denon poa 6600

+A -A
Autor
Beitrag
klaus-billy
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2004, 07:10
endstufe wird zu heiß,könnte mir jemand da einen rat geben
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Okt 2004, 07:32
Hallo,

Bias-trimmer VR 501 auf Platine KU9153-1 suchen und Ruhestrom prüfen An diesem Trimmer darf aber nicht ziellos rumgekurbelt werden.
Wenn das Gerät "von heute auf morgen" plötzlich diesen Fehler zeigt, ohne dass daran manipuliert wurde, dann liegt wohl ein Defekt vor.

Frage zum Schluss, obwohl sie am Anfang stehen sollte

Wie heiss wird sie nach welcher Zeit, und unter welchen Bedingungen. Das heisst: Ohne Signal? Ohne Lautsprecher ??

Ist es die 6600 oder die 6600A ?
klaus-billy
Neuling
#3 erstellt: 17. Okt 2004, 08:24
es ist die POA 6600
wird im leerlauf nach ungefähr 5-10 minuten sehr warm
lautsprecher angeschlossen aber ohne ansteuerung vom verstärker der ist aus
habe leider auch bis jetzt kein servicemanual bekommen,um vielleicht den regler einzustellen,hätten sie eine möglichkeit mir in einem bild ihn darzustellen
mit dem warmwerden geht schon über jahre habe sie von einem bekannten,die andere wird zwar auch warm,aber im leerlauf nicht so krass
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Okt 2004, 08:57
Hallo,

wenn du dir eine Justage zutraust, dann kansst du folgendes machen. Aber Vorsicht! jedes Abrutschen mit der Messspitze oder dem Schraubendreher kann das Gerät sofort zerstören!
Endstufe arbeitet immerhin mit +/- 82 Volt!!


1. Du öffnest beide Monos und suchst auf der Hauptplatine (am grossen Kühlkörper) den Regler VR 501. Es gibt auf der Platine nur 2 Trimmer, relativ nahe beieinander.


2 Suche auch die testpunhte T.P. in der Nähe der Trimmer...etwa in der Mitte der Platine.

3. Beide Geräte KALT und levelregler vorne auf Linksanschlag
Eingangsschalter auf Normal. Kein LS angeschlossen!

4. DC-Spannung über den Testpunken T.P. im 300 mV Bereich an der "guten" Endstufe messen.

alternativ kann auch die Spannung an einem der Emitterwiderstände gemessen werden (ebenfalls 300 MV Bereich) . Diese Spannungen sind zwar nicht identisch, verhalten sich aber proportional.

5. Die selbe Messung am "schlechten" Block ausführen, und bei (über 10%) abweichendem Wert Regler VR501 ganz wenig!!! verdrehen , sodass sich der abgelesene Wert ändert.
Steigt die Spannung, dann leicht in die entgegengesetzte
Richtung drehen, bis die Werte etwa identisch sind.

6. Messung nach etwa 30 Minuten wiederholen und ggf. die Schlechte Endstufe nochmal nachregeln. (Die Werte sind bei beiden Geräten jetzt etwas grösser...sie sollten aber nach wie vor etwa gleich sein.)

7. Ist das Temperaturverhalten dennoch nicht mit dem anderen Gerät in Einklang zu bringen, dann liegt ein defekt ind er Ruhestromregelung vor.

Nochmal!!!!! Nur das Gerät öffnen, wenn du mit dem Service solcher Geräte vertraut bist, und eine entsprechende Qualifikation besitzt.


[Beitrag von -scope- am 17. Okt 2004, 09:03 bearbeitet]
klaus-billy
Neuling
#5 erstellt: 17. Okt 2004, 09:11
vielen dank nochmal
lasse es von meinem bekannten machen,der ist elektoniker
hättest du,wenn erlaubt,die original einstellwerte,falls die andere endstufe auch nicht stimmt
könntest du mir vielleicht ein block bild zukommen lassen wo man die trimmer sieht?
wäre überragend nett von dir
schreibe dir eine e-mail
-scope-
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Okt 2004, 10:05
Hallo,

Serviceunterlagen habe ich nur von den "A" Modellen 4400A und 6600A. Die sind aber nicht identisch.
Das 6600er Manual habe ich vor einigen Jahren verliehen....War wie so oft eine Reise ohne wiederkehr

Momentan habe ich auch nur "A" Modelle vor Ort. Es sollte für einen Elektroniker aber kein Problem darstellen bei der "nicht-A" Variante auch ohne Unterlagen dein Problem zu lösen.


[Beitrag von -scope- am 17. Okt 2004, 10:06 bearbeitet]
klaus-billy
Neuling
#7 erstellt: 17. Okt 2004, 10:09
habe dir gerade eine e-mail geschrien und ein paar fotos gemacht die ich dir zukommen lassen wollte,finde diese trimmer nicht bei mir steht was anderes drauf
dcmaster
Inventar
#8 erstellt: 03. Nov 2007, 20:38
Hi Scope,
es sieht so aus, als wäre das mit der Temperatur eine kleine Denon Krankheit. Ich habe hier auch heute ein paar POA 6600 ohne A rein bekommen, die genau die gleichen Spielchen treiben. Ich wollte auch versuchen, da eine gewisse Symmetrie rein zu bekommen. Aber ohne Papiere ist das so eine Sache.

Hast Du nach dieser, Deiner Beschreibung schon mal erfolgreich eine solche Justage ohne Unterlagen hinbekommen? Kann man das als ein Hausrezept betrachten?

Alles nette
Klausi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 802 und Denon POA 6600
Maastricht am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  3 Beiträge
Denon POA 3000Z
xxxugfxxx am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2019  –  5 Beiträge
Denon Vorstufe für POA-2800
monoman am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  4 Beiträge
Denon POA-800
bacherle am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  2 Beiträge
Denon DAP POA Verbindungskabel
valvox am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  4 Beiträge
Denon Poa 2400 Bedienungsanleitung
Chris-Alex am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  5 Beiträge
Denon Poa 4400 vs, AVM M1
Chris-Alex am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  38 Beiträge
Denon POA 800 Remote
Zeckke am 26.04.2020  –  Letzte Antwort am 27.04.2020  –  2 Beiträge
Denon POA-3000
onkel_böckes am 27.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2018  –  19 Beiträge
Denon POA 8000 !!!
LeLaLa am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  134 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.987 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMolinari11
  • Gesamtzahl an Themen1.487.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.285.874

Hersteller in diesem Thread Widget schließen