Einsteigerbeamer - Welche Empfehlungen

+A -A
Autor
Beitrag
Doomi2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2005, 20:32
Habe schon sehr viel in Foren und bei Google gelesen und langsam gribbelt es mir in den Fingern in Sachen Beamerkauf.
Jetzt muss ich sagen das ich nur bei media Markt wirklich zwischen LCD und DLP unterscheiden konnte da 2 Beamer mit ein und demselben Bild nebeneinander aufgebaut waren und da sonst keine Fachgeschäfte mit abgedunkelten Räumen zur Verfügung stehen. Beide Geräte waren Einsteigergeräte unter 1000 € und trotzdem war das Bild nicht schlecht. Vor allem der DLP von LG sah sehr gut vom Bild aus.
Vom lesen her wurde schon viel gutes vom Toshiba S20 und BengQ 6100 berichtet. Beides sind 800 x 600 Beamer und haben sehr gute Kontrast sowie Leuchtwerte.

Ausgeben wollte ich auch nicht soviel wenn es Preisleistungstechnisch auch mit 800 € geht.
Einsatzgebiet soll fast ausschließlich DVD und PC sein wobei dann doch etwas mehr DVDs angeschaut werden sollen.

Bildgröße wäre bei mir 1,80 m Breite. Eine Leinwand habe ich schon.

Könnt ihr mir Empfehlungen machen ob diese Geräte gut sind oder ob es in der Preisklasse noch bessere Geräte gibt? Auch wäre es schön eure Erfahrungen mit den jeweiligen Projektoren zu schildern. Ich würde mich sehr freuen.
digital_bug
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Mai 2005, 20:39
HI,

ich würde dir den Benq PE 5120 empfehlen. Das ist ein DLP nativ 16:9 beamer mit einer hammer bildqualität. Der viel angesprochene RB - Efekt tritt so gut wie nie auf. Was auch noch besonders zu erwähnen ist, ist der 25 db leise Lüfter sowie die sehr geringen Anschaffungskosten von ca. 750 Euro (Internet). Habe mir selbst diesen Beamer vor ein paar Tagen gekauft und bin voll zufrieden. Besonders überrascht war ich von der super geilen Ausstattung. PC-Beamer Verbindungskabel, Tragetasche, S-Video und Video Kabel.

Also vielleicht einfach mal anschauen und ins Auge fassen.

digital.bug
Doomi2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Mai 2005, 00:51
Vielen dank schonm al für die Empfehlung. Wie ist denn das Sesktopbild mit dem Beamer?
Eigendlich wollte ich einen 4:3 Beamer haben welchen man auch auf 16:9 umschalten kann.

Habe noch eine wichtige Frage: Ich habe den Beamer dann an der Decke und der PC ist leider 5 Meter entfernt. Es geht leider nicht anders Standortbedingt.
Wie ist jetzt die empfehlenswerteste Anschlussmöglichkeit für den Beamer da ja das AV-Kabel oder DVI kabel zu kurz ist..?
digital_bug
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mai 2005, 01:55
Also der Benq ist nicht nur ein 16:9 Beamer, er ist nach wie vor auch ein 4:3 Beamer. Du kannst dies im Menü umstellen. Wegen dem Kabel mach dir mal keine sorgen, besorg dir einfach ein DVI-Kabel. Dabei brauchst du nicht unbedingt das aller teuerste von Oehlbach und CO. kaufen, bis zu einer LÄnge von 10 Metern, reicht auch ein "normales".

Ich hoffe dir geholfen zu haben.

digital
gaylord
Gesperrt
#5 erstellt: 27. Mai 2005, 09:45
Den Benq kann ich definitiv nicht empfehlen.
Er hat relativ bescheidene Test und ist ein DLP mit nur vier Farbsegmenten und zweifacher Geschwindigkeit. Das da der sog. RBE wahrgenommen wird ist sehr wahrscheinlich.
Für nur geringfügig mehr Geld gibt es den Toshiba MT 200 mit 6 Farbsegmenten und vierfacher Geschwindigkeit. Der MT 200(ca. 930 Euro)ist dem Benq um Längen voraus.
Ansonsten kann ich noch den Hitachi TX 100 empfehlen den es mittlerweile schon für unter 1100 Euro gibt. Er ist mit der HDTV Auflösung auch zukunftssicher. An Tests hat er schon so ziemlich alles gewonnen.

Der Benq 5120 wäre m. E eine ziemlich miese Wahl.
Manu05
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Mai 2005, 10:37
@RBE
am besten selbst Probesehen.

Der RBE ist bei allen BenQ "Einsteigerbeamern" identisch.
Der 5120, 61xx und 62xx benutzen alle die gleiche Technologie.
Ausnahme: der 5120 hat ein 5-Segmet Farbrad, rot, grün, blau, gelb und weiß. Das Weiß-und das Gelbsegment werden allerdings im Kinomodus fast ganz abgeschaltet. Im Sparmodus und Videomods aber nicht!
Dort nutzt er alle 5 Segmente.

Ich selbst habe den 5120 und kann mich nicht beschweren. Das Bild ist richtig gut! Den RBE sehe ich nur ganz selten.

Der 5120 ist als 4:3 Präsentationsbeamer absolut ungeeignet. Im 4:3 Modus hat er nur noch eine Auflösung von 640x480. Präsentationsbeamer sollten schon 1024x768 bringen. Mit 640x480 sieht das PC Bild recht bescheiden aus und die Schriften werden unscharf - wegen Skalierung usw...


[Beitrag von Manu05 am 27. Mai 2005, 10:45 bearbeitet]
Doomi2
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Mai 2005, 12:47
Vielen dank schonmal für die Empfehlungen. Da ich aber auch den PC anschließen möchte wäre doch aber ein 16 :9 Beamer nicht die richtige Wahl, oder? ( Bild hat schlechte Qualität )
Gibt es noch andere Empfehlungen?

Noch eine Frage: ich sehe bei den meisten Beamern hinten dran nur einen normalen VGA Anschluss. Muss ich zum DVI Kabel dann auch noch einen Adapter kaufen welcher zwischen Kabel und Beamer geschaltet wird?
Doomi2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Mai 2005, 22:17
so.. nach etlichem Suchen und vergleichen habe ich 2 Projektoren in meine engere Wahl gezogen. ( jedenfalls glaube ich das) (da die Geräte eigendlich für den Preis ein gutes Bild haben )

dies sind:

- Toshiba S25 720 €
- BenQ 6110 670 €

Jetzt weiß ich nicht welcher besser für mich geeignet ist. Beide habe 800 x 600 Auflösung und sind DLP Beamer

Beide haben ein 3 Segment Farbrad. Haben beide auch 2 fach Speed oder wie ist da der Toshiba einzuordnen?
Dummerweise fehlt auch bei beiden der DVI eingang weil ich eigendlich ein 10 Meter DVI Kabel kaufen wollte. Jetzt muss ich ein 10 meter VGA Kabel kaufen und da wird ja doch die Qualität des Bildes schlechter. Oder nicht?

Könnt ihr mir bei der Auswahl helfen? Welchen Projektor von beiden würdet ihr nehmen? Ich möchte nämlich wirklich unter 800 € bleiben denn der preisverfall der Geräte ist schon phänomenal wie ich bis jetzt mitbekommen habe.

Wie sieht es mit RBE bei beiden Geräten aus? Gibts da Unterschiede?

Ich weis, viele Fragen, dennoch hoffe ich das ihr mir noch einmal helfen könnt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteigerbeamer
DDEX am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  2 Beiträge
Einsteigerbeamer: Epson EMP TW10H oder Infocus X1?
koko9158 am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  4 Beiträge
Erfahrung mit 3D Einsteigerbeamer für max 500 Euro?
R1916V am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  43 Beiträge
Kaufberatung & Empfehlungen
Irulusug am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  11 Beiträge
Beamer Empfehlungen ?
stanleydobson am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  38 Beiträge
Shop-Empfehlungen
traschdorf am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  3 Beiträge
Panasonic PT-AH1000E- neuer Full HD-Einsteigerbeamer von Panasonic zur IFA 2011
audiohobbit am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  46 Beiträge
Empfehlungen 10m YUV-Kabel?
smith1212 am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  7 Beiträge
(FULL-)HD Projektor Empfehlungen
AnZo am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  14 Beiträge
Beamer für nichtkommerzielle "Diashows" Empfehlungen ~2.500 EUR
mdbsurf74 am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedlupizurs
  • Gesamtzahl an Themen1.467.319
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.042

Hersteller in diesem Thread Widget schließen