High Definition nur über HDIM-Verbindung???

+A -A
Autor
Beitrag
joachim06
Inventar
#1 erstellt: 14. Jun 2005, 17:31
Hi Leute.

Ich habe mal eine Frage an die Freak's
hier im Forum.

Ich habe mir Ende 2004 einen neuen Projektor gekauft.
Im Hinblick auf die Zukunft,hatte ich auch darauf geachtet,
das er "HD-Kompatibel '(so stand es im Prospekt)ist.

Jetzt habe ich fest stellen müßen,das der High Definition
Empfang offenbar nur mit einer HDMI-Verbindung
möglich ist.Solch einen Eingang hat mein Beamer nicht.

Gibt es eventuell doch eine Möglichkeit(Adapter o Ähnliches),
eine HD-Verbindung zwischen meinem Projektor und
einem HD-Reciver herzustellen?

Oder muß ich mir Ende dieses Jahres,außer einem
HD-Reciver,auch einen neuen Beamer kaufen.

Gruß

joachim06












Gruß

joachim06


[Beitrag von joachim06 am 14. Jun 2005, 17:50 bearbeitet]
Stress
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2005, 18:12
Hallo,


joachim06 schrieb:
...Gibt es eventuell doch eine Möglichkeit(Adapter o Ähnliches),
eine HD-Verbindung zwischen meinem Projektor und
einem HD-Reciver herzustellen?
....
Gruß
joachim06


schau mal hier http://www.satundkab...flat&order=0&thold=0 rein.
Ansonsten gibt es aktuell noch die Lösung einen DVI nach VGA zu wandeln.
Warten wir mal was noch alles kommen wird.
joachim06
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2005, 18:38

Stress schrieb:
Hallo,


joachim06 schrieb:
...


schau mal hier http://www.satundkab...flat&order=0&thold=0 rein.
Ansonsten gibt es aktuell noch die Lösung einen DVI nach VGA zu wandeln.
Warten wir mal was noch alles kommen wird.


Wenn Ich DVI nach VGA wandel,werde ich aber warscheinlich
nicht mehr die volle High definition Auflösung haben,
oder???
Stress
Inventar
#4 erstellt: 14. Jun 2005, 18:41
Hallo,


joachim06 schrieb:
...
Wenn Ich DVI nach VGA wandel,werde ich aber warscheinlich
nicht mehr die volle High definition Auflösung haben,
oder???...

doch, die volle Auflösung wirst Du haben.
DieFritte
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Jun 2005, 19:55
hdtv-signale können analog und digital ausgegeben werden. jetzt kommt leider das grosse aber: bei premiere (hdtv) wirst du wohl schlechte karten haben, denn die premiere dekoder dürfen hdtv material nur digital mit einer hdcp verschlüsselung ausgeben. d.h. dein beamer müsste entweder einen hdmi eingang (bei hdmi ist hdcp automatisch dabei) oder einen dvi eingang mit hdcp entschlüsselung aufweisen. ohne solch einen eingang (einfaches dvi ohne hdcp dekodieren) wird man nur ein normales palbild zu gesicht bekommen.

ich vermute mal, dass es bei späteren hdtv wiedergabegeräten (blue-ray disc playern) nicht anders sein wird.
joachim06
Inventar
#6 erstellt: 14. Jun 2005, 20:23
Hi Stress.

Danke für deine Antwort.



Auch bei dieser Verbindung?

Gruß

joachim06
Stress
Inventar
#7 erstellt: 14. Jun 2005, 20:29
Hallo Joachim,


joachim06 schrieb:
Hi Stress.
Danke für deine Antwort.
Auch bei dieser Verbindung?
Gruß
joachim06

mit einem Adapter ist das nicht getan -- es muss gewandelt werden.

Ich meine sowas
http://www.grobi.tv/opencms/produkte/produkt.html?id=693
bzw.
http://www.spatz-tech.de/spatz/dvi_hdcp.htm
bzw.
gibt es auch noch von Cinemateq.


[Beitrag von Stress am 14. Jun 2005, 20:29 bearbeitet]
joachim06
Inventar
#8 erstellt: 14. Jun 2005, 20:41
Hi Stress.

Wenn es funtionert,wäre das die Lösung
für mein Problem.

Ist jeden falls um einiges preiswerter
als ein neuer Beamer.Habe auch noch
keinen Projektor mit HDMI-Eingang gesehen.

Gruß

joachim06
Surroundman
Inventar
#9 erstellt: 15. Jun 2005, 10:32
Es funktioniert, wie haben es mit dem Epson TW 200 H getestet und es läuft einwandfrei, der Epson zeigt über seinen VGA Eingang angeschlossen ein 720p Signal in den Informationen an. Zuspieler war ein Denon 1910 der auf 720p Ausgabe stand.

Voraussetzung für die Nutzung dieses externen HDCP tauglichen DA Wandlers ist ein VGA Eingang, der mit 50Hz Signalen ruckelfrei zurecht kommt.


[Beitrag von Surroundman am 15. Jun 2005, 10:33 bearbeitet]
mschugowski
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jun 2005, 14:42
Hallo,

hmmm jetzt bräuchte man nur noch einen RGBVH -> HDMI Digital Converter und man hätte den Kopierschutz "umgangen" :-)

Mich verwundert nur das solch eine kleine Box das können soll, den ein D/A Wandler der "mal eben on the fly" HDTV 720p oder gar 1080i/p material in ein RGBVH 720p Signal wandelt ist nicht ohne ... ein Athlon XP 2000 bekommt schon die wiedergabe nicht hin, an Wandlung ist da garnicht erst zu denken.

Mal schauen bin im August beruflich in Hamburg, von dort wärs ja nicht so weit zu Grobi um sich das mal anzusehen.

Gruß Mario
joachim06
Inventar
#11 erstellt: 18. Jun 2005, 12:28
Hi Leute.

Ich habe mal ein E-Mail direkt an das
Premiere HDTV-Team (gibt es
wirklich) wegen dem DVI HDCP Konverter
geschrieben.Mal sehen was Die dazu sagen.
Nach einer Antwort melde ich mich wieder.

Gruß

joachim06
Stress
Inventar
#12 erstellt: 18. Jun 2005, 12:54

joachim06 schrieb:
Hi Leute.
Ich habe mal ein E-Mail direkt an das
Premiere HDTV-Team (gibt es
wirklich) wegen dem DVI HDCP Konverter
geschrieben.Mal sehen was Die dazu sagen.
Nach einer Antwort melde ich mich wieder.
Gruß
joachim06


Welche Antwort erwartest Du denn und warum dieses Vorgehen:?
joachim06
Inventar
#13 erstellt: 18. Jun 2005, 14:32
Hi Stress.

Es gibt viele Premiere-Kunden, und solche die es ab November
wegen des HDTV gerne werden möchten,die schon
HD-taugliche Empfangsgeräte(Projektor,Plasma)haben.
Leider aber ohne HDMI-Eingang.
Noch im Januar dieses Jahres,habe ich einen Artikel gelesen,
in dem Premiere ankündigte,HD-Reciver auf den Markt zu
bringen,die sogar einen HD-fähigen YUV-Ausgang haben
sollten.Jetzt auf einmal die Ankündigung,das die Premiere-
Reciver nur einen HDMI-Ausgang haben werden.
Das ist nicht sehr Kunden freundlich!

Darauf wollte ich Premiere einmal dezent hinweisen.

Wegen des kopierschutzes von Premiere werde ich
dem DVI HDCP Konverter warscheinlich auch nicht
gebrauchen können!


Gruß

joachim06


[Beitrag von joachim06 am 18. Jun 2005, 14:47 bearbeitet]
audiophob
Stammgast
#14 erstellt: 18. Jun 2005, 15:04

mschugowski schrieb:

Mich verwundert nur das solch eine kleine Box das können soll, den ein D/A Wandler der "mal eben on the fly" HDTV 720p oder gar 1080i/p material in ein RGBVH 720p Signal wandelt ist nicht ohne ... ein Athlon XP 2000 bekommt schon die wiedergabe nicht hin


Natürlich bekommt er das hin. Je nach Player bei vielen WMV oder XviD-Streams, auf jeden Fall aber mit MPEG2. Und so wird HD derzeit überall gesendet.
Die Rechenleistung wird zum Großteil für die Dekompression gebraucht.
Der Wandler hat aber mit dem verwendeten Codec nichts zutun, er wandelt lediglich 1920*1080*30*3 Bytes/sek. Rohdaten in ein analoges Signal um. Und das kann dann mit Spezialhardware auch ein günstiger, kleiner Kasten..
mschugowski
Stammgast
#15 erstellt: 18. Jun 2005, 15:51

audiophob schrieb:

Natürlich bekommt er das hin. Je nach Player bei vielen WMV oder XviD-Streams, auf jeden Fall aber mit MPEG2. Und so wird HD derzeit überall gesendet.

Also zum ersten, hab ich gerade die richtungen durcheinander geworfen (analog -> digital). Ist aber wurscht, ein fertigen 720p Stream kann weder weder mein Athlon XP2000 (512 MB Ram, NVidia Grafikkarte) noch mein IBM T23 Notebook ruckelfrei darstellen.
Der Codec ist dabei völlig wurscht, hab hier DVIx, MPEG und WMV HD Stream liegen ... nix ist. Achja unter Linux geht zumindest DIVx 720p unter Windows weder noch.



Der Wandler hat aber mit dem verwendeten Codec nichts zutun,

Drum hab ich auch garnix von Codec erzaehlt ... einzig relevant ist, das der Rechenaufwand je Codec unterschiedlich ist.



er wandelt lediglich 1920*1080*30*3 Bytes/sek. Rohdaten in ein analoges Signal um. Und das kann dann mit Spezialhardware auch ein günstiger, kleiner Kasten..


So deine Rechnung stimmt, sprechen wir von 177 MB/sek !!! Also ich sags mal so, im rechenzentrumsbetrieb sind wir froh wenn wir das erreichen könnten. Ein normaler 32Bit, 32MHz PCI bus schaft gerademal so um die 633MB/sek ... da darf aber niemand mehr Pub sagen auf dem Bus.

Aber wie gesagt, ich hoffe ich schafe es im August da mal vorbeizuschauen und mir das anzusehen.

Gruß Mario
joachim06
Inventar
#16 erstellt: 18. Jun 2005, 16:06

audiophob schrieb:

mschugowski schrieb:




Natürlich bekommt er das hin. Je nach Player bei vielen WMV oder XviD-Streams, auf jeden Fall aber mit MPEG2. Und so wird HD derzeit überall gesendet.
Die Rechenleistung wird zum Großteil für die Dekompression gebraucht.
Der Wandler hat aber mit dem verwendeten Codec nichts zutun, er wandelt lediglich 1920*1080*30*3 Bytes/sek. Rohdaten in ein analoges Signal um. Und das kann dann mit Spezialhardware auch ein günstiger, kleiner Kasten..


Das heißt : Bei MPEG4 gibt die Kiste ihren Geist auf!

Gruß

joachim06
audiophob
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jun 2005, 16:12

mschugowski schrieb:

Der Codec ist dabei völlig wurscht, hab hier DVIx, MPEG und WMV HD Stream liegen ... nix ist. Achja unter Linux geht zumindest DIVx 720p unter Windows weder noch.


Dann läuft bei dir aber irgendwas schief, ich kann auf meinem XP "2050+" (übertakteter 1800+, 1.7 GHz) unter Windows mit einigen Rucklern hin und wieder auch noch 1080i WMV abspielen, 720p macht überhaupt keine Probleme. Grafikkarte ist eine NVidia GF4 Ti.



Ein normaler 32Bit, 32MHz PCI bus schaft gerademal so um die 633MB/sek .


Ein normaler PCI-Bus schafft theoretisch 133 MB/s, aber das ist jetzt ein Vergleich von Äpfeln und Birnen.
Meine ATi-Grafikkarte für 30 EUR gibt 1600x1200 über DVI aus, die Technik zur Verarbeitung dieser Signale ist also scheinbar ausgereift und spottbillig. Was da irgendein veralteter Busstandard schafft (eh kaum zu vergleichen mit einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung, da viel aufwendiger), ist doch gar nicht relevant.

Abgesehen davon; wenn es funktioniert, funktioniert es. Ist doch egal wie =).


[Beitrag von audiophob am 18. Jun 2005, 16:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein erster Beamer-Film in High Definition,Woooow!
joachim06 am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  25 Beiträge
Verbindung PC mit Beamer
Daywalker77 am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  3 Beiträge
Optoma HD72i
Cyberdark am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  64 Beiträge
PC-Beamer Verbindung
Steve1337 am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  2 Beiträge
Handy-Beamer Verbindung Farbproblem
Norbert32 am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  6 Beiträge
Keine Verbindung zwischen Beamer und PS3 über HDMI
Teddy-Taste am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  8 Beiträge
PC am Beamer, welche Verbindung?
Bob_Racer am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  4 Beiträge
probleme mit pc-beamer verbindung
derhaxn am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  3 Beiträge
Verbindung PC Beamer
mapavo am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  2 Beiträge
Optimale Video Verbindung zu X1 Beamer
satman am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedMrMrc
  • Gesamtzahl an Themen1.467.690
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.208

Hersteller in diesem Thread Widget schließen