Hand anlegen?

Uwe
classic.franky
Inventar
#92 erstellt: 26. Jan 2009, 14:35
nein danke


hatte letztens eine kiste aus dem keller geholt zum verpacken und sie da, die kiste war mit "bauschmaum" gefüllt, war mir gar-nicht aufgefallen beim auspacken [paket aus den USA]
mentox76
Inventar
#93 erstellt: 26. Jan 2009, 15:09

Uwiest schrieb:

classic.franky schrieb:
mein beleid, ich hoffe du bekommst sie wieder fit :prost


Dazu bin ich handwerklich nicht begabt genug.

Ich werde das Ding wohl zerlegen und die Einzelteile gereinigt verkaufen.

...oder möchte jemand von euch Hand anlegen?

Uwe


Uwe,

ich wäre daran interessiert bzw. "monchhichi" ... wir würden die Teile gerne restaurieren.. wenn das überhaupt möglich ist.

Mögliche wäre Anschauung bzw. Abholung zwischen Bielefeld bis Aachen... .
monchhichi
Ist häufiger hier
#94 erstellt: 26. Jan 2009, 15:27
Allerdings,
ich habe noch eine Philips Vision 2000 daheim stehen, die entweder wieder fitgemacht wird (tape deck ist hin, der verstärker gut und das erscheinungsbild 1A Zustand) oder als Plattenspieler umgebaut wird (dafür war dieses Schmuckstück ursprünglich konzipert worden).

Wie auch immer, diese Audiorama würde gut dazu passen!
Dynacophil
Gesperrt
#95 erstellt: 26. Jan 2009, 15:59

mentox76 schrieb:

Uwe,

ich wäre daran interessiert bzw. "monchhichi" ... wir würden die Teile gerne restaurieren.. wenn das überhaupt möglich ist.

Mögliche wäre Anschauung bzw. Abholung zwischen Bielefeld bis Aachen... .



Blech kann man ausbeulen, spachteln, lackieren.. sicher wird ne Rest. möglich sein... Staubkalotten kann man neue kleben...

ich hab auch schon überlegt... im Bad von der Decke hängen lassen...
Uwiest
Stammgast
#96 erstellt: 26. Jan 2009, 20:00
Hallo Interessenten, liebe Bastler,

Ich freu mich über euer Interesse. Dass die Audiorama 8000 auch in diesem Zustand noch einen Wert darstellen ist mir jedoch bewusst. Intakte Exemplare werden in Gold aufgewogen. Wir werden allerdings einen Preis finden, mit dem wir alle gut leben können.

Schaut mal! Auch hier sind keine Staubschutzkappen auf den Hochtönern vorhanden.

Eine "Besichtigung" meines HiFi-Krams ist wäre am kommenden Wochenende im Simmerath (30 km von Aachen entfernt) möglich.

Gruß,
Uwe
mentox76
Inventar
#97 erstellt: 26. Jan 2009, 20:35

Uwiest schrieb:
Hallo Interessenten, liebe Bastler,

Ich freu mich über euer Interesse. Dass die Audiorama 8000 auch in diesem Zustand noch einen Wert darstellen ist mir jedoch bewusst. Intakte Exemplare werden in Gold aufgewogen. Wir werden allerdings einen Preis finden, mit dem wir alle gut leben können.

Schaut mal! Auch hier sind keine Staubschutzkappen auf den Hochtönern vorhanden.

Eine "Besichtigung" meines HiFi-Krams ist wäre am kommenden Wochenende im Simmerath (30 km von Aachen entfernt) möglich.

Gruß,
Uwe


Okay vielleicht hat monchhichi am WE Zeit und kann Sie sich ansehen....

Aus meiner Sicht sollte der Preis dann auch vorort verhandelt werden, doch eins ist mir jetzt schon klar.. deine rosten und sehen schlecht aus als die bei ebay... am rande bemerkt.
Uwiest
Stammgast
#98 erstellt: 26. Jan 2009, 21:03

mentox76 schrieb:
deine rosten und sehen schlecht aus als die bei ebay... am rande bemerkt. :L


...und kosten auch nur ein Drittel!

Uwe
Torstiko
Stammgast
#99 erstellt: 26. Jan 2009, 21:55

Uwiest schrieb:
Hallo Interessenten, liebe Bastler,

Ich freu mich über euer Interesse. Dass die Audiorama 8000 auch in diesem Zustand noch einen Wert darstellen ist mir jedoch bewusst. Intakte Exemplare werden in Gold aufgewogen. Wir werden allerdings einen Preis finden, mit dem wir alle gut leben können.

Schaut mal! Auch hier sind keine Staubschutzkappen auf den Hochtönern vorhanden.

Eine "Besichtigung" meines HiFi-Krams ist wäre am kommenden Wochenende im Simmerath (30 km von Aachen entfernt) möglich.

Gruß,
Uwe


Hört sich ja gut an Uwe. Dann bring ich meinen Hifiplunder auch vorbei. (Werden wir den Holzohren schon irgendwie unterjubeln können ) Kleiner Impro-Flomi

Hat noch jemand Hennel/Summit-Restanten?

Das Festkomitee wird sich freuen

Gruß
Torstiko
Uwiest
Stammgast
#100 erstellt: 26. Jan 2009, 23:41
HiFi-Tausch-Basar-Hörproben-Stammtisch-Workshop???

Supergerne! Ich sorge auch fürs leibliche Wohl.

...aber NICHT auf MEINEM Speicher!

Wir können uns ja in DEINEM Hörraum treffen.


Gruß,
Uwe
High_Fidelity_Freak
Inventar
#101 erstellt: 11. Mrz 2009, 15:12
Hi,
hab heute mal wieder ein "aufwendig und gut verpacktes Päckchen" mit meinem Pioneer PD-S 505 bekommen

Der Verkäufer hat sich richtig Mühe gegeben und den Karton seines alten Bügeleisens losbekommen

Hier mal ein Bild der "Verpackung":


Der Karton hat passgenau dieselbe Tiefe wie der Player, oben und unten waren 2 Styroporklötzchen, ein kleines Stück dünner Luftpolsterfolie war auch noch drin....
Das wars
Ach ja, unter dem Player hat er noch etwas Plastikmüll versendet.
Das war die 6,90€ nicht wert
Aber ein schönes Bügeleisen hat der VK, das muss man ihm lassen. (sogar ne Tefal^^)

Naja, ich teste erstmal, ob der Player noch geht.
Grüße aus Regensburg,

Daniel
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SU-V2A kaputt
JJMax am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  6 Beiträge
Voxson / Technics SU-V2A
bastianse am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  4 Beiträge
wie hifi player verpacken ?
akimbo am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  20 Beiträge
Papa's Technics SU-V3
dukee am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  5 Beiträge
Wie ist der Technics SU-7300
conzy>><< am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  3 Beiträge
CEC DD-8200 verpacken
Skantz am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  4 Beiträge
technics SU 8600
Ragnar am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  6 Beiträge
Technics SU-V6 und Subwoofer ?
transalien am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  28 Beiträge
Technics SU-V650 oder Technics SU-V85
Hit_130 am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  2 Beiträge
Technics SU-8055 Vollverstärker
Manuel5129 am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • KEF
  • Quadral
  • Sennheiser
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Yamaha
  • Heco
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedcrazy-men
  • Gesamtzahl an Themen1.362.344
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.948.879