Sony VPH 1252QM nen paar fragen

+A -A
Autor
Beitrag
lionking
Stammgast
#1 erstellt: 21. Mrz 2005, 18:15
moin, ich habe gestern diesen sony VPH1252QM geschenkt bekommen und hab jezz nen paar fragen:

wie gross ist der mindestabstand projektor - leinwand?
ich hab ihn jetzt ungefär 5m entfernt stehen, aber ich bekomme das bild nich richtig scharf, das mit der konvergenz ging grade noch... ausserdem hab ich keine anleitung und auch keine Fernbedienung...

wlche ist die beste anschlussmöglichkeit, mit hoseiden-stecker (s-Video glaub ich) oder rgbhv oder so, allerdings hab ich an meiner grafikkarte nur einen.. naja ich kauf mir sowieso ne neue...

kann ich z.b. auch meinen sat-receiver anschliessen? wenn ja wie?

wieviel wert is der?

so das wars erstmal..

mfg stefan
GMienert
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Mrz 2005, 08:57
Hallo lionking,
ich habe kürzlich einen VPH1020QM über ebay verstiegert und 241 Euro bekommen.Ich hatten ihn über RGB angeschlossen, allerdings gab es beim 1020 keinen S-VHS-Anschluß. Normalerweise ist aber der RGB-Anschluß vorzuziehen.
Der Projektionsabstand betrug 3368 mm.
Beim Sat-Receiver kommt es auf die Ausgänge an (RGB, S-VHS oder Composite?). Da solltest Du Dich mal informieren welche Du hast.
Gruß,
Günni
zoppo
Stammgast
#3 erstellt: 22. Mrz 2005, 11:06
Hallo lionking.

Bei Röhrenprojektoren hängt die Bildgröße von der Entfernung zur Leinwand ab. Übliche Entfernungs/Bildgrößen
Verhältnisse liegen imho zwischen 1,3 und 1,5, d.h. für ein 2Meter Bild brauchts einen Leinwandabstand von ca 3Meter.

So ein 1252 kann vielleicht eine 2Meter Bildwand gut ausleuchten, bei optimalen Voraussetzungen(Abdunklung und
so..) möglicherweise auch 2,5meter.

Am besten saugst du dir erstmal die entsprechenden Manuals, die gibts zB bei spatz-tech.


Gruß
zoppo
spritziii
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Mrz 2005, 14:23
hey zoppo wollte ich auch gerade schreiben 1,3-1,5 / spatz ...

aber ich würde mit nem 1252 nicht größer als 2meter machen selbst bei voller abdunklung...
mein wohnzimmer kann ich kommplet abdunkeln mit vorhängen rundum und ich hab eine bildbreite von 2,30 hab aber auch einen 1270 und der ist sogar von sony fachman eingestellt worden 450taler bin halt auf der suche nach nem scaler/doubler 720p bis 1080i kennt irgentjemand jemanden der seinen127x damit befeuert???

hey zoppo wie bist du denn so ausgestattet? ich mein natürlich im bezug aufs heimkino
lionking
Stammgast
#5 erstellt: 23. Mrz 2005, 01:02
so das mit dem Scharfstellen hab ich nun hinbekommen...

aber das mit den entfernungen klappt noch nich so ganz...
möchte so 2,5 - 3m diagonale haben, muss ihn aber 6m weit
weg stellen, sonst reicht der bereich für die
konvergenzeinstellung nicht (nur bei blau)... jedoch nach
1:1.5 müsste ich ihn nur 3,75-4,50m abstand haben...
wenn ich mir doie röhren si anschaue, dann sieht das auch
komisch aus, weil die rote und die blaue zu weit aussen
sind...

ich glaub ihr wisst was ich meine... wie kann ich das ändern? oder is das ok so?

ausserdem habe ich keine Möglichkeit den PJ an die Decke zu
hängen, also is das Bild immer Falschrumm wenn ich den
videorecorder oder sat-receiver ranhänge,
kann man das Bild irgendwie umdrehen?
ich könnt noch ein gestell bauen wie ein tisch wo er unten
drin hängt, aber dann wirds mitm einstellen schwierig, da
ich keine Fernbedienung hab... und ausserdem wäre er dann
unterhalb des leinwandmittelpunktes, kann man das bild dann
trotzdem gut einstellen?

wie is das mit der haltbarkeit der röhren? laut menüanzeige
lief der schon/erst?? ~1700 Stunden...

so das wars für heute, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
zoppo
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mrz 2005, 09:19
Hallo lionking...

Saug dir doch bitte erst mal die entsprechenden Manuals.
Du machst schon bei der Aufstellung so ziemlich alles falsch was man nur falsch machen kann...
Imho ist der 1252 standartmäßig nicht für eine Projektion auf Achse("...Leinwandmittelpunktes") ausgelegt.
Da muss man normalerweise etwas umbauen....
Du musst den Projektor erst mal mechanisch richtig einstellen, sonst wird das nix.

Auch die Entfernung zur Leinwand sollte für die Bildgröße richtig gewählt werden, in deinem Fall
wirst du dir sonst auf Dauer so Mini-Masken einhandeln und verschenkst Licht und Auflösung.
Hier gibt es ein Tool für die Sony CRT´s, nennt sich PJCALC: http://www.crtprojectors.co.uk/specs.htm

Ohne Manual geht es nicht.

Gruß
zoppo


[Beitrag von zoppo am 23. Mrz 2005, 10:20 bearbeitet]
lionking
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mrz 2005, 17:43
ich hab mir jezz mal son paar manuals runtergeladen, und n bissel gelesen...


das mit der deckenmontage is ein problem, da ich das ding nicht an der Decke haben will...
aufm boden ider so 1 m hoch wäre gut...
weiss jemand wie ich den so umbauen kann, dass es geht?
ich bekomm eigentlich schon ganz gutes Bild, wenn er so
aufm tisch steht, nur dann isses halt Falschherum...


pjcalc geht nich...
1. file not found SPIN.VBX
2. Unexpected error...

bevor ich den pj einstelle, sollte ich doch wissen wo er
hin soll oder?

gibts nich irgendwo eine einfache anleitung wie man einen
pj einstellt? am besten natürlich auf Deutsch, ich blick
da nich mehr so ganz durch was man alles machen muss und
wo das jezz in den 7 manuals steht die ich jezz hier hab...

hm..

mfg stefan
th_viper
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Mrz 2005, 13:34
Hallo !

Schau dich mal auf dieser Seite http://www.salvechris.de/html/crt.html um, um erstmal etwas mehr über die Röhrenprojektoren zu erfahren. Dann nimmst du das Installations-manual (z. B von dieser Seite http://www.spatz-tech.de/Sony/sony.htm Und gehst die Einstellungspunkte nacheinander durch. Da steht auch drin, wie man den PJ von Decken auf Bodenprojektion umstellt.
Das die Leinwandunterkante bei Bodenaufstellung des Sony knapp über der Unterkannte des Projektors ist (bei 16 :9 Betrieb), musst du dabei berücksichtigen. Die genauen Maße verrät das manual oder PJcalc (probier das mal auf nem anderen Rechner aus, es funktioniert normalerweise). Am sinnvollsten ist oft den Sitzplatz unterhalb des PJ zu haben, da hier ein für die meisten Leute angenehmes Verhältnis aus Abstand zu Bildbreite besteht. Es geht aber auch ganz knapp davor (da sieht man die Fehler der Projektion aber schon wieder mehr) und natürlich auch dahinter (dabei geht das kino-like wiederrum verloren). Bildbreite wie bereits oben von zoppo geschrieben nicht so groß wählen. Das sinnvoll machbare hängt stark vom Zustand der Röhren und den Raumbedingungen (Restlicht, Verdunklung)ab. Und zum Schluss kommt dein Geschmack dazu, aber wenn du noch keine längeren Erfahrungen mit sowas hast, wird dir wahrscheinlich alles erstmal gut gefallen, weils halt groß ist und man überhaupt was sieht.

Weitere Informationen findest du bei www.beisammen.de, insbesondere sind die thread zum Thema Lüftermodding interessant, da die Kisten im Normalzustand ja recht laut sind. Man kriegt sie aber mit wenig Aufwand auf ein fast lautloses Niveau.

Viel Erfolg !
lionking
Stammgast
#9 erstellt: 24. Mrz 2005, 15:59
Vielen Dank, sowas hab ich gebraucht...

dann stell ich mal nen bissel.

mfg stefan
Benedictus
Inventar
#10 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:45
Hi,
um ihn von Decken-auf Tischprojektion umzustellen musst du ein paar Stecker intern umstecken. Steht in der Anleitung drin, welche.
bis später,
Benedikt
lionking
Stammgast
#11 erstellt: 16. Mai 2005, 00:27
so hab so einiges rausgefunden und eingestellt, doch noch zwei fragen:
-wo kann ich AKB aus/an stellen und
-wozu is das gut?

und ich bekomm die blaue röhre nich scharf gestellt, woran kann das liegen?
zoppo
Stammgast
#12 erstellt: 16. Mai 2005, 08:43
Hallo lionking.

AKB bedeutet AutoKathodeBalance(oder so ähnlich..), die Schaltung gleicht wohl die Alterung der Röhren aus.
AKB muss man ausschalten wenn man G2(Schirmgitter)-Level einstellt.
Sollte man aber ohne Plan nicht einfach dran rumdrehen.
Normalerweise kann man mit Bias/Gain ein vernünftiges Grau bzw Weiss einstellen.
Beim 1270 sitzt der AKB Jumper auf dem CFB-Board. Hier kann man den G2 auch per Auge einstellen.
Beim 1252(und 1271/1272) ist die AKB-Regelung aber wohl anders realisiert, imho brauch man hier etwas "Messtechnik" zum einstellen.
Der Link von th_viper http://www.salvechris.de/html/crt.html
sollte dir helfen.
Hier http://www.biggerhammer.net/mediaroom/ steht auch noch einiges Interessante.

Die blaue Röhre bekommt man nicht so scharf gestellt wie rot und grün. Ist für die Schärfe im Bild auch nicht relevant.
Im salvechris-Link ist die Einstellung vom Blaufocus beschrieben....

Gruß
zoppo


[Beitrag von zoppo am 16. Mai 2005, 08:57 bearbeitet]
lionking
Stammgast
#13 erstellt: 16. Mai 2005, 10:51
ja das hate ich such schon gelesen, dass die blaue nich so scharf geht... aber überhaupt hatte ich es noch nie so scharf, dass man die punkte einzeln erkennen konnte... wie

ich werd noch mal nen bissel probieren...

achja G2 hab ich mit messen eingestellt alle auf 4V... bin aber noch nich zufrieden...

und die blaue röhre scheint ein paar probleme zu haben, ich bekomm sie nich richtig hell und wenn ich gain ganz hochstelle wird sie ganz dunkel...
zoppo
Stammgast
#14 erstellt: 16. Mai 2005, 11:14
Das bei aufgedrehtem Gain die blaue Röhre "ganz dunkel" wird ist imho aber kein gutes Zeichen.
Auch sollten sich die einzelnen Punkte zumindest noch erahnen lassen.
Mit welchen Testbildern hast du denn Bias/Gain eingestellt?
Bekommst du noch eine ordentliche Grautreppe hin?
Wenn bei blau der Licht-Output nicht mehr reicht, hilft auch das elektrische defocussieren. Ist bei salvechris auch beschrieben.
Wenn du G2 eingestellt hast ohne die AKB zu deaktivieren bekommst du kein vernünftiges Ergebnis.

Schreib doch mal konktet was über deine Setup, Leinwandbreite, Projektionsentfernung und womit spielst du zu?

Gruß
zoppo


[Beitrag von zoppo am 16. Mai 2005, 11:22 bearbeitet]
lionking
Stammgast
#15 erstellt: 16. Mai 2005, 12:40
ok ich hab 2m x 1,5m leinwand, abstand so dass nahezu der ganze phosphorbereich ausgenutzt wird.

angeschlossen habe ich entweder den pc mit RGBHV
oder den sat-receiver mit composite(chinch) über einen adapter in s-video(hoseiden)
nich optimal aber geht im moment nich anders...

grautreppe geht schon is aber nen bissel ins grünliche...

bias/gain hab ich mit den standart-testbildern des pjs eingestellt, 25% weiss und diesen mit den vier vierecken schwarz und nen bissel heller...
lionking
Stammgast
#16 erstellt: 16. Mai 2005, 21:34
so ich hab nen grosses problem...

Die blaue röhre geht nach ner zeit einfach aus... wenn man aus und wieder an macht.. bleibt sie aus. wenn mans jedoch länger aus lässt geht sie wieder an... aber nach ner Weile wieder aus... hat jemand ne ahnung woran das liegt?
bitte, das sieht Sch***se aus alles in gelb...
zoppo
Stammgast
#17 erstellt: 17. Mai 2005, 08:32
Hallo lionking..

Das hört sich aber echt bescheiden an.
Mein Beileid!

Es wundert mich das der Sony nicht abschaltet(Schutzschaltung). Leider bin ich aber nicht so der
Röhrenexperte(mein 1270 läuft und läuft..).

Vielleicht ja bloß ein Kontaktproblem? Wie sieht dein Sony denn von innen aus(staubfrei oder zugesifft)?
Ich würde mal alle Steckverbinder überprüfen, nach einer
angemessenen spannungslosen Wartezeit(vielleicht ein paar Stunden) auch mal im Hochspannungsteil.

Aber Vorsicht bitte!!

Ansonsten empfehle ich dir es vielleicht mal im http://www.beamerboard.de/forum/ zu probieren. Da sind
ein paar mehr Röhrenfreaks versammelt..

Viel Glück!
Gruß,
zoppo
th_viper
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Mai 2005, 09:48

lionking schrieb:
ja das hate ich such schon gelesen, dass die blaue nich so scharf geht... aber überhaupt hatte ich es noch nie so scharf, dass man die punkte einzeln erkennen konnte... wie


Welche Auflösung fährst du denn mit dem PC?
Stimmt der Astig? Das kannst Du durch das verstellen des E-focus erkennen, die dots dürfen dabei nicht die Position verändern, dann stimmts. Siehe crt-guide von salvechris


lionking schrieb:
achja G2 hab ich mit messen eingestellt alle auf 4V... bin aber noch nich zufrieden...

Bei älteren Röhren wird von der Messmethode abgeraten. Schau in die Optik.
Und vorher auch erstmal alle bias / gain - werte auf Mittelstellung.

Was mit der blauen Röhre ist, da hab ich keine Ahnung.
lionking
Stammgast
#19 erstellt: 17. Mai 2005, 12:40
das mit der blauen röhre liegt wohl am bias...

Das bei aufgedrehtem Gain die blaue Röhre "ganz dunkel" wird ist imho aber kein gutes Zeichen.

da hatte ich mich verschrieben... die blaue ging aus, wenn ich bias ganz hoch regle...

jetzt geht sie aber auch aus wenn bias niedriger ist... so unter 100 ist sie wieder an, kann das sein, dass das besser ist wenn ich den AKB ausschalte?
da gibt es an der seite nen jumper den man laut handbuch nehmen soll und in das CFB-Board reinstecken weiss jedoch nich wo genau...

soweit erstmal..
th_viper
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 17. Mai 2005, 13:22
Der Jumper kommt in den weißen Sockel des CFB-Boards (Da sind nur 2 Pins nebeneinander).
Verwenden kannst du einen beliebigen Jumper aus dem PC-Bereich. da musst du keinen aus dem Sony entfernen, wo du nicht weisst, was dabei geschieht.

Evt. kann es sein, das du mit AKB off Helligkeit und Kontrast nicht mehr richtig regeln kannst. Hab da mal was zu einem 1272 zu gelesen. Ist aber schon zu lange her, das ich noch mehr dazu im Kopf hab.


[Beitrag von th_viper am 17. Mai 2005, 13:23 bearbeitet]
lionking
Stammgast
#21 erstellt: 17. Mai 2005, 14:08
ok danke, ich probiers mal...
lionking
Stammgast
#22 erstellt: 17. Mai 2005, 17:02
das hat geklappt, hab jezz akb aus und kann nen schönes weiss einstellen und die blaue röhre macht kein mist mehr...
auch kontrast und helligkeit geht noch super

auflösung vom pc ist 1024x768@60Hz is das ok? ich könnte noch 1280x960@60Hz nehmen, aber das bringt glaub ich nich so viel...

mit Astig, bringt das viel wenn man das richtig einstellt? hatte noch kein bock da drin rumzufummeln...
th_viper
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Mai 2005, 17:53
Was möchtest du denn mit dem Sony machen?

Beim DVD-Betrieb (PAL 16:9) würde ich zu 1440 x 576 @ 50 Hz raten.
Vertikal kann er da nicht viel besser auflösen.
4:3 hab ich nie ausprobiert, höher als XGA würde ich nicht gehen. Aber du kannst das ja ausprobieren, obs dir was bringt.

Astig ist schwierig einzustellen. Ich hab mein Bild damit zwar verbessert, aber nicht optimal eingestellt bekommen. Und gefährlich ist das auch noch (Hochspannung), also man sollte das nicht leichtfertig durchführen. Und wichtig, die alte Einstellung ist nicht mehr reproduzierbar, auch nicht durch Markierungen.
lionking
Stammgast
#24 erstellt: 17. Mai 2005, 19:38
ja eigentlich nur DVD übern PC oder halt Fernsehen über SAT...

ich hab mal ausprobiert, ich bekomm auch 1080i@30Hz hin ich weiss aber nicht ob dem das so gut tut...

ich weiss noch nich ob ich vielleicht mal nen bissel spielen will so nfsu2 oder so mus ma guggn...

1440 x 576 geht, flimmert aber ziehmlich... fällt glaub ich bei film nich so auf...

ok astig lass ich erstmal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zum Sony VPH-1251QM
diemaske am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  3 Beiträge
Kurze Fragen! (Sony VPH 1251)
sek2k am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  27 Beiträge
Sony Vph-1270QM Schaltplan
Dsp am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  5 Beiträge
Sony VPH-1270QM CRT Beamer...
sma am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  5 Beiträge
Sony VPH 1292 QM
Fostex_FW800 am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  15 Beiträge
Sony VPH-1030 QM
Spacerabbit am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  3 Beiträge
Sony VPH-1020QM
buddel2 am 26.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  28 Beiträge
Sony VPH 1042q
schörgi am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  17 Beiträge
Sony VPH 1272
roppers am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  3 Beiträge
Hilfe!!! Sony vph 1020
BigBrain am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedMilitaeryPolice
  • Gesamtzahl an Themen1.466.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.896.053

Hersteller in diesem Thread Widget schließen