Beamer oder LCD?

+A -A
Autor
Beitrag
Domina
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2007, 01:01
Bin am grübeln ob ich mir einen Beamer oder nen LCD hole.
Also als ich beim Medimax war hab ich den LG 42 LE 2R für 899€ ins Auge gefasst. Hammer bild find ich. Lohnt sich da eher ein Beamer?

Brauch ich da ne teure Leinwand? Hätte in ca. 4 m Entfernung vorm Fernsehplatz ne weiße Wand, reicht das?

Größententeils gucke ich eigendlich nur Fernsehn (ca. 6h am Tag). Hab da ausgerechnet das mich die Lampen ca. 15€ im Monat kosten würden, da hab ich eigendlich kein Bock drauf. Bringts da nen Beamer wirklich?
JFZ
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Sep 2007, 09:07
Hi,

hab mir die Frage auch gestellt.

Pro Beamer:
-mehr als 70" Bilddiagonale --> ca. 4fache Bildfläche als bei LCD


Pro LCD:
-auch ohne Abdunkeln gut nutzbar
-Macht optisch einiges her
-Keine Lampenkosten


Mein persönliches Fazit war: Ver viel tagsüber TV schaut oder gar den TV nebenher laufen lässt ist mit einem LCD besser bedient. Wer dagegen eher abends Filme schaut und dann das Kinofeeling möchte, sollte eher einen Beamer nehmen.
funnystuff
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2007, 12:01
Kontra Beamer: Tagsüber Fernsehen bringts damit garantiert nicht, die Qualität dürfte unter aller Sau sein. Das normale TV-Signal in meterweiser Diagonale ist bereits Folter für die Augen, DVB-T ist bestimmt nicht besser. Da ginge höchstens irgendeine HD-Geschichte wie Premiere o.ä.

Abgesehen davon ist der durchschnittliche HK-Beamer nicht hell genug für Tageslichtprojektion und hat keinen TV-Tuner eingebaut.

Die Lampenkosten kannst du nie wirklich kalkulieren weil man nie weiss, wie lange die Funzel tatsächlich brennen wird. Da kann schon mal nach ein paar hundert std. Schluss sein
anon123
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2007, 12:39
Hallo,

Beamer und Flach-TV sind aus meiner Sicht für zwei völlig unterschiedliche Einsatzzwecke konzipiert. Mit einem Beamer hat man "wiklich" Heimkino mit einem teils sehr großen Bild. Bei einer Entfernung von 4m kann man durchschnittlich ein 16:9-Bild von etwa 200 bis 250cm (je nach Modell auch mehr) Bildbreite projizieren. Das ist dann mindestens vier- bis fünfmal so groß wie das Bild des TV. Aber es muss eben gut abgedunkelt sein, man braucht meistens eine gute Leinwand (zur Not und zu Anfang tut's auch eine weisse Wand), die Auswahl ist etwas mühsam, die Aufstellung kann aufwendig sein. Und die Lampenlebensdauer ist immer eine offene Frage.

Einen Flach-TV schaltet man einfach an und gut. Folgekosten gibt es keine, auch (fast) keine Abhängigkeit von der Umgebungshelligkeit. Aber ein 42"-Bild ist nicht wirklich Heimkino. Gerade Filme in Cinemascope (Herr der Ringe z.B.) kommen ziemlich winzig daher, vor allem bei der genannten Sehentfernung.

Fazit: Für einen passionierten Filmeseher mit Flexibilität in Nutzung und Aufstellung ist ein Beamer klar die bessere Wahl, die für's Fernsehen aber denkbar ungeeignet ist. Für den Allroundglotzer lohnt sich ein Flach-TV, der aber nur ansatzsweise Kinofeeling vermittelt (gerade bei der hier genannten Sehentfernung). In Deinem (@Domina) Fall aber wäre ein LCD (zumal ein LG) aus meiner Sicht die völlig falsche Wahl. Ein "Hammerbild" konnte ich bislang noch keinem LCD in dieser Preisklasse attestieren (Du hattest darauf wohl HD gesehen), und schon gar nicht einem LG. Wesentlich besser wäre ein Plasma. In 42" von Panasonic ab EUR 1000, von Hitachi ab EUR 1200. Die wesentlich bessere Darstellung von PAL rechtfertigt den vergleichsweise geringen Aufpreis in jedem Fall.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 23. Sep 2007, 15:26 bearbeitet]
peeddy
Inventar
#5 erstellt: 23. Sep 2007, 18:01
Da stimme ich meinem Vorredner zu..wer fast nur Fern(überwiegend Serien/Shows/Reportagen etc.) sieht,für den macht ein Beamer wenig Sinn-das wäre eher was für "Filmliebhaber",wie für mich z.B.(habe seit einem Jahr keinen Fernseher mehr )

Auch für (Premiere-)Sport beispielsweise macht ne Leinwand Sinn-gerade nä Jahr,wenn die EM kommt

Ideal wäre natürlich beides(wenn man die Möglichkeit hat,räumlich und finanziell),dann kann man tagsüber fernsehen und abends(Verdunkelung ist Pflicht!) 'Kino'-feeling ins heimische Wohnzimmer holen
Domina
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Sep 2007, 18:59
naja hab leider nicht unbegrenzt geld. 900€ für ne glotze ist für mich schon sehr sehr hart. studiere halt.

was soll an den lg so schlecht sein. heisst das einfach das er das normale fernsehbild nicht gut bringt? mir persönlich hat das bild im laden sehr gefallen (war vermutlich halt ne hd quelle). ich fand das bild auch schöner als das von den 1700€ glotzen, die hamm alle irgendwie "geschliert". hab mal gelesen das man sich beim kauf nicht auf die daten sondern mehr auf den persönlichen eindruck verlassen soll.

eigendlich geht mir hd am arsch vorbei. muss ich nicht haben (hab ey keine quellen) aber wenns dabei wäre, dann wärs auch nicht schlecht, wird die jahre bestimmt kommen. vielleicht leiste ich mir die monate noch ne playstation 3.

noch weniger mag ich das 16:9 format, aber scheinbar gibts wohl nix anderes mehr. aus platzgründen wär mir nen flacher schon lieber. 4:3 min 80 cm, 16:9 min 106 cm.
Kann mir jemand ne kaufempfehlung geben?
anon123
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2007, 19:15
@Domina:

Schau' Dir mal ein PAL-Bild ("schlimmstenfalls" ein analoges) auf einem LCD und auf einem Plasma der Budgetklasse an. Dann wirst Du sehen, was ich meine. Ohnehin solltest Du beim Kauf eines Flach-TVs auch gleich digitales TV einplanen. Flach-TVs, und vor allem LCDs, reagieren wesentlich empfindlicher auf das Eingangssignal als Röhren-TVs. Vor allem analoge Artefakte (Bildrauschen, Wellen, usw.) werden wesentlich deutlicher dargestellt. Ein Plasma etwa von Panasonic aber wird an einem guten (!) analogen Signal noch ordentlich aussehen.

Bei vier Metern Sitzabstand scheint mir ein 42"-TV die Untergrenze. Wirklich Kinofeeling kommt da aber nicht auf. Bei drei Metern Sitzabstand geht das dann schon. Bei drei Metern kann man sich auch noch eine 37"-Alternative (als Plasma nur von Panasonic) ansehen. Größen darunter erreichen nicht die von Dir gewünschte 4:3-Bildgröße.

Wenn Du auf die Spielstation verzichten kannst (bei 42h/Woche TV-Glotzen plus Zocken bleibt da wohl kaum noch Zeit zum Studieren ), kommst Du mit Deinem Budget locker für einen 42"-Plasma hin. Aber, schau' Dir die Geräte vergleichend an und achte auf das Eingangssignal. Bei pogressiver HD-Zuspielung sehen fast alle Flach-TVs gut bis sehr gut aus. Bei PAL (zumal nicht progressiv und/oder analog) trennen sich Spreu und Weizen schnell.

Beste Grüße.
Domina
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Sep 2007, 19:53
ich hab kabel deutschland und ne dbox 2 hier stehen. kann es sein das ich da digitales fernsehn habe, bzw wie finde ich das raus?
die sender die ich hier empfange dürften über 100 sein, grob geschätzt. würde sowas analog möglich sein?

wenn ich hier digitales fernsehn habe könnte ich mir son ding holen oder? also 900€ ist die absolute obergrenze, so tv vernarrt bin ich auch nicht. ich weiß nicht, kann mich nicht erinnern das man mal über 900€ ausgeben musste um fern zu sehen.

/edit: und wenn ich auf den ganzen hd kram verzichte und mir ne glotze holde die auf pal getrimmt ist, bekomme ich da was ordenliches? (es ist mir ultrawichtig auch ntsc gut reinzubekommen, bei der familienröhrenglotze war das kein problem).


[Beitrag von Domina am 24. Sep 2007, 19:55 bearbeitet]
Hansolo
Stammgast
#9 erstellt: 25. Sep 2007, 08:55
Hi Domina
Wenn Du Dir ne PS 3 holen willst kommst Du
um Einen LCD sowieso nicht herum ,

wegen Einbrenngefahr bei Plasma und Röhren TV s.

Kann bei LCD nicht passieren

Allerdings hat Mich auch noch kein LCD bei PAL Analog
zuspielung vom Bild her überzeugt :cut, n (Großer) Plasma
allerdings auch nicht


mfg Han


[Beitrag von Hansolo am 25. Sep 2007, 08:57 bearbeitet]
peeddy
Inventar
#10 erstellt: 25. Sep 2007, 16:16
Verstehe ehrlich gesagt nicht,warum hier die analoge Zuspielung so einen hohen Stellenwert bekommt-also,wenn man schon bereit ist knapp 1k in einen Flat-TV zu investieren,dann sollten einen auch nicht mehr die paar Euro für DVB-T oder so vom Kauf abhalten,um digital zuspielen zu können..

Was interessiert denn analog

Bald wird sowieso überall auf digital umgestellt,von daher finde ich diese Problematik irrelevant..wenn man dabei überhaupt von einem 'Problem' sprechen kann,denn alles,was die Qualität(und das auch noch günstig) aufwertet ist doch willkommen,wie sonst kaum etwas
Domina
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Sep 2007, 21:26
hab heute in einer einkaufspasage den lg mit normalen fernsehn entdeckt, der hing in einem cafe. fand das bild gar nicht mal sooo übel. wenn ey bald alles auf digital umgestellt wird, ist das doch eigendlich egal, auf jeden fall bin ich mit meinen kabel deutschland anschluss zz mehr als zu frieden. vielleicht sollte ich da mal auf kabel digital wechslen (was kostet das eigendlich mehr?).

also bitte bitte helft mir, ich brauch endlich mal ne glotze. ne alte röhre sollte man sich nicht mehr kaufen oder?
sieht man den unterschied zwischen full hd und hd ready sehr krass?
dvb-t gibts bei uns ey noch nicht, außerdem hab ich dann doch gar nicht mehr die große sendervielfalt, die imo mir wichtiger als quali ist.
mehr als 900€ für ne glotze will ich nicht ausgeben, jeden den ich erzähle das ich mir ne glotze für 900€ kaufen will zeigt mir sowieso schon nen vogel.

also wer kann mir was besseres als diesen lg empfehlen oder hat vielleicht ne persönliche empfehlung in dieser preisklasse?
anon123
Inventar
#12 erstellt: 26. Sep 2007, 10:24
Hallo,

wenn Du Dein Fernsehen mit der genannten dbox empfängst und "über 100" Kanäle hast, dann dürftest Du bereits digitales Kabel-TV haben. Und wenn Du persönlich mit dem Bild des LG zufrieden bist, dann ist es ja OK. Allerdings würde ich den noch mit einem Plasma von Panasonic vergleichen (das aber gute EUR 200 teurer sein kann), denn Du schaust ja sehr viel TV. Es geht um viel Geld, und Du musst mit dem Gekauften zufrieden sein.

Der Unterschied zwischen HD und SD (also PAL) ist schon eheblich, wenn man die entsprechenden Quellen hat. Je nach Betrachtungsabstand kann auch Full-HD gegenüber HD-ready einen deutlichen Vorteil bieten, der aber bei Deinem Sitzabstand und der von Dir anvisierten Bildgröße kaum ins Gewicht fallen wird. Und: Es gibt noch so gut wie keine HD-Sender und das Angebot an Playern und HD-DVDs bzw. Bluray-Disks ist noch sehr dünn und vor allem recht teuer.

Beste Grüße.
Domina
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Okt 2007, 16:09
mhhh in den meisten elektronikmärkten sind plasmas ja totale seltenheiten, da gibts ja fast nur lcds. hab jetzt mal geziehlt nach plasmas geguckt, die farben sind schon der hammer muss ich mal sagen, der kontrast ist ja nen vielfaches vom lcd.

das einbrennen macht mir ziemlich viel angst. wenn ich mal den rechner an den plasma anschließe und das bild nen paar stunden laufen lasse bekomme ich da bestimmt probleme oder?
hab mal gelesen das dass gar nicht mehr so schlimm ist wenn man den erst mal 3 tage ohne bild laufen lässt, wenn er neu ist.

gibts bei den plasmas auch so derbe unterschiede in der bildqualität wie bei lcds? glaube das ich bei nem plasma nicht um einen internetkauf herrum komme, hab die lokalen geschäfte erfolglos abgeklappert, d.h. ich müsste mir die katze im sack kaufen.

kann man sowas hier kaufen?
http://www.schnellversender.de/index.php?item=24833

kann mir vielleicht jemand hilfe in der plasma vs. lcd problematik weiterhelfen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
farbproblem beim lcd beamer
kerryking am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  4 Beiträge
Beamer oder LCD?
easy-e am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  15 Beiträge
DLP oder LCD Beamer?
HOPSI am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  7 Beiträge
Beamer um ca 400?
Flomb am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  8 Beiträge
Beratung beim Beamer/Leinwand kauf.
winnyboll am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  2 Beiträge
Beamer oder Plasma oder LCD
marco044 am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  23 Beiträge
Beamer Entfernung
Sundance2002 am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  7 Beiträge
Aufstellung Beamer
logi76 am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  5 Beiträge
DLP oder LCD-Beamer
CoreyTaylor am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  35 Beiträge
Beamer vs LCD
Cold am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedgottfahter
  • Gesamtzahl an Themen1.467.219
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.901.437

Hersteller in diesem Thread Widget schließen