Großer Projektortest

+A -A
Autor
Beitrag
super.wookie
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Apr 2005, 11:12
Hallöchen,

ich bin auf der Suche nach einem Projektor zum DVD's kucken und PC spielen. Bin bei meiner Suche darüber gestolpert:

http://www.sanyo.de/support/download/tests/CoFo_5_04Beamer.pdf

Was haltet Ihr von diesem Test.
Was ist euer "Traum-Projektor" fürs Heimkino im Preisbereich 1000 €

Gruß, Sebastian
chappie
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Apr 2005, 11:44
du weisst aber schon, dass der test von april 2004 ist??

gruss
super.wookie
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Apr 2005, 11:57
Boa, krass.
hab ich garnet gesehen

tschuldigung
clehner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Apr 2005, 13:11

super.wookie schrieb:

Was ist euer "Traum-Projektor" fürs Heimkino im Preisbereich 1000 €


Traumprojektor und 1000 Euro?

Das passt leider nicht zusammen, sorry.

Hier hilft nur eines: Sparen!
super.wookie
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Apr 2005, 13:55
Okay, dann eben kein Traumprojektor.

Aber mit dem hier:
http://www.idealo.de...le1342x1/129709.html

hat man doch schon einiges für sein Geld.
Oder ist der PJ-TX100 nix für Heimkino?
matze-s-l
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Apr 2005, 15:01
ich hab den hitachi und bin sehr zufrieden, zumal er im moment das beste preis-leistungsverhältnis bietet. meine eindrücke:

Vorteil:

-HDTV - Auflösung
-Riesenzoombereich und guter lensshift
-gute verarbeitung
-recht leise


Wünschen würde man sich für den nachfolger:

-noch etwas leiser
-höherer Kontrast
-bessere preset Einstellungen daher -> Projektortuning ist empfehlenswert :

http://www.projektor-tuning.de/

kost etwa 180€ und lohnt sich, werd ich auch bald an meinem projektor machen lassen.

gruß

matze

achja, der projektor ist aufs heimkino ausgerichtet und dafür ideal.


[Beitrag von matze-s-l am 15. Apr 2005, 15:02 bearbeitet]
super.wookie
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Apr 2005, 17:36
Also 180 Mücken sind mir zu viel.

einen schönen vergleich meiner Wunsch-Projektoren:

http://www.pixmania....rticleId%5B%5D=80069


Ich weis net ob die wirklich so gut sind, -bin ein projektor-änfänger :-)

Glaube der OPTOMA EP739 kommt fürs Heimkino fast besser wie der hitachi.


[Beitrag von super.wookie am 15. Apr 2005, 17:40 bearbeitet]
clehner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Apr 2005, 18:05

super.wookie schrieb:
Also 180 Mücken sind mir zu viel.


Also bei solchen Verhältnissen würde ich dann doch für den guten alten Röhren-TV plädieren, das ist heute billig.

Gut - Billig - Schnell/Neu: Das sind drei Optimierungs-Dimensionen, die man nur in einer Traumwelt optimal realisieren kann.


[Beitrag von clehner am 15. Apr 2005, 18:05 bearbeitet]
ralf_4224
Stammgast
#9 erstellt: 15. Apr 2005, 18:08
Hi,

tschuldigt bitte, wenn ich mich da einmische, aber Du solltest Dir auf jeden Fall die Projektoren, die für Dich preislich in Frage kommen vor Ort bei einem Händler ansehen.

Nur das schützt ein wenig, vor unliebsamen Überaschungen und Fehlinvestitionen.

Ausser Testberichten und technischer Ausstattung sollte man immer selbst die Bildqualität vergleichen. Das Bild was für den einen super ist, findet manch anderer ganz übel oder umgekehrt.

Die Aufstellung und der Abstand zur Leinwand sind ebenfalls von imenser Bedeutung... und und und.
fazz700
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Apr 2005, 19:55
Zumal der o.g. Test wirklich der "Oberwitz" ist.
Dort gibt es nur LCD oder DLP.

Sie haben zwar auch Hitachis SX 5600 getestet, aber dabei nichtmal gemerkt das es ein LCOS/D-ILA ist?

greetz,
fazz
sirloco
Stammgast
#11 erstellt: 16. Apr 2005, 01:50
@wookie

der Hitachi TX 100 ist mit Sicherheit ein sehr guter Heimkinoprojektor, und für seeeehr viele Menschen, die einfach nur ein großes und schönes Bild für ihr Heimkino wollen, ist das Ding auch ein Traumprojektor!

dass manche, die beruflich mit der Materie zu tun haben und somit zwangsläufig auch mit Geräten der HighEnd-Super-Duper klasse hantieren, mag der Hitachi kein Traum sein..

dass macht die "günstigen" LCD-HDTVs aber nun wirklich nicht schlechter

gruß
loco

ps. es gibt genug Menschen, die mit einem "schnöden" 800x600 LCD oder DLP äußerst zufrieden sind und mit diesen Geräten ihren Traumprojektor gefunden haben...nicht jeder braucht unbedingt 3-Chip DLPS oder Qualias..
super.wookie
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Apr 2005, 08:21
Okay, also bevor ich mir einen Traumprojektor eurer klasse kaufe würd ich mir ein auto kaufen

Ich hätte zwar gern so ein super duper ding. aber leisten könnt ihc mir des net.

Jetzt bleibt mir nur noch übrig einen aus der 1400€ - klasse zu schnappen.

werd mich dan wohl für einen dieser drei entscheiden müssen:

http://www.pixmania....rticleId%5B%5D=80069

H30 OPTOMA
PJ-TX100 Hitachi
EP739 OPTOMA
clehner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Apr 2005, 09:00

super.wookie schrieb:


Jetzt bleibt mir nur noch übrig einen aus der 1400€ - klasse zu schnappen.



Na ja, das ist halt subjektiv. Manche träumen ja schießlich auch nur von einem fahrbaren Untersatz, und dann kann auch ein Skoda ein Traum sein.

Man muss es nur relativieren. Mit den aktuellen 1280x720 LCD-Projektoren oder den billigen DLPs ist eben noch lange nicht das erreicht (auch wenn manche überzogenen Aussagen so klingen), was man mit einem hochwertigen HDTV-DLP erreicht hat (oder gar einem 3-Chip-DLP). Wer mal einen 10kEuro HDTV-DLP (übrigens wichtig: perfekt angesteuert und im dunklen Raum) gesehen hat, weiß, was ich meine. The sky is the limit


[Beitrag von clehner am 16. Apr 2005, 09:02 bearbeitet]
canton/pioneer
Stammgast
#14 erstellt: 16. Apr 2005, 09:17
in dieser preisklasse kann ich dir den sanyo z3 nur ans herz legen....
super.wookie
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 22. Apr 2005, 00:21
Habe noch einen Projektortest gefunden:
http://www.de.tomshardware.com/video/20050209/index.html
th_viper
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Apr 2005, 09:48
Hallo !


super.wookie schrieb:
Ich hätte zwar gern so ein super duper ding. aber leisten könnt ihc mir des net.

Jetzt bleibt mir nur noch übrig einen aus der 1400€ - klasse zu schnappen.


Hast du schon mal über einen CRT nachgedacht? Da gibts für das Geld schon sehr gute Geräte, die der 3000 € Digitalfraktion bildtechnisch noch deutlich überlegen sind.

Also wenn du kein Problem damit hast, ein so großes Gerät in deinen Raum zu integrieren, dann ist das die preisl. interessanteste Variante.
clehner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Apr 2005, 10:15

th_viper schrieb:

Also wenn du kein Problem damit hast, ein so großes Gerät in deinen Raum zu integrieren, ...


Man sollte auch dazu sagen, dass die Einstellung und Wartung eines CRT einiges an Know-How verlangt, über das man verfügen sollte

Sonst ist nämlich Essig mit dem guten Bild
th_viper
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Apr 2005, 11:56

clehner schrieb:

th_viper schrieb:

Also wenn du kein Problem damit hast, ein so großes Gerät in deinen Raum zu integrieren, ...


Man sollte auch dazu sagen, dass die Einstellung und Wartung eines CRT einiges an Know-How verlangt, über das man verfügen sollte

Sonst ist nämlich Essig mit dem guten Bild :(


So schlimm ist das bei weitem nicht. Ich hab ungefähr 2 halbe Tage gebraucht, um meinen ersten CRT, einen Sony 1271, auf ein Bildniveau einzustellen, welches viel besser war als beim Z1, den ich damals hatte. Die Abstriche eines Anfängers werden erstmal in der Konvergenz zu suchen sein, aber das kann man hier auch schon besser hinbekommen, als es viele LCD`s eh schon mitbringen. Eine unsaubere Geometrie fällt bei Filmmaterial auch nicht so auf.

Im PC-Betrieb wirds dann etwas schwieriger, wenn höhere Auflösungen anliegen. Hängt natürl. auch vom verwendeten Projektor ab.

Aber es finden sich auch hier schon 7" EMF-Geräte mit guten Röhren für 1000 €.

Wenn man sich die Installation nicht zutraut,kann man sie auch vom Fachmann durchführen lassen. Lass das doch ruhig mal 3-400 € kosten. In der Summe erhälst du immer noch ein deutlich besseres Ergebnis als mit nem Digitalen, der doppelt so teuer ist. Einmal richtig eingestellt, braucht man da ein paar hundert Betriebsstunden gar nichts mehr zu machen.Danach vielleicht die Konvergenz nachjustieren, aber das sollte nun wirklich jeder hinkriegen.

Der Grund, warum viele einfach dauernd an ihren CRT`s rumfummeln, ist eher darin begründet, dass halt noch Optimierungspotential da ist. Das heist aber nicht, dass die Geräte nicht schon ein sehr gutes Bild haben. Ist halt auch viel hobby am Fummeln dabei und nicht nur das eigentl Filme schauen an sich.

Man sollte sich auf alle Fälle mal mit dem Thema CRT befasst haben, bevor man sich für nen digitalen entscheidet.
clehner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Apr 2005, 13:16

th_viper schrieb:
Ich hab ungefähr 2 halbe Tage gebraucht, um meinen ersten CRT, einen Sony 1271, auf ein Bildniveau einzustellen, welches viel besser war als beim Z1


Na, das ist nun auch kein Kunststück, ich meine besser als der Z1, da würde ich ja sogar meinen 20 Jahre alten Siemens Bildmeister vorziehen

Ansonsten stimme ich dir schon zu, Digital-Projektoren, die auf dem Niveau eines gut eingestellten 8- oder gar 9-Zöllers sind, kosten immer noch ihr Geld, in der Billigliga ist man da mit einem gebrauchten CRT + Know How (!) deutlich besser bedient.


[Beitrag von clehner am 22. Apr 2005, 13:18 bearbeitet]
th_viper
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Apr 2005, 11:01

clehner schrieb:

th_viper schrieb:
Ich hab ungefähr 2 halbe Tage gebraucht, um meinen ersten CRT, einen Sony 1271, auf ein Bildniveau einzustellen, welches viel besser war als beim Z1


Na, das ist nun auch kein Kunststück, ich meine besser als der Z1, da würde ich ja sogar meinen 20 Jahre alten Siemens Bildmeister vorziehen



Wenn man aber mal vom Fliegengitter absieht, ist die Qualität zw. einem Z 2 und nem Z 1 aber nicht besonders groß. Von daher gilt der Qualitätssprung auch in bezug auf aktuelle Einstiegs-LCD-Projektoren. Zwischen einem Z 3 und einem Z 2 sollen die Unterschiede jedenfalls nicht mehr so stark sein.
Die Durchzeichnung gewinnt eben ungemein mit einem vernünftigen CRT in entsprechenden Rahmenbedingungen.
super.wookie
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 29. Apr 2005, 15:17
Habe da noch einen tollen (meine ich) projektortest gefunden:

http://www.de.tomshardware.com/video/20050429/index.html

Ist bei diesem Test ein Beamer dabei mit dem man toll Spiele zocken kann und Semi-Heimkino (also nicht hyper-professionell) betreiben kann?
super.wookie
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 29. Apr 2005, 18:31
Und noch ein Test ausfindig gemacht, wenns den Interessiert ...

http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_14904557.html

Was haltet Ihr vom Fazit?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Projektor für 1000??
Vec am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  17 Beiträge
Projektor zum Zocken und DVD guggen
super.wookie am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  3 Beiträge
Video Projektor
CmdrHarmRabbJR am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  2 Beiträge
Was hat Euer Projektor gekostet?
Sailking99 am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  9 Beiträge
Projektor: 800 - 1000 Euro
bloose am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  7 Beiträge
Projektor im 1000? bereich
devilpatrick88 am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  2 Beiträge
Wie steht/hängt Euer Projektor?
Sailking99 am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  14 Beiträge
WELCHEN PROJEKTOR?
chasperlisimba am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  5 Beiträge
LED-Projektor
GMienert am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  60 Beiträge
Suche Projektor für "Altenheim" :)))
ttrocker am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.893 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedScanner100
  • Gesamtzahl an Themen1.467.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.907.797

Hersteller in diesem Thread Widget schließen