Frage zum Marantz 2275

+A -A
Autor
Beitrag
dernikolaus
Inventar
#1 erstellt: 16. Mai 2005, 12:36
Hallo,
Ich hab da mal eine kleine Frage bezüglich der Klangreglung meines Marantz 2275.
Da gibt es doch diesen "Tone Mode" Poti, welcher über die 5 Modi "Out", "In", "250Hz", "4kHz", 250Hz/4kHz" verfügt.
Über die Funktion der letzten 3 Schalterstellungen bin ich mir leider nicht ganz im Klaren. Ich bemerke zwar eine leichte Klangänderung be nicht neutral gestellten Klangreglern, aber wozu sie genau gut sind weiß ich leider nicht.
Überdies verfügt der Amp noch über die Druckschalter "Hi Blend", "Multipath" und "Dolby FM -25 micro S". Ich wäre durchaus sehr erfreut wenn ihr mir die Aufgabe dieser 3 Schalter erklären könntet und hoffe somit auf eine baldige Lösung meines "Problems".
MfG Sven
hf500
Moderator
#2 erstellt: 16. Mai 2005, 17:08
Moin,
der erstgenannte Schalter stellt dien Einsatzpunkt eines NF-Filters ein.

HI-Blend daempft hohe Toene, um den Empfang schwacher oder gestoerter Sender
ertraeglicher zu machen.

Multipath dient dazu, einen Sender, bzw. eine Rotorantenne fuer UKW optimal einzustellen.
Dazu wird aus dem NF-Signal eine Spannung erzeugt, die vom Mehrwegeempfang "Multipath"
abhaengt und auf dem Abstimminstrument zur Anzeige gebracht.
Bei optimaler Einstellung soll kein Mehrwegeempfang stattfinden und somit nichts angezeigt werden.

Dolby-FM etc. hat hierzulande keine Funktion und ist auch sonst kaum gebraeuchlich.
Es geht darum, Das Signal beim Sender und Empfaenger ueber Dolby-Rauschminderungssysteme zu leiten,
um das Rauschen zu reduzieren.
Die 25µS haben mit der Deemphasis zu tun.
Beim Sender werden auf UKW die hohen Toene angehoben (Emphasis) und im Empfaenger wieder abgesenkt (Deemphasis),
um den Rauschabstand zu verbessern. Das geschieht mittels eines einfachen RC-Gliedes, dessen Eigenschaften
durch seine Zeitkonstante in µ-Sekunden angegeben werden.
Ueblich sind hierzulande 50µS, in den USA 75µS. Das Dolbysystem braucht einen Wert von 25µS, um korrekt zu arbeiten.

Oft ist der Dolbyschaltkreis nicht im Empfaenger untergebracht, sondern es wurde der eines Dolby-Cassettendecks,
das dafuer eingerichtet war, dazu benutzt.

Das System hat sich nicht durchgesetzt, weil die Wiedergabe ohne Dolby nicht so toll ist und ausserdem das
System einen sorgfaeltigen Pegelabgleich bei jedem Sender/Sendung erfordert, weil das Dolbysytem sonst
zu Frequenzgangfehlern neigt.

73
Peter
dernikolaus
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2005, 17:18
Danke für deine ausführliche Erklärung.
Aber was bitte ist denn ein NF-Filter?
Thx Sven
DrNice
Inventar
#4 erstellt: 16. Mai 2005, 17:39
Moin!

NF = Niederfrequenz, wie z.B. 250Hz, 4kHz...


[Beitrag von DrNice am 16. Mai 2005, 17:40 bearbeitet]
dernikolaus
Inventar
#5 erstellt: 16. Mai 2005, 18:09
LoL! Da hätte ich auch selbst draufkommen können.^^
Trotzdem danke.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 2275
Steffen87 am 31.07.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  10 Beiträge
Marantz 2275
zzztwister am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  16 Beiträge
Marantz 2275
zzztwister am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  2 Beiträge
Marantz 2275
bonneville1978 am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  3 Beiträge
Marantz 2275
zzztwister am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  4 Beiträge
Marantz 2275
h.scheuren am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  3 Beiträge
Marantz 2275 - FM Antenne
ikarus75 am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  14 Beiträge
Marantz 2275 fernbedienbar?
marantz am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  11 Beiträge
Marantz 2275 alternative
loritas am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  10 Beiträge
marantz 2275 braucht.........
klingeldraht am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.716 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedR._Raakow
  • Gesamtzahl an Themen1.492.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.382.514

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen