Saturn Angebot, oder doch InFocus X2?

+A -A
Autor
Beitrag
mart_in
Stammgast
#1 erstellt: 29. Okt 2004, 10:10
hi!

wir wollen in unserem geschäft (küchenstudio) einen beamer mit integrieren.
er würde über eine rückwandprojektion (in abgedunkeltem raum) laufen.
der beamer soll hauptsächlich für die präsentation von küchen mit unserem küchenprogramm diehnen (d.h. z.b. spielen nachzieeffekte keine große rolle).
das küchenprogramm empfiehlt eine mind. auflösung des pc von 1024x768 pixel.

bisher wurde mir der InFocus X2 empfohlen.
link:
http://www.infocus.c...region=3&prod=x2&c=4

nun habe ich im saturnprospekt den packard bell beamer gesehen.
link:
http://www.packardbell.de/productshowroom/productranges/products/lounge/product167.php

der PB hat 200 ansilumen weniger, kostet aber halt auch nur 800,-€.


meine fragen:
- wie verhält sich das mit der auflösung? (eigtl wäre es doch sinnvoll wenn der beamer die auflösung des pc´s [1024x768] darstellt, damit pixel für pixel quasi 1zu1 dargestellt werden, oder?)
- sind die 200 ansi lumen weniger bei meinem gebrauch entscheidend? (wieviel ansi lumen würdet ihr bei einer rückwandprojektion mit abgedunkeltem beamerraum empfehlen? der beamer soll tagsüber betrieben werden)
- hat jemand qualitative erfahrung mit dem packard bell?
- würdet ihr mir evtl einen andern beamer für meine verwendung empfehlen? warum?

danke für eure antworten.


mfg
mart
Capone2000
Stammgast
#2 erstellt: 29. Okt 2004, 12:54
Hallo Mart,

in den Fall würd ich mich schon für den Infocus entscheiden. Schon alleine aus Servicegründen. Ich kann da nur Erfahrungswerte abgeben. Ich bin in einem EDV Unternehmen tätig und wenn wir Beamer für Präsentationen bzw zum Anschluß am PC verkaufen dann sehr gerne Infocus weil das Preis/ Leitungsverhältnis stimmt.
Ein XGA Beamer wäre angebracht, wegen der 1024er Auflösung.
Bezüglich PackardBell...ich kenne die Geräte leider nicht, kann nur sagen das meine Schwester mal ein Laptop von denen hatte. Als es mal zur Reparatur mußte, war es ca 8 Wochen unterwegs.
Zu den Ansilumen...beim Heimkino sollte man ja nicht zu viel Helligkeit nehmen, da dadruch der Schwarzwert verloren geht. In Deinem Fall kann und sollte es vielleicht sogar ruhig mehr sein. Der X2 hat glaub ich 1600 Ansilumen. Sollte reichen! Aber er macht nur eine VGA Auflösung.
Guck Dir mal den Infocus LP540 an. Der ist war teurer, aber wer eine höhere Auflösung will, muß auch mehr zahlen.
Ich hoffe das ich etwas weiter helfen konnte.

Grüße - Cap
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infocus x2
arsen am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  7 Beiträge
Infocus X1 oder X2 ?
Theophil_Morren am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  4 Beiträge
Infocus X2 HDMI fähig?
Dean am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  4 Beiträge
Infocus X1, X1a oder doch den X2
larsnx am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  4 Beiträge
Infocus X2 und RGB??
Dean am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  13 Beiträge
Infocus X2 produziert nervendes Pfeifgeräusch
karrerke1 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  4 Beiträge
Infocus X2 oder Toschiba TLP-S20
Kirks am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  3 Beiträge
Infocus für 1299? bei Saturn
ginuwine13 am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  9 Beiträge
Staub auf dem Panel (Infocus X2)
darookie83 am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  13 Beiträge
Gehäuse(Lautstärkedämmung) für den Infocus X2
Dean am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedAnfänger2021
  • Gesamtzahl an Themen1.508.938
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.692

Hersteller in diesem Thread Widget schließen