BenQ W1070 Probleme Bild

+A -A
Autor
Beitrag
xfclx
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jun 2017, 14:39
Hallo Leute,

ich habe mir im Februar 2015 den W1070 von BenQ gekauft und war bis vor Kurzem auch sehr zufrieden damit.

Ich habe ihn nicht sehr oft benutzt, vielleicht 1 Film pro Monat (wenn überhaupt).
Der Beamer hat 301 Lampenstunden (nach interner Berechnung).

Seit kurzem, habe ich Probleme mit dem Bild, diese äußern sich wie folgt:

  1. das Bild flackert unregelmäßig
  2. es werden falsche Farben und Streifen im Bild dargestellt

Hier habe ich auch ein Video hochgeladen wie das ganze aussieht: BenQ W1070 Problem

Ich habe auch versucht die verschiedenen Lampenmodi durchzuprobieren (Normal, Eco und SmartEco), was leider nichts gebracht hat.

Da das Gerät gerade einmal 3 - 4 Monate über Garantie ist, habe ich mich dazu zuerst an den Händler (Amazon) gewandt.
Dieser hat (obwohl ich sehr viel dort kaufe), sofort gesagt dass Sie nichts machen können, da nicht mehr innerhalb der Garantie und dass ich mich direkt an den Hersteller wenden soll.
Dies habe ich auch getan. BenQ zeigt leider auch keinerlei Kulanz und bietet stattdessen eine kostenpflichtige technische Überprüfung an. Schreibt aber auch gleichzeitig in dem E-Mail, dass es oft gleich sinnvoller ist, einen neuen Projektor zu kaufen ...

Wirklich sehr ärgerlich für mich, dass nenne ich mal Kundenverarsche hoch 10 ... (Stichwort "geplante Obsoleszenz")

Da ich nicht weiß, ob das Problem an der Lampe oder an doch etwas Gröberen liegt (defekter DMD-Chip oder Hauptplatine), will ich jetzt nicht selbst einfach eine neue Lampe besorgen, nur damit ich feststelle dass das Problem nicht daran liegt.

Also, vielleicht sieht jemand von euch etwas aus dem Video heraus oder kennt dieses Problem bei dem W1070.

Vielen Dank im Voraus!

LG


[Beitrag von xfclx am 03. Jun 2017, 17:40 bearbeitet]
zuendler
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jun 2017, 23:23
Falls es dir hilft:
Das liegt nicht an der Lampe.
Ein Bastler kann aus zwei vielleicht einen guten machen.
Also zwei Möglichkeiten: lass den reparieren, oder in ebay rein.
Sollte noch 100-200€ bringen.


[Beitrag von zuendler am 03. Jun 2017, 23:24 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#3 erstellt: 04. Jun 2017, 08:08
Hmm.. das könnte das Farbrad sein... evtl lässt sich das sogar über das service menü beheben indem man den CW Wert (ColorWheel) korrigiert. Haste das schon Ausprobiert?
xfclx
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 04. Jun 2017, 10:41
Danke für eure Antworten.

@Phantom1: Nein, das habe ich noch nicht ausprobiert. Wie komme ich in dieses Menü?

Der BenQ Support hatte mir folgende eventuellen Kosten geschrieben:

1. Defekten an DMD-Chips, dem bildgebendem Herzen ihres Projektors - dessen Preis liegt bei etwa 350€
2. einer defekten Lampe, die Ihnen durch unserem Servicepartner zu marküblichen Preisen angeboten wird (etwa 80 – 350€ je nach Projektormodell)
3. der Hauptplatine, deren Tausch bis zu 250€ kosten kann

Das heißt, es liegt also entweder an Punkt 1. oder 3. - also entweder 350,- € oder 250,- € Reparaturkosten.

Ja gut, dann ist es sicher besser es als defektes Bastler Gerät noch für ein oder zwei Hunderter zu veräußern.
Phantom1
Inventar
#5 erstellt: 04. Jun 2017, 11:29
Benq W1070 Servicemenü:

1. Das normale Menü aufrufen und mit den Pfeiltasten ins ganz rechte Untermenü!
2. Pfeiltaste hoch, dann Pfeiltaste runter, dann wieder hoch, wieder runter , wieder hoch und nochmal
runter. Dann Enter drücken!
3. Oben links erscheinen 6 graue Kästchen die du dann mit den Pfeiltasten links, rechts anwählen
kannst . mit Enter bestätigen. Wenn den Menüpunkt wechseln willst mit Exit wieder verlassen!


[Beitrag von Phantom1 am 04. Jun 2017, 11:30 bearbeitet]
xfclx
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Jun 2017, 21:05
Ok, habe das Menü gefunden.
Habe zum Test gleich mal einen Hard / Factory Reset durchgeführt. Hat leider nichts gebracht.

Bei CW Menü steht ein Wert von 300. Auf was sollte ich diesen erhöhen oder verringern?
Phantom1
Inventar
#7 erstellt: 04. Jun 2017, 22:10

xfclx (Beitrag #6) schrieb:
Habe zum Test gleich mal einen Hard / Factory Reset durchgeführt. Hat leider nichts gebracht.

und warum hast du das jetzt gemacht? dadurch sind jetzt evtl voreinstellungen verloren gegangen oder hast du jede einstellung vorher notiert?... naja wenn das gerät eh ein totalschaden ist das wäre das nun auch egal.

xfclx (Beitrag #6) schrieb:

Bei CW Menü steht ein Wert von 300. Auf was sollte ich diesen erhöhen oder verringern?

einfach mal probieren einen höheren bzw niedrigeren einstellen.... bitte keine anderen einstellungen vornehmen, sondern nur den cw wert
xfclx
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Jun 2017, 09:21
Ich hatte vor dem Hardreset bereits etwas mit den CW Werten gespielt, etwas runter, etwas rauf, nachdem das aber nichts brachte, dachte ich mir ein Factory Reset wäre auch noch eine Möglichkeit?

Ok, werde die CW Werte nochmals etwas weiter rauf bzw. runter setzen.
Phantom1
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2017, 09:34

xfclx (Beitrag #8) schrieb:
Ok, werde die CW Werte nochmals etwas weiter rauf bzw. runter setzen.

da kannst du ruhig testen ob es besser, ansonsten wird wohl an etwas anderem liegen...
xfclx
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 10. Jun 2017, 18:35
Hab ihn jetzt für 200€ veräußert. Hat sich somit erledigt das Problem.

Danke trotzdem für eure Hilfe.
samori
Stammgast
#11 erstellt: 11. Jun 2017, 14:20
Und was Holst dir jetzt für einen ?
samori
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jun 2017, 14:22
Hatte auch ein Problem mit meinem U d hab ihn zum Service eingeschickt. Bin gespannt was die sagen. Habe mir aber zwischenzeitlich den benq w 1090 geholt und bin echt überrascht für das geld. Chromatische abbberation gibt es keine. Bis in die Ecken scharf und gut ausgeleuchtet. Lohnt sich definitiv.
xfclx
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 05. Jul 2017, 21:14
Also der Käufer hatte mir nachher noch erzählt, dass wohl das Farbrad defekt war.

Bis jetzt ist noch kein Neuer Projektor im Haus, bin noch am grübeln ... auf jeden Fall nie wieder ein BenQ.
zuendler
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jul 2017, 10:03
Manchmal hat man halt Pech.
Solange es sich um einen Einzelfall handelt wäre es für mich kein Grund eine Marke zu meiden.

Denn die verbauen alle Einzelteile von den selben Lieferanten.
Sowas kann dir bei jedem Hersteller passieren.

Man muss nur aufpassen, dass man kein Modell erwischt dass für Fehleranfälligkeit bekannt ist.
Sowie das Auto von nem Kumpel. Neu gekauft, jetzt 50tkm und der war schon 20x in der Werkstatt.
Meiner von der selben Marke hat über 300tkm drauf und im Vergleich nur Kleinigkeiten gehabt in 10 Jahren.
Der will sich auch nie wieder was von der Marke kaufen. Ich sehe das differenzierter: ich werde niemals
das Modell das er hat kaufen. Aber meins würde ich wieder kaufen
xfclx
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 06. Jul 2017, 12:03
@zuendler

Das ist mir schon klar dass man mal Pech haben kann.

Prinzipiell bin ich eigentlich auch gegen das verteufeln einer Marke. In meinem Fall, war aber mehr oder weniger punktgenau nach Ablauf der Garantie der Defekt vorhanden und das gerade mal bei ca. 300 Lampen Stunden. Vom BenQ Support gab es null Kulanz.

Das lässt doch sehr auf gewollten "einprogrammierten" Defekt schließen.

Mag sein das ich falsch liege, aber wie soll man da das Vertrauen in einen Hersteller behalten?

Grundsätzlich würde mich ja der BenQ W2000 auch sehr interessieren, aber da wäre direkt ein ungutes Gefühl beim Kauf mit dabei.
zuendler
Stammgast
#16 erstellt: 06. Jul 2017, 12:52
Muss halt jeder selber wissen.
Es gibt ja genügend 1070er hier die vierstellige Laufzeiten drauf haben.

Dass ein Farbrad nach genau 2 Jahre nach Inbetriebnahme kaputt geht kann man nicht reindesignen.
Hättest die Kiste ja auch 3000std laufen lassen können.
Das Teil selbst hat ja keine Elektronik in die man das reinprogrammieren könnte.
Das ist nur ein Elektromotor mit Drehzahlausgang wie man es von CPU Lüftern kennt.
sk223
Inventar
#17 erstellt: 06. Jul 2017, 14:36
Also mein W1070 habe ich jetzt etwas über 3 Jahre und knapp 6000h runter aber bisher NULL Probleme.

Ich würde mal sagen du hast einfach Pech gehabt mit deinem.

Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BenQ w1070+ Streifen im Bild
sirko1984 am 16.09.2017  –  Letzte Antwort am 17.09.2017  –  2 Beiträge
BenQ W1070 Bewegungsunschärfe
dragontown am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 24.06.2015  –  4 Beiträge
BenQ W1070 geht aus
gerobert am 09.06.2017  –  Letzte Antwort am 09.06.2017  –  4 Beiträge
benq w1070
baldanian am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  3 Beiträge
BenQ W1070+
fluidblue am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2019  –  406 Beiträge
Benq W1070 - Probleme mit Bildschärfe an PS3
tokra13 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  14 Beiträge
Grauschleier bei benq w1070
kenwood77 am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  18 Beiträge
Bildverzerrung Benq W1070
Primevel am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  5 Beiträge
Probleme mit Benq w1070 und 3D brille.
Awake23 am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  5 Beiträge
Benq W1070 ersetzen gegen W1070+
Urban_Menace am 28.04.2017  –  Letzte Antwort am 29.04.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.377 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedmigimausi
  • Gesamtzahl an Themen1.449.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.585.781

Hersteller in diesem Thread Widget schließen