Anschluß über HDMI: Kleine schwarze Balken oben und unten! Bild blaß!

+A -A
Autor
Beitrag
Capone2000
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jan 2007, 16:06
Hallo,

ich hab gestern meinen Denon 1930 an meinen Beamer Pana AE 500 über HDMI-DVI angeschlossen.
Gegen die Schärfe ist nix auszusetzen. Im vergleich zu YUV ist es einiges schärfer, wirklich gut!!
Aber:
Das Bild ist um einiges blasser als über YUV (dadurch geht mir ne Menge Schwarzwert verloren) und:

Ein kleiner schwarzer Balken ist oben und unten sichtbar. Aber nur Über HDMI, über YUV füllt das Bild die Leinwand komplett aus.
Am Film liegt es nicht, die Balken sind auch beim Bild des Players wenn keine DVD eingelegt ist.

Lässt sich da noch was einstellen wegen der Blässe bzw mehr Schwarzwert und der Balken? Ich hab nix gefunden...

Grüße - Thomas
Norbarde
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jan 2007, 19:10
Mit den Balken klingt irgendwie noch Overscan. Versuch doch mal den Denon auf 720p oder 567p skalieren zulassen. Wie siehts da mit den Balken aus?

Mit der Helligkeit würde ich mal in der BDA vom Denon nach RGB Enhancement oder DVI-PC oder so gucken und ausprobieren. Es gibt noch DVI-VIDEO. Vermutlich versteht der Pana die Pegel vom HDMI-Ausgang des Denon nicht richtig und stellt das Bild zu hell dar.

Ansonsten hilft nur noch manuelles runterregeln der Helligkeit und Erhöhung des Kontrasts am Denon. Hab ich bei meinem 1910 auch machen müssen.

Gruß,
Norbarde
Capone2000
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jan 2007, 15:30
Danke schonmal für die Tipps!

Also dieses blasse Bild ist wenn der Denon auf 720p skaliert. Dann bringt er mir auch die kleinen schwarzen Balken oben und unten. Gestern abend bei einem Film sogar links und rechts.
Wenn ich auf 480p über den Denon skaliere dann ist das Bild wieder über die Leinwand ausgefüllt und die Farben sind einiges kräftiger. Leider ist das Bild ansich wieder unschärfer und sogar etwas unsauberer (Der Beamer muß ja dann wohl auch wieder skalieren)
Bei 1080i ist es wie bei 720p und bei 1080p bleibt der Beamer dunkel.
Beim Einstellen des HDMI Farbraum am Denon auf RGB bekomme ich keine Besserung.
Am Beamer kann ich den DVI Eingang auf Edit1 oder Edit2 umstellen, bei Edit2 bleibt er dunkel. Den Eingang muß ich benutzen wenn ich mein MacBook über DVI anschliesse.
Am DVI Eingang des Beamers liegts glaub ich nicht so unbedingt, denn wenn ich mein MacBook über DVI anschliesse sind die Farben sehr knackig.
Am HDMI Ausgang des Denon kanns ja wohl auch nicht liegen, den haben ja viele hier und er wird ja für seine gute HDMI Zuspielung gelobt.
Das Kabel (10m HDMI Kabel + HDMI/DVI Adapter) habe ich von Grobi, die verkaufen ja nur hochwertige Sachen.

Beim Film gestern mußte ich mir die ganze Zeit die Augen reiben da ich dachte ich hab einen Schleier vor den Augen. Als ich anschliessend auf TV über Component umgestellt habe kam dieser Aaaaaahh!! Effekt, da das Bild wirklich knackiger war. Dabei war das doch nur die schlechte Auflösung von ARD und das auch noch über DVB-T

Kann es denn sein das das Zusammenspiel von Denon 1930 und Pana AE500 nicht funktioniert?
Bitte sagt mir das es daran nicht liegen kann....jetzt noch einen neuen Beamer kaufen bekomme ich hier zuhause nicht durch gedrückt....

Grüße - Thomas
Norbarde
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jan 2007, 15:51
Kann es sein daß der Denon irgendwie auf NTSC eingestellt ist? Weil wenn Du nur auf 480p(NTSC) und nicht 576p(PAL) skalieren kannst könnte das auch suboptimal sein.

Das mit dem knackigen Bild vom Mac über DVI würde meine Theorie bestätigen das Dein Pana nur DVI-PC richtig versteht. Bei mir war das genau dasselbe mit dem Grauschleier. Hatte das bei meinem Z2 damals. Der 1910 kann nur DVI-Video ausgeben.

Verstehe dann aber nicht warum der HDMI-Farbraum da nix bessert. Entweder bringt der nur bei HDMI-Ansteuerung was (kann ich mir aber kaum vorstellen) oder die 1000er Reihe von Denon bietet eine solche Funktion nicht oder nur als Fake an, oder Du musst nochmal bei den anderen HDMI/DVI-Reglern rumspielen.

Im schlimmste Fall regle die Helligkeit beim Denon auf -6 und den Kontrast auf +4 (beim 1910 ist bei -6 bzw. +6 Schluss mit dem Einstellbereich)

Da mein aktueller Proki immer noch nur DVI-PC beherrscht mach ich das immer noch so und kann mich über ein knackiges Bild eigentlich nicht beklagen .

BTW: Wenn einer das genau wissen müsste dann Grobi bzw. Chappie falls Du da die Geräte her hast.

EDIT: Nur RGB ist auch glaub ich falsch. Da müsste was von Erweitert, Enhanced HDMI, DVI oder so stehen.

Der Overscan kann natürlich an der Kombo Denon/Pana hängen. Vielleicht kannst Du ihn in die Maskierung zoomen so wie ich es auch etwas machen muss. Wäre natürlich schade wenn der Scaler des Pana bei 576p "Murks" macht.

Ach und noch was: Bei mir hat ein Firmware-Update meines Denon beim Overscan Linderung gebracht. Man soll die hoffnung ja nie aufgeben

Gruß,
Norbarde


[Beitrag von Norbarde am 07. Jan 2007, 17:14 bearbeitet]
Norbarde
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jan 2007, 22:14
Sie an, hab gerade die aktuelle AV mit dem1930 Test offen und da steht es:


Das HDMI-Signal lässt sich in Farbraum(RGB/YUV) und Luminanz-Umfang (Video/PC) anpassen, was mehr Kompatiblität zu Geräten mit DVI-Eingang verspricht,sofern dieser HDCP unterstützt.


Findest Du glaub ich im Menu unter ANZEIGE, HDMI UMFANG.

Damit sollte das erste Problem gelöst sein.
Capone2000
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jan 2007, 01:21
Und genau diesen HDMI Umfang habe ich nicht geändert. Den kann ich glaub ich auf Normal und Erweitert stellen. Im Handbuch steht leider nix weiteres darüber.
Aber ich werd es morgen weiter testen.

Heut abend hab ich auch noch weitere Tests durchgeführt. Habe noch einige Einstellungen am Beamer vorgenommen an R+G+B Helligkeit und R+G+B Kontrast. Und schaue da, wenn man denn mal eine gute DVD einlegt (ich hab mal StarWars IV genommen), dann sah das Bild doch schon besser aus.
Hab mich auch nochmal genauestens mit einer Test DVD beschäftigt. Also die Helligkeit am Denon muß ich auf jeden Fall auf -6 stellen. Mal schauen wie es ist wenn ich morgen den HDMI Umfang auf erweitert stelle.

Das erste Problem scheint damit wirklich gelöst zu sein.....puuuuh!!!
Vielen Dank schonmal dafür!!! Ich verneige mich zutiefst vor Dir Norbarde

Jetzt bleibt noch die Sache mit den kleinen schwarzen Balken links, rechts, oben und unten. Bei StarWars IV waren links und rechts wiederrum keine. Oben und unten konnte ich nix sehen, da der Film eh größere Balken hat.
Kommen wir also nochmal auf dir Firmware zu sprechen. Wo kann ich denn sehen welche er hat und welche ist die aktuellste?
Norbarde
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jan 2007, 12:16
Gern geschehen, aber probiers erstmal aus .

Wenn Star Wars IV keinen Overscan macht sollte das Problem eher an Deiner anderen DVD gelegen haben. Einige bringen von sich aus auch Overscan mit (besonders die Miyazaki-Animes! Ist mir aber schon bei anderen Scheiben aufgefallen). Sollte daher weniger an der Hardware liegen. Falls doch, so ist der Denon 1930 noch relativ jung. Ich hatte beim 1910 damals ähnlich früh zugeschlagen und nach ein paar Monaten konnte ich mir irgendwo im Forum ne Firmware erbetteln. Vielleicht kann man die Firmware irgendwo im Menu auslesen. Ansonsten bleibt Dir nur googlen und falls überhaupt nötig abzuwarten.

Wird schon werden.

Gruß,
Norbarde
Capone2000
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jan 2007, 11:21
Also Norbarde, das war der HAMMER!!!!
Als ich den HDMI Umfang gestern abend auf erweitert stellte, sah man sofort wie sich das milchige Bild aufgelöst hat. Und als ich dann eine DVD reinlegte, dachte ich ich könnte in die Leinwand reinkrabbeln.
So ein geiles, klares, scharfes und plastisches Bild.
Am Ende des Films meinte meine Freundin nur: Schöner Film!
Mein Kommentar war nur: Geiles Bild!

Ich konnte alle Beamereinstellungen wieder zurück auf Normal stellen, auch die Helligkeit am Denon wieder auf 0.

So konnte ich dann ganz beruhigt schlafen gehen, mit der Gewissheit die 450€ für Player und Kabel bestens investiert zu haben

Auf Dich Norbarde

Das Problem mit den kleinen Balken haben wohl noch mehrere User. Hatte da eben noch einen Thread entdeckt....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schwarze Balken oben und unten entfernen
GongFuPanda am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  3 Beiträge
Schwarze Balken bei 16:9 Bild !???????
Buchman am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  8 Beiträge
Optoma UHD51 Schwarze Balken & Settings
SGTKruemelmonster am 28.05.2019  –  Letzte Antwort am 30.05.2019  –  12 Beiträge
Pana700/Denon 2910 - Schwarze Balken
istef am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  2 Beiträge
Cinemascope ohne schwarze Balken?
am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  10 Beiträge
Schwarzer Balken von unten nach oben!
Sasni am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  4 Beiträge
4:3 Beamer ohne schwarze balken bei 16:9 filmen
freeman99 am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  9 Beiträge
TW700: Oben scharf, unten schwammig?
FantomXR am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  8 Beiträge
Problem mit HDMI Anschluß
Joetoo am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  2 Beiträge
16:9 mit Balken ?!? Hilfe
_Tobi_ am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedUrhylianer
  • Gesamtzahl an Themen1.467.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.934

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen