DLP oder LCD Projektoren?

+A -A
Autor
Beitrag
Desructor
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Okt 2004, 19:05
Hallo

ich würde gerne mal ein Paar Meinungen zum Thema DLP und LCD hören.
Ich hab vor, mir einen Projector anzuschaffen und hab mich auch schon versucht zu informieren.
Dabei hab ich erfahren das DLP´s erst in den Klassen ab 3000€ gute Qualität liefern sollen. Dafür halt in den unteren Klassen also 1000€ die LCD zu empfehlen sind. Auf der anderen Seite wird aber gesagt das DLP die besser Projectorart ist.

Ist jetzt also die Quali der DLP´s erst ab 3000€ gut genug, oder spricht man da von Unterschieden die ein Normalsterblicher nie sehen würde!?

Kann man sich auch für ein 1000€ DLP Gerät entscheiden?


Danke schon mal im Voraus


Gruß Desructor
Desructor
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Okt 2004, 21:12
Leider schreibt keine was zu dem obigen Thema, aber vielleicht zu diesem ;-)!

Ist es empfehlenswert einen Projector mit XGA-Auflösung zu haben?

Ich hab erfahren das es besser ist weil eine DVD eine Auflösung 576 x 720 hat und deshalb geraten wird XGA zu benutzen um die Qualität zu erhalten!?

Stimmt das und woran liegt das dann. Kann mir das jemand erklären?


Danke schon mal im Voraus

Gruß Desructor
Desructor
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Okt 2004, 23:20
Naja, jetzt haben sich alle Fragen erledigt. Habe alles rausgefunden.
HALLO01
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Okt 2004, 12:56
Vielleicht koenntest du uns ja deine Erkenntnisse mitteilen?
Desructor
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Okt 2004, 15:17
Zum Thema DLP hab ich erfahren das es sich auch in der niedrigeren Klasse lohnt. Mann muss nur herrausfinden was einen mehr stört. Entweder der Regenbogeneffekt bei den DLP´s oder das Gatter/Pixelstruktur bei den LCD´s. Deher werde ich mir jetzt zwischen diesen beiden vergleichen und abwägen was besser für meinen Geschmack ist.

P.S. Der Regenbogeneffekt wird auch nicht von jedem wahr genommen. Also vielleicht hat man glück und man sieht ihn gar nicht.

Zu der XGA Frage:

Eine DVD hat eine Auflösung von 576 x 720 und XGA hat 1024 x 768. Nun erkennt man, dass die Auflösung von der DVD in die der XGA Auflösung passt. Das bedeutet das beim wiedergeben keine Daten verloren gehen. SVGA hingegen mit 800 x 600 muss Daten weggelassen (= schlechtere Quali).

Allerdings würde ich jedem Raten der sich jetzt einen Beamer kaufen will auf einen DVI Eingang und aud die HDTV 720p kompatibilität zu achten.
Nachtrag
Weil der Markt sich auf diese zwei Möglichkeiten ausrichtet!

Gruß Desructor


[Beitrag von Desructor am 28. Okt 2004, 15:19 bearbeitet]
HALLO01
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Okt 2004, 15:41
Nun gut, wenn du also keine Gatter/Pixelstruktur haben moechtest und einen DVI/HDMI Eingang, kannst du ja auch den neuen LCD Beamer von Panasonic nehmen. Beim 700er bist du vom Preis her auch eher im unteren Bereich im Vergleich zu DLP's.
Desructor
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Okt 2004, 15:57
Den hatte ich mir auch schon ausgeguckt!

Momentan für 1600 im Netz zu haben. Angeblich soll ja das Gitter durch das New Smooth Screen Verfahren verschwunden sein. Ich werd mir den mal ungucken.


Gruß Desructor
flo_viper
Neuling
#8 erstellt: 28. Okt 2004, 17:53
Hallo,

ich kann dir nur empfehlen, die Beamer einmal live nebeneinander mit deinem Equipment anzuschauen.Und dann entscheide welcher der Beste für dich ist. Dir muss das Bild gefallen keinem anderen.


Gruß

Flo
rstockm
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Okt 2004, 20:10

Desructor schrieb:
Den hatte ich mir auch schon ausgeguckt!
Momentan für 1600 im Netz zu haben. Angeblich soll ja das Gitter durch das New Smooth Screen Verfahren verschwunden sein.

Generell haben da LCDs mit HDTV (1280x720) eigentlich kaum noch Probleme - habe einen Z2 für 1.200 und aus 3 Meter Entfernung nicht die Spur von einem Gitter.
Ich würde im Vergleich DLP / LCD eher auf den Schwarzwert achten - der nervt mich viel mehr.
Um den im Laden beurteilen zu können musst Du da natürlich einen richtigen Vorführraum haben - schon bei etwas Umgebungslicht verfälscht es den Eindruck - schließlich hat ein anständiges Heimkino ja zappenduster zu sein


Schneck
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Okt 2004, 00:16
Hi !

Den PTAE 700 habe ich noch nicht gesehen.
Aber Epso TW200, Sanyo Z2 und Panasonic PTAE 500 habe ich im direkten Vergleich zum Infocus 4805 gesehen.
Der Infocus hatte ganz klar die Nase vorne.
Auflösung hin und her,in Sachen Schwarzwert und dreidimensionales Bild ist der Infocus (in Verbindung mit einer hochwertigen Leinwand natürlich) in dieser Preisklasse meiner Meinung nach nicht zu schlagen.
cu
Schneck
gutheit
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Okt 2004, 17:04
werde morgen mal mit zwei kumpels beim heimkinocenter in düsseldorf vorbei schneien. die haben da den größten präsentations-raum in nrw.

dann wird sich entscheiden ob DLP oder LCD...nehme meine 868er Pio DVD mit HDMI mit und dann wird die Bude gerockt
Desructor
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Okt 2004, 17:44
Wäre nett wenn du dann deine Eindrücke mit den verschiedenen Modellen mal postest (PT AE-700E?)!

Gruß Desructor
rstockm
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Okt 2004, 00:24

Schneck schrieb:
Hi !
Auflösung hin und her,in Sachen Schwarzwert und dreidimensionales Bild ist der Infocus (in Verbindung mit einer hochwertigen Leinwand natürlich) in dieser Preisklasse meiner Meinung nach nicht zu schlagen.

Wie sieht es mit Lüftergeräusch aus?
Ein Faktor der im Laden keine Rolle spielt (meistens hoher Grundpegel an Störgeräuschen) zu hause in der dramatischen Liebeszene aber zum Killer-Argument werde kann - leiser als 35db sollten es da m.E. schon sein...
Desructor
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Okt 2004, 14:13
Ich habe gesernt mal leihweise einen Liesegang ddv 1111 gehabt und zwei Filme geguckt. Am anfang dacht ich, ich Spinne, das ding is ja lauter als mein Auto im Leerlauf.

Leider finde ich nirgends im Netzt, Angaben zu den Betriebsgeräuschen. Wieß jemand vielleicht wie hoch die DB sind. Dann hat man mal einen guten verglich. Wieß wiellciht auch jemand wann der auf den Markt gekommen ist? Ich hab nämlich hier (http://www.hcinema.de/pro/liesegangddv1111.php?cs=hs) gesehen das der über 7000€ Euro gekostet haben soll!?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lcd oder Dlp?
Triga am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2011  –  122 Beiträge
DLP / LCD
jori am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  58 Beiträge
DLP statt LCD
DeSoto am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  146 Beiträge
DLP oder LCD
x-rossi am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  58 Beiträge
DLP oder LCD ???
simbel am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  11 Beiträge
DLP oder LCD ?
TheSoundAuthority am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  15 Beiträge
DLP oder doch LCD?
star77 am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  44 Beiträge
LCD oder DLP - Kaufentscheidung
rockwerk am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  3 Beiträge
DLP oder LCD?
chasperlisimba am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  12 Beiträge
LCD oder DLP
elvis74 am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  60 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.395 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedAFoley
  • Gesamtzahl an Themen1.466.723
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.892.664

Hersteller in diesem Thread Widget schließen