Gebrauchter Dreher für 9050 Euronen

+A -A
Autor
Beitrag
Saarbiker66117
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mai 2006, 18:03
Hallo

In der Bucht ist ein nicht sehr ansehnlicher Plattenspieler für unglaublich 9050 euro weggegangen,was ist denn da so besonders dran?

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2006, 18:21
Hallo,

eine Schönheit ist dieser EMT bestimmt nicht. Er war auch nicht fürs Wohnzimmer gedacht, sondern ein professionelles Arbeitsgerät für z.B. Rundfunkanstalten.
Für viele Vinylfans eine unerreichbarer Traum!
Für den hohen Preis bei dieser Auktion haben wie so oft Bieter aus den USA und Fernost gesorgt. Obwohl das eigentlich eine Deutschland-only Auktion war für Selbstabholer.
Einiges über EMT-Plattenspieler findest du hier:

http://de.geocities.com/bc1a69/emt_ger.html

Gruß
Martin
Pierrelegere
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mai 2006, 19:30
Ich kenne einige ältere Rundfunktechniker und Mitarbeiter, die zwar auf den 930 schwören, vom 927 aber nicht viel halten, Die Vorverstärker/Tondosen sind wohl gleich, nur soll der 927 ziemlich runpeln und durch die große Masse etwas träge sein. Ich finde den Klang von EMT zwar phantastisch, auch wenn ich nur die kleineren Modelle gehabt habe, aber 10 000 Euro??
MC_Shimmy
Inventar
#4 erstellt: 29. Mai 2006, 20:32
Wer mir einen solches träges, rumpelndes Gerät in funktionstüchtigem Zustand vorbeibringt, der darf sich drei von meinem Plattenspielern aussuchen.

Gruß
Martin
Pierrelegere
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mai 2006, 21:44
so ein Pech, die letzten fünf die ich hatte, gingen letztes Wochenende beim Flohmarkt weg...
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 29. Mai 2006, 22:26
Bin ich froh, dass ich einen TD 126 Mk III Spezial habe, immerhin mit einer von den drei angebotenen Tondosen.

Der Kurs ist schon heftig.
Jazzy
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2006, 18:46
Hi!
Aber wenn schon 9000,- für nen
Plattenspieler,dann EMT!
Und kein Clearaudio oder Räke-Gedöns.
flyingfuse
Stammgast
#8 erstellt: 30. Mai 2006, 18:50
ob das der Verkäufer gewußt hat, dass der Spiele soviel bringt?

Vielleicht finde ich so einen auch einmal aufm Flohmarkt.
Pierrelegere
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Mai 2006, 19:18
Hat er bestimmt, das Anfangsgebot war ja schon knapp 6000 Euro...
Robhob
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mai 2006, 19:22
was genau an diesem plattenspieler ist jetzt 9000 € wert??

das bild sieht aus wie das eines stink normalen plattenspielers.
andyiston
Stammgast
#11 erstellt: 30. Mai 2006, 19:30
Ja das würd mich aber auch auch interessieren .....
Wie gut kann Klang sein ? Er kann keine knappen zehn Tonnen gut sein.....Unmöglich .....wenn er dann wenigstens noch schön wär
O.k. verkrümel mich ja schon......aber die Antwort würd mich ja schon interessieren....warum so teuer ???
gdy_vintagefan
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2006, 20:03
Meines Wissens stammt dieses Modell aus der ersten Hälfte der 1950er Jahre, er ist also ca. 55 Jahre alt. Der Nachfolger 930 kam Ende der 50er auf den Markt.

Es ist schon erstaunlich, welch ausgereifte Technik damals schon möglich war.

Im Consumer-Bereich gab es so etwas damals noch nicht, da waren Geräte wie der "PE Rex" Standard.


[Beitrag von gdy_vintagefan am 30. Mai 2006, 20:06 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Mai 2006, 20:36
Hallo,

es gibt auf der Welt ´ne Menge Menschen mit der Kombination
"genug Geld" und "totaler spleen"
Über die Internationale Verkaufsplattform Ebay findet man diese Menschen...Davon kann ich ein Lied singen
Jazzy
Inventar
#14 erstellt: 04. Jun 2006, 18:09
Hi!
OK,der Preis ist schon etwas überzogen.
Aber die Maschine ist über jeden Zweifel
erhaben. Ein sehr gutes Studiolaufwerk
von EMT,ein sehr guter Hersteller.
Komplett mit Tonarm und 2 EMT-Tondosen!
Die kosten heute neu 2500,-.Je Stück.
Der Tonarm 3000,-.
aileena
Gesperrt
#15 erstellt: 04. Jun 2006, 21:03
Sven,

weißt Du welche Tondosen da drauf sind?
Jazzy
Inventar
#16 erstellt: 08. Jun 2006, 11:58
Hi!
Wissen tue ich es nicht.
Aber ich vermute TSD 15 einmal für
Schellack,1x für Mono und 1x für Microgroove(LP).
Das kostet natürlich.
Für jede Tondose kannste 1500,- rechnen, 2000,-
für den Bananen-Tonarm, 2500,- fürs Laufwerk.
Macht 9000,-.
aileena
Gesperrt
#17 erstellt: 08. Jun 2006, 14:20
Das erscheint mir so hoch. Ich habe auf meinem Dreher auch eine TSD 15. Dann wäre ich ja schon ohne den EMT-Tonarm und das Laufwerk reich.
tonfilm
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Aug 2006, 20:32

Jazzy schrieb:
Hi!
Wissen tue ich es nicht.
Aber ich vermute TSD 15 einmal für
Schellack,1x für Mono und 1x für Microgroove(LP).
Das kostet natürlich.
Für jede Tondose kannste 1500,- rechnen, 2000,-
für den Bananen-Tonarm, 2500,- fürs Laufwerk.
Macht 9000,-.


Alles von EMT ist teuer, weil ziemlich aufwändig hergestellt - aber so teuer nun wieder auch nicht.

Eine TSD 15 Stereo, Super-Fineline-Diamant, 6µ, z.B. kostet 692,00 EUR + MwSt + Versand, laut April-Preisliste von EMT Studiotechnik GmbH.

Alle anderen liegen auch so um den Dreh:
- 764,00 EUR kostet die TDS 15 Stereo, van den Hul, 4µ
- mit 798,00 EUR ist die XSD 15 Stereo, van den Hul, 4µ, die teuerste

Das sind in etwa auch die Preislagen, die bei iBääh gezahlt werden.

Zu den Preisen für Tonarme müsste jemand anders was sagen.
Ich halte aber 2500,00 EUR für zu hoch
aileena
Gesperrt
#19 erstellt: 26. Aug 2006, 20:47
Wow, da muss ich meine Tondose aber wie einen Augapfel hüten. Und die Kleinsten werden dann doch einen Dreher zum Üben bekommen müssen.
tonfilm
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Aug 2006, 21:35

aileena schrieb:
Wow, da muss ich meine Tondose aber wie einen Augapfel hüten. Und die Kleinsten werden dann doch einen Dreher zum Üben bekommen müssen. :D


Ich überleg mir auch schon 'ne Alternative für meinen EMT 938.
Eine technische Revision der TSD 15 kostet immerhin noch ca. 490 EUR brutto.:cut
Vor allem für den 'rauheren Einsatz' würde ich die TSD 15 gerne mal abschrauben und gegen ein Leergehäuse (Preis bei EMT 138 EUR)
mit was drin ersetzen.

Habe dazu von mechan. Problemen gelesen:
Leergehäuse zu kurz, bzw. System zu lang, Überhang, ...

Gibt es ausreichend kurze Systeme, die in das Leergehäuse passen?
Jemand mit 938er schrieb mal, dass er ein Denon DL-103 in dem Leergehäuse betreibt. Hat jemand Erfahrung damit gemacht oder kann etwas dazu sagen?
Wie sehen die elektrischen Werte aus? Kann die jetzt eingebaute Verstärkerplatine mit Impedanzwandler unverändert drin bleiben?

Vielleicht wurde das Thema ja schon irgendwo irgendwann behandelt - ich habe aber leider nichts dazu gefunden

Bin für jeden Hinweis dankbar

Gruß
tonfilm


[Beitrag von tonfilm am 27. Aug 2006, 15:11 bearbeitet]
tonfilm
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Sep 2006, 12:25

Saarbiker66117 schrieb:
Hallo
In der Bucht ist ein nicht sehr ansehnlicher Plattenspieler für unglaublich 9050 euro weggegangen,was ist denn da so besonders dran?
http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1


Hallo,
die 927er scheinen knapp zu werden.
Gestern ist die gleiche EMT - Maschine für 16.938,00 Euro weg gegangen.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=006&item=160031253983&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1



[Beitrag von tonfilm am 26. Sep 2006, 12:43 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 26. Sep 2006, 13:02
Hallo,

fanatische Sammler mit gutem Einkommen machen (sofern kein Fake) solche Verkäufe möglich.

Vor einigen Wochen galt mein Interesse einem uralten Microprozessor von Intel. Um genau zu sein...Intels ERSTER in Serie gefertigter 4 bit Prozessor...Der I 4004.

Ich brauchte so ein Ding für ein altes Messgerät und stellte fest, dass man besonders in Japan und den USA einen Preis von bis zu 1250.- $ für ein frühes Modell im Kerakikgehäuse zahlen "konnte".

Sammler?...Spinner?.....Seltsame Menschen die schon alles haben?

Alleine mit "guter Musikwiedergabe" kann so etwas nicht begründet werden.

..Auch wenn es einige Wenige -ganz sicher- völlig anders sehen


[Beitrag von -scope- am 26. Sep 2006, 17:27 bearbeitet]
tonfilm
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Sep 2006, 17:21
Hab gerade mal im Buch von Stefano Pasini nachgeschaut.
Wenn seine Listen, die er für den EMT 927 und 930 erstellt hat stimmen (und ich sie richtig interpretiere ), wurden vom 927 nur 800 Stück gebaut - im Zeitraum 1961 - 1979.
Das ist nicht gerade viel. Wenn man dann noch bedenkt, dass wahrscheinlich einige der Maschinen nicht mehr existieren und ein großer Teil in 'festen Händen' ist, wundert es mich jetzt nicht mehr, dass sich auf ein vereinzeltes Angebot, alle 'Welt' darauf stürzt.
Fast erinnert mich die kräftig gestiegene Nachfrage, an die Aktienblase vom Ende der 90er Jahre, bevor sie im Jahr 2000 mit lautem Knall platzte.
EMT scheint derzeit ebenso groß in Mode gekommen zu sein - bei manchen Leuten.

Schade, dass die "wahren" Liebhaber der Marke, angesichts solcher Preise, nicht mehr an ein Gerät ran kommen.:(

Ich jedenfalls bin versorgt und vollauf zufrieden mit meinem 'nur' 938er.
-
Jazzy
Inventar
#24 erstellt: 26. Sep 2006, 21:31
Hi!
@tonfilm: das DL 103 hat 40 Ohm und 0,3mV.Compliance 10mm/N,Auflagekraft:2,7mN,Gewicht:8,5g,empfohlene Impedanz 100 bis 1000 Ohm.
Saarbiker66117
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Sep 2006, 04:07
Also ich finde das bekloppt
nonogoodness
Stammgast
#26 erstellt: 29. Sep 2006, 10:43
Hallo,

da schliesse ich mich an völlig bekloppt ist das.

gruss

peter
tonfilm
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Sep 2006, 20:00
In der Bucht schwimmt schon wieder so ein 927er auf die 7.000 EUR-Marke zu. Sind noch 7 Tage Zeit. Mal sehen ob's ein neuer Rekord wird?


Jazzy schrieb:
Hi!
@tonfilm: das DL 103 hat 40 Ohm und 0,3mV.Compliance 10mm/N,Auflagekraft:2,7mN,Gewicht:8,5g,empfohlene Impedanz 100 bis 1000 Ohm.


Hi Jazzy, da kann ich wohl den eingebauten Verstärker (für TSD 15) vergessen und muss mich mal mit einem der beiden EMT-Experten unterhalten?
Ich schätze das Gespäch wird teuer oder hat jemand eine andere Idee (DL 103 o.ä. an EMT 938, Typ 9 938 110)

Gruß
tonfilm
mhenze
Inventar
#28 erstellt: 29. Sep 2006, 20:06

tonfilm schrieb:
In der Bucht schwimmt schon wieder so ein 927er auf die 7.000 EUR-Marke zu. Sind noch 7 Tage Zeit. Mal sehen ob's ein neuer Rekord wird?


Optisch ist das Gerät ja in mint condition (für ein hammerschlagmetallic lackiertes Gerät ).
Der Preis ist natürlich jetzt schon jenseits von gut und böse,
Da toben sich die Leute aus die eh zuviel Geld haben

mh
-scope-
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 30. Sep 2006, 06:57

Da toben sich die Leute aus die eh zuviel Geld haben


So wie ich das sehe, toben sich da 7 Tage vor "Schluss" allenfalls die "beauftragten Hochbieter" aus, damit gegen Ende der Auktion das "Level" auch ausreichend hoch ist.
Ansonsten könnte es in den letzten Sekunden zu "Verlusten" kommen...Die "Ebay-Routinies" wissen sicher was ich meine.

obwohl...
Es gibt Dinge, die noch viel weniger "wert" sind, und von "spleenbehafteten" Sammlern für noch viel mehr Geld erworben werden: Japanische Koi oder damals der Golf vom Pabst.
In vielen Fällen ist es sicher nur als "Wertanlage" zu sehen....In solchen Fällen sehe ich den Käufer als "cleveren Geschäftsmann", der es sich leisten kann, sich die "Eigenarten" gewisser Zielgruppen zu Nutze zu machen.
Mit dem "Wert" ist es ohnehin so eine Sache....Das fängt ja schon mit dem Wert diverser "Kunstwerke" oder Briefmarken an.

Der Dreher ist quasi eine etwas bessere Briefmarke...oder?

An so einem Gerät würde ich (wenn wir den Geschäftssinn mal völlig weglassen) möglichst schnell vorbeilaufen Die meisten anderen wohl auch...(Geschäftssinn beachten!! )

Das sollte man mal im AAA Forum posten
Obwohl....Dort ist man bereichsweise ohnehin so "pseudoelitär" veranlagt, dass Knisterplattenkritik allenfalls belächelt wird.
-Hobbies sollen Spass machen-....Ich bekomme lediglich von "konstruierten Rechtfertigungen" (in diesem Fall wahrscheinlich der "Klang"??) permanenten Brechreiz
Aber....In diesem Thread gab´s ja noch garkeine....wundert mich


[Beitrag von -scope- am 30. Sep 2006, 10:10 bearbeitet]
Stormbringer667
Gesperrt
#30 erstellt: 30. Sep 2006, 10:02

Aber....In diesem Thread gab´s ja nochgarkeine....wundert mich


Mich nicht! Hier tummeln sich doch nur praktisch veranlagte Menschen mit einem gewissen Hang zur Nostalgie.Also eher die "Früher war alles besser"-Fraktion.Ich behaupte mal,daß die meisten hier schon wissen,"wo der Hammer hängt".

Aber ich wunder mich auch hin und wieder darüber,was in anderen Foren abgeht.Dort wird doch auch eine komplett andere Sprache gesprochen.

Deswegen bin ich ja auch so gerne hier.Weil ich euch verstehe.Und ihr mich hoffentlich auch.....

Ich vertrete auch eher die "Kommt doch auch nur Musik raus"-Philosophie.

In diesem Sinne.Wir haben langes Wochenende.Macht was draus!Und rüstet mal ordentlich euren Gerätepark auf!



[Beitrag von Stormbringer667 am 30. Sep 2006, 10:04 bearbeitet]
tonfilm
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 09. Nov 2006, 19:06

mhenze schrieb:
Optisch ist das Gerät ja in mint condition (für ein hammerschlagmetallic lackiertes Gerät ).
Der Preis ist natürlich jetzt schon jenseits von gut und böse,
Da toben sich die Leute aus die eh zuviel Geld haben
mh


Na vielleicht treffen diese beiden SONY PS-X9 eher Deinen Geschmack

Der erste ging für schlappe 8.050 € weg

oder soll's vielleicht doch dieser sein

für 14.500 Euronen

Bei EMT kann ich ein bisschen mitreden - von den Sonys habe ich null Ahnung.
Sind solche Preise nur ansatzweise gerechtfertigt?
Was hat den so ein Teil in Neu gekostet?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fisher CA-9050
horseman4366 am 17.10.2017  –  Letzte Antwort am 17.10.2017  –  5 Beiträge
Fisher Verstärker Ca 9050 Und Rs 9040
Fisher_Roxx am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  4 Beiträge
Kräftiger, gebrauchter Amp gesucht!
luckypunk am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  3 Beiträge
Liste guter, gebrauchter STEREOVERSTÄRKER
XxXusernameXxX am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  3 Beiträge
Gebrauchter CD-Player
airman1965 am 04.12.2018  –  Letzte Antwort am 08.12.2018  –  14 Beiträge
gebrauchter Marantz PM-64 Mk II
mchief am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  6 Beiträge
Gebrauchter Tx-4500 von ebay, Ratschläge
hedda am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  7 Beiträge
Guter gebrauchter Verstärker 70-80er Jahre für ca. 100?
koenigmichi am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  40 Beiträge
Guter gebrauchter Verstärker / Receiver für ein paar euro
Naky am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 07.06.2014  –  4 Beiträge
Gebrauchter CD Spieler - Marantz CD 46 oder 4000 oder anderer?
tomgreen1979 am 11.10.2020  –  Letzte Antwort am 13.10.2020  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.763 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedgz11
  • Gesamtzahl an Themen1.486.871
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.281.805

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen