Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Lohnt sich für mich ein Beamer?

+A -A
Autor
Beitrag
yoyo2k
Stammgast
#1 erstellt: 01. Feb 2007, 19:27
Hallo zusammen!

Ich überlege schon länger mir einen 720p-Beamer anzuschaffen. Jetzt stell ich mir nur die Frage ob sich das für mich lohnt. Das Gerät soll in einem meinen Fernseher ersetzen. Da ich eh so gut wie kein Fernseh gucke, ist das nicht weiter schlim,... Hauptsächlich werden also Filme laufen. Frage ist jetzt, ob ein Beamer nicht ggf. "zu groß" für mein Zimmerchen ist. Ich habe an der Kopfseite eine ca. 1,80m große Fläche zur Verfügung (Bild hängt an), lohnt es sich bei so einer "kleinen" Fläche nen Beamer zu benutzen? LCDs oder Plasmas in dieser größe sind aber auch deutlich teurer... Was meint ihr? Lohnt sich ein Beamer um Filme zu gucken?

Grüße
Johannes

jn_wp
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Feb 2007, 23:35
Hm, letztendlich musst du das für dich selbst entscheiden, ob sich ein Beamer für dich lohnt.
Hier nur eine kleine Überlegung von mir:

Bei 1,8m Breite hat man im 16:9 Format eine Höhe von 1m und nach Pythagoras eine Bilddiagonale von ca. 2m. Dies entsprich ungefähr 80" und einen Plasma mit 80" gibts es nicht bezahlbar. (Ein Plasma mit 160cm Diagonale hab ich so grob bei 5000€ gesehen!) Es kommt noch dazu, dass immer so ein hässlicher schwarzer Kasten rumsteht, wenn man mal nicht Film schaut.

Ich habe mich letzte Woche für einen Beamer entschieden. Ich hatte auch keinen Fernseher, ich schau auch nur ab und zu mal einen Film (DVD oder TV) und hab deswegen keine 720p sondern einen PAL optimierten Toshiba MT400 gekauft. (HDTV hab ich nicht, Bluray werd ich mir so schnell nicht kaufen, also warum dann nicht gleich einen Beamer der für PAL optimiert ist?) Bin bislang sehr zufrieden mit dem Gerät.

Ich hoffe das hilft bei der Entscheidung etwas weiter, aber wie gesagt, ob es sich lohnt musst letztend Endes du alleine entscheiden.
philipps23
Gesperrt
#3 erstellt: 02. Feb 2007, 20:16
also ich finde bei dem bild was du da zeigst...naja das ist einfach zu klein meiner eminung nach...der platz müßte größer sein. hast du keine möglichkeit irgendwas umzustellen oder so?
sirgoele
Gesperrt
#4 erstellt: 02. Feb 2007, 21:26
Ich würde eine 1,6m breite 16:9 Rolloleinwand wählen.
Wie weit wäre der Abstand zur Leinwand ?
yoyo2k
Stammgast
#5 erstellt: 02. Feb 2007, 21:46
So ca. 4 Meter...hrrrm!
sirgoele
Gesperrt
#6 erstellt: 03. Feb 2007, 10:49
Dann würde ich mir in jedem Fall einen Proki zulegen und dazu eine schöne Leinwand 160cm breit 16:9 wäre mein Vorschlag.
Es geht auch mehr, aber dein Platzangebot in der breite reicht leider nicht aus.
yoyo2k
Stammgast
#7 erstellt: 03. Feb 2007, 13:37
Mhh, also, ne Rahmenleinwand an die Wand wäre ja was. Auf der anderen Seite könnte ich auch ein bisschen weiter vorne ne größere Rolloleinwand nehmen. Aber ich glaub, das wäre ein bisschen zu groß fürs Zimmer.

@sirgoele: Und du würdest mir da auch zum Z5 raten, vermute ich mal...? ;-)
Z
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Feb 2007, 14:34
Hi

Ich würde auch einen Projektor nehmen, zusammen mit einer grauen Rahmenleinwand.

Gruß,
Z
philipps23
Gesperrt
#9 erstellt: 03. Feb 2007, 15:11
das kannste so pauschal nicht sagen...kommt darauf an für welchen projektor er sich entscheidet
sirgoele
Gesperrt
#10 erstellt: 03. Feb 2007, 15:23
Natürlich Z5 was kommt denn noch für den Heimkinobereich an LCDs in Frage ? Willst du mit Staub dich rumärgern oder mit lauten Geräten ?.......dann nimm ruhig was anderes.
EIne Rahmenleinwand kannst du dir schnell selber zusammenbauen. Ich würde aber im Sinne der "Wohnqualität" eine Rolloleinwand nehmen.
Z
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Feb 2007, 15:28
Hi, philipps23


das kannste so pauschal nicht sagen...kommt darauf an für welchen projektor er sich entscheidet


Wegen der Leinwand?

Gruß,
Z
philipps23
Gesperrt
#12 erstellt: 03. Feb 2007, 18:01
ja...graue leinwände kommen nicht für jeden beamer in frage...die lichtausbeute muss stimmen
Z
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Feb 2007, 21:12
Hi

Bei den gut 1,6m Bildbreite sollte es aber keine Probleme geben, das schafft jeder aktuelle Proki.

Gruß,
Z
yoyo2k
Stammgast
#14 erstellt: 03. Feb 2007, 23:12
Soo, habe mal gemessen. 1,6m passt da nicht hin. Besser wäre dann etwas Richtung 1,2m. Problem wäre dann, dass das ganze wegen der Tür nicht genau mittig hängt. Besser wäre also eine Rolloleinwand, die genau zwischen die Lautsprecher passt. Da würden dann auch 160cm breite passen. Der Sitzabstand dazu ist dann allerdings nur noch 3,5m groß. Und ich glaube das ist etwas zu wenig, oder? Also doch lieber ein bisschen Richtung 1,20 gehen?

Gibt es nicht grobe Faustformeln für den Guckabstand?

So im Anhang jetzt mal ein besseres Bild um sich den kleinen Raum besser vorstellen zu können. Ignoriert den unaufgeräumten Krempel einfach Danke.


Grüße


[Beitrag von yoyo2k am 03. Feb 2007, 23:18 bearbeitet]
Z
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Feb 2007, 01:18
Hi

Ich würde irgendwie zusehen, dass das Regal hinten links verschwindet. Die Schluckpullen ) könnte man z. B. auf ein Sideboard stellen, die Verstärker etc. könnten in einem schicken Fersehtisch unter der Leinwand verschwinden etc.

Dann sollte es keinerlei Probleme mit der Leinwandinstallation geben.

Gruß,
Z
Maikj
Inventar
#16 erstellt: 04. Feb 2007, 10:42
HI !

Ehrliche Antwort : Da lohnt ein Beamer aus meiner Sicht nicht zumal du irgendwan nach einem Umzug die Leinwand wieder teuer auswechseln müsstest.

Du könntest natürlich mittels MDF-Platte und Molton Dir selber eine günstige Lösung bauen.

Nimm lieber einen Plasma oder LCD-Fernseher und gehe das Thema später an.

Oder baue den Raum halt wie angesprochen um wenn möglich.

Gruss

Maik
Strotti
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 04. Feb 2007, 11:12

yoyo2k schrieb:
Da würden dann auch 160cm breite passen. Der Sitzabstand dazu ist dann allerdings nur noch 3,5m groß. Und ich glaube das ist etwas zu wenig, oder? Also doch lieber ein bisschen Richtung 1,20 gehen?

3,50 Meter Betrachtungsabstand bei 1,60 Meter Bildbreite ist meines Erachtens völlig in Ordnung, bei 1,20 Meter Bildbreite lohnt sich ein Beamar nicht.
sirgoele
Gesperrt
#18 erstellt: 04. Feb 2007, 11:32
Man sollte nich Diagonale mit Bildbreite verwechseln !
1,20m Bildbreite ist immer noch erheblich größer als 106cm Diagonale die ein Plasma oder LCD bietet. Der Betrachtungsabstand sollte dann aber nicht mehr als max. 3m betragen. Persönlich würde ich nicht unter min. 1,5m Bildbreite bleiben, damit das ganze auch wirklich wirkt. Wir haben zu Hause unseren Heimkinoraum soweit fast fertig, da hängt jetzt eine 2,2m breite Leinwand an der Wand....wo sonst und darunter ist ein 47 Zoll Full HD Xoro LCD. Der Unterschied ist erheblich. M. E lohnt ein Beamer aber immer, weil nur der Kino Atmospähre bringt. Kein TV und sei er noch so groß schafft das.

ausser der hier wenn er an der Wand hängt

http://www.preissuch...n.asp?produkt=396643

aber wer kann sich den leisten ?


[Beitrag von sirgoele am 04. Feb 2007, 11:33 bearbeitet]
yoyo2k
Stammgast
#19 erstellt: 04. Feb 2007, 11:46

Z schrieb:
Ich würde irgendwie zusehen, dass das Regal hinten links verschwindet. Die Schluckpullen ) könnte man z. B. auf ein Sideboard stellen, die Verstärker etc. könnten in einem schicken Fersehtisch unter der Leinwand verschwinden etc.


Mist, ich wusste ich wollte irgendwas schwärzen ;-)

Klar, das Regal könnte weg, allerdings wäre dann die Leinwand (1,6m rahmen) nicht genau mittig von der Sitzposition... Ich vermute, dass das stören könnte *g

An Umzug etc. muss momentan nicht gedacht werden, da ich noch 1 1/2 Jahre für mein Abi brauche, also Zeit genug

Schwierig Schwierig...

Thema LCDs: Gut und schön. Angenommen ich hole mir einen Beamer für ~1200€ habe ich ein riesiges (und meist auch schönes ;)) Bild. Und _gute_ LCDs in der Preisklasse sind einfach erheblich kleiner... Ich muss nur genügend Platz auftreiben.

Grüße
yoyo2k
Stammgast
#20 erstellt: 04. Feb 2007, 17:40


http://picup.yoyostile.de/out.php/i8_beaaaamer.jpg



Mhh, irgendwie fänd ich das ja schon geil,...


[Beitrag von yoyo2k am 04. Feb 2007, 17:44 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#21 erstellt: 04. Feb 2007, 20:59
ich find den auch geil...hab ihn mir grade bestellt. kann euch ja dann berichten wie der so ist.

zu deinem "problem" :-):

ne beamer ist schon geil glaub mir! aber nur ab der richtigen größe :-) dafür is der beame rja da...für ne großes bild...und wenn du schon knapp 1000 € ausgibst dann räum ruhig ein paar möbel raus
sirgoele
Gesperrt
#22 erstellt: 04. Feb 2007, 21:06

philipps23 schrieb:
ich find den auch geil...hab ihn mir grade bestellt. kann euch ja dann berichten wie der so ist.

zu deinem "problem" :-):

ne beamer ist schon geil glaub mir! aber nur ab der richtigen größe :-) dafür is der beame rja da...für ne großes bild...und wenn du schon knapp 1000 € ausgibst dann räum ruhig ein paar möbel raus



Du hast dir gerade einen Z5 bestellt ?
philipps23
Gesperrt
#23 erstellt: 04. Feb 2007, 21:09
nein, einen Panasonic TH-103PF9EK, da habe ich nichtmehr das problem mit dem verschleiß des beamers


[Beitrag von philipps23 am 04. Feb 2007, 21:09 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#24 erstellt: 04. Feb 2007, 21:14

philipps23 schrieb:
nein, einen Panasonic TH-103PF9EK, da habe ich nichtmehr das problem mit dem verschleiß des beamers



Nimm den Z4 dafür als Anzahlung Ich gebe noch meinen Touareg dazu, aber selbst dann reicht es nicht.
yoyo2k
Stammgast
#25 erstellt: 04. Feb 2007, 21:50
Brauch nichtmal Möbelräumen... Ne 1,60m-Rolloleinwand passt haargenau zwischen die Lautsprecher. Dann hab ich noch um die 3,50 Guckabstand. Ist ja fast perfekt? *g
philipps23
Gesperrt
#26 erstellt: 05. Feb 2007, 00:33
wenn dir 1,60 meter reicht :-)
yoyo2k
Stammgast
#27 erstellt: 05. Feb 2007, 00:43

philipps23 schrieb:
wenn dir 1,60 meter reicht :-)


Aber hallo!

Also als Beamer habe ich bisher nur den Sanyo Z5 so richtig ins Auge gefasst. Werde mir den aber erstmal angucken müssen. Hat denn jemand ne Empfehlung für ne Rolloleinwand?
philipps23
Gesperrt
#28 erstellt: 05. Feb 2007, 01:06
der Z5 ist einer der besten Beamer! kein RBE !!! und ne guten Schwarzwert für nen LCD! Mit dem Z5 machste nichts falsch, aber bei der Rolloleinwand mußte aufpassen...wenn die falten schlägt isses schlecht...kannst dir ja bei ebay die v5 holen :-)
yoyo2k
Stammgast
#29 erstellt: 05. Feb 2007, 01:31

philipps23 schrieb:
der Z5 ist einer der besten Beamer! kein RBE !!! und ne guten Schwarzwert für nen LCD! Mit dem Z5 machste nichts falsch, aber bei der Rolloleinwand mußte aufpassen...wenn die falten schlägt isses schlecht...kannst dir ja bei ebay die v5 holen :-)


ich glaub das mach ich wirklich... wenn die lange genug hängt, wird die ja wohl plan werden
philipps23
Gesperrt
#30 erstellt: 05. Feb 2007, 03:11
öhm...ne im gegenteil :-) die falten entstehen nach einer weile...ist denn bei dir ne rolloleinwand unbedingt notwendig? gehts nicht irgendwie anders? hab mir meine z.B selber gebaut mit folie von gerriets...ging super einfach und macht ne top bild...günstig war sie auch noch...alles im allen 120 €
yoyo2k
Stammgast
#31 erstellt: 05. Feb 2007, 08:35

philipps23 schrieb:
öhm...ne im gegenteil :-) die falten entstehen nach einer weile...ist denn bei dir ne rolloleinwand unbedingt notwendig? gehts nicht irgendwie anders? hab mir meine z.B selber gebaut mit folie von gerriets...ging super einfach und macht ne top bild...günstig war sie auch noch...alles im allen 120 €


Ja...ne Rahmenleinwand würde wegen der Türe nicht genau mittig hängen.
sirgoele
Gesperrt
#32 erstellt: 05. Feb 2007, 10:44
Eine Rolloleinwand ist immer die geschmeidigere Lösung. Willst du ständig so ein Ungetüm an der Wand hängen haben ? Bei Junggesellen mag das noch gehen, wenn du verheiratet bist gibt das Probleme. Rolloleinwände schlagen wenn überhaupt erst nach 2 Jahren Falten. Ich habe hier 3 Leinwände und habe insgesamt über 6 besessen, ich weis wovon ich rede. Die neuen Leinwände sind diesbezüglich 1A. Sie schlagen auch keine Falten sondern minimale Wellen die kein Mensch im Filmbetrieb sieht. Da wären wir wieder bei der Kümmelspalterei...typisch deutsch eben, die meisten Amis knallen das Bild an die Wand und sind mehr als zufrieden. Allerdings gibt es in USA keine Rausertapete. Die Wände sind alle glatt geputzt wie ein Kinderpopo und da geht das eben besser.
philipps23
Gesperrt
#33 erstellt: 05. Feb 2007, 11:48
hab das mit den falten nur gehört...von daher ist es auch gut möglich das ich mich irre :-)
yoyo2k
Stammgast
#34 erstellt: 05. Feb 2007, 14:38
@sirgoele: Hast du denn eine Rolloleinwand-Empfehlung die den Preis-/Leistungsrahmen nicht absolut sprengt? *g* So max. ~200€ für 1,6m...
sirgoele
Gesperrt
#35 erstellt: 05. Feb 2007, 14:46

yoyo2k schrieb:
@sirgoele: Hast du denn eine Rolloleinwand-Empfehlung die den Preis-/Leistungsrahmen nicht absolut sprengt? *g* So max. ~200€ für 1,6m... ;)



www.videoprojektor24.de

die Leinwände kannst du blind kaufen, ich habe dort schon 6 erworben. Die kosten mit Gain 1,2 in 1,60m breite nicht mehr als 60 Euro.
philipps23
Gesperrt
#36 erstellt: 05. Feb 2007, 15:22
stellt sich nur die frage wieso du schon 6 gekauft hast
sirgoele
Gesperrt
#37 erstellt: 05. Feb 2007, 15:33

philipps23 schrieb:
stellt sich nur die frage wieso du schon 6 gekauft hast :prost


Ganz einfach : drei für mich und je zwei für meine Brüder. Sind sogar sieben !
philipps23
Gesperrt
#38 erstellt: 05. Feb 2007, 16:24
wofür brauchst du denn 3 leinwände?
sirgoele
Gesperrt
#39 erstellt: 05. Feb 2007, 16:36

philipps23 schrieb:
wofür brauchst du denn 3 leinwände?


Eine für meine enstehendes Heimkino, eine für mein Wohnzimmer und eine alte(5Jahre) als Ersatz. Ich denke das ich eine verkaufen werde, da ich gerade dabei bin mir eine Rahmenleinwand fürs "Kino" zu basteln. Ich stelle hier ein paar Bilder rein wenn alles fertig ist. Für die Wände und die Decke habe ich Bühnenmolton gekauft und auf dem Boden liegt dunkel roter dicker Teppich. Als Player wird wohl der S52 den Z5 bedienen. Kinobestuhlung steht noch in der Garage. Fürs TV Programm möchte ich noch einen günstigen Scaler haben der das Signal vom Pace Kabelreceiver(Premiere und Kabel Digital)vernünftig zum Z5 sendet. Ist aber scheissen schwierig für wenig Geld einen vernünftigen Scaler zu kriegen. Bei Ebay zahlen die "Idioten" teilweise mehr als "Ladenpreis".
yoyo2k
Stammgast
#40 erstellt: 05. Feb 2007, 16:47
Was denkst du? Tuts das für den Anfang? =)
http://s00109432.sho...roducts_id=AW1004524

Wie sollte ich den Z5 anschließen?
DVI -> HDMI
DVI -> DVI ah, halt der hat kein dvi.
Component -> Component

Mhh? Ich mein so blödes DVI->HDMI Kabel mit 10m kostet ja auch mal eben 65€, aber auch nur weils das billigste is *g


[Beitrag von yoyo2k am 05. Feb 2007, 16:57 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#41 erstellt: 05. Feb 2007, 17:14
@sirgoele zeig uns auf jedenfall dein kino! man, das ist auch ein traum von mir, aber in ner wohnung geht das schlecht, weil schwarze wände kommen nicht so gut! du bist echt zu beneiden!!! so etwas ist richtig GEIL .... sorry aber ein anderes wort dafür gibt es nicht
sirgoele
Gesperrt
#42 erstellt: 05. Feb 2007, 18:01

yoyo2k schrieb:
Was denkst du? Tuts das für den Anfang? =)
http://s00109432.sho...roducts_id=AW1004524

Wie sollte ich den Z5 anschließen?
DVI -> HDMI
DVI -> DVI ah, halt der hat kein dvi.
Component -> Component

Mhh? Ich mein so blödes DVI->HDMI Kabel mit 10m kostet ja auch mal eben 65€, aber auch nur weils das billigste is *g



Die Leinwand ist mehr als ausreichend, sie ist sogar sehr gut. Ich habe die in 220 breite auch.

Den Z5 würde ich auf jeden Fall digital ansteuern, dass bringt mehr Bildruhe.
sirgoele
Gesperrt
#43 erstellt: 05. Feb 2007, 18:04

philipps23 schrieb:
@sirgoele zeig uns auf jedenfall dein kino! man, das ist auch ein traum von mir, aber in ner wohnung geht das schlecht, weil schwarze wände kommen nicht so gut! du bist echt zu beneiden!!! so etwas ist richtig GEIL .... sorry aber ein anderes wort dafür gibt es nicht


Ich habe auch keine schwarzen Wände. Ich habe die weissen Wände mit Bühnenmolton verkleidet. Das läßt sich einfach abziehen wenn es nicht mehr gewünscht ist. Leider ist der Raum nur 2,4m breit, dafür aber 3,80 lang.
Bühnenmolton habe ich mit Klettverschlussystem an die Wände und Decke gebracht...herrliche Lösung.
Z
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 05. Feb 2007, 18:37
Hi


Mhh? Ich mein so blödes DVI->HDMI Kabel mit 10m kostet ja auch mal eben 65€, aber auch nur weils das billigste is *g


Ich habe mir mal ein 10m-Kabel DVI-DVI (DualLink) aus einem normalen PC-Shop gekauft (PC-Monitore und GraKas setzen meist auf DVI), Preis irgendetwas um die 30€. Ein Adapterstück DVI->HDMI dürfte auch nicht die Welt kosten.

Gruß,
Z
peeddy
Inventar
#45 erstellt: 05. Feb 2007, 19:10
Hallo yoyo2k !

Also erstmal was grundlegendes: BEAMER LOHNT SICH IMMER!!!

Gerade,wenn Du fast nur Filme guckst(hab auch keinen TV mehr,vermiss ihn auch nicht)...

Man sagt grob: bei PAL optimales Verhältnis von 2,bei HDTV(viell später) 1.7(errechnet sich aus Sitzabstand/Bildbreite).

Mit 1,6 m Breite also ca.2,7 m - max 3,2 m Sitzabstand(wenn die Mitte triffst,wär OK).

Wenn Leinwand nicht ganz mittig hängt,dürfte nicht allzu schlimm werden(im Kino sitzt man meist auch nicht ganz mittig).

Würd auf jeden Fall Selbstbau empfehlen(z.B. Cinetech 1.3,Gain 1.0,mattweiss=TOP-Tuch!!,ab 99,-)-hab zur Zeit selbst Rollo und habe schon jetzt krasse Wellen(Beamax,NP:279,-) und das schon nach nicht mal 4 Mon.!-Rolloleinwand ist immer nur 2.Wahl(es sei denn Tension ab ca. 900,- aufwärts),daher auf ALLE Fälle feste Leinwand!!!

Verstehe ehrlich gesagt nicht,warum hier ALLE Dir nur nen LCD empfehlen-ein guter DLP ist IMMER vorzuziehen,es sei denn,Du hast enorme Probleme mit RBE!

Da kann ich Dir den Mitsubishi HC 1100 wärmstens empfehlen,dürfte wohl ALLE LCDs bis 2000€ in Sachen Kontrast und Farbtreue an die Wand spielen-das Filmvergnügen steigt und fällt mit dem Schwarzwert!!(bei DLPs auf JEDEN Fall besser!!)

Den Mitsu bekommt man schon für ca.1200€ kalibriert.Also mit ca. 1300-1400€ kommst in den Cinema-Genuss,dafür bekommst grad mal nen vernünftigen Flachbild-Schirm mit viell 106cm Diagonale:-)

Hoff hab nix vergessen!

Grüsse


[Beitrag von peeddy am 05. Feb 2007, 19:14 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#46 erstellt: 05. Feb 2007, 19:19
Bei Scope rechnet man Bildhöhe mal 3,5 soviel ich weiss.
Bedenke beim DLP das du Aufstellungsprobleme bekommen kannst. Die Dinger bieten den Komfort eines Brotkastens. Das Bild ?
Geschmackssache, mir rauschen sie viel zuviel und dieser RBE wenn man ihn sieht ist ohnehin ein k.o Grund. Ich kann bis 2000 Euro aus heutiger Sicht..wenn ich sehe wie gut ein Z5 ist , keinen DLP empfehlen. Das sieht aber jeder anders.
peeddy
Inventar
#47 erstellt: 05. Feb 2007, 19:36

sirgoele schrieb:
Bei Scope rechnet man Bildhöhe mal 3,5 soviel ich weiss.
Bedenke beim DLP das du Aufstellungsprobleme bekommen kannst. Die Dinger bieten den Komfort eines Brotkastens. Das Bild ?
Geschmackssache, mir rauschen sie viel zuviel und dieser RBE wenn man ihn sieht ist ohnehin ein k.o Grund. Ich kann bis 2000 Euro aus heutiger Sicht..wenn ich sehe wie gut ein Z5 ist , keinen DLP empfehlen. Das sieht aber jeder anders.


Also ich denke das Problem mit RBE wird absolut überschätzt(bei mir hat sich bisher noch niemand beschwert,weder Männer noch Frauen)..das Problem war früher viell stärker,da hat sich aber viel getan,bei den Neuen ist das nicht mehr erwähnenswert.

Ja,sieht jeder anders-guck Dir mal die "Tunnelszene" aus THE ROCK über LCD,dann oder gleichzeitig(Direktvergleich) über nen DLP an..das spricht Bände:-)-ausserdem sind die LCDs teurer,als beispielsweise der Mitsu..also warum LCD???

OK,Aufstellung beim HC 1100 ist nicht ganz ohne,aber wenn möglich unter die Decke,gerade mittig auf die Leinwand-fertig:-)


[Beitrag von peeddy am 05. Feb 2007, 19:39 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#48 erstellt: 05. Feb 2007, 19:40
weil man da ein größeres bild bei geringerem abstand bekommt?
weil man bessere aufstellungsmöglichkeiten hat?
weil rbe nervt?
weil man ein ruhigeres bild will?
peeddy
Inventar
#49 erstellt: 05. Feb 2007, 19:55

philipps23 schrieb:
weil man da ein größeres bild bei geringerem abstand bekommt?
weil man bessere aufstellungsmöglichkeiten hat?
weil rbe nervt?
weil man ein ruhigeres bild will?


Zu 1) er will/kann doch nur 1,6 m..also irrelevant- aber auch bei DLP gilt:je weiter weg,umso grösser das Bild:-)
Zu 2) wie gesagt,wenn Decke und mittig drauf=no problem!!
Zu 3) "wen" nervt RBE denn??Wenn er kein Problem mit hat..oder weisst mehr,als ich???
Zu 4) ..ruhiger..glaubst wohl selbst nicht..mich macht ein gutes "Schwarz" ruhig,weil ich nicht nervös hin-und herrutsche beim dunkelgrauen Bild eines LCDs..sorry:-)

..sonst noch "bessere" Argumente???
philipps23
Gesperrt
#50 erstellt: 05. Feb 2007, 20:04

Zu 3) "wen" nervt RBE denn??Wenn er kein Problem mit hat..oder weisst mehr,als ich???


och das nervt keinen! ich frag mich wieso man überhaupt noch über dieses lächereliche kleine problem redet.



bessere argumente?

-ich kriege keine kopfschmerzen mehr
-meine freunde können jetzt immer ohne bedenken eingeladen werden
-ich kann mich wieder auf das wesentliche konzentrieren - den film

frag doch mal sig. wegen dem schwarzwert des z.B. Z5...der wird dir was erzählen!



ich finds so geil wie die dlp lers immer versuchen sich rauszureden..naja egal
sirgoele
Gesperrt
#51 erstellt: 05. Feb 2007, 20:43
DLPs erzeugen im Schwarz sog. Dithering was teilweise genauso nerven kann wie der RBE selbst. Mein Bruder ist Neurolge und wir haben das Thema RBE schon besprochen. Er hat einen Z4 gehabt und hat nun einen VPL HS 60. Einen DLP würde er sich wegen RBE nie kaufen. Er hält nichts davon und meint es könnte sogar unter Umständen epeleptische Anfälle bei entsprechenden Personen möglicherweise auslösen. Es gibt wohl auch in USA Ohio eine Grupper Forscher die sich näher mit dem Phänomen beschäftigen.

egal, was mir noch einfällt ach ja, DLPs sind meist laut.

Ich muss also einen Beamer nehmen der Farbblitze erzeugt und mein gesamtes Wohnzimmer umbauen und dann auch noch die Filme immer sehr laut gucken damit der Beamer nicht lauter ist als der Film. Das alles nur für ein wenig mehr Ansi Kontrast...super. Das Thema Schwarzwert können wir ins Land der Ammenmärchen verweisen. Die aktuellen LCDs erzielen teilweise höhere und bessere Schwarzwerte als DLPs....als Beleg mußt ihr euch nur die Messwerte der Magazine angucken.
Da herrscht mindestens Gleichstand und in ein bis zwei Jahren sind die LCDs vorbeigezogen weil DLPs seit mind. 2 Jahren auf der Stelle treten.
Also nur für ein wenig mehr Ansi Kontrast so einen Brotkasten kaufen ?....nie im Leben.
Ach ja, die "Haltbarkeit" spricht auch für DLPs, aber mal ganz ehrlich in der heutigen Konsumgesellschaft, wer stellt sich da noch einen Beamer für 10 Jahre ihn ?

Die Argumente gegen LCDs sind langsam völlig abgedroschen, laßt euch mal neue einfallen. DLP ruhigeres Bild....ich lach mich kaputt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Pocket Beamer - Lohnt sich das?
OnkelLes am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2013  –  7 Beiträge
Lohnt sich bei meiner Raumsituation ein Beamer?
mschuldes am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  20 Beiträge
Lohnt sich ein Beamer bei Rauputz ?
Chili_Palmer am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  12 Beiträge
Lohnt sich ein Beamer um 350? -> Beratung 720p-Beamer
perfectworld am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  18 Beiträge
Lohnt sich das?
Haribomaennchen am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  11 Beiträge
Beamer bis 1500, lohnt sich sowas?
Toubi-t am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  8 Beiträge
Beamer als TV Ersatz - lohnt sich das?
am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  19 Beiträge
Lohnt sich ein projetor für mich
damibmw am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  6 Beiträge
Lohnt sich 720 noch?
Luke1973 am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  72 Beiträge
Lohnt,sich die Anschaffung ?
Holti am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.395 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedalayne7
  • Gesamtzahl an Themen1.466.756
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.893.358