Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Der Ebay-Verpackungskünstler-Vorstell-Fred

+A -A
Autor
Beitrag
Dynacophil
Gesperrt
#1 erstellt: 05. Aug 2008, 22:17
Hi

aus aktuellem Anlass möchte ich euch meinen neuesten "ich hab ein Paket bekommen" Schock vorstellen.
Den Fred könnte man weiterführen und noch weitere Erfahrungen aneinanderreihen...

Ich hatte vorletzten Sonntag einen Technics SU-V2A für meinen Vater ersteigert, da seiner mal überholt werden muss.

Nach dem Winning Bid der erste Schreck... der VK eine Frau.
Ich habe die Erfahrung machen müssen dass Frauen eine Jeans sicher verpacken können, aber NICHTS was eckig und schwerer als 2 Kg ist. irgendwo muss da ne Sperre eingebaut sein.

Naja, ich bat die VK in den dem Kauf folgenden Mails mehrfach sich in bezug auf die Verpackung des Amps doch bitte mit mir in Verbindung zu setzen, mindestens 4x. Keine, aber auch keine Reaktion aus der Mitteilung der Bankverbindung. Ich hatte sogar ein komplett fertiges Verpackunsset hier liegen mit allen nötigen Materialien das ich ihr runter schicken wollte um den Verstärkker unbeschädigt zu bekommen.
Nun, eine Woche verging, Samstag bat ich nocheinmal um Kontaktaufnahme wegen Verpackung, als Antwort kam die lapidare Antwort, dass das Geld Do gekommen wär, und Freitag der Verstärker abgegangen wäre.

OTon:

klar ,ist es entsprechen verpackt worden,ist auch seit freitag weg!VIEL SPASS DAMIT



Ich brach zusammen, denn irgendwie ahnte ich Schlimmes. Das schlimme kam.
Heute war die Hermes Abholkarte im Kasten.
Der Friseur empfing mich mit den Worten, da wäre ein Päckchen für mich. Nach meinem Verständnis hätte es mindestens ein 60x40x40 Karton sein müssen... Päckchen.

Dann sah ich dies:


ab hier bekam ich Blutdruckprobleme... Alle Knöppe Zichtengelbe Ränder, voll mit dem Kleber des billigpaketbands und die Axe des Lautstärkereglers verbogen

btw: vor dem Kauf angefragt:

Frage: Hallo Wie sieht es mit dem technischen Zustand des Gerätes aus? Fuktion ? Kratzen und Funktion der Regler und so ? Die Daten des Gerätes sagen darüber...weitere 21.07.08
Antwort: technischen Zustand ist gut !!! kaum Kratzer Regler und so geht alles 100 pro





Auf dem letzten Bild sieht man die Frontplatte im Profil.
Die beiden Bedestiggungsschrauben markieren auch die beiden Stellen an der die Frontplatte gebogen ist. Alle Regler kratzten - einzig die Umschalter waren geräuschfrei.

Ich hab mich fürchterlich aufgeregt, die Verpackung bestand aus Pappe die mehr oder weniger direkt ums Gerät gewickelt wurde, keinerlei Luftpolsterfolie, kein Abstand zum Karton, jeder Stoss ging voll ins Gerät - im Grunde hat er irrsinniges Glück gehabt im Vergleich zu dem CR-1750 vorletztes mal.

Bisherige entdeckte Schäden:
Frontpanel verbogen (schon wieder fast gerade)
Lautstärke Poti Axe verbogen
Tiefer Kratzer rechts aussen am Panel

von den versteckten Schäden die uU erst später auftauchen...

Innen und aussen mittelkeimig, glücklicherweise keine Knöpfe abge- oder zerbrochen, ist ja alles Plastik und insofern recht gefährdet.

Wieder mal so eine Sache, die einen richtig kotzen lässt
wegen der absoluten Ignoranz der Verkäufer, die einerseits zu dämlich sind etwas sachgerecht zu verpacken, aber dazu auch noch zu mehrmals angebotene Hilfe anzunehmen.
Was mehr kann man noch machen als anzubieten eine für das Gerät gemachte passende Verpackung runter zu schicken?

Die verwendeten Verpackungsmaterialien waren drei lose streifen Pappe die mehr oder weniger Kunstlos um die Kiste gewickelt wurden.

Den Namen petty79.123 möcht ich euch zur Warnung nicht vorenthalten...

naja, jetzt mach ich erstmal nen Funktionstest....


[Beitrag von Dynacophil am 05. Aug 2008, 23:46 bearbeitet]
Onkel_Siggi
Stammgast
#2 erstellt: 05. Aug 2008, 23:17
Orrrrr
So eine Spack!

So einen Fall hatte ich ja unlängst auch mal.
Du kannst schreiben, beschreiben, anbeten....einfach machen was du willst...
Du triffst immer wieder auf Ignoranten.

Ich erwarte auch noch so eine Katastrophe:
Pioneer Plattenfräse ...Verpackungsanleitung gemailt.
Extra Honorar angeboten für die Durchführung....
Antwort des Verkäufers: "Sorry habe mich wohl verrechnet.
Ich verlange natürlich nur 3,90 Euro für den Versand"
Ich erwate genau das was du da schon vor dir liegen hast!

Wären meiner Ausbildung sagte mal ein Dozent: Gib dem Mensch jeden Tag eine neue Chance.
Ich versuche daran zu denken.....ich versuche es wirklich...fast jeden Tag!

Siggi
Dynacophil
Gesperrt
#3 erstellt: 05. Aug 2008, 23:38
ja, so ist es... ich drücke den Daumen

Ich hab ihn schon soweit wieder hin bekommen, selbst das Poti läuft wieder ohne zu eiern.

mal schauen wie er sich technisch macht, ausser mit Kopfhörer hab ich ihn noch nicht testen können. immer noch ein bisserl gekrüschel in den Reglern...



der Dual ist auf eigenen Füssen abgeholt.


[Beitrag von Dynacophil am 05. Aug 2008, 23:43 bearbeitet]
Onkel_Siggi
Stammgast
#4 erstellt: 06. Aug 2008, 00:00

Dynacophil schrieb:

der Dual ist auf eigenen Füssen abgeholt.


Das ist definitiv immer das beste!!
Das hätte ich bei meiner super duper Reibrad Linn-an-die-Wand Spieler PE 2020 auch beherzigen sollen!!
Nujaaaa.......er lebt ja wieder.

Mein Grundig Concert Boy kam genau wie dein Amp an. Zumindest
genauso ....verpackt! Zu kleiner Karton , an den Seiten noch mit Pappe-Spurverbreiterung. ......
Gottseidank wieder hinbekommen.

Schön das es bei dir auch wieder voran geht.
Berichte mal weiter über das Technics Desaster.
Alles wird schön.....

Siggi
classic.franky
Inventar
#5 erstellt: 06. Aug 2008, 00:23
mein beileid die bewertung hätte böser ausfallen sollen, nicht neutral!


Dynacophil schrieb:
...Glück gehabt im Vergleich zu dem CR-1750 vorletztes mal...


wo, wie, was, was ist passiert?
classic.franky
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2008, 00:27
hier mal eine zu große verpackung, zur hälfte gefüllt ist aber alles gut gegangen:



---------------------

und noch eine, diese ist pass-genau



unten war etwas styropor, das war es!


[Beitrag von classic.franky am 06. Aug 2008, 00:30 bearbeitet]
Onkel_Siggi
Stammgast
#7 erstellt: 06. Aug 2008, 08:57

classic.franky schrieb:
hier mal eine zu große verpackung, zur hälfte gefüllt


In so einer Kartonage,nur noch ein drittel höher, kam mein PE.
Ansonsten genau so!!
Da könnt ihr euch sicher vorstellen wie der über 3 KG! schwere Teller da rumgewütet hat.


Sind da bei dem Pio die Knöppe abgenommen worden damit das überhaupt passt Oder fehlten die ohnehin?

UNGLAUBLICH was manche so Verpackung nennen.


[Beitrag von Onkel_Siggi am 06. Aug 2008, 08:58 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#8 erstellt: 06. Aug 2008, 09:08
http://www.just-soun...inetik-Power-HC1400-

So eine Batterie hab ich fast neuwertig bei Ihh Bähh gestochen, die verpackung war ein saugend passender Karton wobei die batt in einen alten Lappen eingewickelt war was bei einem Gewicht von mindestens 3-4 kg an sich ne schlechte Idee ist. Bei mir kam sie aufgeplatzt mit abgebrochenen polen an...

...danke. (ist vermutlich mehrfach abgestürzt, lt dhl ne unzureichende Verpackung und fertig)

mfg
Dynacophil
Gesperrt
#9 erstellt: 06. Aug 2008, 09:08

classic.franky schrieb:
mein beileid die bewertung hätte böser ausfallen sollen, nicht neutral!


Dynacophil schrieb:
...Glück gehabt im Vergleich zu dem CR-1750 vorletztes mal...

wo, wie, was, was ist passiert?


http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-12220.html
classic.franky
Inventar
#10 erstellt: 06. Aug 2008, 09:16

Onkel_Siggi schrieb:
...Sind da bei dem Pio die Knöppe abgenommen worden damit das überhaupt passt Oder fehlten die ohnehin?

UNGLAUBLICH was manche so Verpackung nennen.



ja unglaublich, auch wenn man vorher email´s schreibt mit bitten über bittenimages/smilies/insane.gif

die knöpfe waren drauf, hatte das gerät bloß noch mal für das foto reingestellt [in die kiste] dem gerät is nichts passiert, ich hatte glück



Dynacophil schrieb:
... http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-12220.html



danke, kannte ich doch schon, mein beileid


----------------

hier noch mal eine relativ gute verpackung:




hätte besser sein können


[Beitrag von classic.franky am 06. Aug 2008, 09:22 bearbeitet]
Onkel_Siggi
Stammgast
#11 erstellt: 06. Aug 2008, 09:24

classic.franky schrieb:

ja unglaublich, auch wenn man vorher email´s schreibt mit bitten über bitten images/smilies/insane.gif
t


Jap! Manche Leute sind da sowas von resistent.....
Aber darüber waren wir uns ja schon weiter oben einig!

Das mit dem CR-1750 hatte ich auch verfolgt.
Ohne Worte! Dazu fällt einem auch nix weiter ein.
das_n
Inventar
#12 erstellt: 06. Aug 2008, 09:32
Hab mal nen Mivoc SW-1000-Subwoofer ersteigert. Verpackung war ein etwas größerer Karton, die Freiräume mit so Luftkissenfolie (nicht die Luftpolsterfolie, sondern richtige größere Kissen).

Jetzt die Preisfrage: Was macht ein eckiger 15kg schwerer Sub mit den Luftkissen, wenn das Paket unsanft abgestellt wird? RICHTIG! pfffffffffffffft....

Konsequenz: Kühlrippen am Submodul verbogen. Gehäuse beschädigt. Subwooferchassis dezentriert (das muss man erstmal schaffen, er ist mit den füßen neben das Brett am boden des Kartons gerutscht, was sich daraufhin in die Membran bohrte), 2 Füße Kaputt.

Bei DHL reklamiert, "unsachgemäße Verpackung", damit beim Verkäufer auf die Kacke gehauen, Ersatzteile von Mivoc + nen paar Eur rausgehauen.

Fazit: Der Sub hatte mich im Endeffekt zwar kaum noch was gekostet, aber ansehnlich ist was anderes

Warum mach ich mir eigentlich immer die Mühe? Ist für mich selbstverständlich, größere schwere Gegenstände grundsätzlich in einem neuen, stabilen Umzugskarton (kostet einen euro nochwas) zu versenden. Auspolstern tu ich auch immer ordentlich, mit Styroporresten und Pappe/Zeitungen die man im Papiermüll hat. Auch ohne professionelle Styroporbrösel und Polsterfolie ist bei mir bisher alles heil geblieben, auch Monitore, Lautsprecherboxen etc... Es ist imho immer nur eine Frage der Mühe, die sich der Verkäufer macht.


[Beitrag von das_n am 06. Aug 2008, 09:39 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#13 erstellt: 06. Aug 2008, 10:18
gefunden:



















-----------------------

besonders gut:







[Beitrag von classic.franky am 06. Aug 2008, 10:21 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#14 erstellt: 06. Aug 2008, 10:48

classic.franky schrieb:




hätte besser sein können


wenn das der innere Karton von 2en gewesen wäre... und der im 2ten mittig Fixiert mit Auslaufzonen von 15cm gewesen wäre, wäre es schon eine Gute


[Beitrag von kptools am 06. Aug 2008, 20:12 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#15 erstellt: 06. Aug 2008, 10:57
Hi
Ein Gegenstand muss so verpackt sein dass er bewegungsunfähig ist. Ist das gewährleistet, kann man Hohlräume auch mit Luftfolie verfüllen (Styroflocken sind allerdings besser). Nur fixiert MUSS er sein. Jede noch so kleine Bewegung kann Schäden verursachen, 100x ein bisserl gegen nen Schalter gedrückt = er bricht ab, 100x geschubbert = zerkratzt usw.
und bei nem Transport wird nu mal bewegt

Versandversicherung ist eigentlich ne Farce, eine korrekte Verpackung ist viel sinnvoller. Ich hab das Gefühl das viele VK sich in ihrem Amöbenhirn denken: Is doch egal, is ja versichert.
Mir wäre es peinlich ne Versicherung in die Pflicht für etwas zu nehmen was der versender verbockt hat, in 97% aller Fälle vermutlich.



das_n schrieb:

Jetzt die Preisfrage: Was macht ein eckiger 15kg schwerer Sub mit den Luftkissen, wenn das Paket unsanft abgestellt wird? RICHTIG! pfffffffffffffft....
Konsequenz: Kühlrippen am Submodul verbogen. Gehäuse beschädigt. Subwooferchassis dezentriert (das muss man erstmal schaffen, er ist mit den füßen neben das Brett am boden des Kartons gerutscht, was sich daraufhin in die Membran bohrte), 2 Füße Kaputt.
Bei DHL reklamiert, "unsachgemäße Verpackung", damit beim Verkäufer auf die Kacke gehauen, Ersatzteile von Mivoc + nen paar Eur rausgehauen.
Fazit: Der Sub hatte mich im Endeffekt zwar kaum noch was gekostet, aber ansehnlich ist was anderes

Warum mach ich mir eigentlich immer die Mühe? Ist für mich selbstverständlich, größere schwere Gegenstände grundsätzlich in einem neuen, stabilen Umzugskarton (kostet einen euro nochwas) zu versenden. Auspolstern tu ich auch immer ordentlich, mit Styroporresten und Pappe/Zeitungen die man im Papiermüll hat. Auch ohne professionelle Styroporbrösel und Polsterfolie ist bei mir bisher alles heil geblieben, auch Monitore, Lautsprecherboxen etc... Es ist imho immer nur eine Frage der Mühe, die sich der Verkäufer macht.
Dynacophil
Gesperrt
#16 erstellt: 06. Aug 2008, 11:02


der ist ganz gut verpackt. nur dass die Fixierung durch das Schaummaterial verhindert wird!



das allerdings ist so ne Sache. Immerhin ein Schallpaltten versandkarton. Um das zu verhindern hätte er 2 8mm Multiplexbretter reinlegen müssen und die Schallplatte dazwischen :).
Da würde ich auf Versandschaden und nicht Verpackungsfehler setzen


[Beitrag von Dynacophil am 06. Aug 2008, 11:33 bearbeitet]
das_n
Inventar
#17 erstellt: 06. Aug 2008, 11:29

Dynacophil schrieb:

Mir wäre es peinlich ne Versicherung in die Pflicht für etwas zu nehmen was der versender verbockt hat, in 97% aller Fälle vermutlich.


Ich denke das war auf meinen Post bezogen, aber ich bin mit dem Schreiben von DHL (Reklamationsgutachten, indem unsachgemäße Verpackung genannt wurde) zum Verkäufer und habe von ihm das Geld eingefordert, keine Versicherung wurde dafür bemüht.


[Beitrag von das_n am 06. Aug 2008, 11:30 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#18 erstellt: 06. Aug 2008, 11:45
Ja, um die Bestätigung zu bekommen DASS es Verpackungsfehler sind, kann man diesen Weg gehn, aber dazu gehört dann auch der Wille den VK in die Plicht zu nehmen... nur - der Aufwand...
Formular ausfüllen, eventuell beschädigte Ware inkl. Verpackung vor Ort vorführen müssen - da ist schnell Zeit von mir verbrannt die mehr Wert als z.B. die 50€ für den Verstärker ist.

Es kotzt mich zwar an, aber in so einem Fall sich wochenlang mit irgend nem völlig schuldunbewussten Verkäufer rumzuzanken hab ich keine Lust. Allein schon die Art und weise wie die teils kommunizieren, in jedem Wort nen Fehler, teils völlig unverständliche Formulierungen, Reaktionszeiten von 4 Tagen auf ne Mail...
Da biege ich dann wie in diesem Fall die Frontplatte gerade und die Potiaxe und schlucke einmal runter.
Der Dual hat mich noch wochenlang geärgert, weil der Typ richtig beschissen hat, mit Sprühmattschwarz fürs Foto den Rost überlackiert um den "Hochwasserschaden" zu tarnen UND dann auch nen richtigen Sturzschaden etc...


[Beitrag von Dynacophil am 06. Aug 2008, 11:47 bearbeitet]
das_n
Inventar
#19 erstellt: 06. Aug 2008, 12:06
naja so viel aufwand wars jetzt nicht. formular ausfüllen, warten, zwei bissige emails und das lief. hab aber auch glück gehabt, dass der verkäufer kulant war. insgesamt hat sichs trotzdem finanziell gelohnt, denn die verbauten einzelteile sind deutlich teurer als das was ich im endeffekt zahlen musste.

allein aus prinzip würd ich den weg gehen. und nen besseren nachweis auf verpackungsfehler gibts nicht als ne lückenlose fotodokumentation (mach ich immer bei verdächtigen paketen) + die für mich kostenlose überprüfung seitens dhl als "gutachten".
Dynacophil
Gesperrt
#20 erstellt: 06. Aug 2008, 13:18
problematisch wirds bei seltenen Sachen.

hatte ein Newton - Sumo Fotoband (Format etwa 50x70, 20Kilo, geöffnet ohne Tisch ca 3000€) ähnlich verpackt wie der Verstärker bekommen. Auflage 2000 Stück, nicht zu ersetzen. Ich musste um zu erfahren was du mitgeteilt bekamst das Teil zum Begutachten ins Hauptpostamt schleppen und hab mich letztendlich 2 Monate ohne Anwalt mit dem VK gestritten. Einfacher wär hinfahren und aufs Maul hauen gewesen.

Der verkauft so was für 3K€ und verpackts als wärs n' flohmarktbuch fürn nen €uro.


[Beitrag von Dynacophil am 06. Aug 2008, 13:20 bearbeitet]
das_n
Inventar
#21 erstellt: 06. Aug 2008, 13:58
da bei mir der wert geringer war, hats standardformularausfüllen in der wald-und-wiesen-minifiliale ausgereicht.

das normale paket ist ja auch nicht bis 3k eur versichert.
Dynacophil
Gesperrt
#22 erstellt: 06. Aug 2008, 15:28

das_n schrieb:
da bei mir der wert geringer war, hats standardformularausfüllen in der wald-und-wiesen-minifiliale ausgereicht.

das normale paket ist ja auch nicht bis 3k eur versichert.


genau das war eines der Probleme bei dem Kauf damals - das war nat nicht bis 3k versichert.
Der Mann verkaufte etwas vom Gewicht ~20 Kilo, gab Versandkosten von 45€ an und verschickte es dann in Luftfolie eingewickelt als DHL-Paket... ich war sowas von bedient und kurz davor einen zu begehen. Auch wieder ein Einkauf für einen Freund...


[Beitrag von Dynacophil am 06. Aug 2008, 15:29 bearbeitet]
das_n
Inventar
#23 erstellt: 06. Aug 2008, 15:31
das ist echt dreist, für nen 45eur versand erwarte ich dann schon wenigstens eine halbwegs vernünftige verpackung (richtig könnens viele eh nicht) und mindestens eine zusatzversicherung, die man bei der post auch bekommen kann. der wusste mit sicherheit wie viel das wert ist^
Dynacophil
Gesperrt
#24 erstellt: 06. Aug 2008, 15:35
naja, der Typ war Sammler, das Buch OVP ungeöffnet mit dem Philip Starck Tisch wird heute mit 15-17000€ gehandelt. Damals wars kurz nach Veröffentlichung... im Nachhinein hatte ich gesehn: war sein erster Verkauf, zig positive als Käufer hatte er.
Oskarn
Stammgast
#25 erstellt: 06. Aug 2008, 17:56

Dynacophil schrieb:
Wieder mal so eine Sache, die einen richtig kotzen lässt
wegen der absoluten Ignoranz der Verkäufer, die einerseits zu dämlich sind etwas sachgerecht zu verpacken, aber dazu auch noch zu mehrmals angebotene Hilfe anzunehmen.
Was mehr kann man noch machen als anzubieten eine für das Gerät gemachte passende Verpackung runter zu schicken?

Die verwendeten Verpackungsmaterialien waren drei lose streifen Pappe die mehr oder weniger Kunstlos um die Kiste gewickelt wurden.

Den Namen petty79.123 möcht ich euch zur Warnung nicht vorenthalten...


Warum hast Du sie nicht negativ bewertet? Ist doch eine klare Sache daß sie sich nicht für 5 Pfennig um deine Hinweise gekümmert hat.

Ich hatte mal ein "gut verpacktes" Hifi Gerät geschickt bekommen. "Gut verpackt" war in eine alte Gardine eingerollt. Für so etwas gibt es keine Entschuldigung, diese Leute sind einfach bescheuert und gehören zumindest mit einer negativen Bewertung bestraft um wenigstens die künftigen Käufer zu warnen.
classic.franky
Inventar
#26 erstellt: 06. Aug 2008, 19:49

Oskarn schrieb:
...alte Gardine eingerollt...



so etwas hatte ich auch schon, willkommen im club

----------------------------------------------
das schlimmste was ich erlebt habe [aus österreich]:



verkäufer meinte er verpackt es wie porzellan oder so ähnlich




das schönste, er war überhaupt nicht einsichtig, meinte ich soll zur post gehen, die sind dran schuld
die kisten waren genau so groß wie die LS bzw. kleiner, und vor das gitter wurde styropor gelegt mit es schön bricht, und ein hauch luft folie.



[Beitrag von classic.franky am 07. Aug 2008, 11:26 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#27 erstellt: 06. Aug 2008, 21:01

Oskarn schrieb:

Warum hast Du sie nicht negativ bewertet? Ist doch eine klare Sache daß sie sich nicht für 5 Pfennig um deine Hinweise gekümmert hat.

Ich hatte mal ein "gut verpacktes" Hifi Gerät geschickt bekommen. "Gut verpackt" war in eine alte Gardine eingerollt. Für so etwas gibt es keine Entschuldigung, diese Leute sind einfach bescheuert und gehören zumindest mit einer negativen Bewertung bestraft um wenigstens die künftigen Käufer zu warnen.


keine Ahnung. wollte ich zuerst, aber irgendwie ging ich dann noch mal in mich, und dachte ich bin jetzt auf 180, wer weiss, vielleicht denkste später anders drüber etc...

mittlerweile hat das Ding immer mehr Macken.

Sie schrieb auf Anfrage:
Frage:
Hallo Wie sieht es mit dem technischen Zustand des Gerätes aus? Funktion? Kratzen und Funktion der Regler und so? Die Daten des Gerätes sagen darüber ja leider nix aus. Gruß
21.07.08
Antwort: technischen Zustand ist gut!!!
kaum Kratzer Regler und so geht alles 100 pro

Tatsächlich: Keiner der Schalter und Regler kratzt NICHT, das Gerät ist klopfempfindlich auf der rechten Seite (da sind die Umschalter auf ner Platine neben den Endstufen-Hybriden), also Lötstellen nachlöten denke ich.
Die Pegelanzeige ist auch irgendwie defekt (kann man da was einstellen?) - auf dem Linken Kanal zeigt er immer Pegel an, auch ohne Signal. Oder deutet das auf irgendwas hin? Der Rechte hinkt immer um diese Vorgabe hinter her.

Das ist also "technischen Zustand ist gut!"...
Dynacophil
Gesperrt
#28 erstellt: 06. Aug 2008, 21:03

verkäufer meinte er verpackt es wie porzellan oder so ähnlich


oder so ähnlich?

er hat sie also in Seidenpapier eingeschlagen und in einen Karton gelegt...?
classic.franky
Inventar
#29 erstellt: 07. Aug 2008, 11:26
jep das war es
Dynacophil
Gesperrt
#30 erstellt: 07. Aug 2008, 15:12
Hi

und- bei LS sind die Ecken die absolut neuralgischsten Punkte... wenn was geschützt werden muss sinds die Ecken. wenn ne Box auf eine Ecke fällte zerlegts uU das komplette Gehäuse in Einzelteile... Ecken-Schoner
Böötman
Inventar
#31 erstellt: 07. Aug 2008, 16:06
@ classic freanky: die Standartausrede der Post ist die schon oft genannte "nicht Gewichtsentsprechende Verpackung", damit hat sie recht denn alles was mit der post verschickt wird ist so zu verpacken das es einen freien Fall aus 1,10 m höhe schadlos übersteht, geht dann doch was kaputt so kann das Paket bei der Post zur überprüfung eingesendet werden und die klären dann alles weitere.

mfg
Dynacophil
Gesperrt
#32 erstellt: 07. Aug 2008, 18:57
Hi

warum ist das eine Ausrede*? in 90% der Fälle sind sie völlig im Recht...











*<klugscheiß>Standard schreibt man mit d</klugscheiß>
Böötman
Inventar
#33 erstellt: 07. Aug 2008, 19:04
Je nachdem auf welcher seite vom Tresen man steht.
Dynacophil
Gesperrt
#34 erstellt: 07. Aug 2008, 19:44
? kann ich nicht nachvollziehen. Was ändert sich mit der Tresenseite? Miese Verpackung ist miese Verpackung - ob vor oder hinter irgendwelchen Tresen


btw... die VK die ich jetzt 2x angeschrieben habe und um eine Stellungnahme zu dem beschädigten und nicht der Beschreibung entsprechenden Gerät gebeten habe stellt sich scheint es tot.


[Beitrag von Dynacophil am 07. Aug 2008, 19:47 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#35 erstellt: 28. Aug 2008, 15:13
Wenn ich das hier so lese, fühle ich mich in meiner Vorgehensweise bestätigt:
Ich kaufe von niemandem etwas, der nicht einmal zwei Sätze geradeaus schreiben kann.
Und große Sachen ohnehin nur dann, wenn ich sie abholen kann.

Aus diesen Gründen beschränken sich meine Einkäufe bei eBay auf ca. 2 pro Jahr. Es sind einfach zuviele Abzocker und Spatzenhirne unterwegs, als das man mit eBay noch wirklich Schnäppchen assoziieren könnte.

Da verkneif ich mir lieber den ein oder anderen Leckerbissen, als nachher an nem Magengeschwür zu leiden...
Dynacophil
Gesperrt
#36 erstellt: 28. Aug 2008, 15:27
ja, ist schon schlimm geworden....
aber ganz kommt man leider nicht dran vorbei, wenn man seltene Sachen gerne hätte... in Canada oder USA kann man nicht mal eben abholen, wobei ich das zu Zeiten von billig-Langstreckenflügen bereits erwogen hatte, ne Endstufe aus Boston mit local pickup zu holen
ne Woche Ur**** mit dran und schon ists sicher im Handgepäck
Dynacophil
Gesperrt
#37 erstellt: 11. Sep 2008, 20:35
Und wieder mal ein Künstler:

Ich hab ein Paar Canton LE250 gekauft. In sehr gutem Zustand (bevor der Sepp sie verpackt und verschickt hat).
Er hat Glück gehabt. Oder Ich. Der Grill an einer Ecke eingedrückt, und eine Ecke aus dem schwarzen Schleiflack gesprungen.

Die Boxen waren in einem Karton (einlagige dünne wabblige Pappe), der GENAU der Grösse der 2 Boxen plus etwa 2cm entsprach. Um jede Box war genau zugeschnitten eine Lage der dünnsten Luftpolsterfolie LOSE drumgelegt. Nur die LANGEN Seiten bedeckend. Die Kurzen waren nackt. Sonst NICHTS.


Ein Paar Jeans hätte ich ev besser verpackt.




Schade, dass manche Leit so komplett realitätsfern denken und handeln. Die Verpackung schützt noch nicht mal vor dem Einschlag eines Rohen Eies aus 5m Höhe

Das gab mal wieder ne Neutrale mit Kommentar zur Verpackung.
Ich hab gleichzeitig ne Soundkarte bekommen die etwa 4x so gut verpackt war...

So sehn se geputzt aus:


[Beitrag von Dynacophil am 11. Sep 2008, 21:13 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#38 erstellt: 11. Sep 2008, 21:17
mein beileid! ich bekomme jetzt auch ein paar [große] lautsprecher und bin gespannt, der verkäufer war sehr nett...
Dynacophil
Gesperrt
#39 erstellt: 11. Sep 2008, 21:20
naja, ist nur ne kleine Ecke und ne kleine Delle, aber in der Auktion stand "sehr guter Zustand", und soviel Blödheit ist einfach ärgerlich
Die will ich im Büro an meinem R1050 betreiben, hoffe die klingen leise...
Ich bin gespannt auf die KLH, immerhin 25€ für Versand...
mal sehn was der VK dafür bietet...


[Beitrag von Dynacophil am 11. Sep 2008, 21:22 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#40 erstellt: 09. Okt 2008, 01:13
neue geschichte, mal eine positive:















13,6 kg
Onkel_Siggi
Stammgast
#41 erstellt: 09. Okt 2008, 01:25
Hui. Sehe Vorbildlich!

Dann halte ich das mal dagegen.



Gruß
Siggi
classic.franky
Inventar
#42 erstellt: 09. Okt 2008, 09:14

Onkel_Siggi schrieb:
Hui. Sehe Vorbildlich!
... Dann halte ich das mal dagegen. ...


oh nein, und gerät noch ganz?
Dynacophil
Gesperrt
#43 erstellt: 09. Okt 2008, 09:31
Das ist ja schon fast "professionell" zu nennen!
wieviel Blatt seiner Zeitung hat der VK geopfert?



Onkel_Siggi schrieb:
Hui. Sehe Vorbildlich!

Dann halte ich das mal dagegen.



Gruß
Siggi
Onkel_Siggi
Stammgast
#44 erstellt: 09. Okt 2008, 10:32
Moin Männers.

Es waren sagenhafte 6 Blatt Zeitungspapier.
Leider eine alte Ausgabe. Da konnte ich nichts interessantes neues lesen.

Natürlich hat das Gerät das nicht unbeschadet überstanden.
Die Linke Seite hat es erwischt. Die linke Wange ist der länge nach geplatzt.
Die Kiste war leider auch sowas von versaut....

Ich vergesse den "Vorfall" mal lieber ganz schnell.

Gruß
Siggi
Dynacophil
Gesperrt
#45 erstellt: 09. Okt 2008, 13:59
Bitte erst noch ein oder 2 Fotos der Schäden
classic.franky
Inventar
#46 erstellt: 09. Okt 2008, 20:03
du fetischist


edit, dann bitte mein freund, pioneer pl-530:









[Beitrag von classic.franky am 09. Okt 2008, 20:35 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#47 erstellt: 15. Okt 2008, 12:21
wieder mal etwas von mir, stufe diese als gute verpackung ein:









läuft:



paket hatte einen langen weg hinter sich, USA.


[Beitrag von classic.franky am 15. Okt 2008, 12:22 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#48 erstellt: 15. Okt 2008, 12:39

classic.franky schrieb:
du fetischist


Oh Mann, das sieht scheisse aus...


aber der Ami-Versender hat sich ein bisserl Mühe gegeben (und allen Müll entsorgt denn er hatte :))
Die Pappqualität des Aussenkartons ist aber auch etwas wabbelig...


[Beitrag von Dynacophil am 15. Okt 2008, 12:59 bearbeitet]
born2drive
Inventar
#49 erstellt: 19. Okt 2008, 19:59
@ classic.franky
Hast da einen süssen kleinen (oder kleine?) Inspekteur/In.


BTT:
Schade um die Geräte, wenn sie so lieblos "verpackt" und somit quasi fahrlässig zerstört werden.
classic.franky
Inventar
#50 erstellt: 20. Okt 2008, 09:07

born2drive schrieb:
@ classic.franky
Hast da einen süssen kleinen (oder kleine?) Inspekteur/In.


BTT:
Schade um die Geräte, wenn sie so lieblos "verpackt" und somit quasi fahrlässig zerstört werden.



jep, ist der hase meiner freundin und der is eigentlich immer draußen, freut sich auch wenn was neues kommt [im gegensatz zur freundin ],
da kann er schnüffeln und richtig abchecken, eben ein inspektor...




hier mal wieder ein posstives beispeil aus einem anderem forum:














leider kein bild vom gerät, es war ein Sansui G-8000 drin
Master11
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 04. Nov 2008, 13:32
das ist mal wirklich gut verpackt!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SU-V2A kaputt
JJMax am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  6 Beiträge
Voxson / Technics SU-V2A
bastianse am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  4 Beiträge
wie hifi player verpacken ?
akimbo am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  20 Beiträge
Papa's Technics SU-V3
dukee am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  5 Beiträge
Wie ist der Technics SU-7300
conzy>><< am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  3 Beiträge
CEC DD-8200 verpacken
Skantz am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  4 Beiträge
technics SU 8600
Ragnar am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  6 Beiträge
Technics SU-V6 und Subwoofer ?
transalien am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  28 Beiträge
Technics SU-V650 oder Technics SU-V85
Hit_130 am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  2 Beiträge
Technics SU-8055 Vollverstärker
Manuel5129 am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedteledjango
  • Gesamtzahl an Themen1.383.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.059