Verstärker für Telefunken TL 90 gesucht (derzeit cyrus1) Taunussound?

+A -A
Autor
Beitrag
borowka
Stammgast
#1 erstellt: 08. Apr 2014, 13:23
Hi,
ich habe seit seit jahren meine telefünkchen tl90 (3wege,geschlossen,75liter,50w an 4ohm),brauche nun aber einen neuen amp nachdem der alte die grätsche gemacht hat.

im augenblick spielen die tl90 über einen komplett überholten mission cyrus1 und Steinberg ur22(sehr gut und billig) oder technics sl120 mit sure m44g(auch sehr gut und billig)

bei klassikmusik ist die kombi der hammer,ich habe auf der arbeit neumann kh 120 a aktivmonitore die sind kein stück besser auflösend.

DAS DUMME IST NUR DAS ICH ÜBERHAUPT KEINE KLASSIK HÖRE SONDERN ELECTRO/HIP HOP/KRACH/VELVET UNDERGROUND/ETC

eigentlich will ich nicht unbedingt mit virtuellen equailizern an der soundkarte rumspielen.

ich dachte eher daran mir einen simplen amp wie meinen cyrus zu kaufen der evtl ein bisschen taunussound macht,die großen saba sind aber ein bisschen zu schwammig im sound und außerdem zu aufwendig aufgebaut.der opus mit dem die telefünkchen ausgeliefert wurden ist es auch nicht wirklich.
und der telefunken v201 ist einfach nicht wertig genug.

wenn ihr nen tip habt.........raus damit!!
lg
marc
killnoizer
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2014, 08:00
Da kommt doch praktisch jeder Verstärker aus der Zeit in Betracht , ich würde auf jeden Fall etwas mit Klangregler erwerben !

Von Telefunken zB. RA 100 ( superflach aber dicker Ton ! ) ,
der größte Receiver TA 550 klingt ebenfalls großartig ,

aber ebenso kannst du eigentlich alles aus der Zeit antesten.
torbi
Inventar
#3 erstellt: 09. Apr 2014, 11:07
Moin,

die TL 90 hatte ich selbst lange, das sind schon geile Boxen und sehr neutral.

Ich würde es mit den üblichen Verdächtigen versuchen. Sehr schön dazu war zB ein Regie 510 / 520 von Braun. Sieht gut aus, passt zeitlich und hat regelbare Loudness. Damit müsstest Du alles wie gewünscht einstellen können.

Lg, Torben
borowka
Stammgast
#4 erstellt: 10. Apr 2014, 15:00
klasse,dann ist meine einschätzung vermutlich nicht so falsch,

den hätte ich fast ersteigert,vermutlich ähnlich neutral wie der cyrus und völlig ungeeignet,kein phono,aber schön,

http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT

der regie ist nicht wirklich schön,kennst du noch andere amps von braun die passen könnten?

einfach einen amp mit an dem ich die höhen regeln kann bringst vermutlich nicht,oder?

ich muss da schnell was ändern insbesondere bei alten soulsscheiben steh ich kurz vorm tinitus

lg
marc
killnoizer
Inventar
#5 erstellt: 10. Apr 2014, 19:53
Aber wenn du weißt WAS du brauchst warum schaust du dir denn magerquark auf ebay an ??

So ein kleiner alter Telefunken Amp wäre echt ok , der 100 klingt echt auch leise sehr fett und warm , habe ixh mit uralten Phillips Pappen als PC Anlage . Teste mal irgendwas von 70/80 an , die kriegst du doch echt teilweise super günstig .

Auch kleine alte TECHNICS sind empfehlenswert .

Überhaupt haben mich schon viele frühe Hybrid Amps überrascht , also die ersten mit 30-40 Watt , praktisch alles was um 1980 im Handel war .
borowka
Stammgast
#6 erstellt: 11. Apr 2014, 10:33
ich hab fast alle telefunken amps aus den 70ern,die leistungsmäßig passen könnten probiert,

wenn ich telefunken haben möchte dann ist der opus301 das beste für die tl90.
die alten receiver sind mir aber zu anfällig,zu viel technik,den mission bekomme ich immer wieder repariert da ist nichts dran.

das ich praktisch alles ausprobieren kann ist mir auch klar,deshalb habe ich ja den thread aufgemacht um die suche einzugrenzen

lg
marc
borowka
Stammgast
#7 erstellt: 11. Apr 2014, 13:43
ich bin eher auf der suche nach nem amp so um 1970,die tl90 sind auch anfang 70er hergestellt worden

der telefunken v-201 zb ist einfach nicht wertig genug für die tl90.

saba telewatt oder k&h oder so in die richtung,röhrenamps gefallen mir ganz gut.
Eimme1900
Neuling
#8 erstellt: 14. Apr 2014, 11:05
Hallo, habe ebenfalls die TL 90 und auch die Tl 800,
beide klingen an alten Sansui´s wirklich gut. Mal den Sansui 555 ausprobieren.
Die TL 90 werden im Moment von einem 20 Jahre altem AMC CVT 3030
Röhren Hybridverstärker angesteuert und klingen ganz besonders klar und definiert.
Der Verstärker (gebraucht), wird so um die 300 Euro gehandelt.
LG
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 15. Apr 2014, 22:14
Wenn dir der V201 nicht wertig genug ist, dann passt vielleicht das zu der Zeit nächstgrößere Modell, der V250. Dazu passend: Tuner T250, Plattenspieler W250, Lautsprecher L250 und Magnetophon 250.


[Beitrag von germi1982 am 15. Apr 2014, 22:14 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#10 erstellt: 16. Apr 2014, 11:16
Denke auch, daß ein Sansui-Receiver zu den Telefunken-LS sehr gut passen könnte.
Momentan wird auf ebay ja sowohl ein Eight, als auch ein Model-7000 angeboten. Feine, klangl. gute Receiverklassiker - haben natürlich leider auch ihren Preis.

Oder du gehst richtig 'in die Vollen': http://www.ebay.de/i...&hash=item338d6534c4

BG
Bernhard
borowka
Stammgast
#11 erstellt: 21. Apr 2014, 23:06
fdjklkl fdjklkl

die telefünkchen sind toll anzusehen,insbesondere mit den anderen knöpfen, ,aber für die tl90 langts nicht, ich hab die irgendwann nach japan verkauft,
der mission ist schon ne ganz andere liga,so langsam gewöhne ich mich auch an den kleenen mission aber langfistig hätte ich gern was anderes saba telewatt oder was anderes nettes,muss auch nicht bzwingend ne röhre sein,hatte quad monos mal hier,mein lieber kleiner tinitus,das tat mit den tl90 schon fast weh
borowka
Stammgast
#12 erstellt: 21. Apr 2014, 23:14
hast du evtl noch nen anderen tip,der mission ist schon nicht besonders schön,aber die regie von braun sind echt fies,kennst du die röhren amps von braun?
lg#
marc
borowka
Stammgast
#13 erstellt: 21. Apr 2014, 23:21
ich hatte auch schon teureres,wenn ich wüßte das der super zu den telefünkchen paßt,wieso nicht,allerdings glaube ich das ich eher mit röhrenamps aus den 60-70er jahren suchen sollte.
ich sehe eigentlich das ich die geräte immer wieder zu mindestens dem kurs den ich bezahlt habe verkaufen kann.500,- euro für nen amp sind ok,allerdings nicht komplett auf blind,das wird dann wirklich teuer.
die saba telewatt sind vermutlich auch zu hart für die tl90,hatte allerdings nie einen zum ausprobieren
lg
marc
borowka
Stammgast
#14 erstellt: 21. Apr 2014, 23:23
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

der ist toll allerdings habe ich nur bis 400,- mitgeboten,und ob das paßt................
Jeremy
Inventar
#15 erstellt: 24. Apr 2014, 17:58
Hallo Marc,

wollte nur nochmal nachfragen - irgendwie interessiert mich deine Fragestellung ja schon - welche weiteren Klassiker-Receiver- / -Verstärker du in die nähere Auswahl gezogen hast?

Klar - den Reiz eines Röhren-Klassikers, sei's nun ein Receiver oder Verstärker aus dieser Zeit, kann ich absolut nachvollziehen.
Es wird halt in der Praxis wohl so ein, daß ein überholtes Röhrengerät aus den 60ern, einfach aufgrund des Überholungsaufwandes, wohl immer seinen Preis haben wird.

So ein The Fisher X-100 Röhrenvollverstärker, oder 500C bzw. 800c Receiver - das wäre schon eine sehr reizvolle Sache; sicher auch ein Pioneer-Röhrenreceiver, wie du ihn in deinem Link genannt hast.

Klangl. sehr an Röhre angelehnt sind auch die ersten Transistor-Receiver und Verstärker v. McIntosh, also der MAC-1700 (den ich selbst habe - klangl. wunderbar!) und der praktisch baugleiche Vollverstärker MA-5100.
Leider haben auch die ihren Preis.

Den Vorschlag zugunsten eines Sansui-(Transistor) Receivers aus der Zeit vor, bzw. bis 1975, wie etwa dem Eight, Seven, oder 7000, habe ich deshalb gemacht, weil sie immer noch diese klangl. Wärme und Musikalität, ähnlich einem Röhrenamp oder -Receiver besitzen,
man sie aber (im Vergleich zu den vorgen. wie Fisher oder McIntosh),
doch wenigstens noch zu halbwegs bezahlbaren Preisen bekommt.

Möglicherweise (weil du auch in Richtung britischer Amps interessiert bist), wäre aber auch eine Quad-Transistorkombi wie etwa die 33/303 eine Option für dich?

Also - interessieren würd's mich schon, welche Entscheidung du dann fällen wirst.

Den MAC-1700 kann ich dir wie gesagt (überholt) empfehlen - leider ist er hier selten und teuer. Meine Investition in diesen Receiverklasssiker habe ich jedenfalls bisher wirklich kein bisschen bereut - eigentlich schon so mit das Beste, was ich in Sachen Klassik-Receiver zuhause hatte - und ich hatte wirklich viele! (von Marantz, Kenwood, Pioneer, Onkyo, Harman Kardon etc)
Auch den sehr seltenen Harman-Kardon Citation-Receiver (ebenfalls professionell überholt) hatte ich.
Den kannst du wirklich vergessen - eine dicke (und teure!) Enttäuschung.

Wie gesagt wäre vielleicht so ein Sansui ein guter Kompromiß zwischen noch bezahlbar und guten, warmen Klangeigenschaften.

Beste Grüße
Bernhard
borowka
Stammgast
#16 erstellt: 03. Mai 2014, 00:17
super,die quad gefallen mir gut,ich befürchte nur das der sound doch sehr linear wird.
ich habe mich inzwischen an den mission gewöhnt,hatte noch ein paar mittelklasse boliden,dran und nen saba receiver,das ist der mission besser.
wenn ich mal ne nette röhre in bestzustand für 300,- finde,dann kauf ich mir die
lg
marc
SethG
Neuling
#17 erstellt: 01. Jun 2014, 09:52
Hallo Marc,

Ich habe das umgekehrte Problem wie Du,
Ich habe einige Vintage Boxen und Sie hören sich an meinen neuen Verstärkern (Magnat Hybrid MA 400 - super Teil für den Preis und einem Yamaha toll an - Dual CL 730, gibt es etliche Beiträge hier im Forum zur Qualität, Heco Precision 400, findet man auch viel darüber,paar schöne Goodmanns (eher seltene Speaker) und Summit von Hans G. Hennel, unterschätzte 70er Box - toller Klang)
Jetzt habe ich auch noch einen alten 70 er Quad von Sansui als Receiver, an dem gefallen mir aber die kleine Schwester deiner TL 90 sehr gut , die TL 70, für die Musik die Du gerne hörst, ist vielleicht auch die TL Serie gar nicht die unbedingt richtige Box, mir gefällt die TL 70 am Sansui mit Klassik und Vocalmusik auch gechillte Guitarrenmusik, für die Musik die Du gerne hörst, würde ich nach meinen Erfahrungen die Dual CL 730 empfehlen oder die Summit, eventuell könnten wir ja vielleicht ein Tauschgeschäft machen in irgendeiner Form, oder uns einfach ein paar Tips geben...

Gruss Sascha
killnoizer
Inventar
#18 erstellt: 01. Jun 2014, 17:24
Oh, was für Sätze .
dorian*
Neuling
#19 erstellt: 08. Jun 2018, 12:18
vergiss den den marantz 19 nicht,denn hattest wohl noch nicht...top gerät und top klang!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken TL 90 - Infos gesucht!
torbi am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  4 Beiträge
Telefunken TL 90 Spule defekt
jogi80 am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  5 Beiträge
Telefunken Boxen TL-80
peters8 am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  6 Beiträge
Welcher Verstärker passt zu TL 90?
Commex am 19.04.2017  –  Letzte Antwort am 19.04.2017  –  2 Beiträge
Telefunken TL 500
mrsing am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  5 Beiträge
Telefunken TL-710: Frontbespannung abnehmen
cpm75 am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  2 Beiträge
Wertbestimmung / Lautsprecher: Telefunken TL 800
mcrob am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  3 Beiträge
Telefunken TL Serie vor 1976
cthi am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  4 Beiträge
Gesucht: Telefunken
Telefunken3000 am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  4 Beiträge
defekter tieftoener in telefunken TL 70: austausch gesucht
faulenz am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedChrisinside
  • Gesamtzahl an Themen1.409.129
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.838.595

Hersteller in diesem Thread Widget schließen