Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

BENQ W11000 : 4K DLP Beamer 2016

+A -A
Autor
Beitrag
kraine
Inventar
#1 erstellt: 07. Jan 2016, 14:33
NDA ist jetzt schluss und BenQ hat Offiziel sein neues 4K Beamer auf ISE AMSTERDAM 2016 vorgestellt : BENQ W11000

Es handelt sich um ein High End DLP Beamer mit neuen Texas Instrument Chip mit H/V Lens-shift

Preis zwischen : 5000 und 8000€


Quelle :

http://www.projectio...eoprojecteur-dlp-4k/


[Beitrag von kraine am 07. Jan 2016, 15:24 bearbeitet]
Faulkner
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2016, 15:05
Super !

Nach Optoma nun auch BenQ mit einem 4k Projektor. Damit ist Sony nicht mehr der alleinige Anbieter.
Lediglich bei JVC (und auch Epson) tut sich weiterhin nichts.
Criollo
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2016, 15:15

Faulkner (Beitrag #2) schrieb:
Super !
Lediglich bei JVC .... tut sich weiterhin nichts.


Falls die heuer tatsächlich von der Nachfrage nach der x000er-Serie überrascht wurden, dann können sie sich wohl Zeit lassen, bis die ganze vorgeschaltete Kette wirklich steht, und zwar zu halbwegs landläufigen Preisen.
predator4k
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jan 2016, 18:43
auch hier der 0.67" chip mit 2560x1600 Pixel = 4MP
mit pixel-shift kommen die dan auf 8MP die 4k/UHD auch hat.
Criollo
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2016, 19:11

predator4k (Beitrag #4) schrieb:
auch hier ... 4MP
mit pixel-shift kommen die dan auf 8MP die 4k/UHD auch hat.


Dann darf pixel-shift mit UHD bezeichnet werden, für Frontprojektoren?

TI nennt das jedenfalls UHD.
http://www.ti.com/ls...r-lp-4Koverview2-wwe

Und dann wären z.B. Epson und JVC auch UHD-Beamer, nein?
Mankra
Inventar
#6 erstellt: 07. Jan 2016, 19:44
Für den Preis uninteressant.
Das mag für interpoliertes FHD, für Kantenglättung OK sein, aber um den Preis darf man wohl inzwischen natives 4k erwarten.
Criollo
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2016, 20:00

Mankra (Beitrag #6) schrieb:
Für den Preis uninteressant.
Das mag für interpoliertes FHD, für Kantenglättung OK sein,


Das ist nicht Interpolation, so verstehe ich das Video.
Hier wird - für das Auge nicht zu erkennen - rasend schnell ein echtes UHD-Bild zusammengesetzt, mit voller Auflösung.
Mankra
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2016, 13:22
Technisch nicht möglich, siehe anderem 4k Thread.
Das Auge ist (zum Glück) träge, überlagernde Bilder vermischen die Farben, eine native Darstellung ist damit nicht möglich, 1 Pixel Informationen können nicht dargestellt werden.
Klar sieht man 1px große Strukturen sowieso nicht (damit könnte man 4k generell in Frage stellen), aber die höhere Auflösung ermöglicht genauere Farbdarstellung.
Gerade bei glänzenden Oberflächen oder feinen Strukturen ist dies wichtig, damit 2 Farben nicht auf einem Pixel mit Durchschnittswert zusammengemischt werden.
testudofan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2016, 13:39
Aber warum müssen sich die Pixel überlagern? Wenn der Abstand zwischen den Pixeln (Kippstellung 1 zu Kippstellung 2) genau ein Pixel groß ist, dann erhalten wir im besten Falle ein sauberes Schachbrett mit 4k/UHD. Oder hab ich da was falsch verstanden?
predator4k
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jan 2016, 16:21
? der neue 0,67" chip hat 2560x1600 pixel
so um auf die 4k/uhd zu kommen wird noch ein zusätzliches pixelshift glas benötigt wie bei JVC oder jetzt auch EPSON, mit diesem glas werden zwei 4mp bilder um ein halbes pixel schräg nach oben (halb pix recht, halb pix hoch) nach einander dargestellt.

ein dlp hat 3 kipp stellungen,
1. null - spiegel bleibt flach auf grund stellung = pixel aus - kein strom
2. A - spiegel kippt
(alte DMD DC1-4): schräg zur oberen ecke 12° = licht zur optik
(neue TRP DMD): zur seite 17° = licht zur optik

3. B - spiegel kippt
(alte DMD DC1-4): in die entgegengesetzte ecke von - A - 12° = licht weg von optik
(neue TRP DMD): nach unten 17° = licht weg von optik

mit den kippen werden nicht 2 bilder leicht versetzt .. das macht das shift-glas
Mankra
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2016, 19:40

testudofan (Beitrag #9) schrieb:
Aber warum müssen sich die Pixel überlagern? Wenn der Abstand zwischen den Pixeln (Kippstellung 1 zu Kippstellung 2) genau ein Pixel groß ist, dann erhalten wir im besten Falle ein sauberes Schachbrett mit 4k/UHD. Oder hab ich da was falsch verstanden?

Das hieße, dann, ein Pixel darf nur so breit und hoch sein, wie der Zwischenraum, somit nur 25% Füllrate.
Mit genügend Licht und schneller Elektronik, wäre dies möglich, aber dazu braucht es dann "nur" eine FullHD Auflösung, und diese müßte 4x versetzt projektiert werden.
Dazu kommt beim 1 Chip DLP pro Bild und Grundfarbe 3 Bilder, 4x Shift, sind es 288 Bilder für 24P......
Mit FI und 72 oder gar 96 Bilder sind wir dann bei 1000 Teilbildern/s.

Aber diese Gedankenspielerei ist eh hinfällig, das Display hat ne krumme Auflösung, womit sich es nur mit Überlagerungen funktioniert, siehe dazu http://www.hifi-foru...14330&postID=112#112
testudofan
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jan 2016, 15:18
Achso. Ich hab nur die Pixelsumme betrachtet und nicht die Auflösung/Anordnung. Wieder was gelernt.
hajkoo
Inventar
#13 erstellt: 09. Jan 2016, 17:36
So, jetzt schreibe ich es auch nochmal in diesem Thread. Auf der CES habe ich beim Optoma 4K Prototypen mit gleicher Technologie sehr feine Pixel direkt an der Leinwand gesehen. Von JVC's eShift kenne ich das nicht. Irgendwas scheint hier anders umgesetzt zu sein. Ich bin gespannt wann wir die Auflösung erhalten.

@Ekki:
bitte zerlegen sobald verfügbar - danke!

so long...
hajkoo
Inventar
#14 erstellt: 09. Jan 2016, 17:42
@kraine:
welche Leuchtmittel kommen denn zum Einsatz? Ich hoffe doch LED. Und wie hell wird das Gerät sein?

Thx
kraine
Inventar
#15 erstellt: 09. Jan 2016, 20:14

hajkoo (Beitrag #14) schrieb:
@kraine:
welche Leuchtmittel kommen denn zum Einsatz? Ich hoffe doch LED. Und wie hell wird das Gerät sein?

Thx


Das weiss ich noch nicht, aber ISE fängt in ein Monat an.
Ernie_
Stammgast
#16 erstellt: 19. Jan 2016, 19:14
Hier wird er angekündigt, außerdem noch ein weiterer Projektor mit dem Namen W8000 (Full HD?)
http://www.benq.com/news/1452137112_20_1009.html
http://homecinemacen...tre-projector-w11000


[Beitrag von Ernie_ am 19. Jan 2016, 19:25 bearbeitet]
Dr.Dodo
Stammgast
#17 erstellt: 23. Jan 2016, 02:37

Ernie_ (Beitrag #16) schrieb:
W8000 (Full HD?)


Aus deinen Links...
Not yet released price TBA (Approx 10k für den W11000) Note the BenQ W8000 often mentioned in the same sentence is the 2K version


[Beitrag von Dr.Dodo am 23. Jan 2016, 02:37 bearbeitet]
tomyac1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Jan 2016, 21:43
Hoffe beide Geräte haben weder Staub noch Lärm Problem.
Beides so.lte BenQ mal in den Griff bekommen
stfnrohr
Inventar
#19 erstellt: 29. Jan 2016, 23:44
Als das ist jetzt praktisch Full HD eshift wie bei JVC?
hajkoo
Inventar
#20 erstellt: 30. Jan 2016, 06:34
Nein
predator4k
Stammgast
#21 erstellt: 30. Jan 2016, 21:04
e-shift wie bei JVC...Epson ... Ja .
ABER
nicht Fullhd sondern 2560 x 1600 (16:10 = 4mp) (2560 x 1440 bei 16:9 = 3,6mp)

kurz gesagt : es ist ein besseres, schäferes "e-shift".
hajkoo
Inventar
#22 erstellt: 30. Jan 2016, 23:24
Nachdem was ich in Las Vegas beim Optoma Protoypen auf der Leinwand sah bin ich noch nicht so sicher ob das eShift wie bei JVC ist.

so long...
tomyac1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 31. Jan 2016, 00:19
Gut das 4K langsam los geht. Ich brauche ein neues Spielzeug ;-)
tomyac1
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 31. Jan 2016, 18:02
Sind eigentlich schon Preise bekannt ?
Beamerbär
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Jan 2016, 18:13

tomyac1 (Beitrag #24) schrieb:
Sind eigentlich schon Preise bekannt ?
Der war echt gut.


[Beitrag von Beamerbär am 31. Jan 2016, 18:15 bearbeitet]
hajkoo
Inventar
#26 erstellt: 31. Jan 2016, 19:54

tomyac1 (Beitrag #24) schrieb:
Sind eigentlich schon Preise bekannt ?

Nur die Einheiten, die Beträge sind noch offen

so long...
Criollo
Inventar
#27 erstellt: 31. Jan 2016, 20:20

Dr.Dodo (Beitrag #17) schrieb:

Ernie_ (Beitrag #16) schrieb:
W8000 (Full HD?)


Aus deinen Links...
Not yet released price TBA (Approx 10k für den W11000) Note the BenQ W8000 often mentioned in the same sentence is the 2K version


Jetzt steht "Approx 6900 Australian Dollars" dort.
Ernie_
Stammgast
#28 erstellt: 31. Jan 2016, 22:27

Criollo (Beitrag #27) schrieb:

Dr.Dodo (Beitrag #17) schrieb:

Ernie_ (Beitrag #16) schrieb:
W8000 (Full HD?)


Aus deinen Links...
Not yet released price TBA (Approx 10k für den W11000) Note the BenQ W8000 often mentioned in the same sentence is the 2K version


Jetzt steht "Approx 6900 Australian Dollars" dort.


Das wären umgerechnet ca. 4.500 EUR. Wenn Benq den hier für den Preis verkaufen würde, wäre das eine echte Kampfansage.
hajkoo
Inventar
#29 erstellt: 31. Jan 2016, 22:32
Mit oder ohne Steuer?

so long...
4-Kanal
Inventar
#30 erstellt: 08. Feb 2016, 19:36
War denn niemand auf der ISE in Amsterdam, um sich die neuen BenQ Projektoren 11000 und 8000 anzusehen? Interessant wäre ja die Lichtleistung (Ansi) der neuen Geräte und ob diese weiterhin 3-D fähig sind. Sollt sich in der Lichleistung nichts Besionderes tun, wird es zunächst der 3000er bei mir. 4K ist nicht so wichtig, da bislang ohne 3-D.
Sollte sich niemand melden, werde ich mal den zuständigen BenQ Manager anmailen. Und auch berichten.
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 08. Feb 2016, 19:54
Tag der Eröffnung der ISE (9.-12.02.2016)

Opening Hours
9 - 12 February, 2016
Amsterdam, RAI, NL

Tuesday10:00 - 18:00 hrs
Wednesday09:30 - 18:00 hrs
Thursday09:30 - 18:00 hrs
Friday09:30 - 16:00 hrs




[Beitrag von Louis-De-Funès am 08. Feb 2016, 19:54 bearbeitet]
kraine
Inventar
#32 erstellt: 08. Feb 2016, 22:05

4-Kanal (Beitrag #30) schrieb:
War denn niemand auf der ISE in Amsterdam, um sich die neuen BenQ Projektoren 11000 und 8000 anzusehen? Interessant wäre ja die Lichtleistung (Ansi) der neuen Geräte und ob diese weiterhin 3-D fähig sind. Sollt sich in der Lichleistung nichts Besionderes tun, wird es zunächst der 3000er bei mir. 4K ist nicht so wichtig, da bislang ohne 3-D.
Sollte sich niemand melden, werde ich mal den zuständigen BenQ Manager anmailen. Und auch berichten.


Ich habe die beiden (und mehr) heute entdecken


http://www.projectio...rtage-pjhcfr/?page=3
kraine
Inventar
#33 erstellt: 18. Okt 2016, 13:49
BenQ W11000 ist gelandet !

W11000
Galactus
Stammgast
#34 erstellt: 18. Okt 2016, 14:06
Wie siehts denn mit HDR und dem Preis aus?
McElli
Stammgast
#35 erstellt: 18. Okt 2016, 14:15
5999€ war die UVP afaik.

Aber ein lampenbasierter Pseudo4k DLP, der nur Rec709 unterstützt für 5999€ erscheint mir viel zu teuer. Ich bin gespannt auf Dein Feedback kraine! Bislang erscheint mir der X12000 das viel interessantere Gerät.
blaufichte
Inventar
#36 erstellt: 18. Okt 2016, 14:29
@Kraine...gib alles !

Mach mal bisschen mehr Kontrast in die Kisten.
Denke 6000:1 wäre schon ein Highlight.

Grüße fichte
leon136
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 18. Okt 2016, 15:29
JVC Gehäuse abgekupfert, geklaut und umgebaut
mule
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 18. Okt 2016, 15:44
Handelt es sich bei den Drehreglern, die man auf der Gehäuseoberseite sehen kann, etwa manuelle Lensshiftregler? Manueller Lensshift bei einem 6.000€ Beamer? Das würde ich mutig nennen...

Edit: Stimmt, denn auf dem Gehäuse steht aufgedruckt neben den Reglern: "Up/Down" bzw. "Right/Left". Das ist nicht deren Ernst, oder?


[Beitrag von mule am 18. Okt 2016, 17:51 bearbeitet]
Ernie_
Stammgast
#39 erstellt: 18. Okt 2016, 16:10
Man, der hat ja ein riesiges Gehäuse
Irgendwie werden die Beamer immer größer anstatt kleiner.
Mein HW55 reicht mir schon...
Haluterix
Inventar
#40 erstellt: 18. Okt 2016, 16:13
Dafür ist er bestimmt flüsterleise
Jogitronic
Inventar
#41 erstellt: 18. Okt 2016, 18:13
Kein HDR ...

Für welche Zielgruppe ist der denn gedacht ?
Gibt es hier Teilnehmer die gerade aus einem 10-jährigen Kryoschlaf aufgewacht sind und nicht wissen was der Stand der Technik ist ?


[Beitrag von Jogitronic am 18. Okt 2016, 18:29 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#42 erstellt: 18. Okt 2016, 18:40

kraine (Beitrag #33) schrieb:
BenQ W11000 ist gelandet !

Hattest Du schon die Möglichkeit, ein natives 4K-Testbild mit Schabrettmuster in 4K-Pixelauflösung zuzuspielen?
Solltest Du kein 4K-Testbild haben, stelle ich Dir gerne eins zur Verfügung, Kraine.
kraine
Inventar
#43 erstellt: 19. Okt 2016, 06:16
Hallo Georges, aber gern Danke fut deine Angebot
Nudgiator
Inventar
#44 erstellt: 22. Okt 2016, 01:10

mule (Beitrag #38) schrieb:
Das ist nicht deren Ernst, oder?


Anscheinend schon ... ich kann es auch nicht fassen
George_Lucas
Inventar
#45 erstellt: 22. Okt 2016, 01:36
Am Montag schlägt der W11000 bei mir auf. Irgendwie freue ich mich schon darauf, ihn mal genauer unter die Lupe zu nehmen.
Ein HDR-Player und mehrere 4K-Blu-rays sind in der Lieferung mit dabei...

bierch3n
Stammgast
#46 erstellt: 22. Okt 2016, 11:30
Moin,
ich fände es klasse, wenn Du eine Messung des Kontrastes jeweils mit Blende und Smarteco durchführen sowie das Verhalten der FI in 4K testen könntest.
Bin ja mal gespannt wieviel Lumen der w11000 kalibriert liefert und ob HDR "Plug-and-Play" funktioniert.

VG
kraine
Inventar
#47 erstellt: 22. Okt 2016, 12:33
VW11000 hat kein FI, 1080p und 4K Signal
kraine
Inventar
#48 erstellt: 22. Okt 2016, 12:34

George_Lucas (Beitrag #42) schrieb:

kraine (Beitrag #33) schrieb:
BenQ W11000 ist gelandet !

Hattest Du schon die Möglichkeit, ein natives 4K-Testbild mit Schabrettmuster in 4K-Pixelauflösung zuzuspielen?
Solltest Du kein 4K-Testbild haben, stelle ich Dir gerne eins zur Verfügung, Kraine.


Georges ich habe nix bekommen.
Nudgiator
Inventar
#49 erstellt: 22. Okt 2016, 13:16

bierch3n (Beitrag #46) schrieb:
Moin,
ich fände es klasse, wenn Du eine Messung des Kontrastes jeweils mit Blende und Smarteco durchführen sowie das Verhalten der FI in 4K testen könntest.


Welche FI? Nix FI!



Bin ja mal gespannt wieviel Lumen der w11000 kalibriert liefert und ob HDR "Plug-and-Play" funktioniert.


HDR? Nö, hat er nicht!

BenQ, nachsitzen!
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 22. Okt 2016, 13:35
Wer kauft denn dann sowas? High End soll das sein mit noch nicht mal Mittelklasse Features und nicht mal irgendwas Motorisch, sondern alles nur Manuell.

Für mich ein Rohrkrepierer genauso wie der W8000 und wahrscheinlich der W12000!


[Beitrag von Louis-De-Funès am 22. Okt 2016, 13:37 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#51 erstellt: 22. Okt 2016, 13:40
Warten wir mal ab, was Kraine und George sagen. Aber ich finde es jetzt schon schade, daß man hier an der falschen Stelle gespart hat. Da hätte man viel mehr rausholen können. Aber ohne HDR und FI, dann alles manuell ... da wird es der 11000er sehr schwer haben, zumal die Konkurrenz in diesem Preisbereich deutlich mehr bietet.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ISE AMSTERDAM 2016 : 4K DLP, LASER Beamer, usw.
kraine am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  55 Beiträge
BenQ W2700 : DLP 4K Beamer ohne Lichtrahmen
kraine am 02.11.2018  –  Letzte Antwort am 17.07.2019  –  207 Beiträge
BenQ X12000 : DLP 4K HLD LED ISE AMSTERDAM 2016
kraine am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.07.2017  –  67 Beiträge
Optoma 4K Single Chip DLP Projektor 2016
biker1050 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  133 Beiträge
***TEST: BENQ W11000 - 4K-Projektor mit THX-Lizenz!***
George_Lucas am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2017  –  130 Beiträge
Neuer BenQ 4K E-Shift DLP mit Lensshift: BenQ W5700
hotred am 09.12.2018  –  Letzte Antwort am 20.08.2019  –  598 Beiträge
ACER V9800 4K DLP BEAMER 01/2017
kraine am 28.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.11.2018  –  163 Beiträge
Test BenQ TK800M : 4K DLP Beamer 3000 lumens
kraine am 28.05.2019  –  Letzte Antwort am 29.05.2019  –  3 Beiträge
DLP-4K-Projektoren von Benq? BenQ CinePro HT9060 and HT8060
Ernie_ am 28.01.2019  –  Letzte Antwort am 17.05.2019  –  71 Beiträge
BenQ W1600ST : 1080P LED BEAMER
kraine am 30.12.2016  –  Letzte Antwort am 30.06.2018  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.190 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedinsguy
  • Gesamtzahl an Themen1.447.596
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.545.327

Hersteller in diesem Thread Widget schließen