Winkel zur Leinwand?

+A -A
Autor
Beitrag
saninat
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Dez 2005, 22:08
Hi Leute!
Habe vor mir einen Einstiegsbeamer zu kaufen. Die Sache ist nun die: die Wahl steht zwischen einem 5120er von BenQ, Z1Xer von Sanyo und dem 4805er Screenplay von Infocus...
Ich wollte nun vor dem Kauf die TAuglichkeit des zukünftigen Kinoraumes testen....
Meine Mutter arbeitet an der Uni und da konnte sie mir neulich einen Beamer zur Probe ausleihen. Toll! Nur als ich den zu Hause auf das, extra an der Rückwand montierte schwenkbare, Tablett stellte und den Beamer anmachte... da war das Bild an der Decke! Also er projezierte ziemlich stark nach oben vielleicht 30°.... ist das bei den Beamern die ich zu kaufen erwäge auch so? Dann kann ich die Konstruktion ja vergessen.... Der Sanyo hätte ja Lens Shift, damit könnte man das ja ausgleichen aber der hat ein ziemlich "wide angled"-Objektiv. Also er projiziert auf kurze Distanzen ein grosses Bild, was für meinen Raum leider ungünstig ist. Somit wäre er nur eine Notlösung... muss ich nun doch eine Deckenmontage erwägen?
Bitte helft mir...
Danke schon mal im Voraus!
Grüsse sani
one2void
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Dez 2005, 02:47
Hi, die von Dir genannten Proojektoren projezieren afaik eigentlich alle den unteren Bildrand auf Höhe des Objektivs.
Soweit mir bekannt ist gibt es nur wenige die auf Objektivhöhe die Bildmitte darstellen.

Daher bliebe in deinem Fall nur die Wahl zwischen tiefer aufstellen oder an die die Decke hängen. Oder eben der Lens Shift des Sanyo, den ich dir unter den genannten Modellen sowieso am ehesten emfehlen würde. Das mit dem ZoomObjektiv sollte eigenlich kein Problem sein, oder wie weit wird der Beamer von der Leinwand entfernt sein?

Alternativ 100-200 Euronen drauflegen und zu einem deutlich weiterentwickelten Beamer alla Hitachi Pj-Tx100 oder Sanyo Z3 greifen.

Grüße
Felix
saninat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Dez 2005, 22:45
@one2void
danke für deine schnelle Antwort!
blöd... Lens Shift wäre tatsächlich die Lösung: habe auf der Sanyo-Homepage mal den Distanzenrechner mit eingebautem Raum-Simulator benutzt und siehe da mit Lens-Shift wäre das Problem gelöst...
NUR:
Der Sanyo Z1x ist tatsächlich mit seinem Weitwinkel-Objektiv ungeeignet für meine Konstruktion:
Ich habe an der Rückwand des Raumes (über der Couch) ein schwenkbares Konstrukt von Ikea montiert, das eigentlich für einen kleinen TV gedacht ist. Es ist nach unten geneigt und schwenkbar und auf einer Höhe von ca 1.80 oder 1.90m montiert. Der Beamer müsste also von da oben auf meine relativ kleine Leinwand (1.5m Breite , 1.72m Diagonale) runter strahlen...
Ja, so siehts aus. Der Sanyo würde die Leinwand bei einem Abstand von max. 2.72m beleuchten. Dies wäre dann auch etwa der Sitzabstand. Das finde ich doch zu nahe...
Besser wäre da der Screenplay mit max. 3.2m Abstand.

Informiert habe ich mich nach deinem Rat one2void über den Hitachi den du auch besitzt. Den gibts jez für ca. 1000 Euros. Der hat auch Lensshift und projiziert auf max. 3.15 meine Diagonale. Also wäre der optimal.... hm... Lohnt sich der Aufpreis oder soll ich halt eine Deckenmontage in Erwägung ziehen wobei damit das anstrengende Dübeln umsonst gewesen wäre .....
Könnt ihr mir bei meiner Entscheidung villeicht helfen?
Danke und viele Grüsse
saninat
Strotti
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Dez 2005, 23:21
Da ich sowohl den PJ-TX100 als auch den PLV-Z1X hier habe (ersteren im Wohn-, letzteren im Schlafbereich): Der Hitachi hat einen HDMI-Eingang, das Bild ist bei digitaler Zuspielung noch etwas besser als bei YUV-progressiv. Ansonsten sind die Unterschiede nicht groß, beim Hitachi wirkt das Bild etwas schärfer und plastischer als beim Sanyo (immer auf PAL-Zuspielung von DVD bezogen). Bei analogem oder digitalem TV per RGB-Scart-Signal hat nach meinem Gefühl sogar der Sanyo knapp die Nase vorn. Das mag an seinen True Einstellungen liegen,bei denen er nur 540 PAL-Zeilen darstellt, was seiner nativen Auflösung entspricht, während der Hitachi hochskalieren muss. Insgesamt sehe ich den Hitachi knapp vorn.
Wenn man mit HDTV liebäugelt, ist er natürlich klar die bessere Wahl.
Schön leise sind sie übrigens beide, beim Hitachi ist zum Beispiel die Lensshift-Mechanik deutlich besser, beim Sanyo eher etwas wackelig.

Generell gilt aber immer, dass Menschen sehr unterschiedlich sehen, weshalb es immer am besten ist, sich die in Frage kommenden Modelle selbst anzuschauen.
saninat
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Dez 2005, 23:44
@strotti Danke schön! Wie siehst du die Problematik mit dem zu nah sitzen? Wie weit sitzt du entfernt und wie hast du die Beamer montiert?

Bin natürlich weiterhin offen für andere Meinungen!
Danke im Vorraus!
grüsse saninat
BD992000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Dez 2005, 15:47
Wie groß ist denn der Abstand von Beamer und Leinwand, wenn du deine Konstruktion benutzt?

Im Prinzip hat ja der Sitzabstand nichts mit dem Projektionsabstand zu tun (kann höchstens raumbedingt miteinander zusammenhängen). Daher kannst du mit dem Rechner auf der sanyo HP einfach ausrechnen, ob der Projektor das Bild in der entsprechenden Größe werfen kann, oder ben nicht.

Sitzabstand sollte bei einer Diagonalen von 1,72m etwa 3m sein. Ein paar cm mehr oder weniger sind natürlich nicht schlimm. Wenn dein Raum das hergibt, ist der Projektor (welcher auch immer) von der reinen Projektion her geeignet.

Über die Bildqualität von Sanyo Z1X und dem Hitachi kann ich nichts sagen. Der Hitachi scheint mir aber das modernere Gerät zu sein. der hat sicherlich mehr Reserven, was die (nähere) Zukunft angeht. Aber ob man diese beiden Projektoren als Investition in zukünftige Bildformate sehen kann, lasse ich mal dahin gestellt.
Für aktuelle DVDs etc sind sie aber sicherlich ganz OK.
Strotti
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Dez 2005, 23:18
@saninat
Beim Hitachi sitze ich etwa 2,6 Meter von einer 1,45 Meter breiten Leinwand entfernt, Projektionsabstand 2,70 Meter. Beim Sanyo sind es 2,4 Meter bei 1,33 Metern Bildbreite. Projektionsabstand etwa 2,4 Meter.

Der Hitachi steht oben auf einem Raumteiler, 1,75 Meter hoch. Für den Sanyo habe ich oben auf einem ebenfalls 1,75 Meter hohen Raumteiler noch ein Brett montiert, das nach vorn ragt, da sonst der Abstand zu Leinwand zu groß wäre.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq-Beamer
Bassdusche am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  54 Beiträge
Sanyo Z2- winkel zur leinwand?
pommesnumber1 am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  3 Beiträge
Beamer Abstand und Winkel
artybo am 29.11.2017  –  Letzte Antwort am 30.11.2017  –  6 Beiträge
Winkel/Abstand Beamer->Leinwand
Helge4711 am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  12 Beiträge
abstand beamer zur leinwand zu gross?
honolulu80 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  2 Beiträge
Muss der Beamer zwingend gerade zur Leinwand?
Martialisch am 01.03.2014  –  Letzte Antwort am 02.03.2014  –  7 Beiträge
Beamer und Leinwand-Kauf
lukas_ch am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  5 Beiträge
Beamer - Unterstützung zur richtigen Wahl
Anfänger99 am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  23 Beiträge
TV Bild an Beamer
DarkChris am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  6 Beiträge
Beamer an PS2
mantajus am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedMarcii78
  • Gesamtzahl an Themen1.467.534
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.093

Hersteller in diesem Thread Widget schließen