Neuer Beamer: Bild nach rechts oder links verschieben.

+A -A
Autor
Beitrag
Myki
Stammgast
#1 erstellt: 12. Sep 2007, 15:44
Hallo,

ich will mir einen Beamer zulegen, zur Zeit habe ich drei Favoriten:
Acer PH 530, Mitsu HC 1100 (beide DLP) und Sony VPL AW 15 (LCD).

Jetzt hab ich allerdings das Problem, dass genau auf geradem Wege zur Leinwand ein Dachschräge ist, an der ich den Beamer aufhängen müsste. Wenn ich dies aber tu, verkürzt sich der Abstand zur LW auf ca. 3,3m und die darstellbare Bildbreite (angedacht sind um die 2,5m) schrumpft gewaltig zusammen. Wenn ich das in den letzten Tagen des Einlesens in die Materie richtig verstanden habe, scheiden die DLPs dadurch ja aus, weil sie einen zu kleinen Zoombereich haben?! Also würde nur noch der Sony übrigbleiben. Jetzt ist aber die Frage, ob es möglich ist, das Bild auch schräg auf die LW zu projezieren. Die Dachschräge ist nämlich nur ca. einen Meter breit, daneben könnte ich den Beamer weiter weg an der Decke montieren, allerdings wäre die Schräge noch etwas im Weg und der Beamer müsste ca. 70cm weiter rechts oder links von der LW-Mitte angebracht werden, dann aber mit bis zu 4,70 Abstand (Linse -> LW). Verständlich? Hier mal eine Skizze zur besseren Verständnis:


Die Schräge ist zwischen den beiden Heizkörpern und endet 1,6m im Raum.

Geht das überhaupt, den Beamer versetzt an die Decke zu hängen? Wenn nicht, gehe ich recht in der Annahme, dass der Sony, einen Zoombereich hat, der 2,44m auf 3,3m Distanz darstellen kann? Laut Projektoren-Datenbank.com kann er das, die DLPs leider nicht.

Danke für eure Mühe!
jd68
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2007, 18:41
Hallo Myki,

Die von dir genannten DPLs passen wirklich nicht. Eine DLP-Alternative wäre ein Beamer von Sharp (z.B. DT510). Die haben ein Projektionsverhältnis von 1,36 - 1,58 (Projektionsverhältnis = Projektionsabstand/Bildbreite).

Bei der Projektoren-Datenbank kannst du das Projektionsverhältnis aller Beamer erfahren. Ausserdem kannst du dort deine Wunsch-Bildbreite angeben und es wird berechnet, wie gross der Projektionsabstand und ein möglicher Lensshift ist.

Einen Beamer mit Lensshift benötigst du, wenn ihn neben deiner Dachschräge anbringen willst. Solche gibt es im bezahlbaren Bereich nur als LCD. Neben Sony bieten auch Epson, Panasonic, Sanyo oder Hitachi gute LCD-Beamer an. Ob deren Lensshift für dich ausreicht, erfährst du mit obigem Link.

Ciao,
Jens
Myki
Stammgast
#3 erstellt: 12. Sep 2007, 20:13
Und mit dem Lensshift geht auch eine seitliche Verschiebung um so viele cm?
Der Sony war und ist bei den LCDs eigentlich meine Nummer 1, hatte nämlich überlegt, mir nicht einen DVD-Player für 150€ sondern gleich ein HD-DVD-LW zu kaufen und dafür wäre 24p-Unterstützung gut. Aber auch sonst erfüllt der Sony alle meine Anforderungen bei LCDs.
Trotzdem finde ich es mehr als ärgerlich, dass es kein DLP werden kann
Pogotoifel
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Sep 2007, 20:54
Aufpassen muss man damit das sich Lensshift Horizontal und Vertikal gegenseitig beeinflussen.

Man kann beispielsweise sehr weit in der Horizontalen verschieben wenn man die vertikale Verschiebung nicht (oder kaum) benutzt.

Benötigt man beides kann es doch sehr schnell ins Auge gehen.
Myki
Stammgast
#5 erstellt: 12. Sep 2007, 21:57

Pogotoifel schrieb:
Aufpassen muss man damit das sich Lensshift Horizontal und Vertikal gegenseitig beeinflussen.

Man kann beispielsweise sehr weit in der Horizontalen verschieben wenn man die vertikale Verschiebung nicht (oder kaum) benutzt.

Benötigt man beides kann es doch sehr schnell ins Auge gehen.


Das finde ich durchaus interessant, weil es mich ja sicherlich doppelt betrifft, sollte ich etwas weiter nach hinten gehen wollen und somit auch weiter nach links oder rechts gehen. Ich hab auf der Sony-Seite gesehen, dass man vertikal 65% verändern kann, horizontal 25%. Was bedeuten denn die 25%? 25% von was? Bei einem angenommenen 2,44m Bild also 61cm nach rechts von der LW-Mitte? Wird dann das Bild eigentlich verzerrt durch den LS, schließlich wird es doch schräg wiedergegeben?! Herje...
Vielleicht wäre es doch das Beste den Beamer an die Dachschräge in 3,30m Abstand zur LW zu hängen. Müsste ich durch den großen Zoom eigentlich mit Qualieinbußen rechnen?

Wie sieht das denn eigentlich mit der Höhe der Projektion aus, meine geplante komplette LW inkl. Vorlauf ist ca. 1,9m hoch, das Bild fängt etwa 60cm über dem Boden an. Ist das dann Sache des LS dies einzustellen. Kann es sein, dass ich bei 3,3m gar nicht so tief komme mit dem Beamer, irgendwie wer ich bei diesen Projection-Rechnern nicht ganz schlau aus der Sache. Vielleicht müsste ich dann eine LW nehmen mit weniger Vorlauf? Oder wirft der Beamer die Projektion ohnenhin schräg nach vorne und mit dem LS kann man dann noch weiter nach unten/oben gehen?!

Fragen über Fragen...
Strotti
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Sep 2007, 08:32

Myki schrieb:
Wird dann das Bild eigentlich verzerrt durch den LS, schließlich wird es doch schräg wiedergegeben?!

Es wird nicht verzerrt, genau das ist der große Vorteil des Lensshift.
Myki
Stammgast
#7 erstellt: 13. Sep 2007, 15:12
Was bedeuten denn diese 65% LS genau? 65% von was? Projeziert der Beamer eigentlich von vorneherein nach unten bei Deckenmontage? Oder muss das Bild durch den LS alleine eingestellt werden?

Und nochmal eine weitere Frage von meinem vorherigen Post, die mir sehr wichtig ist.
Kann der AW 15 überhaupt so tief projezieren (bei 3,30m LW-Abstand, Unterkante Bild 60cm über Boden, bei ca. 2,35m Linsenhöhe des Beamers -> Deckenmontage), wie ich mir das vorstelle?

Den AW 15 gibt's inzwischen für 999€ bei Mediaonline! Eigentlich hatte ich schon mit ca. 1070€ gerechnet, super
evw
Inventar
#8 erstellt: 13. Sep 2007, 18:46
Die meisten Beamer haben die Bild-Unterkante in Höhe des Aufstellplatzes. Bei Hochmontage werden sie deshalb über Kopf montiert und kehren das Bild um. Die Prozentangaben beziehen sich auf die (variable) Bildhöhe oder -breite. Bei angenommenen 2,35m Aufstellungshöhe und einer Bildhöhe von beispielsweise 1m könnte ein Lensshift von 65% das Bild also um 65cm nach oben oder unten korrigieren. In diesem angenommenen Beispiel wäre also dann die Bild-Oberkante bei 1,70m, die Bild-Unterkante bei 70cm Höhe.
Strotti
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Sep 2007, 19:28

evw schrieb:
Die meisten Beamer haben die Bild-Unterkante in Höhe des Aufstellplatzes.

Beim Beamern mit Lensshift (zumindest be den LCDs, die ich kenne) ist es so, dass sie in der LS-Nullstellung mittig zur Projektionsfläche stehen.
Myki
Stammgast
#10 erstellt: 14. Sep 2007, 10:41
Also bedeutet das, dass die Linse gerade auf die LW projeziert und nicht in einem bestimmten Winkel?
Schaut euch doch mal die Skizze des AW 15 hier an, dort hat er ja schon von vorneherein eine Verschiebung und projeziert nicht gerade und wenn man dann noch den LS hat, dann wäre das ja gut.
glotze44
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Sep 2007, 11:48

Strotti schrieb:

evw schrieb:
Die meisten Beamer haben die Bild-Unterkante in Höhe des Aufstellplatzes.

Beim Beamern mit Lensshift (zumindest be den LCDs, die ich kenne) ist es so, dass sie in der LS-Nullstellung mittig zur Projektionsfläche stehen.


Das stimmt zumindest so nicht. Zumindest beim Z4, den ich auch habe trifft das nicht zu. Ist auch in der Bedienungsanleitung so beschrieben. In Nullstellung ist das Bild nach oben verschoben, bzw. nach unten bei Deckenmontage. Das macht auch eigentlich hochgradig Sinn. Bei z.B. Deckenmontage will ich nicht erst den LS bemühen um das Bild von der Decke wegzubekommen.

Gruß
Arno
evw
Inventar
#12 erstellt: 14. Sep 2007, 15:29

Also bedeutet das, dass die Linse gerade auf die LW projeziert und nicht in einem bestimmten Winkel?


Genau dafür ist der Lensshift da, um dies (Schrägprojektion)ohne Qualitätsverlust möglich zu machen. Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit der elektronischen Korrektur (Trapezkorrektur), die aber immer mit einem Verlust an Bildauflösung verbunden ist.
Strotti
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Sep 2007, 19:35

glotze44 schrieb:

Strotti schrieb:
Beim Beamern mit Lensshift (zumindest be den LCDs, die ich kenne) ist es so, dass sie in der LS-Nullstellung mittig zur Projektionsfläche stehen.


Das stimmt zumindest so nicht. Zumindest beim Z4, den ich auch habe trifft das nicht zu. Ist auch in der Bedienungsanleitung so beschrieben. In Nullstellung ist das Bild nach oben verschoben, bzw. nach unten bei Deckenmontage.

Da ich den Z4 auch habe: Auf Seite 15 der Bedienungsanleitung ist eindeutig zu sehen, dass bei LS in Mittelstellung das Bild exakt geradeaus projiziert wird. Ich habe meinen Z4 auch exakt zum Leinwandzentrum stehen, und genau da rastet auch die Mittelposition des LS ein. Deswegen bräuchte ich eigentlich kein Lensshift. Aber Beamer, die kein Lensshift haben. haben, wenn ich es richtig sehe, alle die von Dir beschriebene Eigenschaft, dass sie das Bild nach oben (bei Deckenmontage unten) projizieren.
Myki
Stammgast
#14 erstellt: 16. Sep 2007, 20:11
Kennt jemand zufällig einen Shop in Berlin wo man sich den AW 15 mal angucken könnte, ich möchte mal austesten in wie weit mich das Fliegengitter stört. Eigentlich gibt es durch das wegbrechen der DLPs keine Alternative mehr bei den LCDs und ich werde ihn mir ohnehin kaufen müssen, aber man weiß ja nie
Mein Sony Rückpro hat ja auch 'nen 3LCD-Chip und da ist mir das FG schon aufgefallen bei ca. 2,5m Abstand, jetzt sind es ja ca. 4,5m aber es sind dann ja auch 111", deshalb will ich das nochmal überprüfen.
Vielleicht MM oder Saturn? Das wäre meine erste Vermutung...
evw
Inventar
#15 erstellt: 17. Sep 2007, 20:33
Wenn dich das Fliegengitter stört, sieh dir mal den Panasonic AX100 an. Der kann auch 24P, hat Lensshift und das Bild ist auch bei 4 Meter Diagonale nahtlos. Ich bin jedenfalls gut zufrieden.
Myki
Stammgast
#16 erstellt: 17. Sep 2007, 22:13
Ich fahre morgen mal zu Mediastar, ich hoffe die haben sowohl den Pana als auch den Sony da und ich kann direkt vergleichen.
Kennt noch jemand 'nen guten Beamerladen in Berlin, Soundbrothers war ich schon, eigentlich wollte ich mir von denen den HC 1100 kaufen, aber leider DLP ohne Lensshift
Myki
Stammgast
#17 erstellt: 17. Sep 2007, 23:00
Ich hab mich jetzt doch nochmal wegen anderen Beamern schlau gemacht und mir dabei vor allem die üblichen Verdächtigen angeguckt, die alle in Betracht kommen:

Sanyo Z5
Hitachi 300
Pana AX 100
Epson 700

Jetzt habe ich bei Soundbrothers folgendes gelesen zum Sanyo

Mit dem neuen D6 Panel kann der PLV-Z5 auf ganzer Linie überzeugen

Sanyo

Das kann doch wohl nicht stimmen, schon gar nicht für 1111€ oder?

Ich bin morgen ja ohnehin bei Mediastar und SB ist nur 5 Busstationen davon weg, da werd ich mir das nochmal genau angucken.
Strotti
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Sep 2007, 08:13

Myki schrieb:
Jetzt habe ich bei Soundbrothers folgendes gelesen zum Sanyo

Mit dem neuen D6 Panel kann der PLV-Z5 auf ganzer Linie überzeugen

Sanyo

Das kann doch wohl nicht stimmen, schon gar nicht für 1111€ oder?

Die Aussage ist auch falsch. Sollte bei einem Anbieter, der sehr mit seiner Beratungsqualität wirbt, nicht passieren. Aber jeder macht mal Fehler.
Myki
Stammgast
#19 erstellt: 19. Sep 2007, 09:33
Hab ich den Brüdern gestern mal gesagt und die wollen das korrigieren.

Mein Besuch gestern bei Mediastar war gestern übrigens ein ganz schöner Reinfall. Bis auf den Sony hatte er alle Beamer da, die in Frage kamen. Und am Ende gab es nur eine Wahl: Epson. Alle anderen Geräte wurden gnadenlos schlecht gemacht - zurecht?
Beim Pana hat mir der Berater üble Doppelkonturen gezeigt: Bei Mr. und Mrs. Smith verschwand der Smith-Schriftzug auf weißem Grund (Menü) erst nach 15, 20 Sekunden!
Z5 und Hitachi sahen mies im Vergleich mit den 700er aus. Zwei bis drei Klassen schlechter, ich vermute mal, er wollte den Epson loswerden.
Hab danach mal bei Soundbrothers bzgl. der Empfehlung angefragt und die meinten, dass MS wohl nur den Epson auf Lager hatten Sie empfahlen mir den Z5 -> sehr gutes Bild, leise, aufstellungsvariabel. Epson ist zu laut, Hitachi nicht variabel genug. Klang schon mehr überzeugend. Sony haben sie gnadenlos nieder gemacht, obwohl sie den AW15 nie gesehen haben, da ging es nur um den schlechten Vertriebsweg Sonys -> beleidigt?
Am Ende stehen dann der Z5 und der AW 15, den ich immernoch nicht live gesehen habe
evw
Inventar
#20 erstellt: 19. Sep 2007, 19:08

Beim Pana hat mir der Berater üble Doppelkonturen gezeigt


Hm, ich habe mittlerweile 1400 Stunden mit dem Projektor runter (DVDs, HD-DVD und Blu-Ray), und das ist mir noch nie aufgefallen. Ich fange angesichts der auch anderswo im Forum geposteten Erfahrungen langsam an, den Sichtvergleichen in den Läden zu misstrauen.
Myki
Stammgast
#21 erstellt: 25. Sep 2007, 14:35
Hab gerade den AW 15 bestellt. Gestern hab ich nochmal geguckt wegen der Dachschräge, so wie ich das sehe, kann ich bei einem LS von 61cm den Beamer in die Ecke hinter die Dachschräge hängen und kann das Bild fast mittig zur Couch und den Lautsprecher projezieren. Wenn sich der horizontale LS mit dem vertikalen nicht verträgt, werde ich den Beamer entweder tiefer hängen oder dann vielleicht doch in die Dachschräge. Der für meine Verhältnisse fast schon zu kleine LS war eigentlich der einzige Grund, der mich noch zum Z5 gezogen hat, aber ich probiere es jetzt mit Sony und hoffe das klappt.

Bericht folgt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schnellhilfe benötigt- Bild rechts breiter als links?
ClownyBastard am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  4 Beiträge
neuer beamer
stoehs am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  5 Beiträge
neuer beamer oder ersatzlampe?
goodlike am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  3 Beiträge
Neuer Beamer
baronrittl am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  3 Beiträge
rechts und links weißer streifen...
anuma am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  8 Beiträge
Neuer Beamer Acer PH530
nitrous am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  3 Beiträge
Neuer Beamer für Gaststätte!
Sn4k9r am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  11 Beiträge
Neuer Full HD Beamer
Choco am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  3 Beiträge
Neuer Beamer und Leinwand
Hellrazor100 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  5 Beiträge
Neuer Beamer - Entscheidungshilfe (TW3200?)
eos1ds am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.348 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedbmhamburg
  • Gesamtzahl an Themen1.404.307
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.743.288

Hersteller in diesem Thread Widget schließen