Gehäuse(Lautstärkedämmung) für den Infocus X2

+A -A
Autor
Beitrag
Dean
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jan 2007, 18:31
Hi

ich hab mal ne Frage. Ich wollte mir für meinen Infocus X2 nen Gehäuse bauen. Damit der Geräuschpegel nicht ganz so laut ist. Nur is die Frage, was muss ich beachten. Kann ich da einfach, normales Holz nehmen, dies zusammenschrauben, bisschen Dämmmaterial reinstopfen und die Lüftungsausgänge freilassen?
In dem Fall, den an der Front, den auf der rechten Seite und hinten bei den ein/ausgängen. siehe Bild.

http://www.pctronix.co.nz/images/InFocus-x2.jpg (weiß jemand ob das oben links auf dem Beamer auch ein Lüftungsausgang ist, oder nur der Lautsprecher?

Und hier die Rückansicht.
http://www.ihs-hande...opup_images/42_2.jpg

Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen.

Danke schonmal im vorraus.

Gruß Dean
derMasterBeamer
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Jan 2007, 19:28
Hi,
oben befindet sich tasächlich der geniale Latsprecher

Die Luft wird von hinten nach vorne rausgeblasen,
es sollte reichen wenn Du Hinten rechts und vorne Öffnungen machst.
Der Lüftungseingang an der Seite kühlt jedenfalls das Netzteil und den DLP Chip.
Viel Spass
Michael

p.s.
auf meiner Website kannst Du Bilder vom X1 anschauen

satpete
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Jan 2007, 12:23
Ein offenes Gehäuse wird leider wenig Erfolg bringen, denn der Lärm kommt nicht unerheblich vorn aus den Lüftungsschlitzen

Das Gehäuse kann man fast geschlossen bauen:

1. eine Rückwand mit 1-2 80cm Lüftern (regelbar z.B. Enermax) einsetzen, die kühle Luft ansaugen (Staubfilter vor Lüfter setzen), nur kleine Ausschnitte für Kabel vorsehen
2. Frontplatte mit Ausschnitt für Projektion, ansonsten geschlossen
3. Gehäuse hinten 5cm (wegen der Lüfter und den Anschlüssen) und vor ca. 10cm Länger, auch genügend breiter (wg. Stromanschluss notwendig)
4. Vorn unterhalb der Lüftungsschlitze des Infocus wieder ein Lüfter 80cm, der die warme Luft aus dem Gehäuse nach unten bläst (bei Aufstellung muss Lüfter nach unten frei bleiben)
5. Betrieb der Lüfter mit zusätzlichem Netzteil (am besten variabel von 3-12 Volt, preiswert)
6. Dämmmaterial nur auf die Wände kleben und nicht vollstopfen, Beamer sollte frei bleiben zwecks Lüftung

Dann ist Ruhe, selbst wenn man nah am Beamer sitzt !


[Beitrag von satpete am 21. Jan 2007, 12:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infocus x2
arsen am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  7 Beiträge
Infocus X1 oder X2 ?
Theophil_Morren am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  4 Beiträge
Infocus X2 und RGB??
Dean am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  13 Beiträge
Infocus X2 HDMI fähig?
Dean am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  4 Beiträge
Infocus X2 produziert nervendes Pfeifgeräusch
karrerke1 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  4 Beiträge
Infocus X1, X1a oder doch den X2
larsnx am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  4 Beiträge
Infocus X2 oder Toschiba TLP-S20
Kirks am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  3 Beiträge
Saturn Angebot, oder doch InFocus X2?
mart_in am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  2 Beiträge
Staub auf dem Panel (Infocus X2)
darookie83 am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  13 Beiträge
Yuv Adapter für X2
jazbab3 am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedMilitaeryPolice
  • Gesamtzahl an Themen1.466.884
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.896.036

Hersteller in diesem Thread Widget schließen