HDTV / Progressiv Scan

+A -A
Autor
Beitrag
Neogen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2005, 02:02
Servuz Leutz,

hab folgende Frage. Und zwar hab ich mir den Projektor von Medion gekauft, MD 2950, er ist HDTV und Progressiv Scan tauglich. So, die Frage ist, wie schließe ich den Kram an?
Ich hab nur folgende Eingänge: VGA(RGB) 15 Polig, Video(RCA) und S-Video.

Wäre Super wenn mir einer helfen könnte!

Vielen Dank im Vorraus.

Gruß Neo
hugo4379
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Jan 2005, 03:51
Gute Mosche!

Allso war da grad ma auf der Medion seite!
Nutzt du den jvc DVD player?
Wenn ja dann brauchst du ein Scart RGB auf dreimal chinch!
Das teil hat nen komponenten eingan, allso würd ich mal diesen nehmem, und der Player gibt RGB nur auf Scart aus.

Das der progressiv scan tauglich ist mag sein, ist nur die Frage kann das der Player? Dazu war bei jvc nichts zu lesen!

Und mit dem HDTV hast du dich verlesen!
Er ist HDTV kompatiebel und nicht fähig!
Der Beamer bietet dir nur eine Auflösung von 800x600 das entspricht SVGA!
Für HDTV brauchst du mindestens 1280x720 wie mein Panasonic 700.
Und zu allerletzt hat das teil blos einen Kontrast von 400:1, und das ist auch noch die Werksangabe!
In der Realität geht der Wert meistens noch ein ganzes Stück in den Keller!

Wenn du spaß haben willst einen Film zu schauen dann setzt das Teil in ebay und kauf dir nen anderen!
Glaub mit dem Teil hast du alles andere alls spaß an der sache!

mfg Hugo
gaylord
Gesperrt
#3 erstellt: 22. Jan 2005, 11:02
Der Mann wird seine Gründe haben weshalb er sich den Medion gekauft hat. Im übrigen ist er baugleich mit dem NEC VT 46 und der wurde oftmals sehr gut getestet, also mal Piano.

Im übrigen besitze ich den Medion auch als Zweitbeamer und ich kann mir jeden Beamer der Welt leisten. Er ist gar nicht so schlecht wie er gemacht wird wenn die Peripherie stimmt.

Also Hugo,
Kauf dir zunächst einmal ein gutes YUV auf VGA Kabel von Oehlbach zum Beispiel. Je nach Länge dürfte das bis zu 90 Euro kosten. Viel Geld, die du aber auf jeden Fall investieren solltest. Meinetwegen auch eins von Sommer, Showtime, Monster oder Vivanco aber auf jeden Fall ein richtig gutes. Danach brauchst du einen DVD-Player mit Progressive Scan. Achte darauf das er auch relativ wertig ist. Der Pioneer 470 eignet sich bestens. Verbinde die Geräte mit dem genannten Kabel und stell denn Beamer richtig ein. Fertig ! Du wirst sehen wie gut das Bild sein kann. Glaube mir, ich habe hier einen Sanyo Z1 und einen Epson EMP TW 500 stehen....die Unterschiede sind nicht sooo groß. Zum Z1 sehe ich fast gar keinen Unterschied, nur der Kontrast ist ein wenig besser beim Z1.

PS: Der MEdion MD 2950 hat einen ermittelten Kontrast von 350:1 und liegt damit teilweise noch vor viel teureren Beamern. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist eine Unverträglichkeit mit Denon DVDP. Da wird das Bild einfach nicht so knakig.

MfG
hugo4379
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jan 2005, 18:44
@gaylord,

das war doch auch nicht böse gemeint,
bin halt nun ma direkt!

mfg hugo
nehvada
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jan 2005, 20:03

Kauf dir zunächst einmal ein gutes YUV auf VGA Kabel von Oehlbach zum Beispiel


also wenn ich sein erstes post richtig interpretiere braucht er ein scart/rgb<->vga-kabel. der beamer hat nen vga/rgb eingang und der player einen scart ausgang. da liefert der player nur rgb und der beamer kann nur rgb am vga-eingang verarbeiten.
chappie
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jan 2005, 21:19
gaylord: wenn du dir jeden beamer der welt leisten kannst, dann ist es schon erstaunlich, dass es gerade dieser wurde.....


sorry, das teil ist immer noch aus der herbst 2003 aktion. die geräte sind damals kaum verkauft worden und das hat seine gründe.

wobei für den kurs kann man das teil als zweitbeamer vielleicht nutzen.

das war und ist ein präsentationsprojektor, der für den heimkino einsatz in keinster weise entwickelt worden. damit kann man ein grosses bild projizieren.

zum thema scart auf yuv oder rgb.

hier wird immer wieder der gleiche fehler begannen. das scart auf yuv kabel ist kein wandlerkabel. das funktioniert nur, wenn über den scart ausgang auch ein yuv signal ausgegeben wird.

da gibt es aber nur sehr wenige geräte, die das machen. beispielsweise ein topfield receiver aus der 4000 und 5000er serie nach update.

wenn nun über den rgb eingang des projektors ein scart signal angeschlossen werden soll, dann muss der projektor dies auch wirklich können. ansonsten ist hier auch kein bild. das rgb steht bei diesem beamer für ein rgb signal vom rechner und nicht von der scart buchse. das ist ein 15 khz signal und das können nur ganz wenige projektoren über den vga eingang akzeptieren.

gruss
Neogen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2005, 17:05
Danke schonmal,

das der Beamer nicht der Beste ist, war mir klar aber für 500 Euronen kann man nicht meckern. Das Bild ist in Ordnung, besser als bei einigen anderen Beamern die ich gesehen hab.
Aber mal zurück zum Thema:
Der JVC kann kein Progressiv, war nur eine Info für den Beamer.
Aber was hat das genau mit der HDTV kompatiblität auf sich?
Das er nur 800x600 kann ist richtig, aber warum wird es dann angegeben das er 1080i oder 1080p kann!

Wäre cool wenn mir das einer verklickern kann.

Danke

Neogen
nehvada
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jan 2005, 17:56
das heist nur, dass er 1080i bzw 1080p verarbeiten kann (ohne dabei abzustürzen oder sowas ), darstellen wird er es aber natürlich in 800x600. er scaliert/rechnet das bild von 1080 auf 600 runter. es gibt auch beamer die können mit 1080i/p gar nix machen, da bleibt die leinwand dunkel.
ProfessorChaos
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jan 2005, 19:45
Also
Ich habe mir diese Woche auch den Medion 2950 zugelegt und bin im Moment gerade am testen, ob er meinen (bescheidenen) Ansprüchen genügt.

Momentan kann ich DVD über den Composite-(Video)-Kanal schauen. Mitgeliefert wurde da ein Scart->VGA-Adapter und eine VGA-Verlängerung. Tatsächlich habe ich es geschafft für fünf (könnten auch sechs gewesen sein) Sekunden ein Bild über diesen Weg zu erzeugen. Dann war es ohne ersichtlichen Grund weg, und ich es habe weder mit dem DVDP, noch mit der d-box, noch mit dem VCR hinbekommen, dass wieder ein Bild erscheint.

Hat da einer Erklärung dafür?

Wie muss ich bei der Fehlersuche vorgehen?
chappie
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Jan 2005, 20:26
wenn ein scart auf vga adapter beilag, dann muss er rgb signale 15khz verarbeiten. sonst wäre die beigabe unlogisch.

erstens:

videorekorder geben kein rgb signal über scart raus.

das machen nur die meisten satreceiver und dvd spieler.

dafür muss aber im setup menü der quelle diese signalart ausgewählt werden.

zweitens: wenn scart rgb signale verfügbar sind, dann bei geräte mit scart ausgängen nur über den gekennzeichneten tv scart ausgang.

drittens: der vga eingang des projektors muss vermutlich speziell im menü auf scart rgb eingestellt werden.

wenn das alles beachtet wird und diese vorraussetzungen geschaffen sind, dann müsste es klapppen.

ein viertens gibt es aber auch noch:

ihr müsst ja ein scart kabel an den beiliegenden adapter anschliessen. dieses scart kabel muss voll belegt sein.

sonst wird es hier nix mit rgb

gruss
ProfessorChaos
Stammgast
#11 erstellt: 23. Jan 2005, 21:53
@ chappie
Danke für die Information. Da kann man schon mal was mit anfangen.

Was mir zu denken gibt ist, dass ich für ein paar Sekunden Bild am DVDP hatte (ergo alles richtig eingestellt) und es dann verschwunden ist. Und die d-box ist auf RGB-Signal eingestellt, wobei hier immer wieder mal von zwei unterschiedlichen RGB-Signalen die Rede ist.
Ich werde mal im Laufe der nächsten Woche ein YUV-Signal anschließen (muss dafür noch Adapter besorgen) und schauen, ob das klappt.
chappie
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Jan 2005, 00:44
yuv vom dvd spieler ???

weil ein scart auf yuv kabel nur funktioniert, wenn die quelle über scart ein yuv signal ausgibt.

das macht die dbox nicht standardmässig.

du würdest hier einen scart rgb auf yuv wandler benötigen.

nur so am rande.

gruss
Sinclair
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jan 2005, 10:19
Moin

- Der VT46 kann laut Specs 15KHz, also könnte es mit einem Scart <-> VGA Kabel klappen...

- Die Dbox2 kann YUV über Scart, wenn da z.B. ein Yadi Image drauf ist. Die normale Betanova kann es nicht und die Dbox1 ebenfalls nicht.

Adapter bekommt man leicht selber gebaut, wenn man ein wenig Lötkenntnisse hat.

Viel Spass beim Testen :)

Gruß,
Marian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Progressiv Scan
Odi_33 am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  4 Beiträge
Progressiv Scan ?
Janologe am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  3 Beiträge
Progressiv Scan defekt ?
andre_S am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  6 Beiträge
Progressiv, HDTV fragen
Paradise am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  9 Beiträge
unterstützt der "Panasonic PT-106" Progressiv Scan?
Simon22 am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  7 Beiträge
Projektore mit DVD-Player ohne Progressiv Scan
aArOoOn am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  5 Beiträge
progressiv-scan fähiger yuv-ausgang bei denon avr-3300?
BossSport am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  3 Beiträge
sharp beamer pg-b10s fällt bei progressiv scan teilweise aus
frank2262 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  2 Beiträge
Was ist Pal-Progressiv
voivod am 25.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  3 Beiträge
PAL-Progressiv am X1
mandevo am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedsdv82
  • Gesamtzahl an Themen1.466.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.892.487

Hersteller in diesem Thread Widget schließen