Lohnt sich das?

+A -A
Autor
Beitrag
Haribomaennchen
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Sep 2004, 18:53
Hi@all!
Ich hab da mal so ne Frage.
Ich stell mir grad meine Sorroundanlage zusammen,und nun frag ich mich ob ich mir nen Beamer und ne Leinwand holen soll?!?
Aber ich guck vielleicht 2 mal die Woche DVD.
Und ich hab gehört das man nich immer mit dem Beamer Fernsehen oder DVD gucken soll,da die Birnen nich "so lange" halten. Lohnt es sich denn bei 2 Filmen die Woche in so was Geld zu investieren?
Wenn ja,wieviel kostet denn so nen Beamer für nen Einsteiger?Muss kein High-End sein!Ne Leinwand is ja sicherlich nich wirklich teuer.

Naja bin ja mal gespannt was ich so für Antworten bekomme.
Freu mich aber über jede.
rob-doc
Stammgast
#2 erstellt: 30. Sep 2004, 19:31
Beamer ist einfach klasse, kann ich nur empfehlen. Aber das muss jeder für sich wissen...

Vernünftige gibt es wohl ab ca. 1.000,- €, aber wenn Du noch etwas wartest bekommst Du bspw. den Panasonic 500 wesentlich günstiger, da der "Nachfolger" (700) ins Haus steht. Und wenn der draussen ist wird der "alte" sicher günstiger (hab ich im Internet schon ab 1.300,- € gesehen).

Die Lampen halten offiziell 1.500h, allerdings betreibe ich den Pana500 im Economy-Modus, da rechne ich mal mit ca. 2.000h. Und eine Lampe kostet zwischen 350,- und 380,- € inkl. Wechseln. Meinen Beamer hab ich nun ein 3/4 Jahr, und ich schaue auch TV drüber - und bin bei 800h Laufleistung. Hält also noch eine Weile. Darüber sollte man sich nicht so sehr Sorgen machen, denke ich also.

Eine Leinwand suche ich gerade auch noch, aber die kosten doch auch schon etwas :-( So 300,- € tät ich mal grob einplanen. Aber das wird wohl nicht reichen :-(

Aber für die Anfänge (bei mir seither) reicht einfach auch eine alte Dia-Leinwand oder die nackte (weisse!!!) Wand - allerdings verspreche ich mir von der noch zu kaufenden Leinwand nochmal eine Steigerung der Bildqualität!

Daher kannst auch mal nach einem günstigen LCD- oder Rückpro-TV schauen, als Alternative. Plasma wird recht teuer, und ich kenne Deinen gesteckten Rahmen nicht...
usul
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2004, 19:51

Haribomaennchen schrieb:

Und ich hab gehört das man nich immer mit dem Beamer Fernsehen oder DVD gucken soll,da die Birnen nich "so lange" halten.


2000h sind für gelegentliches Schauen schon eine Menge Zeit. Das andere Problem ist jedoch, dass du für ein ordentliches Bild doch abdunkeln musst. Das lohnt sich kaum für 15 Minuten Nachrichten.

Ein schrottiger Fernseher für ein paar Euro reicht für solche Sachen sicher aus, schon den Beamer und du musst nicht abdunkeln.
rob-doc
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2004, 20:41
Ja, für den Beamer muss man natürlich abdunkeln, das ist einer der Nachteile eines Beamers. Ein weiterer ist die Aufstellung - da sollte man sich vorher Gedanken machen.

Doch die paar Stunden Nachrichten oder mal ein TV-Film bzw. die Lieblings-Soap reissen es Stundenmässig nicht raus (zumindest meine Erfahrung).

Das ist aber Ansichtssache, das möchte ich betonen! Ich persönlich kaufe lieber etwas früher eine neue Lampe und nutze ein System als für einen zusätzlichen TV Geld auszugeben...
Haribomaennchen
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Sep 2004, 22:41
Warum sollte ich mir vorher Gedanken machen wie ich den Beamer aufstelle?
Hab kein grosses Timmer ca. 16m². Wäre das ein Problem?
Einen Preislichen Rahmen habe ich mir nich gesteckt.Wie siehts denn aus mit gebrauchen Beamern? Ist davon abzuraten,oder wäre das eine günstigere Alternative?Gibts denn keine Beamer für unter 1000€?Bin nämlich nur Vivi und hab nich mal 500€ im Monat.
Nen Fernseher hab ich,leider aber keinen S-VHS Anschluss.Haben Beamer sowas?
Naja reicht jetzt erstmal wieder an fragen.
usul
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2004, 07:55

Haribomaennchen schrieb:
Warum sollte ich mir vorher Gedanken machen wie ich den Beamer aufstelle?
Hab kein grosses Timmer ca. 16m². Wäre das ein Problem?

Prinzipiell nicht. Aber Beamer machen ein richtig gutes Bild, wenn du sie senkrecht zur Leinwand aufstellst. Weiterhin kann man eine bestimmte Bildgrösse nur bei einem bestimmten Abstand zur Leinwand erreichen. Und gerade in einem kleinen Zimmmer kann ich mir vorstellen, dass du nicht so ganz flexibel bist.



Einen Preislichen Rahmen habe ich mir nich gesteckt.Wie siehts denn aus mit gebrauchen Beamern? Ist davon abzuraten,oder wäre das eine günstigere Alternative?

Prinzipiell ist das eine Überlegung wert, aber du hast natürlich das Risiko, dass die Lampe 2 Tage nach dem Kauf kaputtgeht, dann kostet das halt - je nach Modell - nochmal ein paar Hundert Euro. Das wäre für dich dann wieder ein Problem.




Gibts denn keine Beamer für unter 1000€?Bin nämlich nur Vivi und hab nich mal 500€ im Monat.

Wenn das Geld knappp ist, wäre ein gebrauchter Rückenprojektionsfernseher auf Röhrenbasis eine Idee. Dann ist das Ausfallrisiko kalkulierbar (eine Bildröhre geht üblicherweise nicht mal schnell kaputt).
rob-doc
Stammgast
#7 erstellt: 01. Okt 2004, 08:06

usul schrieb:
Prinzipiell ist das eine Überlegung wert, aber du hast natürlich das Risiko, dass die Lampe 2 Tage nach dem Kauf kaputtgeht, dann kostet das halt - je nach Modell - nochmal ein paar Hundert Euro. Das wäre für dich dann wieder ein Problem.


Das Risiko ist aber begrenzt, denn da haftet doch noch hder Händler, oder? Nach so kurzer Zeit fällt der Nachweis eines bereits beim Kauf defekten Produktes nicht allzu schwer, denke ich...

Aber im Ernst: wenn die Birne nach kürzester Zeit defekt ist, ist das natürlich blöd. Da würde ich aber auf die Kulanz des Herstellers pochen!

Hier sehe ich eher das Problem bei den gebrauchten Geräten, da man der Birne nicht ansieht ob der Vorbesitzer das Gerät nach dem Gebrauch immer schön hat auskühlen lassen (per Ventilator). Da würde ich mich dann eher auf einen baldigen Birnenwechsel einstellen!

Wenn ein Beamer mit wegen mir 1.300,- € zu teuer ist, warum finanzierst Du ihn dann nicht, zumindest teilweise? Das sollte doch funktionieren, und auf diese Weise hast Du die Kosten gestreckt...
usul
Inventar
#8 erstellt: 01. Okt 2004, 08:15
Eine Lampe ist Verbrauchsmaterial - da haftet der Händler halt nicht. Ausserdem weiss der Händler selbst nicht, wie viele Stunden das Ding schon weg hat. Ich glaube kaum, dass da jemand eine sinnvolle Garantie geben wird...

Auch der Hersteller wird bei einem gebrauchten Gerät kaum Kulanz zeigen - warum auch, wenn das Ding evtl. schon 1500 Stunden hinter sich hat?


[quote]
Wenn ein Beamer mit wegen mir 1.300,- € zu teuer ist, warum finanzierst Du ihn dann nicht, zumindest teilweise? Das sollte doch funktionieren, und auf diese Weise hast Du die Kosten gestreckt...[/quote]

Naja, ist wohl Ansichtssache, aber ich würde 500 Euro monatlich sicher nicht noch etwas finanzieren...


[Beitrag von usul am 01. Okt 2004, 08:16 bearbeitet]
Capone2000
Stammgast
#9 erstellt: 01. Okt 2004, 08:23
Zweimal die Woche einen Film gucken ist doch völlig ausreichend. Viel mehr gucke ich selber auch nicht....das große Bild an der Wand ist immer wieder ein Erlebnis. Und wenn man nicht so oft über den Beamer guckt, bleibt es auch noch länger ein Erlebnis. Schaust Du immer über den Beamer (auch TV) gewöhnst Du dich gewiß recht schnell an das große schöne Bild und es ist nix mehr besonderes....
Und so kann man sich immer wieder auf einen schönen Film im Kinoformat freuen. Ich bereue von den 2.500€ keinen einzigen Cent für die 2-3 Filme in der Woche
Das Geld ist wirklich gut angelegt

Grüße - Cap
Flint
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 01. Okt 2004, 14:37
Milchmädchenrechnung:

2 Filme pro Woche macht ~5 Stunden pro Woche.
Das Jahr hat 52 Wochen, also ~250 Stunden pro Jahr.
Eine Lampe hält ~2000 Stunden.

Macht 8 Jahre...


In diesen Abständen tauscht man wohl auch seinen Fernseher...

wenn man jetzt realistisch rechnet, wirst vielleicht doppelt soviel gucken und dafür nach 8 Jahren nen neuen (und dann weitaus besseren) Beamer kaufen...

Ich empfehl Dir auch den Panasonic 500 AE. Wart noch nach Weihnachten ab, dann kriegst ihn vielleicht schon für 1000 Euro. (der Preis des Nachfolgers fällt ja auch schon)


[Beitrag von Flint am 01. Okt 2004, 14:40 bearbeitet]
usul
Inventar
#11 erstellt: 01. Okt 2004, 14:50

Flint schrieb:

Ich empfehl Dir auch den Panasonic 500 AE. Wart noch nach Weihnachten ab, dann kriegst ihn vielleicht schon für 1000 Euro. (der Preis des Nachfolgers fällt ja auch schon)

Würde ich nicht drauf wetten. Der 500er dürfte wohl nicht mehr produziert werden, also gibt es ihn nur noch, solange noch Lagerbestände da sind. Zu lange warten würde ich also nicht...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer bis 1500, lohnt sich sowas?
Toubi-t am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  8 Beiträge
Lohnt sich für mich ein Beamer?
yoyo2k am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  223 Beiträge
Beamer hauptsächlich für TV?
croxxx69 am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  5 Beiträge
Was soll ich mir kaufen?kenn mich nich aus!
am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  3 Beiträge
wie teuer sind neue beamer-lampen?
dani.s am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  5 Beiträge
Beamer bis 1000K
3k am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  5 Beiträge
Dlp Beamer und 3D ?
Thorsten233 am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.06.2011  –  4 Beiträge
Beamer oder TV?
derPete am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  10 Beiträge
Pocket Beamer - Lohnt sich das?
OnkelLes am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2013  –  7 Beiträge
Beamer für wenig Geld
Chrisi055 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitglieduzesjpct
  • Gesamtzahl an Themen1.467.694
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.316

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen