Mitsubishi HC9000 / HC5 - dunkler Streifen am rechten Bildrand

+A -A
Autor
Beitrag
cschmied
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Feb 2014, 14:56
Hallo Forengemeinde,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem gebrauchten Mitsubishi HC9000 als Nachfolger für meinen HC7000, da ich vom Preis-/Leistungsverhältnis des HC9000 sehr angetan bin. Leider liest man in den wenigen inserierten Gebrauchtangeboten sehr häufig von einem verdunkelten Streifen im rechten Bildrand (z. B. gerade wieder 2 Anzeigen bei kleinanzeigen.de). Vor einer Woche habe ich selbst einen gebrauchten HC9000 Advanced bei ebay gekauft. Nach dem ersten Test zu hause musste ich ebenfalls diesen verdammten Streifen im rechten Bildrand feststellen (10-20 cm bei 260 cm Bildbreite). Es hatte den Anschein, als würde die entsprechende Stelle einfach nicht richtig ausgeleuchtet.

Daher die Frage an das Forum: Hat jemand eine Idee, was das sein kann? Handelt es sich um eine Krankheit des HC9000 / HC5 oder ein allgemeines Problem bei SXRD-Projektoren, wenn diese nicht pfleglich behandelt werden. Und hat jemand eine Idee, ob und mit welchem Aufwand sich das Problem beseitigen lässt? Ein Anruf bei Mitsubishi Electrics in Ratingen brachte leider keine Aufklärung, dort ist das Problem nicht bekannt.

Danke im Voraus und viele Grüße.
cschmied
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 19. Feb 2014, 15:58
PS: Nachdem ich den HC9000 Advanced und den HC7800 im direkten Vergleich gesehen habe, kann ich einfach nicht glauben, dass so viele bereit sind, 1000 € und mehr für die klappernde DLP-Röhre oder seine neueren Ausführungen (HC7900 und HC8000) auszugeben.
p-c
Stammgast
#3 erstellt: 19. Feb 2014, 20:45
Der dunkle Rand ist ein bekanntes Problem. Ist ein dejustierter Polfilter und die betroffenen Geräte wurden damals von Mitsubishi getauscht oder repariert. Die Ursache war schnell gefunden und dann innerhalb der Serie abgestellt.
Bei einem Gebrauchtgerät ohne Garantie ist das ein Problem. Was sowas etwa kostet, kann man bei der Servicestelle in Ratingen erfragen. P&B Benger GmbH Tel.: 02102893118

Alternative zum HC5 wäre der JVC X35. Den gibt es neu zu einem ähnlich günstigen Preis. Man hat 3 Jahre Garantie und in Sachen Bildqualität ist er überlegen.
cschmied
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Feb 2014, 23:27
Vielen Dank für die Antwort. Schon merkwürdig, dass man mir in Ratingen heute keine Auskunft geben konnte bzw. das Problem angeblich nicht bekannt ist.

Im Gegensatz zum X35 wird der HC9000 Advanced z. T. schon ab ca. 1000 € gebraucht angeboten.
p-c
Stammgast
#5 erstellt: 19. Feb 2014, 23:35
Gut - bei den Gebrauchtgeräten werden die Preisunterschiede deutlicher ausfallen.
Zum Problem : Das kommt darauf an, wo man in Ratingen landet ;-) Die Projektorabteilung ist dicht und der Service ohnehin schon immer ausgelagert.
cschmied
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Feb 2014, 12:19
Falls noch jemand mit dem Problem zu tun hat: Gestern habe ich jemanden in Ratingen erreicht, der sich damit auskennt. Der dejustierte Polfilter lässt sich in Deutschland nicht reparieren. Angeblich hat man bereits alles versucht... keine Chance. Ziemlich ärgerlich, wenn das Problem nach Ablauf der Garantie auftaucht - insbesondere in Anbetracht des damaligen Verkaufspreises. Wer also mit dem Gedanken spielt, einen gebrauchten HC9000 mit dunklem Streifen am Bildrand zu kaufen, sollte besser die Finger von dem Gerät lassen. Komischerweise betrifft das laut Aussage des Service den HC9000 und den HC9000 (A), nicht jedoch den HC5.
moncheeba
Inventar
#7 erstellt: 19. Mrz 2014, 16:00
und was hast du dann mit deinem gebraucht erworbenen HC9000 gemacht?
cschmied
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Mrz 2014, 16:06
Zurückgeschickt (dank ebay + paypal). Ich suche jetzt auch schon eine ganze Weile und habe noch keinen einwandfreien, gebrauchten HC9000 gefunden. Echt erschreckend: Alle gebrauchten Geräte haben bei z. T. erst 300 Lampenstunden diesen dunklen Streifen am Bildrand, starkes Shading o. ä.
FordPuma
Stammgast
#9 erstellt: 19. Mrz 2014, 17:07
Muss es unbedingt der HC9000 sein? Warum nicht den HC5 nehmen?
cschmied
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Mrz 2014, 17:17
Wäre ich bereit, 2500 € (aktueller Preis des HC5) auszugeben, dann würde ich diese eher in einen Sony HW50 oder JVC X35 investieren. Der HC9000 fällt im Vergleich zu den beiden Geräten nicht wesentlich ab und ist gebraucht um die 1000 € zu bekommen... nur leider häufig mit dem beschriebenen Defekt.


[Beitrag von cschmied am 19. Mrz 2014, 18:25 bearbeitet]
SixFeetUnder
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Mrz 2014, 22:13
Hi,

ärgerlich die ganze Sache, ich bin genau wie du auf der Suche nach einem HC9000A oder HC5, leider
noch nichts brauchbares gefunden, bzw. hab ich schon 2 verpasst.
Auch als die letzten HC5 für 1500€ verscheuert wurden hab ich geschlafen.
Egal, mein HC6000 ist noch Top in Schuss. Die Kiste ist 7Jahre alt und hat 2000h auf der Lampe.
Leider steh ich total auf 3D und irgendwas muss her, dachte schon an einen Benq 1070 nur
zum 3D schauen.

Gruß
moncheeba
Inventar
#12 erstellt: 20. Mrz 2014, 02:08
Aber um diesen Fehler wissend, würdet ihr trotzdem einen HC9000 kaufen? Dieses Problem scheint vorprogrammiert und nach 3 oder 5 Jahren oder wann auch immer der fehler auftritt, kann man den verschrotten?! Würde ich persönlich ja die Finger von lassen.

Bei kleinanzeigen ist doch grad ein HC5 drin
moncheeba
Inventar
#13 erstellt: 20. Mrz 2014, 11:38
Was genau heisst das eigentlich, der Defekt kann in D nicht behoben werden?

Ist beim Auftreten eines solchen Schadens ein HC9000 komplett Schrott? Nach Ablauf der Garantie kann der nicht mehr repariert werden und das wars?
Und warum sollte der HC5 nicht betroffen sein, handelt es sich doch um einen umgelabelten HC9000A!

Ist das der Grund warum die grad bei ebay für um die 1000-1300€ abgegeben werden?


[Beitrag von moncheeba am 20. Mrz 2014, 13:02 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#14 erstellt: 20. Mrz 2014, 12:05

moncheeba (Beitrag #13) schrieb:


Ist das der agrund warum die grad bei ebay für um die 1000-1300€ abgegeben werden?

Mitsubishi hat die Projektorenherstellung für das Home-Entertainment von geraumer Zeit eingestellt. Ich denke, dass hier die letzten Lagerbestände abverkauft werden.


Ist beim Auftreten eines solchen Schadens ein HC9000 komplett schrott? Nach Abkauf der Garantie kann der nicht mehr repariert werden und das wars.

Auch nach Ablauf der Garantie/Gewährleistung kann der Projektor repariert werden. Aber die Höhe des Reparaturpreises wird den Zeitwert oder eventuell den aktuellen Neuwert des Projektors übersteigen.
Eines ist aber klar. Aktuell wird man für 1000 Euro kaum einen besseren Projektor bekommen.



Und warum sollte der HC5 nicht betroffen sein, handelt es sich doch um einen umgelabelgen HC9000A!

Das frage ich mich auch. Oftmals werden Projektoren im Laufe ihres Zyklus weiter entwickelt. Vielleicht hat Mitsubishi beim HC5 das Problem bereits abgestellt.
Erfreulich ist die gesamte Situation für den HC9000-Projektorenbesitzer allerdings nicht.
moncheeba
Inventar
#15 erstellt: 20. Mrz 2014, 13:07
Sorry für die Rechtschreibung oben, iPad getippe ist manchmal nervig

Also das mit der Reparatur habe ich vom User übernommen der im Service hier in Deutschland nachgefragt hat und ich zitiere mal die Aussage des Technikers:


Gestern habe ich jemanden in Ratingen erreicht, der sich damit auskennt. Der dejustierte Polfilter lässt sich in Deutschland nicht reparieren. Angeblich hat man bereits alles versucht... keine Chance.


Das bedeutet doch man sollte tunlichst die Finger davon lassen, egal ob noch Garantie vorhanden ist oder nicht denn wenn der Fehler auftritt kann das Gerät nicht repariert werden. Und nach Japan werden die den dann nicht schicken. Also dann mit dem Bildfehler leben oder verschrotten.

Das finde ich ein starkes Stück, gerade die ersten HC9000 Käufer werden sich darüber ja freuen...

Ich wollte den Mitsubishi gerade einem Nachbarn empfehlen, unter den Umständen lieber nicht.
cschmied
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Mrz 2014, 13:23

moncheeba (Beitrag #12) schrieb:
Bei kleinanzeigen ist doch grad ein HC5 drin ;)


Wo? Ich finde nur den HC9000...


Auch nach Ablauf der Garantie/Gewährleistung kann der Projektor repariert werden. Aber die Höhe des Reparaturpreises wird den Zeitwert oder eventuell den aktuellen Neuwert des Projektors übersteigen.


Mir wurde am Telefon mitgeteilt, dass der Defekt in Deutschland nicht repariert werden könne. Angeblich hat man es betreits intensiv versucht. Mag sein, dass der Aufwand so groß ist, dass der Service erst gar nicht damit anfangen will. Vielleicht haben Sie aber auch wirklich nicht die Möglichkeit und müssten das Gerät nach Japan schicken...?


Eines ist aber klar. Aktuell wird man für 1000 Euro kaum einen besseren Projektor bekommen.


Definitiv! Das Bild hat mich wirklich begeistert... Habe mich inzwischen mit einem CF181D getröstet - auch sehr beeindruckend (scharf, perfekte Farben und sehr hell) aber der Schwarzwert ist selbst auf meiner Low-Gain-Leinwand (0,8 ) richtig mies und die Optik (an der man offensichtlich gespart hat) verteilt extrem viel Streulicht um die Leinwand herum. Das Ziel bleibt weiterhin ein funktionierender HC9000A für ca. 1000 €.


[Beitrag von cschmied am 20. Mrz 2014, 13:24 bearbeitet]
cschmied
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 20. Mrz 2014, 13:29

moncheeba (Beitrag #15) schrieb:
Das bedeutet doch man sollte tunlichst die Finger davon lassen, egal ob noch Garantie vorhanden ist oder nicht denn wenn der Fehler auftritt kann das Gerät nicht repariert werden. Und nach Japan werden die den dann nicht schicken. Also dann mit dem Bildfehler leben oder verschrotten.


Es gibt aber auch HC9000-Besitzer, die mit dem Gerät glücklich und zufrieden sind. Der Defekt tritt ja nicht bei jedem Gerät auf, auch wenn die Gefahr natürlich vorhanden ist... Bedenklich ist definitiv die große Anzahl der defekt angebotenen Geräte (einfach mal bei ebay und kleinanzeigen suchen).
leon136
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Mrz 2014, 16:24

Das Ziel bleibt weiterhin ein funktionierender HC9000A für ca. 1000 €.


Warum keinen HC5 , das Kind hat nur einen anderen Namen bekommen oder geht es um den Neupreis eines HC9000A ?
cschmied
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 20. Mrz 2014, 16:32

leon136 (Beitrag #18) schrieb:
Warum keinen HC5 , das Kind hat nur einen anderen Namen bekommen oder geht es um den Neupreis eines HC9000A ? ;)


Der HC5 kostet aktuell 2500 €. Wäre ich bereit, soviel zu investieren, dann lieber gleich in einen JVC X35 oder Sony HW50.
wonderbra
Stammgast
#20 erstellt: 20. Mrz 2014, 23:41
Also,
ich hab vor 3 Monaten meinen HC 5 mit gut 200 Stunden auf der Lampe und noch jeder Menge Garantie bei einem Forumsmitglied für 1500 Euro gekauft.
Bin weiterhin zufrieden!
Mit ein bisschen Geduld findet sich sicher das passende Gerät. Habe auch länger gesucht . . .
kornblumenfee
Neuling
#21 erstellt: 04. Apr 2014, 20:56
Eigene Erfahrung eines HC9000D besizers.
Schwarzer Streifen, rechter Rand nach fast zwei Jahren.
Gerät anstandslos gegen Neugerät getauscht. (mit neuer Lampe)
keine informationen über Störungsursache zu ermitteln. (Projektorsparte abgestossen)
Hoffnung das der Fehler bei dem Model behoben wurde und nicht nur ein alter aus dem Regal gegriffen wurde.
Möchte Bild noch min. 10 Jahre genießen
Glaube nicht so recht daran.
bringt Reparaturmöglichkeit in Erfahrung und hier. äh postet
Warmduscher123
Stammgast
#22 erstellt: 17. Jul 2014, 08:49
Meine Erfahrung nach 700 h

Klasse Bild (nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit)
Nach 2 Jahren und 1 Monat Netzteil getauscht und in dem Rutsch Update auf A gemacht
Wenn JVC im Herbst einen Knaller rausbringt gebe ich Ihn ab
moncheeba
Inventar
#23 erstellt: 17. Jul 2014, 09:49
Moin,

wieso nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit??

Wenns um 2D geht sehe ich keine großen Entwicklungen, die den HC9000 in den Schatten stellen.

Wenn nur die Langlebigkeit und Garantiesituation besser wäre...
ZORRO_MX
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 17. Jul 2014, 10:11
Hallo Warmduscher123
Welcher Projektor macht Deiner Meinung nach ein besseres Bild?
In welcher 'Liga' würdest Du das Bild des HC9000/HC5 einordnen?
Warmduscher123
Stammgast
#25 erstellt: 18. Jul 2014, 16:40
Na ich meine jetzt 2 bzw 3 Beamer Generationen Übersprungen zu haben und denke mir damit hat Bsw. der 500 er JVC von zu Hause ein besseres Bild. Ich bin zufrieden mit dem HC aber es fehlt mir was. Kann auch nur eine Einstellungssache sein da ich mir damit keine mühe gegeben habe.
wonderbra
Stammgast
#26 erstellt: 18. Jul 2014, 23:35
Naja,
HC5 mit dem JVC 500er vergleichen der mindestens doppelt soviel kostet wie der HC 5 zuletzt..
Äpfel <> Birnen - oder so . . . .
George_Lucas
Inventar
#27 erstellt: 19. Jul 2014, 00:17
Warmduscher hat einen HC9000 (A). Das Modell hat seinerzeit etwa so viel gekostet wie heute ein JVC DLA-X500.
Dass Mitsubishi später aus Marketinggründen das Gerät in einen HC5 umlabelt und den Preis halbiert, um die Restbestände abzuverkaufen, ist ein anderes Thema.

Ich finde, dass der HC9000 ein großartiger Projektor ist, der in der Tat vom DLA-X500 überflügelt wird. Welten werden die Unterschiede sicherlicht nicht betragen - aber in Teilbereichen sind die Unterschiede schon sichtbar.

Von daher kann die den Wunsch von Warmduscher verstehen, sich erneut in dieser Preisklasse umzusehen.

Allerdings würde ich empfehlen, noch bis zur IFA 2014 abzuwarten. Dann werden die neue Projektoren vorgestellt - auch in dieser 5000-Euro-Preisklasse...
Nudgiator
Inventar
#28 erstellt: 19. Jul 2014, 00:36

George_Lucas (Beitrag #27) schrieb:

Allerdings würde ich empfehlen, noch bis zur IFA 2014 abzuwarten. Dann werden die neue Projektoren vorgestellt - auch in dieser 5000-Euro-Preisklasse...
:)


Yep, würde ich auch empfehlen. Dauert ja nicht mehr lange bis zur IFA
Warmduscher123
Stammgast
#29 erstellt: 19. Jul 2014, 01:56
Ja klar warte ich bis zur IFA bzw. eher wohl wieder im Winter Es macht für mich nur Sinn wenn man einen Unterschied deutlich sieht. 4K wird wohl kommende Saison noch nichts werden was nicht schlimm ist da die Blauen Scheiben noch fehlen. Wir werden sehen was sie sich haben einfallen lassen
beamerboy1989
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 18. Okt 2014, 22:07
Um diesen Fehler mit dem grünlichen Farbbalken nochmal aufkommen zu lassen.
habe vor 2 Wochen recht günstig einen HC9000 erstehen können der auch diesen Balken hatte..
Nach reichlichem rumprobieren konnte ich ihn beseitigen
Es liegt nicht an einem polfilter (gibt es bei Lcos projektoren doch gar nicht?) sondern. ähnlich wie bei den Epson Modellen an einem verschobenen Glas.
An welchem genau konnte ich nicht feststellen, sondern habe die farbfilter so gerichtet dass alle drei Panel komplett ausgeleuchtet sind.
Falls jemand Interesse an mehr Infos hat --> PN an mich

Ps: Suche immer noch einen passenden 3D Emitter mit dem am besten auch die Panasonic 3D Brillen funktionieren
p-c
Stammgast
#31 erstellt: 18. Okt 2014, 23:00
Was immer Du da gemacht hast und was immer Ursache für den Fehler war - Du hattest Glück. Mit Farbfilter meinst Du die Spiegel ?
Gewöhnlich tritt dieses Problem durch eine andere Ursache auf. Dejustierte Polfilter. Und diese lassen sich nicht manuell vom Service richten. Es wird grundsätzlich die komplette optische Einheit getauscht. Diese gibt es als Ersatzteil nicht mehr. Ich hatte erst kürzlich einen Fall, bei dem man in Japan eine der letzten aufgetrieben hat und somit einen Kunden von mir noch helfen konnte (Tausch und kostenlose Reparatur trotz um einige Tage abgelaufener Garantie). Mitsubishi war und ist sehr kulant. Doch dürfte es nun keine optischen Einheiten mehr geben und dann ist dieser Fehler nicht zu reparieren. Es hilft dann nur per Overscan zu maskieren - wenn das auch keine elegante Lösung ist...

Einen 3D Ermitter für den Mitsubishi ? Der TRUDE wäre zu empfehlen. Der arbeitet natürlich u.a. auch mit Panasonic Brillen.
beamerboy1989
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 19. Okt 2014, 01:59
Gut, bei Epson wurde auch gleich die gesamte optische Einheit getauscht, obwohl es sich wie mittlerweile bekannt um einen verschobenes Glas im Lichtweg handelte.
Nun ja, einfache Spiegel sind es ja nicht, so lässt der eine das Licht für das rote Panel durch und reflektiert das Licht für das grüne.
Also mit sehr großer Sicherheit kann ich sagen dass es exakt so aussah wie es bereits häufig hier und in US Foren gepostet wurde. Ich denke dass es sich um 95% um die verschobenen Filter/Gläser handelt.

Der trude ist super, aber neu ein wenig zu teuer...Also falls jemand seinen alten verkaufen will...*hier*
leon136
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 19. Okt 2014, 10:30
@beamerboy

- hast du den ganzen Optischen Block ausgebaut und aufgemacht ? ,mir wurde damals vom Service gesagt "Wirtschaftlicher Totalschaden" diese Reperatur kann nur direkt beim Hersteller ausgeführt werden.

leon
beamerboy1989
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 19. Okt 2014, 12:26
Ja, den Lichtweg bis zu den wire grids, der Teil direkt vor den panel ist verklebt, da muss man nicht ran. Ähnelt dem Lichtweg von 3LCD Projektoren.
Wie gesagt, es war erstmal nur ein Test ob der Fehler sich beheben lässt.
Ich denke dass es an den Glas linsen direkt am Anfang des Lichtwegs liegt, halt ähnlich wie bei den Epson FullHD Geräten.
An dieser Stelle eine kleine Warnung: Der Aufbau der LCOS Projektoren (gerade beim HC9000) ist deutlich aufwendiger und komplexer als bei den LCD Geräten.
Und ich musste den gesamten optischen Teil samt Objekt herausnehmen und um 90° gedreht betreiben damit ich die Spiegel einstellen konnte.
Falls jemand versuchen sollte den Fehler zu beheben dann bitte höchste Vorsicht!
Und schön alles dokumentieren damit man weiß wo die unzähligen Kabel waren.
Und bitte Vorsicht bei den Anschlüssen der LCOS panel, sind etwas tricky befestigt!


[Beitrag von beamerboy1989 am 19. Okt 2014, 12:30 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#35 erstellt: 19. Okt 2014, 12:45
Einen solchen Eingriff am offenen Herzen würde ich nur durchführen, wenn die Garantie abgelaufen und das Gerät defekt ist. Andernfalls würde ich DRINGEND davon abraten!
beamerboy1989
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 19. Okt 2014, 13:13
Kann ich nur bestätigen! An Garantie habe ich auf Grund des Alters nicht mehr gedacht aber klar, im Garantiefall natürlich nichts dran machen!!
leon136
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 19. Okt 2014, 17:26

wenn die Garantie abgelaufen und das Gerät defekt ist


Ich habe im Keller noch einen HC5 stehen der im jetzigen Zustand nur noch als Ersatzteilträger zu gebrauchen ist, keine Garantie und nach Aussage
vom Service "Wirtschaftlicher Totalschaden" . Der Projektor hat auch ein Problem mit den halbdurchlässigen Spiegeln, der "Rest" funktioniert .
Das "Er" noch nicht im Schrottcontainer gelandet ist, tja "lass mal erst stehen frisst ja kein Brot" . Wäre also ein idealer experimental Kandidat.
Was mir aber ein Rätsel war wie testen und ausrichten wenn die Lampe nicht gezündet werden kann und gleichzeitig die Kammer geöffnet ist.

mfg leon


[Beitrag von leon136 am 19. Okt 2014, 17:34 bearbeitet]
p-c
Stammgast
#38 erstellt: 21. Okt 2014, 07:17
Och, das geht schon ;-) Nur ist das eigentlich was für den Service, weil der Nichttechniker - macht er etwas falsch - schon mal tot umfällt. Deshalb verweigere ich die Aussage ;-) Warum ein HC5 ohne Garantie ? Müsste doch von der Zeit her eigentlich passen ? Ist doch schade - das gute Stück im Keller :-(
leon136
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 21. Okt 2014, 13:23

weil der Nichttechniker - macht er etwas falsch - schon mal tot umfällt


Ja klar erst mal mit der Zunge prüfen ob Spannung anliegt "rollt er nach Links oder rollt er nach Rechts"


[Beitrag von leon136 am 21. Okt 2014, 13:24 bearbeitet]
beamerboy1989
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 21. Okt 2014, 14:53
Gut ein wenig Grundkenntnisse bzw menschliche Vernunft habe ich ja vorausgesetzt
Und selbst bei dem Aufbau den ich gemacht habe ist die verletzungsgefahr gegen null da nirgends hohe Spannung anliegt wo man drankönnte. Wer natürlich auf die Idee kommt im laufenden Betrieb die Lampe auszubauen und an bzw in den Stecker fasst (wobei die schutzschaltung dann eh eingreifen würde) hat es nicht anders verdient
Man muss es also schon provozieren.

Zu dem warum selbst in der Garantie: Scheinbar sind die Service Firmen in Deutschland zu inkompetent um den Fehler zu beheben, daher steht der HC5 ja auch im Keller
p-c
Stammgast
#41 erstellt: 21. Okt 2014, 17:13
Das mit dem inkompetenten Service vergiss einmal ganz schnell. Die Jungs in Ratingen wissen schon sehr genau was sie tun. Da ist von Inkompetenz keine Spur.

Es ist die eine Sache, ob ich an einem defekten Gerät rumbastel und einen Fehler irgendwie (und sicherlich auch mit reichlich Glück) temporär beheben kann. Es ist eine ganz andere, wenn ein solches Gerät zum Service geht. Im letzten Fall erwartet der Besitzer mit Recht, das der Projektor wieder exakt die Ergebnisse liefert, die vor dem Defekt vorlagen. Und das ist sicher nicht der Fall. Er erwartet zudem, das dieser Defekt nicht mehr auftritt. Auch das ist nicht der Fall, da die Ursache für den Fehler weiterhin vorhanden ist, bei neuen optischen Einheiten aber behoben wurde.

Allein ein vernünftiger Abgleich ist ausserhalb des Werkes überhaupt nicht machbar. Und auch nicht vorgesehen, weil dazu notwendige Geräte den Servicestellen nicht zur Verfügung gestellt werden. Der Hersteller sieht darin keinen Sinn. Und das gilt nicht nur für deutsche Servicestellen, sondern für alle. Das halten übrigens auch andere Hersteller so.
Es ist doch schon eine Unmöglichkeit, bei demontierten Objektiv einen Abgleich durchzuführen. Was sieht man denn ? Einfach mit der Hand einen Spiegel zu verstellen und mit Glück passt es danach - so arbeitet kein Service. Natürlich ist es ein schöner Erfolg, wenn man durch eigene Arbeit einen solch störenden Fehler abstellen kann. Nur - zeigt das Gerät tatsächlich das Bild, welches vor dem Defekt vorhanden war. Und wieviele Stunden geht die Sache denn nun gut, bis der gleiche Fehler wieder auftritt ?

Grüße,
Michael
beamerboy1989
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 21. Okt 2014, 17:26
Inkompetenz bedeutet für mich auch ohne nachzufragen/nachzuforschen dem Hersteller (oder wer auch immer die Aussage mit dem polfilter geliefert hat) blind zu vertrauen. Oder einen auf Teiletauscher zu machen.
Naja von Glück wollen wir mal nicht reden, ich habe es schon gezielt so gemacht das objektiv inklusive optischer Einheit war natürlich als ganzes zusammen und würde lediglich frei gelegt. Daher sieht man genau das was man später bekommt.
Wie lange das hält wird sich zeigen, allerdings falls es wieder auftritt oder ich nochmal solch ein Gerät bekomme werde ich den Fehler noch genauer untersuchen und die ursächliche Linse finden, habe ja auch schon die linsen am Anfang des lichtweges in Verdacht und würde Ne dicke wette ablegen dass es sich bei dem Fehler darum handelt
Bei ganz genauem hinsehen ist tatsächlich eine leichte blaue Reflexion zu sehen, die aber lediglich bei weißem Bild minimal auffällt (zum Vergleich hat mich der grüne Balken ziemlich gestört und nach der Reparatur habe ich noch deutlicher darauf geachtet).

Grüße
p-c
Stammgast
#43 erstellt: 21. Okt 2014, 17:51
Äh, Teiletauscher ? Nun, die Geräte wurden über 3 Jahre von Mitsubishi komplett getauscht. D.h. ein betroffener Kunde bekam ein neues Gerät. Als es keine mehr gab, wurde die komplette optische Einheit getauscht. Weil sich der Fehler anders nicht abstellen lässt. Hat in meinen Augen nichts mit Inkompetenz zu tun. Es liegt eben ein Materialfehler vor, der mit der Zeit und aufgrund der hohen Temperatur auftreten kann - aber nicht muss. Und davon sind Bauteile in der optischen Einheit betroffen, die sich so dejustieren und entsprechende Bildfehler sind die Folge. Ich finde es ja wirklich toll, was Du Dir da für eine Arbeit gemacht hast. Nur sei mal ein bischen sparsamer mit dem Vorwurf "Inkompetenz". Wäre das alles so leicht abstellbar, so hätte man das schon aus finanziellen Gründen so gehandhabt. Die Entwickler des Projektors kennen ihr Gerät schon gut genug und auch besser als Du oder ich. Und solche Verluste fährt ein Hersteller nicht ein, wenn er eine Wahl hat.

Wie lange hast Du an der Sache gesessen ? Schon mal an die Stundenkosten von Servicestellen gedacht ? Reflexionen, Shading etc. - der Abgleich besonders bei SXRD/Dila Geräten ist extrem aufwendig. Mit dem Ergebnis wirst Du leben können. Aber - wenn das eine Garantiereparatur bei Mitsubishi gewesen wäre und Du stellst dann eine leichte blaue Reflexion fest, was wäre Deine Reaktion ? Klar - die sind inkompetent ;-) Auf jeden Fall aber ging das Ding als Reklamation wieder zum Service. Und wir sind wieder beim Thema Kosten und haben dabei im Hinterkopf, das dieser Fehler wieder auftreten wird.
leon136
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 21. Okt 2014, 18:56
Nun streitet euch beide nicht ! Wenn die Garantie abgelaufen ist, finde ich es vollkommen legitim wenn man selbst Hand anlegt.
Mein HC5 war einer der Ersten die ausgeliefert wurden und von daher ist die Garantie schon längst abgelaufen (ganz normal 2 Jahre).
Der Projektor war zum Service und ich hatte auch mit dem Techniker telefoniert, Fazit Reperaturkosten übersteigen bei weiten den Zeitwert zu aufwändig.
Hatte dann noch einen kleinen Plausch mit ihm und er erklärte das die SXRD Panels kaum Probleme bereiten, lange Lebensdauer im Vergleich zu LCD.
Aber wenn der Fall der Fälle eintritt ist so ein SXRD zu 90% Schrott und ein einzelnes Panel z.B. für "Rot" kann nicht so einfach ausgetauscht werden.
Ich denke bei den JVC DILA gilt das genau so. Nun die Spiegel hat keiner auf dem Schirm gehabt.

mfg leon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mitsubishi HC9000 3D
loritas am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  2 Beiträge
heller Streifen am linken und rechten Bildrand
Eddi77 am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge
Mitsubishi HC5 3d Brille
raikus am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  2 Beiträge
Mitsubishi HC5 - Neuer SXRD Beamer ab Oktober
IrdetoFreak am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2015  –  1034 Beiträge
Mitsubishi HC9000(A) unbd Gaming?
.sCorp am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  4 Beiträge
welche Schrauben für Mitsubishi HC9000?
loritas am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  3 Beiträge
Weisse Streifen am obersten Bildrand
skorpion73 am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  7 Beiträge
HC9000 Beamerlampe zu dunkel
§Spider§ am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  5 Beiträge
Samsung SP A600B - Gelber Streifen am rechten Bildrand
Sawdust am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  5 Beiträge
Doppelkontur-Streifen am Bildrand rechts/links - woher?
James_T._Kirk am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedschlosserchris
  • Gesamtzahl an Themen1.449.656
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.622

Hersteller in diesem Thread Widget schließen