Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

***IFA 2017 - Neue Projektoren in 4K und Laser - Ein Messerundgang***

+A -A
Autor
Beitrag
George_Lucas
Inventar
#1 erstellt: 01. Sep 2017, 13:55
IFA 2017 - NEUE PROJEKTOREN IN 4K UND WEITERE HIGHLIGHTS!
Der Messerundgang


IFA 2017 - Titel - Foto Michael B. Rehders
Heute eröffnet die Internationale Funkausstellen (IFA) in Berlin.
Über 1500 Aussteller präsentieren ihre Neuheiten und Highlights.
Was es alles Neues zum Thema Heimkino gibt, habe ich mir bereits gestern angeschaut, am Pressetag.

Epson überrascht mit dem Full-HD-Laser-Projektor EH-LS100.
Satte 10.000 Stunden soll die Laser-Einhalt halten. Hinzu kommt ein 4K-Laser-Projektor mit satten 25.000 Lumen!

Ebenfalls einen nagelneuen Laser-Projektor präsentiert Sony. Der Sony VPL-VW760ES ist ein 4K-Projektor, der knackscharfe und kontrastreiche Bilder darstellt. Die Sony VPL-VW260ES und VPL-VZ1000ES werden ebenfalls vorgeführt.

IFA 2017 - JVC DLA-20LTD -2- Foto Michael B. Rehders
Zum 20 Jährigen Jubiläum bringt JVC diese Sonderedition heraus: Den JVC DLA-20LTD.
Was sich dahinter verbirgt und welcher Hersteller erstmals einen Heimkino-Projektor herausbringt - und das gleich mit Laser und 4K als TV-Ersatz - erfahrt ihr im unten verlinkten Beitrag mit über 50 Bildern!
Darüber hinaus gibt es erste Bildeindrücke von der neuen Sony-4K-Projektoren-Serie.

IFA 2017 - Alle Highlights zum Heimkino - Neue 4K-Projektoren und erste Bildeindrücke!
StaticX
Stammgast
#2 erstellt: 01. Sep 2017, 14:13
Danke George für eine erste Rundumsicht.
Dann ist der rote JVC (Jubiläumsausgabe) also doch nur ein aufgemotzter Full HD und nicht wie schon angenommen, ein nativer 4K Beamer!
berlingruss
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2017, 14:14

George_Lucas (Beitrag #1) schrieb:
IFA 2017 - NEUE PROJEKTOREN IN 4K UND WEITERE HIGHLIGHTS!
Der Messerundgang


IFA 2017 - Titel - Foto Michael B. Rehders
Heute eröffnet die Internationale Funkausstellen (IFA) in Berlin.
Über 1500 Aussteller präsentieren ihre Neuheiten und Highlights.
Was es alles Neues zum Thema Heimkino gibt, habe ich mir bereits gestern angeschaut, am Pressetag.

Epson überrascht mit dem Full-HD-Laser-Projektor EH-LS100.
Satte 10.000 Stunden soll die Laser-Einhalt halten. Hinzu kommt ein 4K-Laser-Projektor mit satten 25.000 Lumen!

Ebenfalls einen nagelneuen Laser-Projektor präsentiert Sony. Der Sony VPL-VW760ES ist ein 4K-Projektor, der knackscharfe und kontrastreiche Bilder darstellt. Die Sony VPL-VW260ES und VPL-VZ1000ES werden ebenfalls vorgeführt.

IFA 2017 - JVC DLA-20LTD -2- Foto Michael B. Rehders
Zum 20 Jährigen Jubiläum bringt JVC diese Sonderedition heraus: Den JVC DLA-20LTD.
Was sich dahinter verbirgt und welcher Hersteller erstmals einen Heimkino-Projektor herausbringt - und das gleich mit Laser und 4K als TV-Ersatz - erfahrt ihr im unten verlinkten Beitrag mit über 50 Bildern!
Darüber hinaus gibt es erste Bildeindrücke von der neuen Sony-4K-Projektoren-Serie.

IFA 2017 - Alle Highlights zum Heimkino - Neue 4K-Projektoren und erste Bildeindrücke!



Haben Sie auch den neuen PHILIPS SCREENEO 3.0 HDP3550 gesehen ?,
außer in einem Französischem Forum wird der gar nicht thematisiert...

Screenshot (48)
George_Lucas
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2017, 14:20

berlingruss (Beitrag #3) schrieb:

Haben Sie auch den neuen PHILIPS SCREENEO 3.0 HDP3550 gesehen ?

Bei Philips habe ich den Projektor leider nicht gesehen.



Danke George für eine erste Rundumsicht.

Gern geschehen.


Dann ist der rote JVC (Jubiläumsausgabe) also doch nur ein aufgemotzter Full HD und nicht wie schon angenommen, ein nativer 4K Beamer!

Jepp. Übrigens ist der goldene Ring ums Objektiv optional. Diese gibt es auch in Schwarz und Weiß.
Allerdings soll die Bildqualität alles dagewesene im Full-HD-Heimkino-Projektorenbereich in den Schatten stellen. Der native Kontrast ist noch einmal deutlich höher als beim DLA-X9900.
Vielleicht gibt es mal die Möglichkeit, diesen Projektor live zu sehen.


[Beitrag von George_Lucas am 01. Sep 2017, 14:21 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2017, 14:29
Sony UBP-X1000ES - Foto Michael B. Rehders MBR7079
Sony UBP-X1000ES

Passend für die 4K-Projektoren gibt es den 4K-HDR-Player UBP-X1000ES.
800 Euro hat Sony für diesen Player aufgerufen, der Dolby Vision nicht unterstützt.
Ich werde mir daher wohl den UBP-X800 holen.
fesmeedy
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2017, 14:35
Ok. Ohne DV, obwohl die TVs von Sony teilweise ein DV Update bekommen
Versteh ich zwar nicht, aber hab ja glücklicherweise jetzt nen oppo 203
StaticX
Stammgast
#7 erstellt: 01. Sep 2017, 14:36

George_Lucas (Beitrag #4) schrieb:

Allerdings soll die Bildqualität alles dagewesene im Full-HD-Heimkino-Projektorenbereich in den Schatten stellen. Der native Kontrast ist noch einmal deutlich höher als beim DLA-X9900.
Vielleicht gibt es mal die Möglichkeit, diesen Projektor live zu sehen.


Interessant. Vielleicht will JVC sich ja mit einem Paukenschlag von den Full HD Beamern verabschieden, um dann mit nativen 4Ks demnächst Sony wieder das Leben schwerer zu machen! Es ist ja offensichtlich dass man sich da immer mehr in einer Sackgasse eingräbt!
Zaphod2
Stammgast
#8 erstellt: 01. Sep 2017, 16:02
Sehr schöne Fotos in Top Qualität
Wenn bei Sony nur die Preise etwas gemäßigter wären
kraine
Stammgast
#9 erstellt: 01. Sep 2017, 18:24

berlingruss (Beitrag #3) schrieb:

Haben Sie auch den neuen PHILIPS SCREENEO 3.0 HDP3550 gesehen ?,
außer in einem Französischem Forum wird der gar nicht thematisiert...


Alles ist hier auch mit ein kurz Video :

http://www.projectio...creeneo-3-0-hdp3550/

PS : Super Bildern Michael, es hat mich gefreut dich IRL zu treffen
George_Lucas
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2017, 20:48
Dein Video hat mir auch sehr gut gefallen. Ich habe den Projektor in der Philips-Halle nicht gesehen. Schade.

War schön, dich mal persönlich kennenzulernen, kraine. Danke nochmal für die Platzreservierung auf der Pressekonferenz.


[Beitrag von George_Lucas am 01. Sep 2017, 20:52 bearbeitet]
Frank714
Stammgast
#11 erstellt: 01. Sep 2017, 20:52
Danke für den lebensnahen Gesamteindruck und die Infos welche Modelle zu sehen sind, sehr hilfreich.

Aber das Foto mit Herrn Hess am JVC-Kinoeingang wirkt nicht gerade einladend, kommt vielleicht noch in Gegenmotiv? (lächelnder Herr Hess, der die Schaulustigen ins Kino winkt)
George_Lucas
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2017, 20:55
Seit das Kino auf der IFA fertig ist, dürfte Peter sicherlich bester Laune sein.
sunday2
Stammgast
#13 erstellt: 04. Sep 2017, 10:39
Mein Video über den Sony VZ1000 auf der IFA ist inzwischen fertig. Dieser Kurzdistanzbeamer hat mich mehr beeindruckt als der VW760, der sich aber noch in einem frühen Vorserienstadium befindet.

https://www.youtube.com/watch?v=tozoVIs5NMI
George_Lucas
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2017, 11:08
Schönes Video, sunday.


Der VZ1000 hatte ja den großen Vorteil, dass er auf eine schwarze Spezial-Screen (5000,- Euro) projizieren konnte.
Ich hatte ihn kurz auf der weißen Leinwand gesehen, da war der Unterschied zum VPL-VW760ES deutlich geringer.


[Beitrag von George_Lucas am 04. Sep 2017, 11:10 bearbeitet]
Surroundman
Inventar
#15 erstellt: 04. Sep 2017, 13:57
Die Firmware des VW760 steht z.Zt. und bei dem auf der IFA gezeigten Gerät bei ca. 80% des Entwicklungsstandes, so sagten es mir die SXRD Ingenieure aus Japan. Die spezielle Ultrakurzdistanz Leinwand von ScreenResearch tat ihr übriges.

Im Bildprocessing werden VZ1000 und VW760 wohl später identisch sein, die trennen nur die 500 extra Lumen des VZ1000 (2.500 gegenüber 2.000)
bierch3n
Stammgast
#16 erstellt: 04. Sep 2017, 14:18
Hey,
mal ein "interessantes" Video-Interview der IFA zum HDR Chaos am Markt :
https://www.youtube.com/watch?v=_pijypdlPPg

Ich hoffe DV setzt sich gegen HDR10plus durch, da letzteres nur dynamisch die Helligkeit für jede Scene/Frame regeln kann und die Farbhelligkeit im Gegensatz zu DV unangetastet lässt...

VG
hajkoo
Inventar
#17 erstellt: 04. Sep 2017, 14:33
Und ich hoffe dass DV schnell scheitert, weil es nur zu mehr Chaos führt.

so long...
mule
Inventar
#18 erstellt: 04. Sep 2017, 14:34

Surroundman (Beitrag #15) schrieb:

Im Bildprocessing werden VZ1000 und VW760 wohl später identisch sein, die trennen nur die 500 extra Lumen des VZ1000 (2.500 gegenüber 2.000)

Sind die angegebenen 2500Lumen beim VZ1000 eigentlich wirklich die Lumen die effektiv auf der Leinwand (natürlich unkalibriert) ankommen oder sind es die Lumen, die vor der Umlenkoptik anliegen? Bei Kurzdistanzprojektoren wird hier ja manchmal getrickst.


sunday2 (Beitrag #13) schrieb:
Dieser Kurzdistanzbeamer hat mich mehr beeindruckt als der VW760, der sich aber noch in einem frühen Vorserienstadium befindet.

Was hat Dich denn genau "mehr beeindruckt"?


[Beitrag von mule am 04. Sep 2017, 14:35 bearbeitet]
ConkerKING
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 04. Sep 2017, 14:42

Surroundman (Beitrag #15) schrieb:
Die Firmware des VW760 steht z.Zt. und bei dem auf der IFA gezeigten Gerät bei ca. 80% des Entwicklungsstandes, so sagten es mir die SXRD Ingenieure aus Japan. Die spezielle Ultrakurzdistanz Leinwand von ScreenResearch tat ihr übriges.

Im Bildprocessing werden VZ1000 und VW760 wohl später identisch sein, die trennen nur die 500 extra Lumen des VZ1000 (2.500 gegenüber 2.000)


Hallo Surroundman,
Könnten Sie bitte auch wegen der Firmware des VW550 bei den Sony SXRD Ingenieuren nachfragen wann da was kommt und die Banding Probleme löst und das HLG hinzufügt.

@ George_Lucas: Was haben die Leute von Sony denn nun so alles gesagt zu den Fragen von uns (VW520/550) ?

Vielen Dank
bierch3n
Stammgast
#20 erstellt: 04. Sep 2017, 14:51

hajkoo (Beitrag #17) schrieb:
Und ich hoffe dass DV schnell scheitert, weil es nur zu mehr Chaos führt.

so long...

Und ich hoffe, dass DV die endgültige dynamische Lösung des HDR Chaos ist, quasi im HDR Markt das HLG Pendant darstellt.
Ohne dynamische Metadaten wird HDR besonders bei Beamern (aber auch bei TVs) immer ein schlechter Kompromiss sein, wenn man auf möglichst präzise/authentische Darstellung der Abmischung des Filmstudios denn Wert und sich nicht zig Gammakurven anlegen müsste um je nach Film entscheiden zu können welches denn der beste der schlechten Kompromisse (meist die Kurve mit der höheren Helligkeit) ist
DV ist mMn schon sehr durchdacht und wird "richtig" implementiert für uns einen echten Mehrwert bedeuten - Stichwort Rückwärtskompatibilität bis zu HDMI 1.4 und automatisches setzen sämtlicher HDR Parameter, die man durch eine einfach GUI auf seine eigenen Gerätschaften noch optimieren (z.B. Lampenalterung) könnte..

VG
Surroundman
Inventar
#21 erstellt: 04. Sep 2017, 15:41

ConkerKING (Beitrag #19) schrieb:

Surroundman (Beitrag #15) schrieb:
Die Firmware des VW760 steht z.Zt. und bei dem auf der IFA gezeigten Gerät bei ca. 80% des Entwicklungsstandes, so sagten es mir die SXRD Ingenieure aus Japan. Die spezielle Ultrakurzdistanz Leinwand von ScreenResearch tat ihr übriges.

Im Bildprocessing werden VZ1000 und VW760 wohl später identisch sein, die trennen nur die 500 extra Lumen des VZ1000 (2.500 gegenüber 2.000)


Hallo Surroundman,
Könnten Sie bitte auch wegen der Firmware des VW550 bei den Sony SXRD Ingenieuren nachfragen wann da was kommt und die Banding Probleme löst und das HLG hinzufügt.

@ George_Lucas: Was haben die Leute von Sony denn nun so alles gesagt zu den Fragen von uns (VW520/550) ?

Vielen Dank


Der VW550 kann doch HLG....
mule
Inventar
#22 erstellt: 04. Sep 2017, 15:56
Seit wann denn? Als der VW550 auf den Markt kam lauteten die Angaben: Wird per FW-Update nachgeliefert. Mir wäre bisher nicht bekannt, dass der 550 irgendein FW-Update erhalten hätte und auf den Sony-Seiten ist auch keines verfügbar. Daher kann der VW550 eigentlich noch nicht HLG kompatibel sein.


[Beitrag von mule am 04. Sep 2017, 15:57 bearbeitet]
Surroundman
Inventar
#23 erstellt: 04. Sep 2017, 16:29
auf einem Vergleichsdatenblatt das ich heute bekommen habe steht beim 550er HLG YES
speedy7461
Inventar
#24 erstellt: 04. Sep 2017, 17:01
Das wurde vor genau einem Jahr auch schon so in der Power Point von Sony in der Spezial Vorführung für die Hifi Forum Blogger gezeigt... Sehe es quasi noch vor meinen Augen....Mit der verbalen Aussage bzw auf Nachfrage.....“kommt auch für VW 520...

Das sollten Ebi, Ekki und George Lukas so bestätigen können...

Ist aber wie mule schon schreibt... Nie so offiziell gekommen...so weit mir bekannt. Im letzten Jahr war es noch nachvollziehbar. Es hieß, der Standart müsse sich erst etablierten und die kompletten Rahmenbedingungen feststehen...


[Beitrag von speedy7461 am 04. Sep 2017, 17:07 bearbeitet]
hotred
Inventar
#25 erstellt: 04. Sep 2017, 17:28

bierch3n (Beitrag #20) schrieb:

hajkoo (Beitrag #17) schrieb:
Und ich hoffe dass DV schnell scheitert, weil es nur zu mehr Chaos führt.

so long...

Und ich hoffe, dass DV die endgültige dynamische Lösung des HDR Chaos ist, quasi im HDR Markt das HLG Pendant darstellt.
Ohne dynamische Metadaten wird HDR besonders bei Beamern (aber auch bei TVs) immer ein schlechter Kompromiss sein, wenn man auf möglichst präzise/authentische Darstellung der Abmischung des Filmstudios denn Wert und sich nicht zig Gammakurven anlegen müsste um je nach Film entscheiden zu können welches denn der beste der schlechten Kompromisse (meist die Kurve mit der höheren Helligkeit) ist
DV ist mMn schon sehr durchdacht und wird "richtig" implementiert für uns einen echten Mehrwert bedeuten - Stichwort Rückwärtskompatibilität bis zu HDMI 1.4 und automatisches setzen sämtlicher HDR Parameter, die man durch eine einfach GUI auf seine eigenen Gerätschaften noch optimieren (z.B. Lampenalterung) könnte..

VG

Sehe ich auch so - speziell bei den Beamern wäre das sehr von Vorteil...
mule
Inventar
#26 erstellt: 04. Sep 2017, 18:06

Surroundman (Beitrag #23) schrieb:
auf einem Vergleichsdatenblatt das ich heute bekommen habe steht beim 550er HLG YES

Ja, er soll es auch offiziell unterstützen, aber wie gesagt erst durch ein FW-Update, da zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des VW550 der HLG-Standard noch nicht verabschiedet war. Und das entsprechende FW-Update ist nach meiner Kenntnis noch nicht erschienen.

Zitat Grobi: "Der SONY VPL VW 550 soll diese mit einem Softwareupdate nachgereicht bekommen."
Zitat hdtvtest.co.uk: "...as well as HLG (Hybrid Log-Gamma) support after a firmware update later in the year"
Zitat Videoaktiv: "Mittels eines Firmwareupdates soll er dann auch mit dem HDR-Verfahren „Hybrid Log-Gramma (HLG)“ kompatibel sein. Wann das Update erscheint, ist noch nicht klar."
Zitat DCI-Forum: "Hybrid Log-Gamma (HLG) will be upgraded depending on its standardization schedule"
usw.

@speedy: Surroundman sprach ausschließlich vom VW550.
sunday2
Stammgast
#27 erstellt: 04. Sep 2017, 21:20

George_Lucas (Beitrag #14) schrieb:
Schönes Video, sunday.


Der VZ1000 hatte ja den großen Vorteil, dass er auf eine schwarze Spezial-Screen (5000,- Euro) projizieren konnte.
Ich hatte ihn kurz auf der weißen Leinwand gesehen, da war der Unterschied zum VPL-VW760ES deutlich geringer.


Danke George Du gibst dir mit deinen Beiträgen und Fotos ja auch viel Mühe.

Eins ärgert mich aber doch bei der Sache. Da opfert man einen nicht unerheblichen Teil seiner Freizeit um so ein Video zu erstellen, macht im Grunde noch kostenlose Reklame für Sony und kriegt dann einen Urheberrechtsanspruch von Sony wegen der verwendeten Filmausschnitte reingeknallt.

Mir ist schon klar, dass dies bei YouTube automatisch erzeugt wird, aber ein direkter Widerspruch würde da nichts bringen. Hat jemand eine Idee, an wen ich mich bei Sony wenden könnte, damit das zurückgezogen wird? Ist jemand anders das auch schon passiert?

Absurd erscheint es mir auch deshalb, weil im letzten Jahr bei einem ähnlichen Video über den VW550 nichts passiert ist.

Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass die Spezial-Screen sicher einen deutlich merklichen Einfluss zugunsten der besseren Bildqualität des VZ1000 hatte.


[Beitrag von sunday2 am 04. Sep 2017, 21:21 bearbeitet]
speedy7461
Inventar
#28 erstellt: 04. Sep 2017, 21:28

mule (Beitrag #26) schrieb:

Surroundman (Beitrag #23) schrieb:
auf einem Vergleichsdatenblatt das ich heute bekommen habe steht beim 550er HLG YES

Ja, er soll es auch offiziell unterstützen, aber wie gesagt erst durch ein FW-Update, da zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des VW550 der HLG-Standard noch nicht verabschiedet war. Und das entsprechende FW-Update ist nach meiner Kenntnis noch nicht erschienen.

Zitat Grobi: "Der SONY VPL VW 550 soll diese mit einem Softwareupdate nachgereicht bekommen."
Zitat hdtvtest.co.uk: "...as well as HLG (Hybrid Log-Gamma) support after a firmware update later in the year"
Zitat Videoaktiv: "Mittels eines Firmwareupdates soll er dann auch mit dem HDR-Verfahren „Hybrid Log-Gramma (HLG)“ kompatibel sein. Wann das Update erscheint, ist noch nicht klar."
Zitat DCI-Forum: "Hybrid Log-Gamma (HLG) will be upgraded depending on its standardization schedule"
usw.

@speedy: Surroundman sprach ausschließlich vom VW550.


Hey mule,

Die Sony Ingenieure haben auf die Nachfrage zum VW 520 zum HLG Gamma einstimmig mit dem Kopf genickt... Und gerade bei den Japanern kann man eigentlich auf dessen Ehre zählen...

Immerhin kam der HDR Kontrast Regler ja auch. Allerdings ist jetzt ein Jahr rum. Biste denn auf dieses HLG so angewiesen? Sky Fußball?
mule
Inventar
#29 erstellt: 04. Sep 2017, 21:35
@Speedy: Mir ist HLG für den 520 eigentlich ziemlich egal. Hier in diesem Thread ging es ja auch nur um die Aussage von Surroundman, das der 550 bereits HLG wiedergeben könnte. Dies dürfte aber nach allen bisherigen Infos nicht der Fall sein und ich kenne auch niemanden der berichtet hätte, dass er erfolgreich irgendeine HLG-Demo odre einen -Stream über den VW550 wiedergegeben hätte.
hajkoo
Inventar
#30 erstellt: 05. Sep 2017, 05:11

hotred (Beitrag #25) schrieb:

bierch3n (Beitrag #20) schrieb:

hajkoo (Beitrag #17) schrieb:
Und ich hoffe dass DV schnell scheitert, weil es nur zu mehr Chaos führt.

so long...

Und ich hoffe, dass DV die endgültige dynamische Lösung des HDR Chaos ist, quasi im HDR Markt das HLG Pendant darstellt.
[..]
DV ist mMn schon sehr durchdacht und wird "richtig" implementiert für uns einen echten Mehrwert bedeuten - Stichwort Rückwärtskompatibilität bis zu HDMI 1.4 und automatisches setzen sämtlicher HDR Parameter, die man durch eine einfach GUI auf seine eigenen Gerätschaften noch optimieren (z.B. Lampenalterung) könnte..

VG

Sehe ich auch so - speziell bei den Beamern wäre das sehr von Vorteil...

Stimmt, wenn alles ganz toll wäre, dann wäre alles ganz toll. Sehe ich auch so
...wenn da nur nicht der Konjunktiv wäre.

so long...
George_Lucas
Inventar
#31 erstellt: 05. Sep 2017, 08:32
Was stört dich an Dolby Vision, hajkoo?
sunday2
Stammgast
#32 erstellt: 05. Sep 2017, 09:06
Einige Firmen (Panasonic, Samsung) stören sich an den Lizenzgebühren. Darum haben die jetzt diese HDR+ Allianz gegründet. Mal sehen, was dabei rauskommt.

Mein Video über den VW760 ist jetzt fertig.

https://www.youtube.com/watch?v=hLmiUle3COU
fine
Inventar
#33 erstellt: 05. Sep 2017, 12:09
War der Raum komplett schwarz ohne Restlicht, oder wieso macht sich die Spezialleinwand so bemerkbar. Ich dachte, dass beispielsweise in dedizierten Heimkinos eine 1.0 Gain weisse Leinwand besser wäre bzw. keine Nachteile gegenüber den HK Leinwänden wie Draper etc. haben?
Hat jemand gefragt washalb nur der VZ1000 auf diese projeziert hat?


[Beitrag von fine am 05. Sep 2017, 12:12 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#34 erstellt: 05. Sep 2017, 12:36
Es wurden typische Umgebungsbedingungen eines Wohnzimmers simuliert - inklusive Restlicht und voller Raumbeleuchtung.
Darunter konnte die Spezial-Leinwand ihre Vorteile dann ausspielen.

Auf der Gain-1.0-Motorleinwand fand ich die Unterschiede zwischen den VZ1000 und VPL-VW760 nicht mehr groß, nachdem das Licht im Raum komplett gelöscht war.
biker1050
Inventar
#35 erstellt: 05. Sep 2017, 12:41
Gestern meinen IFA Rundgang gemacht, Fazit:
JVC Z1 - geil, will haben!
JVC 5900 - gutes Teil, nur nicht optimal eingestellt und Präsentiert!
Sony 260 - Bildeindruck gut, Schwarzwert für den Preis zu schlecht!
Sony 760 - Nett aber Z1 deutlich besser, natürlicher!
Epson 9300 - extrem Gruselig!!!

Nicht gefunden oder übersehen.
Leider kein 4K DLP unter optimalen Bedingungen zu sehen.

Bester Mehrkanalsound bei Yamaha im 7.2.4 Kino!
Surroundman
Inventar
#36 erstellt: 05. Sep 2017, 12:48
der VW760 ist wahrscheinlich wieder mit Reality Creation auf 80 präsentiert worden, da sieht das Bild in der Tat viel zu digital aus.
Frank714
Stammgast
#37 erstellt: 05. Sep 2017, 12:49

biker1050 (Beitrag #35) schrieb:
Fazit:
JVC Z1 - geil, will haben!
JVC 5900 - gutes Teil, nur nicht optimal eingestellt und Präsentiert!
Sony 260 - Bildeindruck gut, Schwarzwert für den Preis zu schlecht!
Sony 760 - Nett aber Z1 deutlich besser, natürlicher!
Epson 9300 - extrem Gruselig!!!

Nicht gefunden oder übersehen.
Leider kein 4K DLP unter optimalen Bedingungen zu sehen.


Wo darf ich unterschreiben?

Optoma hatte auch dieses Jahr nur den Stand mit der Vitrine und den Gehäusen, UHD 65 wird vor Markteinführung Europa PAL-tauglich gemacht (also schlicht und ergreifend diese IFA nicht vorhanden).
screenpowermc
Inventar
#38 erstellt: 05. Sep 2017, 12:54

Surroundman (Beitrag #36) schrieb:
der VW760 ist wahrscheinlich wieder mit Reality Creation auf 80 präsentiert worden, da sieht das Bild in der Tat viel zu digital aus.


Dafür war er aber dann doch deutlich unschärfer als der 760er.
hotred
Inventar
#39 erstellt: 05. Sep 2017, 12:58

biker1050 (Beitrag #35) schrieb:
Gestern meinen IFA Rundgang gemacht, Fazit:
JVC Z1 - geil, will haben!
JVC 5900 - gutes Teil, nur nicht optimal eingestellt und Präsentiert!
Sony 260 - Bildeindruck gut, Schwarzwert für den Preis zu schlecht!
Sony 760 - Nett aber Z1 deutlich besser, natürlicher!
Epson 9300 - extrem Gruselig!!!

Nicht gefunden oder übersehen.
Leider kein 4K DLP unter optimalen Bedingungen zu sehen.

Bester Mehrkanalsound bei Yamaha im 7.2.4 Kino!

Das spiegelt auch sehr gut das wieder was man hier so aus den verschiedenen threads "herauslesen" kann...

Beim Z1 hat JVC wohl sehr viel richtig gemacht mit dem update

Das Epson irgendwo ein wenig den Anschluss verloren hat finde ich sehr, sehr schade...
MoDrummer
Stammgast
#40 erstellt: 05. Sep 2017, 16:42
Ich habe ja die Hoffnung das von Epson zur CES was an News kommt....
Das muss vom Management doch bemerkt werden.
mule
Inventar
#41 erstellt: 05. Sep 2017, 16:47

hotred (Beitrag #39) schrieb:

Das spiegelt auch sehr gut das wieder was man hier so aus den verschiedenen threads "herauslesen" kann...

Och, gab auch schon genau andersherum lautende Berichte. Außerdem würde ich nie eine Messe als Messlatte nutzen. Allein schon das Problem, das vollkommen unterschiedliches Material mit unterschiedlichen Einstellungen zugespielt wird. Was soll man da vergleichen?
Es hilft nur sich selbst ein Bild von den Seriengeräten zu machen. Dann kann man entsprechende Aussagen treffen.
speedy7461
Inventar
#42 erstellt: 05. Sep 2017, 17:24

biker1050 (Beitrag #35) schrieb:
Gestern meinen IFA Rundgang gemacht, Fazit:
JVC Z1 - geil, will haben!
JVC 5900 - gutes Teil, nur nicht optimal eingestellt und Präsentiert!
Sony 260 - Bildeindruck gut, Schwarzwert für den Preis zu schlecht!
Sony 760 - Nett aber Z1 deutlich besser, natürlicher!
Epson 9300 - extrem Gruselig!!!

Nicht gefunden oder übersehen.
Leider kein 4K DLP unter optimalen Bedingungen zu sehen.

Bester Mehrkanalsound bei Yamaha im 7.2.4 Kino!


Der VW 760 wird eindeutig als Vor-Serie deklariert. Maximal bei 80% und wie Surroundman vermutet, auch noch suboptimal eingestellt. Er kennt ihn immerhin von der Händlerpräsentation.
Würde man jetzt der Logik folgen…. Könnte man genauso gut den Z1 mit Softwarestand von der IFA 2016…….. im Dez 2017 mit einem ausgereiften VW760 vergleichen. Das Urteil wäre in meinen Augen genauso nicht vergleichbar.
Im Übrigen erschließt sich mir kein Grund, warum du dem JVC X5900 eine „nicht optimale“ Einstellung zugrunde legst, und das beim VW760 nicht in Frage stellt!?

Wo ist mein Denkfehler?
hotred
Inventar
#43 erstellt: 06. Sep 2017, 04:55

mule (Beitrag #41) schrieb:

hotred (Beitrag #39) schrieb:

Das spiegelt auch sehr gut das wieder was man hier so aus den verschiedenen threads "herauslesen" kann...

Och, gab auch schon genau andersherum lautende Berichte. Außerdem würde ich nie eine Messe als Messlatte nutzen. Allein schon das Problem, das vollkommen unterschiedliches Material mit unterschiedlichen Einstellungen zugespielt wird. Was soll man da vergleichen?
Es hilft nur sich selbst ein Bild von den Seriengeräten zu machen. Dann kann man entsprechende Aussagen treffen.

Absolut richtig - in Wirklichkeit ist doch auch JEDE Meldung zu einem Geräte mehr oder weniger subjektiv (eher mehr als weniger )

Es sind doch GANZ SPEZIELL bei Beamern so unglaublich viele Variablen in der "Kette", das es im Grunde vollkommen unmöglich ist von wirklich "vergleichbaren" Ergebnissen zu sprechen...

Wenn man bedenkt was die Raumsituation, Leinwand, Einstellungen, Zuspieler und sogar Serienstreuung alles ausmacht...
...und das sogar bei IDENTISCHEM content - ist der auch noch unterschiedlich

Und am Ende und vermutlich am wichtigsten dann noch der subjektive Eindruck eines jeden - der ja vollkommen individuell ist

Also alles was über "Messwerte" hinaus geht wird sehr, sehr schwierig bis vollkommen unmöglich - und wie wir wissen sind Messwerte auch nur "ein" Faktor und nicht "Kriegsentscheidend", also muss ein "Ausreißer" in einer Disziplin ein Gerät nicht unbedingt sogleich "untauglich" machen


[Beitrag von hotred am 06. Sep 2017, 04:57 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#44 erstellt: 09. Sep 2017, 12:51
INTERVIEW MIT THOMAS ISSA, Produktions-Chef Europa von Sony
Während der Standeröffnung von Sony auf der IFA 2017, die im Rahmen einer Pressekonferenz von hunderten Journalisten stattfand, wurde mir ein 30 Minuten langer Interviewtermin eingeräumt. Dieses exklusive Interview fand im Anschluss an die PK statt.

IFA 2017 - Sony - Pressekonferenz - Foto Michael B. Rehders
Die Pressekonferenz (an der ich teilgenommen habe) ist rappelvoll. Hunderte Journalisten aus aller Welt fanden sich ein, um alle Neuigkeiten von Sony zu erfahren. Anschließend hatten alle Journalisten die Möglichkeit, sich über die aktuellen und kommenden Highlights zu erkundigen. Dafür bietet die riesige Sony-Messehalle Platz genug. Hier wurden auch innovative und funktionierende Prototyen vorgestellt, die es in absehbarer Zeit nicht als Seriengeräte geben wird. In diesem Zusammenhang hat mich eine 3D-Projektion begeistert, in der Architekten ihre Modelle von Gebäuden mit projizierten Bildern unterstützen. Wird beispielsweise das bewachsene Dach eines Appartement-Modells abgenommen, offenbart sich darunter die projizierte Inneneinrichtung. Das Besondere ist daran, dass alle Bilder gestochen scharf sind, egal auf welcher räumlichen Ebene projiziert wird. Toll!

Nach einer freundlichen Begrüßung zeigt mir Thomas Issa, was es alles für Neuigkeiten im Bereich Projektoren gibt. Während dieser ausladenden Präsentation kann ich ihm alle Fragen stellen, die mich zum Thema Heimkino insgesamt brennend interessieren.
So berichtet Thomas Issa mir auf Nachfrage ausführlich, wo er Heimkino-Projektoren in 5 Jahren sieht - und wie er dies bei Sony durchsetzen möchte. Schwer scheint das aber nicht zu sein, weil Sony das ähnlich sieht wie Thomas Issa. Sony will vorrangig die Laser-Technik konsequent voran treiben, um die alte UHP-Lampentechnik allmählich zu ersetzen. Die neuen Laser-Projektoren sollen vor allem kleiner und leiser werden. Ziel sind leistungsstarke Projektoren in einem Gehäuse, dass den Bruchteil der jetzigen Größe (VPL-VZ1000) besitzen soll.
Auch LED-Projektoren mit hoher Lichtausbeute sollen kommen. Ein Beispiel dafür sind die (oben beschriebenen) "Architektur"-Projektoren.
Zum Thema Farbraum/Gammadrift sowie den farbigen Partikeln in Sony-4K-Projektoren, die in verschiedenen Foren recht hohe Wellen schlagen, kam erwartungsgemäß eine eher kurze und "genervte" Antwort. Sollte bei einem Projektor ein technisches Problem auftreten, so Thomas Issa kurz zu mir, steht der Sony Prime Service für eine Reparatur/Instandsetzung zur Verfügung. Thema durch!
Danach findet die Vorführung im eigenen Sony-Kino statt, in der ich die neuen Projektormodelle begutachten kann. Der Raum ist perfekt abgedunkelt, um die Projektoren zu bewerten. Darüber hinaus stehen verschiedene Lichtszenarien zur Verfügung, um eine typische Wohnzimmeratmosphäre mit Restlicht zu simulieren. Überraschung: Obwohl es in den Spezifikationen nicht mehr genannt wird, unterstützt die neue Projektoren-Serie (VPL-VW260/360/760) 3D mit RF-Technik. Bezüglich der Bildqualität habe ich im verlinkten Beitrag des Eingangspostings schon alles geschrieben.
Zuletzt folgen noch ein paar Informationen bezüglich neuer Kameras, die mich als Fotograf und Filmer natürlich interessieren. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass Sony den Heimkino-Markt sehr ernst nimmt. Darauf lassen auch die Aussagen zu neuen Projektoren-Lampen-Techniken (Laser/Hybrid und LED) schließen.

Die 30 Minuten sind leider viel zu schnell vorbei. Aber im Grunde habe ich alle Antworten erhalten, die ich mir von Thomas Issa erhofft habe.
Mir hat das Interview sehr viel Spaß gemacht, da ich zum Großteil bewusst Themen behandelt habe, die auf dieser Ebene (Europa-Chef) richtig angesiedelt sind.


[Beitrag von George_Lucas am 09. Sep 2017, 13:00 bearbeitet]
hotred
Inventar
#45 erstellt: 09. Sep 2017, 15:05
Die Antwort bzgl. Farbraum/Gammadrift war leider zu erwarten und ist irgendwo sogar verständlich - natürlich will niemand ein Problem öffentlich zugeben und sich dadurch unter Umständen selber die Situation verschlechtern...

Andererseits ist es aber ganz speziell in diesem Bereich (Heimkino Beamer) doch nicht unproblematisch - gerade hier informieren sich die Leute vermutlich überdurchschnittlich in foren usw. und wissen ja grundsätzlich großteils um die Problematik Bescheid

Da wäre es wohl eigentlich sinnvoller offen mit dem Thema umzugehen und das Vertrauen der Kunden wieder aufzubauen - wer sich nicht informiert der weiß es ja jetzt auch nicht und würde es auch dann nicht wissen wenn Sony offen darüber Auskunft gibt...
hajkoo
Inventar
#46 erstellt: 09. Sep 2017, 16:52

George_Lucas (Beitrag #44) schrieb:
Aber im Grunde habe ich alle Antworten erhalten, die ich mir von Thomas Issa erhofft habe.

Gut zu hören, dass Sony auch an der LED Front aktiv werden will. GeorgeL, es wäre noch schön wenn Du schreiben würdest, zu welchen Themen Du Antworten erwartet hattest. In Deiner Zusammenfassung lese ich nur von kommenden Lampentechnologien, grünen Punkten und der Farbraumthematik. Die letzten beiden wurden offensichtlich nicht beantwortet. Da Du von "allen" schreibst, gehe ich davon aus, dass es noch deutlich mehr Themen gab. Auch wenn Du die Antworten von Thomas Issa nicht veröffentlichen darfst, wäre es dennoch hilfreich zu wissen welche weiteren Themen ihr besprochen habt. Man kann Dir ja kaum verbieten, darüber zu schreiben was Dich interessiert.

Danke!

so long...
screenpowermc
Inventar
#47 erstellt: 09. Sep 2017, 17:20
@George_Lucas:

Hast du mal gefragt, ab wann man mit einer 4k Fi für die kleineren Modelle rechnen kann?
George_Lucas
Inventar
#48 erstellt: 09. Sep 2017, 17:27

Hast du mal gefragt, ab wann man mit einer 4k Fi für die kleineren Modelle rechnen kann?


4K-FI wird es für die aktuellen Projektoren nicht geben, screenpowermc.
Dies wird mit der Abgrenzung zu den teureren Modellen begründet.
Was zukünftige Sony-Projektoren anbelangt, gibt's keine verwertbare Antwort.
screenpowermc
Inventar
#49 erstellt: 09. Sep 2017, 17:34
Da will man sich aus marktstrategischen Gründen nicht äußern. Aber ein Versuch war es wert.


[Beitrag von screenpowermc am 09. Sep 2017, 17:35 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#50 erstellt: 09. Sep 2017, 17:44
Selbiges zum Thema Gamma/Kontrast/Farbraumdrift und degradierende SXRD-Panels. Da verwundert es auch nicht sonderlich, dass Sony inzwischen keine Kontrastangaben mehr macht, auf die ein Endkunde sich vielleicht irgendwann bezieht. So kann das Unternehmen sagen: "Gammaeinbruch? Wir haben nie einen Kontrastwert zugesichert."
screenpowermc
Inventar
#51 erstellt: 09. Sep 2017, 17:48
Schade, dass diese Problematik noch offen ist. Aus diesen Grund + fehlende Fi bei 4K, werde ich ein weiteres Jahr mit meinem X5000 gucken.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
neue Projektoren in 2014
Martix am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  10 Beiträge
Neue Epson Projektoren - Eindrücke von der IFA 2010
Heimkino-total.tv am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  107 Beiträge
EPSON EH-LS100 : UST Laser Beamer IFA 2017
kraine am 31.08.2017  –  Letzte Antwort am 10.11.2017  –  18 Beiträge
BenQ LK970 - 4K-Laser-Projektor mit 5000 Lumen
George_Lucas am 18.09.2017  –  Letzte Antwort am 19.09.2017  –  14 Beiträge
IFA 2016 Projektoren
FernseherKaputt am 11.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  58 Beiträge
CES 2017 - Neue Projektoren von Optoma
Arno-k am 05.01.2017  –  Letzte Antwort am 06.01.2017  –  9 Beiträge
2 neue Full-HD Sanyo Projektoren auf der IFA!
Sonde am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  13 Beiträge
IFA 2010
nolimithardware am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  11 Beiträge
Sony VW1100 Nachfolger zur IFA 2017
holzli am 11.05.2017  –  Letzte Antwort am 23.08.2017  –  35 Beiträge
4K-Projektoren: Kabelthema mit 4K-Zuspielung
volschin am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2017  –  425 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 112 )
  • Neuestes Mitgliedjohnny12
  • Gesamtzahl an Themen1.389.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.458.559

Hersteller in diesem Thread Widget schließen