Benq W1070 - Trübe und verschmierte Objektivlinse bei neuem Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
Frankerze
Neuling
#1 erstellt: 09. Dez 2013, 00:02
Hallo,
Mein Benq W1070 ist gerade mal 2 wochen alt und obwohl ich die Objektivlinse noch nie berührt habe, ist die vollkommen verschmiert und sieht trübe aus, wenn ich von der Seite in die Linse des angeschalteten Beamers schaue. Reinigung mit einem lenspen von hama hat keinen erfolg gebracht. Ich glaube auch das die Trübung an der Innenseite der Linse ist. Mich würde daher interessieren ob das bei anderen Beamern auch so ist. Man sieht diese Trübung nur wenn die Lampe angeschaltet und der Linsenbereich direkt von der Lampe angestrahlt wird, sonst nicht.
Da der Beamer neu ist würde ich Ihn sonst natürlich reklamieren, falls das nicht normal ist
Vielen Dank im Voraus
raid-rush
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Dez 2013, 00:36
Sieht den das Bild unscharf aus oder unnatürlich obwohl der Focus scharf gestellt ist bzw. teilweise
Frankerze
Neuling
#3 erstellt: 09. Dez 2013, 00:46
So wie die Linse aussieht, würde ich ein total verschwommenes Bild erwarten. Ich finde das Bild allerdings sehr scharf (hab allerdings auch keine Vergleichsmöglichkeiten). Ich habe gelesen, dass die Linse aus mehreren Schichten besteht, vieleicht ist so eine Trübung ja normal, wenn das Licht durch die Linse strahlt. Das würde aber bedeuten dass alle Besitzer eines Benq W1070 oder eines anderen Beamers solch eine Trübung sehen würden. Das sieht so aus, als wenn man eine Fensterscheibe bei Sonnenlicht putzt und dann in der Sonne sich die Scheibe anschaut.
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jun 2014, 12:34
will das Thema noch mal aufgreifen ich habe das gleiche Problem
andere Threads sagen das wäre von der Vergütung der Lins - kann das stimmen?
jedenfalls habe ich auch einen großen grauen Fleck in der Linse
aber nicht rund sondern unregelmässig
Frankerze
Neuling
#5 erstellt: 18. Jun 2014, 16:01
Mittlerweile glaube ich das das normal ist, einerseits glaube ich das die Trübungen von Staubkörnchen kommen, die an der Linse kleben, andererseits von der Linsenbeschaffenheit. Ich hab mir mal einen anderen Projektor in unserem Seminarraum angeschaut, da sah die Linse noch viel verschmierter aus.
chriss007
Stammgast
#6 erstellt: 19. Jun 2014, 21:18
Hi...
Habe den Beamer seid 2 Wochen meine Linse ist ebenfalls trüb und weißt einen leichten Kratzer auf...
Kann der Kratzer das Bild beeinträchtigt? Sehe bis jetzt noch keine Fehler im Bild...
Frankerze
Neuling
#7 erstellt: 19. Jun 2014, 23:12
Ich glaube nicht das man den Kratzer auf dem Bild sieht. Ich würde Ihn trotzdem Retour gehen lassen, ein Kratzer hat auf der Linse eines neuen Beamers nichts zu suchen, ausser Du hast Ihn bei der Linsenreinigung selbst verursacht. Versuch doch mal am Testbild (Gitter) mit der Vergrößerung und der Schärfeeinstellung zu spielen, evtl. lässt sich der Kratzer ja sichtbar machen.
Gruß
chriss007
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jun 2014, 07:01
Von mir selber kann er nicht sein da ich die Linse nicht berührt habe... Werde ihn dann wohl zurück schicken
iTobi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Jun 2014, 07:25
Ich musst meinen W1070 gleich zwei mal hintereinander einschicken und das nach noch nicht mal 3-5 Stunden laufzeit. Total nervig und ich war echt sauer.
Im nachinein betrachtet muss ich aber sagen, dass das Einsendeverfahren von Benq recht gut ist. Das Beamer muss zwar immer ganz nach Tschechien aber trotzdem hatte ich den Beamer immer innerhalb von 10 Werktagen wieder. Das Paket kann auf Hin- und Rückreise getrackt werden ;-)
hilmijonesjr
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Mai 2019, 18:55
Hallo,

Bei meinem w1070 mit der 2 Lampe ( nicht original) ist meine Linse ziemlich trüb geworden. Folgen einer sucht —> ich dampfe!
Innerhalb von 2 wochen hab ich gemerkt dass das Zimmer heller ausgeleuchtet wird als damals, eben in die linse geschaut und eine teübung entdeckt die damals nicht vorhanden war, wie gesagt das bild ist scharf aber nichtmwhr so hell bzw weil das ganze zimmer von streulicht erhellt wird nicht mehr so Detailreich.

Kann man die linse selber nicht reinigen?
Oder kennt ihr jemanden in / um München der das machen kann?
Oder muss es zu Benq eingeschickt werden?

Mit welchen kosten kann ich dafür rechnen?

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen
George_Lucas
Inventar
#11 erstellt: 09. Mai 2019, 21:10
Wenn die Eintrübung vom Dämpfen kommt, ist das höchstwahrscheinlich ein Totalschaden,da auch Farbrad und DMD betroffen sind.
hilmijonesjr
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Mai 2019, 23:05
Hallo,

Erstmal danke für die schnelle Antwort !

Ja hört sich schlimm an aber ich denke dennoch dass nur die Linse in Mitleidenschaft gezogen worden ist, deswegen würde ich es mal erst mit dessen reinigung versuchen, hat jemand so etwas gemacht und eine Anleitung eventuell dafür?
Die Linse hat ja ein staubproblem, ich habe ja mitbekommen das einige den Beamer diesbezüglich eingeschickt haben um es reinigen zu lassen.

Kann man die Linse in seine Einzelteile zerlegen ohne diese zu beschädigen?

Vieleb dank nochmals
oto1
Inventar
#13 erstellt: 10. Mai 2019, 10:22
es gibt eine firma die sowas reinigt, ist auch gar nicht so teuer. nur weis ich nicht mehr wie die heisst, hab das auch nur hier im forum gelesen, mal suchen!
DocSinclair
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Mai 2019, 10:49
Moin!

Dass nur das Objektiv betroffen ist glaube ich eher nicht. Das ölige Zeug breitet sich (genau wie auch in der Lunge) im ganzen Gerät aus, zusammen mit dem Staub gibt das eine leckere Mischung (genau wie.....) die auch die Sensoren zusetzt und das Gerät irgendwann lahmlegen kann.

Du musst den Beamer sowieso zerlegen um das Objektiv rauszubekommen. Von daher ist eine Komplettreinigung schon sinnvoll.
Farbrad und DMD sind das geringste Problem, die lassen sich rückstandfrei reinigen.
Aber das Objektiv zerlegen, reinigen und richtig wieder zusammen bauen ist schon eine ziemliche Frickelei.

Gruss.....Der Doc
hilmijonesjr
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Mai 2019, 12:40
Danke vielmals, na dann versuch ichs mal, aber naja wenns nix wird gehts halt in die Kategorie Lehrgeld und die Pfeife verschwindet, eher verzicht ich darauf als auf meine 3meter Diagonale!

Vielen dank nochmals, ach nochwas, es ist wahrscheinlich Bauart bedingt dass dieser Fehler jeden Beamer betreffen kann, oder gibts da bessere wo zb der gesamte Weg von Lichtquelle über Panel/DPL über alle Sensoren bis hin durch die Linse von äußeren Umwelteinflüssen verschlossen ist?

Mit freundlichen Grüßen
oto1
Inventar
#16 erstellt: 10. Mai 2019, 15:45

hilmijonesjr (Beitrag #15) schrieb:
ach nochwas, es ist wahrscheinlich Bauart bedingt dass dieser Fehler jeden Beamer betreffen kann, oder gibts da bessere wo zb der gesamte Weg von Lichtquelle über Panel/DPL über alle Sensoren bis hin durch die Linse von äußeren Umwelteinflüssen verschlossen ist?

die DLP geräte sind hier am robustesten, alle anderen techniken geben noch viel früher auf!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BenQ W1070+
fluidblue am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2019  –  406 Beiträge
Benq TH683 vs Benq W1070
martin.holz am 30.05.2017  –  Letzte Antwort am 30.05.2017  –  2 Beiträge
benq w1070
baldanian am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  3 Beiträge
Schrägposition Benq W1070+
RouvenE am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  4 Beiträge
BenQ W1070 + Lüftungsproblem
Odo456 am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  4 Beiträge
benq w1070 - nur 60hz!
apups am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  4 Beiträge
BenQ W1070 Bewegungsunschärfe
dragontown am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 24.06.2015  –  4 Beiträge
BenQ W1070 Regenbogeneffekt
hitpjler am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  51 Beiträge
Grauschleier bei benq w1070
kenwood77 am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  18 Beiträge
BenQ W1070+ Bildstörung
paperman am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedchmil
  • Gesamtzahl an Themen1.449.744
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.266

Hersteller in diesem Thread Widget schließen