Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

PIONEER SA-9100 - 8100 - 7100 Edelverstärker für Liebhaber

+A -A
Autor
Beitrag
classic70s
Inventar
#1 erstellt: 27. Jan 2011, 00:19
Nach mittlerweile 8 Jahren intensiver Beschäftigung mit Hifi Klassikern aus den 70er Jahren und entsprechender Erfahrung mit den unterschiedlichsten Geräten,
habe ich nun endlich mit dem PIONEER SA-9100 mein absolutes Lieblingsgerät gefunden.

IMGP4583-f

Der PIONEER SA-9100 ist für mich in klanglicher Hinsicht ein 1A Spitzengerät mit fantastischem Klang! Es wird zwar in der Oberliga der Hifi Klassiker mit Sicherheit gleichwertige Geräte geben, jedoch besser klingende wohl kaum und wenn dann sehr wenige.
Der SA-9100 hat sehr viele Möglichkeiten der Klangregelung die ich persönlich kaum benötige da er bereits linear mit abgeschalteter Klangregelung exzellent ist. Immerhin bietet die Klangregelung zur Korrektur schlechter Aufnahmen, oder durch räumlich bedingt ungünstige aufgestellte LS jede Menge Einstell-Möglichkeiten um dies auszugleichen.

IMGP4581-f

Optisch ist der PIONEER SA-9100 für mich das perfekte Sinnbild eines 70er Jahre Verstärker.
Kein anderer Verstärker vermittelt in meinen Augen optimaler die Symbiose von hochwertig gebürstetem Aluminium und einem wunderschönen Walnuss-Echtholzgehäuse im typischen Design japanischer Verstärker der 70er Jahre.

IMGP2852-f


Es gibt etliche sehr schöne Verstärker dieser Ära, der PIONEER SA-9100 ist für meinen Geschmack jedoch der schönste - meine persönliche Nr.1

IMGP4047f

Die ganze Pioneer Serie SA, TX, 9100, 8100, 7100 ist qualitativ, klanglich und vorallem optisch mit das beste was ich von Pioneer kenne.

Alle Liebhaber und Freunde speziell dieser Verstärker - Tuner Serie sind eingeladen in diesem thread ihre Erfahrungen,
ihre Freude als auch ihr Leid mit diesen immer seltener zu findenden, absolut tollen Geräten auszutauschen.
Geräte Fotos dieser Edel-Serie sind dabei gerne gesehen

Güße @all
Dirk
classic70s
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2011, 00:38
9100-Werbung-1974-01-1f
9100-Werbung-1974-01-2f
Jeremy
Inventar
#3 erstellt: 27. Jan 2011, 20:18
Hallo Dirk,

sehr schöner Thread, den du da initiiert hast.

Du würdest demnach den SA-9100 unter rein klangl. Gesichtspunkten (wenn's also nicht um die reine Ausgangs-/Mehrleistung geht), auch über die Modelle SA-9500 und -9900 stellen?

Ich meine nämlich, derartiges auch schon in US-Foren, Audiokarma etc., gelesen zu haben - der 9100er sei demnach klangl. am harmonischsten?

Ein alter Schulfreund hatte ihn, über den Audio-Club durch einen US-Soldaten, Freund der älteren Schwester, neu erworben.
Aber wie das damals so war - der Verstärker wurde ge- und vernutzt, ohne ihm die notwendige Wertschätzung und Sorgfalt angedeihen zu lassen - das ging wohl damals vielen dieser guten 70erJahre-Geräte so - leider!

Er hat ihn wohl immer noch - oder beser gesagt das, was von ihm noch übrig geblieben ist (zerlegt in einem alten Schrank immer Keller).

Ich weis aber noch, daß dieser SA-9100 die rauhe Behandlung über viele Jahre funktionsfähig mitgemacht hat - eben ein hervorragendes Qualitätsteil.

Und wie gut (und keineswegs selbstverständlich - man dachte ja damals, das ginge immer so weiter!) die Qualität dieser 70er Jahre Geräte war, das hat man dann erst sehr viel später und an Persönlichkeit gereift, erkannt.

Aber da sag' ich ja hier nix Neues - das wissen wir ja.

Eins würde mich ja noch interessieren - eine Frage
an die Pioneer-Kenner (könnte aber auch Helmut dazu mal fragen):
Schaut man sich den Aufbau der Verstärkerzüge in der Pioneer-Receivermodellreihe: SX-838,939,1010 an, ähnelt sie (opt.) sehr der SA-7100,8100,9100 Verstärker-Linie.

Wurde von Pioneer in DIESER Receiverreihe die analoge Verstärkertechnik verbaut, oder entsprachen die Verstärkerteile in diesen Receivermodellen schon einer späteren Pioneer-Verstärkertechnologie?

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 27. Jan 2011, 20:19 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2011, 20:39

Jeremy schrieb:
Hallo Dirk,

sehr schöner Thread, den du da initiiert hast.

Du würdest demnach den SA-9100 unter rein klangl. Gesichtspunkten (wenn's also nicht um die reine Ausgangs-/Mehrleistung geht), auch über die Modelle SA-9500 und -9900 stellen?


Hallo Bernhard,

im Moment werde ich mich hüten den SA-9100 über den SA-9500 bzw. SA-9900 zu stellen da ich den 9100 noch nicht lang genug habe.
Der SA-9500 ist mein Referenz Verstärker, nach erstem Hörtest mit dem SA-9100 scheint dieser zumindest dem SA-9500 ebenbürtig zu sein.
Ich denke das man bei den beiden sehr schwer ein besser herausfinden kann. Lass mich beide Geräte mal 6-12 Monate parallel benutzt haben dann kann ich mehr dazu sagen.

Zu den technischen Details deiner Frage kann ich als Nichttechniker keine Auskunft geben.
Helmut ist da mit Sicherheit der beste Ansprechpartner es würde mich freuen wenn er in diesem Thread die technischen Details erklärt.

Meine beiden Verstärker SA-9500 und der neue SA-9100 wurden übrigens beide zu meiner vollsten Zufriedenheit von Helmut restauriert!

Hier zur Info die technischen Daten des PIONEER SA-9100

Spezifikation-9100-2
Spezifikation-9100-3
classic70s
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2011, 21:01
Der SA-9100 ist im Vergleich zu vielen großen, üppig und schwergewichtigen 70er Jahre Verstärker mit seine Maßen gerade mal mittelgroß
Er ist mit 430x138x341 und einem Gewicht von 13,6 kg eine eher filligrane, elegante Erscheinung und braucht weniger Stellplatz als viele seine Zeitgenossen. Für Freunde großer wuchtiger Verstärker ist er deshalb wohl eher ungeeignet.
Wer jedoch Wert auf auf eine gute Top Ausstattung in einem nicht übertrieben großen Gehäuse legt und einen schlanken, edlen, mittelgroßen Verstärker sucht der wird mit dem 9100 sehr zufrieden sein.

Weil der PIONEER SA-9100 immer seltener zu kaufen ist, in Jahre 2010 waren gerade mal ca. 10 - 12 Stück bei ebay Deutschland aufgetaucht, lohnt es sich auch die etwas abgespeckteren Modelle SA-8100 und SA-7100 in die engere Auswahl zu nehmen.
Wobei mir aufgefallen ist das die beiden SA-8100 und SA-7100 genauso selten teils noch seltener bei eBay Deutschland auftauchen.
Meine Empfehlung für Interessenten lautet also wenn das Gerät okay erscheint kaufen, der SA-7100 klingt genauso ausgezeichnet und auch optisch ist er genauso schön.

Die Maße aller drei Geräte sind bis auf einen Gewichtsunterschied völlig identisch, was auch recht praktisch ist um die Woodcases untereinander auszutauschen.

IMGP4141-k

PIONEER SA-9100 und PIONEER SA-7100
classic70s
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2011, 22:02
hier meine Kombination PIONEER SA-9100 mit dem Tuner PIONEER TX-8100 optisch wie ich finde absolute Sahne

IMGP4112-k

Die Tuner TX-9100, TX-8100 und TX-7100 haben ebenso die gleichen Gehäusemaße wie die Verstärker der Serie!
charlymu
Inventar
#7 erstellt: 28. Jan 2011, 00:54
Hier ein Bild meiner Kombi, bestehend aus SA-9100 und TX-7100.




Auch für mich eine tolle Kombi.



Dirk
classic70s
Inventar
#8 erstellt: 28. Jan 2011, 01:06
...der Vollständigkeit halber noch die Anschlüsse auf der Rückseite des SA-9100

IMGP2889-f


IMGP4041-f


IMGP4042-f
Django8
Inventar
#9 erstellt: 28. Jan 2011, 10:04
Ganz schöne Geräte ! Ich bin zwar mehr der Receiver-Typ, da ich die Teile einfach praktisch finde (der "passende" Tuner muss nicht erst gefunden werden), aber so einen SA- oder TX-x100 würde ich nicht verachten. Vom Design her für mich etwas vom Schönsten, was es bei Tunern und Amps gibt/gab.
classic70s
Inventar
#10 erstellt: 29. Jan 2011, 02:10
IMGP4201-f

als triple Turm
@drian
Inventar
#11 erstellt: 29. Jan 2011, 12:41

classic70s schrieb:


als triple Turm :)


Du kannst es stellen wie du willst, da fehlt ein SD-1100 Scope

Siamac
Inventar
#12 erstellt: 29. Jan 2011, 13:28
Die Serie gibt es auch in Quadro

@drian
Inventar
#13 erstellt: 29. Jan 2011, 13:36


...und dann mit dem Tuner zusammen wirkt es erst richtig komplett, ich mag einfach VU-Meter, Leistungsanzeigen und Meßinstrumente


[Beitrag von @drian am 29. Jan 2011, 13:37 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#14 erstellt: 29. Jan 2011, 14:07


[Beitrag von Siamac am 29. Jan 2011, 14:09 bearbeitet]
@drian
Inventar
#15 erstellt: 29. Jan 2011, 14:43
Siamac, du hast doch Amp, Tuner & Scope.
Hast du auch ein Foto von den drei zusammen?

classic70s
Inventar
#16 erstellt: 29. Jan 2011, 14:56
@drian @Siamac

superschöne Fotos, absolut fantastisch
so ein scope hätte ich auch gerne...

Ich weiss ja mittlerweile das die Geräte zuhause "in echt" noch schöner als auf den Fotos sind.
Ich bin dieser Serie total verfallen, ist fast schon so ähnlich wie damals die erste große Liebe

Höre gerade "Donovan - Definitve Collection" über den SA-9100 einfach klasse.
Da stimmt es im wahrsten Sinn des Wortes wenn man sagt "das Auge hört mit"


[Beitrag von classic70s am 29. Jan 2011, 15:02 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#17 erstellt: 29. Jan 2011, 15:24
Oder Stereo SA-9100:



Der SA-9100 ging mit dem TX-7100 an einen Forumskollegen, da ich mich für die Kombination QC-800A Vorstufe + QM-800A Endstufe entschieden habe.
Es muß also wieder ein Tuner her.


[Beitrag von Siamac am 29. Jan 2011, 15:28 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#18 erstellt: 29. Jan 2011, 15:36

@drian schrieb:
Siamac, du hast doch Amp, Tuner & Scope.
Hast du auch ein Foto von den drei zusammen?

:prost


Hier ein Photo mit

SD-1100
TX-7100
QC-800A
QM-800A
QL-600A
+
Marantz 19
sx-1980
PLC-1600



classic70s
Inventar
#19 erstellt: 01. Feb 2011, 12:13
zum optischen Vergleich die für mich in qualitativer Hinsicht zwei besten Pioneer Geräte-Generationen

IMGP4585-2-gen


IMGP4591-2-gen


IMGP4589-2-gen

PIONEER SA-9100 und aus der Nachfolge-Serie PIONEER SA-9500
zwei absolut empfehlenswerte Klassiker mit 1A Klangeigenschaften
stefan_4711
Inventar
#20 erstellt: 05. Feb 2011, 19:18
Wenn jemand jetzt vom Pioneer SA-9100 - 8100 - 7100 Fieber gepackt wurde... hier gibts vielleicht was für Schnellentschlossene.

**PIONEER SA-7100 AMPLIFIER GWO GC )**VINTAGE*********
classic70s
Inventar
#21 erstellt: 06. Feb 2011, 14:52
ein wirklich sehr guter Preis, wenn ich nicht bereits einen SA-7100 hätte, würde ich den sofort nehmen


[Beitrag von classic70s am 06. Feb 2011, 14:53 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#22 erstellt: 07. Feb 2011, 21:58
IMGP4839-k

...habe mittlerweile diese edle Stereo Verstärker Serie komplett und mir sozusagen als backup zum SA-7100 und SA-9100
noch einen schicken PIONEER SA-8100 zugelegt
Jeremy
Inventar
#23 erstellt: 07. Feb 2011, 22:42
Und wo hast du die so her - ebay.com, also US-Gerät, oder doch hier erworben/ersteigert? Rar sind sie bei uns ja allemal.

BG
Bernhard
Siamac
Inventar
#24 erstellt: 07. Feb 2011, 23:12
Hier mein verkratzter SA-7100

2220--b 007

Siamac
Inventar
#25 erstellt: 08. Feb 2011, 00:04

classic70s schrieb:
...habe mittlerweile diese edle Stereo Verstärker Serie komplett und mir sozusagen als backup zum SA-7100 und SA-9100
noch einen schicken PIONEER SA-8100 zugelegt :)


Wunderschöner Verstärker
classic.franky
Inventar
#26 erstellt: 08. Feb 2011, 00:07
sicher ist sicher
classic70s
Inventar
#27 erstellt: 08. Feb 2011, 00:26
@Siamac, der 7100 ist genauso schön er hat ja nur weniger Knöpfe weshalb gerade diese Schlichtheit wieder ein gewisses Etwas hat!
Was den Klang betrifft höre ich linear keine Unterschiede, alle drei sind in dieser Hinsicht einfach exzellent und klasse.
Solche Kratzer direkt auf der Frontplatte stören bei diesen schönen Geräten schon erheblich und sind sehr ärgerlich.
Ich vermute das du den US Markt wegen einer guten 7100er Frontplatte im Auge hast

@Jeremy, ja die sind immer seltener deshalb lohnt es auch ab und zu Online Verkaufsanzeigen zu lesen.
Oder ein paar post zuvor auf Hinweise wie von stefan 4711 achten.
Für schlappe 65,- GBP plus Versand ist so ein funktionierder SA-7100 durchaus als Schnäppchen zu betrachten.
Der Käufer wird sich freuen.

@classic.franky
ja, sicher ist sicher, für schlechte Zeiten habe ich mit meinen dreier Set nun vorgesorgt
classic70s
Inventar
#28 erstellt: 08. Feb 2011, 13:09
die 7100, 8100, 9100 Serie scheint bei vielen Klassiker-Newcomern noch unbekannt zu sein.
Im Moment steht in der Bucht z.B. ein SA-7500 mit Geboten bei 280,- und ein in meinen Augen besseren SA-8100 könnte man für 249,- sofort haben plus der Option mittels Preisvorschlag ihn noch günstiger zu bekommen. Der Verkäufer hat jedoch keine Fotos im Angebot, sonst wäre der 8100 vermutlich schon weg


[Beitrag von classic70s am 08. Feb 2011, 13:10 bearbeitet]
stefan_4711
Inventar
#29 erstellt: 08. Feb 2011, 21:38

classic70s schrieb:
... Im Moment steht in der Bucht z.B. ein SA-7500 mit Geboten bei 280,- ...


Über manche Auktionen kann man sich nur wundern. Mit aktuell 281,00 ist der jetzt schon teurer als bei einem professionellen Spezialisten.

SUPERBE AMPLI PREAMPLI INTEGRE VINTAGE PIONEER SA-7500
classic70s
Inventar
#30 erstellt: 09. Feb 2011, 00:32
8100-set-k

hier der SA-8100 mit dem passenden Tuner TX-8100 ...immer wieder eine Augenweide und natürlich ein Klanggenuß
Siamac
Inventar
#31 erstellt: 09. Feb 2011, 09:17
Wunderschön - auch das Bild an sich
classic70s
Inventar
#32 erstellt: 11. Feb 2011, 17:11

Siamac schrieb:
Wunderschön - auch das Bild an sich :hail


habe gerade ein von dir gepostetes Foto gefunden, hattest dir wohl auch für schlechte Zeiten einen kleinen Vorrat zugelegt



hast ihn ja recht schnell aufgebraucht wenn du nun keinen SA-9100 mehr hast
classic70s
Inventar
#33 erstellt: 11. Feb 2011, 17:55
PIONEER SA-8100 Youtube Video
Siamac
Inventar
#34 erstellt: 11. Feb 2011, 20:04

classic70s schrieb:
hast ihn ja recht schnell aufgebraucht wenn du nun keinen SA-9100 mehr hast ;)

Das Foto habe ich zwar gepostet, es ist aber aus Google
stefan_4711
Inventar
#35 erstellt: 18. Feb 2011, 01:29
Schöne Bilderstory über einen SA-8100 aus einen dänischen HiFi-Forum.

Rensning af en Pioneer SA-8100
classic70s
Inventar
#36 erstellt: 18. Feb 2011, 13:19
Werbung 1974

Werbung von 1974

Eine lesbare, vergrösserte Version kommt sobald ich Zeit habe
Django8
Inventar
#37 erstellt: 18. Feb 2011, 15:49
Klasse!
classic70s
Inventar
#38 erstellt: 19. Feb 2011, 22:06
9100-Werbung-1974-02-teil-1-k
9100-Werbung-1974-02-teil-2-k
classic70s
Inventar
#39 erstellt: 19. Feb 2011, 22:10
9100-Werbung-1974-03-teil1-k
9100-Werbung-1974-03-teil2-k


9100-Werbung-1974-04-teil1-k
9100-Werbung-1974-04-teil2-k
classic70s
Inventar
#40 erstellt: 20. Feb 2011, 01:42
Heute nachmittag habe ich den ersten richtigen Hörvergleichstest gemacht

Die Kandidaten waren Pioneer SA-9500, Sansui Eight und natürlich der Pioneer SA-9100.
Alle drei Geräte waren an meinem Umschaltpult, per Knopfdruck wie in einem HiFi Laden blitzschnell zum Vergleich schaltbar.
Jedes Gerät hatte einen eigenen über AUX angeschlossenen Denon CD Player als Quelle.
In jedem CD Player war die gleiche Musik-Test CD deren Titel ich mir selbst zusammengestellt habe.
Die ausgesuchten Stücke auf der Test CD decken unterschiedliche Musikrichtungen ab, bei manchen Stücken achte ich besonders auf Bass, Höhen, Mitten bzw. das Gesamtspektrum je nachdem in welcher Hinsicht das Stück dominant ist.

Hier die Titel der benutzten Test-CD

01. Yungchen Lhamo - Happiness Is
02. Cassandra Wilson - Blue Light Til Dawn
03. Kraan - Holiday am Marterhorn
04. Nuspirit Helsinki - Trying
05. Seydu - The Well
06. Terry Callier - What About Me
07. Holly Cole - Train Song
08. Eric Burdon & War - Spirit
09. Eagles - Love Will Keep Us Alive
10. Sam Cooke - Laughin And Clownin
11. Doobie Brother - Listen To The Music
12. Aerosmith - Sweet Emotion
13. Pink Floyd - Breathe
14. Led Zeppelin - Rock & Roll

Bevor der eigentliche Test losging mussten erst alle drei Geräte auf exakt die gleiche Lautstärke eingestellt werden, dies ist für solche Vergleiche absolut wichtig!!
Wenn ein Gerät nur ein ganz klein wenig lauter ist, klingt es sofort im Vergleich zu den anderen besser, deshalb muss die Lautstärke möglichst 100% gleich sein, was rein nach dem Gehör einstellen gar nicht so einfach ist.
Alle Geräte waren linear geschaltet, es wurde ohne Klangregelung getestet.
Nachdem die Lautstärke aller Geräte auf eine gleiche Höhe eingestellt war wurden alle drei CD-Player per Fernbedienung gleichzeitig gestartet, damit die Musikstücke möglichst synchron auf allen Geräte laufen.
Das funktioniert sehr gut, es waren wohl max 1-2 zehntel Sekunden Unterschied was beim umschalten zwischen den Geräten kaum merkbar war.

Ich habe den Vergleichs-Test zusammen mit meiner musikbegeisterten Frau gemacht, einer hat das Pult geschaltet während der andere optimal im Stereodreieck saß und entspannt hörte.
Die erste hälfte des Test wurde mit gehobener Zimmerlautstärke gemacht, d.h. so laut das man zu einem Gespräch leiser drehen müsste.
Der zweite Teil wurde mit deutlich lauterer Musik gemacht, d.h man musste zur Verständigung schon laut rufen.

Nun zum Ergebnis:
Bei drei so hochkarätigen Kandidaten welche alle über die exzellenten YAMAHA NS-690II aufspielten war es eigentlich kaum möglich einen Unterschied zu hören.
Egal wie angestrengt oder entspannt ich "hineinhörte" im Prinzip klangen alle drei gleich fantastisch gut. Ich hatte teilweise, jedoch nicht oft den subjektiven Eindruck das der Pioneer SA-9500 einen absolut winzigen Tick klarer klang als die beiden anderen.
Insgesamt waren für mich bei diesem Test jedoch alle drei Geräte gleichwertig, zumal die Nuance eines vermeintlich etwas klarerem Hörbild beim SA-9500 wirklich sehr gering war.

Interessant finde ich die Wertung meiner Frau, welche recht gute Ohren hat und Nachts z.B. jedes kleine Geräusch im Haus oder draussen wahrnimmt.
Sie wertete nach dem Test zügig und klar als Platz 1 den Pioneer SA-9500, Platz 2 den Pioneer SA-9100, Platz 3 den Sansui Eight, sie empfand ganz kleine Unterschiede im Klangbild als vorhanden, diese jedoch sehr gering und schwer zu beschreiben.

Mein Fazit:
Nach dem konzentrierten Test der auch richtig Spass gemacht hat, ist mir mal wieder klar geworden was für edle Geräte ich da überhaupt habe und das diese für den Hausbedarf mit Sicherheit nicht zu toppen sind.
Auch ein 10.000 EUR Verstärker kann eigentlich nur genauso gut und wohl kaum besser klingen, das menschliche Hörspektrum ist nunmal begrenzt!
Ob es tatsächlich einen geringen Unterschied wie vermeintlich wahrgenommen zwischen den drei getesteten Geräten gibt ist sehr subjektiv und nicht sicher. Es würde als Erklärung bereits reichen das der SA-9500 vielleicht einfach nur einen klienen Tick lauter als die anderen eingestellt war und genau deshalb eine feine Nuance klarer schien.

Nach diesem Test gibt es für mich kein erwähnenswertes besser zwischen den beiden Pioneer SA-9100 und Pioneer SA-9500 sowie dem Sansui Eight, es sind für mich ebenbürtige Spitzengeräte.
Falls meine Frau wirklich besser hören sollte und ihre Wertung tatsächlich stimmt, ist der Unterschied wohl doch so gering das dies nur für sehr feinfühlige Menschen mit sehr guten Ohren wahrnehmbar ist.

Da wir hier im Pioneer Thread sind kann ich nach diesem Vergleich beide Pioneer Spitzengeräte als gleichwertig wärmstens empfehlen!
Interessenten können also rein nach ihrer optischen Vorliebe entscheiden ob sie sich lieber einen SA-9100 oder SA-9500 zulegen möchten, unter klanglichen Gesichtspunkten kann man bei beiden wirklich nichts verkehrt machen.

Grüße @all
Dirk
Siamac
Inventar
#41 erstellt: 20. Feb 2011, 12:22
Hallo Dirk,

vielen Dank für den tollen Test / Bericht.
Das bestätigt auch meine Hörerfahrungen.
Die meisten top klassiker Verstärker und Receiver klingen für mich ziemlich gleich.

Natürlich gibt es da auch Ausnahmen, wie z.B. manche Marantz Receiver, die meiner Meinung nach,
von Haus aus schon etwas mit Loudness abgestimmt wurden, um sich besser zu verkaufen.

Der größte Klangunterschied bei Klassikern liegt an dem technischen Zustand.
Ein Klangvergleich wäre also nur bei komplett überholten Geräten realistisch machbar.

Große Klangunterschiede gibt es bei Loudness und Klangregelwerk.
Da hat jeder Hersteller eine andere Abstimmung/Technik/Einsatzfrequenzen.
Unterschiede gibt es auch beim Grundrauschen.

Beide getesten Verstärker SA-9500 und SA-9100 gehören zu meinen ewigen Favoriten mit toller Anmutung und tollen Muting-absenkbaren Volumereglern
(der Stufenvolumeregler des SA-9500 wirkt noch ein Tick solider).
Das kann der Sansui Receiver nicht bieten, dafür har der andere Qualitäten.

classic70s
Inventar
#42 erstellt: 24. Feb 2011, 14:19
Ich habe den Test nun nochmal in einer Kurzversion mit angeschlossenen Pioneer HPM-60 LS gemacht weil diese völlig anders als die hochwertigen Yamahas klingen.
Das Ergebnis bleibt jedoch, die Geräte sind gleichwertig ein nennenswerter Unterschied ist für mich nicht hörbar.

assiv8
Stammgast
#43 erstellt: 27. Feb 2011, 14:51
Gestern bei mir angekommen: Pioneer tx 9100 und SA 9100. Der Tuner war nach Angabe des Verkäufers noch nie benutzt und 34 Jahre lang verpackt gelagert.Absolut neuwertig und ohne Gebrauchsspuren. Einfach toll...
Dem Verstärker sieht man sein Alter teilweise an den Ecken des Holzgehäuses an, aber nichts schlimmes.Hab die Kippschalter die Geräusche machten mit Kontaktspay gereinigt, funktioniert jetzt auch prima. Klanglich sind die beiden Pioneere wunderbar. Sollte man einen doch schon weit über 30 Jahre alten Vertärker trotzdem zu Rüsselschorf geben zum überholen?
DSCN0533
DSCN0536

Thomas
Siamac
Inventar
#44 erstellt: 27. Feb 2011, 15:30
Sehr interesannte Bilder für mich

Meine Endstufe QM-800A hat nämlich genau die gleiche Frontfarbe, wie Dein TX-9100. Meine restlichen Geräte der Serie habe alle die Farbe Deines SA-9100 Verstärkers.
Wenn Du mal den Tuner nicht mehr brauchen solltest, bitte bei mir melden.

assiv8
Stammgast
#45 erstellt: 27. Feb 2011, 15:42
Danke Siamac, aber ich hab ihn doch grad erst bekommen. Ob der Unterschied in der Front durch das verpackte Lagern kommt? Verändert sich Aluminium unter dem Einfluss von Tageslicht? Vielleicht wissen die Techniker ja hier mehr?
Übrigens, ich hab immer geglaubt in dieser Klasse nehmen sich die Geräte klanglich nicht mehr viel. Aber wenn ich von SX 980 zu SA 9100 schalte ist doch schon ein Unterschied zu erkennen. Der 980 klingt einfach heller und gegen den 9100 auch etwas "spitz". Momentan ist der 9100 mein absoluter Favorit.Klingt etwas wie Röhre, nur mit viel mehr Kraft.

Thomas
HaLoMa
Stammgast
#46 erstellt: 27. Feb 2011, 18:22

assiv8 schrieb:
Hab die Kippschalter die Geräusche machten mit Kontaktspay gereinigt, funktioniert jetzt auch prima. Klanglich sind die beiden Pioneere wunderbar. Sollte man einen doch schon weit über 30 Jahre alten Vertärker trotzdem zu Rüsselschorf geben zum überholen?
Thomas


Unbedingt! Das Gerät sollte professionell gereinigt und gealterte Bauteile getauscht werden. Das Gerät sollte wieder nach den originalen Spezifikationen eingestellt werden (z.B. Ruhestrom). Selbst wenn alles funktioniert würde ich es machen lassen. Ein Auto gibt man auch regelmäßig zur Inspektion.
Vor allem wird sich Helmut aber über Deine Behandlung mit Kontaktspray sehr freuen...
assiv8
Stammgast
#47 erstellt: 27. Feb 2011, 20:12

Vor allem wird sich Helmut aber über Deine Behandlung mit Kontaktspray sehr freuen...


Es waren nur die drei mittleren Kippschalter untere Reihe, ich hoffe das ist nicht so schlimm. Ansonsten ist der SA 9100 innen sehr sauber, so gut wie kein Staub oder Schmutz.Überlege halt ob gleich zu Helmut, oder erst wenn mal ein Fehler auftritt. Man sagt ja so "Never change a running system". Hat schon mal jemand von euch ein dem Anschein nach funktionierendes Gerät überholen lassen und danach eine klangliche Verbesserung gehört?

Thomas
stefan_4711
Inventar
#48 erstellt: 27. Feb 2011, 20:19
Interessant wär es wenn jemand mal echte Vorher-Nachher Messergebnisse eines scheinbar noch gut funktionierenden Klassikers nach einer Restaurierung veröffentlichen würde. Den Ruhestrom überprüfen und eventuell einstellen ist kein grosser Akt, aber wieviel und vor allem welche Bauteile muss oder sollte man wirklich tauschen.
classic.franky
Inventar
#49 erstellt: 27. Feb 2011, 20:38

Siamac schrieb:
...nämlich genau die gleiche Frontfarbe, wie Dein TX-9100...


hallo, ist bei der vorgänger-serie doch auch so?!
Siamac
Inventar
#50 erstellt: 27. Feb 2011, 20:49

classic.franky schrieb:

Siamac schrieb:
...nämlich genau die gleiche Frontfarbe, wie Dein TX-9100...


hallo, ist bei der vorgänger-serie doch auch so?!


Richtig, da gab es auch zwei "Farbtöne"
classic70s
Inventar
#51 erstellt: 28. Mrz 2011, 20:56

assiv8 schrieb:
Hat schon mal jemand von euch ein dem Anschein nach funktionierendes Gerät überholen lassen und danach eine klangliche Verbesserung gehört?

Thomas


Mein voriges Jahr gekaufter Pioneer SA-9100 funktionierte gut, einzig die Koppelkondensatoren des Muting und Tone Defeat Schalters krachten einwenig bei Betätigung.
Ich habe meinen 9100 trozdem zu meiner vollen Zufriedenheit von Helmut restaurieren lassen. Es wurden fast eine handvoll Teile erneuert und der Amp komplett neu nach Manual eingestellt.
Der SA-9100 ist es mir wert, diesen im restaurierten Zustand zu besitzen. Es ist gut zu wissen das er in guten Händen war, verdächtige Teile bereits getauscht wurden, alles neu eingestellt ist und das er somit wirklich einwandfrei funktioniert.

Ob er dadurch nun klanglich besser als vorher klingt kann ich aus dem Gedächtnis schwer sagen. Er klang vorher sehr gut und tut es im restaurierten Zustand natürlich erst recht
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Pioneer SA-9100
Kaster am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  10 Beiträge
Pioneer SA-8100
Oostenrijker am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  3 Beiträge
Woodcase Pioneer SA 9100
a.j.h. am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  16 Beiträge
Pioneer SA-9100 Baustelle
charlymu am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  63 Beiträge
mein Neuster: Pioneer SA 9100
wegavision am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  2 Beiträge
Pioneer SA 8100 >>> Hilfe gesucht <<
VintageSpeaker am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  10 Beiträge
Kenwood KA 9100 und 8100
Wünni am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  22 Beiträge
Kenwood Ka-9100 oder Pioneer SA-8500II
Bobofussball am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  24 Beiträge
Beleuchtung für Saba Hifi 8100 und 9100
Torsten34 am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  4 Beiträge
Toshiba SA 7100 Receiver
raphael.t am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedHengstJR
  • Gesamtzahl an Themen1.417.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.988.393

Hersteller in diesem Thread Widget schließen