Sanyo Z5 - große Flecken im Bild - (mit Bildern)

+A -A
Autor
Beitrag
kaype
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mai 2007, 23:25
Moinmoin,

ich bin stolzer Besitzer eines Sanyo Z5, er ist nichtmal 2 Monate alt, ich Betriebe ihn über Video (dbox), S-Video (dvd) und RGB Eingänge (Wii & xbox) und bin eigentlich höchst zufrieden.

Seit 1-2 Wochen hatte ich den Eindruck das er allerdings komische "Artefakte", nur in RIESENGROß, auf die Leinwand zaubert.

Sehr gut zu sehen ist es wenn man zwischen den Eingängen umschaltet, da sollte er ein reinschwarzes Bild darstellen.

Ich hab mal meine Digicam (Canon 400D) aufs Stativ gestellt und es mit veränderten Zeitwerten fotografiert. Das erste Bild ist mit Automatischer Regelung, das zweite bei Blende 3.5 mit 2s und das 3. mit 6s fotografiert und damit etwas überbelichtet damit man es besser sieht.

Reflektionen von anderen Lichquellen sind auszuschließen, der raum ist abgedunkel (Keller) und die "Kreise" werden kleiner wenn man das Bild anders an der Linse einstellt ... ebenso werden sie schärfer und unschärfer.

Ich vermute Dreck auf den LCDs? Artefakte müssten ja wie beim LCD Monitor auch als einzelne Pixel auftauchen oder?

Was meint ihr? Ich will das gute Stück natürlich ungern zurück schicken, würde es aber natürlich machen. Ist es Staub auf den LCDs? Kann man das irgendwie selbst lösen? Das Gerät hängt seit dem Auspacken an der Decke in meinem Kino und dort wird weder geraucht noch großartig gefeiert ... halt Wii & xbox gespielt und ab und zu ein Film. Der Beamer hat jetzt knapp 70 Stunden auf dem Buckel (Laut zählwerk)

Hälp!

Bilder:

http://www.kaype.net/temp/sanyoz5_1.jpg

http://www.kaype.net/temp/sanyoz5_2.jpg

http://www.kaype.net/temp/sanyoz5_3.jpg

Hilflose grüße, Fabian


[Beitrag von kaype am 03. Mai 2007, 23:28 bearbeitet]
Z
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Mai 2007, 23:33
Hi

Versuch mal, die Flecken über das Objektiv scharfzustellen. Der kleine Blasebalg bringt keine Verbesserung?

Gruß,
Z
kaype
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mai 2007, 10:27
hm ... man sollte auch mal das Handbuch lesen. Hab jetzt den Beamer von der Decke geholt und den Halter abgeschraubt, anders komm ich nicht an die Reinigungklappe ran. Alles mit dem Blasebalg durchgepustet und siehe da ... Astreines Bild.

Hatte vorher schon nach einer solchen Klappe ausschau gehalten aber den Blick ins Handbuch bislang nicht getan (dies lag feinsäuberlich als PDF gespeichert auf der Z5 CD die natürlich gaaaaanz hinten im Keller im Karton lag :()

Wenn ich das nun aber alle 50-100 Betriebsstunden machen darf dreh ich durch ... jedesmal die Halterung neu ranschrauben und einstellen ist irgendwie auch uncool.

Gut, Thema hat sich erledigt, ich bin wieder happy und "Fleckenfrei"

grüße, Fabian


[Beitrag von kaype am 04. Mai 2007, 10:28 bearbeitet]
Raiwi
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mai 2007, 10:42
Hallo !
Nun mach mir mal keine Angst,habe nun knapp 30 Std. drauf.
Soll ich nun langsam anfangen den Beamer zuöffnen?
Hattest du vielleicht noch Bauarbeiten im Keller oder in der Nähe des Beamers??
Wie soll sonst so viel Staub da drauf kommen?
Grüße Raiwi
kaype
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mai 2007, 11:27
Naja, mit Wirklich "öffnen" hat das nix zu tun, man schraubt auf der unterseite eine Klappe auf unter der es für jede Farbe 2 Reinigungsöffnungen gibt in die man dann das Blasebalg reinsteckt und durchpustet. Wäre auch alles keine große Aktion nur hängt der bei mir halt ziemlich knapp unter der Decke und ich komm da nicht ran ohne ihn abzuschrauben.

Hab vorhin nachgeschaut, 82 Stunden hat meiner drauf und wieviele punkte ich auf dem Bild hatte siehste ja an meinen Bildern.

Bauarbeiten gibts da keine mehr und nachdem ich das Kino fertig hatte hing dort auch erst ein Acer Beamer der bedeutend mehr stunden runter hatte und nie solche Probleme besaß, war aber auch ein DLP Beamer.

In meinem Kino passiert auch nix, man sitzt halt mal mit paar Leuten da aber das auch nur 1-2 mal die Woche ... geraucht wird bei mir im Haus nicht und gereinigt wird der raum alle 2 Wochen (wischen).

So hängt er bei mir unter der Decke:


hängt direkt über dem Couchtisch, hier aber noch der alte Acer.


und durch den halter komm ich an die klappe nicht ran ...


[Beitrag von kaype am 04. Mai 2007, 11:29 bearbeitet]
Signature
Inventar
#6 erstellt: 04. Mai 2007, 16:19

Wie soll sonst so viel Staub da drauf kommen?

Staub wird in nicht-antiseptischen Räumen ständig produziert - ansonsten könnte man sich ja das Staubputzen sparen (wär das schön) . Eine der größten natürlichen Staubquellen ist übrigens neben Tieren der Mensch, d.h., je öfter man sich im Raum aufhält desto stärker ist das Staubrisiko.

Gruß
- sig -
kaype
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Mai 2007, 20:26
Staub besteht sogar 80% aus Hautpartikeln. Das mir wohl alles klar, so ist das nicht. Ist mir auch klar das das Gerät einstaubt, aber das es nach nichtmal 100 Betriebsstunden schon mehrere solcher "Flecken" hat, hat mich doch etwas erschrocken, daher dachte ich auch erst an einen defekt.

Nun, wie dem auch sei ... alles wieder schön
philipps23
Gesperrt
#8 erstellt: 06. Mai 2007, 22:37
@kaype

mein beamer hat 250 stunden runter, und ich hab noch kein staub! hat dich der blasebalg nicht verwundert als du den ebamer ausgepackt hast?

ps. dein zimmer sieht echt gemütlich aus!
kaype
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Mai 2007, 00:28
Na schon, aber in der Vorfreude auf HD Bild und 16:9 Format halt mit den Wochen vergessen, er hängt da ja nun schon 2 Monate ... Und ehrlichgesagt hab ich einfach nicht damit gerechnet das er von innen nach 60 Tagen an der Decke hängen und <100h Betrieb einstaubt. Wollte dann ins Handbuch gucken, Karton aber gaaaaanz hinten im Keller verstaut, also dachte ich mir ich knipps das eben und stell wie Hein Blöd hier ne Frage.

so siehts aus

Danke für das Lob @ Heimkino

grüße ...
Nudgiator
Inventar
#10 erstellt: 17. Mai 2007, 14:22
Es gibt eigentlich nur eine einzige Möglichkeit, den Beamer vor Staub zu schützen: den Beamer in eine Hushbox packen, die mit einem Staubfilter versehen wurde.
Manche Leute packen auch nen Damenstrumpf um den Beamer rum. Sieht zwar recht bescheiden aus, hilft aber ungemein.

DLPs sind in diesem Zusammenhang deutlich unempfindlicher, da die Optik besser gekapselt ist.
philipps23
Gesperrt
#11 erstellt: 17. Mai 2007, 16:03
das stimmt..mit der strumpfhose hab ich noch nicht ptobiert aber kann mir gut vorstellen das es hilft...bis jetzt (toi toi toi) hab ich noch keine staubprobleme
Nudgiator
Inventar
#12 erstellt: 17. Mai 2007, 16:16

philipps23 schrieb:
das stimmt..mit der strumpfhose hab ich noch nicht ptobiert aber kann mir gut vorstellen das es hilft...bis jetzt (toi toi toi) hab ich noch keine staubprobleme


Sollte bei Dir ja dank Blower kein allzugroßes Problem darstellen
philipps23
Gesperrt
#13 erstellt: 17. Mai 2007, 22:52
hehe, ja da haste recht :-)
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#14 erstellt: 17. Mai 2007, 23:28
Hi,

außer der Staub ist da bereits länger auf den Panels drauf. Dann hilft kein Blower mehr, sondern nur noch rohe Gewalt. ....but, der Blower ist schon ne sehr sinngemäße Eigenschaft der Sanyos.

@kaype: Hast du den Lensshift horizontal eigentlich total ausgereizt. Man kann bei den Sanyo´s hier beobachten, dass sich da dann Lücken auftun ( nicht so dolle ). Das wäre dann eine Erklärung, warum da nach so kurzer Zeit so viel Staub reingekommen ist. Ansonsten hat der Proki eigentlich sehr wenig Probs mit Staub.

@philips: ..ich hab jetzt übrigens mal so nen Benq wie du von der Architektur her hattest gesehen. Hey, ich bin unanfällig was RBE angeht und das Ding hat selbst bei mir ein Blitzfeuerwerk ausgelöst. Diese 5-Segment-Farbräder sind da extrem. Besonders bei viel Lumen. ...jetzt kann ich dich armen Kerl wenigstens verstehen. ...du warst ja gestraft.

Gruß Uli
philipps23
Gesperrt
#15 erstellt: 18. Mai 2007, 00:03
hehe danke uli...naja evtl. hat das meine meinung gegenüber den dlps so negativ gemacht...wenn selbst du den rbe siehst...

vielleicht guck ich mir dann doch mal welche an, aber erst wenn mein z4 ausgereizt ist.


[Beitrag von philipps23 am 18. Mai 2007, 00:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Sanyo Z5
Wechselbalg am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  4 Beiträge
Sanyo Z700 - Rote Flecken im Bild
stravinsky am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  12 Beiträge
Sanyo PLV-Z5 Anzeigefehler
giggl am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z5 bild drehen?
Jackbauer1985 am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  3 Beiträge
sanyo z5
pedro7 am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  2 Beiträge
Sanyo Z5 defekt?
cme am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  7 Beiträge
Sanyo PLV Z5 Defekt?
hebo88 am 02.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  3 Beiträge
sanyo z5 vs. z700
pitfr am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  14 Beiträge
Sanyo PLV-Z5 Frage
das_86 am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  12 Beiträge
Sanyo Z5 - Problem
Aylon am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedaki01
  • Gesamtzahl an Themen1.467.550
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.326

Hersteller in diesem Thread Widget schließen