Equalizer sinnvoll für Philips 900er Serie?

+A -A
Autor
Beitrag
ollipro
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mai 2018, 09:16
Guten Morgen!

Folgendes: Ich habe einen Stapel Bausteine aus der Philips 900er Serie und ein paar Philips 690er Boxen aus den frühen 90ern, siehe hier:

Philips 900er Serie Philips 690er Boxen

Nun überlege ich, mir den ebenfalls erhältlichen Equalizer-Baustein FV 930 zu besorgen.

Die Frage ist, ob der wirklich eine nennenswerte Klangverbesserung bringt und die knapp 100 Euro Investment insofern Sinn machen.

Grundsätzlich bin ich mit den Klang bereits recht zufrieden (ich hab zusätzlich noch ein paar kleine Philips 2-Wege-Satelliten-Boxen mit Bändchen-Hochtönern angeschlossen), hier und da würde ich aber gerade bei den tiefen Frequenzen gern etwas nachjustieren wollen. Der FA 930 Verstärker hat ja nur einfache Regler für Bass und Treble.

Ich höre recht viel Metal und Rock, aber auch ruhigere Sachen, z.T. auch Klassik. Der Raum, in dem die Anlage steht, ist übrigens nicht allzu groß, knapp 10 Quadratmeter, rechteckiger Grundriss, offene Fachwerkwände, holzvertäfelte Decke und eine Schräge an einer schmalen Seite. Die Satelliten stehen unter der Schräge und die großen Boxen stehen an der gegenüberliegenden kurzen Seite und werfen den Schall auf die Schräge. Das ergibt eigentlich schon ein recht schönes Raumklangbild.

Also, was meint Ihr?


[Beitrag von ollipro am 08. Mai 2018, 09:34 bearbeitet]
WBC
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2018, 11:40
Hallo,

hiermit

>>> hier und da würde ich aber gerade bei den tiefen Frequenzen gern etwas nachjustieren wollen <<<

hast Du Dir die Antwort doch schon selbst gegeben...

Also worauf wartest Du noch...?



LG Carsten
ollipro
Stammgast
#3 erstellt: 08. Mai 2018, 13:24

WBC (Beitrag #2) schrieb:
Also worauf wartest Du noch...?


Danke für den Denkanstoß! Ja, ich schätze insofern wäre die Anschaffung schon sinnvoll.

Eine weitere Frage ist mir aber soeben in den Sinn gekommen.
Und zwar werden ja alle Bausteine über den Verstärker "geschaltet", über diese grünen ESI-BUS-Kabel. Da sich die ESI-Brücke von Baustein zu Baustein hangelt, könnte ich den EQ (und vielleicht später mal ein DCC-Deck) also noch problemlos einschleifen.

Zudem habe ich die 3 bisherigen Bausteine auch am Verstärker an diesen Schaltausgängen zum Anschließen von Netzsteckern (Eurostecker, 230V, maximal 100W) dranhängen, um die Anlage mit einem Knopfdruck an- und auszuschalten. Leider gibt es davon aber nur drei am Verstärker, siehe nachfolgendes Bild.

Philips FA 930 Rückseite

Da stellt sich insofern die Frage, ob ich da einfach zwei Bausteine mit so einem handelsüblichen Eurostecker-Doppeladapter an einen Anschluss dranmachen kann, z.B. EQ und Radio. Die verbrauchen zusammen ja vermutlich keine 100W, oder?

Würde das funktionieren, weiß das jemand?!?


[Beitrag von ollipro am 08. Mai 2018, 14:03 bearbeitet]
WBC
Inventar
#4 erstellt: 08. Mai 2018, 18:10
Solange Du die max.100 W Leistungsaufnahme/Buchse nicht überschreitest, wird das Deinen Verstärker absolut nicht jucken...das merkt der garnicht...
Passat
Moderator
#5 erstellt: 08. Mai 2018, 19:20
Das sind lt. Beschriftung nicht 100 Watt pro Buchse, sondern 100 Watt für alle 3 Buchsen zusammengenommen!

Das Problem ließe sich aber mit einer Master-Slave Steckdosenleiste lösen.

Grüße
Roman
WBC
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2018, 19:56
100W insgesamt ist natürlich was ganz anderes...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips 900er Serie
De_Hecht am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  2 Beiträge
Philips FA 951 Verstärker 900er Serie ?
bangles am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  3 Beiträge
Details zur Philips 900er Bausteinen gesucht
Schulze2000 am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  2 Beiträge
Grundig Fine Arts 900er 9000er Serie
Daniel_J._Mac_Judge am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  16 Beiträge
Equalizer für Bose 901 Serie III
hifiursus am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  24 Beiträge
Equalizer
bruder_ben am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  8 Beiträge
Philips 900-er Serie
Chris-waterstones am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  5 Beiträge
ELECTRO VOICE Equalizer für Sentry III oder Interface Serie II
TD126 am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  3 Beiträge
PHILIPS LABORATORIES SERIE
Curd am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  13 Beiträge
Philips CD 800er Serie
wutzel25 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.802 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLeti39
  • Gesamtzahl an Themen1.406.914
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.794.480

Hersteller in diesem Thread Widget schließen