Haltbarkeit / Verschleiß von DLPs ?

+A -A
Autor
Beitrag
Nudgiator
Inventar
#1 erstellt: 28. Mrz 2007, 14:04
Welche Nachteile bezüglich der Haltbarkeit besitzen eiegntlich DLPs ?

Ich meine jetzt nicht typische DLP-Effekte, wie RBE oder FC.

Mich interessiert insbesondere die Haltbarkeit der verbauten Komponenten, w.z.B. das Farbrad inklusive zugehöriger Mechanik.

Das Farbrad wird ja permanent von Licht durchflutet und unterliegt sicherlich einer Alterung. Dann die Lagerung des Farbrads, etc.

Gibt es sonst noch Verschleißteile, z.B. die Haltbarkeit der Spiegel ... ?

Vielleicht könnten wir hier mal die wichtigsten Punkte sammeln.
zoppo
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mrz 2007, 14:17
Hallo Nudgiator.

Das Farbrad kann uU schon mal Probleme bereiten, ist aber wohl
eher die Ausnahme als die Regel.
Hatte schon ein paar DLPs, zT auch mit hoher Laufleistung(>3000h), immer alles iO.
Würde ich mir keinen Kopp drum machen, nach 2-3Jahren gibts
sicherlich wieder ein besseres, preiswerteres Nachfolgemodell.
Wer will denn ewig auf dem selben "Gelump" schauen...

Gruß,
zoppo
Signature
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2007, 15:12

Gibt es sonst noch Verschleißteile, z.B. die Haltbarkeit der Spiegel ... ?

Lt. Hersteller beträgt die Lebensdauer > 100.000 Stunden.
sirgoele
Gesperrt
#4 erstellt: 28. Mrz 2007, 15:52
Das ist sehr lang, aber das glaubeicheinfach nicht.
Die Lebensdauer von LCD Paneln wird auch mit 9000-10000 Stunden angegeben und wir alle wissen das schonein Drittel ein sehr guter Wert wäre....wohl bemerkt ohne Abnutzungserscheinungen.

Ich denke wenn die Industire von über 100.000 spricht dann dürften vielleicht 50.000 realistisch sein, aber selbst das schafft doch kein Mensch bei normalem Gebrauch.
Signature
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2007, 16:00

Die Lebensdauer von LCD Paneln wird auch mit 9000-10000 Stunden angegeben

No Sir - das ist von der Größe der LCD-Panels abhängig. Die Zeit vor der Degradation wird bei 7"-LCD-Panels zwischen 1000 und 1500 Stunden angegeben. Das entspricht IMO auch der Realität.

Gruß
- sig -
Nudgiator
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2007, 16:07

Signature schrieb:

Die Lebensdauer von LCD Paneln wird auch mit 9000-10000 Stunden angegeben

No Sir - das ist von der Größe der LCD-Panels abhängig. Die Zeit vor der Degradation wird bei 7"-LCD-Panels zwischen 1000 und 1500 Stunden angegeben. Das entspricht IMO auch der Realität.

Gruß
- sig -


Hm, das ist eigentlich schon sehr gering, deckt sich aber mit der Erkenntnis, daß ich bei meinem Z1 mit 1000h schon deutliche Verschlechterung an den Panels bemerkt habe. Hatte in den ersten 200-300 Stunden keinerlei Farbwolken, dann sind die wie Blumen aus der Leinwand gesprossen. Dachte immer, daß die Farbwolken von Anfang an vorhanden sind.

Gibts ne offizielle Angabe bei den D-ILAs ? Die sollen ja anorganisch sein und daher weitaus länger halten. Frag mich nur, woher die Erfahrungswerte haben ? Die Technik z.B. vom JVC-HD1 ist ja in dieser Form noch nicht wirklich lange auf dem Markt.
Z
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Mrz 2007, 16:11
Hi

Auch wenn die DMDs nicht auf 100.000 sondern "nur" auf 50.000 Stunden kämen wären das optimistische SECHS JAHRE Nonstop-Dauerbetrieb. Und weil es dabei um Spiegelchen geht gibt es im Falle eines Falles einen Pixelausfall.

Das mit dem Ausbleichen des Farbrads interessiert mich auch. Wenn es dort auch passiert dann wird es IMHO aber wohl sehr langsam vonstatten gehen, weil das Farbrad nicht komplett angestrahlt wird sondern immer nur ein Teilbereich.

Gruß,
Z
Signature
Inventar
#8 erstellt: 28. Mrz 2007, 16:25

Z schrieb:
Hi

Auch wenn die DMDs nicht auf 100.000 sondern "nur" auf 50.000 Stunden kämen wären das optimistische SECHS JAHRE Nonstop-Dauerbetrieb. Und weil es dabei um Spiegelchen geht gibt es im Falle eines Falles einen Pixelausfall.

Das mit dem Ausbleichen des Farbrads interessiert mich auch. Wenn es dort auch passiert dann wird es IMHO aber wohl sehr langsam vonstatten gehen, weil das Farbrad nicht komplett angestrahlt wird sondern immer nur ein Teilbereich.

Gruß,
Z

und selbst wenn ... ein neues FR kostet nicht viel.
Z
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Mrz 2007, 16:38
Hi

Bei meinem Projektor wurde das Farbrad mal auf Kulanz gewechselt. Was kostet so etwas wohl

Gruß,
Z
Signature
Inventar
#10 erstellt: 28. Mrz 2007, 16:59

Z schrieb:
Hi

Bei meinem Projektor wurde das Farbrad mal auf Kulanz gewechselt. Was kostet so etwas wohl

Gruß,
Z

Definitiv weniger als eine neue Paneleinheit...
sirgoele
Gesperrt
#11 erstellt: 28. Mrz 2007, 18:28

Signature schrieb:

Die Lebensdauer von LCD Paneln wird auch mit 9000-10000 Stunden angegeben

No Sir - das ist von der Größe der LCD-Panels abhängig. Die Zeit vor der Degradation wird bei 7"-LCD-Panels zwischen 1000 und 1500 Stunden angegeben. Das entspricht IMO auch der Realität.

Gruß
- sig -


Doch Sig ! Dann ruf mal bei Sanyo in München an und frag mal nach der Haltbarkeit der D5 Panels.

Du wirst die Auskunft bekommen 9000-10000 Stunden.
Was andere Hersteller angeben weis ich nicht, ich kann mich nur auf Sanyo beziehen, da die dort verbauten Panel aber so wie alle anderen ausser denen der Sonys von Epson sind haben wir wohl ein Problem


"Houston, we got a Problem "!


Allerdings deckt sich deine Angabe auch eher mit meinen Erfahrungen.


[Beitrag von sirgoele am 28. Mrz 2007, 18:29 bearbeitet]
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#12 erstellt: 28. Mrz 2007, 18:29
Hi,

interessantes Thema.

1. DLP
die Spiegelchen halten tatsächlich sehr lange und sind keiner großen Alterung ausgesetzt. DLP gibt diesen werden sogar offiziell an. Also muß ich hier sig recht geben. Bei den Farbrädern gibt es einige Faktoren. Vor allen Dingen ist die Lagerung sehr wichtig. Da gabs in der Vergangenheit bei dem einen oder anderen Modell schon mal Probs. Es kann übrigens nach der Garantiezeit je nach Hersteller doch ein erheblicher Kostenaufwand entstehen, wenn man ein Farbrad samt Lagerung tauscht. Aber i.d.R. dürfte wie sig sagt ein Paneltausch kostenintensiver werden.

2. LCD
Ältere Generation bis D5 unterliegen einem Alterungsprozess. Je nach Güte in der Herstellung differenziert das jedoch sehr stark. Möchte hier jedoch keinen expliziten Hersteller benennen.
Die D6-Generation kommt mir bisher sehr stabil vor. Es gibt momentan keinerlei Anzeichen von Einbrenneffekten. Mir teilten auch schon einige Entwickler mit, dass diese Technologie noch eine Menge Potential besitzt. Shading kann jedoch wieder auftreten. Hängt jedoch stark davon ab, wie professionell der Herstellungsprozess verläuft. Mehr hierzu mal demnächst.

3. DILA / SXRD / LCOS
LCOS ist die Ursprungstechnologie, welche lt. Herrn Emmrich JVC Professionell ( übrigens für mich ein hochgradig kompetenter Mensch in diesem Fachgebiet )noch auf organischen Substanzen aufbaute. SXRD und D-ILA als Derivate diese Technik sind von Anfang an anorganisch. Wir hatten jahrelang eine JVC G10. Und immer wieder gemessen hat sich bei dem garnichts verändert. Insofern abgeleitet (wenn man das mal so hinnimmt) eine sehr stabile Technologie ohne jegliche Artefakte. Das ist der klare Vorteil gegenüber DLP, kein False Contour, kein Farbrauschen, kein RBE usw. - Und mit den neuen JVC Panels im Moment und nach meiner Einschätzung in den nächsten Jahren auch nicht von DLP im nativen Kontrast einholbar. Wie sagte es JVC so schön: ...so ein Glücksgriff in der Entwicklung macht man nur einmal im Leben. - Recht hat der Mann.

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#13 erstellt: 28. Mrz 2007, 18:38
Hi Uli,

zu Punkt zwei deiner Ausführungen:

Soviel ich weis gibt es doch nur die Epson Panels und die von Sony......Marke Eigenbau. Mir würde es schon helfen wenn du zur Güte der Sony Panels ein bis zwei Sätze verlieren könntest. Du sagtest mal das du den HS 50 in etremen Dauerbetrieb hattest und null Veränderungen festzustellen waren, darf ich daraus schlussfolgern, das es sich demzufolge um hochwertige Panels bei den Sanyos handelt ? Um es mal ganz diplomatisch formuliert zu haben ohne dich in Konflikt mit deiner Position zu bringen.

Glaubst du das ein LCD a la Z5 bei guter Pflege eine Lampe ca. 2000 Stunden ohne Qualitätseinbußen überstehen kann ?
Dieses wird ja ab und an mal berichtet, insbesondere von den Panas hört man das öfters.

Und wenn die UV Strahlung maßgeblich und in erster Linie für die "Abnutzung" der Panels verantwortlich ist, ist dann anzunehmen das eine leistungsschwächere Lampe mit weniger Lichtleistung wie im HS 60, geringeren Schaden anrichtet ? Und was ist mit den Polarizern auf die mich Chappie sehr uncharmant aufmerksam machte ?

Grüße,sir

PS: Vergiss nicht unseren gemeinsamen Bekannten anzurufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DLPs schlecht für schnelle Bewegungen?
Benutzer_1 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  14 Beiträge
Verschleiß von LCD Beamer
philipps23 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  17 Beiträge
HDTV DLPs mit Lensshift
geohei am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  26 Beiträge
DLPs und Kopfschmerzen
drafi am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  14 Beiträge
Haltbarkeit von LCD-Beamern
smith1212 am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  16 Beiträge
Z2 Lampenzähler und Haltbarkeit?
Plasmaheini am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  2 Beiträge
Haltbarkeit Sony HS60
Benutzer_1 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  51 Beiträge
Wieso haben DLPs eine so geringen Zoom?
Saint1974 am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  9 Beiträge
Meckerthread wegen der teilweise ziemlich aufstellungskritischen DLPs
*Michael_B* am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.05.2008  –  15 Beiträge
Haltbarkeit LCD Beamer D7 Panele
Choco am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedPaksefTaicy
  • Gesamtzahl an Themen1.466.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.284

Hersteller in diesem Thread Widget schließen