Bildunregelmäßigkeiten und Bildflackern beim Sanyo PLV-Z3

+A -A
Autor
Beitrag
albray
Inventar
#1 erstellt: 27. Mrz 2006, 19:23
Hallo Beamerspezialisten

Ich hab leider immernoch Probleme mit meinem Z3. Falls ihr die Antwort schon in einem anderem Thread gepostet wurde, bitte den Link melden. Meine Suche hat nämlich nichts Brauchbares ergeben






Wie ihr hoffentlich auf den Bildern sehen könnt, gibt es eine Bildunregelmäßigkeit. Und zwar hat das grau rechts im Bild einen grünstich. Ist mir bis jetzt beim Filmegucken noch nicht aufgefallen, aber jetzt wo ich es weiß nervt es mich schon, vor allem, da das ja kein billiges Teil war. Weiß hier jemand Rat oder bekommt man das garnicht weg?

Auch hab ich folgendes noch nicht gesehen, jetzt nervt es mich schon:



Am Übergang von Bild zum Rand gibt es diese Farben. Kann man das beheben?

Außerdem, davon kann ich kein Foto machen, ist das Bild zimlich unruhig und grisselt etwas.

Hat jemand eine Idee zu meinen Problemen?

Vielen Dank schon mal im Voraus

achja, falls es euch weiterhilft, hier meine Einstellungen:

Kontrast: +2
Helligkeit: 0
Farbsätt.: +2
Farbton: 0
Farbtemp.: Benutzer
Rot: 0
Grün: 0
Blau: 0
Schärfe: +3
Gamma: +6
Progressiv: L1
Filmmodus: Ein
Lampenmodus: Energiesparmodus
Iris: -63
Weißabgleich: alle 0
Schwarzabgleich: R +3, G 0, B -3
Gamma: alle 0
Schwarzerweiterung: Ein
Kontraststeigerung: L2
Erweiterte Schärfe: Aus
Overscan: +10


[Beitrag von albray am 27. Mrz 2006, 19:34 bearbeitet]
aArOoOn
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Mrz 2006, 16:10
Hallo Dennis!

Also zum unruhigen bild:

welche verbindung hast du denn zum DVD-Player??
unruhiges bild und schlechte qualität hat man meistens dann wenn man schlechte verbindung (composite, s-video) und kein progrssiv scan hat.

der grünstich im bild scheint shading zu sein, hat jeder LCD-Projektor, der eine mehr der andre weniger!


Habe auch einen Sanyo Z3 und bin sehr zufrieden, wenn man auch bei gleichmäßigen bildern (speziell bei grau) shading erkennen kann!

mfG

Aaron
albray
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2006, 22:18
Hallo aArOoOn

Vielen Dank für deine Antwort!

Verbunden ist der Z3 mit einem 10m Yuv-Kabel, für 20€ was ich mal bei Hirsch + Ille gekauft hab, mit einem Pioneer DV585A. Die Leinwand is auch ne billige für 80€.

Der Grünstich ist auch wirklich nur bei Grauem bei keinem andern und das ist im Film auch eigentlich nicht weiter störend.

Ich bin auch jetzt, nachdem ich ihn für meinen Geschmack sehr gut eingestellt habe, sehr zufrieden damit. Der Grünstich ist mir auch erst mit dieser Test-DVD aufgefallen. Aber bei Film ist er gut, das ist imo, was zählt. Ich wollte auch keine hunderte für ne Leinwand ausgeben
Andreas1968
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2006, 08:13
das shading wird mit einem besseren kabel auch nicht besser. die leichte unschärfe an den übergängen unter umständen schon.

ansonsten: freu dich am guten bild deines beamers beim filmeschauen und reg dich nicht über etwas auf, das beim normalen dvd gucken fast nicht sichtbar ist. so halte ich das auch, hab auch leichtes shading, stört mich aber nicht weiter da das bei meinem beamer nur bei reinweißen flächen zu sehen ist.
Signature
Inventar
#5 erstellt: 29. Mrz 2006, 10:29

Wie ihr hoffentlich auf den Bildern sehen könnt, gibt es eine Bildunregelmäßigkeit. Und zwar hat das grau rechts im Bild einen grünstich. Ist mir bis jetzt beim Filmegucken noch nicht aufgefallen, aber jetzt wo ich es weiß nervt es mich schon, vor allem, da das ja kein billiges Teil war. Weiß hier jemand Rat oder bekommt man das garnicht weg?

Naja - billig ist das Teil sicherlich nicht aber im HK-Bereich preislich schon am unteren Ende anzusiedeln. Gewisse Bildfehler wirst Du da immer haben. Tipp: Spiele via HDMI zu - das wird das Bild mit Sicherheit noch etwas verbessern. Mit dem Shading wirst Du allerdings leben müssen.

Das Preis-/Leistungsverhältnis des Z3 ist wirklich gut.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2006, 15:58
Danke für eure Antworten!

Ja, ich glaube es geht noch in Ordnung, beim Film ist das Bild ja sehr gut.


stört mich aber nicht weiter da das bei meinem beamer nur bei reinweißen flächen zu sehen ist.


Bei mir bei grauen Flächen, welche im Filmbetrieb ja noch seltener sind.


aber im HK-Bereich preislich schon am unteren Ende anzusiedeln.


So ein Sony Qualia 007 für 30000€ wäre auch nicht schlecht, aber soviel Geld hat man mit 17 nicht


Das Preis-/Leistungsverhältnis des Z3 ist wirklich gut.

Ja das stimmt. Die leichten Bildfehler kann man verschmerzen.
Den Bildübergang sieht man bei meiner Sitzentfernung von 3m auch nicht mehr. Vb auch kaum. Also was will man mehr.

Aber noch eine Frage:
Weiß jemand ob sich ein Tuning lohnt oder kennt jemand einen Thread, wo das diskutiert wurde?

edit zur letzten Frage:
Hab mal gesucht scheint sich ja doch zu lohnen. Hat einer schon mal einen getunten und einen ungetunten Z3 verglichen?


[Beitrag von albray am 29. Mrz 2006, 19:55 bearbeitet]
Andreas1968
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2006, 07:18
falls du durch deine eigenen einstellungen bereits mit der farbwiedergabe zufrieden bist lohnt sich ein tuning nur aufgrund der verbesserung des schwarzwertes.

meiner ist getunt und ich habs nicht bereut. erwarte aber keine wunderdinge.
albray
Inventar
#8 erstellt: 30. Mrz 2006, 15:38

verbesserung des schwarzwertes.

Mal ne blöde Frage:
Schwarzwert gibt doch an, wie schwarz das schwärzeste Schwarz ist, oder?
(O Mann, hab ich das grad geschrieben )

Warum erkennt man das shading denn nur bei Grau und nicht bei den anderen Farben und im Filmbetrieb überhaupt nicht?

@Andreas1968
Was hast du für das Tuning gezahlt und wo hast du das machen lassen?


[Beitrag von albray am 30. Mrz 2006, 15:52 bearbeitet]
Andreas1968
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2006, 08:59
schau mal bei www.cine4home.de nach, da gibts verschiedene links.
ich hab bei www.dvdplayer.de gekauft und tunen lassen, waren glaube ich 180€.
albray
Inventar
#10 erstellt: 31. Mrz 2006, 13:31
OK. Danke
Werde es aber glaub ich so lassen, da ich im Moment wichtiger Dinge fürs HK brauche
albray
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:03
Hab grad was interessantes gelesen:


Alle LCD Projektoren haben so ihre Probleme mit der Haltbarkeit man sollte damit rechnen, das bei 6000 Stunden
Schluss ist, es kann auch schon nach 4000 Stunden sein oder weniger.


Kann man dann den Beamer wegwerfen? Oder ist hier nur die Lampe gemeint?
Signature
Inventar
#12 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:06
Den Beamer. Wobei IMO auch 4000 Stunden sehr hochgegriffen sind...
albray
Inventar
#13 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:07
Echt???
Was passiert denn dann damit? Wird das Bild schlecht?
Kann man das verhindern? Will mir nicht schon in 3Jahren einen neuen Beamer kaufen
Signature
Inventar
#14 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:10
Das willst Du nicht wissen. Die meisten Besitzer ignorieren das eh...
albray
Inventar
#15 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:11

Signature schrieb:
Das willst Du nicht wissen. Die meisten Besitzer ignorieren das eh...


Dann werde ich es auch ignroieren Ne sag mal bitte Hab ich morgen eh wieder vergessen
Signature
Inventar
#16 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:21
OK - Du wolltest es so.
Zwischen 1000 und 1500 Stunden fangen sogenannte Degradationseffekte an sichtbar zu werden. Das betrifft die LCD-Panels und die Polfilter. Das Ergebnis sind Farb- und Kontrastverfälschungen. Weiterhin wird i.d.R. Shading und VB stärker.

Diese "Degradation" verläuft in etwa exponentiell - anfangs ziemlich langsam und wird dann immer schneller. So richtig sichtbar wird es etwa ab 2000 Stunden.

Schau Dir mal einen älteren LCD-Beamer in der Gastronomie an. Dann weisst Du was ich meine.

Das klingt aber alles schlimmer als es ist. Wenn wir z.B. von 1500 Stunden ausgehen, so sind das in etwa 750 Filme. Die mußt Du erst einmal gucken. Und auch danach fällt es vielen Benutzern nicht sooo stark auf, da sie keinen Vergleich zu einem Neugerät haben und sich das das veränderte Bild gewöhnen.

... und jetzt vergiß das ganz schnell wieder und freue Dich am großen Bild.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#17 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:25

... und jetzt vergiß das ganz schnell wieder und freue Dich am großen Bild.

Was soll ich vergessen

Och. Ohne Vergleich merkt man das bestimmt echt nicht. Naja sehen wir mal. Hab ja erst so 15 Filme geguckt
Signature
Inventar
#18 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:29

Dennis88 schrieb:

... und jetzt vergiß das ganz schnell wieder und freue Dich am großen Bild.

Was soll ich vergessen

Och. Ohne Vergleich merkt man das bestimmt echt nicht. Naja sehen wir mal. Hab ja erst so 15 Filme geguckt :D

Dann kannst Du Dir ja noch richtig viele reinziehen. Und bis es denn wirklich mal soweit kommen sollte willst Du eh 'nen neuen Proki.

Viel Spaß bei Deinem 16. Film.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#19 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:32

Und bis es denn wirklich mal soweit kommen sollte willst Du eh 'nen neuen Proki.


Ich mach sowieso jetzt erst schule fertig, dann studieren. Das dauert noch, bis ich in meinem Haus sitze in einem richtigem Heimkino
Signature
Inventar
#20 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:37

Dennis88 schrieb:

Und bis es denn wirklich mal soweit kommen sollte willst Du eh 'nen neuen Proki.


Ich mach sowieso jetzt erst schule fertig, dann studieren. Das dauert noch, bis ich in meinem Haus sitze in einem richtigem Heimkino :D

Ich hab' diesen Kram schon verdammt lange hinter mir und hab' auch noch keinen eigenen Raum für's Kino. Dafür baue ich mir gerade ein Wohnzimmer, was ich "auf Knopfdruck" in ein Kino verwandeln kann (soll). So wie sich die Zimmer in den alten Bond-Filmen verändern - wenn Du weisst, was ich damit meine.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#21 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:45
So mit drehbaren Wänden und 7 Acapella Excalibur (sehen verdammt geil aus, aber k.A. wie die klingen
Sind jetzt zwar nur Träume aber ich würde scho gern ein eigenes Hk haben. Im eigenem Raum. Hab ich zwar jetzt schon, aber da steht noch mein Bett, schrank usw. Drin


Ach übrigends. Verdammt geile Anlage *sabber,schwärm*


[Beitrag von albray am 31. Mrz 2006, 15:47 bearbeitet]
Signature
Inventar
#22 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:54

Dennis88 schrieb:
So mit drehbaren Wänden
Sind jetzt zwar nur Träume aber ich würde scho gern ein eigenes Hk haben. Im eigenem Raum. Hab ich zwar jetzt schon, aber da steht noch mein Bett, schrank usw. Drin

Naja - nicht ganz so aber ich habe eine 3,8 Meter breite Wand die sich auch Knopfdruck völlig umgestalten soll. Aus einem 3,20m breiten Bild wird eine Rahmen-LW; die Wand wird durch schwarzen Stoff abgedunkelt und Vorhänge fahren aus der Wand die - wie im Kino - zur Maskierung des Bildes dienen. Ist zwar nicht ganz so cool wie in den Bonds, aber mehr kriege ich selbst nicht hin. Im ersten Schritt wird das übrigens nur halbautomatisch gehen. IMHO ist das aber immer noch ziemlich cool.


Ach übrigends. Verdammt geile Anlage *sabber,schwärm*

Bist einer der wenigen, die das erkennt. Klingt übrigens auch bei Filmen geil.

Gruß
- sig -
Signature
Inventar
#23 erstellt: 31. Mrz 2006, 16:01

7 Acapella Excalibur

Sieben Acapella Excalibur gehen nicht, sondern nur zwei. Zur Excalibur gehören auch spezielle Wände, die in den Hörraum eingezogen werden müssen.

Habe übrigens (leider) keine Excalibur. Wenn ich die hätte, hätte ich auch die Kohle für einen eigenen Kinoraum.

Die Excalibur klingen übrigens überirdisch. Habe bislang noch nix besseres gehört. Leider ist der Preis auch überirdisch.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#24 erstellt: 31. Mrz 2006, 17:45
Was kostet die denn?
hmm Das mit den Wänden wusste ich nicht. Hab mich auch noch nicht mit der Acapella befasst, da sie wwweeiittt über meinem Budget liegt
Signature
Inventar
#25 erstellt: 31. Mrz 2006, 17:51
Den aktuellen Kurs habe ich nicht im Kopf, aber ich denke so 250.000 Euronen wirst Du für die Basisversion schon ausgeben müssen. Das Einziehen der neuen Wände ist IMO bereits in dieser Summe enthalten

PS: Acapella hat aber auch günstigere Modelle, die auch sehr gut sind.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#26 erstellt: 31. Mrz 2006, 17:54

PS: Acapella hat aber auch günstigere Modelle, die auch sehr gut sind.

Also meine haben 2200€ gekostet, gibts da schon was von Acapella


250.000 Euronen wirst Du für die Basisversion

Basisversion? Wie kann man den denn noch upgraden?
Ist die aktiv?Nee ne? dann kommt noch ein amp dazu
Schade / Excalibur wären schon schön

Was ist eigentlich das Topmodel?
Die Sphäron Excalibur
oder nur die Spähron?

Sorry wenn ich dich hier über LS ausfrage, die ich mir sowieso nie leisten kann
Signature
Inventar
#27 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:06

Also meine haben 2200€ gekostet, gibts da schon was von Acapella

Ist doch schon ziemlich cool, wenn man Dein Alter bedenkt. Nein - so ab 6000 EUR geht es bei denen los.


Basisversion? Wie kann man den denn noch upgraden?

Klanglich nicht, aber wenn Du ein bestimmtes Möbelstück hast stellen die auf Wunsch umfangreiche Recherchen an und lassen wenn möglich den Nachbarbaum fällen damit das Dekor passt. Ist kein Witz. Weiterhin ist das Dekor der Hörner frei wählbar.


Ist die aktiv?Nee ne? dann kommt noch ein amp dazu

Nein, die sind passiv. Du benötigst entwender 4 Stereo- oder 8 Monoblöcke.

Schade / Excalibur wären schon schön

Ich kann sie auch klasse finden ohne sie zu besitzen.

Was ist eigentlich das Topmodel?
Die Sphäron Excalibur
oder nur die Spähron?

Sie Spähron war mal das Top-Model. Inzwischen ist es die Excalibur. Beide haben übrigens massefreie Ionenhochtöner. Habe beide mehrfach gehört. Die Excalibur klingt noch einen Tick holographischer.

Gruß
- sig -

PS: Vorsicht: Dein neuer Avatar könnte bei einigen Leuten Neiddebatten auslösen.
albray
Inventar
#28 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:11

Nein, die sind passiv. Du benötigst entwender 4 Stereo- oder 8 Monoblöcke.

Preislich würden ja Krell Evolution one und two passen


Dein neuer Avatar könnte bei einigen Leuten Neiddebatten auslösen.




Ist doch schon ziemlich cool, wenn man Dein Alter bedenkt.

Danke Hätte ich 1000€ mehr gespart, hätte ich mir ne Acapella kaufen können.
Darf ich mal fragen, was deine Anlage gekostet hat
Bestimmt nicht billig
Signature
Inventar
#29 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:14
Es geht - habe noch zu DM-Zeiten gekauft. Schreibe ich Dir aber besser per PM.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#30 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:17


Nicht schlecht
Danke schön


[Beitrag von albray am 31. Mrz 2006, 18:26 bearbeitet]
Signature
Inventar
#31 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:31
Für mich reicht's. Nur den D/A-Wandler und die LS könne ich mal tauschen.
Signature
Inventar
#32 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:40


Die kostet weniger als ein Zehntel der Excalibur (Pärchen). Ist vielleicht was für Dich.

Gruß
- sig -

PS: Ich glaube jetzt sind wir ziemlich "Off Topic".
albray
Inventar
#33 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:45
Naja. Da kann ich nicht mithalten. Meine Anlage hat "nur" 5500€ gekostet, fast ne Acapella


PS: Ich glaube jetzt sind wir ziemlich "Off Topic".

Nur ein wenig


Ist vielleicht was für Dich.

Hab meine Magnats ja erst ein halbes Jahr oder so. Die müssen noch was halten. In 20 Jahren oder so dann kaufe, wenn ich dann kein armer Kerl bin, ein fettes Teil ala Excalibur *träum,schwärm*

Was ist ein
D/A-Wandler
?


[Beitrag von albray am 31. Mrz 2006, 18:47 bearbeitet]
Signature
Inventar
#34 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:59

Hab meine Magnats ja erst ein halbes Jahr oder so. Die müssen noch was halten. In 20 Jahren oder so dann kaufe, wenn ich dann kein armer Kerl bin, ein fettes Teil ala Excalibur *träum,schwärm*

Hast ja noch Zeit.

Was ist ein D/A-Wandler

Ein Digital/Analog-Wandler. Der macht aus einem digitalen Signal, das z.B. von CD kommt ein analoges Hochpegelsignal. CD-Player haben sowas eingebaut. Wenn Du ein Digitallaufwerk hast, benötigst Du den D/A-Wandler als Extra-Komponente.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#35 erstellt: 31. Mrz 2006, 19:03

Ein Digital/Analog-Wandler. Der macht aus einem digitalen Signal, das z.B. von CD kommt ein analoges Hochpegelsignal. CD-Player haben sowas eingebaut. Wenn Du ein Digitallaufwerk hast, benötigst Du den D/A-Wandler als Extra-Komponente.

Aha. Man lernt hier wirklich nie aus.
Da ich größtenteils mit dem Pc Musik höre, brauche ich das wohl nicht
Signature
Inventar
#36 erstellt: 31. Mrz 2006, 19:09

Dennis88 schrieb:

Ein Digital/Analog-Wandler. Der macht aus einem digitalen Signal, das z.B. von CD kommt ein analoges Hochpegelsignal. CD-Player haben sowas eingebaut. Wenn Du ein Digitallaufwerk hast, benötigst Du den D/A-Wandler als Extra-Komponente.

Aha. Man lernt hier wirklich nie aus.
Da ich größtenteils mit dem Pc Musik höre, brauche ich das wohl nicht

Wenn Du einen 5.1-Verstärker hast, hast Du auch einen externen D/A-Wandler. Das digitale Signal wird ja vom DVD-Player via Digitalkabel zugespielt. Mein externer D/A-Wandler ist im Grunde nix anderes. Nur dass der weder Endstufen noch Lautstärkeregelung hat.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#37 erstellt: 01. Apr 2006, 15:24
Ich komm nochmal zuim Topic zurück

Hab mit Schrecken mich jetzt (leider) über die Nachteile von LCD informiert. Macht es Sinn, jetzt den Z3 zuverkaufen und auf einen DLP zu sparen?
Signature
Inventar
#38 erstellt: 03. Apr 2006, 10:28

Dennis88 schrieb:
Ich komm nochmal zuim Topic zurück

Hab mit Schrecken mich jetzt (leider) über die Nachteile von LCD informiert. Macht es Sinn, jetzt den Z3 zuverkaufen und auf einen DLP zu sparen?


Der ist halt wesendlich teurer (>= doppelt so hoch wie die Anschaffungskosten des Z3). Mir persönlich gefällt das Bild der DLP-Projektion besser aber wenn Du mit Deinem Z3 zufrieden bist würde ich mir das noch mal überlegen ...
albray
Inventar
#39 erstellt: 03. Apr 2006, 13:31
Also ich bin mit meinen jetzigen Einstellungen sehr zufrieden. Was mich halt nur zu dieser Überlegung veranlasst hat, war, dass die LCDs schnell kaputt gehen bzw. ihre Bildquali verlieren. Aber du hast ja gesagt, dass das Auge sich da sowieso anpast.
Und das Thema Staub ist beim Z3 ja kein Problem.

Du meinst also ich soll den Z3 nicht verkaufen und weiter mit ihm gucken? Zumal das Gerät ja noch garnicht so alt ist.
Signature
Inventar
#40 erstellt: 03. Apr 2006, 14:27
Wenn Dir das LCD-Bild gefällt würde ich ihn behalten. In 3 Jahren oder so kannst Du Dir ja einen DLP anschaffen. Wenn Du Deinen Z3 jetzt verkaufst machst Du einen sehr großen Verlust. Bedenke, dass Du für einen DLP mind. 2000 EUR ausgeben mußt. Ich habe mich in erster Linie für einen DLP entschieden, weil mir das Bild besser gefällt und in zweiter Linie aufgrund der Haltbarkeit. Letzere spielt zwar eine nicht unerhebliche Rolle aber Du muß das alles im Verhältnis zum Anschaffungspreis sehen. Und das Preis-/Leistungsverhältnis ist beim Z3 - wie ich bereits geschrieben haben - sehr gut.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#41 erstellt: 03. Apr 2006, 14:58
Du und mein Gewissen habt mich überzeugt. Ich werde den Z3 behalten. Mit jetzt 18 reicht mir der Z3 voll und ganz und ich bin mit dem Bild ja auch wie gesagt sehr zufrieden. Das SAhading sieht man nur bei Grauen stehenden Bildern und VB sehe ich kaum.

Danke für deine Entscheidungshilfe


[Beitrag von albray am 03. Apr 2006, 18:33 bearbeitet]
albray
Inventar
#42 erstellt: 04. Apr 2006, 14:57
Ich hab auch jetzt die Gründe dafür gefunden, dass ich leichtes VB sehe:
Ich sitze zu dicht vor der Leinwand. Bei 1,80m Bildbreite hab ich nur einen Augenabstand von 3m, bestimmt zu wenig.
Leider muss es so bleiben, da es sonst zu eng wird
Signature
Inventar
#43 erstellt: 04. Apr 2006, 15:01
Abstand zur LW ist noch ok. VB wirst Du bei LCDs früher oder später immer sehen. Die Frage ist, wie ausgeprägt es ist.

Gruß
- sig -
albray
Inventar
#44 erstellt: 04. Apr 2006, 15:04
Es geht bis jetzt. Sehe ich nur bei sehr hellen Flächen und da auch nur bei Großen und dann auch sehr gering. Meine Eltern sehen es garnicht


Abstand zur LW ist noch ok.

Habs mal ausprobiert, wenn ich noch einen halben bis einen Meter nach hinten könnte, sehe ich es auch nicht mehr. Aber es geht nicht, leider
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Betriebsstundenzähler Sanyo plv-z3
snuggle am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  19 Beiträge
Sanyo PLV Z3 kalibrieren
hifi-trady am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  10 Beiträge
Sanyo PLV Z3 Technikfrage
Daiyama am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  5 Beiträge
Sanyo PLV Z3
UliKu am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  4 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 Abstrahlwinkel!?
Saschman00 am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 Lampe
notkurtcobain am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  5 Beiträge
Sanyo PLV Z3 Lampenstunden
gerd31 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  3 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 Lüftergeräusch
jobeamerfan am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  4 Beiträge
Sanyo PLV Z3 Entfernung
Flashgrabber am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  5 Beiträge
SANYO PLV Z3 lampe
BASS_Pimp am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedJulius02Keule
  • Gesamtzahl an Themen1.467.302
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.902.741

Hersteller in diesem Thread Widget schließen