Suche Defekte oder Ausgediente Beamerlampe

+A -A
Autor
Beitrag
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Mrz 2007, 02:35
Suche Defekte/ausgediente Beamerlampe, für ein Projekt.
Wer kann mir da aushelfen, und würde mir eine Zuschicken, bevor er sie in die Tonne wirft?

Kosten Für Porto und versandt werden Erstattet.

Vielen Dank für Eure mithilfe.

Wer interesse an mithilfe hat, und eine Lampe vor sich zu liegen hat, kann mir gerne eine Mail schicken....

webmaster@janine-rossack-model.de

MFG
Norman
Starwash
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mrz 2007, 11:46

jonny030 schrieb:
Suche Defekte/ausgediente Beamerlampe, für ein Projekt.
Wer kann mir da aushelfen, und würde mir eine Zuschicken, bevor er sie in die Tonne wirft?

Kosten Für Porto und versandt werden Erstattet.

Vielen Dank für Eure mithilfe.

Wer interesse an mithilfe hat, und eine Lampe vor sich zu liegen hat, kann mir gerne eine Mail schicken....

webmaster@janine-rossack-model.de

MFG
Norman


Bin ganz neugierig... Erzähl doch mal, was du mit der defekten Lampe anstellen willst...

Gruß
Starwash
philipps23
Gesperrt
#3 erstellt: 17. Mrz 2007, 12:28
würde mich auch mal interessieren..willste die neu aufbereiten

oder willste die weiterverkaufen...oder willste die rumwerfen
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Mrz 2007, 13:35
Ne sagen wir mal so, ich erprobe eine neue Leuchttechnik, für Beamer, eine Beleuchtung, die Stromsparend is, die min. 10 Mal länger Hält, wehniger Wärme entwickelt, und somit weit aus Kostengünstiger is.....

es ist zur zeit noch eine studie.
Dieser Fortschritt könnte jeden, der einen Beamer besitzt, zum vorteil werden.

aber um was für ein Leuchtmittel es sich handelt werde ich der zeit noch nicht Preisgeben, ich kann nur sagen, das diese leuchttechnik 3- 60 watt verbrauchen wird...

MFG
Norman

P.s. Sollte es so kappen, und diese leuttechnik mal in serie gehen, bekommen all die, die für mithilfe gesorgt haben, eine dieser lampe und hat somit für min. 4 jahre Ruhe bei der Beleuchtung, und kann sie somit in ruhe Testen...

Test Berichte sind dann erwünscht....
Starwash
Stammgast
#5 erstellt: 17. Mrz 2007, 13:47

jonny030 schrieb:
Ne sagen wir mal so, ich erprobe eine neue Leuchttechnik, für Beamer, eine Beleuchtung, die Stromsparend is, die min. 10 Mal länger Hält, wehniger Wärme entwickelt, und somit weit aus Kostengünstiger is.....

es ist zur zeit noch eine studie.
Dieser Fortschritt könnte jeden, der einen Beamer besitzt, zum vorteil werden.

aber um was für ein Leuchtmittel es sich handelt werde ich der zeit noch nicht Preisgeben, ich kann nur sagen, das diese leuchttechnik 3- 60 watt verbrauchen wird...

MFG
Norman

P.s. Sollte es so kappen, und diese leuttechnik mal in serie gehen, bekommen all die, die für mithilfe gesorgt haben, eine dieser lampe und hat somit für min. 4 jahre Ruhe bei der Beleuchtung, und kann sie somit in ruhe Testen...

Test Berichte sind dann erwünscht....


He Normen,

wie kann ich dienlich sein, auch wenn ich keine Lampe habe...? Tue alles für eine 3Wattlampe, die 4 Jahre hält und die ich gratis kriegen kann (Meine Ersatzlampe kostet 600€)

Aber mal im Ernst: Find das ein spannender Ansatz... Kannste denn nicht noch ein bischen mehr verraten, vielleicht fallen uns hier noch ein paar gute Tipps ein.

Gruß
Starwash
philipps23
Gesperrt
#6 erstellt: 17. Mrz 2007, 17:51
wie soll das denn gehen? wenn du sowas entweickeln würdest, wärste millardiär...dann mal viel erfolg...kannst uns allen dann ja ne paar tausend € abgeben. alle leute die einen beamer besitzen, würden dann weltweit nurnoch deine lampen kaufen


[Beitrag von philipps23 am 17. Mrz 2007, 17:51 bearbeitet]
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Mrz 2007, 20:34
Nunja es Handelt sich um eine LED Technik, soviel kann ich nur sagen, und dies Lampe gibt es für jeder mann, dabei kommt es nicht darauf an wieviel Lumen euer Beamer hat, die gibt es in allen ausführungen. Bin bei, ein Projekt zu starten, was 1920 Lumen hat, und der vorteil daran is, das der Kontrast sich durch die LED Technik Steigert, um wie viel kann mann nur Schätzen, also is eine Tolle sache.

Der LED Körper mit 1920 Lumen is schon gebaut, und ich sage nur ULTRA HELL!!

Nun Brauch ich eigentlich nur noch den Reflektor, den Originalen, da aber bei meinem Beamer, die lampe erst 40 std. runter hat, und ich die aber nun noch net schrotten will, und so lange nicht auf ihn verzichten will, bis alles gut und top geht.
Wenn alles klappt, wird die nächste mit 3840 Lumen getestet, nur so als vorinfo!!!!!

p.s. Osram hat eine Beamer LED gebaut mit 120 Lumen!!!

Erste LED Daten: 1920 Lumen 24 Watt 12 Volt 2000 mah


MFG
Norman
philipps23
Gesperrt
#8 erstellt: 17. Mrz 2007, 21:38
aber wie kann so eine lampe in die verschiedenen beamer passen? und wie wirkt sich dieses licht auf z.B die organischen panels von lcd beamers aus?
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Mrz 2007, 13:16
Naja nen Testmit nem Beamer Hab ich schon so ohne Reflektor gemacht, also Licht und bild Kommt schon ´durch, nur ohne Reflektor Geht das nicht, da das Licht nicht im Richtiegem Winkel Durchgeht, und somit nur sehr schwach zu sehen War. Ausserdem werden Die LCD Displays in Z.b. Handys auch mit Weißen LED´s Beleuchtet, und mann sieht da ja auch was, aso LED zu LCD Kompatiebel!!

Naja die Beleuchtungstechnik soll ja In série gehen, und das werden dann auch die Hersteller, die, die Lampen herstellen, die Passenden Gehäuse und Lampen Herstellen.

Da dies unter Lizenz passiert, wird es auch eine Preisvorgabe geben, daran muss sich auch jeder Hersteller dran halten...

Ok eins steht fest, diese Leuchtmittel sind im gegensatz zu den jetzigen etwas teurer sein, aber aber jenach dem werden dann auch Mehr lumen Geboten, und mehr lebensdauer, als ca. 40.000 std.!!!!!

als mal ein preisbeispiel, eine LED Lampe kostet, dann mit ca. 1920 Lumen ca. 600 euro, und mit dann 3840 lumen um die 1200 euro! aber man hat halt 4 jahre ca ruhe, und mann spart in den 4 jahren auch min. 300 euro strom Rechnung....

also sind die umgerechnet um die Hälfte billiger. wenn das mal reicht...
Starwash
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2007, 16:44

jonny030 schrieb:
Naja nen Testmit nem Beamer Hab ich schon so ohne Reflektor gemacht, also Licht und bild Kommt schon ´durch, nur ohne Reflektor Geht das nicht, da das Licht nicht im Richtiegem Winkel Durchgeht, und somit nur sehr schwach zu sehen War. Ausserdem werden Die LCD Displays in Z.b. Handys auch mit Weißen LED´s Beleuchtet, und mann sieht da ja auch was, aso LED zu LCD Kompatiebel!!

Naja die Beleuchtungstechnik soll ja In série gehen, und das werden dann auch die Hersteller, die, die Lampen herstellen, die Passenden Gehäuse und Lampen Herstellen.

Da dies unter Lizenz passiert, wird es auch eine Preisvorgabe geben, daran muss sich auch jeder Hersteller dran halten...

Ok eins steht fest, diese Leuchtmittel sind im gegensatz zu den jetzigen etwas teurer sein, aber aber jenach dem werden dann auch Mehr lumen Geboten, und mehr lebensdauer, als ca. 40.000 std.!!!!!

als mal ein preisbeispiel, eine LED Lampe kostet, dann mit ca. 1920 Lumen ca. 600 euro, und mit dann 3840 lumen um die 1200 euro! aber man hat halt 4 jahre ca ruhe, und mann spart in den 4 jahren auch min. 300 euro strom Rechnung....

also sind die umgerechnet um die Hälfte billiger. wenn das mal reicht...


He Jonny,

was mach ich denn, wenn ich keine 2000Lumen beötige, sondern nur 900 oder 1000? Sind auch kleinere Varianten geplant?

Gruß
Starwash
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 18. Mrz 2007, 17:34
ja die gibt es auch kleiner, aber wenn dann nur auf bestellung und anfertigung, weil sows kleines will doch keiner haben, überleg doch mal selbst wenn du jetzt nur 800 lumen hast, würd ich mir dann lieber ne 2000er reinhauen, is doch viel besser...

Die LED technik is nicht so wie bei den Lampen, das du nur abgestimmt Lampen verwenden musst, da die Beamer ja nur auf gewisse Watt aufgebaut sind, das heißt du musst sich dann auch an wenn er 150W hat daran halten mit der Lampe..
Bei LED ist das nicht so, da ist alles nach oben hin offen, ich weiß nur das diese Technik dann von den Beamer herstellern nicht anerkannt werde würde, da dann die ihre Preisklassen nicht mehr stimmen, ob ich dann die neue Leuttechnik durchbekomme, beim Patentamt, is allerdings die 2. frage, könnte passieren das ich mich dann an die lumen des Gerätes halten muss...

Na mal sehen was alles Passiert...

MFG
Norman
Starwash
Stammgast
#12 erstellt: 18. Mrz 2007, 20:44

jonny030 schrieb:
ja die gibt es auch kleiner, aber wenn dann nur auf bestellung und anfertigung, weil sows kleines will doch keiner haben, überleg doch mal selbst wenn du jetzt nur 800 lumen hast, würd ich mir dann lieber ne 2000er reinhauen, is doch viel besser...


Hast du dich schonmal mit der Heimkinotechnik beschäftigt? Wohl eher nicht, sonst wüsstest du, dass dort bewusst auf eine geringe Lumenzahl gesetzt wird, um damit den Schwarzwert und den Kontrast zu steigern. Stell dir mal vor was mit einem dunklen Bild passiert, wenn es mit 2000Lumen an die Wand geworfen wird... Das ganze sieht dann eher aus wie grauer Matsch und hat mit einem optimierten Bild nicht mehr viel zu tun... Von daher würde ich eher auf eine geringere Leistung setzen und ich glaube auch die meisten der Heimkinofreaks....

Gruß
Starwash
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 18. Mrz 2007, 21:24
Ich hatte schonmal erleutert das durch das LED licht der Kontrast erhöht wird...

Ok der Schwarzwert is dann wohl ein Problem, aber ich denke mal das einige Menschen, auch mal am tage, bei tageslicht was sehen wollen, weil die ihr beamer nicht nur für einen DVD abend nutzen wollen.

also das mit den wehniger LUMEN, kann ich dann auch bieten, wenn du einer der jenigen bist, der lieber nur im Abgedunkelten Raum sitzt, dann bekommst du deine LED auch angepasst.

kannst auch eine mit 240 Lumen, oder 500, oder was du willst haben.

wenn du also im Keller dein Heimkino hast, wo es stocke duster immer ist, kannst du dir dann auch 500 Lumen rein machen, dann kommt dein Schwarzwert besser zum vorscheinen.

Ich persönlich habe mein Beamer, im wohnzimmer zu hängen, und bei mir kommt auch am tage viel Licht rein, also hab ich mehr auf die Lumen und nen Hohen kontrast geachtet, da es mir dann mehr bringt, weil ich mich sonst mit 800 oder 1k Lumen erschiessen könnte.

MFG
Norman
Nudgiator
Inventar
#14 erstellt: 18. Mrz 2007, 21:35
Ähm, könnte es vielleicht sein, daß Du schonmal bei Ebay versucht hast, Deine LED-Lampen zu verkaufen ??? Will jetzt Niemandem etwas unterstellen, aber es gab im beisammen-Forum mal ne heiße Diskussion zu dem Theam LED-Lampe. Soweit ich das in Erinnerung habe, handelte es sich um Betrug ! Will mal nicht hoffen, daß Du hier versuchst, Leute zu ködern ...
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 18. Mrz 2007, 22:55
Hmmmm Betrug, naja, ich sags mal so, wie soll ich mit einem alten Reflektor von einer aufgebrauchten Beamer Lampe Betrügen, die jeder eh in die Tonne schmeißt.....

Und ausserdem bekommt der jenige der sie mir zuschickt, das geld für Porto und Verpackung, von mir erstattet.

Das hier jeder Misstrauig is kann ich verstehen, aber es ist ein Versuch ob das alles so klappt, wie es soll, und ich denke mal keiner von euch wird dabei irgend welche kosten für nix haben, wenn es nicht klappt! denn ich werde, benachteiligt wenn es nicht klappt, denn ich bin schon mit 500 EURO dabei nur für Material, die ich in den Sand setzte wenn es nicht klappt.

Ich bitte einfach nur um mithilfe, wo keiner sich ein abbrechen wird, weil die Lampe eh im müll landen würde....

naja wie auch immer es war nur eine frage, wenn keiner Berit ist dafür, ok dann kann ich mit leben, ich werde es auch anders schaffen ,und wenn ich mir eine neue holen muss...

MFG
Norman
Nudgiator
Inventar
#16 erstellt: 18. Mrz 2007, 23:20
Sorry, wenn es so einfach wäre, hätte das schon längst jemand nachgebaut - und damit meine ich nicht unbedingt die Projektorenhersteller. Die dürften daran wenig Interesse haben.

Fakt ist, daß das Thema schon einmal heftig diskutiert wurde, da ein Ebay-User angeblich LED-Projektorlampen mit Lebensdauern jenseits von Gut und Böse zum Spottpreis (gegenüber Original-Herstellerlampen) angeboten hat. Tja, und dabei handelte es sich um Betrug, da niemand nur eine einzige LED-Lampe erhalten hat - Vorbestellung wurde aber dankend per Vorkasse abgenommen

Will Dir hier nichts unterstellen, aber das Ganze erinnerte mich auch vom Wortlaut her sehr stark an obige Sache ...
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 18. Mrz 2007, 23:43
Hast du schon mal was von gehört, das ein hersteller seine Produkt bei ebay verscheuert?

Also ich bin mal ganz erlich, wer bei ebay was ersteigert ist selber schuld, denn ebay ist der reinste betrug....

Ich würde bei ebay nicht mal nen Blatt papier für 5 cent Kaufen (ersteigern).
Ich würde auch bei ebay nie was verkaufen, den fehler hab ich 2 mal gemacht...

Aber mal im ernst, ich verkaufe hier nix, ich will euch garnix verkaufen, im gegenteil ich will von euch nur was abkaufen in dem sinne... (und das ist eure mithilfe)

Wenn ich irgendjemand sein Porto und Versand zukommen lassen, wer könnte dann wohl ehe verarscht werden??

Bestimmt nicht ihr....

Ich hatte auch gesagt, wer mithilft, bekommt auch eine Lampe dann zum testen, und dafür muss auch keiner was bezahlen, ich will dann nur als gegenleistung die Test berichte..

Also wer kann denn ehe verarscht werden?

Wer bezahlt die Lampen denn, und vergibt Testlampen? (für null).

Ok das nicht jeder eine kostenlos bekommt is ja auch klar, es reicht wenn 3 Personen mithelfen, und auch dann diese testlampen bekommen.

Ich will kein geld, und ich will auch nicht euer Leben, ich brauche einfach nur eine kaputte lampe, die nix kostet, aber trotzdem die welt bewegen könnte...

"KLEINE SACHE, GROßE WIRKUNG"
opto01
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Mrz 2007, 04:42
die industrie muss erst einmal die LED's neu erfinden, damit schlaue leute wie
jonny030 daraus eine beamer lampe bauen können. die hellste LED die
zur zeit machbar ist reicht gerade mal für eine kleine taschenlampe, oder
wieviel hundert LED's sollen im reflektor verbaut werden?
wie will man das licht von hunderten LED's auf die größe einer briefmarke bündeln? der reflektor bzw. die linse hätte locker einen durchmesser
von 1 meter und mehr.

also johnny030, erfinde erst die super kleine, super helle LED,
dann bis du über nacht der reichste mann der welt, wir würden auf diesen
planeten, dank deiner erfindung 95% strom einsparen.

ach, übrigens, handgroße beamer mit LED's als leuchtmittel gibt es schon,
google mal, leider sind die LED's so schwach, dass nur mini-bilder projiziert
werden können.

gruß
rené
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 19. Mrz 2007, 09:32
Daran sieht mann mal, das einer nicht rechnen kann, nur ein beispiel.
OSRAM hat eine LED die 120 Lumen hat, son nun rechne mir doch mal vor wieviel 100 LED´s mal 120 Lumen sind?

So nun gibt es aber LED´s die weit aus mehr haben, als nur 120 Lumen...

Ich weiß nicht auf was für ein stand du bist, aber wir haben das Jahr 2007, nur zur info.....

gut also ich seh schon, das hier keiner an sowas glaubt, ok dann nicht......


Thema Geschlossen!!!!!!!!!
Nudgiator
Inventar
#20 erstellt: 19. Mrz 2007, 10:03

jonny030 schrieb:
Daran sieht mann mal, das einer nicht rechnen kann, nur ein beispiel.
OSRAM hat eine LED die 120 Lumen hat, son nun rechne mir doch mal vor wieviel 100 LED´s mal 120 Lumen sind?

So nun gibt es aber LED´s die weit aus mehr haben, als nur 120 Lumen...

Ich weiß nicht auf was für ein stand du bist, aber wir haben das Jahr 2007, nur zur info.....

gut also ich seh schon, das hier keiner an sowas glaubt, ok dann nicht......


Thema Geschlossen!!!!!!!!!


Punkt 1: Ich habe nie behauptet, daß Hersteller bzw. Beamerhersteller bei Ebay Lampen anbieten - keine Ahnung, wie Du darauf kommst. Das war ein anderer Händler, der leute abzocken wollte. Das hab ich Dir auch nicht unterstellt.

Punkt 2: Ich finde Deine Absicht ja recht interessant. ABER: Du bist nicht der Erste, der das probiert hat und gescheitert ist. Fakt ist, daß man mit dem momentanen stand der Technik keine kostengünstige LED-Projektorlampe bauen kann. Das scheitert an der Helligkeit UND dem Preis. Dennoch wünsche ich Dir viel Erfolg bei Deinem Vorhaben !
philipps23
Gesperrt
#21 erstellt: 20. Mrz 2007, 08:51
ich sags mal so...wenn mans bauen kann dann wird es auch jemand bauen und verkaufen..oder sieht das rigendwer anders? wenn soweit ist, wird es solche lampen fast überall zu kaufen geben....will da jemand widersprechen?
sirgoele
Gesperrt
#22 erstellt: 20. Mrz 2007, 09:16
Ich denke die Industrie arbeitet mit Nachdruck an diesen Dingen und wenn die es nicht hinbekommen, dann bestimmt auch niemand der in der Heimwerkstatt rum morchelt.

Obwohl, Sony hat das Patent für den Walkman auch einem "Heimwerker" geklaut.
Starwash
Stammgast
#23 erstellt: 20. Mrz 2007, 10:35

jonny030 schrieb:
Daran sieht mann mal, das einer nicht rechnen kann, nur ein beispiel.
OSRAM hat eine LED die 120 Lumen hat, son nun rechne mir doch mal vor wieviel 100 LED´s mal 120 Lumen sind?

So nun gibt es aber LED´s die weit aus mehr haben, als nur 120 Lumen...

Ich weiß nicht auf was für ein stand du bist, aber wir haben das Jahr 2007, nur zur info.....

gut also ich seh schon, das hier keiner an sowas glaubt, ok dann nicht......


Thema Geschlossen!!!!!!!!!


Je Jonny,

jetzt lass dich nicht gleich verunsichern... Du musst schon verstehen, dass die Leute einwenig skeptisch sind (z.B. aufgrund des Vorfalls bei Ebay)...
Dennoch solltest du auf keinen Fall jetzt deine Geschichte hier abbrechen... - schon mich interessiert es, was du da vorhast und allein das dürfte doch schon Grund genug sein, hier weiter zu berichten....
Wie gesagt, leider habe ich keine defekt Lampe, aber mitlesen und mitdenken tue ich gerne....

Gruß
Starwash
philipps23
Gesperrt
#24 erstellt: 20. Mrz 2007, 10:50
man muss auch dazu sagen...er wollte und ja nichts hier verkaufen oder andrehen, er wollte ja nur eine defekte beamerlampe haben...wenn ich eine hätte, würde ich sie dir schicken, aber meine hat erst rund 200 stunden runter


[Beitrag von philipps23 am 20. Mrz 2007, 10:51 bearbeitet]
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#25 erstellt: 20. Mrz 2007, 11:43
Hallo und guten Morgen Norman,

ich bin zwar ein wenig skeptisch bei deiner Geschichte, weil sie ein wenig suspekt von der Vorgehensweise her ist. Ich persönlich würde mich bei einem solchen Vorhaben nicht an ein Forum wenden und dann als anonymer Mensch irgendwelche Versprechungen machen a la " dann bekommen alle die helfen eine Lampe.

Eine Beamerlampe ist je nach Modell verschiedenartig spezifiziert.

Logischerweise kenne ich auch schon einige LED-Beamer. Hab da auch schon mal einen komplett mit "assembled".

Aber wenn du ein defektes Lämpchen haben möchtest. Meld dich einfach. Wir haben hier ein paar rumfliegen. Da kannst dir eine aussuchen. Ich erwarte dafür jedoch, dass du vielleicht ein wenig professioneller mit dem Thema umgehst. Vielleicht machst du eine Website und dokumentierst die Geschichte. Dann hättest du ein "Impressum", denn schließlich würdest du gerne mit deiner Idee Geld verdienen. Ich persönlich finde solche "Inventionen" immer sehr geil. Nur leider werden sie dann nie zu "sinngemäßen Innovationen".

Beantworte doch bitte, wie du eine Lampe konzipieren willst, die in alle Modelle hier passt. Denn das war deine Aussage. Wenn man verspricht, dass jeder dann ein funktionstüchtige Lampe erhält. Ja, man kann sich sogar die Lichtpower aussuchen. Ich denke, du musst selbst zugeben, dass hier vielleicht ein wenig Aufklärungsbedarf besteht.

Gruß Uli
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 20. Mrz 2007, 11:57
Naja zu deiner antwort, und frage...

es werden ja zu den LED´s auch ein Netzteil angefertigt, was ja dem entsprechend zu allen Beamern komatibel sind, somit ermöglicht mann das in jedem Beamer die Lampe dann auch geht, ok mit dem Gehäuse der Lampe muss mann sich was einfallen lassen (denke mal das mann besser mit nur den Reflektorn fährt)nen umbau kann ja jeder dann auch selber vornehmen. Aber soweit bin ich noch nicht, denn es soll für jeden Beamer auch eine Lampe mit LED dann geben...

was ich zur zeit rausbekommen haben, is das die spannung bei vielen Beamern um die 50- 90 volt liegt, ob das nun bei allen Beamern so ist weiß ich noch nicht...

sollte aber nicht das Problem sein, am wichtigsten ist es erstmal eine Funktions tüchtige LED lampe zu Bauen, und dann kann mann weiter sehen, wie die reflektor bei den einzelnen Beamern is, und halt die Spannung...


also wenn vorhanden ist eine Beamerlampe, von einem Panasonic PT AX 100E, die würde ich zur zeit am besten gebrauchen können, weil ich den Besitze...


Vielen dank für deine Antwort..


MFG
Norman
Signature
Inventar
#27 erstellt: 20. Mrz 2007, 17:55
FYI: Siemens hat am 3.3.07 eine LED-Lampe mitt 1000 Lumen offiziell vorgestellt.
jonny030
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 20. Mrz 2007, 19:55
Na dann hab ich ja noch zeit, bis die auf den Markt kommt, trotz alledem kann ich meine Technik weiterhin anwenden...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Defekte Sony-Beamerlampe
peterfae am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  2 Beiträge
Beamerlampe reparieren
packerman am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  26 Beiträge
Lagerhaltung Beamerlampe
tomzollenreute am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  6 Beiträge
Beamerlampe benutzt oder unbenutzt?
Bioskop am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  4 Beiträge
Beamerlampe defekt? Oder mehr?
Than_MacBeth am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  5 Beiträge
Beamerlampe, Lebensdauer
gautschh am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  2 Beiträge
Beamerlampe ersetzen
ginhild am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  5 Beiträge
Beamerlampe altersschwach?
boppelchen am 22.02.2019  –  Letzte Antwort am 23.02.2019  –  4 Beiträge
Beamerlampe Watt? Volt?
x-treme2000 am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  3 Beiträge
Beamerlampe selbst bauen ?
Holti am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedBrianjor
  • Gesamtzahl an Themen1.466.597
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.381

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen