Eure ersten Projektoren / Ehemalige Klassiker

+A -A
Autor
Beitrag
HD2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2007, 18:15
Hallo,

da ich beruflich oft mit Kunden über alte Zeiten labbere und gerade oft nach den ersten Projektoren nachgetrauert wird, würde es mich einfach mal interessieren, mit welchen Klassikern ihr angefangt angefangt habt.

Zu meinen ersten zwei Prokis durfte ich damals einen Liesegang DDV 810 zählen und kurze Zeit später den Sanyo PLV-Z1. Das war noch so die Anfangszeit als ich froh war das mein DVD-Player überhaupt einen YUV-Ausgang hatte. Den Liesegang habe ich noch immer ( 150:1 Kontrast und 500 Stunden hält max. die Lampe ). Der Sprung vom Liesegang zum PLV-Z1 war damals gewaltig.
Kampf_kobold
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jul 2007, 18:17
Ich habe mit dem "klassiker" PTAX100E angefangen, und ihn postwendend gegen einen DLP getauscht. Ich konnte das LCD Bild auf Dauer nicht ertragen.

Bin halt doch noch ne "jüngere" Generation.


Greetz
MichaW
Inventar
#3 erstellt: 09. Jul 2007, 20:24
Der Z1 war mein erster-auf Raufaser Ich war wirklich begeistert! Und als DVD-Player hatte ich den Phillips 963 SA
auch mit YUV dann den Z3.Von der Zeit ist nichts mehr
übrig geblieben!
Z
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Jul 2007, 20:59
Hi

Mein erster Proki war ein XV320P, ein LCD-Proki mit nur einem einzigen Panel. Dann kam für sehr kurze Zeit einen ImagePro von Dukane, die genaue Typenbezeichnung weiss ich im Moment nicht mehr so genau. Hatte jedenfalls einen Linedoubler eingebaut und war ein VGA-LCD mit einer leichten Kissenverzerrung, also für gebogene Leinwände gedacht. Anschliessend hatte ich den Z1E von Sharp, der nach ein paar Jahren dem im Moment benutzten Z201 gewichen ist. Die beiden Z1E und XV320P habe immer noch, weil sie eh nichts mehr wert sind und auch noch funktionieren.

Gruß,
Z


[Beitrag von Z am 09. Jul 2007, 21:00 bearbeitet]
evw
Inventar
#5 erstellt: 10. Jul 2007, 00:33
Jep, habe auch mit einem XV315P angefangen. Laut wie die Hölle, halbe PAL-Auflösung und richtig hell, wenn man ihn 10 Zentimeter vor die Leinwand stellt (ich glaube 80 Lumen oder so). Diesen Geräuschpegel kriege ich jetzt nur noch hin, wenn ich Xbox 360 und Playstation 3 gleichzeitig in Betrieb nehme .
babapapa1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jul 2007, 06:58
Toshiba TLP 310 E - gekauft 1997.
3LCD - 1 Mill. Pixel ---->Wahnsinn!!!!

PS.: Der läuft heute noch!!!!
zoppo
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jul 2007, 08:34
Moin moin.

Mein erster PJ war ein Vidikron TGS-XP (Baseband CRT), gekauft 1996.
Anfangs wurden praktisch nur VHS-Videos geschaut, später kam noch ein Laserdisc-Player dazu.

Der Vidikron läuft natürlich noch(trotz italienischer Technik ), habe ihn innerhalb der Familie verschenkt.

Gruß,
zoppo
Signature
Inventar
#8 erstellt: 10. Jul 2007, 09:11
Infocus X1
JBL-Fan
Inventar
#9 erstellt: 10. Jul 2007, 10:14
Hallo,

@Z


Mein erster Proki war ein XV320P, ein LCD-Proki mit nur einem einzigen Panel


Das war auch mei erster Man war das ein Schweineteil,
aber für das erste Großbild ganz ok.
Der größte Vorteil aber war, dass man das einzelne Panel, selber reinigen konnte. Also Deckel ab, das Display raus gezogen und mit einem feuchten Microfasertuch und etwas verdünntes Glasrein gesäubert. das Bild war wie neu.

gruss jbl-fan
opto01
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jul 2007, 11:12
pana 500. jetzt pana ax 100e

gruß
rené
Z
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Jul 2007, 15:23
Hi


und richtig hell, wenn man ihn 10 Zentimeter vor die Leinwand stellt (ich glaube 80 Lumen oder so).


Der Kontrast war auch (nicht) übel.


Also Deckel ab, das Display raus gezogen und mit einem feuchten Microfasertuch und etwas verdünntes Glasrein gesäubert. das Bild war wie neu.


Jau. Konvergenzprobleme hatte man ja nicht grossartig zu befürchten.

Gruß,
Z


[Beitrag von Z am 10. Jul 2007, 17:48 bearbeitet]
@drian
Inventar
#12 erstellt: 10. Jul 2007, 16:07
1. Pana (sonik) PT AX100
2. Sanyo Z1 + Amisos DVD
3. Hitachi PJ TX100 + Oppo DVD
4. Hitachi PJ TX300 + Denon 2910 DVD
5. Sharp Z3300 + Denon 3910 DVD

Fazit der "Leidensgeschichte Projektorkauf": Ein LCD kommt mir nicht mehr ins Haus!
loppi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jul 2007, 16:21
Mein erster war 2002 der Infocus X1.
Ein sehr guter Beamer. Leider nur 4:3 und 800X600 Pixel. Nach 2000 Stunden hat die Bildqualität aber immens nachgelassen gerade in dunklen Szenen war das nicht mehr tragbar.

Ich bin der Meinung, dass der Infocus X1 bei analoger Zuspielung (Fernsehen) ein besseres Bild hatte als mein neuer Optoma HD70. Natürlich ist das Bild vom HD 70 feiner aufgelöst, aber manche Details, wie z.B. Hochhäuser Kanten, oder feine Konturen, da war der Infocus einen Tick besser und hatte kein Flimmern. Lag wohl an den DCDi-Chip von Faroudja im Infocus, der damals mit einer der besten De-Interlacer war.
Da hat Optoma wohl etwas beim HD70 gespart.

Der Preis damals rund 1600.- €

Natürlich ist jetzt beim HD70 mit HDMI Zuspielung, per Toshiba HD E1 das Bild absolut gestochen scharf. Kommt aber wiederum daher, das der Toshiba das Bild aufbereitet und nicht der HD70.
Signature
Inventar
#14 erstellt: 10. Jul 2007, 17:06

Lag wohl an den DCDi-Chip von Faroudja im Infocus, der damals mit einer der besten De-Interlacer war.

Nicht nur damals. DCDi bietet bis heute kein anderer Chipsatz.
Z
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Jul 2007, 18:06
Hi

Ich bin mal gespannt, ob hier im Laufe des Threads noch die vor einigen Jahren begehrten Prokis auftauchen, wie z. B. die Traumprokis W400 und VW10/11/12 von Sony, Cinema One/Ten von Davis oder vielleicht ein HT1000, Plus Piano oder ein guter, alter Fellini.

@ @drian:

nach den vier LCDs hast Du mit dem 3300er schon eine ziemliche Schippe draufgelegt. Ist die Kinnlade ordnungsgemäss runtergeklappt beim Bildvergleich zu dem eigentlich auch nicht wirklich schlechten TX300?

Gruß,
Z


[Beitrag von Z am 10. Jul 2007, 18:07 bearbeitet]
HD2000
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jul 2007, 18:15
Sony VPL VW 10 HT, das war früher immer ein Traumprojektor den ich mir nicht leisten konnte.

Das ist wohl für manche so, wie heute der VPL-VW 50 oder der JVC-HD1.
@drian
Inventar
#17 erstellt: 10. Jul 2007, 18:19
Der Sharp hat in der Tat eine ordentliche Schippe aufgelegt! Wobei der erste Hitachi damals auch ein toller Beamer war, sehr homogenes Bild. Dennoch, im Vergleich zum Sharp hatte ich bei allen LCDs immer den Eindruck, daß auf der Leinwand ein Schleier hängt, so wie bei Fotoalben mit dem weissen Pergamentpapier ...; erst mit dem Sharp kam auch wirklich Kontrast ins Spiel.
zoppo
Stammgast
#18 erstellt: 10. Jul 2007, 19:42

HD2000 schrieb:
Sony VPL VW 10 HT, das war früher immer ein Traumprojektor den ich mir nicht leisten konnte.

Das ist wohl für manche so, wie heute der VPL-VW 50 oder der JVC-HD1.


Naja, wenn man mal von den 5Ansilumen bei schwarz absieht..
Das war einfach nur "grau"sam.




Gruß,
zoppo
HD2000
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Jul 2007, 20:18
@zoppo

damals ging es nicht um den Schwarzwert oder Farbdarstellun, das einzigste was zählte war die Auflösung, das war noch ein richtiger Männerprojektor. Gross und schwer ( und dickes Objektiv ).

Wenn ich dagegen den Optoma HD70 von meinem Arbeitskollegen anschaue... ( da hat sich viel getan )
Maikj
Inventar
#20 erstellt: 10. Jul 2007, 20:30
Hi !

Ich hatte mir damals in Jesteburg den Plus Avanti fast für € 2.800 gebraucht gekauft.

Dann wurde der Sanyo Z1 angekündigt der wie eine Revulution erschien, da es erstmals etwas HK-tausgliches für unter € 2.000,-- gab.

Den habe ich dann bei Grobi erworben und war lange Zeit sehr zufrieden. Schön waren immer die Grabenkämpfe mit den X1 lern bei "Beisammen" :-)

Gruss

Maik
zoppo
Stammgast
#21 erstellt: 10. Jul 2007, 21:15

HD2000 schrieb:
@zoppo

damals ging es nicht um den Schwarzwert oder Farbdarstellun, das einzigste was zählte war die Auflösung, das war noch ein richtiger Männerprojektor. Gross und schwer ( und dickes Objektiv ).

Wenn ich dagegen den Optoma HD70 von meinem Arbeitskollegen anschaue... ( da hat sich viel getan )


Schon ok, aber Männerprojektoren hatten damals wie heute
drei Objektive und wogen/wiegen mindestens 50Kilo+!



Gruß,
zoppo
HD2000
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Jul 2007, 22:51
@zoppo

ok, da gebe ich dir recht wenn da nicht die verdammt Kalibrierung immer wäre. Ich weiss noch wo ich den ersten Barco Röhrenprojektor für einen Kunden einstellt hatte. Das ware ungefähr ein Arbeitsaufwand von 5 Stunden gewesen.
Tussy
Inventar
#23 erstellt: 13. Nov 2007, 13:04
Ich schiebe mal das Thread an.

Ich habe immer noch einen VPL-VW 11 HT - und ich finde das Teil immer noch Klasse.
Kann sogar HDTV wiedergeben
Wenn ich aber daran denke, was er mal gekostet hat


Werde ihn aber nächstes Jahr in Rente schicken und einen Full HD Beamer kaufen.


[Beitrag von Tussy am 13. Nov 2007, 13:10 bearbeitet]
petertar
Gesperrt
#24 erstellt: 13. Nov 2007, 13:48
NEC VT 46 ! Nach 200 Stunden war vor lauter staub nichts zu sehen. Ein aus heutiger Sicht grausamer Beamer.

Der zweite war ein Z3

Der dritte, der jetzige HS 60
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lensshift bei BenQ Projektoren
laley am 16.12.2019  –  Letzte Antwort am 17.12.2019  –  7 Beiträge
Projektoren ab 2500 euro...
dazzato am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  13 Beiträge
Projektoren Reaktionszeit
Kel_Thalas am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  4 Beiträge
Bewegungsschärfe Projektoren
haddoz am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  5 Beiträge
Zwei Projektoren
maverick_zi am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  5 Beiträge
US Import von Projektoren
Bigger1 am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  15 Beiträge
Projektoren für Video RGB
Torti77 am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  4 Beiträge
Lüfter in Projektoren wechseln.
Nephylim am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  3 Beiträge
DLP oder LCD Projektoren?
Desructor am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  14 Beiträge
Hilfe mit Projektoren!!!
CStanke am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.518 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied*lux68*
  • Gesamtzahl an Themen1.466.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.897.810