Optoma HD33 überhitzt nach 1-2 Stunden

+A -A
Autor
Beitrag
Arret
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Okt 2017, 01:51
Hallo,

Ich besitze seit ca. 5 Jahren einen Optoma HD33 Projektor und seit ca. 2 Wochen habe ich das Problem, dass sich der Projektor manchmal nach 1-2 Stunden ausschaltet, dabei blinken die LED's auf das er überhitzt ist.
Das Phänomen tritt erst seit 2 Wochen auf, vorher lief er 5 Jahre ohne irgendeinen Überhitzungsfehler durch.

Habe bereits die Lüfter gereinigt und Staubfilter geputzt, sogar leicht mit Druckluft die Platinen und das was dazwischen ist durchgeblasen. Leider ohne Erfolg.

Weiß jemand Rat? Es nervt ziemlich wenn er sich unter dem Film schauen immer ausschaltet.
Die Lampe wurde zuletzt im November 2016 getauscht und ist noch relativ frisch.

lg
tron44
Stammgast
#2 erstellt: 03. Okt 2017, 07:05
Mein HC3800 hat neben den drei normalen Lüftern (die man von Außen sehen kann),
auch noch einen kleineren Radiallüfter, der direkt die Lampe mit Frischluft versorgt.
Der hatte sich bei mir mal komplett zugesetzt und dann kam es auch zu Überhitzungen.
Mit etwas Druckluft den Staub ausgeblasen und alles lief wieder einwandfrei.
beamer27
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Okt 2017, 11:56
Hallo
ich denke ich kann dir helfen naja das Reinigen bringt dir in dem Fall nichts,
es liegt wahrscheinlich an der Reflektionslichtschranke des Farbrades
weil der Farbrad fast direkt an der Lampe sitzt stirb die Lichtschr. an hitzetod.
Wenn du das Farbrad ausbauen kannst und zu seite legen kannst muss aber angeschlossen bleiben
damit er nicht direkt der Hitze ausgesetzt ist muss der Beamer dann ohne probleme stundenlang laufen
dann weist du dass die Lichtschr. ist.
Habe hier im Netz einen defekten Samsung SP-A600 gekauft hatte das gleiche Problem schon aber
nach 10 minuten ist der ausgegangen.
vielleicht kannst die Platine mit der Lichtschranke beim Optoma noch bestellen für Samsung
haben die nichts mehr auf lager musste selber improvisieren.

Gruß
Arret
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Okt 2017, 02:27
Danke für eure Tipps


tron44 (Beitrag #2) schrieb:
Mein HC3800 hat neben den drei normalen Lüftern (die man von Außen sehen kann),
auch noch einen kleineren Radiallüfter, der direkt die Lampe mit Frischluft versorgt.
Der hatte sich bei mir mal komplett zugesetzt und dann kam es auch zu Überhitzungen.
Mit etwas Druckluft den Staub ausgeblasen und alles lief wieder einwandfrei.

Ich habe bereits den gesamten Beamer mit Druckluft gereinigt. Hab auch die obere Platine und die Filter abgeschraubt und alles gereinigt. Ich denke mein HD33 hat auch noch einen kleinen Lüfter neben der Lampe wo ich nicht rein komm, aber auch hier haben ein paar Luftstöße viel Dreck entfernt


beamer27 (Beitrag #3) schrieb:
vielleicht kannst die Platine mit der Lichtschranke beim Optoma noch bestellen für Samsung
haben die nichts mehr auf lager musste selber improvisieren.

Hmm eine neue Platine wäre mir dann doch zu aufwändig und teuer für einen 5 Jahre alten Beamer.
Aber wozu dent diese Lichtschranke? Damit geprüft wird ob eine Lampe im Beamer ist oder versteh ich das grad falsch??
tron44
Stammgast
#5 erstellt: 06. Okt 2017, 07:31

Arret (Beitrag #4) schrieb:
Ich denke mein HD33 hat auch noch einen kleinen Lüfter neben der Lampe wo ich nicht rein komm, aber auch hier haben ein paar Luftstöße viel Dreck entfernt


Wenn man das Lampenmodul entfernt, dann müsste im Gehäuse eine weitere Lüftungsöffnung zu sehen sein.
(bei mir rechteckig 3cm x 2cm) Da mal mit etwas Druckluft rein.
beamer27
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Okt 2017, 10:22
Hi
Die Lichtschranke synchronisiert farbrad mit dem DMD chip sonst hättest du wirwar farben.
Die Lichtschranke kuckt auf eine schwarze Markierung auf dem Motor und gibt immer einen impuls bei Nulldurchgang.
Die Lichtschranke ist langsam blind durch die Hitze und dadurch wird der Beamer ausgeschaltet.
Ohne Synchronisierung läuft der beamer nicht.
so sieht die Platine von Samsung SP-A600 aus
20170826_144534

die kostete bei Samsung 7€ leider ist die nicht mehr lieferbar
bei optoma wird die bestimmt nicht die welt kosten.
deswegen habe ich geschrieben wenn du den farbrad ausbaust und zu seite legst natürlich angeschlossen so kannst du es feststellen ob der länger läuft als jetzt.

gruß
Arret
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Nov 2017, 02:07
Ich habe inzwischen die Serial Codes vom HD33 ausgelesen und laut dem Code den der Beamer sendet ist es keine Überhitzung sondern ein "Fan Lock".

Die roten LED's auf der Rückseite können diesen Status nicht anzeigen aber der Serial Code der gesendet wird bevor er runterfährt ist "INFO6" und laut dem Handbuch heißt das "Fan Lock".

Ich hab jetzt schon mehrmals den ganzen Projektor zerlegt und alle Lüfter gereinigt (2 normale Lüfter bei der Lampe und einen Blower unter dem Mainboard). Leider ohne Erfolg. Es kommt immer wieder.

Also entweder liegt es an einem der Lüfter oder am Mainboard...

EDIT:
Hab gerade die Lüfter ausgebaut und folgende sind verbaut:

2x SUNON KDE1285PTV1
1x SUNON GB1207PTV2-A

Aktuell kosten die ca. 30 EUR/Stück auf aliexpress.com.

Ich konnte bei keinem der Lüfter in meinem HD33 von außen irgendeinen Defekt feststellen, lassen sich alle locker drehen, keine komischen Geräusche und Kabel sind in Ordnung.
Ein komplettes Lüfter Set würde mich um die 90 EUR kosten, da ich nicht weiß welcher Lüfter Probleme macht oder ob es nicht doch das Mainboard ist lohnt sich das wohl nicht mehr wirklich...

PS:
Ich poste parallel auch hier, da haben zwei andere genau dasselbe Problem mit einem HD33:
http://www.avsforum....sue-please-help.html


[Beitrag von Arret am 02. Nov 2017, 04:57 bearbeitet]
Arret
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Dez 2017, 22:03
FYI
Ich hab den Blower Fan ausgetauscht nachdem sich mein HD33 gestern 5mal hintereinander ausgeschalten hat wegen besagtem Fehler, der Lüfter hat 18eur bei Aliexpress gekostet.

Bisher hatte ich den Fehler nicht mehr, aber die Notabschaltung passiert auch relativ unvorhergesehen, jetzt hatte ich 3 Tage keinen Fehler und dann gestern 5 mal innerhalb weniger Minuten hintereinander bevor ich in getauscht habe.
Lorryweb
Neuling
#9 erstellt: 10. Aug 2018, 10:10
Hallo Arret,

bei meinem HD300x tritt genau der gleiche Fehler auf. Der Beamer schaltet spontan mit dieser Fehlermeldung ab: "Lüfterfehler, das Gerät wird herunter gefahren" (der genaue Wortlaut kann abweichen ;))

Teilweise läuft der Beamer stundenlang ohne Probleme, teilweise fährt er 2 mal die Stunde runter. Gereinigt habe ich ihn, sieht mit 450 Lampenstunden von innen auch aus wie neu.

Ist das bei Dir nach dem Tausch des Blower-Fan i.O.?

Grüße aus Berlin!
Michael
knipsnix
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Aug 2018, 11:09
....ich hatte den gleichen Fehler bei meinem HD90+ nach nur 600 Betriebsstunden. Hab alle drei Lüfter getauscht, seitdem Ruhe. (Sunon KDE1285PTV1). Hab sie über Ebay direkt in China bestellt. Vom Laufgeräusch/Drehzahl war kein Fehler feststellbar. Lüfter drehten gleichmäßig und leise.
Was noch wichtig zu erwähnen ist, das ich zuerst Sunon Lüfter vom Chinesischen Händler zugeschickt bekommen habe, die zwar bis in die letzte Stelle hinein die gleiche Typ-Nr. hatten, diese aber auf dem Typlabel schwarz aufgedruckt war. Die Lüfter in meinem Beamer hatten einen roten Aufdruck auf dem Label. Die mit schwarzem Aufdruck liefen nicht! Habe jeden einzelnen Lüfter quergeprüft. Immer das Gleiche, nach 20 sec. Abschaltung. Wohl anderer Tachogenerator verbaut!!!! Die Lüfter wurden daraufhin vom Händler gegen die Identischen Lüfter mit rotem Aufdruck getauscht! Siehe da....Beamer funktionierte....und der Händler führt die Lüfter jetzt getrennt unter "Sunon KDE1285PTV1 Red lable" und "Sunon KDE1285PTV1 Black lable".....

Grüße, Burkhard

Red label


[Beitrag von knipsnix am 10. Aug 2018, 12:22 bearbeitet]
Lorryweb
Neuling
#11 erstellt: 10. Aug 2018, 12:05
Vielen Dank für den Tipp!

Ich habe es wie Arret gemacht und nur den Blower Fan bestellt (no risk - no fun).
Laut Bild auf der Bestellseite (PCHub) ist die Aufschrift auch rot.

Grüße
Michael
Arret
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Aug 2018, 19:30
Servus,

Bei mir hat der Lüftertausch schlussendlich leider nichts gebracht. Hatte einen Ersatzblower mit rotem Label, siehe Anhang.
Nach ca. einer Woche kam der FAN-Fehler wieder.

Ich hatte den Lüftertausch nach Anleitung eines Service manuals gemacht, das als letzten Schritt vorsieht, dass man die Drehzahleinstellung reseted, ich habe die Vermutung das das ein Fehler war und ich das nicht machen hätte sollen weil davor gings eigentlich, wollte halt perfektionistisch sein.

https://www.manualsl....html?page=28#manual

HD33 replacement fan

HD33 replacement fan
Lorryweb
Neuling
#13 erstellt: 11. Aug 2018, 12:21
Danke für den Link zum Service Manual. So konnte ich auch mal den Error Log anschauen, sieht von der Fehlermeldung aus wie bei Dir:
Fan Log

In der Übersicht sieht man auch die werkseitig Kalibrierung und die jetzige Drehzahl:
bersicht

Komischerweise meldet sich der Beamer als HD33, obwohl es ja eigentlich nur der HD300x ist

Jetzt muss ich noch herausfinden auf welchen Lüfter sich das Fehlerprotokoll bezieht. Welcher Lüfter ist mit den Angaben im Log gemeint? Was ist mit R-Type und F-Type gemeint? Ich vermute, da die Drehzahl im Fehlerfall immer mit 758 angezeigt wird, das dies so eine Art "Ersatzdrehzahl" bei fehlendem Drehzahlsignal ist?

Bin leider heute ein wenig in Eile, werde mich dann mal mit dem Service Manual weiter auseinander setzen

Danke schonmal für Eure Beteiligung


[Beitrag von Lorryweb am 11. Aug 2018, 12:24 bearbeitet]
Arret
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Aug 2018, 10:59

Lorryweb (Beitrag #13) schrieb:
Komischerweise meldet sich der Beamer als HD33, obwohl es ja eigentlich nur der HD300x ist ;)

Soweit ich mich erinnere hieß der Beamer in ein paar Ländern HD33 und in anderen HD330x


Lorryweb (Beitrag #13) schrieb:
Jetzt muss ich noch herausfinden auf welchen Lüfter sich das Fehlerprotokoll bezieht. Welcher Lüfter ist mit den Angaben im Log gemeint? Was ist mit R-Type und F-Type gemeint?

Ich hatte damals eine Erklärung in einem Manual oder im Systemmenü gefunden, finds leider nicht mehr und kann auch nicht mehr nachschauen. Type 2 war der Blower Fan.
EDIT: Ich glaub ich hab damals einfach die zwei großen Lüfter ausgesteckt und den Beamer eingeschaltet, dann kam Fehler Type 1, also hab ich schlussgefolgert das Type 2 wohl der andere große Blower Fan sein muss!

Beim durchstöbern des alten Service Manuals hab ich entdeckt, dass der Beamer wohl noch einen kleinen Lüfter unter der Linse hat, das war mir beim aufschrauben nie aufgefallen und der ist auch ein BLOWER laut Manual Eventuell ist der bei mir kaputt gewesen...

HD33 replacement fan

HD33 replacement fan


[Beitrag von Arret am 12. Aug 2018, 11:57 bearbeitet]
Lorryweb
Neuling
#15 erstellt: 12. Aug 2018, 15:15
Ich hab heute einfach mal den Optoma Service angeschrieben. Zum einen, ober dieser den Fehler weiter eingrenzen kann und zum anderen ob die Lüfter als Ersatzteil verfügbar sind.
Lorryweb
Neuling
#16 erstellt: 03. Sep 2018, 09:15
Kurze Rückmeldung von mir:
Der Optoma-Service hat prompt geantwortet und bestätigt, dass es sich bei dem Lüfter Typ2, um den Lüfter hinter der Optik handelt (SUNON GB1207PTV2-A). Es könnte sich bei dem Fehler aber auch um ein defektes Mainboard handeln.

Ich habe den Lüfter nun erneuert, eingelernt und habe seit ca. 25 Stunden keinen Fehler mehr, zuvor kam der Fehler ca. alle 5 Betriebsstunden.

Grüße
Michael
Frank714
Stammgast
#17 erstellt: 03. Sep 2018, 11:35
Passt vielleicht nicht ganz zum Thema, aber mir fällt auf, das sich mein HD 83 (der "große" Bruder vom 33) in letzter Zeit nach längerem Betrieb häufiger "aufhängt", dann weder auf Befehle der FB oder Tasten am Gerät reagiert und ich widerwillig den Netzstecker ziehen muss.

Vielleicht hat jemand eine Erklärung oder gar einen Abhilfevorschlag parat? Danke im voraus für Eure Bemühungen.
Arret
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Sep 2018, 10:49

Lorryweb (Beitrag #16) schrieb:
Ich habe den Lüfter nun erneuert, eingelernt und habe seit ca. 25 Stunden keinen Fehler mehr, zuvor kam der Fehler ca. alle 5 Betriebsstunden.


Den Lüfter hatte auch auch ausgetauscht leider ohne Erfolg schlussendlich.
Läufts immer noch?
Lorryweb
Neuling
#19 erstellt: 22. Sep 2018, 11:09
Hatte gestern Abend zum ersten mal nach 60 Betriebsstunden wieder den Fehler, ist dann 2 mal innerhalb von 2 Stunden aufgetreten. Kannst Du Hellsehen?

Scheint also leider doch am Board zu liegen... Schade der Projektor hat ja kaum Stunden auf dem Buckel...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optoma HD33
dapro am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  5 Beiträge
sbs Synchro Optoma HD33
HDbjoern am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  3 Beiträge
Probleme mit Optoma HD33
gwydion77 am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  11 Beiträge
Optoma HD33 und Leinwand
jason020877 am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  2 Beiträge
Firmwareupdate Optoma HD33
pucki61 am 17.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  4 Beiträge
Optoma HD33, HD300X Nachfolger 2012 ?
Poledos am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  16 Beiträge
Unterschied Optoma HD 300X / Optoma HD33 ?
roy72 am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  9 Beiträge
unterschied Optoma HD33 und HD300x
Jim-Beam am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  6 Beiträge
Optoma HD33 Bild flackert an HDMI1
Ghost666Ghost am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  4 Beiträge
Optoma HD33 - Extremes Ghosting (3D-Konfig)
helisniper am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2012  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedhutundstock
  • Gesamtzahl an Themen1.449.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.653

Hersteller in diesem Thread Widget schließen