DLP Beamer für 3000 bis 4000 Euronen gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
Luke1973
Inventar
#1 erstellt: 13. Dez 2006, 11:18
Hallo Beamerfreunde!

Ich (bzw. mein Dad) suche einen Beamer für ca. 3000 bis 4000€ (fragt nicht warum, das Geld muss ausgegeben werden ).

Leider habe ich nicht wirklich den Überblick bei den Beamern, da ich ja ein Rückprofan bin.
Das ist alles sehr verwirrend mit den Beamern. Vielleicht könnt Ihr ja ein wenig mit Eurem Expertenwissen weiterhelfen.

Die Anforderungen:

Abstand zur Leinwand: ca. 3,50m
gewünschtes Bild: ca. 2,50x1,40m²
Montage: Decke
Bilderzeugung: DLP (3-Chip?)
Geräusch: LEISE (sehr wichtig)
Fernseher: bleibt stehen, Beamer nur für Filme


Vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps, welche Geräte diesem Anforderungsprofil nahe kommen und was taugen.

Danke schon mal an alle.

Gruß
Luke
Signature
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2006, 12:40

Abstand zur Leinwand: ca. 3,50m
gewünschtes Bild: ca. 2,50x1,40m²
Montage: Decke
Bilderzeugung: DLP (3-Chip?)
Geräusch: LEISE (sehr wichtig)
Fernseher: bleibt stehen, Beamer nur für Filme

Das gibt es für den Preis leider nicht.


Abstand zur Leinwand: ca. 3,50m
gewünschtes Bild: ca. 2,50x1,40m²

Weitwinklige Projektionslinsen gibt es nur bei günstigen oder ultra teuren Projektoren mit Wechselobjektiven.


Bilderzeugung: DLP (3-Chip?)

sind ab ca. 15.000,- EUR zu haben.


Geräusch: LEISE (sehr wichtig)

"Ultraleise" DLPs gibt es nicht. Unter 30 dB aber schon.

Schau Dir mal den Metavision CHT 726 und den Sim2 Domino D35 an. Beide sind für um die 4K zu bekommen.

Gruß
- sig -
clehner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Dez 2006, 13:30

Signature schrieb:



Geräusch: LEISE (sehr wichtig)

"Ultraleise" DLPs gibt es nicht. Unter 30 dB aber schon.


Hm, ultraleiser 3-Chip-DLP gefällig? Höchstens 23dB, vermutlich sogar weniger, habe ich nie gemessen, bei mir im Studio war er unhörbar: SIM2 C3X LITE!

Der C3X FULL (250W) dürfte auch nicht viel über 25dB haben, allerdings nur, wenn die Lüftung hochdreht. Wenn er normal kühlt ist er auch (fast) unhörbar!
Luke1973
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2006, 13:53
Habe mir gerade mal den Metavision bei http://www.beamer-di..._cht_726_cht726.html angesehen. Da gibt es auch einen Entfernungsrechner.
Demnach könnte ich bei 3,50 Abstand eine Leinwand von 2,65x1,49 bestrahlen. Das wäre ja schon mal okay.
Preislich kommt er auch hin.

Laut Datenblatt hat er 30dB(A) im Ecomodus. Das kommt mir doch recht viel vor. Oder? Wie sind Eure Erfahrung mit den Lautstärken?
Z
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Dez 2006, 14:01
Hi

Die neuen FullHD-LCD-Projektoren dürften die Anforderungen eigentlich weitgehend erfüllen. Sind zwar keine DLPs, aber LCD hat mittlerweile ordentlich aufgeholt.

Gruß,
Z
Signature
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2006, 14:16

Laut Datenblatt hat er 30dB(A) im Ecomodus. Das kommt mir doch recht viel vor. Oder? Wie sind Eure Erfahrung mit den Lautstärken?

Ich persönlich finde das nicht sonderlich laut aber das muß jeder für sich selbst entscheiden. Leise ist es aber nicht.

Das Problem ist IMO das Budget - nicht Fisch und nicht Fleisch. Ich würde mir den HC3100 kaufen aber der kostet deutlich unter 3K. Der von clehner angesprochene C3X ist ein Megahammer - aber der ist selbst für 10K nicht zu bekommen. 3 - 4K ist IMHO eine eher ünglückliche Preisspanne.

[NACHTRAG]
Von den D6-LCDs würde ich "erst einmal" die Finger lassen. War zwar vom HC5000 ziemlich beeindruckt aber habe inzwischen gelesen, dass es auch hier auch trotz gegenteiliger Aussage der Hersteller zu Shading-Problemen kommen kann. Keine Ahnung ob da wirklich was dran ist aber für 4-5K möchte ich nicht Beta-Tester spielen.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 13. Dez 2006, 14:25 bearbeitet]
clehner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Dez 2006, 14:36

Signature schrieb:

[NACHTRAG]
... habe inzwischen gelesen, dass es auch hier auch trotz gegenteiliger Aussage der Hersteller zu Shading-Problemen kommen kann ...



Hey Sig, wer hat das denn verlauten lassen?

Du weißt ja: 'Rauchen ist doch nicht gesundheitsschädlich. Gezeichnet Dr. Marlboro' Alter Otto-Witz
Signature
Inventar
#8 erstellt: 13. Dez 2006, 14:45

Hey Sig, wer hat das denn verlauten lassen?

Ich meine ich habe es im Beisammen-Forum gelesen. Weiss aber wie gesagt nicht ob es stimmt. Trotzdem würde ich abwarten (auch wenn ich den Beitrag nicht gelesen hätte).

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass mir der HC 5000 gefallen hat.
clehner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Dez 2006, 14:56

Signature schrieb:

Hey Sig, wer hat das denn verlauten lassen?

Ich meine ich habe es im Beisammen-Forum gelesen.



Aha.


Signature schrieb:

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass mir der HC 5000 gefallen hat.


Gut so. Ich kann nur bestätigen, dass keiner der HC5000, die mir bisher untergekommen sind, mit den alten LCD-Problemen zu kämpfen hatte. Das einzige, was bei allen 3-Chip-Systemen (egal ob DLP, LCD, D-ILA oder was auch immer) ein potentielles Problem ist, ist die Möglichkeit von Miskonvergenz.

Da helfen nur Qualitätskontrollen bzw. das konsequente Setzen auf Qualität, wenn man hier auf der sicheren Seite sein will.

Zum Thema: Der HC5000 wäre natürlich eine Alternative wenn es um DLP-ähnliche Performanz (Schwarzwert und Kontrast und vor allem, das vielleicht Wichtigste: Füllfaktor) und um eine tolle, hohe state-of-the-art Auflösung (FULL-HD) geht. Zumindest - wie schon mehrfach betont- in dieser Preisklasse!

... und total leise wäre er auch, also ein möglicher Kandidat


[Beitrag von clehner am 13. Dez 2006, 14:59 bearbeitet]
Luke1973
Inventar
#10 erstellt: 13. Dez 2006, 15:26

Die neuen FullHD-LCD-Projektoren dürften die Anforderungen eigentlich weitgehend erfüllen. Sind zwar keine DLPs, aber LCD hat mittlerweile ordentlich aufgeholt.

Der Meinung bin ich ja auch. Aber LCD wird nicht gewünscht. Kann man nix machen.


Das Problem ist IMO das Budget - nicht Fisch und nicht Fleisch.

Das schwant mir auch so langsam.

Den Sim2 Domino 35 habe ich nicht gefunden bei Sim2. Nur Domino 20 H und 30 H. Wobei nur der 20H ins Budget paßt. Der scheint mir aber dem Metavision unterlegen zu sein, oder?

30dB(A) - MMhh ich vergleich das immer mit PCs, da ich keine Erfahrung mit Beamern habe. 30 ist für einen PC schon recht leise, aber beim Film gucken würde es wohl doch stören, oder? Ich meine, wenn so ein Bemaer direkt über einem an der Decke hängt...

Der HC5000 gefällt mir auch sehr gut! Ich werde nochmal Überzeugungsarbeit leisten müssen.
Luke1973
Inventar
#11 erstellt: 13. Dez 2006, 15:30
Was meint Ihr, wie würde der HC3100 gegen den HC5000 abschneiden? Kann man das überhaupt vergleichen?

Was haltet IHr von dem Canon xeed sx60? Der ist leise und schon ein LCOS. Features:

- LCOS-Technologie mit SXGA+ Auflösung (1.400 x 1.050 Pixel) zur präzisen Darstellung selbst feinster Details
- Helle, kontrastreiche Bilder durch Canons hochwertiges optisches AISYS System sowie durch 2.500 Lumen
- 1.000:1 Kontrastumfang (1.500:1 im Home Cinema Modus) für lebendige Bildwiedergaben und satte Farben
- Sehr leiser Betrieb bei einem Geräuschpegel von ca. 27 dB (A) im Quiet Mode
- 1,7fach motorbetriebenes Weitwinkel-Zoomobjektiv für eine flexible Aufstellung des Projektors
- Automatische Einstellung aller Startwerte
- HD konform (720p/1.080i)
- HDCP-kompatible DVI-I Schnittstelle

Technische Daten:

Technik: LCOS, 3x 0,7"
Auflösung: 1400 x 1050 (SXGA+)
Helligkeit: 2500 Lumen
Kontrast: 1500:1
Lichtstärke/Brennweite: 1:1,85 - 2,5 ; f = 21,7 - 35,8 mm
Eingänge: DVI-I 29-polig (HDCP kompatibel), Mini D-Sub 15-polig Komponenten-/SCART-Eingang via Adapterkabel im Lieferumfang enthalten, S-Video, Comp.Video
Ausgänge: Mini D-sub15pin: Analog RGB output, Stereo mini-jack: Audio output, Mini DIN 8-pin: Projector control, USB type B: Mouse control
Abmessungen (BxTxH): ca. 266 x 114 x 336 mm
Gewicht: ca. 4,6kg


[Beitrag von Luke1973 am 13. Dez 2006, 15:55 bearbeitet]
Signature
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2006, 15:33
Kauft Euch einen HC3100 und dazu eine Isco 2 (optischer Anamorphot). Für 4K sollte das drin sein. Diese Kombi ist IMO derzeit für's Geld unschlagbar (auch gegen den 5000er). Der Bildeindruck geht dann bei 21:9-Projektionen sogar einen Schritt in richtung D-Cinema. Was wollt ihr mehr?

[NACHTRAG]

Was meint Ihr, wie würde der HC3100 gegen den HC5000 abschneiden? Kann man das überhaupt vergleichen?

Nur bei HD-Material kann der 5000er seine Stärken ausspielen. Ansonsten würde ich den 3100er vorziehen.


[Beitrag von Signature am 13. Dez 2006, 15:41 bearbeitet]
clehner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Dez 2006, 15:35

Luke1973 schrieb:

Den Sim2 Domino 35 habe ich nicht gefunden bei Sim2. Nur Domino 20 H und 30 H. Wobei nur der 20H ins Budget paßt.


Sorry, da hast du an der falschen Stelle nachgeguckt.

Den Domino 30H gibt es nicht mehr und der Domino 35 (Nachfolger des 30H) ist nicht nur verbessert (u.a. hellere Lampe, besserer Videoprozessor) sondern kostet UVP nur noch 3990 Euro.
clehner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Dez 2006, 15:45

Signature schrieb:
Kauft Euch einen HC3100 und dazu eine Isco 2 (optischer Anamorphot). ...

Nur bei HD-Material kann der 5000er seine Stärken ausspielen. Ansonsten würde ich den 3100er vorziehen.


Ein Anamorphot ist natürlich eher etwas für 'Tüftler', wenn ich auch deine Einschätzung teile, dass man damit tolle Sachen (eben für Cinemascope) machen kann.

Dass die hohe Auflösung des HC5000 nur für HD sinnvoll ist, würde ich keinesfalls unterschreiben, um 1920x1080 wirklich Alias-frei darstellen zu können, bräuchte man wesentlich höhere Auflösung (da gibt es einen Artikel von Björn Roy in Wikipedia dazu, muss ich mal raussuchen), d.h. auch für DVD ist 1920x1080 sehr sinnvoll (optisches Oversampling).
Signature
Inventar
#15 erstellt: 13. Dez 2006, 15:50

Ein Anamorphot ist natürlich eher etwas für 'Tüftler', wenn ich auch deine Einschätzung teile, dass man damit tolle Sachen (eben für Cinemascope) machen kann.

Auch wenn ich mit Dir oft einer Meinung bin ist es in diesem Fall anders. Selbstbau-Anamorphoten sind in der Tat was für Tüftler aber fertig gekaufte schiebt man einfach bei einem Scope-Film vor die Projektionslinse und wählt eine andere Sklalierung. Das kann wirklich jeder.


Dass die hohe Auflösung des HC5000 nur für HD sinnvoll ist, würde ich keinesfalls unterschreiben, um 1920x1080 wirklich Alias-frei darstellen zu können, bräuchte man wesentlich höhere Auflösung (da gibt es einen Artikel von Björn Roy in Wikipedia dazu, muss ich mal raussuchen), d.h. auch für DVD ist 1920x1080 sehr sinnvoll (optisches Oversampling).

Das Bild des HC3100 hat nun mal bei SD-Material mehr Punch. Wirst Du bestimmt auch so bestätigen.


[Beitrag von Signature am 13. Dez 2006, 15:53 bearbeitet]
Luke1973
Inventar
#16 erstellt: 13. Dez 2006, 16:00
Uiuiui, das mit dem Anamorphot muss ich mir mal angucken.Hab ich ja noch nie gehört. Hört sich aber interessant an.


Sorry, da hast du an der falschen Stelle nachgeguckt.

Ich hab bei sim2.de geguckt. Ist das dort nicht aktuell?



Ooops, zu spät. Was haltet Ihr von dem Canon xeed sx60? Der ist leise und schon ein LCOS. Features:

- LCOS-Technologie mit SXGA+ Auflösung (1.400 x 1.050 Pixel) zur präzisen Darstellung selbst feinster Details
- Helle, kontrastreiche Bilder durch Canons hochwertiges optisches AISYS System sowie durch 2.500 Lumen
- 1.000:1 Kontrastumfang (1.500:1 im Home Cinema Modus) für lebendige Bildwiedergaben und satte Farben
- Sehr leiser Betrieb bei einem Geräuschpegel von ca. 27 dB (A) im Quiet Mode
- 1,7fach motorbetriebenes Weitwinkel-Zoomobjektiv für eine flexible Aufstellung des Projektors
- Automatische Einstellung aller Startwerte
- HD konform (720p/1.080i)
- HDCP-kompatible DVI-I Schnittstelle

Technische Daten:

Technik: LCOS, 3x 0,7"
Auflösung: 1400 x 1050 (SXGA+)
Helligkeit: 2500 Lumen
Kontrast: 1500:1
Lichtstärke/Brennweite: 1:1,85 - 2,5 ; f = 21,7 - 35,8 mm
Eingänge: DVI-I 29-polig (HDCP kompatibel), Mini D-Sub 15-polig Komponenten-/SCART-Eingang via Adapterkabel im Lieferumfang enthalten, S-Video, Comp.Video
Ausgänge: Mini D-sub15pin: Analog RGB output, Stereo mini-jack: Audio output, Mini DIN 8-pin: Projector control, USB type B: Mouse control
Abmessungen (BxTxH): ca. 266 x 114 x 336 mm
Gewicht: ca. 4,6kg
clehner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 13. Dez 2006, 16:09

Luke1973 schrieb:
Uiuiui, das mit dem Anamorphot muss ich mir mal angucken.Hab ich ja noch nie gehört. Hört sich aber interessant an.


Sorry, da hast du an der falschen Stelle nachgeguckt.

Ich hab bei sim2.de geguckt. Ist das dort nicht aktuell?



Ooops, zu spät. Was haltet Ihr von dem Canon xeed sx60?


Zuerst zum Canon, der ist für Heimkino ungeeignet (sorry, mehr will ich dazu nicht sagen).

Sim2.de ist einigermaßen akutell, von Preisen steht da aber doch nix? Und wie gesagt, D30H wird nicht mehr gebaut, gibt es sicher hie und da gebraucht, aber wie gesagt ist der D35 aktueller und liegt in deinem Preisrahmen.

Zum Anamorphoten: Habe selbst eine ISCOII mit einem C3X im Einsatz und wie du von sig gehört hast 'kann das jeder'. Aber lass es dir mal vorführen, dann kannst du das selbst entscheiden
Signature
Inventar
#18 erstellt: 13. Dez 2006, 16:14

Zum Anamorphoten: Habe selbst eine ISCOII mit einem C3X im Einsatz und wie du von sig gehört hast 'kann das jeder'. Aber lass es dir mal vorführen, dann kannst du das selbst entscheiden

Dann weisst Du ja wie positiv sich so ein Ding auf das Bild auswirkt. Aber ... wo soll es denn da Probleme geben? Sach' mal an...


ISCOII mit einem C3X im Einsatz

Du glücklicher.


[Beitrag von Signature am 13. Dez 2006, 16:20 bearbeitet]
Luke1973
Inventar
#19 erstellt: 13. Dez 2006, 16:14

der ist für Heimkino ungeeignet

Schade, hatte sich irgendwie so gut angehört.


Sim2.de ist einigermaßen akutell, von Preisen steht da aber doch nix?

Nee, Preise sind da keine, aber da stehen die Modelle 20h und 30h, aber kein 35.

Was haltet Ihr eigentlich JVC D-ILA?
Signature
Inventar
#20 erstellt: 13. Dez 2006, 16:17

Luke1973 schrieb:
Was haltet Ihr eigentlich JVC D-ILA?

Keine Ahnung - hab' ich noch nicht live gesehen.
clehner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Dez 2006, 16:26

Luke1973 schrieb:

Nee, Preise sind da keine, aber da stehen die Modelle 20h und 30h, aber kein 35.


Hm, seltsam.
Bei mir schon. Es liegt vermutlich an der Abkürzung D35, dass du das übersehen hast (D35 für Domino 35, zweiter von oben, gleich unter D80, der 1080p-DLP).

Nachtrag: Hier ein Flyer zum D35 http://www.kino-pc.de/neue_site/pdf/domino_D35.pdf


[Beitrag von clehner am 13. Dez 2006, 16:29 bearbeitet]
Z
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 13. Dez 2006, 18:18
Hi


Was haltet Ihr eigentlich JVC D-ILA?


IMHO ist fürs bezahlbare Heimkino eigentlich nur der neue HD1 interessant. Der grosse Bruder ist schon sehr teuer und die älteren Modelle sind ziemlich kontrastschwach und relativ laut.

Gruß,
Z
Luke1973
Inventar
#23 erstellt: 14. Dez 2006, 16:01
Ja, der HD1 scheint tatsächlich ganz interessant zu sein. Weiß man denn schon Näheres über Erscheinunstermin und Preis?
Z
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 14. Dez 2006, 20:27
Hi

Celle hat etwas weiter unten einen Thread zu dem Projektor gestartet und geschrieben, dass er möglicherweise im Januar kommt und etwa im Bereich 5000-6000€ liegen könnte. Nicht ganz billig, aber mit Blick auf das Gebotene wäre es IMHO ein fairer Preis.

Gruß,
Z
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#25 erstellt: 15. Dez 2006, 00:32
Guten Abend,

vorab mal als Tipp ( welcher natürlich schon tausende Male gegeben wurde ). ---> Kompetententen Ansprechpartner suchen und anschauen gehen - Alles andere ist einfach zu kritisch.

Zu deiner Auswahl. Mit Sicherheit ist der Mitusbishi HC 3100 im Preisleistungsverhältnis eine sehr gute Wahl. Aber das ist wie clehner beschrieb ein C3X in seinem Segement ebenfalls.

Der JVC wird wohl preislich bei 6.500 Euro (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers) angesetzt werden (heutige Aussage von JVC). Und man sollte sich dieses Gerät gut anschauen. Denn er wird wohl einige Leute sehr stark ins Erstaunen versetzen. Besonders wird er die ANSI-Kontrast Diskussion anregen, wo DLP bisher ganz klar die Dominanz besaß. ...aber alles hat irgendwann mal ein Ende.

Gruss Uli
wastlsidonie
Neuling
#26 erstellt: 15. Dez 2006, 10:19
kann den HC5000 durchaus empfehlen. kommt auch vom preis hin. hat ein wunderschönes HD bild und mit dem dezember-upgrade sollte ja auch SD verbessert werden (ab 3,5 meter wirkt aber auch das gut (sofern vom sender halbwegs eine qualität kommt)). alles in allem ein sehr gutes preis/leistungs verhältnis.
Luke1973
Inventar
#27 erstellt: 21. Dez 2006, 10:13
Hi Leute!

Gestern war ich bei Mediastar in Frankfurt.

Dabei haben sich zwei Geräte herauskristallisiert:


BenQ 7700 und BenQ 8720.

Eigentlich würden wir den teureren nehmen, aber leider haben wir nur 3,5m Projektionsabstand. Da wird das Bild wohl nur ca. 1,80m breit werden.
Der 7700 kann das wohl besser und das Bild ließe sich auf mehr als 2,50m aufziehen.

Also was mach ich jetzt? Großbild mit guter Qualität oder Etwas kleineres Bild mit sehr guter Qualität?

Ich habe mir zwar beides dort ansehen können, aber in einer Stunde kann man das halt nicht abschließend beurteilen.

Wie sind Eure Erfahrungen? Welche Größe sollte ein Beamer-Bild nicht unterschreiten?


Nebenfrage: Wie rechne ich anhand der technischen DAten und des Prijektionsabstandes die mögliche Bildgröße aus? Ich meine ohne online-Rechner - von Hand zu Fuß.
sirgoele
Gesperrt
#28 erstellt: 21. Dez 2006, 10:23

Luke1973 schrieb:
Hi Leute!

Gestern war ich bei Mediastar in Frankfurt.

Dabei haben sich zwei Geräte herauskristallisiert:


BenQ 7700 und BenQ 8720.

Eigentlich würden wir den teureren nehmen, aber leider haben wir nur 3,5m Projektionsabstand. Da wird das Bild wohl nur ca. 1,80m breit werden.
Der 7700 kann das wohl besser und das Bild ließe sich auf mehr als 2,50m aufziehen.

Also was mach ich jetzt? Großbild mit guter Qualität oder Etwas kleineres Bild mit sehr guter Qualität?

Ich habe mir zwar beides dort ansehen können, aber in einer Stunde kann man das halt nicht abschließend beurteilen.

Wie sind Eure Erfahrungen? Welche Größe sollte ein Beamer-Bild nicht unterschreiten?


Nebenfrage: Wie rechne ich anhand der technischen DAten und des Prijektionsabstandes die mögliche Bildgröße aus? Ich meine ohne online-Rechner - von Hand zu Fuß.



Mit dem Benq 7700 wirst du nicht glücklich ! Du erkaufst dir große Probleme. Der Benq 8720 ist ein ganz anderes Kaliber und für der mich beste Beamer überhaupt. Zahle aber nicht mehr als 3K ! Du kriegst den für den Preis....ganz bestimmt !
Luke1973
Inventar
#29 erstellt: 21. Dez 2006, 10:58

Zahle aber nicht mehr als 3K ! Du kriegst den für den Preis....ganz bestimmt !

Könntest Du diesbezüglich mal einen heißen Tipp geben?
jd68
Inventar
#30 erstellt: 21. Dez 2006, 14:09

Luke1973 schrieb:
Nebenfrage: Wie rechne ich anhand der technischen DAten und des Prijektionsabstandes die mögliche Bildgröße aus? Ich meine ohne online-Rechner - von Hand zu Fuß.

Hallo Luke,

Projektor-Datenbank gibt für jeden Projektor das Projektionsverhältnis an.

PE8720 = 1.81 - 2.43:1
PE7700 = 1.354 - 1.829:1

Es gilt:

Bildbreite x Projektionsverhältnis = Entfernung Beamer/Leinwand

Ciao,
Jens
Luke1973
Inventar
#31 erstellt: 24. Dez 2006, 02:07
Danke allen für ihre Hilfe und Unterstützung.

Ich habe gestern bestellt, es ist ein BenQ 8720 mit Motorleinwand geworden.

bis denn
Luke1973
Inventar
#32 erstellt: 10. Jan 2007, 12:01
Ich habe den Beamer gestern zum ersten Mal in Betrieb genommen.

Leider nur provisorisch über S-Video gegen die nackte Wand, da er an anderer Stelle montiert werden soll.

Wollte mich nur noch mal bei allen Bedaken, die mir geholfen haben dieses Gerät auszuwählen.
Der Beamer liefert ein Wahnsinnsbild und ist wirklich sehr leise!

Und das obwohl er nicht mal richtig steht, keine Leinwand da ist und außer Zoom und Fokus nichts eingestellt ist!
Einfach toll!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DLP Beamer 3000+ ? gesucht
Duncan_Idaho am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  17 Beiträge
Heimkino-Beamer bis 3000?
gutheit am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  2 Beiträge
Beamer unter 1000 Euronen
puffreis am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  3 Beiträge
Beamer und Leinwand zwischen 3000 und 4000 Euro gesucht
PascalFT88 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  4 Beiträge
Beamer bis 4000 ?
malason am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  7 Beiträge
Schutzhülle AE2000/3000/4000?
Halleluja_Pete am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  6 Beiträge
Dlp Beamer , kein HD gesucht
Heiner2 am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  16 Beiträge
Erneuter DLP-Beamer- Kauf
Moritz24 am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  7 Beiträge
Kaufberatung: DLP-Beamer bis 1000?
chris_az am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  2 Beiträge
Full HD DLP Beamer mit 24p gesucht
calli79 am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.646 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedNando9201
  • Gesamtzahl an Themen1.467.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.901.215

Hersteller in diesem Thread Widget schließen