Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

EPSON EH-TW6600 - Kurze Frage zur Aufstellung

+A -A
Autor
Beitrag
dos1973
Stammgast
#1 erstellt: 29. Sep 2014, 20:10
Hi,

Der neue Epson TW6600 interessiert mich bzw. Würde in mein Wohnzimmer passen.

Kann mir jemand sagen wie der "Abstrahlt" keine Ahnung ob der Ausdruck dafür richtig ist.

Mich interessiert, Strahl der das Bild, nach unten, oben oder etwa mittig.? Ich hoffe ich habe mich einigermaßen deutlich ausgedrückt, falls nicht schon einmal Sorry - Noob.

Er soll an die Decke, falls das irgendwie wichtig ist. Leider kann ich keine Hinweise dazu im Netz finden.
Die Zoom und Entfernungsrechner geben das nicht her, oder evtl. missverstehe Ich die grafischen Ausgaben.

Besten Dank im Voraus
leon136
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Sep 2014, 20:27
Der hat einen V/Horiz. Lensshift mit dem kannst Du den "Abstrahlwinkel" einstellen

mfg leon
dos1973
Stammgast
#3 erstellt: 29. Sep 2014, 20:46
Danke dass ist mir klar... Aber wie ist denn die Grundstellung
Davon ist ja dann alles andere Abhängig
leon136
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Sep 2014, 21:50
Schau mal hier KLICK auf die Webseite, dort in der Suche den Epson 6600 eingeben.
Als nächsten Schritt kannst du deine gewünschte Leinwandbreite eintragen und dir wird der min./max. Abstand angezeigt (bitte immer etwas Luft lassen).
Dann wird in der Grafik dargestellt wie weit die Objektivmitte von der Leinwandmitte entfernt sein darf (hier gilt das selbe, immer etwas Luft lassen).
Etwas weiter unten auf der Webseite wird der max. Horiz./Vert. Lensshift angezeigt.
Kommt eine Motor/Rollo Leinwand zum Einsatz immer den schwarzen Vorlauf+Leinwandkasten mit einrechnen (ca. 30cm bis 60cm).

mfg leon
FernseherKaputt
Stammgast
#5 erstellt: 29. Sep 2014, 21:51
Ich habe die Antwort nicht, aber es gibt doch auf der Epson Website so eine Art Aufstellungs-Tool/Programm, bei denen du die Beamer aufstellen kannst je nach Abstand, Höhe oder sonstwas. Vielleicht hilft dir das ja weiter, bzw. wirst du vielleicht dort deiner Frage's Antwort fündig.

Ansonsten (und ich hoffe ich darf den Link posten) guck doch mal bei der Projektoren-Datenbank rein: http://www.hcinema.de/pro/anzeigen.php?angabe=epsonehtw6600w
Dort ist doch angezeigt wie der Beamer strahlt, allerdings kann ich dir nicht sagen, ob die Daten zu 100% stimmen.
sternblink
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2014, 12:02
Hallo,


dos1973 (Beitrag #1) schrieb:
Kann mir jemand sagen wie der "Abstrahlt" keine Ahnung ob der Ausdruck dafür richtig ist. Mich interessiert, Strahl der das Bild, nach unten, oben oder etwa mittig.?


solange du nicht an den beiden Rädern für den horizontalen/vertikalen Lens-Shift drehts (also "Nullstellung"), strahlt der Epson immer mittig ab. Der vertikale Shift es etwas grösser als die halbe Bildhöhe, also kannst du den Projektor ein paar Zentimeter oberhalb der LW-Oberkante installieren. Ob du den überkopf betreibst (Deckenmontage) oder aufrecht an der Wand, kannst du entscheiden. Beides mögliche. Wenn du den vertikalen Lensshift nutzt, wird der maximal nutzbare Bereich des horizontale Shifts etwas kleiner. Da musst du aufpassen.
cu,
Volkmar
dos1973
Stammgast
#7 erstellt: 30. Sep 2014, 13:45
@Volkmar, Vielen Dank. Diese Antwort habe ich gesucht.

@alle anderen, dennoch Vielen Dank für euer Mühe.
binockel1
Stammgast
#8 erstellt: 02. Okt 2014, 12:42
Frage an Epson Kenner,
ich hab den EH6600 seit gestern und das Bild ist klasse, aber die Bewegungsglättung
ist aus und der Menüpunkt ist ausgegraut in jedem Preset.
Was muss ich tun um den Menüpunkt zu aktivieren ?
Es sind mehrere Punkte ausgegraut ...

vielen Dank im voraus
leon136
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Okt 2014, 20:13

Was muss ich tun um den Menüpunkt zu aktivieren ?


Vielleicht hilft es ja
If the projector's buttons have been locked, hold the Enter button on the projector's control panel for seven seconds to unlock them.

Oder:
Selects how the image is converted to a progressive signal / War es denn ein progressives Signal also z.B. 720p/1080p oder interlaced 1080i

(Adjust this setting if you experience problems with still image quality or flickering video. Select a lower setting for still images or a higher setting for fast-moving video content.)

mfg leon


[Beitrag von leon136 am 02. Okt 2014, 20:15 bearbeitet]
dos1973
Stammgast
#10 erstellt: 02. Okt 2014, 22:47
Hat jemand das Handbuch im Web finden können?
binockel1
Stammgast
#11 erstellt: 03. Okt 2014, 09:15
Laut Benutzerhandbuch dürfte es nicht ausgegraut sein...
Ich versuche nachher mal ein Signal Reset vielleicht klappt es ja.

Das Bild im Wohnzimmer Modus ist auf alle Fälle ein Hammer, wenn man auf viel Licht steht

@Dos1973 schick mir deine email Adresse per PM ich schick dir die Bedienungsanleitung
darkside2006
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Okt 2014, 15:05
Hallo ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage zum Projektor TW6600W von Epson. Ich bin noch nicht vorgeschädigt was Projektoren angeht, ansonsten aber im Hifi-Bereich ganz gut aufgestellt, meiner Meinung nach
Ich spiele derzeit mit dem Gedanken mir einen Projektor zu kaufen, bin mir aber noch nicht schlüssig darüber, ob das alles so klappt wie ich mir das vorstelle und hoffe ihr habt ein paar Tipps bzw. Ratschläge für mich.
Ich hoffe es ist okay, dass ich den Thread dafür benutze.
Nun zu meinen vorhaben. Die Leinwandbreite entspricht einer Breite von 300cm, damit komme ich auf einen Mindestabstand von Projektor und Leinwand von 392cm, dies ist kein Problem denn ich komme auf locker 400cm und mehr.
Was ich allerdings nicht verstehe ist die Lensshift Sache. Ich hab mal zwei Screenshots gemacht, das Originale von Epson (Bild 1) zeigt an das ich seitlich 218 cm von der Leinwandmitte weggehen kann, dank Lensshift, das zweite Bild zeigt aber nur 72cm bei gleicher Leinwandgröße an.
Bei mir wäre dies ca. ein Abstand von 190cm zur Leinwandmitte, damit ich den Projektor richtig platzieren kann.
Der Projektor soll dann an die Decke, mein Raum ist 250cm hoch und die Leinwand (16:9) dann 166cm plus variablen 50cm Vorlauf hoch. Der Sitzabstand ist von 400 bis 550cm variable, sollte also auch kein Problem sein.
Mir kommt es nun nur darauf an, ob ich den Projektor "hinten links" in meinen Raum an der Decke befestigen kann und das Bild trotzdem genau auf die Leinwand kommt.
Der Abstand zwischen Projektor und Decke wäre ungefähr 20-30cm sodass der bei einer Höhe von 220cm vom Boden aus hängt.
Ich versuche heute Abend mal eine Zeichnung zu machen, damit dies nochmal ordentlich dargestellt wird.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine und könnt helfen. Vielen Dank schon jetzt:)
Epsons TW6600W

Epsons TW6600W
leon136
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Okt 2014, 16:40
Der 6600 hat zwar Lensshift aber der Bereich ist nicht so groß wie zum Beispiel beim 9200. Verticaler und Horizontaler Lenshift beeinflussen sich gegenseitig
das bedeutet z.B. um so mehr der Verticale Shift benutzt wird desso weniger bleibt für den Horizontalen Shift.
Deshalb hast du warscheinlich auch zwei verschiedene Werte. Mach mal deine Zeichnung dann kann man sich das besser vorstellen, wo du was hinbauen willst.

mfg leon

P.s. 2,18m Horizontaler Shift schafft kein Projektor


[Beitrag von leon136 am 08. Okt 2014, 16:45 bearbeitet]
darkside2006
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 08. Okt 2014, 18:46
Vielen Dank für die Antwort.

Okay das konnte ich mir rein physilakisch auch nicht vorstellen wie 2,18 klappen sollen nur durchs Objektiv
So ich hab mich mal mit nem Maßband bewaffnet und mich an einer Zeichnung versucht, hoffe das ist halbwegs verständlich.
Raumhöhe ist wie gesagt 250cm.
Und optimal wäre wenn man den Projektor in dem markierten Bereich platzieren könnte, denn da ist gleich eine Steckdose und man würde das Stromkabel ordentlich verlegen können. Die Höhe und ob an der Wand oder der Decke ist mir eigentlich egal.
Falls ihr noch weitere Infos benötigt, kann ich diese natürlich gerne liefern.

Wohnzimmer
leon136
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Okt 2014, 22:02
Ein ungünstiger Platz für den Projektor , mein Vorschlag wäre ja den Projektor da wo das Sofa ist mittig zur Leinwand an die Wand auf einem Regalbrett oder
an die Decke. Stromkabel in einen kleinen flachen Kabelkanal (gibt es auch zum kleben) auf die Fußleiste. Wie groß soll den die Leinwand werden ?
Abstand Objektiv zur Leinwand und Objektiv zur Leinwandmitte, wenn der da steht wie in deiner Zeichnung (auf der Ecke vom Sofa) ?
Den Lensshift sollte man nie ganz ausreizen, immer etwas "Luft" lassen !

mfg leon
RINGO_
Stammgast
#16 erstellt: 08. Okt 2014, 22:44

leon136 (Beitrag #15) schrieb:
mein Vorschlag wäre ja den Projektor da wo das Sofa ist mittig zur Leinwand an die Wand auf einem Regalbrett oder
an die Decke.

Eine andere Möglichkeit gibt es auch nicht.
Max. horizontale Verschiebung aus der LW-Mitte (bei einer 3m LW) wird höchstens 40-50cm sein, wenn der vertikale Shift auch noch ein wenig gebraucht wird.
darkside2006
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 09. Okt 2014, 00:32
Okay also am besten direkt mittig zur Wand und am besten gar kein lensshift nutzen bzw. nur ganz wenig. Ich hatte nur gedacht ist besser wenn der Projektor nicht direkt über dem Sitzplatz hängt, zwecks Lautstärke. So hängt der dann direkt über meinem Kopf Die Sofa Mitte ist genau gegenüber der Leinwand Mitte. Die Leinwand soll 300 cm breit sein. Das Sofa steht direkt an der Wand. Die Leinwand ist 60 cm weg von der Wand weil da meine Wohnwand noch dazwischen ist.
Also werde ich mir dann ein langen Kaltgerätestecker holen und mittig an der Decke zur leinwand befestigen.
Paar cm zur Seite könnte ich ja dann trotzdem damit der Projektor nicht direkt über dem Kopf hängt oder?

Sorry für die ganzen fragen und schon vielen Dank für die Hilfe.

P.S.: Beim Projektor bin ich übrigens noch nicht festgelegt, da ich auch noch paar Tests abwarten wollte zum Gerät. Teurer als 2000€ sollte er allerdings nicht sein. Vielleicht hat ja einer noch ne gute Alternative.
leon136
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Okt 2014, 00:55
Im Eco-Modus sind die Epson nicht laut ,aber bei einer 3m Leinwand brauch man schon etwas "Dampf"
Wenn möglich mal zu einem Händler und sich die Geschichte vor Ort anschauen und anhören , ein Sony wäre noch eine Alternative (hell und leise).

Paar cm zur Seite könnte ich ja dann trotzdem damit der Projektor nicht direkt über dem Kopf hängt oder?

ja klar

mfg leon


[Beitrag von leon136 am 09. Okt 2014, 00:56 bearbeitet]
Matzinger_P3D
Inventar
#19 erstellt: 09. Okt 2014, 01:28

darkside2006 (Beitrag #17) schrieb:

P.S.: Beim Projektor bin ich übrigens noch nicht festgelegt, da ich auch noch paar Tests abwarten wollte zum Gerät. Teurer als 2000€ sollte er allerdings nicht sein. Vielleicht hat ja einer noch ne gute Alternative.


Sony HW40 (oder besser noch HW55 wenn das Budget es zulässt), hell genug für 3m Bildbreite und einer der leisesten Beamer überhaupt
p-c
Stammgast
#20 erstellt: 09. Okt 2014, 02:27
DerEpson TW7200 wäre ja auch noch im Spiel. Liegt preislich im Rahmen, bietet etwas mehr Kontrast und ist bei der Aufstellung (Zoom, Lens-Shift)noch etwas flexibler. Ebenfalls recht leise und vergleichsweise kompakt.
binockel1
Stammgast
#21 erstellt: 09. Okt 2014, 08:45
Warum so kompliziert ?
Nimm die Wireless Variante , stell deinen Beamer mit einem langen Stromkabel in die Ecke und wenn du einen Film schauen willst stellst du ihn auf den Tisch vor dem Sofa. Wie im Werbeclip von Epson

Der 6600 macht ein tolles Bild , ich hatte ihn eigentlich als Ersatz für meinen alten Panasonic gekauft, aber derzeit gefällt er mir besser als mein JVC X30 und steht fröhlich im Wohnzimmer statt im Hobbyraum
darkside2006
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 09. Okt 2014, 09:21

leon136 (Beitrag #18) schrieb:
Im Eco-Modus sind die Epson nicht laut ,aber bei einer 3m Leinwand brauch man schon etwas "Dampf"
Wenn möglich mal zu einem Händler und sich die Geschichte vor Ort anschauen und anhören , ein Sony wäre noch eine Alternative (hell und leise).


Okay, ist es denn sogar besser wenn der Projektor bisschen weiter weg ist und man den Zoom kaum nutzen muss?
Ja ich habe schon geschaut, heimkinoraum hat jetzt auch eine Filiale in Hamburg, da werde ich mal vorbei schauen


Matzinger_P3D (Beitrag #19) schrieb:

Sony HW40 (oder besser noch HW55 wenn das Budget es zulässt), hell genug für 3m Bildbreite und einer der leisesten Beamer überhaupt ;)


Das sprengt leider ein bisschen das Budget, wenn dann sollte es schon die Wireless Variante sein, ich wollte aber für den Start in die Projektorwelt erstmal sachte starten und dann auf 4K unsteigen wenn das ganze erschwinglich ist


p-c (Beitrag #20) schrieb:
DerEpson TW7200 wäre ja auch noch im Spiel. Liegt preislich im Rahmen, bietet etwas mehr Kontrast und ist bei der Aufstellung (Zoom, Lens-Shift)noch etwas flexibler. Ebenfalls recht leise und vergleichsweise kompakt.


Danke den schau ich mir mal an, wobei der wahrscheinlich kein Wireless HDMI hat oder?


binockel1 (Beitrag #21) schrieb:
Warum so kompliziert ?
Nimm die Wireless Variante , stell deinen Beamer mit einem langen Stromkabel in die Ecke und wenn du einen Film schauen willst stellst du ihn auf den Tisch vor dem Sofa. Wie im Werbeclip von Epson

Der 6600 macht ein tolles Bild , ich hatte ihn eigentlich als Ersatz für meinen alten Panasonic gekauft, aber derzeit gefällt er mir besser als mein JVC X30 und steht fröhlich im Wohnzimmer statt im Hobbyraum :D



Das wollte ich eigentlich vermeiden, wollte das ganze schon fest installieren, da es auch eine Motorleinwand werden soll und alles mit der Harmony gesteuert wird. So muss ich dann immer erst lange ausrichten bevor es losgehen kann. Oder gibt es da auch Tipps?


Danke euch allen für die Antworten:)

Edit: Was ich noch vergessen habe, der Projektor soll zum Zocken und Filme/Serien gucken sein. 50:50


[Beitrag von darkside2006 am 09. Okt 2014, 09:25 bearbeitet]
moncheeba
Inventar
#23 erstellt: 09. Okt 2014, 10:51
Ich werfe noch den Panasonic PTAT6000 für 1799€ in die Runde.

Sehr ausgereift, grosser Zoom- und Lensshift-Bereich, gute FI, relativ kompakt, siehe einfach ein paar Testberichte.

Würde ich persönlich dem TW7200 der keine FI hat, vorziehen.
dos1973
Stammgast
#24 erstellt: 09. Okt 2014, 19:57

binockel1 (Beitrag #11) schrieb:


@Dos1973 schick mir deine email Adresse per PM ich schick dir die Bedienungsanleitung ;)


Meine mailadresse habe uch dir geschickt...Denkst du an die BDA

Danke
Dr._Karacho
Stammgast
#25 erstellt: 13. Okt 2014, 13:29
Hallo zusammen,

kann hier zufällig jemand Auskunft darüber geben, ob der 6600er Frame Interpolation hat? Ich finde dazu nichts. Den Beamer an sich finde ich sehr interessant, aber ohne FI wäre er leider raus.

Vielen Dank schonmal.

LG
Karacho
moncheeba
Inventar
#26 erstellt: 13. Okt 2014, 15:14
Dann ist er raus! Selbst der teurere und mMn hochwertigere 7200 hat die FI nicht. Das grenzt Epson stark zum 9200er ab!
binockel1
Stammgast
#27 erstellt: 13. Okt 2014, 18:21
Hallo

@ Dos ... ich hab dir schon 2 mal das Handbuch gecshickt, bite schau in deinem Spam Ordner

@ Dr Karacho ... ich hab die Fi auch ewig gesucht, sie ist ausgegraut und greift nur bei Zuspielung von 1080i oder anderen Auflösungen, bei 1080p ist das Ding aus ( Motion Flow )

gruss Jamin
darkside2006
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 14. Okt 2014, 10:45

binockel1 (Beitrag #27) schrieb:

@ Dr Karacho ... ich hab die Fi auch ewig gesucht, sie ist ausgegraut und greift nur bei Zuspielung von 1080i oder anderen Auflösungen, bei 1080p ist das Ding aus ( Motion Flow )

gruss Jamin


Hi, so wie sich das anhört hast du den Projektor zu Hause? Bist du zufrieden damit?
Ich war eigentlich kurz davor mir diesen zu bestellen, vor allem wegen der Wireless HDMI Funktion, habe keine Lust 30 Meter HDMI Kabel zu verlegen.
Aber der Test hier https://www.avforums...ojector-review.10734
hat mich irgendwie abgeschreckt, ist leider auch der einzige den man bis jetzt zu dem Gerät findet.
Ich warte wohl lieber noch ein paar Tage ab.
leon136
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 14. Okt 2014, 12:11
Das die FI nur bei 1080i läuft kann ich mir garnicht vorstellen, bei Interlaced Material mit 50 oder 60hz brauch man keine FI.
Bei 24fps wird die FI doch erst interressant, kommt natürlich darauf an wie gut oder schlecht die dann wirklich arbeitet.
Wirklich schon alles ausprobiert und auch mal ein User-Preset getestet, ob die FI nicht doch bei 1080p arbeitet ?
Der Preisunterschied zur Wireless-HDMI Variante ist schon recht happig, vor allem wenn ich in den Epson-9200 Beitrag schaue wie viele Probleme
damit hatten (keine Verbindung,Abbrüche u.s.w.), ich würde auf ein externes Set zurückgreifen und wenn das dann nicht läuft zurück damit

mfg leon
moncheeba
Inventar
#30 erstellt: 14. Okt 2014, 12:50
Der Epson 6600 besitzt keine FI, es ist der Nachfolger des 6100 und von daher technisch vergleichbar. Nach meinem Verständnis ist eben nur noch Lensshift hinzugekommen.

Wenn schon der 7200 keine hat, dann soll der günstigere eine haben??

Bitte nicht falsch verstehen, aber es ist ein Einstiegs-LCD, welcher sehr hell und etwas flexibler als andere Einstiegsgeräte sind.

Ich finde den für den Preis völlig uninteressant. Schaut euch den mal live an. Allein schon das billige Plastikgehäuse und die beiden LS Drehschalter oben drauf, naja.
Dr._Karacho
Stammgast
#31 erstellt: 14. Okt 2014, 13:09
Der 7200 ist ja auch älter. Daher hätte es durchaus sein können, dass der 6600er eine FI verpasst bekommt. Zumal es genug Geräte in der Preisklasse (und darunter!!) gibt, die eine FI an Bord haben. Z.B. benq W1400/1500, Optoma HD50/161x, etc.

Sind zwar DLP und nicht LCD, aber trotzdem in direkter Konkurrenz beim Kunden.
darkside2006
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 14. Okt 2014, 14:18
Ich werde Freitag mal zu Heimkinoraum Hamburg fahren, ich glaube alles andere hilft nichts, ich will mir den Unterschied mit FI mal anschauen, ob mir das überhaupt gefällt und die unterschiedlichen Modelle testen von der Bildqualität. Ist wohl besser als Geld zum Fenster rausschmeißen. Von der Wireless Variante werde ich mich dann wohl auch verabschieden, macht die Auswahl leichter und ein HDMI Kabel ist dann wohl auch billiger als die Preisdifferenz.
Danke schon mal allen für die Hilfe.
Fanboi
Stammgast
#33 erstellt: 17. Okt 2014, 15:13
Ggf. können ja die TW6600 Besitzer mal Ihre 2Cents zu dem Gerät geben.
moncheeba
Inventar
#34 erstellt: 17. Okt 2014, 15:20
ich war gestern kurz im HKR Hamburg!

Würde mich wundern wenn sie dir nach dem was ich so gehört habe den 6600 verkaufen wollen!
ebi231
Inventar
#35 erstellt: 17. Okt 2014, 15:24

moncheeba (Beitrag #34) schrieb:

Würde mich wundern wenn sie dir nach dem was ich so gehört habe den 6600 verkaufen wollen!


Lass uns nicht dumm sterben...
moncheeba
Inventar
#36 erstellt: 17. Okt 2014, 15:36
ach naja, die Meinung zu diesem gerät geht deutlich in eine Richtung...und dann bei dem Preis, was hat sich Epson denn dabei gedacht?

Bildtechnisch dem 7200 schon klar unterlegen und Haptisch eher Spielzeug.

dann eher nach nem 7200 mit gutem Strassenpreis suchen...evtl. nicht unbedingt da...aber muss jeder selbst wissen...
Dr._Karacho
Stammgast
#37 erstellt: 17. Okt 2014, 15:37
Nach einer sehr informativen und professionellen Vorführung im Heimkinoraum Köln bin ich nun eine Klasse höher gegangen und habe mir den Sony VPL-HW40 gekauft. Habe diesen im direkten vergleich mit dem Epson 6600, 7200 und 9200 erleben können.

Selbst der 9200 hat Schwierigkeiten, überhaupt mit dem Sony mitzuhalten. Das Bild des Sony ist schärfer, die FI besser und vor allen Dingen ist er leiser. Und m.E. sieht er auch im Wohnraum schicker aus. Sind ja immerhin beides ziemliche dicke Brocken.

Nach dieser Vorführung gab es für mich keinen Zweifel mehr, dass der Sony in der Preisklasse und sicherlich auch noch ein wenig darüber hinaus der Klassenprimus ist.

Wenn der Direktvergleich nicht gegeben ist, dann mag das natürlich deutlich weniger Gewicht haben. Aber die Bildqualität (z.B. beim 9200 klar erkennbares Fliegengitter, beim Sony absolut NICHTS) war einfach nicht schön zu reden aus Epson-Sicht.

Von daher lieber ein paar Tacken mehr ausgegeben und dafür wissen, dass man in der Klasse das beste Gerät besitzt.

Das ist natürlich mein ganz eigenes Empfinden und jeder darf sich zum Diskutieren ermutigt fühlen
leon136
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 17. Okt 2014, 15:50

und sicherlich auch noch ein wenig darüber hinaus der Klassenprimus ist.


Der Markt in der 2 bis 3K Klasse ist im Moment sehr überschaubar nix neues dieses Jahr. Epson LCD und Sony SXRD somit höherer Füllgrad aber ab einem gewissen Abstand zur Leinwand.....

mfg leon
Dr._Karacho
Stammgast
#39 erstellt: 17. Okt 2014, 16:17

Der Markt in der 2 bis 3K Klasse ist im Moment sehr überschaubar nix neues dieses Jahr. Epson LCD und Sony SXRD somit höherer Füllgrad aber ab einem gewissen Abstand zur Leinwand....


ca. 4m Sitzabstand zur LW mit 2,50 Breite. Unterschied war sichtbar.

Und darüber hinaus war das ja auch nur eine Disziplin, in der Sony den besseren Beamer bietet. Gesamtschärfe, Lautstärke und Design sind auch besser. Es spricht m.E. nichts für den Epson.
leon136
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 17. Okt 2014, 20:11

Gesamtschärfe, Lautstärke und Design sind auch besser.


Der 9200 ist mit neuer Software auf dem selben Schärfe Niveau wie der Sony ,ok der kostet wohl etwas mehr als ein HW40.
Lautstärke ist im ECO Modus auch kein Thema , hoher Lampenmodus Punkt für den Sony.
Und Design liegt immer im Auge des Betrachter.
Sorry wenn ich dir da nicht ganz zustimmen kann, der Sony ist ein schöner Projektor aber auch nicht ganz frei von Fehlern (Shading, abfallende Helligkeit
zu den Rändern und Fehler in der Bildgeometrie, flackernde Lampe) hoffe du erwischt ein Fehlerfreies Gerät.

mfg leon
Fanboi
Stammgast
#41 erstellt: 21. Okt 2014, 08:46
Ich fang gerade erst an, mich auf dem Gebiet ein zu lesen. Aber mir fällt hier gerade auf, dass mit Sony HW40 und Epson 9200 Geräte in den Diskurs eingebracht werden, die deutlich über 2000€ kosten und damit eigentlich überhaupt nicht mehr mit bsp. dem Epson 7200 oder dem Pana AT6000 vergleichbar sind. Sehe ich das falsch?
moncheeba
Inventar
#42 erstellt: 21. Okt 2014, 09:15
zum Teil ja, siehst du das falsch.

Aber am Besten liest du dich noch weiter ein...

Kleiner Tip, ich weiß gar nicht wie oft das jetzt schon geschrieben wurde:

Vergleicht keine UVP die auf den Seiten gepostet werden, Ein Händler wird den Teufel tun seine guten Angebote online zu stellen!

Ich werde das jetzt in diesem Forum nicht noch einmal wiederholen.
darkside2006
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 21. Okt 2014, 10:28
So wie versprochen, war ich am Wochenende beim HKR Hamburg und habe mir verschiedene Projektoren vorführen lassen.

Zum Vergleich standen von Epson der 9200,7200 und der 6600 und von Sony der HW40. Im direkten Vergleich war ein deutlicher Unterschied im Kontrast und Schwarzwert der Projektoren zu sehen, der 9200 hatte hier meiner Meinung nach die besten Werte, da er aber nicht ganz in mein Budget liegt, habe ich diesen gleich für mich und die weitere Vorführung ausgeschlossen, da war mir das Preis-Leistungsverhältnis nicht groß genug. Der Sony konnte mich auf ganzer Linie überzeugen, guter Schwarzwert, super Kontrast und Schärfe, sowie flüssige Darstellung durch FI. Hier konnte der 7200 in keiner Disziplin mithalten, obwohl der Preisunterschied eher gering ist komischerweise.

Das 3D Bild des Sony war okay, zum Anfang starkes flimmern, nach einer kurzen Eingewöhnung ging es allerdings problemlos, nur die Brillen sind mir zu klobig, daher finde ich es okay, das keine Brillen dabei sind und man ggf. auf die RF Technik umsatteln kann. Da 3D bei mir eigentlich keine große Rolle spielt, werde ich dies aber erst mal ausklammern. Der 3D Effekt war aber echt besser als ich erwartet habe, kein Vergleich zu allen was ich vorher gesehen habe, gerade das Thema Helligkeit beim Sony hatte mich überrascht. Hier war aber auch der Epson sehr gut und braucht sich nicht zu verstecken. Da 3D für mich aber keinen Einfluss auf die Kaufentscheidung hat, schließe ich das für meine eigene Bewertung aus.

Die Vorführung war echt klasse und hat sich echt gelohnt, kann ich nur jedem empfehlen, für mich ist nun klar es wird der Sony HW40.
Zum Epson 6600 kann ich noch sagen, das dieser für mich ernüchternd war, im direkten Vergleich auch zum 7200 ein verwaschenes Bild, der Aufpreis zum 6100 lohnt also nur wenn man Lensshift benötigt, denn am Objektiv hat sich wohl nichts getan, macht es den Anschein.

Bin froh mir nicht einfach den 6600 im Internet bestellt zu haben. Klar wäre der auch in Ordnung, aber durch den Vergleich, weiß man erstmal was möglich ist, ohne viel mehr Geld auszugeben.


[Beitrag von darkside2006 am 21. Okt 2014, 10:29 bearbeitet]
MMller5
Neuling
#44 erstellt: 21. Okt 2014, 10:55

binockel1 (Beitrag #8) schrieb:
Frage an Epson Kenner,
ich hab den EH6600 seit gestern und das Bild ist klasse, aber die Bewegungsglättung
ist aus und der Menüpunkt ist ausgegraut in jedem Preset.
Was muss ich tun um den Menüpunkt zu aktivieren ?
Es sind mehrere Punkte ausgegraut ...

vielen Dank im voraus



Soweit ich das Verstanden habe hat der gar keine Bewegungsglättung sondern nur bei standbilder oder Fotos eine Nachschärfung des Bildes. Das was du suchst haben nur die größeren Epson Geräte.
kraine
Inventar
#45 erstellt: 27. Okt 2014, 13:23
Unsere EPSON EH-TW6600 Bericht ist jetzt online :

https://translate.go...tw6600%2F&edit-text=
leon136
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 27. Okt 2014, 13:58

Bin froh mir nicht einfach den 6600 im Internet bestellt zu haben. Klar wäre der auch in Ordnung, aber durch den Vergleich, weiß man erstmal was möglich ist, ohne viel mehr Geld auszugeben.


Wenn man einen HW40 zu den hier im Forum 1800€ Preis ergattern kann sind 200€ Preisunterschied nicht viel.
Laut "Kraine" muss man beim Epson schon ein wenig Arbeit investieren um das Optimum aus dem Projektor zu holen.
Leider ist es so, das Händler (anwesende ausgeschlossen ) nicht immer einen fairen Vergleich durchführen und gerne das Höherpreisige Gerät
an den Mann/Frau bringen möchten , dazu wird auch gerne mal getrickst.....
Meine Meinung, immer noch eine gute Alternative zu einem DLP wenn man z.B. Probleme mit RBE hat.

mfg leon


[Beitrag von leon136 am 27. Okt 2014, 14:00 bearbeitet]
binockel1
Stammgast
#47 erstellt: 29. Okt 2014, 21:30
Ich finde den Bericht von Kraine sehr gut , und die Fotos sind sehr aussagekräftig.
Der 6600 macht ein schönes helles Bild, perfekt für ein nicht optimiertes Wohnzmmer
und verwaschen ist da nur im Dynamic Modus etwas, der Rest gefällt mir super
Ist halt Geschmackssache, aber gut eingestellt macht er Popp und Wow so wie ichs mag
Groovelifter
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 02. Nov 2014, 02:53
Habe den TW 6600 seit vorgestern in der Wireless Variante. Mein erstes Feedback speziell zum Wireless Betrieb: Funktioniert bei mir ohne jedes Problem. 4 Meter Abstand. Sender und Beamer haben Sichtkontakt. ich bin damit jetzt sehr happy, denn nun ist die Aufstellung des Beamers wesentlich flexibler.

was mir noch nicht so gut gefaellt ist das klackern .. der Iris? muss mich da mal schlau machen.

Ansonsten, fuer mich subjektiv, sehr helles, knackig scharfes Bild auf derzeit nur einer 1,90 mal 1,80 er Leinwand. Ab naechster Woche dann hoffentlich auf 3 Meter Breite. Ich freue mich schon drauf.


[Beitrag von Groovelifter am 02. Nov 2014, 02:58 bearbeitet]
leon136
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 02. Nov 2014, 09:19

was mir noch nicht so gut gefaellt ist das klackern .. der Iris? muss mich da mal schlau machen.


Die Iris kann man doch bestimmt auf einen festen Wert einstellen.

mfg leon
Hans-Dampf1979
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 30. Nov 2014, 18:37
zu dem Epson eh tw 6600 hätte ich auch eine frage weil ich mich auch für den Beamer interessiere

schaft der Beamer eine Leinwand Größe von 332 x 187

und einen Abstand von 6,5 Meter

danke schon mal
cap_bw
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 08. Dez 2014, 14:15
Hat den Epson jemand in einem "Kinoraum" in Betrieb. Also optimiert fürs Filme schauen...?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Epson EH TW6600 Settings
havoc2075 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  15 Beiträge
Epson EH-TW6600 vertikaler Lila-/Magentafarbener Streifen
Danamba am 02.01.2018  –  Letzte Antwort am 02.01.2018  –  2 Beiträge
Epson EH-TW6600 unscharf, linke Bildhälfte
Berman am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  26 Beiträge
DVDs mit dem Epson EH-TW6600
Berman am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  20 Beiträge
Horizontaler Störstreifen bei Epson EH-TW6600
Berman am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  4 Beiträge
Epson EH-TW6600 - kein Signal. Defekt?
Berman am 09.05.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2016  –  4 Beiträge
LEINWAND für EPSON EH TW6600 HILFE
Fener10 am 03.01.2017  –  Letzte Antwort am 05.01.2017  –  7 Beiträge
Klackern aus dem Inneren des Epson EH-TW6600
Berman am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  5 Beiträge
Epson TW6600 vs. Panasonic PT AT6000
Xard4s am 03.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  24 Beiträge
Epson EH-TW3200 - Trapezkorrektur?
xschakalx am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjonesdocu303
  • Gesamtzahl an Themen1.449.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.753

Hersteller in diesem Thread Widget schließen