Graue Leinwände

+A -A
Autor
Beitrag
sirgoele
Gesperrt
#1 erstellt: 27. Nov 2006, 20:12
Hallo,

ich wollte mal horchen, ob hier jemand Erfahrungen mit grauen Leinwänden hat. Man hört immer davon, aber gesehen habe ich noch keine. Ich meine bringt das in Bezug auf Schwarzwert und Kontrast Verbesserungen ? Werden die Farben nicht verfälscht und schluckt es nicht zuviel Licht ? Wäre nett ein paar Meinungen zu hören, da ich mir demnächst eine neue Leinwand anschaffen möchte und mir einige Fachgeschäfte zu einer grauen Leinwand rieten.
chris_82
Stammgast
#2 erstellt: 27. Nov 2006, 20:47
einfach suche benutzen. hgier und in div. anderen foren. u.a. auch google ist hilfreich. gibt genügend threads dazu.

optoma
graywolf
....
sirgoele
Gesperrt
#3 erstellt: 27. Nov 2006, 21:07

chris_82 schrieb:
einfach suche benutzen. hgier und in div. anderen foren. u.a. auch google ist hilfreich. gibt genügend threads dazu.

optoma
graywolf
....


Sorry, aber was wirklich hilfreiches habe ich nicht gefunden.
derMasterBeamer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Nov 2006, 07:46

sirgoele schrieb:
Hallo,

ich wollte mal horchen, ob hier jemand Erfahrungen mit grauen Leinwänden hat. Man hört immer davon, aber gesehen habe ich noch keine. Ich meine bringt das in Bezug auf Schwarzwert und Kontrast Verbesserungen ? Werden die Farben nicht verfälscht und schluckt es nicht zuviel Licht ? Wäre nett ein paar Meinungen zu hören, da ich mir demnächst eine neue Leinwand anschaffen möchte und mir einige Fachgeschäfte zu einer grauen Leinwand rieten.


Schwarzwert und Kontrast werden natürlich besser und vom verfälschen der Farben hab ich nichts mit bekommen.
Ich habe vorher im HK eine LW mit einem Gainfaktor von 2.4 gehabt und bin nun auf eine graue LW umgestiegen und die Bildquali ist viel besser. Natürlich muß der Beamer neu abgeglichen werden.
Gruß
Michael
Strotti
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Nov 2006, 09:20
Ich habe zwei Leinwände mit High Contrast S, also leicht grau mit Gain 1. Mein subjektiver Eindruck ist, dass das Bild etwas kontrastreicher wirkt. Allerdings ist die Leinwand bei meinem Sanyo PLV-Z4 nur 1,68 Meter breit, beim PJ-TX100 nur 1,45, deshalb habe ich in beiden Fällen reichlich Helligkeitsreserven.
Z
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Nov 2006, 10:09
Hi, Sirgoele

Ein graue Leinwand ist IMHO sehr interessant, wenn der Raum nicht komplett abgedunkelt werden kann oder der Raum helle Wände hat. Durch die graue Oberfläche steigt der empfundene Konstrast über das bessere Schwarz an. Da die Leinwand aber im Prinzip ein Graufilter ist sinkt auch die Helligkeit etwas ab, was aber bei dem Projektor angemessenen Bildgrössen verschmerzbar sein dürfte Zudem kann sich das Auge auch ein Stück weit an das "neue Spitzenweiss" anpassen.

Zur Sache mit den Farben auf einer grauen Leinwand bzw. bei einem ND2-Filter kannst Du auf der Homepage von Salvechris einiges interessantes lesen. Er scheint so etwas wie ein Heimkinoperfektionist zu sein, vermutlich würde es einem Brot-und-Butter-Gucker wie mir nicht sonderlich auffallen.

Wirkung ND2-Filter auf Farben

Gruß,
Z


[Beitrag von Z am 28. Nov 2006, 10:10 bearbeitet]
track
Stammgast
#7 erstellt: 12. Dez 2006, 14:16
Hallo Sirgoele,

ein bischen Stpät, wenn Du aber genauso lange wie ich brauchst um eine Entscheidung zu treffen, vielleicht noch rechtzeitig. Auf www.cinemaundsound.de kann man in: www.cinemaundsound.de - Studio - Verkaufsraum eine geteilte Leinwand halb weiß, halb grau ansehen (im Laden natürlich im Original). Kann das zu Deiner Entscheidung beitragen? Im Laden jedenfalls sagen sie, dass die Verbesserung vor allem bei nicht abdunkelbaren Räumen funktioniert. Wenn der raum abdunkelbar ist empfehlen sie die weiße Leinwand. Mein Eindruck bei Licht: wesentlich besser, gilt für alle Farben und Schwarz.

Matthias
track
Stammgast
#8 erstellt: 17. Dez 2006, 20:02
UND???

gibt es was neues? Hast Du eine graue Leinwand gesehen? Bist Du mit Deiner Entscheidung schon weiter? Mich würde es schon sehr interessieren was Du hast in Erfahrung bringen können und welche Beweggründe für letztendlich vielleicht doch ´ne graue Leinwand gesprochen haben.
sirgoele
Gesperrt
#9 erstellt: 17. Dez 2006, 20:05
Nein, habe noch keine graue Leinwand gesehen. Ich denke das werde ich auch sein lassen, da die unverhältnismässig teuer sind.
leppenraub
Stammgast
#10 erstellt: 21. Dez 2006, 13:37
Hi,


sirgoele schrieb:
Nein, habe noch keine graue Leinwand gesehen. Ich denke das werde ich auch sein lassen, da die unverhältnismässig teuer sind.


da klinke ich mich als "Grauer" 'mal hier ein

Zitat von mir aus einem anderen Thema:


leppenraub schrieb:
Hallo zusammen,


Pappnas schrieb:

was hat das mit grau zu tun? sehe keinen zusammen hang. warum sollte grau anders streuen als weiß


Das ist der physikalische Hintergrund, schwarz absorbiert! Und je schwärzer (grau), desto mehr wird absorbiert und weniger gestreut.

Ok, ein bischen zur Aufklärung über graue Leinwände:

- Farbverschiebungen können nur durch farbige Leinwände entstehen, ein neutrales Grau kann per Definition keine Farbverschiebung bewirken.
- Der Kontrast des Bildes wird auf keinen Fall gesteigert! Es wird der Schwarzwert erhöht und Falschlicht (durch Lampen, Tageslicht) minimiert. Dadurch, dass das Verhältnis Falschlicht zu Nutzlicht verändert wird, steigert sich in subjektiver Hinsicht der Kontrast.
- Das Bild wird definitiv dunkler, jedoch war ich das erste Mal erstaunt, wie weiß das Weiß auf einer grauen Leinwand noch ist. Hier hat man mit ausreichender Lampenleistung eben noch Dynamik-Potential, dass man somit etwas nach unten verschiebt.

Ob man eine graue Leinwand einsetzt, kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Kämpft man mit Tageslicht, Beleuchtung oder Streulicht des Projektors ist grau sinnvoller, schaut man (nur) im abgedunkeltem Raum womöglich noch mit dunklen Wänden kann eine weiße perfekt sein.


Nun zum Thema Preis und Qualität:
Als ich mich mit diesem Thema befasste, habe ich mir den Hintern aufgerissen, mir von sämtlichen Firmen Muster besorgt und verglichen. Mein Fazit war und ist: Der Preis von grauen Deluxx, Projecta oder "sonstwas"-Leinwänden ist absolut nicht gerechtfertigt. Sie machen einen geringfügig besseren Eindruck, aber das steht in keinem Verhältnis zum Preis. Ich habe mir eine graue Gerriets-Folie besorgt für ~7 Eur/m², die mit den Top-Marken durchaus mithalten kann. Und für das Geld ist auch nichts kaputt, wenn man sie nur zum Testen bestellt.

Hier der Link zu Gerriets, meine Folie ist die 1202 STUDIO (glaube ich).

Gruß, leppenraub


[Beitrag von leppenraub am 21. Dez 2006, 13:40 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#11 erstellt: 21. Dez 2006, 14:02

leppenraub schrieb:
Hi,


sirgoele schrieb:
Nein, habe noch keine graue Leinwand gesehen. Ich denke das werde ich auch sein lassen, da die unverhältnismässig teuer sind.


da klinke ich mich als "Grauer" 'mal hier ein

Zitat von mir aus einem anderen Thema:


leppenraub schrieb:
Hallo zusammen,


Pappnas schrieb:

was hat das mit grau zu tun? sehe keinen zusammen hang. warum sollte grau anders streuen als weiß


Das ist der physikalische Hintergrund, schwarz absorbiert! Und je schwärzer (grau), desto mehr wird absorbiert und weniger gestreut.

Ok, ein bischen zur Aufklärung über graue Leinwände:

- Farbverschiebungen können nur durch farbige Leinwände entstehen, ein neutrales Grau kann per Definition keine Farbverschiebung bewirken.
- Der Kontrast des Bildes wird auf keinen Fall gesteigert! Es wird der Schwarzwert erhöht und Falschlicht (durch Lampen, Tageslicht) minimiert. Dadurch, dass das Verhältnis Falschlicht zu Nutzlicht verändert wird, steigert sich in subjektiver Hinsicht der Kontrast.
- Das Bild wird definitiv dunkler, jedoch war ich das erste Mal erstaunt, wie weiß das Weiß auf einer grauen Leinwand noch ist. Hier hat man mit ausreichender Lampenleistung eben noch Dynamik-Potential, dass man somit etwas nach unten verschiebt.

Ob man eine graue Leinwand einsetzt, kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Kämpft man mit Tageslicht, Beleuchtung oder Streulicht des Projektors ist grau sinnvoller, schaut man (nur) im abgedunkeltem Raum womöglich noch mit dunklen Wänden kann eine weiße perfekt sein.


Nun zum Thema Preis und Qualität:
Als ich mich mit diesem Thema befasste, habe ich mir den Hintern aufgerissen, mir von sämtlichen Firmen Muster besorgt und verglichen. Mein Fazit war und ist: Der Preis von grauen Deluxx, Projecta oder "sonstwas"-Leinwänden ist absolut nicht gerechtfertigt. Sie machen einen geringfügig besseren Eindruck, aber das steht in keinem Verhältnis zum Preis. Ich habe mir eine graue Gerriets-Folie besorgt für ~7 Eur/m², die mit den Top-Marken durchaus mithalten kann. Und für das Geld ist auch nichts kaputt, wenn man sie nur zum Testen bestellt.

Hier der Link zu Gerriets, meine Folie ist die 1202 STUDIO (glaube ich).

Gruß, leppenraub


Oh Mann die ist aber verdammt dunkel. Wäre die 1210 nicht besser gewesen ? Ich meine die 1202 schluckt das gesamte Licht und verfälscht auch definitiv die Farben, die ist zu dunkel.
leppenraub
Stammgast
#12 erstellt: 21. Dez 2006, 14:50

sirgoele schrieb:

Oh Mann die ist aber verdammt dunkel. Wäre die 1210 nicht besser gewesen ? Ich meine die 1202 schluckt das gesamte Licht und verfälscht auch definitiv die Farben, die ist zu dunkel.


Nein, das täuscht in dieser Darstellung - in Wirklichkeit ist sie viel heller. Die 1210 ist ist jedoch definitiv eine Rückprofolie und transparent. Du kannst Dir von Gerriets auch Muster (etwa 5x5cm² groß) schicken lassen.

Und um es nochmal deutlich zu sagen: Eine neutral graue Leinwand verfälscht keine Farben!

Gruß, leppenraub
philipps23
Gesperrt
#13 erstellt: 21. Dez 2006, 16:46
und wo kriege ich nun so eine neutral graue leinwand für meinen Z4 LCD Beamer mit 1000 ansilumen her?
leppenraub
Stammgast
#14 erstellt: 21. Dez 2006, 16:54

philipps23 schrieb:
und wo kriege ich nun so eine neutral graue leinwand für meinen Z4 LCD Beamer mit 1000 ansilumen her?


Preiswert? Bei Gerriets

Gruß, leppenraub
sirgoele
Gesperrt
#15 erstellt: 21. Dez 2006, 16:55

leppenraub schrieb:

philipps23 schrieb:
und wo kriege ich nun so eine neutral graue leinwand für meinen Z4 LCD Beamer mit 1000 ansilumen her?


Preiswert? Bei Gerriets

Gruß, leppenraub


Und wie will man die an vernünftig an die Wand bringen ?
philipps23
Gesperrt
#16 erstellt: 21. Dez 2006, 16:56
naja ich würde mir dann nen rahmen dafür bauen...wie gesagt hab ne azubi wohnung da kommt das nicht so auf die perfekte schönheit an :-)
sirgoele
Gesperrt
#17 erstellt: 21. Dez 2006, 17:06

philipps23 schrieb:
naja ich würde mir dann nen rahmen dafür bauen...wie gesagt hab ne azubi wohnung da kommt das nicht so auf die perfekte schönheit an :-)



Du mußt aber sehr gut ausrichten und eine gute Spannung aufs Tuch oder die Folie bekommen.
Z
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 21. Dez 2006, 21:57
Hi


Und um es nochmal deutlich zu sagen: Eine neutral graue Leinwand verfälscht keine Farben!


Du täuschst Dich etwas. Die Helligkeit der einzelnen Farben wird gleichmässig abgesenkt, richtig. Aber Du vergisst, dass das Auge nicht in allen Helligkeitsbereichen die gleiche Empfindlichkeit für Farben hat. Durch die Verschiebung kann das Bild flauer werden.

Gruß,
Z
leppenraub
Stammgast
#19 erstellt: 22. Dez 2006, 13:21

sirgoele schrieb:
Und wie will man die an vernünftig an die Wand bringen ?


Ich habe z.B. die Folie meiner Motorleinwand ersetzt. Oder wie schon erwähnt - Rahmenleinwand.


Z schrieb:
Du täuschst Dich etwas. Die Helligkeit der einzelnen Farben wird gleichmässig abgesenkt, richtig. Aber Du vergisst, dass das Auge nicht in allen Helligkeitsbereichen die gleiche Empfindlichkeit für Farben hat. Durch die Verschiebung kann das Bild flauer werden.


Aber doch nicht in diesem Dynamikbereich! Natürlich verändert sich die Augenempfindlichkeit mit der Umgebungshelligkeit, wenn ich mich zum Beispiel im Tages-/Sonnenlicht (30000-100000lx) bewege und den Eindruck der Farben mit einem Wohnzimmer am Abend vergleiche (~20lx). Aber doch nicht, wenn ich den Schwarzwert der Leinwand um 30% erhöhe. Damit senke ich die effektive Beleuchtungstärke vielleicht von 10 auf 7lx. Diese Farbverschiebung ist so infinitessimal klein, dass sie definitiv nicht wahrnehmbar ist. Fälschlicherweise interpretieren viele (auch Fachzeitschriften) die Helligkeitsverschiebung als Farbverschiebung, ohne sie jemals gemessen zu haben.

Gruß, leppenraub
philipps23
Gesperrt
#20 erstellt: 22. Dez 2006, 13:24
@leppenraub

könntest du eine graue leinwand auch für den LCD beamer Z4 von sanyo mit 1000 a-lumen empfehlen? könnte ich den (sowieso geringen) schwarzwert damit verbessern?
track
Stammgast
#21 erstellt: 22. Dez 2006, 13:32
Ich habe mich im Forum mal erkundigt wie das mit einer grauen Leinwandfarbe wäre und auch mal direkt beim Hersteller nachgefragt. Kostenmäßig wird man das schon hinbekommen.
Also, ich habe, nachdem ich eine Aluplatte mit dieser Farbe lackieren lassen wollte meinen Bekannten um die Preise eine solchen Alu-Platte gefragt, der meinte er hätte ne bessere Altenative, eine beidseitig Melaminharz beschichtete Hartfaserplatte, Stärke ca. 5mm. Da hat er mir mal ein Stück mitgegeben, die ist auch leicht grau, ich denke mit Lichtgrau kann man's beschreiben. Jetzt habe ich mal einen kurzen Test gemacht und wollte Euch das Ergebnis sagen. Ich habe ja nur einen Infocus X1, und mich stört doch erheblich das etwas flaue Bild. Mit diesem grauen Hintergrund ist der Flauschleier weg, in Master und Commander werden die hellen Klamotten mit den Knöpfen und Falten viel plastischer, das was schwarz sein soll ist tatsächlich schwärzer und die Kontraste zu den hellen Bereichen werden wesentlich besser. Das weiß nicht mehr weiß wäre konnte ich nicht feststellen, ein Lichtpunkt (Stern) im schwarzen Hintergrund (Himmel) tritt sehr viel deutlicher hervor, und das auch bei einem abgedunkelten Raum. Meine Entscheidung ist jedenfalls gefallen, nur eine graue Leinwand werde ich mir zulegen. Man müßte jetzt noch in Erfahrung bringen wie sich das mit Schmutz auf der lackierten Fläche verhält. Die Testplatte hatte 2 Fingerabdrücke im oberen Bereich, bei Normallicht sah man sie nicht während der Projektion aber waren da immer 2 dunkle Flecken.
leppenraub
Stammgast
#22 erstellt: 22. Dez 2006, 13:32

philipps23 schrieb:
@leppenraub

könntest du eine graue leinwand auch für den LCD beamer Z4 von sanyo mit 1000 a-lumen empfehlen? könnte ich den (sowieso geringen) schwarzwert damit verbessern?


Kommt auf die Diagonale, also auf die Beleuchtungsstärke an. Wie groß projizierst Du denn?

Gruß, leppenraub
philipps23
Gesperrt
#23 erstellt: 22. Dez 2006, 13:34
2,50 meter bilddiagonale
leppenraub
Stammgast
#24 erstellt: 22. Dez 2006, 13:42

philipps23 schrieb:
2,50 meter bilddiagonale


ups, dann sind 1000 ANSI-Lumen vielleicht ein bischen wenig für eine graue Leinwand. Aber kommt auf einen Versuch an...

Gruß, leppenraub
philipps23
Gesperrt
#25 erstellt: 22. Dez 2006, 13:44
naja ... dann bleib ich wohl doch beim guten alten weiß...hab halt nen schlechteren schwarzwert...aber besser als wenn das bild allgemein schlecht aussieht
leppenraub
Stammgast
#26 erstellt: 22. Dez 2006, 14:54

philipps23 schrieb:
naja ... dann bleib ich wohl doch beim guten alten weiß...hab halt nen schlechteren schwarzwert...aber besser als wenn das bild allgemein schlecht aussieht


Es gäbe ja auch noch Kompromisse... Es muss ja nicht strahlend weiß sein Bei www.heimkino-aktuell.de gibt es die viel gelobte Cinetec-Leinwand, die schon sehr mattweiß ist und fast ins Gräuliche abdriftet. Allerdings ist sie mit 59 Eur/m² nicht ganz preiswert, aber v.a. für den Rahmenleinwandbau perfekt.

Gruß, leppenraub
track
Stammgast
#27 erstellt: 22. Dez 2006, 23:13
Macht Eure eigenen Erfahrungen mir ist's klar und ich missioniere nicht, Seja_VideoStudio schrieb (Zitat):

"Hallo track,

Screen Goo kannst Du ohne Vorbehalt nehmen. Ich habe mir auf einer Messe mal die Bilder angesehen und muss sagen, Hut ab. Sie ist, denke ich mal, eine der besten Alternativen, wenn man sich eine Leinwandfläche selber erstellen will."

und die haben mehr als weiß und grau.

Findet Eure Wahl, ich habe sie getroffen und sie wird nicht weiß sein. Gerade in meinem Raum (weiß gestrichen) wird die Graue ihre Vorteile ausspielen. Das Stück (ca 50x50cm) hat schon andeiten könnnen was eine echte Leinwand (Bildwand) schaffen kann.
AVBU
Stammgast
#28 erstellt: 23. Dez 2006, 14:55
Hallo.

Wir haben mal beim Kumpel seine Röhre gegen mein PT 700 verglichen. Dann einfach ein größeres Stück graue Pappe vor die Weiße Bildwand gehalten. Probiert das mal selber aus.

Was soll ich sagen. Für mein LCD kommt nur noch eine Graue in Frage. Damit wird der graue Nachthimmel,der eigentlich schwarz ist, dann zumindest dunkelgrau.

Daraufhin habe ich mir dann meine graue Bildwand selber gemalt. Mit selbstgemischter Wandfarbe auf einer Hartfaserplatte. Da kann ich den Grauton auch noch meiner Bildgröße anpassen. Je kleiner desto dunkler.

Auch verglichen habe ich hier mit einer 1,2 Gain weißer Bw.
Die normaler Wandfarbe nachgesagter Farbverschiebungen konnte ich und auch mein Kumpel nicht feststellen.
Und der ist, was das Bild betrifft ein Perfektionist.

Gruß
Andi
track
Stammgast
#29 erstellt: 23. Dez 2006, 17:02
Sag ich doch, und war doch garnicht so teuer, oder?
AVBU
Stammgast
#30 erstellt: 23. Dez 2006, 17:29

track schrieb:
Sag ich doch, und war doch garnicht so teuer, oder?



Teuer ist relativ zum Einkommen zu sehen.

Aber 40€ für die Platte, Farbe und die Schwarze Samtumrandung fand ich jetzt nicht teuer.
track
Stammgast
#31 erstellt: 23. Dez 2006, 18:26
Ich mein ja auch nur,


sirgoele schrieb

Nein, habe noch keine graue Leinwand gesehen. Ich denke das werde ich auch sein lassen, da die unverhältnismässig teuer sind.


es kommt immer darauf an was man wie macht, wahrscheinlich hätte ich auch gern eine Stweart Firehawk, aber das geht halt nun mal nicht. Und dann kann man mit relativ geringen Mitteln eben doch da beste für sich herausholen. Ich werde auch eine graue machen, nach meinem kleinen Test bin ich überzeugt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was bringt eine graue Leinwand ?
Cine4Home am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  56 Beiträge
Weisse oder graue Leinwand
azumbrunnen am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  5 Beiträge
Projektortuning oder graue Leinwand um Schwarzwert zu verbessern
adsl-ryoga am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  31 Beiträge
Eine Frage zu Opera-Leinwänden
cRaZy-bisCuiT am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  5 Beiträge
Lichtreflexion der Leinwand
Criollo am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  104 Beiträge
Beamerkauf+Leinwand
afterwork90 am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  2 Beiträge
Farbeinstellungen an graue Leinwand anpassen
azumbrunnen am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  5 Beiträge
Neuer Beamer und Leinwand
Hellrazor100 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  5 Beiträge
Graue Leinwand für EPSON EH-TW7300?
*n33dhelp* am 08.01.2017  –  Letzte Antwort am 09.01.2017  –  5 Beiträge
Beamer und schwarze Leinwand
milka2 am 17.08.2017  –  Letzte Antwort am 19.08.2017  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.395 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAnfänger8805
  • Gesamtzahl an Themen1.466.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.252

Hersteller in diesem Thread Widget schließen