Texas Instruments 4K 0.65 1080p E-Shift Chip - gibt's schon neue Beamer?

+A -A
Autor
Beitrag
Nunu1989
Inventar
#1 erstellt: 18. Mai 2021, 20:44
Mahlzeit...

TI hat n neuen Chip entwickelt. Einen 0.65" 1080p Chip, der E-Shift nutzt, um 4K zu erzeugen.

http://www.ti.com/document-viewer/DLP650TE/datasheet

Finde diese Entwicklung sehr interessant.
Solltet ihr Beamer entdecken, die diesen Chip nutzen oder sonstige Informationen haben. Bitte immer hier rein.
hotred
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2021, 21:40
Vielleicht doch endlich mal ein passender Dlp für mich

Du schreibst "Neuer Beamer" in der Überschrift - gibt es einen

Das Datenblatt vom Chip klingt jetzt aber eher nicht danach als wenn der in für homecinema wichtigen Dingen besser wäre als der vom UHZ65?


[Beitrag von hotred am 18. Mai 2021, 21:42 bearbeitet]
Nunu1989
Inventar
#3 erstellt: 18. Mai 2021, 21:42
War etwas missverständlich... Gibt's schon neuer Beamer? Wäre besser ..aber zu lang finde ich ...hier sollen einfach neue Beamer gelistet werden sobald bekannt ...ich kenne leider noch keinen
Nunu1989
Inventar
#4 erstellt: 18. Mai 2021, 21:50
Naja er hat weniger Spiegel auf mehr Fläche das macht es einfacher einen guten Kontrast hin zu bekommen meiner Meinung nach da das doppelte shiften gut funktionierte und durch die größeren Spiegel auch die Schärfe positiv beeinflusst werden dürfte sehe ich keine Nachteile zum großen 2k Chip....

Falls native Kontraste im dark chip 4 Bereich möglich sind oder nur 2/3 davon würden Beamer im Vergleich zu jetzigen dlps enorm profitieren aber das wird man erst erfahren wenn es erste Geräte gibt ... Vllt gab's so lange nichts bahnbrechendesneues da dieser Chip und günstigere laser gefehlt haben:D der AU810 ist ja seit sehr langer Zeit der erste kontrovers diskutierte dlp überhaupt


[Beitrag von Nunu1989 am 18. Mai 2021, 21:52 bearbeitet]
hotred
Inventar
#5 erstellt: 18. Mai 2021, 22:20
Naja die Hoffnung stirbt zu Letzt - leider ist sie bei mir aber schon einige Male gestorben in dem Zusammenhang

Aber ob das nativ FHD anstatt doppelt FHD in der Praxis wirklich ein Vorteil sein kann

Für mich klingt das (leider) eher schon wieder nach "günstiger" anstatt besser...

Auch die "Anwendungen" klingen für mich eher danach - ich weiß nicht ob mit "Laser-Tv" nicht eher das Gegenteil von "home-cinema" im Sinne von dezidiertes (dunkles) Heimkino gemeint ist...
Rafunzel
Inventar
#6 erstellt: 19. Mai 2021, 01:43
Und das wichtigste,..3D wird vom DMD-Chipsatz(-Controller) weiterhin unterstützt.

Ob im 3D-Modus, die 240Hz genutzt werden können, die im FullHD Betrieb möglich sind, wird von der Softwaretechnischen Umsetzung der Hersteller abhängig sein. Ein paar DLP-Link Shutter-Brillen Modelle, unterstützen jetzt schon bis zu 240Hz.
Nunu1989
Inventar
#7 erstellt: 19. Mai 2021, 07:02
Naja gibt auch ust Beamer mit 3lcd Technik...also nur weil man es in ust Beamern nutzen kann heißt ja nicht, dass es schlecht ist ... Ist eher so als würde man beim Geländewagen dazu schreiben, dass der auch auf Straßen fahren kann.

Im besten Fall wird die günstigere Herstellung genutzt, um das Geld in anderen Bereichen zu verwenden beispielsweise dark chip 4 Optimierung.

Sollten TI Ingenieure in Foren unterwegs sein dann müssen die sich doch des Kontrastproblems annehmen


[Beitrag von Nunu1989 am 19. Mai 2021, 07:27 bearbeitet]
Barchetta1966
Inventar
#8 erstellt: 19. Mai 2021, 09:06
Also, wenn ich mir das Datenblatt als interessierter Laie so durchlese, fällt mir auf, dass hier von einer besonders kompakten Lösung für Laser- und LED Projektoren, für Laser-TV und Business Lösungen bei gleichzeitig kompakten Abmessungen die Rede ist.

Das impliziert einmal die Eignung für hohe Lichtleistung (Laser) und andererseits die Miniaturisierung des Gesamtpaketes (nicht des DMD).

Im Vergleich zum 0.66" Chip mit der 4 MP Auflösung und 2 x XPR hat dieser hier nur 2 MP und 4 x XPR. Folgerichtig sind bei nahezu gleicher Chipfläche die einzelnen Spiegel deutlich größer. Das Verhältnis zwischen Spiegel und den Zwischenräumen sollte also besser werden. Müsste sich vorteilhaft auf den nativen Kontrast auswirken, weil weniger Streulicht auf der gleichen Chipfläche entsteht. Theoretisch

Ich schätze, dieser neue Typ wird eine preiswerte Alternative zum 0.66" DMD 660TE sein und diesen mittelfristig ablösen.
Das würde in Aussicht stellen, dass in Zukunft einige ambitionierte DLP Projektoren mit diesem Chip erscheinen werden
Nunu1989
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2021, 09:21
Sehe ich genau so ... Deshalb die Erwähnung des UHZ65 der dadurch vielleicht native Auflösung durch besseren nativen Kontrast ersetzen könnte...

Das ganze gepaart mit gutem laserdimming könnte ein ganz stimmiges Ergebnis Erzeugen. Natürlich wird ein RGB laser verwendet und das ganze kostet unter 3k Euro ... selbstverständlich oder?
travis_bickle
Stammgast
#10 erstellt: 19. Mai 2021, 12:37
Mir wären LEDs mit hoher Schaltfrequenz lieber.
Stichwort "glitzern" 😅
Barchetta1966
Inventar
#11 erstellt: 19. Mai 2021, 13:23
Aber was sagen denn die Samsung UST Laser Besitzer zum Thema Laser Speckle ?
Direkt aufgefallen ist mir das nicht bei den Userberichten.
Diese Geräte müssten mit dem RGB Laser ja prädestiniert sein
travis_bickle
Stammgast
#12 erstellt: 19. Mai 2021, 17:40
ja die Samsung USTs sind davon auch betroffen
KarierteMaiglöckchen
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Mai 2021, 17:57
Wenn der Chip gerade erst den Markt erblickt hat, müssen zunächst die Projektoren entwickelt werden. Ich denke, wir sehen nichts in diesem Jahr, gerade angesichts der schleppenden Dynamik bei den Produktneuvorstellungen.
Nunu1989
Inventar
#14 erstellt: 19. Mai 2021, 20:01
Die Hersteller der Beamer erfahren doch nicht auch erst aus dem Internet davon oder?

Soweit ich das überblicken kann machen LED leider auch nicht komplett DCI P3 das geht im Moment nur mit Laser oder Farbfilter?

BT 2020 bekommen LED nicht hin oder? Ansonsten würde mir die Combo der lichtstarken (bis zu 3000 Lumen) neuen LED und diesem Chip gut gefallen.
KarierteMaiglöckchen
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Mai 2021, 20:38
Die Frage ist, ob der Chip schon fertig ist oder erst das Datenblatt.

Normalerweise erhalten ausgewählte Kunden Vorserienmuster des noch nicht fertigen Chips, der dann aber i.a. noch diverse Probleme/Fehler hat. Ob man damit eine Projektor bereits fertig entwickeln kann, hängt vom Fertigstellungsgrad der Vorserienmuster ab. (Ich habe zwar Hardware entwickelt, aber nie im Bereich der Projektoren, sondern nur Computerboards.)


[Beitrag von KarierteMaiglöckchen am 19. Mai 2021, 20:38 bearbeitet]
Nunu1989
Inventar
#16 erstellt: 19. Mai 2021, 20:43
Ist üblich in der Produktentwicklung... Da gleiche Treiber etc verwendet werden sind die Chips doch bestimmt auch ersetzbar...ich meine ich habe das sogar irgendwo gelesen... insbesondere die Hardware sollte sich ja nicht mehr ändern... Also wenn sich der Winkel der Spiegel und die anderen geometrischen Dinge nicht ändern, dann sollte der Aufbau des Beamers schon machbar sein ... Software müsste dann vielleicht noch angepasst werden aber ich denk man kann schon relativ viel machen mit so einem vorserienmodell
Nunu1989
Inventar
#17 erstellt: 19. Mai 2021, 20:46
Bei TI steht er als active drin also kann man den sogar schon kaufen... Ganz ohne vorserienmodell
Nunu1989
Inventar
#18 erstellt: 19. Mai 2021, 20:50
Interessant wäre, ob ein Gerät wie der hu810 als hu820 mit dem Chip ausgerüstet werden kann...je nachdem, wie die Optik ausgelegt ist könnte sowas ja vielleicht möglich sein...

Fände ich super interessant ...guckt man sich das große schwarze Loch anguckt, wo das Objektiv drin steckt ist da ja locker noch Platz für n größeres


[Beitrag von Nunu1989 am 19. Mai 2021, 21:02 bearbeitet]
Nunu1989
Inventar
#19 erstellt: 14. Jun 2021, 21:03
Ich denke immer noch nichts neues? Ich finde es dürfte wieder Zeit für Gerüchte und den nächsten hype sein.
Nunu1989
Inventar
#20 erstellt: 14. Jun 2021, 21:15

MERKMALE
Diagonales Mikrospiegelarray von 0,65 Zoll (16,51 mm)
4-K-UHD-Display-Auflösung (3.840 × 2.160)
Mikrospiegelabstand: 7,6 µm
±12° Mikrospiegelkippwinkel (relativ zu einer ebenen Fläche)
Eckenbeleuchtung
Eingangsdatenbus für serielle Hochgeschwindigkeitsdatenschnittstelle (HSSI)
Unterstützt 4-K-UHD bei 60 Hz und Full-HD bei 240 Hz
Laser-Phosphor-, LED-, RGB-Laser- und Lampenbetrieb, unterstützt vom DLPC7540 Display-Controller, DLPA100 Leistungsmanagement und Motortreiber-IC


Weiß jemand was Eckenbeleuchtung ist?

Wenn ich das richtig sehe hatten die früheren Chips mit besserem Kontrast Corner Illumination und die shifter bisher bottom Illumination... Ich hab keine Ahnung, ob das einen Einfluss auf den Kontrast hat aber wenn dann wäre das wohl cool, weil es ein Zeichen für bessere Kontraste sein könnte.


[Beitrag von Nunu1989 am 14. Jun 2021, 21:26 bearbeitet]
Nunu1989
Inventar
#21 erstellt: 15. Jun 2021, 12:27
https://panasonic.net/cns/projector/products/frq50/

Erster Beamer mit dem neuen Chip ... Business laser
...interessant finde ich die Kontrastangabe...20000 zu 1 bei Nennung der Bildeinstellungen... nicht so realitätsfern wie andere Angaben

Ist ein dynamischer Kontrast aber wenn der der Realität entspricht dann wäre es ja schon gut. Vllt aus einem 2000er nativ Kontrast ...bin gespannt, ob den jemand durchmisst ... Wird ja bei Business Beamern nicht so oft gemacht da diese auch nicht auf Kontrast getrimmt sind.
*Harry*
Inventar
#22 erstellt: 17. Jun 2021, 12:47
Gut dass Panasonic noch Projektoren produziert. Ich halte sehr viel von dieser Marke.

Auch wenn der PT-FRQ50 erst für 2022 angekündigt ist, kann man ja mal leise hoffen, dass Pana sich dann auch mal wieder mit einem Beamer für den Heimkinobereich blicken lässt.
Nunu1989
Inventar
#23 erstellt: 27. Jun 2021, 20:21
Wann ist denn wohl die nächste messe oder das nächste Ereignis an dem man mit Ankündigungen rechnen kann?
Nunu1989
Inventar
#24 erstellt: 27. Jun 2021, 20:38
Ich finde der Panasonic liest sich gut ... Bleibt zu hoffen, dass die Kontrastangabe realistisch ist auch wenn die sogar als dynamisch angegeben wird.. falls nativ 4 bis 5000 oder nur 3000 übrig bleibt wäre es ziemlich gut ... Dann das gleiche als Heimkino Variante mit 3000 Lumen wäre cooln Test lesen

Okay der ist noch gar nicht verfügbar


[Beitrag von Nunu1989 am 27. Jun 2021, 20:41 bearbeitet]
Nunu1989
Inventar
#25 erstellt: 03. Okt 2021, 19:22
[/quote]
Panasonic rechnet damit, den Projektor PT-FRQ50 im Januar auf dem Markt zu haben 2022. Im Laufe des Jahres wird es mehr Modelle in die Serie hinzufügen.
[quote]

https://www.digitalavmagazine.com/de/2021/06/22/panasonic-pt-frq50-proyeccion-laser-5-200-lumenes-y-tecnologia-solid-shine/

Bin gespannt ob es wirklich in Januar so weit ist und auf die Performance.

Scheint kein Heimkino Gerät zu sein. Aber vielleicht eines der noch kommenden Modelle
Nunu1989
Inventar
#26 erstellt: 06. Nov 2021, 12:47
Der BenQ X3000I wird auch den größeren Chip haben und eine 4 Led Lichtquelle. Release vermutlich Anfang Januar.

Dementsprechend sind mir jetzt zwei Beamer bekannt, die den Chip nutzen werden. Bisher aber keine Heimkino Geräte.

Ich hoffe BenQ macht einen Nachfolger vom W5700 mit großem Chip und RGB LED oder laser.

Gibt's aktuell noch Modelle die interessant sind und den nicht wobbel 0.65 nutzen?
Könnte ja sein, dass diese Modelle dann auch eine 4k Nachfolger bekommen. So wie es bei x1300 und x3000 ist.


[Beitrag von Nunu1989 am 06. Nov 2021, 12:48 bearbeitet]
Nunu1989
Inventar
#27 erstellt: 09. Nov 2021, 13:08
https://www.passionh...de-texas-instrument/

Kraine wird bald den neuen von Panasonic testen... Sicherlich spannend


[Beitrag von Nunu1989 am 09. Nov 2021, 13:16 bearbeitet]
Nunu1989
Inventar
#28 erstellt: 09. Nov 2021, 21:09
Er ist bei ihm eingetroffen bestimmt wird der Test noch diese Woche hochgeladen und dann gibt's die allerersten Ergebnisse des neuen Chips
Frank714
Inventar
#29 erstellt: 09. Nov 2021, 21:18


Im letzten Absatz ist die Rede von einer Markteinführung im "Juni 2022".

Und schon jetzt ein Prototyp zum Testen?
Nunu1989
Inventar
#30 erstellt: 09. Nov 2021, 22:02
Eigentlich war Januar geplant... Vielleicht gibt's ein paar aber aufgrund der Chipkrise nicht genug und man will keinen Release wenn man nicht genug hat ...
Nunu1989
Inventar
#31 erstellt: 10. Nov 2021, 19:29
Kraine hat doch Januar bestätigt
digital2019
Stammgast
#32 erstellt: 10. Nov 2021, 21:53
Video von Kraine ist auf yt.
Test folgt

Sieht aus also fi nicht vorhanden ist. Auch sonst sieht das Video nicht besonders aus, im Vergleich zu anderen Videos von Kraine. Hmmmmmm......


Ach, man sieht sogar den RBE. Beim Ausschnitt von JB auf die Beine /Schuhe achten.

Bis denn....
Digital2019


[Beitrag von digital2019 am 10. Nov 2021, 22:12 bearbeitet]
Nunu1989
Inventar
#33 erstellt: 10. Nov 2021, 22:12
Seine Kommentare sind ja eigentlich positiv. Videos können täuschen im guten wie im schlechten...

Denke der Test kommt bald das interessanteste wird der Kontrast sein.

Schärfe scheint schon mal ungleich besser zu sein als beim 0.47
digital2019
Stammgast
#34 erstellt: 10. Nov 2021, 23:37
Ja. Dieses Modell ist ja nicht besonders interessant fürs Heimkino. Sehe es auch so, dass es eher interessant ist, wie der dlp Chip an sich ist.
Bin gespannt. Vielleicht warte ich doch noch mit dem Beamer Kauf.

Bis denn...
Digital2019
Nunu1989
Inventar
#35 erstellt: 11. Nov 2021, 10:49
In den Kommentaren wird von einer Hybriden laser Led Quelle besprochen....auch das finde ich hochinteressant
Barchetta1966
Inventar
#36 erstellt: 11. Nov 2021, 11:17
Dieser Kommentar bezieht sich auf ein älteres Modell:

Zitat:
Just to note that the PT-RZ470 used a hybrid LED + laser 1xDLP technology, it is one of the most robust machines that we have launched, it is really indestructible.
PT-RZ570 or PT-FRQ50 use 1xDLP laser technology, colorimetry is better.
Nunu1989
Inventar
#37 erstellt: 12. Nov 2021, 09:06
Danke für die Korrektur hatte ich überlesen...

Zitat von Kraine:
"Der native Kontrast beträgt 1320:1 und kann bis zu 9654:1 (dynamisch) betragen."

Also nicht so hoch wie gehofft aber schon mal deutlich besser als mit den 0.47.

Ist ja auch "nur" ein Office Geräte Sissi eventuell kannst sich für Heimkino Beamer noch etwas herauskitzeln.

ANSI wird noch interessant sein...


[Beitrag von Nunu1989 am 12. Nov 2021, 09:07 bearbeitet]
digital2019
Stammgast
#38 erstellt: 13. Nov 2021, 01:31
Der Test ist online!!

Bis denn...
Digital2019
Faulkner
Inventar
#39 erstellt: 13. Nov 2021, 03:41
47.7 dB Lautstärke

Man kann wirklich nur hoffen, dass daran noch gearbeitet wird, ansonsten ist der unverkäuflich.
Nunu1989
Inventar
#40 erstellt: 13. Nov 2021, 04:39
Ich bin relativ zufrieden... Der Test hat mir gezeigt, dass freudig gute Kontraste mit dem neuen Chip möglich sind. Eventuell in Heimkino Geräten ja noch besser. Klar immer noch Faktor 2.5 hinter Epson und Faktor viel mehr hinter lcos aber wenn sie Schärfe so geil ist und ein sehr guter inbildkontrast mit einem OK dynamic Kontrast kombinierte wird bin ich definitiv gespannt auf Heimkino Modelle mit dem Chip.

Eine belastbare ANSI Messung fände ich wichtig.

Interessant war Kraine denke ich für ein vorserienmodell und einen Business Beamer ganz zufrieden.

Lautstärke können Heimkino Beamer ja besser machen...
der_kottan
Inventar
#41 erstellt: 13. Nov 2021, 08:59
Es gibt auch welche mit einem Nebenraum.
db_117
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 01. Feb 2022, 18:23
Hat jemand noch etwas von anderen Herstellern usw. Gehört ?
db_117
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 25. Feb 2022, 13:04
Benq x3000 soll den Neuen Chip haben
suudiya
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 23. Jul 2022, 06:16

db_117 (Beitrag #43) schrieb:
Benq x3000 soll den Neuen Chip haben


Ja, leider aber bis min. Okt. nicht verfügbar.

Gibt es etwas neues zu Projektoren mit diesem Chip? Evtl. neue Informationen und Ankündigungen bis Ende des Jahres?
Nunu1989
Inventar
#45 erstellt: 23. Jul 2022, 08:08
In 2 Monaten ist die CEDIA da gibt's vllt News
travis_bickle
Stammgast
#46 erstellt: 24. Jul 2022, 11:35
Sollte im September was neues vorgestellt werden, sickert meist zur IFA Anfang des Monats schon etwas durch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BENQ W11000 : 4K DLP Beamer 2016
kraine am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2018  –  243 Beiträge
Neuer BenQ 4K E-Shift DLP mit Lensshift: BenQ W5700
hotred am 09.12.2018  –  Letzte Antwort am 30.04.2023  –  933 Beiträge
reduziert 4K-Shift den Kontrast?
transistorgärtner am 05.07.2020  –  Letzte Antwort am 07.07.2020  –  9 Beiträge
UHD - DLP Chip
predator4k am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  418 Beiträge
TEST Xiaomi Mijia Mi (TYY01ZM) 1080P LED HEIMKINO BEAMER
kraine am 03.07.2018  –  Letzte Antwort am 08.08.2020  –  12 Beiträge
Optoma UHZ50 - 4k Shift DLP Laser Beamer
Nunu1989 am 12.10.2021  –  Letzte Antwort am 08.02.2022  –  13 Beiträge
Warum sind DLP E-Shift 4K Beamer keine echten 4K Beamer?
lonavera am 07.05.2018  –  Letzte Antwort am 07.05.2018  –  3 Beiträge
Frage zu Epson 3LCD 4K Shift Beamern
Tao91 am 15.01.2020  –  Letzte Antwort am 17.01.2020  –  12 Beiträge
Dark-Chip 4 Projektoren ?
Big_Tini am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  5 Beiträge
E-Shift UHD HD Signal Unterschied?
alderfuxxx am 10.06.2019  –  Letzte Antwort am 10.06.2019  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.537 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedmedia0815
  • Gesamtzahl an Themen1.553.207
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.586.369

Hersteller in diesem Thread Widget schließen