Guter und preiswerter I net Händler für Epson TW 600

+A -A
Autor
Beitrag
BMWDaniel
Inventar
#1 erstellt: 15. Jun 2006, 13:37
Ich will mir demnächst den Epson zu legen. Hab schon Angebote für 1300€ gesehen? Kann man denen glauben oder schicken dir nur einen Stein in einem Karton zum Käufer


Daniel
BMWDaniel
Inventar
#2 erstellt: 15. Jun 2006, 13:47
p-c
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jun 2006, 16:41
Hallo Daniel,

in Deutschland wird der TW-600 über den Fachhandel in einer Premium-Version ausgeliefert :

- selektierte Bauteile und präziser Abgleich (VB,Shading)
- 3 Jahre Garantie / erweiterte Lampengarantie
- garantiert keine Pixelfehler
- Gutschein für eine kostenlose Ersatzlampe (Wert 340,- Euro)

Woher nun die "nackten" Geräte stammen weiß ich nicht. Da es aber auch beim TW-600 Berichte über Shading, VB und andere Schwächen gibt, die für mich kaum nachvollziehbar sind, spielt die Herkunft der Geräte wohl eine nicht ganz unwichtige Rolle...
Das sollte beim Preisvergleich immer berücksichtigt werden. Kauft man einen Projektor im Set (z.B. mit Leinwand), lässt sich auch beim Fachhändler ordentlich sparen...

Gruß,
Michael
BMWDaniel
Inventar
#4 erstellt: 15. Jun 2006, 17:08

p-c schrieb:
Hallo Daniel,

in Deutschland wird der TW-600 über den Fachhandel in einer Premium-Version ausgeliefert :

- selektierte Bauteile und präziser Abgleich (VB,Shading)
- 3 Jahre Garantie / erweiterte Lampengarantie
- garantiert keine Pixelfehler
- Gutschein für eine kostenlose Ersatzlampe (Wert 340,- Euro)

Woher nun die "nackten" Geräte stammen weiß ich nicht. Da es aber auch beim TW-600 Berichte über Shading, VB und andere Schwächen gibt, die für mich kaum nachvollziehbar sind, spielt die Herkunft der Geräte wohl eine nicht ganz unwichtige Rolle...
Das sollte beim Preisvergleich immer berücksichtigt werden. Kauft man einen Projektor im Set (z.B. mit Leinwand), lässt sich auch beim Fachhändler ordentlich sparen...

Gruß,
Michael


Ahja das heißt, das billig Angebote andere Bauteile haben
p-c
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jun 2006, 17:52
Nein, die Bauteile sind immer gleich. Allerdings gibt es zwangsläufig eine Serienstreuung - besonders bei den LCD-Panelen. Dies verhält sich ähnlich wie z.B. bei Prozessoren für den PC, bei denen nach der Herstellung anhand der Serienstreuung die Taktraten bestimmt werden.
Bei den LCD-Panelen kommt hinzu, daß im Idealfall 3 Panele mit möglichst identischen Eigenschaften in einem Projektor verbaut werden. Weitgehende Korrekturen sind dann unnötig, was vorteilhaft bezüglich Schwarzwert und Farbwiedergabe ist.

Die Sorgfalt, mit der ein Feinabgleich betrieben wird hat dann zusätzlich direkten Einfluss z.B. auf das nie ganz vermeidbare Shading. Innerhalb einer Modellreihe gibt es daher erhebliche Unterschiede aufgrund der Serienstreuung (Shading beeinflusst nicht nur die Farbdarstellung, sondern im hohen Maße auch den Schwarzwert). Bei dem Premium-Bundle welches über die Epson-Partner vertrieben wird, betreibt der Hersteller hier einen entsprechenden Aufwand. Für den Käufer ist das interessant, da er nicht nur ein selektiertes Gerät (und damit beste Qualität) erhält, sondern aufgrund der kostenlosen Ersatzlampe im Endeffekt dafür keinen Aufpreis zahlen muss.

Gruß,
Michael
BMWDaniel
Inventar
#6 erstellt: 15. Jun 2006, 19:55

p-c schrieb:
Nein, die Bauteile sind immer gleich. Allerdings gibt es zwangsläufig eine Serienstreuung - besonders bei den LCD-Panelen. Dies verhält sich ähnlich wie z.B. bei Prozessoren für den PC, bei denen nach der Herstellung anhand der Serienstreuung die Taktraten bestimmt werden.
Bei den LCD-Panelen kommt hinzu, daß im Idealfall 3 Panele mit möglichst identischen Eigenschaften in einem Projektor verbaut werden. Weitgehende Korrekturen sind dann unnötig, was vorteilhaft bezüglich Schwarzwert und Farbwiedergabe ist.

Die Sorgfalt, mit der ein Feinabgleich betrieben wird hat dann zusätzlich direkten Einfluss z.B. auf das nie ganz vermeidbare Shading. Innerhalb einer Modellreihe gibt es daher erhebliche Unterschiede aufgrund der Serienstreuung (Shading beeinflusst nicht nur die Farbdarstellung, sondern im hohen Maße auch den Schwarzwert). Bei dem Premium-Bundle welches über die Epson-Partner vertrieben wird, betreibt der Hersteller hier einen entsprechenden Aufwand. Für den Käufer ist das interessant, da er nicht nur ein selektiertes Gerät (und damit beste Qualität) erhält, sondern aufgrund der kostenlosen Ersatzlampe im Endeffekt dafür keinen Aufpreis zahlen muss.

Gruß,
Michael



also lieber über den Fachhändler kaufen und damit bessere Qualität erhalten
Norbarde
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jun 2006, 00:25

also lieber über den Fachhändler kaufen und damit bessere Qualität erhalten


Also ich denke auch das kann man schon so stehen lassen.

Ich habe zwar auch Verständnis für jemanden der möglichst viel für sein knappes Budget bekommen möchte (ein Kistenschieber Z3 mit leichtem Shading brachte schon mehr als ein billiger Präsentationsbeamer) aber wer nicht so dermaßen knapp kalkulieren muss wird aus meiner Sicht auf jeden Fall belohnt. Das fängt bei Problemen wie Shading an und hört bei viel zu frühem Lampensterben bis 500 Stunden auf. Das was Herstellergarantien leider immer noch nicht abdecken kann man teilweise durch einen guten Draht zum guten Fachhändler wieder wett machen. Die Nerven bleiben auf jeden Fall geschont. Man ist halt nicht ganz allein auf weiter Flur...

Gruß,
Norbarde
BMWDaniel
Inventar
#8 erstellt: 16. Jun 2006, 03:24

Norbarde schrieb:

also lieber über den Fachhändler kaufen und damit bessere Qualität erhalten


Also ich denke auch das kann man schon so stehen lassen.

Ich habe zwar auch Verständnis für jemanden der möglichst viel für sein knappes Budget bekommen möchte (ein Kistenschieber Z3 mit leichtem Shading brachte schon mehr als ein billiger Präsentationsbeamer) aber wer nicht so dermaßen knapp kalkulieren muss wird aus meiner Sicht auf jeden Fall belohnt. Das fängt bei Problemen wie Shading an und hört bei viel zu frühem Lampensterben bis 500 Stunden auf. Das was Herstellergarantien leider immer noch nicht abdecken kann man teilweise durch einen guten Draht zum guten Fachhändler wieder wett machen. Die Nerven bleiben auf jeden Fall geschont. Man ist halt nicht ganz allein auf weiter Flur...

Gruß,
Norbarde


Hmm denke du hast recht. Aber sind dann das 400€ mehr wert?
Norbarde
Stammgast
#9 erstellt: 16. Jun 2006, 05:03
Die Ersatz-Funzel kostet 300 Flocken. Irgendwann is die sowieso auf.

Der größte Vorteil ist: Du guckst Dir beim Fachhändler Deinen Proki an. Wenn der Shading hat kaufst Du ihn nicht. Wenn der VB hat kauftst Du ihn nicht. Wenn er Dir gefällt, schlägst Du zu. Glaub mir ich hab gerade Verrückt nach Mary geguckt. Ich fand es so genial keine einzige Störung zu haben, das ich mir meinen Sharp sofort nochmal geholt hätte.

Gruß,
Norbarde

EDIT: Der bleibt solange bis in 3 Jahren HDTV Standart ist und ich auf nen guten 1080p-Proki update. (Sorry gerade halt geguckt *freu*).

DOPPELEDIT: Der große Vorteil ist halt, das Du Dir Deinen Proki VORHER angucken kannst. Außerdem kommt Dir ein normaler Händler bei dem Preis bis zu einem gewissen Maße entgegen.

Kannst halt auch im I-Net bestellen und kotz Farbwolken haben und das Ding danach nicht umgetauscht kriegen.


[Beitrag von Norbarde am 16. Jun 2006, 05:22 bearbeitet]
LÖWE2005
Stammgast
#10 erstellt: 16. Jun 2006, 08:13
Hallo Daniel,

Den Epson TW 600 mit Lampengutschein+Kalibrierung+Pixelfreiheisscheck+
Lampengarantie 500 Std bekommst du für 1579€.

Schau bei ebay mal nach .



Gruß

UWE


[Beitrag von LÖWE2005 am 16. Jun 2006, 08:15 bearbeitet]
p-c
Stammgast
#11 erstellt: 16. Jun 2006, 15:01
Ich denke, solche Preise lassen sich auch im Direktgeschäft Kunde-Händler realisieren ohne das "Dritte" mitverdienen müssen. Fragen kostet nichts...

Gruß,
Michael
goesfun
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jun 2006, 08:46
Hi,

solche Kalibrierungsversuche sind bei Epson TW600 nicht nötig, denn das Bild ist in der Werkseinstellung schon absolut klasse.

Wenn ein Händler eine Kalibrierung verkauft, sollte er auch Euern DVD-Player nebst Kabel und Leinwand in die Kalibrierung mit einbeziehen, denn die ermittelten Werte können den Beamer nur auf die Geräte des Händlers einstellen, und nicht auf Eure vor Ort.

Also ein sogenanntes kalibriertes Gerät zu kaufen ist absoluter Quatsch und dient nur dem Absatz des Händlers.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
epson tw 600
fesmeedy am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  3 Beiträge
Epson TW-600
xck3001 am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  280 Beiträge
Erfahrungen NetPower24 (Epson TW 600 für 1399?)
BMWDaniel am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  8 Beiträge
epson tw 600 oder tw700
darkdevil11 am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  6 Beiträge
Suche für Epson TW 600 stylische Deckenhalterung
BMWDaniel am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  2 Beiträge
Epson TW 600 oder Hitachi PJTX 200
LÖWE2005 am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  7 Beiträge
Optoma 72 i oder TX 300 oder Epson TW 600
LÖWE2005 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  9 Beiträge
Epson TW 3200 Dynamikmodus
mijumiju am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  6 Beiträge
Probleme Epson TW-600 Farbe Schwarz
xenophil am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  16 Beiträge
Panasonic 500 versus Epson TW 600
kerrygen am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.646 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedMoorfrosch65
  • Gesamtzahl an Themen1.467.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.900.135

Hersteller in diesem Thread Widget schließen