Sanyo PLV-Z2: Lohnt DVI?

+A -A
Autor
Beitrag
martin
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Mai 2005, 13:43
Hi,

bei mir werkelt o.g. Proki über Toshiba SD220 per YUV i-Zuspielung und Vigatec fx2 Deinterlacer. Ich schau nur DVD.

Aus Audio-Gründen steht ein Multiplayer-Kauf bevor: Denon 2910 oder 3910. Lohnt es sich, gleich auch auf DVI-Zuspielung zu setzen? Sollte neben besserem Bild auch keine Zicken machen.
Die Quantifizierung von 'besser' ist ja bekanntlich schwierig. Ich bin kein anspruchsvoller HK-Freak. Wenn es nur Nuancen sein sollten, vergessen wir's
Bräuchte dann auch ein 10m Kabel. Konkrete Empfehlung?

Danke und Gruß!

martin
Spooster
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mai 2005, 07:36
dvi ist sehr viel besser allerdings hat genau der z2 grosse probleme damit, weshalb sanyo die produktion des z2 vollständig eingestellt hat. stattdessen wurde der z1x entwickelt.
dvi ist also immer besser, aber dir muss ich leider mitteilen dass sich das am z2 überhaupt nicht lohnt weil das bild ruckelt.
Neofight
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mai 2005, 09:11
Moin,

also ich habe meinen Z2 über 15m hdmi/dvi mit einem Marantz DV9500 verbunden. Und das funtzt 1a! Das Bild ist gegenüber YUV 576p deutlich schärfer und ruhiger. Das einzige Problem, was der Z2 hat, ist das er kein 720p bei PAL kann (obwohl er ein 720p-Panel hat). Ich meine, er kann es schon, aber wie schon gesagt wurde, ruckelt es. Deshalb betreibe ich das ganze mit 1080i. Is zwar theoretisch Blödsinn, da erst hochgerechnet wird vom DVD-P, danach wieder runter auf 720p vom Z2. Das Bild sieht trotzdem wesentlich besser aus, als mit 576p über DVI - zumindestens mit meinem Marantz. Der Scaler des Z2 kann anscheinend besser runterrechnen, als hoch. Getestet habe ich auch 2910 und 3910. Da war gleiches Ergebnis: 1080i besser als 576p über DVI oder YUV. Von daher würde ich Dir zumindest zu einem 2910 raten. Bei mehr als 10m Kabellänge nehme aber kein Oelbach. Habe 15m hdmi/hdmi mit dvi-Adapter probioert mit den Denons: Da ging nur 576p, nicht höher - kein Bild. Alternative wäre da hdmi/dvi von AL-Kabelshop. Das funtzt sehr gut und ist zudem noch 'recht günstig'.

Ubrigens: Der Z1x ist der Nachfolger des Z1 (beide kleinere Panel), der Z3 ist der Nachfolger des Z2 (beide kleine hdtv-Auflösung). Der Z3 macht nun 720p in PAL 100%tig. Daneben hat er noch einige Menüpunkte hinzubekommen, die Möglichkeit, die LCD-Panels selber zu reinigen, ne andere FB und anstatt DVI einen HDMI-Eingang bekommen. Ansonsten sind die eigentlich mehr oder weniger baugleich.

Gruß
Neofight
martin
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Mai 2005, 10:43
Hi,

Danke für eure Einschätzung. Dann werde ich es mal riskieren. Kabelkauf wäre wg. neuer Örtlichkeit sowieso nötig gewesen, da hält sich der Mehraufwand in Grenzen.

@neofight: Meinst Du das HDMI(schwarzer Stecker)/DVI(weißer Stecker) von AL-Kabelshop, SLAC 10m für 99 Euronen?

Wenn's überzeugt, kann ich den Vigatec kicken Schade drum.
Die Produktzyklen im HK-Bereich haben mittlerweile IT-Niveau erreicht

Grüße
martin
THX-Prince
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mai 2005, 08:29
Das DVI Kabel lohnt auf jeden Fall,Bild wesendlich besser und kein Overscan.Ich selber benutze ein Oehlbach 10 m.
Das mit dem ruckeln bei 720p nervt mich auch und aufgrund meiner Raumverhältnisse brauch ich den Lensshift.Naja,muss wohl doch noch einmal auf den 3er gespart werden.
audiophob
Stammgast
#6 erstellt: 27. Mai 2005, 15:41
DVI wird nur wegen der schlechten Ausgänge der Grafikkarten heutzutage benötigt.
Ein Unterschied zu VGA ist selbst bei 1600x1200 höchstens auf einem High-End-Gerät sichtbar bei einem vernünftigen analogen Ausgang. Nur findet man diesen wohl bei keiner Karte mehr, die nicht etliche Jahre auf dem Buckel hat oder für Spezialanwendungen ist (FireGL o.ä.).
Bei den heute üblichen Ausgängen mit ihrem miserablen Signal ist DVI eine klare Verbesserung, außerdem vermeidet man Probleme mit Bildstörungen wie durchs Bild laufende Streifen durch Erdungsprobleme oder auch Unruhe durch die Wechselfrequenz des Netzstroms.


[Beitrag von audiophob am 27. Mai 2005, 15:43 bearbeitet]
Neofight
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mai 2005, 09:06
Moin,

sorry, hab die Frage erst jetzt gesehen: Ja, ich meine das mit HDMI-Metallstecker und angespritztem Kunststoff-DVI. Allerdings sollte ich noch dazu sagen, dass es etwas sperrig ist. Bei 10m Kabellänge würde ich zudem eventuell noch DVI/DVI riskieren, da wesentlich bessere Stecker (vom Prinzip her -> anschraubbar). Wenn es nicht geht, isses bei AL wohl auch kein Problem, das Kabel zu tauschen. 15m Audioquest DV1 DVI/DVI ging auf jeden Fall mit den Denons. Und die haben ja nun die Auswahl zwischen DVI und HDMI, da beide Ausgänge vorhanden. Nachteil von DVI/DVI: Bei Deinem nächsten Proki oder DVD-P wird wohl nur noch HDMI dran sein, sodass man entweder Adapter bräuchte, oder ein neues Kabel. Bei HDMI/DVI kannste die DVI-Seite erst an den Z2 machen. Falls neuer Proki mit HDMI kann es gedreht werden. DVI ist aber etwas schwächer in der 'Ausgangsleistung'. Könnte halt über DVI-Ausgang eventuell nicht gehen - wobei ich das mal nicht annehme, da 10m noch im grünen Bereich sein sollte.

@audiophob: Du redest aber über eine HDPC-Anbindung, nicht über einen DVD-P...

Gruß
Neofight
audiophob
Stammgast
#8 erstellt: 29. Mai 2005, 12:57
Ja gut, ich meinte es generell für alle Geräte.
Von einem DVD-Player sollte man eigentlich erwarten können, daß er bei 1280x720@60 noch keinen Unterschied zwischen Analog und DVI erkennen läßt. Probleme mit der Bildruhe könnte es da natürlich auch noch geben.
martin
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Mai 2005, 09:14
Hi neofight,

Danke Das Kabel funzt prima.

Jetz muss ich nur noch herausfinden, warum 4:3 Bilder nicht 4:3 dargestellt werden Bei DVI-Zuspielung scheint die Formatumschalttaste am Z2 nicht zu funktionieren.

Grüße
martin


[Beitrag von martin am 30. Mai 2005, 09:16 bearbeitet]
Neofight
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mai 2005, 20:03
Hallo,

ähm, 4:3 geht nicht, da Du ja bei z.B. 720p mit 1280x720 Pixeln fütterst. Und das is nunmal...16:9

Ich glaube, die Formatumschaltung geht nicht nur beim Z2 bei DVI nicht. Bin mir aber nicht ganz sicher. Müßte bei mir auch die Tage nochmal schaun.

Gruß
Neofight
zero666
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Feb 2006, 00:07
Hall oalso ich habe einen Thomson-250e mit einem HDMI->DVI-D kabel an meinen Sanyo z2 angeschlossen. Am anfang kamm dann auch ein Bild so die ersten 3-4 Tage. Aber gestern als ich wieder schauen wollte hat der Beamer nichts am Eingang gefunden. Habe gedacht der dvd player ist defekt, habe daraufhin diesen umgetauscht, aber das Problemm ist nicht verschwunden. Ich bekomme kein bildd mehr hin. (Habe dann meinen Laptop an den Sanyo-z2 angeschlossen über analog->DVI-I und es kommt ein bild) Hat jemand ähnliche Problemm evt eine Lösung. Welche adapter-Kabel benutzt ihr für HDMI --> DVI???

HDMI->DVI-I oder HDMI->DVI-D
ObiWanKnobi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Feb 2006, 22:22
Hi!

Ich hatte auch mal den Z2....

Ich kann dir DV-I nur empfehlen!!! Das Bild ist einfach geil, auf jeden Fall besser als alles andere.

Habe nun den Z3 und da ist das Bild natürlich 1A..bei einer Zuspielung mit 720p
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo PLV-Z2 an DVI
haihappen18 am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  4 Beiträge
Sanyo plv-z2 HDTV
pane am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  2 Beiträge
Sanyo PLV Z2 Fragen
Markus073 am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  2 Beiträge
Sanyo PLV Z2, Lampe
derschröder am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  7 Beiträge
Abschaltung Sanyo PLV-Z2
TK am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z2: 24p?
Lex318 am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z2 Frage
N!ghtfly am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  3 Beiträge
Sanyo PLV-Z2
Michael.1990 am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  12 Beiträge
Firmware für Sanyo PLV-Z2
dolf am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z2 verkaufen will!
ObiWanKnobi am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied#Yayo#
  • Gesamtzahl an Themen1.466.607
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.569

Hersteller in diesem Thread Widget schließen