Soundbrothers Projektoren Event am Montag 07.05.2007 mit Cine4home

+A -A
Autor
Beitrag
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mai 2007, 09:18
Hi Hifi-Forum,

wir werden am Montag, den 07. Mai ab 15.00 h bei den Soundbrothers in Kassel erstmalig den

Mitsubishi HC 5000 "Ultra Edition" gegen die Konkurrenz antreten lassen. Hier wird natürlich auch die herkömmliche Version verglichen.

Des weiteren auch im Vergleich der Sony VPL-VW50 ( Pearl ), der JVC HD-1

Die Veranstaltung wird bis ca. 20.00h gehen. Das Cine4home Team wird für alle Fragen rund um die Thematik an diesem Tage zur Verfügung stehen.

Alle sind eingeladen und so kann man sich dann vielleicht auch mal privat kennenlernen. Ich würde mich freuen. Gebt doch mal Bescheid, wenn ihr Interesse habt.

Link: http://www.soundbrothers.de

Gruß Uli
DBOX2User
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mai 2007, 17:11
Ich komme.
So gegen 16-17 Uhr.
Strotti
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Mai 2007, 17:35
Obwohl solche Besuche ja ein erhebliches Gefährdungspotenzial für die Haushaltskasse haben, werde ich wahrscheinlich mal kommen. Sind ja nur 25 km.
ForceUser
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2007, 17:48

Strotti schrieb:
Obwohl solche Besuche ja ein erhebliches Gefährdungspotenzial für die Haushaltskasse haben, werde ich wahrscheinlich mal kommen.


--> Frau oder Freundin mitnehmen ;-)
philipps23
Gesperrt
#5 erstellt: 06. Mai 2007, 22:22
wird da auch der z4 im vergleich gezeigt? arbeite morgen in kassel
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#6 erstellt: 06. Mai 2007, 23:15
Hi Philips,

klaro geht das. Komm rüber.

Gruß Uli
kanthos
Stammgast
#7 erstellt: 07. Mai 2007, 08:19
Hmpf.. Warum müssen solche Veranstaltungen immer so weit weg sein ?
Z
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Mai 2007, 12:27
Hi, kanthos

Ich wäre auch gerne hingefahren muss aber leider arbeiten. Du hast also mein vollstes Mitgefühl.



Aber es gibt ab heute Abend sicher das eine oder andere zu lesen von den Leute, die dort waren. Ich bin gespannt.

Gruß,
Z
MichaW
Inventar
#9 erstellt: 07. Mai 2007, 15:46
Tag Leute,

vielleicht wohnt der eine oder andere ja in der Nähe von
Hannover?

Bei ARt&VOICE gibt es den Vergleich auch

Werde mir das in den nächsten Tagen mal anschauen

Gruß Micha
Nick11
Inventar
#10 erstellt: 07. Mai 2007, 21:44
Hallo,

hier noch mein Bericht (aus dem beisammen-Forum). Heute habe ich an der Vorstellung des HC 5000 „Ultra Version“ durch Ekkehart und Ulrich bei den Soundbrothers in Kassel teilgenommen - ein Heimspiel . Vorab meinen Dank an alle Beteiligten und schön, dass ich die Jungs von Cine4Home mal persönlich kennenlernen konnte.

Die Umgebung
Fast perfekt schwarzer Raum. Es wurde ein normaler HC 5000 im „split screen“ Verfahren, d.h. jeweils eine Hälfte abgedeckt, mit einem HC 5000 „Ultra Version“ verglichen. Beide Geräte waren auskunftsgemäß praktisch neu. Leinwand wohl knapp 3m. Beide im Eco-Modus. Zugespielt wurde hauptsächlich DVD (Denon 3930). Mangels funktionierendem Splitter erhielt der getunte ein Digitalsignal und das Seriengerät das analoge Komponentensignal vom Denon.

Das Bild
Gleich zum wichtigsten: der HC 5000 hat in puncto Schwarzwert und Kontrast ja viele nicht so begeistert, mich eingeschlossen. Nach dem Tuning ist hier eine sichtbare Steigerung zu verzeichnen, die je nach Szene subjektiv unterschiedlich hoch ausfällt. Mal deutlich, mal kaum sichtbar. Ein schwarzer Abspann ist spürbar schwärzer, Sternenhimmel (z.B. am Anfang von Toystory 2) ebenfalls und zeigt dabei „mehr Sterne“. In dunklen Szenen verschwindet ein Teil des Grauschleiers, die Durchzeichnung steigt. So, als ob jemand die (geringe) Restbeleuchtung im Raum ausschalten würde. Der ungetunte zeigte out of the box auch etwas abweichende Farben, die ich am ehesten mit einem leichten Grünstich zusammenfassen würde. Witzigerweise war der getunte trotz Streulichtblende und Filter sogar einen Tick heller – die Jungs von cine4home tippten auf die Serienstreuung als Ursache. Umso höher muss man aber auch die gleichzeitige Schwarzwertverbesserung bewerten. Licht ist für meinen Geschmack genug vorhanden (ok, beide hatten neue Lampen, dafür waren sie im Ecomode).
Lässt der getunte HC 5000 nun keine Wünsche mehr offen? Wohl doch noch den einen oder anderen. Ein Schritt in die richtige Richtung, nicht mehr und nicht weniger. Mal ganz unwissenschaftlich: der Abstand im Schwarz bei den oberen und unteren Balken zum Schatten einer ins Bild gehaltenen Hand ist geringer geworden, aber noch erkennbar, also eindeutig nicht so schwarz wie die Maskierung. Wollt Ihr eine Punktvergabe von mir? Wirklich?? Na gut. Wenn ich dem Seriengerät in puncto Schwarzwert und Kontrast 12 von 20 Punkten gebe, bekommt der getunte von mir 14 Punkte. Mal so aus dem Bauch heraus. Schade, dass ich losmusste und den Vergleich mit dem Pearl oder HD1 nicht mehr sehen konnte – wer berichtet davon?

Was sonst?
Schön leise ist der Mitsu, aber das wisst Ihr ja schon. Beide Geräte zusammen betrieben waren subjektiv nicht lauter als mein Z5.
Außerdem meinen vollen Respekt an Ekkehart und Ulrich. Finde ich schon klasse, wie die beiden einen japanischen Weltkonzern mal eben darüber aufklären, was sich mit vertretbarem Aufwand so aus ihren Produkten herausholen lässt! Oder anders ausgedrückt, peinlich für Mitsubishi. Aber irgendwie ahne ich, dass es anderswo auch so ist. Jedenfalls könnten wir noch jede Menge Menschen von der Sorte Ekkehart und Ulrich gebrauchen.

Fazit
Lohnt das Tuning? Kommt natürlich auch auf den Preis an. Irgendwo habe ich aufgeschnappt, dass die Soundbrothers beim Neukauf für das Tuning 300,- Euro Aufpreis verlangen (nagelt mich nicht fest!!). In Relation zum Gerätepreis würde ich sagen, dass der erzielte Fortschritt dieses Geld wert ist. Aber das muss ja jeder für sich beurteilen.

Gruß,
Nick
philipps23
Gesperrt
#11 erstellt: 07. Mai 2007, 22:28
und wie ist der hc zum vergleich mit deinem z5?
Nick11
Inventar
#12 erstellt: 07. Mai 2007, 23:07
Hm, schwer zu sagen, ich finde solche Vergleiche "aus der Ferne" immer etwas gewagt, zumal ich absolut kein Profi bin. Teilweise habe ich mich heute schon beim Vorführen gefragt, ob ich die Unterschiede überhaupt so deutlich bemerken würde, wenn man sie nicht A gegen B parallel präsentiert bekäme. Das Auge lässt sich schon ganz gut täuschen....

Sagen wir mal so: für den HC spricht natürlich die Auflösung, keine Frage. Positiv fand ich auch, dass die Auto-Iris ziemlich unauffällig agierte, da ist die beim Z5 doch leider (für mich) deutlich auffälliger. Beim Schwarzwert und der Durchzeichnung dunkler Szenen fehlt mir aber - zumindest beim Seriengerät - der große "Wow-Effekt", den ich anfangs erwartet hatte. Mit Tuning wird es wie gesagt besser, aber ob ich dafür ggü. dem Z5 ein paar große Scheine drauflegen würde?

Derzeit eher nicht. Ich persönliche glaube, dass das Segment noch nicht ausgereizt ist und wir auf absehkurze Sicht weitere Steigerungen bei fallenden Preisen sehen werden.

Nick


[Beitrag von Nick11 am 07. Mai 2007, 23:11 bearbeitet]
DBOX2User
Stammgast
#13 erstellt: 07. Mai 2007, 23:16
Vielleicht hätte Nick doch noch etwas mehr Zeit mitbringen sollen.

Neben dem direkten Vergleich Ultra gegenüber HC-5000 Standard haben wir ja noch den JVC und den Sony im direkten Vergleich sehen können.

Kurz gesagt. Der HC-5000 bietet im Moment in meinen Augen das beste Preis-Leistungs Verhältnis aller 3 (4 wenn ich den HC 5000 Standard mitrechne) Modelle.

Es gab natürlich Szenen, wo der JVC gezeigt hat warum er im Moment der absolut beste seiner Klasse ist.

Im großen und ganzen konnte der Ultra aber sehr gut mithalten. Und spätestens bei Casino Royal (BR, beide digital zugespielt) fragte man sich, warum rund 3000 Euro mehr ausgeben ?

Zum Abschluß wurde dann noch der Sony Pearl angeschloßen.
Hier war ich dann fast enttäuscht. Ich hätte mir vom hochgelobten Sony viel mehr erwartet. Aber der VPL-VW50 kam weder in der Schärfe noch was das Schwarz betr. auch nur ansatzweise auf ein ähnlich gutes Bild.

Aber wie immer gilt gerade beim Beamerkauf. Selber Vorführen lassen.

Also ich suche im Moment einen Platz (sowie eine Lösung für die anderen 20-30 Probleme in meiner kleinen Heimkinoecke) für den Ultra.

Achja. Wegen den Preisen.

Umbau 499 ,--
HC 5000 Ultra 3790,--
HC 5000 3390,--
philipps23
Gesperrt
#14 erstellt: 07. Mai 2007, 23:43
boah bei diesen preisen liebe ich meinen z4...hab grad k pax geschaut und am ende ist mir aufgefallen das man (wenn der film einen richtig mitreißt) garkeinen beamer für 3000 € braucht, weil man einfach nach einer gewissen zeit nichtmehr darauf achtet.
Strotti
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Mai 2007, 07:55
Ich war gestern auch ein Stündchen bei den Soundbrothers. Meine Befürchtung, dass die Haushaltskasse gefährdet sein könnte, hat sich nicht bestätigt. Natürlich ist es schon beeindruckend, was der 5000 gerade in der Ultra-Version bietet. Habe dann aber gestern Abend zu Hause mit dem Z4 Lost auf PremiereHD geschaut und auch mal die Underworld-DVD eingelegt, weil wir bei der Präsentation in die Blue-Ray-Version hineingeschaut hatten, und muss sagen: Es ist doch erstaunlich, was so ein Beamer der 1000-Euro-Klasse schon bringt. Und zum Glück lässt sich das Auge ja leicht täuschen, so dass einem die Mängel nur so richtig bewusst werden, wenn man darauf achtet. Und davon sollte einen ein guter Film eigentlich abhalten. Deshalb kann ich mich doch erst mal beruhigt zurücklehnen und abwarten, was sich auf dem Markt noch so tut.

Erstaunlich finde ich trotzdem, wie andere hier auch, was die Jungs von Cine4Home aus dem 5000 herausgeholt haben. Das ist schon sehr beeindruckend. Aber das Ganze spielt sich in einer Preisklasse ab, die mir ganz persönlich zu hoch ist, auch wenn ich es mir eigentlich leisten könnte.

Alles in allem: Es hat mich beeindruckt, aber nicht vom Hocker gerissen. Und herzlichen Dank an alle, die die Präsentation ermöglicht haben.
philipps23
Gesperrt
#16 erstellt: 08. Mai 2007, 08:50
@Strotti

bin voll und ganz deiner meinung

ich bin auch sehr zufrieden mit meinem z4 und eigentlich fällt mir die "schlechtere" qualität nur auf wenn mich ein film langweilt oder wenn ich halt ein standbild anschaue (beim tunen)

wenn der schwarzwert nicht so bescheiden wäre, würde ich garnicht wissen worüber ich meckern soll von der bildqualität her


[Beitrag von philipps23 am 08. Mai 2007, 08:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundbrothers - Heimkinomesse in Kassel - Welche Projektoren ?
Nudgiator am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2011  –  50 Beiträge
Cine4Home !
katharinchen am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  144 Beiträge
BenQ W5000 - Cine4Home getunt
El-Doz am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  28 Beiträge
Soundbrothers - Heimkinomesse in Kassel am 3.10.2015 und 4.10.2015
Nudgiator am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  36 Beiträge
Hilfe mit Projektoren!!!
CStanke am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  6 Beiträge
Projektoren Reaktionszeit
Kel_Thalas am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  4 Beiträge
Zwei Projektoren
maverick_zi am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  5 Beiträge
Cine4home: Wärmeanalysen in ausgesuchten Projektorentests
Z am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  7 Beiträge
Cine4Home Glasfilter für Sony HW15
nolimithardware am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  116 Beiträge
Bewegungsschärfe Projektoren
haddoz am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSinaDe
  • Gesamtzahl an Themen1.467.637
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.908.244

Hersteller in diesem Thread Widget schließen