Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

[b]Der neue Panasonic PT-AX100[/b]

+A -A
Autor
Beitrag
celle
Inventar
#1 erstellt: 01. Sep 2006, 10:00
Das ist also der Nachfolger des PT-AE900?

Schaut ja wirlich richtig gut aus, aber mehr scheint aber nicht daran verändert wurden zu sein?


Panasonic präsentiert im Rahmen der IFA den neuen LCD-Projektor PT-AX100. Der Kontrast soll bei 5500:1 liegen. Der mit einem zweifachen Zoom-Objektiv und Lens-Shift-Funktion ausgestattete Projektor erreicht im Flüster-Modus laut Panasonic eine Lautstärke von 25 dB. Neben dem digitalen, HDCP-kompatiblen HDMI-Eingang verfügt der PT-AX100 über analoge Komponenten-, VGA- und S-Video-Eingänge. Der Panasonic PT-AX100 soll ab Oktober 2006 in Weiß für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1699 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich sein.

Technische Daten Panasonic PT-AX100
BILDSCHIRMART
Format 16:09
Auflösung (HxV) 1.280 x 720
Pixel (3x TFT-LCD) 2,76 Mio.
Sichtbare Diagonale 1,0 bis 5,0 m
HD ready •
BILD
Format-Darstellung 16:9/4:3
ANSI-Lumen 2.000
Kontrast-Verhältnis 5.500:1
Manuelle Zoomlinse 2fach
Blende (F) / Brennweite (f) F 1,9-3,1 / f 21,7 - 43,1 mm
Light Harmonizer •
Dynamische Iris •
Dynamische Gammakorrektur 10 Bit
Smooth Screen 2 Technologie •
Cinema Filter •
Digital Cinema Reality (DCR) •
Progressive Cinema Scan (3/2 pull-down) •
Dynamic Sharpness Control (DSC) •
Künstliche Intelligenz (AI) •
BEDIENUNG
Lens-Shift (Horizontal/Vertikal) ± 25 % /± 63 %
Vertikale Trapez-Korrektur •
Front-/Rück-/Tisch-/Deckenprojektion •
Cinema Color Management (CCM) •
Bild-Modi 7
Bildschirm-Menü (OSD-Sprachen) 16
EMPFANG
PAL, PAL-M, PAL-N •
SECAM •
NTSC, M-NTSC •
ANSCHLÜSSE
Anzahl HDMI mit HDCP 1
VGA (RGB-IN,15polig) •
Serielle Schnittstelle •
YUV-Komponenteneingang •
S-Video Eingang (Hosiden) •
Video Eingang (RCA) •
ZUBEHÖR
Fernbedienung beleuchtet
OPTIONALES ZUBEHÖR
Ersatzlampe ET-LAX100
Deckenhalterung ET-PKX100
ALLGEMEINE DATEN
Stromverbrauch/Standby (Watt) 290 / 0,1 W
Lüftergeräusch (Normalmodus) 26 dB
Lampenmodi 2
B x H x T 39,5 x 11,2 x 30,0 cm
Gewicht in kg 5 kg
Farbe weiß
Erhältlich ab Okt 06
Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt. 1699 Euro


Info http://www.area-dvd....onic_PT-AX100.shtml:

Kann diese Nullrunde aller LCD-Hersteller dieses Jahr nicht wirklich nachvollziehen. Evtl. kommen ja noch 1080p D6-LCD´s
von Pana, Hitachi und Sanyo?

Gruß, Marcel!
Starwash
Stammgast
#2 erstellt: 01. Sep 2006, 11:48

celle schrieb:
Das ist also der Nachfolger des PT-AE900?
Kann diese Nullrunde aller LCD-Hersteller dieses Jahr nicht wirklich nachvollziehen. Evtl. kommen ja noch 1080p D6-LCD´s
von Pana, Hitachi und Sanyo?


...das wird aber dieses Jahr sicher nichts mehr, wenn die Hersteller jetzt wieder ihre neue Kandidaten in die Steppe entlassen...
Ich persönlich rechne erst ab dem Sommer 07 mit möglichen Resultaten bzw. Ankündigungen dieser Hersteller...

Gruß
Starwash
celle
Inventar
#3 erstellt: 01. Sep 2006, 11:56
@Starwash

Mitsubishi bringt ja einen 3500 teuren 1080p auf D6-Basis.
Evtl. kommt da also noch eine zweite Serie nach?

Die D6-Panels schein wirklich teuer zu sein, dass sie es nicht geschafft haben diese in die neue 720p-Generation zu implementieren. Jetzt versteht man auch warum dieses Jahr Epson aussetzt...

Gruß, Marcel!
celle
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2006, 12:19
Auf der Pana-Seite gibt es auch Infos und schöne Bilder:

www.panasonic.de/pre...74da7e1&refer=recent

2000 Ansi Lumen?

Mal schauen wieviel er dann kostet. Hätte nächstes Jahr schon gerne wieder einen Beamer. Die gesnketen neupreise dürften auch Auswirkungen auf die Preise der Auslaufmodelle haben.

Gruß, Marcel!
celle
Inventar
#5 erstellt: 08. Sep 2006, 11:09
Der Pana kann womöglich auch 1080p50/60.
Evtl. kann er ja dann auch 1080p24?

www.akihabaranews.com/en/news-12378-TH-AX100+video+projector.html

Gruß, Marcel!
Starwash
Stammgast
#6 erstellt: 08. Sep 2006, 11:20

celle schrieb:
Der Pana kann womöglich auch 1080p50/60.
Evtl. kann er ja dann auch 1080p24?

www.akihabaranews.com/en/news-12378-TH-AX100+video+projector.html

Gruß, Marcel!


...da musst du aber irgendwie etwas falsch verstanden haben, da der Pana ein 720er HD-Panel besitzt und daher nativ kein 1080p ausgeben kann (max. 1080i bei 60Hz)...

Gruß
Starwash
celle
Inventar
#7 erstellt: 08. Sep 2006, 11:39
@Starwash

Das hat nichts mit der Auflösung zu tun. Wenn du bei BD-/HD-DVD-Zuspielung vom 3:2 Pull-Down und Pal-Speed-Up sowie mangelnden Deinterlacer im Beamer/TV verschont werden willst, brauchst du ein Gerät welches 1080p24 versteht.

http://de.wikipedia.org/wiki/3:2-Pull-Down
http://de.wikipedia.org/wiki/PAL_Speed-up

Der Infocus IN76 kann trotz 720p-Auflösung auch 1080p24 verarbeiten.

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 08. Sep 2006, 11:39 bearbeitet]
celle
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2006, 19:20
Und schon Erfahrungen?

Scheint wohl erhältlich zu sein. Erste Test´s auf ausländischen Seiten sind auch aufgetreten. Bisher allesamt recht positiv.

www.preissuchmaschin...mage1.x=0&image1.y=0

www.projectorcentral.com/panasonic_ax100.htm
www.audioholics.com/...asonic-PT-AX100U.php

Und er kann 1080p24 verarbeiten!

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 05. Okt 2006, 19:21 bearbeitet]
BadMad
Stammgast
#9 erstellt: 05. Okt 2006, 20:33
Anmerkung:
Bereits der PT-AE900E unterstützt laut Betriebsanleitung den Signaleingang mit 1080p/24

Gruss BadMad
renalto
Neuling
#10 erstellt: 05. Okt 2006, 22:21
Habe gestern meinen PT-AX100E in Betrieb genommen und bin nach den ersten ca. 2h "Filme-Gucken" sehr zufrieden.
Er ist:
- sehr hochwertig verarbeitet
- sehr leise(Eco-Mode)
- konnte keinerlei Pixel-Fehler finden
und liefert schon mit den Default-Einstellungen eine erstaunlich gute Bildqualität ab.

kleines Manko:
Die Fernbedienung ist, im Vergleich zu der vom PT-AE900, sehr einfach gehalten.(kein Display, keine "Multi-Brand"-Funktionen)

Grüße Renalto
otheo
Stammgast
#11 erstellt: 06. Okt 2006, 11:32
Moin,

mir gehts wie Celle, sehe auch keinen Sinn in den "Nullrunden", außer das noch viele D5 Panals rumliegen, verbaut und verkauft werden müssen.

(AE 700, 900, AX 100), ich sag mal wer mit einem 700er zufrieden ist kauft keinen anderen "Mini-HD"-Beamer, oder?

Und wer mit einem 700er nicht zufreiden ist, kauft dann wohl keinen Pana mehr bzw. wer mit einem LCD nicht zufreiden ist, kauft dann einen DLP oder so.

Obwohl, Detailverbesserungen schaden nie, für aktuellen Käufer. Aber wie man am Z5 sieht freuen sich alle, dass der Z4 jetzt noch günstig zu haben ist.

Stellt sich trotzdem für mich die Frage, wozu überhaupt 720 Zeilen. TV-HD ist teuer und noch kaum verbreitet. Und Full-HD wird sich bei HD-DVD/Blu Ray durchsetzen, denke ich.

Beamer für "Mini-HD"-Sport brauchen m.E. wiederum, keinen so tollen SW. Deswegen aus heutiger Sicht mein Votum, wenn ich noch keinen "Mini-HD"-Beamer habe, bleib ich bei PAL oder steige gleich in Full-HD ein.

Gruß
Otheo
celle
Inventar
#12 erstellt: 06. Okt 2006, 21:37
In der AV ist nun ein Test des Panas gegen den neuen Sanyo. Im großen und ganzen Schnitt der Pana besser ab (u.a. besserer SW). Scheint wirklich hier und da gegenüber dem alten PT AE900 verbessert wurden zu sein. Also doch mehr als nur ein lauwarmer Aufguss?...
Die verbesserte Lampe und die neuen Bildeinstellungen scheinen durchaus Potenzial zu haben.
Von 1080p24-Ausgabe steht aber nix im Test. Unter den ausgeführten akzeptierten Bildformaten stand nur max. 1080i50/60Hz. Falls es der Beamer wirklich verarbeiten kann, sollte das ein "Fachmagazin" in der heutigen Zeit schon wissen und austesten. Wirft kein gutes Licht auf den Test, falls die AV da was verpennt hat. Beim "Pearl" wurde es ja auch explizit erwähnt.
Vermutlich kommt dann in der nächsten Ausgabe zum BD-Start ein großes Special samt geeigneter 1080p(24)-Geräte. Dann fällt es ihnen vielleicht auf, dass der Pana auch 1080p24 unterstützt, (gar schon der Vorgänger)?

Gruß, Marcel!
celle
Inventar
#13 erstellt: 08. Okt 2006, 11:47
@renalto

Wie ist denn das Bild im Vergleich zum PT AE900?
Trotz Smooth Screen soll er wohl endlich auch so scharf wie der Sanyo sein. Bisher sagte man ja immer die Panas wären gerade bei HD etwas zu weich. Hatte ja den alten AE 500 und da war es definitv so.

Und wie ist der Schwarzwert? Kann er mit einem Sony HS60 mithalten?

Gruß, Marcel


[Beitrag von celle am 08. Okt 2006, 13:33 bearbeitet]
easypeacy42
Stammgast
#14 erstellt: 08. Okt 2006, 15:55
Der AX100 kann definitiv 1080p24.

Hier ein weiterer, seriöser Testbericht:

http://www.projector.../PT-AX100U/index.asp

Ich weiss nicht, ob der AX100 in Sachen Schwarzwert mit dem HS60 mithalten kann. Aber wenn du keinen 100% verdunkelbaren Home Theater Raum hast, dann wird der AX100 in Sachen Kontrast und _subjektivem_ SW besser dastehen. Der HS60 ist relativ lichtschwach und seine, grundsätzlich ausgezeichnete, Bildqualität leidet beim kleinsten bisschen Restlicht (d.h. in erster Linie leidet der Kontrast).
Der AX100 ist so hell, dass er dir bei Rest- oder sogar Umgebungslicht einen deutlich besseren Kontrastwert liefert als der HS60.
Kino_Joe
Inventar
#15 erstellt: 08. Okt 2006, 17:16
Hallo!!
easypeacy42
Der PT-AE1000 ist ein voll HD-Beamer mit 1920x1080.

http://panasonic.co..../specifications.html

Der AX100 hat nur die kleine HD-Auflösung wie der PT-AE700/900.

http://panasonic.co.jp/pavc/global/projector/products/index.html

Gruß:Kino Joe


[Beitrag von Kino_Joe am 08. Okt 2006, 17:19 bearbeitet]
celle
Inventar
#16 erstellt: 08. Okt 2006, 17:52
@easypeacy42

Also wenn ich schaue, dann meist eh am Abend und vermehrt in den Herbst/Wintermonaten, wo ich den Raum dann auch problemlos vollkommen abdunkeln kann. Meine Leinwand ist auch "nur" 1,8m breit (aus 3m Abstand). Also die Lichtleistung ist da nicht so wichtig. Werde den eh nur im Eco-Mode betreiben.
Was halt besonders für den Pana spricht, ist der 1080p24 Support. Das wäre mir schon wichtig. Aber wenn der SW halt nicht deutlich besser als beim AE500 ist, würde ich dann schon lieber auf einen bezahlbaren D6-LCD warten. Brauch leider den großen Zoombereich der LCD´s und deshalb scheiden von vorn herein die meisten DLP´s aus, da ich sie nicht stellen kann.
Leider ist der Pana auch nur ein D5 und hat demenstprechend die Schwächen bezüglich der Haltbarkeit der Panels. Die leistungstärkere Lampe dürfte da gar noch schlimmer sein.
Aber wenn der Preis noch weiter sinkt, kann man damit leben. 2 Jahre bis zum Full-HD wird er schon durchhalten und zudem nur der Eco-Mode. Beim alten 500er ist mir da auch nix Negatives im Filmbetrieb aufgefallen. Shading sah man nur in Testbildern mit einheitlicher grauer Fläche.

Edit:

Das hier spricht wieder dafür, dass der neue Pana schärfer abbildet als die Vorgänger:


..., and yet the image of the AX-100U is definitely sharper than the older Panny. More on this in the General Performance section....


Damit hat man schon einmal einen Minuspunkt der alten Generation getilgt. Der neue Pana wird mir immer sympathischer, obwohl ich den am Anfang nicht wirklich auf der Liste hatte. Zudem schaut er auch optisch richtig gut aus.

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 08. Okt 2006, 18:02 bearbeitet]
easypeacy42
Stammgast
#17 erstellt: 08. Okt 2006, 18:57
@Kino_Joe:
Vielen Dank für den Hinweis. Der Unterschied ist mir bekannt. Der AE1000 hat allerdings nur 1100 Lumen und ein ähnliches Verhalten bei Restlicht wie der HS60 (der wahrscheinlich allerdings noch ein Stückchen dunkler ist).

@celle:
Der AX100 hat laut den Testberichten den besseren SW als der AE900. Denn im verfügbaren "Cinema1" Modus kriegst du vom AX100, auf Wunsch, auch "nur" ca. 400 Lumen, aber den besseren SW. Und da der 500er noch keine dynamische Iris hatte und noch ein D4 Panel, ist der SW beim AE900 sicherlich deutlich besser als beim AE500, speziell in dunklen Szenen, da durch die Iris der Licht-Output bei dunklen Szenen deutlich reduziert wird (und der SW somit verbessert wird). Bei hellen Szenen erscheint dir der dunkle Bereich um so schwärzer, je heller das Weiss ist (subjektiver Eindruck des Auges). Deshalb spielen die Lumen für's menschliche Auge durchaus auch eine Rolle beim Schwarzwert. Somit bin ich überzeugt, dass der AX100 einen deutlich besseren SW hat als der 500er, ohne beide je gesehen zu haben.

Abgesehen davon bin ich nicht ganz sicher, ob du mit "Schwarzwert" nicht vielleicht vor allem den Kontrast meinst. Der Kontrast des AX100 ist meilenweit besser als der vom 500er.

Und was das Restlich angeht: Bei Geräten wie dem HS60, da reichen bereits ein paar helle Displays im Hifi-Rack (AV-Receiver, DVD Player, etc.) und der schöne SW und der Kontrast sind teilweise dahin. Nicht dass ich dir den HS60 ausreden möchte, ich habe selbst seit fast 4 Jahren einen alten HS10 und bin glücklich damit (werde ihn allerdings bald ersetzen, wahrscheinlich mit einem AX100, da Kontrast und SW noch schlechter sind als bei deinem AE500). Man sollte nackte Angaben wie Kontrast und SW allerdings immer im Zusammenhang mit dem Raum sehen, in dem der Projektor genutzt wird.

Bezüglich 720p / 1080p Projektor:
Da ist meine persönliche Rechnung ganz einfach. Momentan bezahle ich in der Schweiz ca. CHF 2000 für den AX100 und ca. CHF 6000 für einen 1080p Projektor (AE1000, HC5000). Einen Unterschied zwischen 720p und 1080p werde ich bei meinem Setup (200cm Leinwand breite, 3.5m Sitz-Abstand) in 98% aller Fälle sowieso nicht sehen können. Ohne HD-DVD / Bluray sowieso nicht und das werde ich mir wohl erst in ca. einem Jahr zutun. Da bringen mir die zusätzlichen Lumen vom AX100 viel mehr in Sachen Bildqualität, vor allem wenn ich Sport kucke tagsüber. Und in 2 Jahren wirst du einen guten 1080p Projektor für ca. CHF 3000 bekommen.

Ich kann also jetzt für CHF 6000 einen 1st Generation 1080p Projektor mit all den Kinderkrankheiten und eher schwachem Licht-Output kaufen, der dann sicher 5 Jahre halten muss. Und in 5 Jahren ist mein 1080p soweit von aktuellen Modellen weg wie jetzt mein HS10 vom AX100. Oder ich kann jetzt für CHF 2000 einen AX100 kaufen, der mir momentan mehr bringt, und theoretisch in zwei Jahren einen ausgereiften 1080p, wahrscheinlich mit 2000 Lumen, für CHF 3000. Total Ausgaben in 5 Jahren: CHF 5000. Somit fällt für mich die Entscheidung nicht schwer.
celle
Inventar
#18 erstellt: 08. Okt 2006, 19:35
@easypeacy42

Naja, das klingt ja alles nicht schlecht..., ja wenn halt nicht das Shading in Bezug auf die Haltbarkeit der Panels wäre...

Deswegen wollte ich mir eigentlich keinen D5 LCD holen und habe auf 720p D6-LCD´s gehofft.
Farbwolken hatte der Pana wohl auch im AV-Test...

1080p24 ist mir wegen Blu-ray Disc sehr wichtig. Nächstes Jahr wird solch ein Player angeschafft. Mal schauen wie weit der Pana bis dahin im Preis gesunken ist und was es dann noch für evtl. Alternativen gibt. Vorher kommt eh der Player.


Abgesehen davon bin ich nicht ganz sicher, ob du mit "Schwarzwert" nicht vielleicht vor allem den Kontrast meinst. Der Kontrast des AX100 ist meilenweit besser als der vom 500er.


Nein meinte da wirklich den SW. War ja auch soweit mit dem 500er zufrieden. Der für mich einzige Kritikpunkt beim Bild war halt der SW (neben DVI-Farbanpassungsproblemen und dem Shading). Störte mich im Allgemeinen im Bezug auf P/L damals nicht so sehr. Aber bei einem Gerät welches 3 Generationen über dem 500er liegt, erwarte ich heute natürlich deutlich mehr.

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 08. Okt 2006, 19:58 bearbeitet]
easypeacy42
Stammgast
#19 erstellt: 08. Okt 2006, 21:38
@celle:
Na, dann gibt's nur eines: Den AX100 mal selbst in einem gut abgedunkelten Vorführraum ankucken. Dann kannst du sicherlich entscheiden, ob er deine Erwartungen erfüllt. In ein paar Monaten wird er sicherlich noch etwas billiger sein ... und der AE1000 ebenfalls
buletti
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Okt 2006, 12:49
ich stimme easypeacy42 voll zu. ich hätte mir - genau wie celle - auch gern einen D6-720p projektor gegen jahresende geholt. aber es wird laut epson D6-panels nur in fullHD geben und einen solchen fullHD-projektor empfinde ich vom preis-/leistungsverhältnis noch untragbar.
ich selbst bin von den tests des AX100 sehr überrascht, da ich ursprünglich angenommen hatte, dass es sich dabei nur um leichte modelpflege zum AE900 handelt. dem scheint jedoch nicht wirklich so zu sein. besonders hervorzuheben sind die enorm verbesserte smoothscreen technologie, den weit höheren lampen output sowie der neue light harmonizer für dynamische anpassung des lichtoutputs.
und je mehr ich drüber nachdenke, find ich den gedanken auch in einem nur halbwegs lichtkontrollierten raum projezieren zu können immer besser. somit kann man auch mal tagsüber ein bisschen TV kucken, was auf der daddelkiste zocken oder nachts einen pornofilm auf die giebelwand des nachbars projezieren, weil sein hund mal wieder in den vorgarten.. :p

und wenn die kiste im cinema1-modus dann auch noch unter lichtkontrollierten bedingungen ein gutes bild macht dank des hohen subjektiven kontrastes, der durch die grosse bildhelligkeit entsteht, dann finde ich den AX100 durchaus interessant. in der aktuellen AV wurde der schwarzwert des AX100 im cinema1-modus mit 0,3 lumen gemessen, während der hellste output im cinema1-modus mit ca. 500 lumen gemessen wurde. das entspricht einem kontrastverhältnis von 1667:1 bei gleichzeitig optimierter farbwiedergabe durch den eingebauten farbfilter. das hört sich in der theorie doch ganz gut an... werd mir den AX100 wohl mal genauer ansehen.


nachtrag
hab da noch ein frage zu den D5-panels. angenommen der hohe lampenoutput des AX100 führt tatsächlich zu einer verringerten lebeszeit der D5-panels und der polfilter: würde eine solche degenerierung des panels durch die garantie des gerätes gedeckt?

nachtrag 2
laut http://www.projectorcentral.com erreicht ein AX100 bei einer projektionsdistanz von 6,0m auf eine 2,30m breite leinwand mit gain 1,0 einen foot-lambert-wert von 23fL! das is ein erstaunlich guter wert, wenn man bedenkt, dass professionelle kinos für einen wert von 12-22fL kalibriert werden. bei einer leinwand mit gain 1,4 sind bei sonst gleichen bedingungen sogar 33fL möglich.


[Beitrag von buletti am 09. Okt 2006, 13:21 bearbeitet]
celle
Inventar
#21 erstellt: 09. Okt 2006, 16:22
@buletti


hab da noch ein frage zu den D5-panels. angenommen der hohe lampenoutput des AX100 führt tatsächlich zu einer verringerten lebeszeit der D5-panels und der polfilter: würde eine solche degenerierung des panels durch die garantie des gerätes gedeckt?


Gute Frage. Innerhalb der Garantie sollte das eigentlich der Fall sein. Wird aber vermutlich wieder auf eine bestimmte Lampenlaufzeit reduziert sein...
Das Shading in Bezug zur Haltbarkeit und jetzt noch mit stärkerer Lampe bereitet mir auch die meisten Kopfschmerzen.

Gruß, Marcel!
maiola
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 13. Okt 2006, 18:14
Hallo zusammen

habe mir den neuen Panasonic PT-AX100 heute gekauft.
etwas habe ich festgestellt vielleicht bin ich aber auch blind!
bei meinem alten PT-AE700 hatte ich eine Shutter Funktion aber beim PT-AX100 finde ich die nicht. hat per zufall jemand eine Idee??

gruss

maiola
celle
Inventar
#23 erstellt: 13. Okt 2006, 21:08
Habe das Gerät heut im MM-Jena live gesheen. Natürlich ausgeschaltet aber man ist der riesig! Fande den 700er schon große gegenüber den alten 500er, aber der hat ja noch um einiges an Masse zugelegt...

Gruß, Marcel!
maiola
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 13. Okt 2006, 22:22
ja da hast du recht er ist riesig im vergleich zum 700er aber man hört ihn bei betrieb so gut wie gar nicht mehr. da war der 700er regelrecht laut dagegen.
mike42
Neuling
#25 erstellt: 14. Okt 2006, 10:02
Mein Bruder hat sich soeben den braundneuen Panasonic-Beamer PT-AX100 gekauft und zum Ausprobieren in mein Heimkino gestellt. Im Betrieb ist mir sofort ein starker Ozongeruch aufgefallen, der aus dem Luftauslass an der Vorderseite des Geräts strömte. Nach nur ca. 30 Minuten Betrieb musste das Zimmer deswegen schon gründlich gelüftet werden. Ich besitze seit 3 Jahren einen PT-AE300 von Panasonic und betreibe ihn im gleichen Raum ohne derartige Probleme. Der Raum muss wegen des Beamers auch nach Stunden nicht gelüftet werden.

Meine Frage: Habt ihr diesen Ozongeruch auch festgestellt? Ist das Gerät defekt?

Herzlichen Dank für eure Antwort und freundliche Grüsse aus der Schweiz

Mike
maiola
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 14. Okt 2006, 22:53
Also ich habe schon einige stunden mit dem PT-AX100 geschaut habe ihn zwar an der decke montiert. aber ist mir jetzt gar nichts aufgefallen, habe noch extra meine frau gefragt aber ihr ist auch nichts aufgefallen. würde das weiter beobachten und schauen ob er das immer noch macht oder einfach weil er neu war. aber normal finde ich jetzt das auch nicht.

Gruss auch aus der Schweiz

maiola
goela
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 15. Okt 2006, 11:33
Hallo Zusammen,
habe interessiert euren Thread über den Panasonic und die Links dazu gelesen.

Beschäftige mich seit einiger Zeit wegen eines Beamers. Bisher hatte ich noch keinen. Jetzt installiere ich jedoch im Keller ein Heimkino-Hobbyraum.

Nachdem ich leider zu den 10% Menschen gehöre, die den Regenbogeneffekt bei DLP-Beamer sehen kann, habe ich mich entschlossen einen LCD-Beamer zu kaufen.

Meine Favoriten sind Sanyo PLV-Z5 oder Panasonic PT-AX100. Kennt jemand die Unterschiede zwischen den beiden?

Frage an maiola - wo in der Schweiz hast Du den PT-AX100 gekauft und wieviel bezahlt?

Gruss goela

Edit: Hier Projectorcentral gibts einen Vergleichstests.


[Beitrag von goela am 15. Okt 2006, 11:35 bearbeitet]
BadMad
Stammgast
#28 erstellt: 15. Okt 2006, 11:40
In der Audiovision Ausgabe 11/2006 ist ein ausführlicher Testbericht drin, in dem die beiden Beamer (Z5+AX-100) miteinander verglichen werden. Bei ernsten Kaufabsichten lohnt sich der Kauf der Audiovision sicher
In dem Test geht der Panasonic klar als Sieger hervor.
Schade nur, dass die gute Fernbedienung des PT-AE900E nicht übernommen wurde.

Mit besten Grüssen aus der Schweiz.

BadMad

PS: Kann als Händler in der Schweiz homecinema.ch empfehlen.
goela
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 15. Okt 2006, 11:43
Hi BadMad,
danke für die schnelle Antwort. Muss mal die AV 11/2006 besorgen.

Und bei meinen Recherchen im Internet bin ich auf Homecinema.ch gestossen und gestern gleich mal vorbeigegangen.
Hier wurde mir ebenfalls der Panasonic empfohlen. Oder Alternativ der HC 5000 von Mitsubishi - der kostet jedoch 3x mehr!
Sobald der Panasonic vorhanden ist, werde ich diesen bei ihnen Probeschauen!

Gruss Goela
sir_rolando
Stammgast
#30 erstellt: 15. Okt 2006, 12:32

BadMad schrieb:
In der Audiovision Ausgabe 11/2006 ist ein ausführlicher Testbericht drin, in dem die beiden Beamer (Z5+AX-100) miteinander verglichen werden. Bei ernsten Kaufabsichten lohnt sich der Kauf der Audiovision sicher
In dem Test geht der Panasonic klar als Sieger hervor.

alleine beim aktuellen preisunterschied von 300€ müßte der z5 sehr viel besser sein als der ax-100, was ich auch sehr stark bezweifle (ohne beide geräte bis jetzt live gesehen zu haben)

panasonic/sanyo/hitachi spielen seit jeder in der selben liga und können wohl bedenkenlos gekauft werden - wieso der z5 diesmal allerdings soviel teurer ist als seine konkurrenten verstehe ich nicht (bis jetzt waren die preisunterschiede im 100€ bereich)...
maiola
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 15. Okt 2006, 15:26
@goela
habe in in der firma fust gekauft.
da ich selber dort arbeite.
preis kann ich da nicht erwähnen.
aber bin vollkommen zufrieden mit dem gerät
ist ein massiver unterschied zum pt-ae700.
einzig die Shutter funktion fehlt mir.
aber damit kann ich auch leben.

Gruss

maiola
BadMad
Stammgast
#32 erstellt: 15. Okt 2006, 16:14
Hi Goela,

ich hab letztes Jahr meinen PT-AE900E ebenfalls bei homecinema.ch gekauft. Die Jungs dort sind sehr kooperativ und ich konnte einen besseren Preis als bei MM&Co aushandeln.
Ich hab dort den Beamer problemlos mit meinem DVD und HDMI-Kabel austesten können. Ausserdem können Sie Dir dort den Beamer direkt mit Color Facts kalibrieren. Bringt unheimlich viel für einen geringen Aufpreis.

Gruss BadMad
HelleLampe
Neuling
#33 erstellt: 17. Okt 2006, 21:57
Hallo zusammen
Habe mit grossem Interesse diesen Thread betreffend dem neuen Panasonic Beamer gelesen. Da ich seit über 5 Jahren einen Epson Beamer habe und der seit einiger Zeit einen krassen "Grünstich" hat, möchte ich bald mal wechseln.
Was würdet ihr mir raten? Habe den neuen PT-AX100 hier in der Schweiz für 2100 Franken gesehen. Den PT-AE900E gibts beim gleichen Händler für 2000 Franken.
Da ich praktisch nur bei Dunkelheit schaue (ausser MotoGP oder F1 am So. Nachmittag) denke ich brauche ich nicht wirklich eine "HelleLampe" oder ?
Habe zwar den Test im neusten "AV" auch schon gelesen hat mir aber nicht wirklich geholfen javascript:insert(' ','')
javascript:insert(' ',''). Kann man davon ausgehen, dass der PT-AE900E das ausgereiftere Gerät ist? Könnte der neue eventuell noch Kinderkrankheiten haben (neuen Lampe, Software)?

Grüsse aus der Schweiz
Bruno
celle
Inventar
#34 erstellt: 18. Okt 2006, 19:31
@HelleLampe

Würde ganz klar zum AX100 greifen. Hat ja auch noch erweiterte Bildeinstellungen bekommen und zudem scheint wohl das Smooth Screen besser zu sein, bzw. der neue schärfer abzubilden, als der Vorgänger...

Gruß, Marcel!
goela
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 18. Okt 2006, 20:30
@HelleLampe

Nachdem ich reichlich recherchiert habe, würde bzw. greife ich ebenfalls zum Panasonic. Scheint recht gut zu sein.
Will mir aber erst noch live ein Bild davon machen.

@BadMad
Verdammt nochmal ich finde hier in der Schweiz nirgends die Audiovision Ausgabe 11/2006!
BadMad
Stammgast
#36 erstellt: 18. Okt 2006, 20:47
Hi Goela:

Ich hab die audiovision 11/2006 in Abtwil im Westcenter beim Zeitschriftenhändler gekauft. Ich würde an deiner Stellen an einem grossen Bahnhofskiosk schauen.

Zum Panasonic AX-100:
Mein Kollege hat ihn gestern gekauft. Er hatte vorher einen 700er. Er war völlig begeistert. Er hat ihn auch im Vergleich mit dem Z5 gesehen und meint, dass es zum Z5 einen grossen Unterschied beim Kontrast/Schwarzwert gibt (zugunsten des Panasonic).

BadMad
easypeacy42
Stammgast
#37 erstellt: 18. Okt 2006, 22:05
Zum Thema "audiovision 11/2006" ... nun ja, ich hab's gekauft und wenn ich das so direkt sagen darf: Der "Testbericht" dort drin ist meiner Meinung nach ziemlicher Schwachfug und nicht sehr informativ. Spart euch das Geld und schaut lieber (gratis) die Testberichte auf projectorreviews.com und projectorcentral.com an. Sind zwar auch nicht ausnahmslos grossartig aber definitiv informativer und realistischer als das audiovision-Geschreibsel.

Ich habe aber noch eine Frage an die glücklichen AX100 Besitzer: Wie gut hört man die Iris, wenn sie dynamisch arbeitet? Jemand hat mal gesagt, dass die Iris lauter sei als der Lüfter. Und da ich den Lüfter definitiv hören kann, hab' ich ein bisserl Angst, dass ich die Iris höre und sie mir auf den Keks geht. Wie sind da eure Erfahrungen?

Danke & Gruss
lh6075
Stammgast
#38 erstellt: 19. Okt 2006, 13:59
Im ECO-Modus ist der Lüfter sehr leise und desshalb ist die dynamische Iris deutlich zu hören wenn alles leise ist.

Abhilfe schaft nur sie einfach abzuschalten.

Aber bei anderen Beamern ist die Iris auch deutlich zu hören.

Trotzdem, der beste Beamer, den ich bisher gesehen habe in dieser Preiskategorie.


[Beitrag von lh6075 am 19. Okt 2006, 14:01 bearbeitet]
evw
Inventar
#39 erstellt: 19. Okt 2006, 16:04
Hi,

bin seit gestern vom AE100 auf den AX100 umgestiegen. Erster Eindruck (nach 4 Stunden)mit Zuspielung vom Pana S52 über HDMI auf 3 Meter Diagonale:

Am auffälligsten ist das fehlende Pixelraster, so dass ich zuerst (fälschlich) den Eindruck hatte, das Bild wäre unschärfer. Liegt aber tatsächlich daran, dass die scharf abgegrenzten Pixelränder fehlen, die Details sind alle da. Das Bild wird dadurch sehr filmmäßig.

Nach einer Stunde habe ich dann gelernt, dass man auch der Versuchung widerstehen muss, die scheinbar fehlende Schärfe durch andere Mittel aufzubohren. Im Gegenteil muss ich beim S52 sogar noch einen der Rauschfilter ("Bildverbesserer") zuschalten, um ein homogenes Bild zu bekommen. Dann aber bekommt man ein sehr ausgewogenes und farbsattes Bild, wobei ich die Feststellung in der AV, die von übersättigten Farben in den Kino-Grundeinstellungen berichtet, nicht bestätigen kann.

Beste Zuspielung war eindeutig über 720P, so dass der Scaler im DVD-Player anscheinend bessere Arbeit leistet als der im Projektor.

Die höhere Lichtleistung macht sich besonders bei der Projektion auf die normale Zimmerwand sehr wohltuend bemerkbar. Eine Projektion im hellen Zimmer kann ich aber zumindest bei Filmen trotzdem nicht empfehlen.

Mein erstes Fazit: Der Unterschied zum alten Beamer ist beachtlich, besonders bei Lautstärke, Lichtstärke und filmischem Eindruck - ich bin schon gespannt, ob er bei HD-Material noch mal zulegt.
easypeacy42
Stammgast
#40 erstellt: 19. Okt 2006, 20:27
@lh6075:
Besten Dank für deine Antwort. Was meinst du mit "deutlich zu hören?". Nur wenn man das Ohr gerade neben den Projektor hält oder störend hörbar vom ca 1 Meter entfernten Sitzplatz?

Und noch eine ganz andere Frage:
Der AX100 hat einen vertikalen Lens-Shift von 63%. Bei mir zuhause müsste ich einen Lens-Shift von ca. 55% benutzen (d.h. fast 9/10 des verfügbaren Lens-Shifts). Bekanntlich sollte man das eigentlich nicht tun, da die Bildqualität darunter leider. Hat jemand Erfahrung mit solch einem grossen Lens-Shift? Leidet die Bildqualität sichtbar im täglichen gebrauch oder nur, denn man mit der Lupe im Testbild danach sucht?


[Beitrag von easypeacy42 am 19. Okt 2006, 20:29 bearbeitet]
Tollensefan
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 19. Okt 2006, 21:14
Moin Leute

Ich überlege nun auch den Kauf eines neuen Beamers.
Meine 2 Favoriten sind der Panasonic AX100E und der Epson TW600H, letzterer im Bundle mit Ersatzlampe für 1399 und der Pana für 1349.

Nun zermater ich mir das Gehirn welches die beste Variante wäre. Der Pana ist heller, sprich ich muss den Raum nicht dolle abdunkeln, er hat mehr Kontrast, dafür macht der Epson auf gleichem Abstand größere Bilder und hat für nur 50 Euro mehr ne Ersatzbirne. Sitze ca. 4 m von der Wand ab und laut Test müsste ich immerhin nach Hochrechnung ca. 70-80 mehr Diagonale beim Epson haben.

Was tun? Leute wäre lieb wenn ihr mir Eure Meinungen kundtun würdet. Danke.
renalto
Neuling
#42 erstellt: 19. Okt 2006, 23:10
@easypeacy42:
Ich habe den Lens-Schift, aufgrund der Deckenmontage, fast ausgereizt und kann subjektiv keine Qualitätsverschlechterung des Bildes feststellen. Hier hat man anscheinend eine gute "Optik" verbaut.


Seit kurzem habe ich jedoch ein Problem mit Helligkeitschwankungen der Lampe.
Diese treten im Eco-Mode nach ca. 30 min Betrieb ziemlich häufig auf und sind, wenn man es weiß, sehr unangenehm.
Im Normal-Mode tritt dieses Problem noch nicht auf, daher läuft mein Beamer derzeit nur in diesem Modus.
Ich denke, dass die Lampe bzw. wahrscheinlich eher die Steuerelektronik einen Defekt hat. Habe diesen Mangel bei meinen Verkäufer schon reklamiert... und hoffe, dass das Problem schnell und unbürokratisch gelößt wird(z.B. Austausch des Gerätes).

Ansonsten bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden.
Vor allem die Bildhelligkeit und der gute Kontrast beeindrucken mich immer wieder.
easypeacy42
Stammgast
#43 erstellt: 20. Okt 2006, 08:26
@renalto:
Vielen Dank für das erfreuliche Feedback.

Bezüglich den Helligkeitsschwankungen:
Schau mal im avsforum.com nach. Dort wird dies \'flicker\' (engl.) genannt und es ist offenbar ein bekanntes Problem der Lampe, das seit glaub dem AE500er Modell zu bestehen scheint, soweit ich das alles noch richtig in Erinnerung habe. Einige sagen, es tritt vor allem mit einer neuen Lampe auf und verschwindet oftmals nach ca. 100 Lampen-Stunden. Ich würde dies aber trotzdem als Mangel beim Händler reklamieren.

@Tollensefan:
Beim AX100 hast du bei 4 Meter Projektionsabstand ein Bild von bis zu ca. 280cm Breite. Ich denke, das ist bereits mehr als du auf 4 Meter Sitzdistanz haben willst. Ich habe zur Zeit eine Leinwand mit 200cm Breite und das genügt vollauf. Könnte mir vorstellen, bis ca. 240cm Breite zu gehen, grösser macht für mich persönlich keinen Sinn mehr und wird unangenehm. Aber das ist natürlich eine subjektive Sache. In Sachen Bildqualität hat der AX100 ein Stück besser abgeschnitten als der TW600, der vor allem glaub relativ laut ist. Aber die Ersatzlampe ist natürlich ein Argument.
Tollensefan
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 20. Okt 2006, 09:15
Naja mir persönlich kann das Bild nicht groß genug sein, liegt aber auch daran das ich von Geburt an leider sehr kurzsichtig bin

Wenn ich mir ein Autorenvideospiel vorstelle mit 4m diagonale dann fühlt man sich doch mitten im Auto.

Habe momentan ein Espson TW10H, hat 800:1 Kontrast und 1200 Lumen im Dynamikmodus. Der 600er hat 1600 Ansi-Lumen. Mein jetziger ist mir oft nicht hell genug zumal es auch schade ist sein schönes Wohnzimmer ständig abzudunkeln.
Machen die 400 Lumen mehr so große Unteschiede in der HElligkeit oder würdet ihr dann gleich auf den Pana mit 2000 Lumen raten?
buletti
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 20. Okt 2006, 15:34
Also ich beschäftige mich im moment auch stark mit dem AX100. Und ich denke, gerade wenn man eben mit dem projektor nicht nur filme kucken will, dann ist der AX100 sicherlich erste wahl.
Für filme, die überlicherweise ja im dunkeln gekuckt werden sollen, ist der AX100 nicht wirklich lichtstärker als die konkurenz Z5/TW600/TW700. Denn zum filmekucken wird man wohl den kalibrierten cinema-mode 1 benutzen, der sehr nah an die D65-norm rankommt. Es ist nun zu bedenken, dass der AX100 in diesem modus eben auch keine 2000 lumen hell ist, sondern bloss um die 400 lumen (was trotz des verwendeten farbfilters durchaus sehr gut ist). Dabei sollte einem klar sein, dass auch die konkurrenz des AX100 werte um die 400 lumen zum filmekucken in abgedunkelten räumen erreicht. Hier hat der AX100 also keine wirklichen vorteile durch seine helligkeit.
Will man aber nun tagsüber sport (formel 1, fussball, tennis etc.) kucken und/oder über den beamer spielen (PC, Xbox, Playstation etc.), dann kann der AX100 mit seiner helligkeit von 1500 lumen auftrumpfen. Denn nur der AX100 kann bei restlicht in den unkalibrierten modi die nötige power bringen für diese anwendungen. Die konkurrenz hat in diesem bereich nichts gegen den AX100 vorzubringen.

Fazit:
Wer einen beamer im hellen und im dunkeln benutzen will oder einfach nur flexibel sein will, der sollte sich den AX100 genauer ansehn.
Wer bloss filme in einem lichtkontrollierten raum kucken will, der kann durchaus auch mit anderen modellen (z.b. Z5) glücklich werden.

PS:
Ich persönlich tendiere im moment zum AX100, da ich die flexibilität der aufstellung und die flexibilität der benutzung äußerst interessant finde.
renalto
Neuling
#46 erstellt: 21. Okt 2006, 22:11
@easypeacy42:
Vielen Dank für den Link. War bzgl. meines Problems sehr aufschlussreich.
Glücklicherweise handelt es sich bei meinem Problem um keinen Einzelfall, da mein Online-Händler mich freundlich auf den Panasonic-Service verwiesen hat. Bei einem 16 Tage altem Gerät nicht der Service den ich von dem Händler erwartet hatte. Werde ab Montag mal mein Glück bei der Service-Hotline von Panasonic versuchen.
Wie gesagt, im "Normal-Mode" tritt das Problem nicht auf. Kann also noch ungetrübtes Filmvergnügen geniesen.
chief-purchaser
Inventar
#47 erstellt: 21. Okt 2006, 22:24
na dann mal herzlichen Glückwunsch zu deinem Händler,
wenn du dich auf den Panasonic Service verlässt, bist du
verlassen - zumindest für einige Wochen.....
Tollensefan
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 22. Okt 2006, 12:00
Bei ebay wird für derzeit 599 Euro ein Epson EMP-TW200H angeboten. Was haltet ihr von diesem Teil?
buletti
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 22. Okt 2006, 12:51
Der AX100 scheint leider wirklich sehr minderwertige qualität zu besitzen. Neben den panasonic "standardproblemen" wie konvergenzfehler der optik, schlecht ausgerichtete panels und vertical banding kommt nun auch noch verstärkt das flackern im eco-mode dazu. Das avsforum füllt sich langsam bedenklich mit beiträgen von leuten, die sich über das flackern der lampe beschweren. Auch ansonsten gibt es dort nach der kurzen zeit, die der projektor erst auf dem markt ist, bereits mehrere fälle von staubproblemen, konvergenzfehlern und falscher panelausrichtung. Es scheint sich dabei wohl nicht um einzelprobleme zu handeln, die sich mit der weiten serienstreuung von panasonic erklären lassen.
Viele der enttäuschten us-amerikanischen besitzer im avsforum stellen nun zusammenhänge zwischen der ungewöhnlich kurzen garantie von nur einem jahr und der minderwertigen verarbeitung des AX100 her (bei sanyo zum beispiel gilt die garantie dagegen volle 3 jahre). Im zuge dessen wird der druck auf panasonic in nächster zeit sicherlich stark zunehmen, da viele AX100-besitzer ihren neuen projektor nach 2-3 wochen ärgerlicherweise zum service einschicken müssen. Die ersten händler, die am anfang noch alle mangelhaften geräte kulant und anstandslos ausgetauscht haben, scheinen ihre haltung auf grund der hohen anzahl an retouren direkt nach dem kauf nun geändert zu haben. Die geräte werden oft nur noch ausgetauscht, wenn wirklich grobe fehler vorliegen. Alles andere überlässt man dort dem service von panasonic, was für den kunden bedeutet, dass das neue spielzeug erst mal einige wochen weg ist.
Da kann man nur hoffen, dass panasonic das abwenden des image-schadens mehr wert ist als der aufwand zum nachbessern...
buletti
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 22. Okt 2006, 18:28
@renalto und die leute, die problem haben mit dem lampenflackern:

Gandley vom britischen avforums.com hat einen meines erachtens guten lösungsvorschlag. Er geht davon aus, dass der eco-mode die lampenspannung zu weit absenkt, so dass die lampe nicht mehr innerhalb ihrer spezifikation betrieben wird. Das resultat daraus ist das beschreibene flackern der lampe.
Gantley schlägt deshalb vor den light harmonizer auf manuell zu stellen und mit ihm die lampenspannung im eco-modus soweit anzuheben, dass die lampe stabil betrieben werden kann und das flackern verschwindet. Seiner erfahrung nach reicht eine manuelle anhebung um +1 um das problem zu beheben.
Das hört sich für mich recht logisch an, da das flackern nur im eco-modus und nicht im normal-modus auftaucht. Ich denke das ausprobieren wäre sicher einen versuch wert... viel glück.

gantley schrieb:
I have had no issue with flicking, you do on occasionally see the iris lag from dark to bright scenes, but thats rare. If you do get a bit of flicker you can set the light harmoniser to manual and up the bulb output by 1 click, this should solve the problem as the lamp now gets a more stable current. to me this sounds like a bulb issue as there have been similar problems with other bulbs on other projectors.
maiola
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 22. Okt 2006, 19:46
ja dann kann ich mich glücklich schätzen!
ich habe bis jetzt noch keine probleme und sicher schon
ca. 50 stunden den beamer betrieben.
und ich bin immer noch begeistert wieviel licht der beamer
verträgt!!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic PT AX100 Bildaussetzer
Filmfan1973 am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.06.2016  –  9 Beiträge
Panasonic zeigt PT-AX100-Nachfolger (PT-AX200)
ph!be am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  87 Beiträge
Unterschied Panasonic PT-AE900 und AX100
lonesam am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  5 Beiträge
Panasonic PT-AX100 oder Epson EMP-TW700
Gerbaum am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  5 Beiträge
Entscheidungshilfe Epson TW700 oder Panasonic PT-AX100
Saint1974 am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  38 Beiträge
Panasonic PT-AX100 universal Deckenhalterung von Ebay?
Saint1974 am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  5 Beiträge
Panasonic PT-AX100 schaltet sich aus
weyrich am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  3 Beiträge
PT-AX100 Problemchen
Düstertroll am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  2 Beiträge
PT-AX100 und alte Xbox
Düstertroll am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  4 Beiträge
PT AX100 unschärfe
Beam_me_up,_Scotty am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMotorradmanni
  • Gesamtzahl an Themen1.466.822
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.734

Hersteller in diesem Thread Widget schließen